Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

32R72B Erfahrungsberichte

+A -A
Autor
Beitrag
maxlevel
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Mai 2006, 00:45
Hallo!

Es gibt zwar einen Thread zum 40er doch häufig gibt es ja kleine aber möglicherweise manchmal entscheidende Unterschiede zwischen 2 Größen des gleichen Modells.

Von daher soll dies hauptsächlich ein Thread für alle 32R72B Besitzer und Interessierte sein. Wäre schön wenn ihr eure Meinung zu dem Gerät schreiben könntet.

Was sind seine Stärkern / Schwächen?

Schüss, Max.
Caligo
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 18. Mai 2006, 02:25
1. schaut man am besten bei den erfahrungsberichten der r71 serie nach, ist baugleich bis auf die hülle.

2. ist es meiner meinung nach ein absolutes topmodell, vor allem für den allround gebrauch! Dies wird begünstigt durch ein sehr gutes analogbild, eines der besten welches ich gesehen habe, keine schlieren, unschärfen, überschärfen, der rolltext bei n-tv oder bloomberg hat keinen nachzieheffekt, dasselbe beim fussball, eishockey etc. auch wenn beim fussballschauen die kamera schwenkt lassen sich immer noch problemlos die konturen des rasens erkennen, d.h. nicht einfach eine grüne fläche. Zappen ist auch angenehm schnell. Teletext sehr praktisch mit halb tv bild und halb teletext.
Natürlich ist das analogtv bild sehr stark von der empfangsqualität abhängig. Man bemerkt ein schlechtes signal mit einem hochauflösendem tv naturgemäss viel schneller als als mit einer alten 640x480 röhrenkiste.
Aber das tv bild überrascht sehr positiv im vergleich zu einigen anderen kandidaten, welche ich sonst noch genauer angeschaut habe. besser als meine alte 50cm telefunken röhre made in west germany ist es sowieso!
Hab noch meine alte xbox über rgb scart angeschlossen, und das bild ist auch sehr gut, leider kann die alte konsole die vorteile dieses tv geräts nicht ausnützen. Mit xbmc lassen sich movies aber problemlos anschauen, mit relativ guter qualität, aber nichts übertrifft natürlich(bis jetzt) den vga anschluss per pc.
Hab mir ein profi vga kabel gekauft, und die qualität ist bombastisch, genau das, was man sich von hdtv erwartet. Natürlich ist auch hier das passende source material unumgänglich(720p oder höher). der pc lässt sich mit 1360x768 ansteuern, was standard ist, somit bleiben rechts und links 3 pixelreihen schwarz, merkt man aber nicht.
Auch für internetbrowsing, word, chat etc perfekt geeignet. Oder auch einfach als bild, lcd hat keine einbrenneffekte, und einen schönen rahmen hats ja bereits.

Das einzige "problem", und das mein ich wirklich so, es gibt nur dieses eine(bis jetzt ), ist, dass bei gewissen farbtönen, speziell bei dunkeln das bild manchmal in diesem bereich etwas flackert, allerdings nur beim vga anschluss, und nur marginal. das flackern lässt sich aber leicht über die bildeinstellungen auf null reduzieren, ich vermute mal es ist der kontrast, vielleicht liegts aber auch am pc. Stört aber kaum und vielleicht hab ich ja auch in den settings am pc irgendwo einen fehler gemacht, man weiss das ja nie so genau.

Zu den farben generell kann man sagen: brilliant! schwarz ist schwarz und weiss ist weiss. Viel besser als mein crt monitor! Der vorwurf dass lcds schwarze farben nur tiefgrau darstellen wird mit diesem modell klar wiederlegt, mit 12.8 milliarden farben liegt der samsung hier sowieso an der spitze. so viel ich weiss kann nicht mal meine grafikkarte diese farbenbandbreite darstellen(ist glaub ich im millionenbereich).

Die ausleuchtung ist ebenfalls perfekt, hab keine ungleichmässige ausleuchtung feststellen können, nix und null, da hab ich hier schon anderes über die r7 serie gehört.
Der betrachtungs winkel ist riesig, natürlich etwas heller von der seite, aber nicht störend hell.

Pixelfehler: 0

Anschlüsse hats eben was es braucht, nur ein hdmi, vielleicht brauchen manche hier mehr, mir reichts.
s-video nur auf der seite, aber wer braucht das schon.
Verarbeitungsqualität ist auch perfekt.
Die fernbedienung ist ... ok, etwas lang geraten, aber handlich ist sie dennoch. leider keine tastenbeleuchtung.

...was gibts noch...?

Ja klar, der lästige "autodimmer", der stört sicherlich, aber übers service menü leicht zu deaktivieren. (servicemenü: ausschalten, info -> menu -> mute nacheinander drücken, danach mit der ROTEN taste den fernseher wieder einschalten) der zweitoberste menüpunkt führt soviel ich weiss ins betreffende optionsmenü mit anderen mehr oder weniger nützlichen einstellungen, sehr einfach zu konfigurieren.

Abschliessend kann ich sagen, wenn du einen 32" lcd suchst, welcher ein gutes analog bild aufweist, aber auch sonst alles drauf hat: zugreifen, dieses modell ist uneingeschränkt weiterempfehlbar! Natürlich kann ich die langlebigkeit nicht beurteilen, aber da vertrau ich samsung.
Hab mich überall und sehr ausführlich informiert, natürlich unter anderem auch in diesem forum(dafür bin ich natürlich sehr dankbar und wollte mit einem längeren erfahrungsbericht auch etwas zurückgeben), und bin begeistert von diesem gerät!


[Beitrag von Caligo am 18. Mai 2006, 02:29 bearbeitet]
maxlevel
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Mai 2006, 15:29
Hey klasse!

Da hast du wirklich was an die Allgemeinheit zurück gegeben mit deinem ausführlichen Bericht. Sehr gut! Hört sich ja wirklich optimal an was du da so berichtest. Besonders interessant fand ich was du so über den Schwartzwert denkst und wie du auch auf das analog Signal incl. Fussball usw. eingegangen bist. Sehr informativ!

Ja suche eigentlich nen 32er. Ein 37er wäre mir zwar leibe gewesen (the bigger the better ), aber aus finanztechnischen Gründen werde ich wohl zum 32er greifen.

Eine Frage hätt ich allerdings, auch auf die Gefahr hin dass du mich hier verbal zusammen schlägst
Was ist "xbmc"?
Caligo
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 18. Mai 2006, 16:08
Gut, das kannst du natürlich nicht wissen, falls du deine xbox mit einem mod chip versehen hast, ermöglicht das dir, unlizensierten code darauf laufen zu lassen. Somit also auch programme, welche nicht aus microsofts schmiede stammen. Ein berühmtes, wenn nicht das berühmteste ist XBMC. Es ermöglicht dir eine ganze reihe von dingen, dh. streaming vom pc, spielt praktisch alle formate ab (xvid/mpeg/ogg etc), kann zum beispiel sogar ein dvd image abspielen welches im rar format daher kommt. Dazu kann man auch bilder anschauen, die neusten trailer übers netz kucken und so weiter. Eines der besten multimedia programme überhaupt. Microsoft versuchte es zu kopieren, in der neuen xbox360 sind ähnliche funktionen vorhanden, aber kann dem originalen xbmc nicht das wasser reichen. logisch!

http://www.xboxmediacenter.com/

Diesen beitrag schreibe ich übrigens gerade bequem vom sofa aus, mx5000 auf dem schoss, bild auf dem sammy, ist einfach ein neues erlebnis.

Nochmals zur bewertung des sammy, hab ja vor dem kauf verschieden sachen über dieses modell gelesen, und bei mir sind keine probleme in dieser richtung aufgetreten. Vielleicht hab ich aber auch einfach glück gehabt.
Noch was, das ich vergessen habe, die integrierten boxen sind eigentlich recht gut, natürlich nicht für bässe in partylautstärke geeignet, aber das ist mehr als normal denk ich. Das vibrieren des gehäuses oder ähnliches konnte ich überhaupt nicht feststellen. und mit einem chinch audioausgang ist hier ja vorgesorgt.
Die beschriebene audio verzögerung ist natürlich vorhanden, lässt sich aber mit entsprechenden einstellungen am pc oder dvd player beheben. zudem gibts auch noch eine einstellung dazu im service menü des sammy. und für jene die zu faul sind um das einzustellen, extrem störend ist sie nicht. hab so gegen 15ms (1/66 sekunde) festgestellt.


[Beitrag von Caligo am 18. Mai 2006, 16:32 bearbeitet]
maxlevel
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Mai 2006, 16:25
Aha! Danke für die Info.

Sagen wir mal so, dieser Beitrag ist auch deshalb interessant da ich einen Bekannten habe der so ne XBox hat der wusste bis jetzt alelrdings auch noch nix von xbmc und so wird er sich die sache jetzt sicher mal näher begucken. braucht er natürlich noch ein crossover so wie ich das sehe, aer das sollte ja kein problem sein. hmm, dass der da bis jetzt noch nix davon gehört hat ist ja schon ein armutszeugnis...
Caligo
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 18. Mai 2006, 16:40
nein, braucht kein crossover kabel, ein normales netzwerkkabel und ein switch/hub/router, die xbox bezieht dann ne ip über dhcp, und danach kann man mit verschiedenen wegen auf dateien auf dem computer zugreifen und die auch abspielen.

Aber! zuerst muss er die xbox natürlich modden lassen. da gibts verschiedene chips, und verschiedene anbieter die das installieren. wenn er ahnung vom löten hat, gibts auch schritt für schritt anleitungen. kostet um die 30 - 50 euro wenn mans machen lässt.
Ist übrigens auch etwas im graubereich das ganze, microsoft findets natürlich nicht so toll wenn alle xboxen plötzlich nicht mehr mit microsoft software laufen
maxlevel
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 18. Mai 2006, 16:54
Jam, danke, das weiss der alles. Er hat auch schon gemoddet und er hat auch ne Platte drin. Über hdcp kann er allerdings leider noch nicht beziehn weil er noch nach dem richitgen Gerät sucht um von seiner Röhre auf nen LCD umzusteigen.

Er würde sich sicher auch über weitere Berichte über den R72 freuen, denke ich.

Vielen Dank für die Infos soll ich dir ausreichten. Vielleicht meldet er sich mal bei dir wenn er sein Gerät hat und noch etweige Fragen
Caligo
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 18. Mai 2006, 17:24

maxlevel schrieb:
Über hdcp kann er allerdings leider noch nicht beziehn weil er noch nach dem richitgen Gerät sucht um von seiner Röhre auf nen LCD umzusteigen.


Da sehe ich jetzt den zusammenhang nicht direkt...

Er kann ja die xbox auch ohne neuen lcd tv ans netz hängen. DHCP ist nur die automatische ip vergabe des routers oder modems. Und die funktioniert auch mit dem EvoX dashboard, welches ja vermutlich auf seiner xbox läuft.
maxlevel
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 18. Mai 2006, 20:39
Sorry, hab da nich so die Ahnung von. Hab das mit HDCP verwechselt, dieses Verschlüsselungs Dingsda bei HDMI Eingängen. Hui, ganz andere Baustelle Um Gottes Willen. Danke für die Info!

Noch mal ne ganz andere Frage: Da steht überall der Fuß sei drehbar. Heißt dass er dreht sich per Fernbedienung oder muss man Hand anlegen und er hat n Gelenk oder sowas dass man drehen kann?


[Beitrag von maxlevel am 19. Mai 2006, 00:06 bearbeitet]
Caligo
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 19. Mai 2006, 02:29
Ja, es hat einen fuss, aber nein, per fernbedienung kann man den nicht ansteuern.

Am besten ists eigentlich sowieso mit wandhalterung.
thokra
Stammgast
#11 erstellt: 19. Mai 2006, 10:41
Seit gestern habe ich nun auch den Samsung LE-32R72B. Ich kann mich den positiven Kommentaren in diesem Forum nur anschließen.

Meine Kurzbewertung:

Design
Gut. Ich denke, an der Wand würde er noch einen Tick besser aussehen als auf einem Standfuß.

Bildqualität
Gut. Selbst in PAL zeigt das Gerät keine Schwachpunkte, so dass man selbst ein Eishockeyspiel wunderbar sehen kann.

PC-Anschluss
Gut. Bei meinem vorherigen Toshi hatte ich das Gefühl, der Desktop sei minimal schärfer dargestellt worden, aber dennoch macht auch der Samsung eine sehr gute Figur.

Ton
Gut. Die Kritik aus manchen Forenbeiträgen konnte ich bislang nicht nachvollziehen.

Verarbeitung
Ausgezeichnet. Einwandfreie Ausleuchtung, keine Pixelfehler und erfreulich leise.

Fazit
Ein sehr gutes und daher empfehlenswertes Gerät.
slash20
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 19. Mai 2006, 13:20
Hallo, kann mir jemand von euch evtl einen Tip bzgl einer schwenkbaren und bezahlbaren Wandhalterung für den TV geben? Mann kann doch nur Vesa 2000x200 Halterungen verwenden oder?
maxlevel
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 19. Mai 2006, 13:26
Würde mich auch mal interessieren. Was für Wandhalterungen die man auch schwenken kann gibt es denn da für den 32R72? Die von Samsung (WMTL-4001)ist ja nur nach oben oder unten neigbar.
Thorsten_P.
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 19. Mai 2006, 21:47
Hallo Leute,

bin neu hier, und habe gleich ein Problem.

Gestern habe ich mir nach den vielen positiven Beiträgen hier einen Samsung LE32R73DB beim MM geholt. Das Gerät ist wirklich absolut super und hat ein tolles Bild (sogar am analogen Kabelanschluss). Allerdings gibt es etwas, was mir nicht normal scheint.

Wenn ich die Bildeinstellungen im Menü zum Beispiel auf "Benutzerdefiniert" oder "16:9" einstelle, dann übernimmt das Gerät diese Einstellungen einfach nicht dauerhaft. Sobald ich es aus- und wieder einschalte stellt sich der Sammy immer wieder auf "Dynamisch" und "Autom. Breit" ein. Seltsamer Weise werden alle übrigen Einstellungen zum Ton etc. gespeichert.

Muss ich die Kiste wieder zurückgeben oder besteht noch Hoffnung, dass ich das Problem in den Griff bekomme?

Schon mal vielen Dank für Eure Hinweise.

Gruß,

Thorsten
Caligo
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 20. Mai 2006, 00:05
Also bei meiner kiste merkt er sich die bildeinstellungen wie auch das bildformat. Stell ich ihn also mit 4:3 und bildeinstellung benutzerdefiniert aus(rote taste), dann ist das immer noch der fall, wenn ich ihn wieder einstelle.
Allerdings speichert er dies für jede source einzeln.
hab aber den r72 und nicht r73, obwohl ich bezweifle, dass dies einen unterschied macht.

aber falls das bei dir nicht geht, ist es wirklich ein grund das gerät zurückzubringen?
Thorsten_P.
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 20. Mai 2006, 11:26
So,

hab das Gerät gerade zum MM zurückgebracht und getauscht bekommen. Da hat sich der Preisnachteil gegenüber den Versendern von ca. 150 Euro (ich habe mit ein wenig Handeln 1500 Euro bezahlt) ja schon halbwegs bezahlt gemacht. Nun funzt alles wunderbar. Auch das Austauschgerät hat glücklicherweise keinen einzigen Pixelfehler.

Ich frage mich allerdings, wie ein Hersteller auf die ziemlich sinnfreie Idee kommt, ein schwarz hochglänzendes Kunststoffgehäuse zu fertigen. Das Ding zieht Staub ja förmlich magnetisch an. Außerdem kommt es auf der Forderseite zu leicht störenden Lichtreflexionen. Naja, dafür entschädigt das wirklich hervorragende Bild, das aus einem gewissen Abstand meiner Meinung nach in punkto Schärfe selbst bei analogem Kabelsignal nahezu jeden CRT aussticht.

Was den Bedienungskomfort angeht, so ist mein ehemaliger Grundig Megatron CRT allerdings im Vorteil gegenüber dem Sammy. Ich vermisse zum Beispiel die Funktion vom Grundig, den Videotext jedes Kanals mit einer bevorzugten Seite starten zu können. Außerdem hatte der Grundig eine nette Zoom-Funktion, mit der man in das laufende Bild hineinzoomen konnte. Gut, nicht wirklich nützlich, aber eben ein nettes Gimmick.

Was ich aber beim Sammy wirklich vermisse, ist die Möglichkeit bei der PiP-Funktion, zwischen dem Haupt- und dem Nebensender per Fernbedienung mit einem Tastendruck umschalten zu können. Das fände ich übrigens auch für den Ton sehr nützlich. Oder gibt es da doch einen Trick, den ich bisher nicht erkannt habe?

Insgesamt bin ich aber mit dem Sammy hochzufrieden. Tolles Gerät mit tollem Bild.

Bis dann,

Thorsten
maxlevel
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 20. Mai 2006, 19:30
Stimmt das mit der PiP Funktion hätte ich doch auch ganz gern nochmal geklärt. Ein Bild hab ich ja vom eingebauten Tuner, soweit klar. Das andere soll über ne Hdmi oder PC Quelle zugeführt werden. PC fiele bei mir schon mal flach, da ich da keine TV Karte drin habe und mir so das PiP nix bringt. Ein Hdmi Gerät besitzen jedoch auch die Wenigsten, oder?! Ne 360, okay, aber fernsehen ist über die auch nicht, oder?! Und wer hat denn schon nen HDReceiver, wohl auch max. 0,00005 Prozent der Fernsehinhaber in Deutschland. Ist ja auch nicht gerade billig so ein Teil. Das heisst im Klartext - PiP findet nicht statt. Zumindest nicht so wie gedacht mit zwei seperat laufenden Fernsehsendern.

Das kann ich natürlich auch falsch verstanden haben oder einfach mit fehlendem Wissen falsch gefolgert haben. Ich kenne mich bei Anschlüssen nicht sooo gut aus, wie man merkt. Von daher: BITTE erlärt es mir!!!!!!!
Wie kann ich mit dem R72 zwei Live-Fernsehbilder auf einmal sehen??? DANKE!!!
maxlevel
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 20. Mai 2006, 20:54
Ginge es zB wenn ich einen DVD-HDD-Recorder per Hdmi an den LCD anschließen würde? Der hat doch nen eigenen Tuner...
Thorsten_P.
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 20. Mai 2006, 21:25
Hallo maxlevel!


maxlevel schrieb:
Ginge es zB wenn ich einen DVD-HDD-Recorder per Hdmi an den LCD anschließen würde? Der hat doch nen eigenen Tuner...


Genau, damit ginge es. Ich werde mir wohl in den nächsten Tagen (oder Wochen, je nach Lieferbarkeit) einen Panasonic DVD-HDD-Recorder (den DMR-EX75EGS) zulegen. Damit sollte laut Anleitung PiP problemlos möglich sein.

Witzigerweise kann ja laut Samsung-Anleitung der eingebaute TV-Tuner nur in Verbindung mit einer HDMI- oder PC-Quelle PiP unterstützen. Wenn Du aber die HDMI-Quelle als Hauptempfänger einsetzt, kannst Du auch andere Geräte/Empfänger (Scart1, Scart2, TV-Tuner, etc., außer PC) als PiP-Quellen verwenden. So ganz erschließt sich mir das irgendwie nicht. Muss wohl an unterschiedlichen Protokoll-Strukturen oder Ähnlichem liegen.

Ausprobiert habe ich die PiP-Funktion auf jeden Fall schon mal mit meinem Notebook und eingelegter DVD. Bis auf die Tatsache, dass man bei einer PC-Quelle die PiP-Fenstergröße nicht verändern kann, hat das schon sehr gut geklappt. Wie gesagt, finde ich jedoch das Switchen zwischen den beiden Tunern per Menü etwas umständlich.

Eigentlich hat mein R73 ja sogar zwei Tuner (DVB-T und Analog). Da wäre es ja schön gewesen, wenn man beide per PiP einsetzen könnte. Das scheitert aber schon allein daran, dass beide Tuner den gleichen Antennen-Eingang verwenden. Schade eigentlich.

Bis dann,

Thorsten


[Beitrag von Thorsten_P. am 20. Mai 2006, 21:31 bearbeitet]
thokra
Stammgast
#20 erstellt: 20. Mai 2006, 21:52

maxlevel schrieb:
PC fiele bei mir schon mal flach, da ich da keine TV Karte drin habe und mir so das PiP nix bringt.

Wenn man den Fernseher als PC-Monitor nutzt, kann man aber während dem Arbeiten oder dem Spielen am PC ein laufendes TV-Programm einblenden. Das ist zwar vielleicht nicht jedermanns Sache, aber zumindest für manche Leute eine angenehme Möglichkeit.
Caligo
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 20. Mai 2006, 23:08

thokra schrieb:

maxlevel schrieb:
PC fiele bei mir schon mal flach, da ich da keine TV Karte drin habe und mir so das PiP nix bringt.

Wenn man den Fernseher als PC-Monitor nutzt, kann man aber während dem Arbeiten oder dem Spielen am PC ein laufendes TV-Programm einblenden. Das ist zwar vielleicht nicht jedermanns Sache, aber zumindest für manche Leute eine angenehme Möglichkeit.



mach ich dauernd und funktioniert wunderbar, im netz browsen und gleichzeitig noch einen fernsehkanal im auge behalten.

Ange1us
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 21. Mai 2006, 05:37
Hallo Caligo

Mich würde mal interessieren, wie weit man beim surfen vom 32" weg sitzen kann, um noch
die Schrift einwandfrei zu lesen(ohne Brille)! Ich werde ihn(R72B) mir demnächst bestellen, mein
Problem ist nur, welchen, den 32" oder 37". Meine Entfernung zum LCD würde ca. 2,5 - 3m betragen.

Gruß Ange1us
maxlevel
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 21. Mai 2006, 20:37

Mich würde mal interessieren, wie weit man beim surfen vom 32" weg sitzen kann, um noch
die Schrift einwandfrei zu lesen(ohne Brille)!


Ha ha, hammer Frage! Sorry, aber woher sollen denn andere beurteilen können wie gut du ohne Brille siehst und wie das im Vergleich zu Ihnen ist? Ich glaube fast, das wirst du leider selbst herausfinden müssen...
Nix für Ungut! Hatte mich nur amüsiert

Danke für die Antworten bzgl der Pip Problematk!
Ichstehe übrigens vorm gleiche Problem wie du Ange1us. Weiss nicht wie das beidir ist, aber wenn ich auf den gigantischen Preisunterscheid zw. 32 und 37" schaue dann manifestiert sich leider bei mir die Tendenz den 32er zu kaufen. Im Netz ist der 32er ab 1.107,00 zu haben während der 37" mit minimal 1.533,00 € zu Buche schlägt. Das sind über 500€ Differenz! Meine Entfernung beträgt auch so ungefähr 2,80 - 3,00m und ich würde mir schon den 37" wünschen, aber leider schreckt mich der ungleich höhere Preis ab. Denke/Hoffe dass der 32R72B auch groß genug sein wird.
Caligo
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 21. Mai 2006, 23:30

Ange1us schrieb:
Hallo Caligo

Mich würde mal interessieren, wie weit man beim surfen vom 32" weg sitzen kann, um noch
die Schrift einwandfrei zu lesen(ohne Brille)! Ich werde ihn(R72B) mir demnächst bestellen, mein
Problem ist nur, welchen, den 32" oder 37". Meine Entfernung zum LCD würde ca. 2,5 - 3m betragen.

Gruß Ange1us



Das problem lässt sich leicht über die darstellung lösen. wenn du es nicht lesen kannst, dann stellst du einfach den schriftgrad des systems grösser ein. so einfach geht das.



bei normaler schriftgrösse ist es bei 2.5 m abstand zwar lesbar, man kriegt aber kopfschmerzen nach einer weile.
ohne veränderung der schriftgrösse würd ich sagen 1.5-2m.


[Beitrag von Caligo am 21. Mai 2006, 23:31 bearbeitet]
Ange1us
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 21. Mai 2006, 23:39
Ohne Brille heisst zumindest bei mir 100% sehschärfe, versteh ich zwar nicht, weil ich nur Zocke aber na ja

Ich überlege schon die ganze zeit, wie ich mein Wohnzimmer umgestalte, so dass ich mir den Sammy rein stellen kann ohne
Wirklich viel um zu räumen,
Stell ich den 37" muss ich die schrankwand um bauen;
stell ich den 32" muss ich das ganze zimmer umräumen, weil ich zu weit weg sitzen werde (ca3m) zum Text schreiben surfen u.w. Windowsanwendungen.

Deswegen die frage allg. an alle die den Sammy haben, wie weit sitzt ihr genau vom Sammy weg, um die schrift bei der auflösung 1360x768 gut zu erkennen.

@maxlevel der Preis spielt bei mir keine rolle, hab alles schon ausgerechnet wo es nur geht, entweder kaufe ich mir den 32” und ein 19”+ TFT oder nur den 37”

Gruß Ange1us
Caligo
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 22. Mai 2006, 03:27
also, habs genau überprüft.
sitze ca 3m vom tv entfernt und mit normaler dpi macht das arbeiten am pc keinen sinn. normal sinds soviel ich weiss 96 dpi. habs jetzt auf 130 dpi(135%) und damit gehts ziemlich ordentlich. kommt aber sehr aufs individuum an. ich sehe ziemlich gut, kann gut sein dass jemand anders 150 dpi braucht.
Wenn du aber mit normaler dpi arbeiten willst reicht ein 37 auch nicht. nach rechnung (135%) müsste der mind. 43.2" sein. Um eine dpi vergrösserung kommt man also sowieso nicht rum, ausser man hat das geld für einen plasma der entsprechenden grösse.
was allerdings wiederum positiv ist, man kann auch nur 1.5m davon weg sitzen oder sogar weniger und sieht immer noch ein gestochen scharfes bild.
Wenn du dir noch eine geeignete wireless tastatur zulegst (bsp mx5000) dann hat die eine praktische zoomfunktion für websites etc. somit sind dann wirklich alle eventualitäten abgedeckt.


wenn man übrigens öfters auf die tastatur schaut, welche auf dem schoss liegt, merkt man das mit der zeit. der augenmuskel muss sicherlich mehr arbeiten um die unterschiedlichen distanzen auszugleichen.


[Beitrag von Caligo am 22. Mai 2006, 04:44 bearbeitet]
Thorsten_P.
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 22. Mai 2006, 06:33
Hallo Ange1us


Ange1us schrieb:

...hab alles schon ausgerechnet wo es nur geht, entweder kaufe ich mir den 32” und ein 19”+ TFT oder nur den 37”


Dann würde ich an Deiner Stelle wohl die erste Alternative wählen.

Bis dann,

Thorsten
maxlevel
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 22. Mai 2006, 11:22
Stört euch eigentlich der glänzende Lack der das Gehäuse ziert? Ist natürlich sehr schick wenn der LCD ausgeschaltet ist doch wie empfindet ihr es wenn ihr ihn angeschaltet habt - lenken die Spiegelungen ab? Klar, ich weiss dass das subjektive Eindrücke sind. Trotzdem würde ich gerne wissen wie ihr das seht.

Max
thokra
Stammgast
#29 erstellt: 22. Mai 2006, 13:44

maxlevel schrieb:
Stört euch eigentlich der glänzende Lack der das Gehäuse ziert?

Bei Sonneneinstrahlung ins Zimmer kann es schon durchaus störend wirken. Ich denke aber, dass man sich da schnell dran gewöhnen kann.
beugelbuddel
Neuling
#30 erstellt: 22. Mai 2006, 14:22
Wenn ich gerade so auf den ausgeschalteten Sammy schaue...Hmmm,sieht schon echt schick aus.

Aber mich stört das Hochglanzgehäuse beim Fernsehschauen nicht.
maxlevel
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 22. Mai 2006, 20:19
Gut, direkte Sonneneinstrahlung stört mich siowieso beim Fernsehen auch mit einer Röhre von daher werde ich es handhaben wie bisher auch und die Rolläden etwas nach unten lassen bei Sonnenschein. Danke für eure Eindrücke!

Hat jmd nen Tipp bzgl einer günstigen Wandhalterung die zum Sammy passt? Oder muss ich da tief in die Tasche greifen? Schwenkbar wäre schon nett , aber ohne tuts auch.
honigbaer1977
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 25. Mai 2006, 08:59
Hi
vllt hats ja schon wer gepostet:
onlinetest des Samsung LE32R73BD vom 19.Mai auf av-magazin.de mit ein paar netten pics...

http://www.av-magazi...32R73BD_L.806.0.html

gruß andi
maxlevel
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 25. Mai 2006, 12:50
Danke Andi!
thokra
Stammgast
#34 erstellt: 25. Mai 2006, 12:51
Obwohl ich mit dem Bild über Scart sehr zufrieden bin, habe ich mir dennoch mal ein YUV-Kabel angeschafft, um über den Komponenteneingang vielleicht sogar ein noch besseres Bild bekommen zu können.
Tja, was soll ich sagen. Ich habe das Gefühl, als wäre die Bildqualität über YUV einen Tick schlechter als über Scart.
Seltsam, da doch YUV gemeinhin eher besser sein soll als Scart.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
Mr._Bean
Inventar
#35 erstellt: 25. Mai 2006, 19:08
RGB sollte schon besser als YUV sein. Schließlich gibt das Panel RGB aus.

http://www.asbyon.com/screen/wissen/lexikon/gl_065_0.asp
beer
Stammgast
#36 erstellt: 26. Mai 2006, 01:29
Hallo,

ich hatte ja einen Samsung 40R72B, dieser hatte auch einen eingermaßen guten Schwarzwert, habe ihn aber dennoch gegen einen Panasonic PV60 umgetauscht und nun bin ich zufrieden.

Nun hat sich ein Kumpel von mir einen Samsung 32R72B gekauft, Kumpel meinte, irgendwas stimmt mit dem TV nicht, ich zu ihm hin und ich dachte ich sehe nicht richtig.

Von Schwarz keine Spur, alles Hellgrau, egal bei welcher Einstellung, Wolken ohne Ende und schlechter
Betrachtungswinkel.

Nun frage ich, wie kann das sein ?

Kann es ein, das der LCD falsch transportiert wurde ?

Kumpel meinte, er wurde liegeng geliefert.

Außerdem mitten im Bild, ein dicker Pixelfehler, dieser leuchtet ständig rosa/rot.

Wie sieht es aus, wenn er diese Sachen beim Händler angibt, Reperaturauftrag ?

Oder tauschen die ihn aus gegen einen neuen ?

Kann mir einer von euch was dazu sagen ?


[Beitrag von beer am 26. Mai 2006, 02:11 bearbeitet]
tahoma
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 26. Mai 2006, 22:57
Hi Leute, habe heute auch meinen 32R71B bekommen. Ich bin soweit auch recht zufrieden mit dem Bild, jedoch plagt mich ein Problem das ich nicht so recht zuordnen kann.
Bei Sendungen die mit schwarzem Balken gesendet werden zeigt sich zwischen dem Balken um dem Bild eine ca. 1 Pixel breite Zeile die heller ist als das restliche Bild.
Kann das jemand nachvollziehen, oder stehe ich alleine mit dem Problem?

Gruß
Matthias
HighDefDoug
Inventar
#38 erstellt: 27. Mai 2006, 20:43

maxlevel schrieb:
Meine Entfernung beträgt auch so ungefähr 2,80 - 3,00m und ich würde mir schon den 37" wünschen, aber leider schreckt mich der ungleich höhere Preis ab. Denke/Hoffe dass der 32R72B auch groß genug sein wird. :?


ich habe den selben sitzabstand und halte meinen 40" sammy für ideal.hatte vorher einen 37" toshi,an den hatte ich mich schon nach 2 tagen gewöhnt.
HighDefDoug
Inventar
#39 erstellt: 27. Mai 2006, 20:48

beer schrieb:


Kann es ein, das der LCD falsch transportiert wurde ?

Kumpel meinte, er wurde liegeng geliefert.

Wie sieht es aus, wenn er diese Sachen beim Händler angibt, Reperaturauftrag ?


also mir wurde gesagt,dass man die lcds auch liegend transportiren kann,würde nur etwas dauern,wenn man ihn dann hinstellt,bis alles wieder voll ok ist..

da garantie,eigentlich hersteller sache,also bei sammy anrufen.die kommen vorbei (in der regel mit sogenannten service-koffer) und versuchen den vor-ort zu reparieren.wenn nicht nöglich,geht er in die werkstatt und sollte eigentlich nicht länger als 2 wochen dauern..
maxlevel
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 27. Mai 2006, 23:02
@ HighDefDoug:

Klar, ich hätte ja wie gesagt auch lieber den 37er oder sogar noch was größeres aber wegen 12cm mehr Bilddiagonale zahle ich keine 500€ drauf, zumal mir das dann sowieso viel zu teuer wäre. Ich finde 1150 schon ziemlich viel Geld für einen Fernseher, das sind immerhin (eigentlich hasse ich es wenn andere Leute das machen ) 2300 Mark!!!!

Von daher bleibt mir nur der 32er, aber ich denke dass die WM auch darauf ein voller Genuss werden wird. DEUTSCHLAND!!!
Mohol
Stammgast
#41 erstellt: 27. Mai 2006, 23:40
Sehe ich mittlerweile ähnlich wie Maxlevel.
Wünschenswert wären bei mir 37 Zoll oder vielleicht sogar noch max. 40 mit Wandmontage.
Wenn ich mir aber die Preisdifferenz von 32 zu 37 bzw. 40 Zoll ansehe, ärgert es mich schon.
Warum 37 Zoll, also knapp 18%, rund € 500,- mehr kosten, ist mir ein Rätsel.

Gruß
spooky1
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 28. Mai 2006, 00:50
Hallo,

habe mal eine Frage bezüglich den Anschlußmöglichkeiten. Im Moment habe ich an meinen normalen Röhren-TV alle 3 Scartbuchsen in Betrieb. D-Box, DVD Player und Video Recorder.
Wie könnte man das am 32R72B lösen?
Und wie ist überhaupt die Wiedergabequälität über Videorrecorder, da ich den noch öfters benutze?

Danke und Gruß,

Spooky
HighDefDoug
Inventar
#43 erstellt: 28. Mai 2006, 11:53
@maxlevel/mohol

naja,ist natürlich eure entscheidung und jeder hat da wohl eine andere meinung.ich kann nur für mich sprechen,aber ich finde es ist ein krasser unterschied selbst von 32" und zu 37",wenn man das mal zu hause im vergleich stehen hatte.ich habe mir den 40" sammy für einiges über 2000€ gegönnt und würde es sofort wieder tun..

@spooky1

zb per scart-verteiler,die gibts in ordentlicher quali im handel für ca.20€ zu kaufen.oder wenn dein player oder d-box yuv-anschluss haben,kannste natürlich auch darauf zurück greifen (ist sogar etwas besser in der regel wie rgb über scart)..

MfG HDD
Pogotoifel
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 28. Mai 2006, 13:37
Das ist auch der Grund warum mein Vater und ich uns jeder einen 32R72 geholt haben.

Man bekommt für um die 1100€ 32" geboten und muss für 5" mehr gleich 500 Tacken mehr hinlegen.

Das hab ich irgendwie nicht eingesehen. Bin halt manchmal ein Sturkopf
maxlevel
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 28. Mai 2006, 17:05
Ja, so sieht's aus. bei dem Preis für den 37er ist eben das entscheidenste wieder völlig im Eimer: das Preis-/Leistungsverhältnis. Wer gut bestückt ist kauft sich halt was größeres. Bei mir ist das leider nicht so, von daher habe ich eigentlich nie wirklich über was größeres nachgedacht. Außerdem sind 81cm Bilddiagonale ja wohl mehr als genug für 2,80-3,00 Meter Abstand. Im Wohnzimmer haben wir bislang eine 82cm 16:9 Röhre nd sitzen ca 4-5m je nach Position davon entfernt und selbst da finde ich die 82cm ausreichend.
HighDefDoug
Inventar
#46 erstellt: 28. Mai 2006, 18:04

maxlevel schrieb:
Im Wohnzimmer haben wir bislang eine 82cm 16:9 Röhre nd sitzen ca 4-5m je nach Position davon entfernt und selbst da finde ich die 82cm ausreichend.


..ausreichend ist nicht ideal.
Mohol
Stammgast
#47 erstellt: 28. Mai 2006, 20:14
Wer € 500,- locker übrig hat bzw. diese investieren möchte/kann, soll die tun.

Andere müssen schon nach dem erwähnten Preis-/Leistungsverhältnis schauen. Und 500,-, also in etwa der doppelte Preis, für deutlich weniger als 20% mehr Diagonale, sind für mich (preistechnisch) völlig unverständlich. Ich habe das Gefühl, da wird versucht, gut zu verdienen.

Wie auch immer, man sollte anderen Ihren Standpunkt lassen, ob nun ausreichend oder ideal.
HighDefDoug
Inventar
#48 erstellt: 29. Mai 2006, 10:45

Mohol schrieb:

Wie auch immer, man sollte anderen Ihren Standpunkt lassen, ob nun ausreichend oder ideal.


haste recht..
thokra
Stammgast
#49 erstellt: 30. Mai 2006, 00:32
Eine Frage in Sachen Videotext:
Unabhängig davon, ob ich das Bildformat auf 4:3 oder auf 16:9 eingestellt habe, wird der Videotext - abgesehen vom Split-Screen - immer im 16:9-Format dargestellt.
In einem anderen Thread hatte mal jemand geschrieben, bei Ihm sei auch eine 4:3-Darstellung möglich.
Wie sieht's bei Euch aus?
maximus72
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 31. Mai 2006, 13:21
Hallo Leute,

ich brauch mal euren Rat.

Ich habe mich dazu entschlossen, einen LE32R72 zu bestellen. Das Gerät soll eigentlich nur das normale Kabelfernsehen wiedergeben, da ich zum DVD schauen einen S97 und einen Pana700 Beamer habe. Vielleicht wird ab und an am Tag mal ne DVD reingeschoben, aber mehr auch nicht.

Nun habe ich im 40er Thread rumgelesen und da wird berichtet, dass der Sammy bei PAL Quellen (also wie bei mir der Kabelanschluß) ein sehr schlechtes Bild haben soll. Ich habe auch noch einen Premiere-Nokia Receiver (aber es laufen ja nicht alle Sender digital im Kabelnetz, leider). Für HDTV ists noch ein bissl früh, oder ?

Also, wer hat den Sammy am Kabel angeschlossen und kann seine Erfahrungen berichten und mir helfen, ob ich evtl. etwas zu voreilig war?

Ihr würdet mir sehr helfen, vielen Dank und Gruß.

PS: Ich weiß, dass ich über PAL nicht an die Qualität einer digitalen Quelle rankommen werde. ich möchte nur wissen, ob das Gerät für meinen Fall völlig daneben ist oder ob man das Bild durchaus anschauen kann?


[Beitrag von maximus72 am 31. Mai 2006, 13:23 bearbeitet]
HighDefDoug
Inventar
#51 erstellt: 31. Mai 2006, 13:26

maximus72 schrieb:
.

PS: Ich weiß, dass ich über PAL nicht an die Qualität einer digitalen Quelle rankommen werde. ich möchte nur wissen, ob das Gerät für meinen Fall völlig daneben ist oder ob man das Bild durchaus anschauen kann?


eindeutig die falsche entscheidung,bei der nutzung die du damit planst..wenn du auf hdtv verzichtest,kann du auch ne röhre kaufen.oder nimmst halt evtl einen plasma,die kommen in der regel besser mit analogen pal klar.
der sammy braucht ein gutes signal,sprich digi sat,oder dvd,am besten natürlich hdtv..
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Wandhalterung für den 32R72B?
maxlevel am 23.05.2006  –  Letzte Antwort am 24.05.2006  –  8 Beiträge
LE-32R72B
dave7 am 31.07.2006  –  Letzte Antwort am 04.08.2006  –  6 Beiträge
Packungsinhalt 32R72B ?
thomaslehner am 26.05.2006  –  Letzte Antwort am 27.05.2006  –  4 Beiträge
Standby - Funktion LE-32R72B
Lanze1607 am 17.08.2006  –  Letzte Antwort am 28.08.2006  –  6 Beiträge
Samsung LE-32R72B
Chemnitzforever am 09.04.2006  –  Letzte Antwort am 13.01.2007  –  15 Beiträge
Der Thread zum Samsung LE-40S81B
Consignatia am 01.06.2007  –  Letzte Antwort am 25.08.2007  –  5 Beiträge
Pixelfehler bei samsung 32r72b !
matrixx202 am 03.07.2006  –  Letzte Antwort am 03.07.2006  –  2 Beiträge
LE-32R72B S-PVA?
Eisen-Brecher am 06.01.2007  –  Letzte Antwort am 06.01.2007  –  3 Beiträge
LE-32R72B
Zardoz77 am 26.11.2006  –  Letzte Antwort am 25.02.2012  –  8 Beiträge
Kaufberatung 32S71B vs 32R72B
Alriken am 19.01.2007  –  Letzte Antwort am 20.01.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder850.052 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedTron2309
  • Gesamtzahl an Themen1.418.079
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.999.715

Hersteller in diesem Thread Widget schließen