Hyperion Ambilight an UHD HDR Fernseher - wie kommt das Signal zum Pi?

+A -A
Autor
Beitrag
kaori
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 27. Sep 2018, 08:47
Hi,

bin mir nicht ganz sicher ob's das richtige Forum ist, ggf. bitte verschieben.

ich hab vor mir mit Hyperion ein Ambilight an meine Glotze zu machen, als Grundlage dient dieses Tutorial.
Allerdings nicht mit Kodi vom Pi, sondern hauptsächlich mit dem PC, gerne auch mit einem normalen (Sat) Fernsehsignal.
PC ist Entertainment Center (Netflix usw.) und Spielekonsole in einem.
Der Fernseher (XE9005) unterstützt UHD 60Hz und 1080p 120Hz, was ich beides gerne für ein flüssiges Spielgefühl beibehalten würde.
HDR und HDCP2.2 natürlich ebenfalls (sonst sendet Netflix vom PC kein HDR mehr an den TV), Funktionen kastrieren möchte ich nicht.

Momentaner Aufbau ist: PC <-> AVR <-> TV (ARC)
Für Ambilight beim Fernsehen bräuchte ich dann eben noch nen extra Sat Receiver am AVR.
Fernseher: Xe9005
AVR: Denon x1400h

Der Plan ist, das Videosignal zwischen AVR und TV abzugreifen, da dort zwangsweise alles was nicht SmartTV App ist durchkommt.

Wenn ich das richtig sehe, brauche ich hierfür dann einen HDMI2.0 konformen AV-Splitter (für hdcp2.2 und 60Hz) der auch ARC unterstützt um weiterhin mein Audio auf den AVR zu bekommen.
Der Splitter müsste doch dann zusätzlich auch 1080p @120Hz supporten, sonst kastrier ich mir das ja weg.

Und genau da liegt das Problem: Bislang hab ich noch keinen vertrauenswürdigen (nicht-aliexpress) Splitter gefunden der sowohl ARC als auch hdcp2.2 als auch 1080p@120Hz kann.

Hinzu kommt, dass der Pi mit dem UHD HDR Signal aufgrund fehlender Pferdestärken vermutlich überhaupt nichts anzufangen weiß. Ich müsste also das Signal auch noch herunterrechnen von UHD HDR auf FullHD SDR oder so.

Oder versuch ich hier gerade mit dem Kopf durch die Wand zu gehen? Kann man das Signal auch z.B. via Composite vom Fernseher an den Pi schicken? Lässt das HDCP überhaupt zu?

Auf ARC könnte ich ja u.U. auch verzichten, je nachdem ob externer SAT Receiver oder nicht kann ich den Sound ja eigentlich auch ohne ARC zum AVR bringen oder eben direkt vom SAT zum AVR.

Es muss auch nicht zwingend Hyperion sein, aber das generelle Problem der Verkabelung bleibt wohl bei allen das selbe.
kaori
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 19. Okt 2018, 07:34
Ich bin inzwischen bei einem beinahe funktionierenden Setup. Aus Zeitgründen noch ohne LEDs, aber Signalweitergabe zum Pi und Hyperion funktioniert.

Anstelle des doch sehr teuren Vertex habe ich mich für die Kabelsalat-Variante entschieden:

FullHD 120Hz kommt über ein extra HDMI Kabel, da ich keinen bezahlbaren Splitter gefunden hab der das unterstützt

PC zu AVR zu:

HDMI Splitter: FeinTech VSP 01201
Der Splitter köpft mir zwar ARC, aber ich schau eh kaum TV. Zur Not gibt's nen externen SAT-Empfänger (bräuchte ich eh, da sonst kein Abilight beim Fernsehen).

Einen Ausgang direkt an den TV, den anderen zu:

PureTools PT-C HDCP-Konverter
Um das HDCP2.2 in ein 1.4 Format und 4k 60Hz in 4k 30 zu wandeln.
Dieses Gerät stellt sicher dass jede 2.2 Quelle alle Anschlüsse als 2.2 Kompatibel erkennt. Ohne den geht es nicht!

Danach kommt ein HDCP1.4 (4k, 30Hz) fähiger Rhinocoeu 4K HDMI zu AV Konverter
um den Grabber zu füttern.
HDCP1.4 muss sein, denn für den Fall einer HDCP 2.2 Einspeisung kommt aus dem PureTools ja immer noch Kopiergeschütztes (1.4) Material heraus. Könnte der AV-Konverter kein 1.4, würde die Quelle einen Bruch der Kette erkennen und auf FullHD herunterskalieren.

Den Video-Out des AV-Konverters habe ich testhalber an den Video-In des TVs angeschlossen und ich bekomme ein auf 576p herunterskaliertes Bild meines UHD Desktops. Die unterirdische Qualität des Bildes ist hier egal, da es nur darum geht Farbinformation für die LEDs abzugreifen. Selbst 320x240 wäre ausreichend.

zu guter Letzt der Logilink Videograbber. Man kann auch ein anderes Fabrikat nehmen. Wichtig ist dass es ein Fushicai UTV007 Chipsatz ist, da nur dieser nativ von Hyperion unterstützt wird.
Der Grabber steckt im USB Anschluss des Pi.

Jetzt müssen noch die LEDs angeschlossen und konfiguriert werden und fertig.
Ich melde mich nochmal wenn's fertig ist.


[Beitrag von kaori am 19. Okt 2018, 07:37 bearbeitet]
daswienerschnitzel
Neuling
#3 erstellt: 31. Okt 2018, 15:40
Moin moin,
das hoert sich sehr gut bei dir an. Ich habe ein relativ aehnliches Setup (nur ohne splitter, da AVR zwei Ausgaenge hat). Statt des HDCP-Konverters habe ich einen HD-Fury Linker verbaut. Kommt nun ein natives HDR-Signal (also nicht hochgerechnet sondern direkt von einer 4k Bluray abgespielt auf der Xbox), so verschwinden alle Farben beim Grabber, weshalb die LEDs nicht richtig arbeiten koennen. Ich vermute dass der Linker HDR nicht ordentlich in SDR konvertiert und der HDMI-Av Konverter nicht mit dem HDR-Signal umgehen kann.
Schreib doch nochmal, falls das Problem bei dir nicht auftritt, dann werde ich naemlich auf dein Setup umsteigen.
Viele Gruesse
kaori
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 14. Nov 2018, 09:17
Ich kenn dein Problem nur zu gut.

Ein und das selbe Bild. Innen ist Windows auf HDR geschalten, außen auf SDR.
Die Anzeige zeigt, was der Grabber sieht.

Gut zu wissen dass der Linker keine Lösung dafür ist.
Kann der Vertex das?

Ich hab dafür jetzt das Problem dass der Streifen zu dunkel ist (das Bild unten ist sogar Vorteilhaft) und ich ihn zumindest in Hyperion nicht heller bekomm.

HDR SDR Vergleich Hyperion


[Beitrag von kaori am 14. Nov 2018, 09:19 bearbeitet]
daswienerschnitzel
Neuling
#5 erstellt: 18. Nov 2018, 22:52
Ach ja, echt schade, dass das nicht hin haut.
Mit nur dem Vertex klappt es auch nicht soweit ich weiß. Dafür haben sie dieses Ding hier entwickelt,was auch nochmal 290$ kostet. [url]https://www.hdfury.com/product/hdfury-x4/
So viel ist es mir dann auch nicht wert.
Rudi_Rastelli
Neuling
#6 erstellt: 11. Jan 2019, 09:45
Hallo @kaori

Finde Dein Setup sehr interessant.

Ich selber nutze derzeit das HDMI Kit 5 von Lightberry aus Polen. Das liest sich als AIO-Lösung auf dem Papier recht gut, aber es hat mMn doch große Schwächen und ich bin damit sehr unzufrieden.
Bevor ich die Unzulänglichkeiten lange beschreibe, lass ich mal einfach ein paar Bilder sprechen:

Orginal Graustufenbild (Input-Kette: Nvidia Shield -> AVR -> HDMI Kit 5):
Greyscale_Original

Shield im 4K/60Hz/YUV420/HDR-Mode liefert am Pi/Hypercon folgendes Ergebnis (Hypercon-Screenshot):
Graustufen_Out_1
Farbverschiebungen richtung blau und grün im dunken Bereich und von den ursprünglich 17 Balken bleiben gerade mal 11 übrig. Für mich völlig inakzeptabel !

Shield im 4K/60Hz/RGB444/SDR-Mode
Graustufen_Out_2
Etwas besser, aber diesmal ist schwarz nicht annähernd schwarz (RGB-Werte um die 40) und es bleiben auch nur 12 von 17 Balken übrig. Auch das find ich richtig schlecht !

Wenn Hyperion mit solchen Bildern gefüttert wird, dann ist wohl klar, dass eine halbwegs akkurate Kalibrierung nahezu unmöglich ist. Hinzu kommen dann noch Unzulänglichkeiten bei der Farbwiedergabe der LEDs und das man uU auch noch (wie bei mir der Fall) eine nicht weisse Wand hat.

Nach meinen Recherchen ist mir klar geworden, dass der springende Punkt derzeit die HDR zu SDR Konvertierung ist. Das kann momentan wohl nur der inakzeptabel teure HDFury X4 einigermassen gut.

Was mich jetzt dennoch mal interessieren würde, wären die Ergebnisse, die Du mit deinem Setup erzielen kannst, wenn Du meine Experimente nachstellst. Vielleicht sind meine Ergebnisse ja "normal" und andere Hardware ist da nicht viel besser, so das ich mir vorläufig weitere Investitionen sparen kann.
Mir fehlt da leider der Vergleich.

Wäre schön, wenn Du bereit wärst da mal ein paar Tests zu machen !?

Gruß
Rudi


[Beitrag von Rudi_Rastelli am 11. Jan 2019, 09:49 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ambilight nachbau
Fuuu am 06.11.2008  –  Letzte Antwort am 09.11.2008  –  4 Beiträge
HDFury Linker 4k 60hz HDR
CharleySay's am 29.01.2017  –  Letzte Antwort am 07.01.2019  –  281 Beiträge
PC an TV angeschlossen - Signal!
hubi-s04 am 03.06.2008  –  Letzte Antwort am 05.06.2008  –  2 Beiträge
HDFury Vertex (2017) 4k/60 HDR 4k/120
CharleySay's am 25.07.2017  –  Letzte Antwort am 15.01.2019  –  105 Beiträge
DVI Signal am LCD kommt nur beim booten an !
Inga_ am 10.07.2008  –  Letzte Antwort am 12.07.2008  –  8 Beiträge
Laptop an Fernseher anschließen
arti-online am 13.10.2007  –  Letzte Antwort am 16.10.2007  –  6 Beiträge
TV-Signal des PCs richtig scaliert auf den Fernseher ausgeben
netzen am 09.12.2006  –  Letzte Antwort am 11.12.2006  –  8 Beiträge
LCD Fernseher an Pc anschließen
Idefix1234 am 29.07.2008  –  Letzte Antwort am 29.07.2008  –  2 Beiträge
PC an Fernseher
stechus_kaktus am 25.03.2008  –  Letzte Antwort am 26.03.2008  –  8 Beiträge
Selbsterstelltes 1080i Signal vom Laptop an Panasonic TH42PV60E ausgeben
Beejay am 21.05.2006  –  Letzte Antwort am 21.05.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder858.160 ( Heute: 74 )
  • Neuestes MitgliedKlausus75
  • Gesamtzahl an Themen1.430.487
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.219.042

Hersteller in diesem Thread Widget schließen