Samsung UE65JS9500 Helligkeit zu gering

+A -A
Autor
Beitrag
Swans
Neuling
#1 erstellt: 20. Mrz 2016, 18:19
Habe mir den UE65JS9500 gekauft. Gerät steht seit 3 Wochen nun in meinem Wohnzimmer. Ich bin aber nicht so ganz überzeugt. Was ich zu bemängeln habe, ist die doch so hoch gepriesene Helligkeit. Mir erscheint das Gerät zwar hell, aber bei normalem Lichteinfall tagsüber vermisse ich doch noch ein paar cd/m2 mehr. Aus meiner Sicht könnte das Gerät ruhig das doppelte oder dreifache produzieren. Nun frage ich mich, ob das mein individuelles Problem ist oder ob das andere auch so sehen?
Im übrigen kann man sich über die Bildqualität wirklich nicht beschweren. Bild wirkt bei gutem Ausgangsmaterial sehr klar und man hat das Gefühl als könnte man hineingreifen. Aufnahmen mit starkem Sonnen- oder Lichtanteil muss man, um Kontrastverlust zu vermeiden, mittels Helligkeit sogar etwas drosseln. UHD Material kommt sehr überzeugend und die Schärfe lässt einem ein neues Bildgefühl entdecken. Natürlich sind auch die Farben überragend. Der Schwarzwert ist wirklich top.
Trotzdem vermisse ich etwas. Macht es Sinn auf einen Panasonic DXW904 oder auf einen neuen Hisense zu setzen? Wird es überhaupt noch Steigerungen der Leuchtdichte geben?
minu
Inventar
#2 erstellt: 20. Mrz 2016, 18:51
Wenn du mehr Helligkeit auf das Ganze Bild willst must du dir mal den Sony 75x9405 anschauen .
Der Samsung kann nur hell in kleinen Bild Inhalten der Sony macht das über das ganze Bild .
Mfg
Minu
michl.moni
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Mrz 2016, 20:07
Hallo, den ÖKO Sensor hast du aber schon abgeschalten, der ist nämlich bei den Grundeinstellungen aktiviert.
Swans
Neuling
#4 erstellt: 12. Apr 2016, 10:17
Ja Öko-Sensor ist abgeschaltet. War einer meiner ersten Gedanken. Habe inzwischen festgestellt, dass man durch den Sportmodus noch etwas Helligkeit boosten kann, jedoch leidet dann der Ton gewaltig. Frequenzen werden db-technisch zum Teil angehoben. Grausam. Am Ton ist dann so gut wie nichts mehr einstellbar. Wer sich diese Option ausgedacht hat, muss nicht ganz bei Trost gewesen sein. Nun nicht alle Menüs erschliessen sich dem Logiker völlig, aber die meisten Sachen sind ok.
Swans
Neuling
#5 erstellt: 12. Apr 2016, 10:20
Leider gibt mein Wohnzimmer nicht mehr Platz her. 65 Zoll finde ich vollkommen ausreichend.
Mike500
Inventar
#6 erstellt: 12. Apr 2016, 13:44
Der Öko-Sensor mischt sich bei taghellem Raum nicht ein. Den sollte man tunlichst aktiv lassen, sonst brennt es einem Abends die Netzhaut weg, wenn er noch mit der Hintergrundbeleuchtungs-Einstellung vom Tag läuft, bzw. man muss immer manuell regeln. Der Öko-Sensor nimmt einem die Regelei ab. Genaueres siehe mein Thread (Signatur).

Generell ist ein lichtdurchfluteter Raum immer so eine Sache. Man muss bedenken, wenn die Sonne ins Zimmer scheint, hat man teilweise die 50-fache bis 200-fache Beleuchtungsstärke einer abendlichen Fernsehbeleuchtung. Wenn die Sonne direkt auf den Fernseher scheinen würde, wäre es sogar bis zu 2000-fach heller, dann könnte man fast gar nichts mehr drauf erkennen. Denn der Fernseher muss dagegen "anleuchten". Der Kontrast leidet bei solchen Lichtverhältnissen enorm. Man sollte einfach das Zimmer abdunkeln soweit es geht, dann hat man ohne viel Aufhebens das beste Bild.

Der Fußball- oder Sportmodus ist übrigens tatsächlich eine Katastrophe.
Swans
Neuling
#7 erstellt: 13. Apr 2016, 19:18
Das mit dem Öko-Sensor kann ich nicht bestätigen. Auch wenn ich das Backlight auf 20 (also max) stelle, habe ich bei angenehmer Abendbeleuchtung und den üblichen Fernsehprogrammen immer noch nicht den Eindruck, dass der Schirm zu hell ist. Nur in dem Fall, dass ich im Internet surfe und doch mal eine gänzlich weisse Seite erwische, bekommt man die gesteigerte Helligkeit bei abgedunkelten Raum zu spüren.
Von einem Wegbrennen der Netzhaut bin ich aber weit entfernt.
Frage: Warum sollte die Helligkeit 2000 fach verstärkt sein, wenn die Sonne direkt auf den Fernseher fällt, aber sonst nur zwischen 20 und 200 fach?
Ich denke Du meinst den entsprechenden Kontrastverlust.
Dass man Beleuchtungsstärken im Sommer von 10000 oder gar 20000 lux oder mehr nicht mit einem LED-Schirm überbieten kann, versteht sich von selbst.
Nun ich möchte auch nicht mit dem Funktionsgenerator dort oben in Konkurrenz treten. Dennoch möchte ich etwas mehr Glanz in meine Videowelt bringen. Besonders stört mich, dass bei älteren Filmen die Helligkeit sehr zu leiden scheint und sich das Material fast unbeeindruckt von der Backlight-Einstellung zeigt.
Also meine Idee ist nun folgende: Es gibt sogenannte High Brightness Panels mit 3000 bis max. 7000 nits für den gewerblichen Aussenbereich. Meist haben dieser Displays keinen TV Tuner, was aber auch kein Problem darstellt. Eine Set-Top Box ist schnell gefunden. Leider bieten diese Schirme momentan keine UHD-Auflösung.
Ich befürchte jedoch, dass andere Probleme wie z.B. mangelnde Bewegtbilddarstellung und Schärfe oder ähnliches auftauchen.
Hat jemand Erfahrung damit?
Mike500
Inventar
#8 erstellt: 13. Apr 2016, 19:53
Also bei HB 20 brennt es mir meinen Schattenumriss hinten an die Wand, wenn ich Abends so schaue. Sehr anstrengend für die Augen. Ich hab zwar ein anderes Modell, aber bei den Samsungs, die ich bisher hatte, da war HB 20 immer zu viel. Einzige Ausnahme, hast du vielleicht "LED Clear Motion" aktiviert? Das schluckt enorm an Helligkeit.

Dass bei älterem Material die Helligkeit leidet, kann ich auch nicht so bestätigen. Gestern erst A Fistful of Dollars von 1964 gesehen und das Material hatte eine prima Helligkeit...


Swans (Beitrag #7) schrieb:

Frage: Warum sollte die Helligkeit 2000 fach verstärkt sein, wenn die Sonne direkt auf den Fernseher fällt, aber sonst nur zwischen 20 und 200 fach?


Ich sprach von der Lichtstärke verglichen mit einer abendlichen Fernsehbeleuchtung. Lass die mal 50 Lux sein. Mit Sonnenlicht, aber der TV im Schatten stehend, sind es gut 10.000 Lux. Sommer-Sonnenlicht direkt auf dem TV, und er muss gegen 100,000 Lux anleuchten. Daher die 200- bis 2000-fach höhere Lichtstärke verglichen mit Fernsehbeleuchtung.
Swans
Neuling
#9 erstellt: 26. Apr 2016, 20:18
Erst einmal Korrektur meines Versprechers: nicht Funktions- sondern Fusionsgenerator sollte es heissen.

Nun 100.000 lux im Wohnzimmer wird man sicher nicht erreichen, ausser man liegt unter einen Op-Lampe. Das steht doch alles nicht zur Diskussion.
Also mir ist der Schirm eindeutig zu dunkel.

Ich komme auf meine Fragen zurück:
1. Lohnt es ich einen Panasonic DXW904 anzuschaffen. Kann er den Samsung toppen?
2. Hat jemand Erfahrung mit sog. High Brightness Panels aus dem gewerblichen Umfeld?

Und bitte keine unverwertbaren Aussagen mehr wie 100000 lux im Wohnzimmer. Und bitte keine Belehrungen über physikalische Grundlagen. Ich habe Elektrotechnik studiert.
Mike500
Inventar
#10 erstellt: 26. Apr 2016, 22:29
Ich habe gesagt "Sommer-Sonnenlicht direkt auf dem TV". Hast du schonmal mittags im Sommer in die Sonne geschaut? Da hast du in nullkommanix Netzhautschäden. Als Maximalwert des direkten Sonnenlichts wird sogar oft 120.000 lux genannt: https://en.wikipedia.org/wiki/Daylight

Ich weiß nicht, was ein Fenster groß an diesem Wert ändern sollte. Direktes Sonnenlicht bleicht Farben aus, kann Zellen zerstören, und Oberflächen aufheizen, dass man Eier drauf braten kann, wie kann man so etwas mit einer schnöden Lampe vergleichen?

Darüber hinaus wollte ich nicht belehren, sondern erklären. Aber hier gibt es jetzt nicht mehr viel zu erklären. Was wirst du erst mit HDR anstellen?

http://www.hdtvtest.co.uk/news/4k-vs-201604104279.htm
Swans
Neuling
#11 erstellt: 27. Apr 2016, 19:00
Benutze mal ein Lux-Meter? Alles nur Wikipedia Weissheiten.
Swans
Neuling
#12 erstellt: 27. Apr 2016, 19:01
Und wieder mal die eigentliche Frage nicht angesprochen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HDMI-Schwarzwert = gering bei Samsung 789 ?
Imperator74 am 26.02.2010  –  Letzte Antwort am 27.02.2010  –  2 Beiträge
Samsung LE 40 B530 Helligkeit
woisch am 26.09.2009  –  Letzte Antwort am 07.11.2009  –  7 Beiträge
Samsung UE46F5070 Bildeinstellungen
log11 am 20.02.2014  –  Letzte Antwort am 11.10.2014  –  13 Beiträge
Samsung 55KS9090 optimale Bildeinstellung
Milchbubi1987 am 07.12.2016  –  Letzte Antwort am 10.12.2016  –  11 Beiträge
Samsung UE40ES8090 regelt Helligkeit automatisch nach unten
Dexter442 am 10.01.2013  –  Letzte Antwort am 12.01.2013  –  7 Beiträge
Samsung H6270: kann man die Helligkeit regulieren?
Tippgeber am 15.02.2015  –  Letzte Antwort am 16.02.2015  –  2 Beiträge
Samsung UE-48H5570 Lichtsensor Einstellungen/ automatische Helligkeit?
IdefixWindhund am 25.02.2015  –  Letzte Antwort am 27.02.2015  –  3 Beiträge
UE55F8090 - Helligkeit - Phänomen / Fehler
ckowa am 05.06.2013  –  Letzte Antwort am 08.06.2013  –  6 Beiträge
UE46ES6100 Helligkeit probleme?einstellung?
ProfiSuchti am 08.09.2015  –  Letzte Antwort am 10.09.2015  –  4 Beiträge
Bildeinstellungsproblem bei Samsung Le32a330
alexjeany am 11.03.2009  –  Letzte Antwort am 12.03.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.150 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedPatriklelektro
  • Gesamtzahl an Themen1.414.708
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.932.897

Hersteller in diesem Thread Widget schließen