Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|

Sony KD75 ZD9 HDMI Problem mit BR u. PS4pro; Beispielfilm Inside

+A -A
Autor
Beitrag
redcliff
Stammgast
#1 erstellt: 03. Sep 2018, 19:19
Habe ein extrem nervendes Problem mit meinem Sony ZD9, dem Bluray Player Panasonic UB900, der Playstation4 Pro die über einen RX A 3060 den HDMI 2 des Sony TVs versorgen.
Die HDMI Eingänge des TV stehen auf optimiert, der Yamaha gibt die Signale optimiert weiter.
Der 900er zeigt, ebenso wie die PS4 sproadisch kein Bild auf dem TV, das Menü ist weg, der TV zeigt ein komplett schwarzes Bild mit der Info 3840 x 2160 an, u. ab u. an ein helles Grisseln. Das gleiche passiert auch mit der PS4.

Siehe hierzu bitte mein Youtube Video:
https://www.youtube.com/watch?v=TrlS42ZqLtM

Wird ein Film in den BR eingelegt kann ich diesen ganz normal in der UHD Auflösung abspielen, aber im Anschluss bleibt das Menü weg.

Habe den TV zunächst mit diesem Kabel störungsfrei betrieben, von einem Moment auf den anderen geht nichts mehr
https://www.amazon.d...06_s00?ie=UTF8&psc=1

habe dann andere Kabel bestellt.
https://www.amazon.d...00_s00?ie=UTF8&psc=1
auch mit diesen ging es ein paar Tage, Gestern ging dann auch nichts mehr.
Habe ich ein Bild mit dem BR, habe ich dies auch mit der PS4, habe ich keines, dann betrifft das auch beide Geräte.

Fire TV u. ein älterer Trekstor TV funktionieren einwandfrei über AVR auf demHDMI2

Was habe ich alles versucht:
Neustart / Stromlos schalten ZD9, ohne Erfolg
AVR Stromlos schalten, ohne Erfolg
BR u. PS4 direkt mit HDMI2 verbunden, ohne Erfolg
BR u. PS4 direkt mit HDMI3 verbunden, Bild!
HDMI Kabel auf einen anderen Weg an den Sony gelegt (weg von den Stromkabeln) u. wieder von BR u. PS4 direkt auf HDMI2, Bild da!
Wieder normal über den AVR an HDMI2 geschleift, Gestern den ganzen Tag ist das Bild wieder da. Auch ein testweises Einschalten zwischendurch ohne Probleme.
Ein Tag später (also Heute wieder kein Bild, auch nach mehrmaligen Umschalten)

Ich befürchte inzwischen schon das der HDMI2 einen weg hat.
Zwischen Pana u. AVR bzw. PS4 u. AVR sind es je 1m, und vom AVR zum Sony sinds 3m, so das auch die Längen kein Problem sein sollten.

Leider gehen mir langsam die Ideen aus, weshalb ich auf Tipps aus euren Reihen hoffe.

Danke


[Beitrag von redcliff am 03. Sep 2018, 19:27 bearbeitet]
Ralf65
Inventar
#2 erstellt: 04. Sep 2018, 04:23
zuerst einmal muss ich sagen, das mir eine derartige Eigenschaft noch nicht untergekommen ist.

für die Vermutung, das hier irgend ein Defekt vorliegt spricht die Tatsache, das es zuvor ging und von jetzt auf gleich dann nicht mehr.

ich würde an Deiner Stelle mal den anderen HDMI Eingang (3) probieren, wenn dort dauerhaft keine Probleme auftauchen, es auch bei der internen Nutzung (Tuner) dauerhaft keine Problem gibt, dann würde ich einen Defekt am HDMI Port vermuten.

Davon abgesehen, zu 100% ausschließen, das es auch am Kabel liegen könnte würde ich auch nicht, 3m ist abhängig von der Qualität des Kabels schon lang, in dem Fall dagegen spricht aber die oben geschilderte Systematik
redcliff
Stammgast
#3 erstellt: 04. Sep 2018, 06:22
Danke,
was einem Defekt des Ports wiederspricht ist die Funktion der Fire Tv, des Yamaha Menüs an diesem Hdmi2.
Auch das der gesamte Sonntag, nach Umverlegung des Kabels fehlerfrei Funktionierte, spricht eher gegen einen Defekt.
Andererseits habe ich das gleiche gezeigte Fehlerbild inzwischen mit dem 2. Kabel.

So richtig weiß ich im Moment nicht weiter.
Ralf65
Inventar
#4 erstellt: 04. Sep 2018, 16:02
etwas merkwürdig alles, zugegeben....
handelt es sich um ein Fire TV mit 4K Auflösung, wenn Nein, könnte es an der geringeren Auflösung liegen
Das Menu des Yamaha ist wenn ich mich recht erinnere auch kein 4K, somit könnte die Funktion damit, ebenfalls mit der geringeren Auflösung zusammen hängen

hast Du die Infomeldung am TV deaktiviert ?

Infomeldungen abschalten
"Home" Taste > Einstellungen > Kanaleinstellung > Info-Anzeige > AUS


[Beitrag von Ralf65 am 04. Sep 2018, 16:06 bearbeitet]
redcliff
Stammgast
#5 erstellt: 04. Sep 2018, 18:38
Ja du hast recht, es hängt mit der geringeren Auflösung zusammen, das es geht.
Der FireTv ist der erste, u. der Yamaha gibt im Menü auch kein 4k aus.
Es hat offenbar nur Probleme bei 4k 60p.
Das Infomenü ist hier eingeschaltet.

Habe mich mit dem Verkäufer des Kabels in Verbindung gesetzt, u. den Link zum Video zukommen lassen.
Er wird ein neues Kabel verschicken.

Ich hoffe nur das der Hdmi am TV nichts hat.


[Beitrag von redcliff am 04. Sep 2018, 18:56 bearbeitet]
freshbass
Inventar
#6 erstellt: 04. Sep 2018, 18:47
Könnte das Kabel sein, sowas hatte ich auch schon mal u d zwar nur bei 4K mit chroma 4:4:4 alles andere ging.
Mit einem neuen Kabel lief es dann.
redcliff
Stammgast
#7 erstellt: 04. Sep 2018, 19:00
Danke,
wie gesagt ist das 2. Kabel mit diesen Auswirkungen.
Beide benutzten Kabel (siehe Links oben) sollten der Beschreibung nach eigendlich die 18GB können.
Ein paar Tage ging es auch jeweils, dann plötzlich wie im Video oben, u. richtig nur bei 4k 60p.

Kann man denn ein Kabel empfehlen?


[Beitrag von redcliff am 04. Sep 2018, 19:07 bearbeitet]
freshbass
Inventar
#8 erstellt: 04. Sep 2018, 19:18
redcliff
Stammgast
#9 erstellt: 04. Sep 2018, 19:26
Danke,
auch bei 3 Meter länge?
Ralf65
Inventar
#10 erstellt: 04. Sep 2018, 19:29
der Umstand, das es mit geringerer Auflösung funktioniert, spricht wirklich wieder für das Kabel als Ursache des Problems

HIER wird gerade wieder ein Kabel empfohlen, zugegeben nicht billig, aber bei einem so teuren TV sollte man am Ende nicht am Kabel sparen
freshbass
Inventar
#11 erstellt: 04. Sep 2018, 19:43
Hör doch auf, so übertrieben muss es auch wieder nicht sein.
redcliff
Stammgast
#12 erstellt: 04. Sep 2018, 20:30
Eigendlich kommt es nicht auf ein paar Cent an, wichtig wäre mir eine funktionierende Einheit, die das zuverlässig aus den Geräten holt was diese können.
Es nervt einfach wenn man sich gemütlich Sonntags Nachmittags ins Sofa flätzt, den Bluray startet um einen guten Film zu schauen, u. die Bastelei losgeht.

Vor einer 1/2 Stunde das Kabel vom nicht funktionierenden HDMI2 auf HDMI3 umgesteckt, mit folgendem schon zu erwartenden Ergebnis:

Anschluss an HDMI3

Vermutlich würde es nach Rückstecken auf HDMI2 auch wieder eine Zeitlang funktionieren, werde es aber bis das neue Kabel da ist auf HDMI3 belassen u. testen.


[Beitrag von redcliff am 04. Sep 2018, 20:43 bearbeitet]
Ralf65
Inventar
#13 erstellt: 05. Sep 2018, 04:08
das ist ja das Merkwürdige und spricht eigentlich wiederum gegen das Kabel als Ursache für den Fehler
redcliff
Stammgast
#14 erstellt: 06. Sep 2018, 17:43
Habe noch immer das "alte" Kabel am HDMI3, einfach um zu probieren.
Das Tausch Kabel liegt bereits hier.
Es geht noch immer problemlos.
War aber auch auf dem HDMI2 über Tage der Fall, bis dann irgendwann unverhofft beim Umschalten nichts mehr geht.


[Beitrag von redcliff am 06. Sep 2018, 17:45 bearbeitet]
redcliff
Stammgast
#15 erstellt: 09. Sep 2018, 10:33
Habe jetzt das vom Händler ausgetauschte neue Kabel
https://www.amazon.d...00_s00?ie=UTF8&psc=1
(übrigens ein Pemium Kabel mit dem QR Code) auf HDMI2 angeschlossen, was wie erwartet natürlich jetzt einwandfrei funktioniert.

HDMI2

Das " alte Kabel " hat auch bis eben am HDMI3 auch noch fehlerfrei seinen Job erledigt.
Irgendwie stehe ich komplett auf dem Schlauch


[Beitrag von redcliff am 09. Sep 2018, 12:11 bearbeitet]
meistro.b
Inventar
#16 erstellt: 09. Sep 2018, 13:46
Hast du Android mal neu gestartet, Power taste so lange gedrückt halten bis der
ZD9 neu hoch fährt. Oder für 10 Minuten vom Strom trennen.
Android ist manchmal etwas zickig.
redcliff
Stammgast
#17 erstellt: 09. Sep 2018, 14:26
Habe Android schon mehrfach neu gestartet.
Leider ohne Erfolg.
redcliff
Stammgast
#18 erstellt: 10. Sep 2018, 17:26
Wie befürchtet. .....
Gestern den kompletten Tag mit dem neuen Kabel auf HDMI2 problemlos Bluray u. PS4 pro genutzt.
Heute geht wieder nichts auf HDMI2, HDMI3 läuft normal.
Ralf65
Inventar
#19 erstellt: 10. Sep 2018, 17:30
also entweder wirklich ein Problem mit dem HDMI Port 2, oder ein generelles Software Problem..

hast Du einmal die neue FW installiert ?

steht auf der Sony Seite zum Download

möglicherweise wird damit ja das Problem behoben
redcliff
Stammgast
#20 erstellt: 10. Sep 2018, 17:33
Nein die Firmware ist noch nicht drauf, aber normalerweise sollte das nichts mit zu tun haben, zumal ich irgendwie alleine mit dem Thema scheine.
Werde jetzt doch den Support dazu befragen.
Ralf65
Inventar
#21 erstellt: 10. Sep 2018, 17:38
wenn Du dir darüber so sicher bist ok,

Die werden dir als erstes empfehlen den TV auf Auslieferzustand zurück zu setzen
redcliff
Stammgast
#22 erstellt: 10. Sep 2018, 18:52
Natürlich bin ich mir darüber nicht sicher.....habe ja leider auch keine Idee woran das liegen könnte.
Nur ist das Gerät seit mehr als 2Jahren auf dem Markt, u. nirgends habe ich etwas über dieses Problem gelesen, u. somit funktioniert HDMI2 auch voll umfänglich bei anderen Nutzern ohne ein Update.

Wie auch immer, der Support hat mich auch nicht so richtig weitergebracht.
Abgesehen davon das es doch ziemliche sprachliche Barrieren gab, hat er sich zunächst über den Supportzugang auf das Gerät eingewählt. Dann die Ps4 auf seine Anweisung, direkt ohne AVR auf Hdmi2.
Nun gab es, wie ich dem Mitarbeiter gegenüber auch äußerte, auch wieder ein Bild auf dem TV.

Jetzt ein Neustart des Zd9, PS4 ging auf HDMI2 noch immer.
Jetzt kam der Hinweis auf das Update, das ich aufspielen sollte, über Autoupdate wird es mir noch nicht angeboten, über USB wollte ich noch nicht updaten.
Zudem wurde mir nahegelegt sämtliche externen Geräte direkt auf den TV zu legen, u. den 3060 außen vor zu lassen, da so auch eine bessere Bild u. Tonqualität zu erwarten sei, u. der Fehler sicher auch eliminiert sei.
Letzendlich sind wir so auseinander gegangen, das ich das Update installiere, u. schau ob das Problem erledigt ist, oder ich mich wieder beim Support melde.
Immerhin habe ich jetzt eine Support Nummer erhalten

So, das Update läuft gerade vom Stick....mal sehen


[Beitrag von redcliff am 10. Sep 2018, 19:20 bearbeitet]
Ralf65
Inventar
#23 erstellt: 10. Sep 2018, 19:22

redcliff (Beitrag #22) schrieb:

Zudem wurde mir nahegelegt sämtliche externen Geräte direkt auf den TV zu legen, u. den 3060 außen vor zu lassen, da so auch eine bessere Bild u. Tonqualität zu erwarten sei, u. der Fehler sicher auch eliminiert sei.


Hut ab für die fundierte und fachliche Aussage
redcliff
Stammgast
#24 erstellt: 10. Sep 2018, 19:45
Update ist drauf,
HDMI2 läuft mal wieder, auch über den 3060 geschleift.
Mal schauen was der ZD9 Morgen macht.

Was macht der Support eigendlich?
Wechseln die im Schadensfall nur das Board mit den Schnittstellen, od. wechseln die das komplette Gerät?
Alldieweil das Display möchte ich eigendlich nicht ausgetauscht bekommen.
Das Bild ist so gut, ich möchte nichts anderes.
freshbass
Inventar
#25 erstellt: 10. Sep 2018, 19:56
Wenn dann wird das mainboard getauscht
redcliff
Stammgast
#26 erstellt: 10. Sep 2018, 20:55
Danke, aber hoffentlich muss es dann doch nicht soweit kommen.
Ralf65
Inventar
#27 erstellt: 11. Sep 2018, 04:03
in den meisten Fällen tauscht Sony leider den kompletten TV aus und dabei kann man dann leider auch nicht zu 100% sicher sein, im Austausch auch wieder ein Neugerät zu erhalten, möglicherweise erhält man dann ein Refurbished Modell.

das es über den RX-A3060 auch "wieder" funktioniert wundert mich nicht, entgegen den Aussagen des Supports, hat der AVR natürlich keinen Einfluss auf eine schlechtere Ton und Bildqualität, im Gegenteil um die Tonformate diverser Quellen im vollen Umfang nutzen zu können muss man ja über die Sound Decoder im AVR gehen.
Eine Verschlechterung in dem Sinne ist nur dann zu erwarten, wenn der genutzte AVR auf Grund seines Alters nicht mehr zu 100% mit den neuesten Standards kompatibel ist und es daher nötig ist am Quellgerät z.B. den Farbraum etc. zu reduzieren, oder HDR Signale nicht durchgeleitet werden...

sollte es wieder zu Ausfällen des HDMI Ports 2 kommen, dann kannst Du als letzte mir einfallenden Option im Yamaha noch einmal eine Einstellung im "Advanced Menu" ändern.
Stelle dazu im Menüpunkt "MONITOR CHECK" von Yes auf "Skip"(Aufheben der Begrenzung für HDMI-Video-Ausgangssignale)

ich glaube zwar nicht das es damit zusammenhängt, aber als einen möglichen Lösungsansatz sollte man es dennoch überprüfen.
Wenn das dann auch nicht dauerhaft zum Erfolg führt, liegt es ziemlich sicher am HDMI Port (Board)


[Beitrag von Ralf65 am 11. Sep 2018, 04:12 bearbeitet]
redcliff
Stammgast
#28 erstellt: 11. Sep 2018, 06:17
Vielen Dank nochmal.
Ich möchte das ganze der Übersicht halber zusammenfassen.

Es geht um dieses Thema
https://www.youtube.com/watch?v=TrlS42ZqLtM
1. Das Problem besteht nur auf dem Hdmi2 Port
2. Nur wenn die Auflösung am Hdmi2 bei 4k chroma 444 liegt, bei 2k arbeitet der Hdmi2 ganz normal. Heisst hier wenn der Bluray player bzw. die PS4 pro zuspielen. Beim alten Fire Tv od. Trekstor keine Probleme.
3.Versorgt wird Hdmi2 über einen Yamaha 3060
4. Das Problem tritt immer erst nach 1-3 Tagen auf. D.h. Hdmi2 funktioniert eine unbestimmte Zeit normal, nach 1-3 Tagen zeigt dieser, direkt nach dem Einschalten des TV, obige Symptome.
5. Lege ich die Zuspielung auf Hdmi3 treten bisher auch über längere Zeiträume keine Probleme auf
Die jeweiligen Kabellängen liegen bei 1m zw. Bluray bzw. PS4 auf AVR, u. 3m von AVR auf TV.

Was habe ich bisher versucht
Kabel mehrfach getauscht u. auch umverlegt, so das Stromversorgungen weiter umgangen wurden. (I.d.R. funktioniert es nach dem Umstöpseln wieder eine gewisse nicht definierbare Zeit lang, bis der Fehler wieder auftritt.)
Kabel direkt von Bluray bzw. PS4 auf den TV Hdmi2 angeschlossen.
Immer wieder Neustarts des Gerätes.
Den nur bedingt hilfreichen Sony Support kontaktiert, siehe oben.
Das Problem bleibt bestehen.

Gestern habe ich als letzte mir erscheinende Möglichkeit das Update aufgespielt, ev. bringt das eine Verbesserung. Ich bin gespannt.

Natürlich könnte man jetzt auch hingehen, u. alles auf Hdmi3 belassen, aber
1. kann ich nicht sicher sein das dieser wirklich dauerhaft funktioniert, u.
2. ist das Gerät noch sehr neu, u. das sollte schon alles richtig funktionieren.

Ev. fällt doch noch jemanden was ein, ich bin um jeden Tipp dankbar.


[Beitrag von redcliff am 11. Sep 2018, 06:19 bearbeitet]
redcliff
Stammgast
#29 erstellt: 12. Sep 2018, 19:02
2 Tage nach Update.
Hdmi 2 funktioniert noch.
redcliff
Stammgast
#30 erstellt: 14. Sep 2018, 17:42
4 Tage nach Update
HDMI 2 funktioniert noch immer mit dem gleichen Kabel.
Ralf65
Inventar
#31 erstellt: 15. Sep 2018, 06:58
vielleicht war es also doch "nur" ein FW Problem
drücke dir jedenfalls die Daumen, das der Fehler nicht mehr kommt.
Kannst Du mit der neuen FW irgendwelche sichtbaren Unterschiede während des Betriebs erkennen ?
z.B. was den in den Updatefunktionen genannten Punkt "Erhöht die Bildqualität in einer bestimmten Situation" betrifft
redcliff
Stammgast
#32 erstellt: 15. Sep 2018, 08:29
Danke dir.
Hoffe natürlich auch daß das Problem erledigt ist.
Zweifel bleiben jedoch, hat ja auch nach dem Kauf des ZD9 einige Wochen klaglos funktioniert.

Nein, Unterschiede nach dem Update konnte ich nicht feststellen, alles scheint beim alten.
Hoffe das Android 8 wirklich, wie an verschiedenen Stellen zu lesen ist, zur Verfügung gestellt wird.
Scheint einen recht guten Eindruck zu machen.....zumindest auf der potenteren Hardware.


[Beitrag von redcliff am 15. Sep 2018, 08:34 bearbeitet]
redcliff
Stammgast
#33 erstellt: 15. Sep 2018, 20:27
So das war es vorerst mal wieder.
Seid heute Nachmittag geht der HDMI2 wieder nicht mehr mit hochauflösenden Material.
Ganz ehrlich, bin da schon ziemlich angefressen, ob der unzuverlässigen Hard od. Software Komponenten.


[Beitrag von redcliff am 15. Sep 2018, 20:30 bearbeitet]
redcliff
Stammgast
#34 erstellt: 16. Sep 2018, 19:51
Komplett bescheuert.
Seid heute Morgen geht der Hdmi2 wieder wie er soll.
Habe aber auch langsam keine Lust mehr auf das ganze.
Hat langsam mehr von Beschäftigungstherapie, als von Unterhaltungselektronik.
Solch Probleme hatte ich weder mit dem Panasonic Plasma, noch mit dem 65" Hisense.
redcliff
Stammgast
#35 erstellt: 18. Sep 2018, 18:03
Habe jetzt, nachdem ich dieses Kabel, welches direkt Aussetzer gezeigt hat,
https://www.amazon.d...00_s00?ie=UTF8&psc=1
auch dran hatte, wieder den Support kontaktiert, mit der Bitte um Abhilfe.

Morgen soll mich wohl ein Techniker, wg. was auch immer ...... Austausch od. Reparatur anrufen.

Leider ist der tschechische Support? etwas schwierig zu verstehen, aber am Ende zählt das was dabei herauskommt.
redcliff
Stammgast
#36 erstellt: 21. Sep 2018, 19:44
Nächsten Donnerstag kommt ein Techniker eines Reparatur Service, u. wird nach deren Auskunft das Mainboard tauschen.
Hoffentlich habe ich dann endlich Ruhe.
AnyonesDaughter
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 22. Sep 2018, 00:49
Bei dem im Video erkennbaren Symptom kommen mir als erstes Kontaktprobleme mit dadurch bedingtem Ausfall der Synchronisation in den Sinn. Meist ist dass Kabel dafür verantwortlich wegen zu geringer Kontaktkraft einzelner Kontakte. Aber natürlich kann da auch mal die Buchse in Frage kommen und dann macht der Austausch der Komponente, auf der die Buchse sitzt, durchaus Sinn.

Nach dem neu Stecken werden die Kontakt est mal "sauber gerieben". Nach einer Weile setzt sich an den kritischen Stellen Schmutz ab oder es setzt Oxydation der Oberfläche ein. Meiner Erfahrung nach bringt rütteln am Stecker nichts, sondern nur raus- und wieder reinstecken, um das Phänomen zu bestätigen.
Ralf65
Inventar
#38 erstellt: 22. Sep 2018, 05:32
das es generell bei Steckverbindungen derartige Probleme geben kann steht außer Frage, ein Zusammenhang diesbezüglich in dem Fall halte ich allerdings für mehr als unwahrscheinlich, zumal bereits diverse Kabel getestet wurden und es sich schlussendlich eher um einen Einzelfall handelt....

Währen die HDMI Verbindung generell so anfällig auf Kontaktprobleme oder Oxidation, dann müsste es derartige Fehler zuhauf geben, davon kann aber nicht die Rede sein, zumal eine Oberflächenoxidation in der Regel nicht einfach mal eben so auftritt, sondern Alterung oder Umwelteinflüsse voraussetzt und das halte ich bei neuen Geräten eher für ausgeschlossen.
Ich vermute hier daher eher einen technischen Fehler, womöglich eine fehlerhafte Lötstelle, die hier und da temperaturabhängig zu Problemen führt, oder eben ein elektronisches Bauteil
redcliff
Stammgast
#39 erstellt: 22. Sep 2018, 08:25
Es ist in der Tat sehr schwierig zu lokalisieren was denn nun die Ursache ist.
Es ist ohne Zweifel korrekt, das Kontakte einem Verschleiß unterliegen, u. das in Abhängigkeit davon wie oft diese neu gesteckt werden.
Allerdings ging die Umsteckerei hier erst nach Auftreten des Fehlers, also erst nach ein paar Wochen Betrieb, los.
Vorher hatte ich, bei dem jetzt 10 Wochen altem Gerät, auch keinen Grund dazu.

Zudem ist es nach wie so das niedrigere Auflösungen / Bandbreiten fehlerfrei wiedergegeben werden, u. die Probleme einzig bei Geräten mit voller 4K Wiedergabequalität auftreten.
Momentan ist es so das sich die Funktion des HDMI2 fast schon im Tagesrhythmus ändert.
So wollte ich den Fehler am Dienstag u. am gestrigen Tag nochmal auf Video aufnehmen, habe aber 2 Mitschnitte erhalten die zeigen wie es sein sollte, dafür ging es Mittwoch und Donnerstag nicht.

Übrigens zeigt sich der Fehler nicht mehr in dem grisselnden Bild wie auf dem Video vorne, sondern das Bild bleibt schwarz, zeigt die Mitteilung das kein Signal anliegt, u. bringt ab u. an die Info, das ein 480er Signal anliegt.
Zuvor, also bis der Bluray Player gestartet ist, wird das Hintergrund Bild des Yamahas 3060 ganz normal angezeigt.
Dies ist hier so nachvollziehbar, weil die Umschaltung von z.b. Tv Betrieb auf BR, über Harmony Aktionen abläuft.


[Beitrag von redcliff am 22. Sep 2018, 08:31 bearbeitet]
Ralf65
Inventar
#40 erstellt: 22. Sep 2018, 08:53
letztere Angabe zeigt irgendwo doch deutlich, dass das Signal nicht mehr korrekt weitergeleitet wird, die Datenverarbeitung als solches, nicht mehr richtig funktioniert


[Beitrag von Ralf65 am 22. Sep 2018, 09:01 bearbeitet]
AnyonesDaughter
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 22. Sep 2018, 15:01
Ich dachte eigentlich, ich hätte deutlich gemacht, dass ich im vorliegenden Fall nicht das Kabel bzw. dessen Stecker, sondern die HDMI-Buchse im Verdacht habe. Gegen das Kabel spricht schon, dass mit verschiedenen Exemplaren das gleiche Verhalten hervorgerufen wird. Und ich spreche auch nicht von Verschleiß, sondern gehe vielmehr von vorzeitiger Alterung einzelner Kontakte durch Vorschädigung aus.

Im übrigen ist es ein Fehlschluss, davon auszugehen, dass unbewegte Kontakte die besten Übergangsvoraussetzungen bieten. Jeder kennt sicher den Effekt, dass mancher (Um-) Schalter an elektronischen Geräten, die über Jahre nicht benutzt wurden, nicht gut funktionieren, wenn man sie dann doch mal braucht. Ein paarmal betätigen, und es geht wieder, typischerweise nicht für lange.

Die Kontaktmaterialien (auch goldbeschichtete) mögen z.B. niedrige Ströme, wie z.B. auch bei HDMI (und natürlich jede hochohmig abgeschlossene Audio-, Video- und Digitalverbindung) vorliegen, überhaupt nicht, da in diesem Fall chemische Prozesse in Gang gesetzt werden, die den Übergang im Laufe der Zeit verschlechtern. Deshalb werden z.B. bei Relais (Stoßkontakte) von den Herstellern Mindestströme (meist im höheren Nanoamperebereich) angegeben. Bei Schiebekontakten (Schiebeschalter und Stecker) treten bei Benutzung Reinigungeffekte auf, erkauft mit zunehmendem Verschleiß, was die Betätigungs- bzw. Steckzyklenzahl begrenzt. Die Hersteller geben dazu garantierte Mindestzyklen an, die jedoch typischerweise weit unter der in der Praxis erreichbaren Zahlen liegen. In meiner beruflichen Praxis ist der Faktor 20 durchaus nicht ungewöhlich.

Ich habe häufig mit vielpoligen Stecker zu tun und dort sind die Kontaktkräfte vergleichsweise gering, weil sich die Stecker sonst gar nicht mehr handhaben ließen. Das bedeutet, dass man nur sehr geringe Federreserven hat und wenn dann ein Kontakt, aus welchen Gründen auch immer, nicht (mehr) im Toleranzrahmen liegt, wird er zwar erstmal funktionieren (vielleicht aber schon nicht mit jedem Gegenstück), wird dann aber irgendwann auffällig werden wegen der oben beschriebenen Prozesse. Dass die Symptome beim TV inzwischen radikaler sind, steht dem keineswegs entgegen.

Ich behaupte nicht, dass der Fehler nicht auch tiefer in der Elektronik liegen könnte, halte aber die Steckerthese für deutlich wahrscheinlicher.

Grß
A.D.


[Beitrag von AnyonesDaughter am 22. Sep 2018, 15:04 bearbeitet]
Ralf65
Inventar
#42 erstellt: 22. Sep 2018, 15:42

AnyonesDaughter (Beitrag #41) schrieb:

Im übrigen ist es ein Fehlschluss, davon auszugehen, dass unbewegte Kontakte die besten Übergangsvoraussetzungen bieten. Jeder kennt sicher den Effekt, dass mancher (Um-) Schalter an elektronischen Geräten, die über Jahre nicht benutzt wurden, nicht gut funktionieren, wenn man sie dann doch mal braucht. Ein paarmal betätigen, und es geht wieder, typischerweise nicht für lange.


das ist ja eben der Punkt, die Peripherie ist Neu und eben nicht seit langen nicht benutzt
AnyonesDaughter
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 22. Sep 2018, 16:27

Ralf65 (Beitrag #42) schrieb:


das ist ja eben der Punkt, die Peripherie ist Neu und eben nicht seit langen nicht benutzt

Nein, der Punkt ist die spekulativ angenommene Vorschädigung.
redcliff
Stammgast
#44 erstellt: 22. Sep 2018, 18:09
Es steht fast außer Frage daß das Mainboard u. somit ev. auch dessen Steckverbinder die Ursache des Problems sind.
Wobei ich eher von Bauteilen ausgehe.
Deshalb wird ja jetzt auch das Board gewechselt.

Nicht nachvollziehbar, und deshalb eher nicht die Stecker, ist jedoch die Tatsache das der HDMI2 Port bei niedrigeren Auflösungen durchgängig fehlerfrei arbeitet.
Hier werden die gleichen Kontakte zur Übertragung der Signale genutzt, die auch bei den hohen Auflösungen belegt sind.

Und wie schon weiter vorn beschrieben, beim Umschalten auf Bluray Player, startet die Aktion zunächst mit dem gezeigten Menübild des Yamahas, um dann auf das Menü des Panasonic zu schalten, dessen Bild dann wegbleibt.


[Beitrag von redcliff am 23. Sep 2018, 00:30 bearbeitet]
freshbass
Inventar
#45 erstellt: 22. Sep 2018, 18:33
Ohne dir Angst machen zu wollen, aber das wohl auch ein Sony Problem
https://community.so...pielung/td-p/2409142

Hab das schon wieder ganz vergessen, aber der User Mike der hier auch mal vertreten war oder noch ist, hatte damit ganz schön zu kämpfen, vor allem weil der Tausch nichts gebracht hat.

Ich hatte das Problem ja auch, aber irgendwie hat es sich von selbst behoben.
redcliff
Stammgast
#46 erstellt: 22. Sep 2018, 19:29
Meine Güte,
das entspricht exakt meinem Problem.....einschließlich unnötigen? Mainboardwechsel.

u. da hat es sogar noch einiges mehr:
https://community.so...g/m-p/2418125#M24959
https://community.so...n/m-p/2419576#M25126
Oh man, das macht doch keinen Spass.
freshbass
Inventar
#47 erstellt: 22. Sep 2018, 20:03
Richtig. Aber mach dich mal nicht verrückt und warte erst mal den Techniker ab.
Kannst ja auch mal Mike anhauen wie es momentan bei ihm ausschaut.
redcliff
Stammgast
#48 erstellt: 22. Sep 2018, 20:24
Mike, oder wie er hier hieß? scheint es nicht mehr zu geben.
Das Forum scheint leider auch keine Membersuche zu bieten.


[Beitrag von redcliff am 22. Sep 2018, 20:41 bearbeitet]
freshbass
Inventar
#49 erstellt: 22. Sep 2018, 21:07
redcliff
Stammgast
#50 erstellt: 22. Sep 2018, 21:43
Danke,
habe Mike angeschrieben.
langsaam1
Inventar
#51 erstellt: 22. Sep 2018, 22:10
bin zwar nur Laie; was mir auffiel beim Link abklicken (kann aber auch reiner Zufall sein):
- jeweils Kombi Marantz > (Sony Player) > Sony TV
- betrachtet man die verwendeten Kabel in den Post so fallen verblüffende Ähnlichkeiten auf; lediglich "Label" Aufdruck anders


[Beitrag von langsaam1 am 22. Sep 2018, 22:10 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony ZD9 vs. XE94
calabrese am 29.03.2017  –  Letzte Antwort am 03.07.2017  –  15 Beiträge
Sony KD75 XF9005 und Sony Support
MilesHD am 10.05.2019  –  Letzte Antwort am 13.05.2019  –  4 Beiträge
Sony ZD9 Event Oktober 2016
schups am 11.10.2016  –  Letzte Antwort am 20.10.2016  –  16 Beiträge
Der Sony ZD9 Erfahrungsthread
Rotti1975 am 01.09.2016  –  Letzte Antwort am 23.11.2016  –  7 Beiträge
Sony ZD9 3D SBS "Invertieren" wie ?
Yunjitzu am 20.09.2017  –  Letzte Antwort am 26.09.2017  –  2 Beiträge
Der ZD9 Einstellungsthread
Ralf65 am 12.09.2016  –  Letzte Antwort am 12.09.2019  –  138 Beiträge
Dolby Vision auf ZD9
Piet100 am 17.04.2018  –  Letzte Antwort am 17.04.2018  –  4 Beiträge
Sony ZD9 Serie 65"/75"/100" mit Backlight Master Drive
Ralf65 am 15.03.2016  –  Letzte Antwort am 06.10.2019  –  8528 Beiträge
Erfahrungbericht Sony KDL-40X2000 (mit PS3 Bilder Inside)
fullhdman am 07.04.2007  –  Letzte Antwort am 12.06.2007  –  24 Beiträge
Sony XE85 Flackern u. Doppelbilder
Marc09 am 31.03.2018  –  Letzte Antwort am 13.04.2018  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder870.967 ( Heute: 54 )
  • Neuestes Mitgliedricoberlin
  • Gesamtzahl an Themen1.451.815
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.623.547