Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Erfahrungsbericht: Support von Samsung bei Defekt

+A -A
Autor
Beitrag
wolfgang.meier
Stammgast
#1 erstellt: 30. Jan 2006, 10:34
"Techniker" im Auftrage von Samsung wollten mich veräppeln

Hallo!

Mein Samsung LE32-R41B weist einen chronischen Overscan auf – sprich bei einer Auflösung von 1360x768 über VGA stimmt das Bild mit der Maske nicht überein, was nicht sein darf und auf einen Defekt schließen lässt. Alle erforderlichen Einstellungen wurden ausprobiert, Erfahrungen mit anderen R41 Besitzern ausgetauscht.

Gerade eben waren die "Techniker" da und ich kann es immer noch nicht fassen...

Die "Techniker" hatten für einen Gegenversuch das gleiche Modell mitgebracht, zuerst wurde der Test auf meinem R41 absolviert - einer der "Techniker" sagte er sähe gar keinen Overscan und alles sei normal. (!!!) Dann wurde derselbe Test auf dem mitgebrachten Gerät gemacht und siehe da: Perfekt zentriert und auf jeder Seite einen Spalt von drei Pixeln. Nun aber behaupteten die "Techniker", und das ist die absolute Härte, dass zwischen beiden Geräten keinerlei Unterschied zu sehen ist. Sie haben sogar eine Lupe mitgebracht (!!!) und konnten nicht den Unterschied erkennen.

Um es zu veranschaulichen; jeder kennt ja den Start Button von Windows, und dieser Start Button wurde auf meinem R41 mit abgeschnittenen Rand angezeigt, auf dem Testgerät wiederum zu 100% und selbst das konnten/wollten die Techniker nicht vernehmen.

Nun habe ich aber einen anderen Test als Ass im Ärm gehabt, einen Test den man einfach nicht widerlegen kann. Ich habe die Taskleiste in Windows nach oben versetzt und automatisch im Hintergrund verschwinden lassen, sodass man im normalen Fall einen schmalen Streifen der im Hintergrund verschwundenen Taskleiste sehen kann. (Den Test kann jeder Zuhause machen) Wie gehabt; mein R41 hat diesen Streifen unvollständig also mit einem Millimeter dargestellt (faktisch einen Hauch von Steifen), das Testgerät allerdings hat den Streifen korrekt und mit drei Millimetern angezeigt. Und das bei gleichen Vorraussetzungen - wie der vorherige Test.

Und was meinte nun der neuschlaue "Techniker" auf diese mysteriöse Erscheinung hin? ICH hätte irgendetwas verstellt, sprich ich hätte "getrickst" oder dergleichen...hrhrhrhr Liebe Leute, muss man dazu noch etwas sagen?

Die verehrten "Techniker" haben letztendlich meinen R41 mitgenommen und wollen ihn nun nach Samsung schicken. Was jetzt passiert weiß ich nicht, eines weiß ich aber; ich habe keinerlei Interesse ein kapputtrepariertes Gerät zurück zu bekommen oder Wochen warten zu müssen was ja alles bei Samsung nicht so unüblich sein soll.

Anschließend habe ich 20Min mit Samsung telefoniert, den Fall so wie er war geschildert und mich ausdrücklich über die "Techniker" beschwert. Nebenher habe ich erfahren, dass es nicht ÜBLICH ist das Gerät einzuschicken. Da darf ich wohl gespannt sein wie es jetzt weiter geht. Auf jeden Fall werde ich denen keine Ruhe lassen, weder den "Technikern" noch Samsung dh. jeden Tag eine tel. Erkundigung - solange bis hier mein LCD wieder steht und alles in Butter ist.

MfG

PS: Wer im Raum Dortmund wohnt, sollte vorsichtig sein und bei einem möglichen Defekt den LCD vorher von einem Fachmann überprüfen lassen bevor überhaupt die "Techniker" kommen. Wenn man hier kein Rückrad hat, kann es passieren, dass ein defektes Gerät als 100% in Ordnung deklariert wird. Von "fachmännischen Technikern" wohlgemerkt.


[Beitrag von wolfgang.meier am 30. Jan 2006, 11:57 bearbeitet]
4thHorseman
Stammgast
#2 erstellt: 30. Jan 2006, 10:42
DAmit bist du nicht allein. Ich hatte das gleiche problem mit einem "techniker" von Loewe der zu blind war pixelfehler zu sehen. Viele "techniker" sind einfach schlecht ausgebildet und sauunfähig und dumm. Man muss es leider so hart sagen. Bei uns beiden sind das so offensichtliche Dinge, da fragt man sich schon, ob da nicht sogar böse Absicht dahinter steckt.
Mononkel
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Jan 2006, 11:29
Hallo Wolfgang,

das von Dir geschilderte ist ja eine bodenlose Frechheit von den Samsung "Technikern". Ich kann Dir nur empfehlen beim nächsten Mal einen Zeugen dabei zu haben, dann benehmen die sich mit Sicherheit ganz anders.

So ein Un-Service ist eigentlich untypisch für die Marke Samsung und es liegt wohl auch daran, dass oft Subunternehmer mit dem Service beauftragt werden. Diese müssen wohl mit Pauschalbeträgen zurechtkommen und rechnen sich durch schnellen, also mangelhaften und billigen Service durch schlecht ausgebildete Techniker, einen Vorteil in der Abrechnung mit der Niederlassung der jeweiligen Marke aus.
Es ist fraglich, ob diese sogenannten Techniker überhaupt vom Fach, also ausgebildete Radio- u. Fernsehtechniker sind. Auch dies ist ein Ausbildungsberuf in Deutschland und die Berufsbezeichnungen sind durch die Handwerkskammern geschützt. Wer sich also als Radio- u. Fernsehtechniker ausgibt und es nicht ist macht sich des Betrugs strafbar.

Noch ein Tipp: Es hilft oft schon wenn man sich mit der Markenniederlassung in Verbindung setzt und wenn man dem Mutterhaus von diesen Frechheiten berichtet. Die koreanischen Chefs bei Samsung werden den deutschen "Kollegen" wohl schleunigst den Kopf waschen, wenn sich diese Beschwerden häufen. Dort ist man nämlich sehr um den guten Ruf der Marke besorgt.

Viel Glück noch bei deiner Reklamation.

P.S. Eigentlich muss der Samsung sich auf den PC durch "Auto-Adjust" perfekt einstellen. Wenn er das nicht macht isser kaputt. Ohne wenn und aber.


[Beitrag von Mononkel am 30. Jan 2006, 11:30 bearbeitet]
wolfgang.meier
Stammgast
#4 erstellt: 30. Jan 2006, 11:56

Mononkel schrieb:

Noch ein Tipp: Es hilft oft schon wenn man sich mit der Markenniederlassung in Verbindung setzt und wenn man dem Mutterhaus von diesen Frechheiten berichtet. Die koreanischen Chefs bei Samsung werden den deutschen "Kollegen" wohl schleunigst den Kopf waschen, wenn sich diese Beschwerden häufen. Dort ist man nämlich sehr um den guten Ruf der Marke besorgt.


Diesen Weg werde ich auch einschlagen.


Mononkel schrieb:

Viel Glück noch bei deiner Reklamation.


Danke kann ich sehr gut gebrauchen, ich hoffe, dass da nicht noch mehr auf mich zukommt...


Mononkel schrieb:
P.S. Eigentlich muss der Samsung sich auf den PC durch "Auto-Adjust" perfekt einstellen. Wenn er das nicht macht isser kaputt. Ohne wenn und aber.


Und genau hier hänkt der Haken, Auto-Adjust zeigt keine Wirkung. Bei der tel. Terminvereinbarung haben die "Techniker" mich auch auf diese Funktion hingewiesen. Eigentlich wollte ich zu diesem Zeitpunkt schon fragen, ob die mich für senil, technisch unbeholfen oder geistig beschränkt halten.

MfG
wolfgang.meier
Stammgast
#5 erstellt: 30. Jan 2006, 12:01

4thHorseman schrieb:
DAmit bist du nicht allein. Ich hatte das gleiche problem mit einem "techniker" von Loewe der zu blind war pixelfehler zu sehen. Viele "techniker" sind einfach schlecht ausgebildet und sauunfähig und dumm. Man muss es leider so hart sagen. Bei uns beiden sind das so offensichtliche Dinge, da fragt man sich schon, ob da nicht sogar böse Absicht dahinter steckt.


Ich hatte auch das Gefühl, dass die irgendwelche Probleme mit mir hatten. Wobei ich mir das eigentlich gar nicht vorstellen kann, ich war höflich,zuvorkommend und äußerst kooperativ - nur hinterher bin ich etwas direkter und barscher geworden da ich mir mächtig veräppelt vorkam.
Die Frage ob das hier die versteckte Kamera von "Verstehen Sie Spass?" ist, habe ich mir aber verkniffen.

MfG


[Beitrag von wolfgang.meier am 30. Jan 2006, 12:06 bearbeitet]
wolfgang.meier
Stammgast
#6 erstellt: 31. Jan 2006, 19:17
Zwischenstatus

So ich habe heute mal bei der Vertragswerkstatt angerufen und die berichteten mir, dass ein neues Panel nachbestellt wurde. Zwar verstehe ich nicht warum man nicht zur Sicherheit ein neues Mainboard mitbestellt hat - aber was soll´s...Die Profis werden es ja wissen Für die Wartezeit wurde ca. eine Woche oder etwas länger "Tapeten anstarren" geschätzt. Damit rechnen zu müssen liegt ja noch im normalen Bereich.

Alles schön und gut, trotzdem werde ich einen Beschwerdebrief an Samsung entrichten und beim nächsten Termin mit den Technikern einen oder sogar zwei Zeugen hinzuziehen.

MfG
wolfgang.meier
Stammgast
#7 erstellt: 06. Feb 2006, 15:08
Unglaublich - es geht weiter...

Am vergangenen Freitag teilte mir die betroffene Werkstatt XY mit, dass die Ersatzteile eingetroffen sind und verbaut werden. Heute rief ich voller Erwartung erneut an und alles klang doch auf einmal ganz anders; "Die Reparatur brachte keinen Erfolg und es wurde nachträglich ein ?Frontgehäuse? bestellt; Irgendwie soetwas in der Art

Nachtigal i hör dir trapsen


Folgend mein Schreiben an Samsung:

xxx, xxx , xxx

Einschreiben/Rückschein
Samsung Electronics GmbH
Am Kronberger Hang 6
Kundenbetreuung
65824 Schwalbach/Ts.

6. Februar 2006
Kunden-Nr.: xxx
Seriennummer.: xxx

Beschwerde wg. kundenunfreundliches u. irreführendes Verhalten

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit möchte ich mich in aller Form über die Vertragswerkstatt xxx, xxx in xxx, welche durch Samsung beauftragt wurden eine Diagnose/Reparatur an meinem LCD TV (LE-32R41B) durchzuführen, beschweren.

Mein Samsung LE32-R41B LCD TV weist über dem PC Modus einen ungewöhnlichen Overscan auf – sprich bei einer Auflösung von 1360x768 über VGA stimmt das Bild mit der Maske des LCD TV nicht überein. Um es besser zu verdeutlichen; das Bild wird nicht vollständig dargestellt und aufgrund des Overscans jeweils an den Rändern horizontal und vertikal um einige Zentimeter abgeschnitten. Dies darf nicht sein und lässt auf einen Sachmangel schließen. Sämtliche mögliche Einstellungen hatte ich ausprobiert, und zur Absicherung meiner Theorie eines Defekts, Erfahrungen mit anderen Besitzern des LE32-R41B ausgetauscht.

Am 30.01.2006 trafen die Mitarbeiter der Firma xxx ein und hatten für einen Gegenversuch das gleiche Modell (LE-32R41B) mitgebracht. Nach der Absolvierung des ersten Tests auf meinem Gerät, sagte mir einer der Techniker, dass er keinen Overscan erkenne und alles normal sei. Nebenbei sei angemerkt, dass jener Mitarbeiter mit dem Begriff Overscan scheinbar nichts anfangen konnte.

Anschließend wurde derselbe Test auf dem mitgebrachten Gerät gemacht und siehe da, das Bild war perfekt zentriert und auf jeder Seite war ein Balken von jeweils drei Pixeln zu sehen, so wie es sein soll. Nun aber behaupteten die Techniker, dass zwischen beiden Geräten keinerlei Unterschied zu sehen sei. Man drückte mir sogar eine Lupe (!) in die Hand, sodass ich mich von einem angeblich nicht vorhandenen Overscan auf meinem Gerät selbst überzeugen sollte...

Daraufhin habe ich den Technikern einen anderen, allerdings für alle Parteien leichter nachvollziehbaren Test vorgeschlagen. Ich habe die Taskleiste innerhalb von Microsoft Windows nach oben versetzt und automatisch im Hintergrund verschwinden lassen, sodass im normalen Fall ein schmaler Streifen der im Hintergrund verschwundenen Taskleiste zu sehen ist.
Wie gehabt; mein Gerät hatte aufgrund des Overscans diesen Streifen unvollständig, also mit einem Millimeter dargestellt, das Testgerät wiederum stellte den Streifen korrekt und mit drei Millimetern dar. Und das bei gleichen Vorraussetzungen, sprich beide LCD Geräte waren identisch konfiguriert, die Konfiguration des PC hatte sich ebenfalls nicht verändert, wie es bei dem ersten Test der Fall war.

Die Mitarbeiter der xxx erkannten nun verdutzt die Differenz beider Geräte und unterstellten mir, ich hätte irgendetwas verstellt, "getrickst" oder dergleichen. Diese Behauptung ist schlichtweg grober Unfug, vor allem in Anbetracht dessen, dass die Techniker jede Einstellung welche ich auf dem PC tätigte, mitverfolgt haben.

Letztendlich hatten die Mitarbeiter der xxx unter vorhergegangenem Protest meinerseits, den LCD TV für die Reparatur in der firmeneigenen Werkstatt mitgenommen.

Man hat mir indirekt unterstellt Hirngespinste zu sehen und sich offensichtlich über mich lächerlich gemacht. Dieser Eindruck hat sich insbesondere durch Gestiken und Aussagen verstärkt. Das Auftreten der Techniker der xxx im Allgemeinen, zeichnete sich durch Unfreundlichkeit, Desinteresse sowie Inkompetenz aus. Ein derartiges Verhalten gegenüber dem Kunden ist einfach nicht in Worte zu fassen, geschweige denn zu umschreiben. Jedenfalls um weiteren möglichen Differenzen und Konflikten vorzubeugen, werde ich bei einem nächsten Zusammentreffen mit Mitarbeitern der xxx unabhängige Zeugen hinzuziehen.

Das Vertrauen welches ich in die Marke Samsung gesetzt habe, hat aufgrund dieses Vorfalls erheblich gelitten. Wir besitzen in der Familie Haushaltsgeräte, Mobiltelefone sowie diverses Hifi-/Audio Equipment von Samsung und waren bisher immer sehr mit der Qualität der Produkte zufrieden. Allerdings hätte ich es zuvor nie für möglich gehalten, dass im Falle einer Beanstandung derartige Komplikationen mit dem Reparaturservice der Fa. Samsung auftreten können.

Ich bitte Sie um eine Stellungnahme zu diesem Vorfall, des Weiteren wünsche ich mir im Rahmen der gesetzlichen Gewährleistung einen korrekten Ablauf der Reparatur, sodass ich wieder Freude an meinem LCD TV haben kann.

Mit freundlichen Grüßen

xxx
Anlage
Reparaturquittung der xxx
Fudoh
Inventar
#8 erstellt: 06. Feb 2006, 18:16
gut so.

Grüße
Tobias
chris57518
Inventar
#9 erstellt: 06. Feb 2006, 18:50
Das ist wirklich denkbar schlecht gelaufen. Ich habe kürzlich meinen Samsung wg. des Brummens in den Energiesparmodi austauschen lassen. Der Neue brummt deutlich leiser. Die Techniker waren ausgesprochen nett, haben alles ab- und auch wieder aufgebaut, den Sendersuchlauf durchgeführt usw. Umso erstaunter bin ich über die von dir geschilderten schlechten Erfahrungen. Die Entscheidung, sich direkt an Samsung zu wenden, halte ich für gut - ich denke, dass man sich dort sehr darum bemühen wird, die Sache so schnell wie möglich in Ordnung zu bringen.
wolfgang.meier
Stammgast
#10 erstellt: 07. Feb 2006, 00:13

chris57518 schrieb:
Das ist wirklich denkbar schlecht gelaufen. Ich habe kürzlich meinen Samsung wg. des Brummens in den Energiesparmodi austauschen lassen. Der Neue brummt deutlich leiser. Die Techniker waren ausgesprochen nett, haben alles ab- und auch wieder aufgebaut, den Sendersuchlauf durchgeführt usw. Umso erstaunter bin ich über die von dir geschilderten schlechten Erfahrungen. Die Entscheidung, sich direkt an Samsung zu wenden, halte ich für gut - ich denke, dass man sich dort sehr darum bemühen wird, die Sache so schnell wie möglich in Ordnung zu bringen.


Wie ich das bisher so mitbekommen habe, schneidet Samsung in punkto Homeservice befriedigend bis gut ab. Letzten Endes sind die meisten zufrieden wie man dem LE32-R41B Thread entnehmen kann und so soll es ja auch sein. Aber es gibt auch bitterböse Einzelfälle und ich hoffe imständig, dass Samsung da ordentlich was verbessert.

MfG
Fudoh
Inventar
#11 erstellt: 07. Feb 2006, 01:05

Wie ich das bisher so mitbekommen habe, schneidet Samsung in punkto Homeservice befriedigend bis gut ab. Letzten Endes sind die meisten zufrieden wie man dem LE32-R41B Thread entnehmen kann und so soll es ja auch sein. Aber es gibt auch bitterböse Einzelfälle und ich hoffe imständig, dass Samsung da ordentlich was verbessert.


ist schwierig das zu pauschalisieren, weil Samsung halt Vertragswerkstätten nutzt und die sind halt nunmal mal kompetent und mal weniger. Stuttgart z.b. ist Spitzenklasse, München ist bemüht & nett, aber nicht der Weisheit letzter Schuss

Grüße
Tobias
wolfgang.meier
Stammgast
#12 erstellt: 07. Feb 2006, 15:15

Fudoh schrieb:


ist schwierig das zu pauschalisieren, weil Samsung halt Vertragswerkstätten nutzt und die sind halt nunmal mal kompetent und mal weniger. Stuttgart z.b. ist Spitzenklasse, München ist bemüht & nett, aber nicht der Weisheit letzter Schuss

Grüße
Tobias


Wahrscheinlich mag es auch daran liegen, dass manche Vertragswerkstätte aufgrund schlechter Schulung/Weiterbildung mit der LCD Technik noch nicht so vertraut sind wie mit der Röhren oder Plasma Technologie. So erscheint es in meinem Fall zumindest.

MfG


[Beitrag von wolfgang.meier am 07. Feb 2006, 15:16 bearbeitet]
opa99
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 07. Feb 2006, 15:31
Hallo Wolfgang.Meier, ich dachte diese Sache wäre längst gegessen.
Der Brief ist super, aber hoffenlich stellt sich auch ein Erfolg ein.
Ich glaube der Werkstatt geht das dem A.... runter.
Dies ist die einzige in unserer Umgebung und bekommen die Aufträge im Schlaf-ist doch wie im Schlaraffenland und so benehmen die sich leider auch.
Wünsche Dir alles Gute und viel Erfolg

Klaus
wolfgang.meier
Stammgast
#14 erstellt: 08. Feb 2006, 23:42

opa99 schrieb:
Hallo Wolfgang.Meier, ich dachte diese Sache wäre längst gegessen.
Der Brief ist super, aber hoffenlich stellt sich auch ein Erfolg ein.
Ich glaube der Werkstatt geht das dem A.... runter.
Dies ist die einzige in unserer Umgebung und bekommen die Aufträge im Schlaf-ist doch wie im Schlaraffenland und so benehmen die sich leider auch.
Wünsche Dir alles Gute und viel Erfolg

Klaus


Danke - spannend wird es ja noch wenn der LCD wieder da ist *DäumchenDreh*

MfG
Affenzirkus
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 09. Feb 2006, 22:34
Ich habe den Samsung Vor Ort Service auch schon einmal in Anspruch nehmen müssen.

War aber alles Tadellos gelaufen. Gerät wurde bei mir abgeholt, zur Werkstatt gebracht, erfolgreich repariert, wieder zurückgebracht und aufgestellt mit Testlauf.

Der Fahrer war sehr nett und auch sonst hat die Komunikation gut geklappt wie Terminabsprache usw.

Aber wie hier schon erwähnt werden Vetragswerkstätten mit der Reparatur beaufragt und die können Regional sehr verschieden sein. Ich hoffe das es nicht viele von der Sorte gibt vom Problem des Posters.

Ich kann nur sagen, Samsung hat einen sehr guten Support.
wolfgang.meier
Stammgast
#16 erstellt: 10. Feb 2006, 13:18

Affenzirkus schrieb:
Ich habe den Samsung Vor Ort Service auch schon einmal in Anspruch nehmen müssen.

War aber alles Tadellos gelaufen. Gerät wurde bei mir abgeholt, zur Werkstatt gebracht, erfolgreich repariert, wieder zurückgebracht und aufgestellt mit Testlauf.

Der Fahrer war sehr nett und auch sonst hat die Komunikation gut geklappt wie Terminabsprache usw.

Aber wie hier schon erwähnt werden Vetragswerkstätten mit der Reparatur beaufragt und die können Regional sehr verschieden sein. Ich hoffe das es nicht viele von der Sorte gibt vom Problem des Posters.

Ich kann nur sagen, Samsung hat einen sehr guten Support. :)


Gratulation, so sollte es sein. Aus welcher Ecke kommst Du denn?

MfG
Affenzirkus
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 10. Feb 2006, 19:51
Ganz aus der Nähe der Weltbekannten Marzipanstadt Lübeck.

Der Händler kam Extra aus Hamburg angetuckert. Der hat den ganzen Bereich nördlich von Hamburg hatte er mir gesagt. Fährt fast täglich seine Tour um Geräte wegzubringen oder abzuholen.
Onkel_Molle
Stammgast
#18 erstellt: 11. Feb 2006, 18:08



Der Händler kam Extra aus Hamburg angetuckert. Der hat den ganzen Bereich nördlich von Hamburg hatte er mir gesagt. Fährt fast täglich seine Tour um Geräte wegzubringen oder abzuholen.



Alleine das macht mir schon Sorgen über die große Anzahl defekter Geräte. Wie wird das erst später, schließlich gibt es noch keine Langzeiterfahrungen?
wolfgang.meier
Stammgast
#19 erstellt: 13. Feb 2006, 21:38
Neuigkeiten

Ich habe heute mal Samsung anstatt der Vertragswerkstatt kontaktiert und wie es aussieht , wurde ?tatsächlich? ab Werk ein falsches Frontgehäuse, welches aufgrund falscher Maße einen minimalen Teil der Maske verdeckt, verbaut (!!!). Ich sei der erste Kunde dem dieser ?Produktionsfehler? aufgefallen sei.

Klingt zwar etwas utopisch, kann ich mir schwer vorstellen - aber mal schauen...

Jedenfalls soll der TV diese Woche (dritte Woche) fertig werden, da bin ich mal gespannt.

MfG
Sebastian81
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 16. Feb 2006, 11:44
Hallo zusammen!

ich gehöre leider auch zu den "Geschädigten"...
Jedoch ist die ganze Story bei mir noch etwas länger und dreister...!
Ich warte momentan noch auf eine Antwort von Samsung auf meine 4-seitige (!) Beschwerde-Dokumentation.
Falls ich bis in einer Woche nichts von denen gehört habe, werde ich hier mal alles "offen" legen. Solange will ich mal noch warten.
Glaubt mir, ist wirklich ne spannende "Never-Ending-Story"...!
Die erste Reklamation war am 14.11. ...!

Melde mich demnächst hier mal ausführlich!

Grüsse und "Kopf hoch!" an alle Betroffenen!




Sebastian
foxmulder1970
Stammgast
#21 erstellt: 16. Feb 2006, 11:48
Auch ich habe Probleme mit Samsung:


Ich hab jetzt Post von Samsung bzgl. des Brummens an meinem LE-32R41B bekommen.

Nachdem das Panel und das Netzteil getauscht wurden (der Techniker hat sogar versucht das ganze Gerät austauschen zu lassen)
und dies leider nicht geholfen hat, habe ich um einen weiteren Reparaturtermn gebeten.

Sah erst so aus als ob die das auch machen würden.
Nun der Brief:

Zitate:
Trotz umfangreicher Überürüfung des von Ihnen beschriebenen Fehlers konnte keine Fehlfunktion festgestellt werden"

"..bei einem weiteren Reparaturauftrag wird eine Überprüfungspauschale erhoben, falls wiederholt kein Fehler am gerät vorliegt"

Auf dem Raparturauftrag steht plötzlich "Relamation überprüfen"

Die tun so als hätten die von Anfang an nichts festgestellt und als ob die nicht das halbe Gerät ausgetauscht hätten.

Erst versprechen die mir das das alles kein Problem ist, nur ist plötzlich alles in Ordnung.
Da ich ja ein fehlerfreies gerät habe, kann ich es natürlich auch nicht zurückschicken an meinen Händler.

Hätten die vom ersten Tag mir diese Aussage gegeben das die Ihre Geräte nicht im Griff habe, dann hätte ich noch von meinem Rückgaberecht Gebrauch machen können.


Jetzt bin ich der gearschte...

Ich verfasse gerade den Brief an Samsung. Obwohl ich mir die Tinte des Druckers genausogut sparen kann ...

Gruss

Fox


[Beitrag von foxmulder1970 am 16. Feb 2006, 11:52 bearbeitet]
wolfgang.meier
Stammgast
#22 erstellt: 16. Feb 2006, 14:14

Sebastian81 schrieb:
Hallo zusammen!

ich gehöre leider auch zu den "Geschädigten"...
Jedoch ist die ganze Story bei mir noch etwas länger und dreister...!
Ich warte momentan noch auf eine Antwort von Samsung auf meine 4-seitige (!) Beschwerde-Dokumentation.
Falls ich bis in einer Woche nichts von denen gehört habe, werde ich hier mal alles "offen" legen. Solange will ich mal noch warten.
Glaubt mir, ist wirklich ne spannende "Never-Ending-Story"...!
Die erste Reklamation war am 14.11. ...!

Melde mich demnächst hier mal ausführlich!

Grüsse und "Kopf hoch!" an alle Betroffenen!




Sebastian


UiUi - das lässt Böses erahnen.
Da bin ich aber mal gespannt, ansonsten PM.

Bei mir gibt es auf jeden Fall nichts Neues, zumindest nichts Konkretes.

MfG
wolfgang.meier
Stammgast
#23 erstellt: 16. Feb 2006, 14:18

foxmulder1970 schrieb:
Auch ich habe Probleme mit Samsung:


Ich hab jetzt Post von Samsung bzgl. des Brummens an meinem LE-32R41B bekommen.

Nachdem das Panel und das Netzteil getauscht wurden (der Techniker hat sogar versucht das ganze Gerät austauschen zu lassen)
und dies leider nicht geholfen hat, habe ich um einen weiteren Reparaturtermn gebeten.

Sah erst so aus als ob die das auch machen würden.
Nun der Brief:

Zitate:
Trotz umfangreicher Überürüfung des von Ihnen beschriebenen Fehlers konnte keine Fehlfunktion festgestellt werden"

"..bei einem weiteren Reparaturauftrag wird eine Überprüfungspauschale erhoben, falls wiederholt kein Fehler am gerät vorliegt"

Auf dem Raparturauftrag steht plötzlich "Relamation überprüfen"

Die tun so als hätten die von Anfang an nichts festgestellt und als ob die nicht das halbe Gerät ausgetauscht hätten.

Erst versprechen die mir das das alles kein Problem ist, nur ist plötzlich alles in Ordnung.
Da ich ja ein fehlerfreies gerät habe, kann ich es natürlich auch nicht zurückschicken an meinen Händler.

Hätten die vom ersten Tag mir diese Aussage gegeben das die Ihre Geräte nicht im Griff habe, dann hätte ich noch von meinem Rückgaberecht Gebrauch machen können.


Jetzt bin ich der gearschte...

Ich verfasse gerade den Brief an Samsung. Obwohl ich mir die Tinte des Druckers genausogut sparen kann ...

Gruss

Fox


Hallo!

Ich würde mal an Deiner Stelle bezüglich des Brummens Auskünfte von Fachleuten einholen. Vielleicht gibt es ja in Deiner Nähe einen Fachhändler (nicht MM oder Sa) welcher das gleiche Modell verkauft, kompetent erscheint und sich das Problem mal anschaut/hört.

Ähnliches habe ich auch getan und der hilfsbereite Fachhändler hat für seine Mühe keinen Cent verlangt.

MfG


[Beitrag von wolfgang.meier am 16. Feb 2006, 14:20 bearbeitet]
Sebastian81
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 28. Feb 2006, 10:17
Hallo mal wieder,

so, nun sind 2 Wochen seit dem Eingang meines Beschwerdeschreibens bei Samsung vergangen. Noch immer hat sich NICHTS getan!
Hier nun mal an alle Samsung Geräte-Besitzer oder Interessenten meine Erlebnisse mit dem "Support" von Samsung...

Mein Beschwerdebrief (natürlich per Einschreiben mit Rückschein) setzte sich zusammen aus folgendem Inhalt:

- Anschreiben
- ausführliche Dokumentation über den Service Verlauf
- Rechnungskopien
- Kopien der Reparaturaufträge/Liefer-/Abhol-Scheine


Mein Anschreiben sah wie folgt aus:


Beschwerde über den Produkt Service bei einem LCD-TV, KndNr.: xxxxxxxxxxxx


Sehr geehrte Damen und Herren,

gestatten Sie mir, dass ich mich zunächst kurz vorstelle. Ich bin Veranstaltungstechniker bei xxxxxxx und habe dadurch täglich mit Medientechnik aller Art zu tun. Neben der sehr guten Qualität der Samsung Produkte war für mich der in Fach-Foren gepriesene Service Ihrer Firma ein wichtiges Entscheidungskriterium für den Kauf eines Samsung LE40R51 LCD-TVs. In der Event-Branche sind Geschwindigkeit und Qualität bei technischen Service-Leistungen von äusserster Wichtigkeit! Ohne einwandfreie Technik und einen zuverlässig arbeitenden Service hat man es äusserst schwer, in diesem doch sehr hart umkämpften Sektor zu bestehen.

Meine persönliche Bilanz mit Ihnen bzw. Ihrem Service-Partner Autronic Electronic in Karlsruhe sieht nach mittlerweile 3 Monaten jedoch deutlich ernüchternder aus! Wie Sie aus beigefügtem Verlauf der Reklamation entnehmen können, hat mich dies 2 Tage Urlaub, 120 km Autofahrt, ca. 15 Telefonate und unzählige Stunden Freizeit gekostet. Vom Ärger ganz abgesehen. Von der Firma Autronic fühle ich mich getäuscht und angelogen!

Das Gerät wartet letztendlich immer noch auf eine Reparatur bzw. den Austausch. Meine Geduld ist nun zu Ende. Ich erwarte unverzügliche eine Lösung des Problemes. Ansonsten sehe ich mich gezwungen rechtliche Schritte einzuleiten. Dann werde ich auch den Sachverhalt in Internet-Foren darlegen.

Zum jetzigen Zeitpunkt fällt es mir äusserst schwer, Ihre Produkte weiterhin meinen Kunden, Geschäftspartnern und Kollegen in der Branche zu empfehlen.


Mit freundlichen Grüßen,
...





Und hier der gesamte Verlauf in meinem Falle! Sehr interessant...! Bitte nicht durch die Länge abschrecken lassen... Sorry, kürzer war nicht möglich





Verlauf der Reklamation

10.11.2005
Kauf des LCD-TVs Samsung LE40R51 (Ser.-Nr.: xxxxxxxxxxxxx)

14.11.
Anruf bei Samsung Hotline 01805471104,
da Gerät defekt -> extrem starkes Surren bei Helligkeitssensor und Optimalkontrast.
Firma wird beauftragt und meldet sich binnen 3 Tagen
Meine Kundennummer bei Samsung: xxxxxxxxxxx

17.11.
Anruf der Firma Autronic Electronic Karlsruhe:
Termin zwecks Anschauung des Gerätes: 18.11. um 14 Uhr

18.11.
Termin wurde um 13.50 Uhr telefonisch abgesagt wegen Stau bei der Anfahrt. -> ½ Tag Urlaub umsonst genommen!
Neuer Termin ausgemacht: 21.11. um 15 Uhr

21.11.
(für Termin erneut Urlaub genommen...) Techniker der Firma Autronic Electronic bestätigt nach Begutachtung des Gerätes einen Hardware-Defekt des Panels, der nicht vor Ort repariert werden kann. Panel muss getauscht werden! Dieses sollte bestellt werden und binnen 1 Woche eintreffen, ansonsten würde ein Austauschgerät geliefert werden! Der LCD-TV wurde also erstmal noch nicht mitgenommen.
Erhaltene Auftrags-Nr. xxxxxxx

Eine Woche vergeht... Noch immer kein Anruf bei mir...

28.11.
Bei Autronic angerufen und nach Status gefragt. Antwort: Panel wurde erst am 24.11. bestellt und ist deshalb noch nicht da! Daher auch noch kein Austauschgerät beantragt. Sollte noch weiter warten, sie würden sich dann melden!

Eine Woche vergeht wieder... Keine Meldung von Autronic...

05.12.
Wieder bei Autronic angerufen. Antwort: Panel sei Sonntags gekommen (?!), Austauschgerät sei trotz doppelter Wartezeit nicht mehr nötig. Man würde sich bei mir melden wegen Abholung des defekten Gerätes

06.12.
Anruf von Autronic: Abholung um 13 Uhr.
Musste im Geschäft nochmals frei nehmen. Gerät wurde abgeholt. Als Rückgabetermin wurde der 08.12. anvisiert!

Tage vergehen... Keine Meldung... Wie üblich mittlerweile...

12.12.
Bei Autronic angerufen und nach Status gefragt:
Das Ersatz-Panel sei defekt und daher wäre noch nichts passiert. Ein zweites Panel sei aber bereits eingetroffen. Das Gerät sollte bis zum 13./14.12. wieder bei mir sein.

14.12.
Bei Autronic angerufen...: Das zweite Ersatz-Panel sei ebenfalls defekt! Reparatur also erneut fehlgeschlagen... Es wäre jetzt ein Austauschgerät beantragt worden und dies sollte bis zum 20.12. bei mir sein...!

14.12.
Anruf bei Samsung Hotline: Beschwerde über die Firma Autronic bzw. über den gesamten Service-Verlauf. Bitte um schnelle Klärung des Falles. Samsung Mitarbeiter wollte nachforschen und sich melden.

15.12.
Samsung Hotline ruft zurück! Hätten mit Autronic telefoniert und sie darauf hingewiesen, nochmals etwas Druck bei der Bestellung des Austauschgerätes zu machen. Man konnte mir keinen genauen Termin nennen, jedoch sollte ich noch vor den Weihnachtsfeiertagen ein neues und einwandfreies Gerät geliefert bekommen. Der Mitarbeiter wollte den Vorfall auch weiter verfolgen, da es ihn sehr interessierte.

21.12.
Anruf bei Autronic: Gerät sei noch nicht da, würden es aber sofort liefern, falls es am nächsten Tag kommen sollte. Ansonsten würden sie mein „altes“ Gerät wieder zurückbringen, bis sie ein neues zum Tausch haben. Man gab mir eine Nummer von einem Samsung Mitarbeiter und meinte, ich sollte doch selbst mal dort mit der Auftragsnummer xxxxxx bei einem Herr Meyering nachhaken...!
Die Nummer gab/gibt es gar nicht...

22.12.
Anruf bei Autronic: der zuständige Mitarbeiter (Herr Stuber) sei nicht da. Die falsche Samsung Nummer wurde „korrigiert“. Man wollte sich bis 17 Uhr bei mir melden. Eine Rückgabe des alten Gerätes vor Weihnachten wurde mir nochmals versichert.

22.12.
Anruf bei richtiger Samsung Nummer (06196660/06196661276):
Herr Meyering am Apparat:
Er könnte in dem Falle nichts machen. Er konnte unter meiner Autronic Auftrags-Nummer keine Hinweise finden.
Er verwies mich an Frau Bleschke. Dieser schilderte ich auch den Vorfall und gab ihr alle benötigten Daten. Sie wollte sich wieder melden.

22.12.
Anruf von Autronic, Herr Stuber! Gerät sei nicht gekommen. Sie könnten mein altes Gerät auch nicht mehr liefern, da vor Weihnachten alle Techniker in einer anderen Gegend tätig wären. Ich sollte es am 23.12. selbst abholen, falls ich es bräuchte! Natürlich auf meine Gefahr hin.

23.12.
Anruf von Samsung, Frau Bleschke: Es seien momentan keine Austauschgeräte in Deutschland verfügbar und es würde wohl leider vor Jahreswechsel nichts mehr werden mit einem neuen Gerät! Die Firma Autronic in Karlsruhe hätte ausserdem noch überhaupt kein Austauschgerät beantragt!! Dies sei erst gerade in einem Telefonat zwischen der Firma Autronic und Frau Bleschke gemacht worden. Für die Unannehmlichkeiten und den ganzen Ärger würde man nochmals auf mich zukommen und ich würde das erste verfügbare Gerät bekommen! Frau Bleschke würde „am Ball“ bleiben.

23.12.
Nach ca. 120 km Fahrt und 2 Std. Freizeit weniger wieder im Besitz des defekten Gerätes...
Mir wurde mal wieder „versichert“, dass ein Austauschgerät jetzt definitiv bestellt sei und ich so schnell wie möglich von ihnen hören würde. Warum das ganze so ablief wurde mir nur mit einem Achselzucken beantwortet.
Offensichtlich waren die Mitarbeiter auch eher mit der Weihnachtsfeier als mit freundlicher Kundebetreuung beschäftigt...

Wochen vergehen...

10.02.2006 !!!
Noch immer keine einzige Meldung.
Weder von der Firma Autronic noch von Samsung!
2200 €-Gerät noch immer defekt bei mir zu Hause!





So, das wars.

Und wie gesagt, das Schreiben wurde am 14.02. bei Samsung in Empfang genommen. Heute ist der 28.02. Und noch immer keine Meldung.

Jetzt ist die Sache komplett an meinen Anwalt gegangen. Dieser hat schriftlich eine Frist gesetzt. Falls diese Frist erneut verstreicht, geht die Sache vor Gericht.

Telefonisch werde ich mich mit keiner der o.g. Firmen mehr in Verbindung setzen. Weiterhin dürfte bekannt sein, welchen Stellenwert die Marke Samsung bei mir momentan hat...


Grüsse,


Sebastian
wolfgang.meier
Stammgast
#25 erstellt: 28. Feb 2006, 10:59
Hallo!

Die Frist über Rechtswalt wird wohl erst mal das Beste sein. Wohl oder Übel werde ich, sofern sich in dieser Woche nichts tut, diesen Weg ebenfalls in Angriff nehmen.
Glücklicherweise arbeitet meine Lebensgefährtin in einer
recht erfolgreichen Kanzlei.8)

Desweiteren würde ich an Deiner Stelle versuchen das Problem mit Samsung über Fachzeitschriften publik zu machen.

Unglaublich was sich Samsung erlaubt...

Bei mir gibt es zwar Neues, aber für einen weiteren Bericht möchte ich noch etwas warten.

MfG
Fudoh
Inventar
#26 erstellt: 28. Feb 2006, 12:10

Wohl oder Übel werde ich, sofern sich in dieser Woche nichts tut, diesen Weg ebenfalls in Angriff nehmen


Wie ? Gerät immer noch nicht zurückbekommen ? Woran happert's denn ? War nicht jetzt wirklich alles geklärt ?

Grüße
Tobias
wolfgang.meier
Stammgast
#27 erstellt: 28. Feb 2006, 12:16
Nach langem hin und her hat die Werkstatt einen Austausch des Gerätes beantragt.

Es happert an der Zeit, denn ich habe nach einem Monat Wartezeit die Schnauze gestrichen voll.

MfG
wolfgang.meier
Stammgast
#28 erstellt: 02. Mrz 2006, 11:25
Zwischenbericht

Einen Monat ohne TV und kein Ende in Sicht


Bei meinem LCD handelt es sich offensichtlich um eine Fehlproduktion. Der Frontgehäuserahmen ist um einige Millimeter zu groß und schneidet daher dementsprechend einen Teil der Maske ab, sodass für den Betrachter ein
"künstlicher" Overscan entsteht.

Laut eigener Aussagen tauschte die Vertragswerkstatt vergeblich diverse Bauteile (Panel etc.) aus und investierte sehr viel Zeit in die Fehlersuche.
Bis schließlich der oben benannte Produktionsfehler durch eine ganz banale Abmessuung entdeckt wurde.

Die Vertragswerkstatt bestellte dann bei Samsung zwei Frontgehäuse mit jeweils einer dazugehörigen Bestellnummern, jedoch wurde zweimal das falsche geliefert. Hinterher hieß es dann, dass es noch ein anderes Frontgehäuse gäbe und das dies nun das Richtige sei. Ein paar Tage später bekam ich von der Vertragswerkstatt mitgeteilt, dass das angeblich richtige Ersatzteil nicht lagernd wäre und man am 20.02 einen Antrag auf Austausch des TVs gestellt hat.

Zahlreiche Telefonate mit Samsung haben ergeben, dass der beantragte Austausch des TVs noch entschieden wird, da man derzeit aufgrund irgendwelcher Schwierigkeiten nicht so einfach ein Austauschgerät "herbeizaubern" kann. Darüber hinaus wird in Erwägung gezogen ob man nicht doch einfach auf das ominöse Ersatzteil wartet. Desweiteren habe ich die frohe Nachricht übermittelt bekommen, dass der zuständige Servicebereich gerade in ein anderes Gebäude umzieht und sich daher die Entscheidung um einige Tage verzögern wird. Unfassbar...


Zum mysteriösen Ersatzteil

Wie dieser Produktionsfehler letztendlich zustande kam weiß ich nicht. Das ein LCD Modell verschiedene Frontgehäuse aufweisen kann, erscheint mir nach wie vor suspekt. Was hätte dies für einen Sinn?
Daher habe ich den Verdacht, dass Samsung mir gegenüber bewußt Informationen bezüglich des Fehlers zurückhält. Ich gehe auch davon aus, dass keine unterschiedliche Frontgehäuse für ein Modell existieren. Auf jeden Fall ist da irgendwas faul...

Jedenfalls hat sich das Blatt gewendet, erst erwies sich die Vertragswerkstatt als Knüppel zwischen den Beinen und jetzt auch noch Samsung. Mittlerweile gedenke ich den rechtlichen Weg einzuschlagen.

Vielleicht weiß jemand Rat?

MfG


[Beitrag von wolfgang.meier am 02. Mrz 2006, 11:27 bearbeitet]
foxmulder1970
Stammgast
#29 erstellt: 02. Mrz 2006, 13:53
So ich hab abschliessende Antwort von Samsung bekommen.

Angeblich hat man mich damals direkt darauf hingewiesen das der Austausch der Teile eine Besserung bringen kann aber nicht muss.

Nun hätte ich ein einwandfreies Gerät zu Hause.

Umtausch geht jetzt natürlich nicht mehr.
Samsung hat Angeblich keine Möglichkeit mir irgendwie weiterzuhelfen, da mein Gerät ja einwandfrei ist.


Jetzt hab ich diese Heulboje auf dem Schrank stehen und 1300 Euro ausm Fenster geschmissen.

Das war das letzte Samsung Geräte das bei mir ins Haus kommt.
Nie im Leben wieder
wolfgang.meier
Stammgast
#30 erstellt: 02. Mrz 2006, 14:10
@foxmulder1970

Ich würde das an deiner Stelle nicht so einfach hinnehmen und weitere wenn auch drastischere Wege gehen.

Zum Beispiel einen Leserbrief mit der Problematik beschrieben verfassen (kurz,knapp) und an diverse Fachmagazine senden.

So was hat bei vielen Geschädigten schon oft Wunder bewirkt und die betreffenden Firmen haben sich, da ja der Ruf dadurch angeknackst ist, wie durch ein Wunder dem Problem angenommen.

Solange die Leute die Defekte/Serienfehler hinnehmen, wird sich auch bei den Herstellern nichts ändern.


[Beitrag von wolfgang.meier am 02. Mrz 2006, 14:11 bearbeitet]
foxmulder1970
Stammgast
#31 erstellt: 02. Mrz 2006, 15:18
Ich hab jetzt erst mal ein Mail an amazon geschickt und darum gebeten das die die Schrottkiste zurücknehmen.

Wenn die das tun, ist der Keks für mich gegessen.

Dann hol ich mir den Sony vom Händler um die Ecke bzw. wenn Amazon sich drauf einlässt gegen Aufpreis auch von Amazon

Sony KDL-S 32 A 11 E 32


Aber nie nie nie nie nie wieder einen Samsung.

Drück mir die Daumen

Gruss

Fox
Sibe
Stammgast
#32 erstellt: 02. Mrz 2006, 15:36
ich will Sony ja nicht schlecht machen, aber ich hatte auch schon massig Probleme mit Sony, brummende Fernseher etc...

trotzdem viel Glück!

Sibe
foxmulder1970
Stammgast
#33 erstellt: 02. Mrz 2006, 15:40
Ich schwanke auch noch zwischen dem Sony und dem Toshi

Toshiba 32 WL 58 P 32-Zoll/ 82 cm 16:9 "HD ready" LCD-Fernseher silber



Aber zuerst mal muss ich sehen ob die die blöde Samung Kiste zurück nehmen
wolfgang.meier
Stammgast
#34 erstellt: 02. Mrz 2006, 15:59
Das Risiko ist überall gegeben, auch über Toshiba hört man viele Klagen hier im Forum.

Wenn ich aber jetzt die Wahl hätte würde ich mich ebenfalls nicht mehr für Samsung entscheiden, neuer Hersteller neues Glück...
foxmulder1970
Stammgast
#35 erstellt: 03. Mrz 2006, 14:56
So,

Amazon nimmt die Kiste zurück.
Wenn ich nur mit allen so zufrieden wäre wie mit Amazon.

Die liefern immer pünktlich sind super zuverlässig, schnell und jetzt so kulant das die das Gerät zurücknehmen.

Wenn den Händler um die Ecke deutlich teurer ist werd ich direkt wieder bei Amazon bestellen


Wenn ich mir so meine Bestellhistorie bei denen begucke, da kommt schon ein hübsches Sümmchen zustande.

Ich werd mich dirket mal auf die Socken machen damit ich schnell was neues wieder kriege

Gruss

Fox
wolfgang.meier
Stammgast
#36 erstellt: 03. Mrz 2006, 21:22
@Fox

Amazon ist wirklich vorbildlich

Ich für meinen Teil habe jetzt einen Anwalt eingeschaltet, traurig das es soweit kommen musste...

Mein Fehler war es, dass ich die ganze Sache nicht direkt über den Händler abgewickelt habe, und dafür muss ich jetzt Lehrgeld zahlen.

Samsung ist sich dessen bewußt, dass sie sich Zeit lassen können und dies auch in meinem Fall tatsächlich so handhaben, aber nicht mit mir.
foxmulder1970
Stammgast
#37 erstellt: 03. Mrz 2006, 21:32
@wolfgang

Dann wünsch ich noch viel Glück.


Amazon ist wiklich ein vorbildlicher Laden.


Die Suche nach einem neues Fernseher gestaltet sich allerdings schwieriger als Gedacht.
Wenn es nach meiner Frau geht muss der Philips 32PF9830 her.

Ob ich morgen wirklich noch nach Dortmund fahre und da 2100.- auf den Tisch legen soll ???

Zum Glück kann ich noch mal ne Nacht drüber schlafen

Gruss

Fox
wolfgang.meier
Stammgast
#38 erstellt: 03. Mrz 2006, 21:55

foxmulder1970 schrieb:
@wolfgang

Dann wünsch ich noch viel Glück.


Amazon ist wiklich ein vorbildlicher Laden.


Die Suche nach einem neues Fernseher gestaltet sich allerdings schwieriger als Gedacht.
Wenn es nach meiner Frau geht muss der Philips 32PF9830 her.

Ob ich morgen wirklich noch nach Dortmund fahre und da 2100.- auf den Tisch legen soll ???

Zum Glück kann ich noch mal ne Nacht drüber schlafen

Gruss

Fox



Bei Amazon bestelle ich eher selten da die Preise insbesondere was Tonträger, DVD´s&Videospiele betrifft doch ganz schön gepfeffert sind. Hin und wieder ist mal ein Schnäppchen dabei. Aber da ziehe ich doch eher ebay vor.

Ich frage mich wie Du reagieren wirst, wenn dein vielleicht zukünftiger Philips brummt oder im Standby Modus knackt, mit dem Kopf vor die Wand rennen?
Jedenfalls sind hier einige im Forum insbesondere bei Philips Geräten diesbezüglich schon am verzweifeln. Ansonsten kann man bei Philips bis auf die wirklich dumme Lösung der Anschlußmöglichkeiten mittels Adapter wohl nichts falsch machen.
torcid
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 05. Mrz 2006, 17:25
naja wenn ich mir hier so die ganzen beschwerden über die samsung, toshiba oder auch philips lcd´s anschaue dann frag ich mich ob hier im forum nicht so mancher ein wenig übertreibt. wenn man hier nach em forum geht dann sollte man sich ja imo überhaupt keinen lcd kaufen weil irgendwie an jedem was auszusetzten ist oder man sollte mal eben nen drittel mehr zahlen. denke nicht das das jeder kann.

naja was erwartet ihr. wenn nen lcd gleich mal 500-600 euro mehr kostet kann man in den meisten fällen doch davon ausgehen das man ne ganz andere qualität zu erwarten hat.

naja man sagt ja so schön... you get what you paid for...

so nen wl 58 z.b. kostet eben "nur" 1400 euro und nicht wie andere modele die damit verglichen werden 1800 - 2000 euro


[Beitrag von torcid am 05. Mrz 2006, 17:26 bearbeitet]
foxmulder1970
Stammgast
#40 erstellt: 05. Mrz 2006, 17:54
1300 Euro sind auch heutzutage kein Pappenstiel. Das waren mal mehr als 2500 DM.

Und dafür sollte man schon ein Gerät erwarten können, das einem nicht den letzten Nerv raubt, weil es ständig vor sich hin heult und jault.


Ich hab mir jetzt den Philips 9966 bestellt. Mal sehen wie sich das Gerät verhält.

Wenn der auch Geräusche macht, kauf ich mir ne Röhre beim Aldi.

Gruss

Fox
torcid
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 06. Mrz 2006, 13:05
ja sicherlich viel geld... aber für nen 32 zoll lcd doch eher nicht. man muss das halt immer im verhältniss sehen. schliesslich kostet ja nen kleiner 26 zoll schon 900 euro.

lcd/plasma im allgemeinen ist halt noch teuer.

das kann man halt mit den röhren preisen nicht vergleichen... noch nicht...

wenn du bei nem röhren tv vor 3-4 jahren so viel geld bezahlt hättest dann könnte ich es verstehen. da konnte man dann schon spitzen quali erwarten. aber bei lcd sind das eher durchschnittspreise.

leider


[Beitrag von torcid am 06. Mrz 2006, 13:09 bearbeitet]
wolfgang.meier
Stammgast
#42 erstellt: 06. Mrz 2006, 14:00
@torcid

Es mag sein, dass hier einige im Forum übertreiben, aber ich denke mit deiner Kritik bist Du innerhalb dieses Threads an der falschen Stelle. Hier geht es ausschließlich um Härtefälle und nicht um Mängelchen.

Übrigens...Mein LCD weist auf:

-Leichtes Kontrastbrummen
-zwei Subpixelfehler
-Wackeliger Standfuß
-Serienfehler am Frontrahmen (man kann bei genauem Hinschauen die Druckstellen sehen)

Alles Dinge die mich nicht weiter gestört haben, wofür andere allerdings auf die Barrikaden gehen würden. Bis auf den von mir reklamierten Sachmangel, hatte ich also nichts zu bemängeln...

Ich meine wir reden hier von Mittelklasse LCD´s, und nicht von Low Budget Geräten ala Tschibo, Tevion, Medion oder Gericom. Mein TV hat bei der Einführung (und das ist noch gar nicht so lange her) 1899,- , sprich rund 3800 DM gekostet. Wenn man dafür nichts anständiges verlangen kann dann weiß ich auch nicht mehr weiter...

Selbst die tollen Philips TVs welche nochmal eine Ecke teurer sind, weisen teilweise übelste Mängel auf (Brummen&Knacken) Meiner Meinung nach wird der Kunde hier auf übelster Weise nach Strich und Faden verarscht.
Sebastian81
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 06. Mrz 2006, 15:14

Es mag sein, dass hier einige im Forum übertreiben, aber ich denke mit deiner Kritik bist Du innerhalb dieses Threads an der falschen Stelle. Hier geht es ausschließlich um Härtefälle und nicht um Mängelchen.



Dem kann ich mich nur anschliessen!

Hier gehts nicht um kleine Mängelchen (manche im Forum suchen wahrlich ihre Geräte auf Teufel komm raus ab und sind wohl scharf drauf "Fehler" zu entdecken...)!
Es geht hier viel mehr um Geräte mit definitivem Hardware-/Produktionsfehler bzw. eher um die ganze Kette an Service-Pfuscherei die sich in dem jeweiligen Fall ergab! Und das ist Tatsache.

Kurz gesagt: Es geht hier in unseren Fällen um ein definitiv beschissenes Serviceverhalten von Samsung!


Gruss,

Sebastian
foxmulder1970
Stammgast
#44 erstellt: 06. Mrz 2006, 15:31

wolfgang.meier schrieb:
@torcid

Übrigens...Mein LCD weist auf:

-Leichtes Kontrastbrummen
-zwei Subpixelfehler
-Wackeliger Standfuß
-Serienfehler am Frontrahmen (man kann bei genauem Hinschauen die Druckstellen sehen)
.


Ach das mit den Druckstellen am Frontrahmen ist ein Serienfehler ?
Das hat meiner nämlich auch. Meine Frau hat mich immer damit aufgezogen, da da Beulen drin sind. Ich hab immer versucht das zu "übersehen"

Immerhin hat der Panel Austausch bei meinem TV die unschönen hell ausgeleuchteten Ecken beseitigt. Der Standfuß (darf man den wirklich so nennen? ;-) ist wirklich übel. Aber solange man den Fernsehtisch nicht berührt, auch nur halb so schlimm.


Ach ja, der Listenpreis des Geräts ist immer noch 1899.- und damit kein Billig-Gerät

und noch mal ach ja...
ich hab gestern den Sammy eingepackt damit das Teil endlich abgeholt werden kann. Als Ersatz muss vorerst der kleine Sony-Schlafzimmer TV herhalten (55cm)

Echt übel die Bildgrösse ;-) Aber diese himmlische Ruhe.
Ich hab ständig drauf gewartet das das geheulte losgeht, aber nix. Totenstille.

War das schön


Gruss Fox


[Beitrag von foxmulder1970 am 06. Mrz 2006, 15:37 bearbeitet]
wolfgang.meier
Stammgast
#45 erstellt: 06. Mrz 2006, 15:46

foxmulder1970 schrieb:

Ach das mit den Druckstellen am Frontrahmen ist ein Serienfehler ?
Das hat meiner nämlich auch. Meine Frau hat mich immer damit aufgezogen, da da Beulen drin sind. Ich hab immer versucht das zu "übersehen"


Ja irgendwie wird das Fontgehäuse bei der Produktion angepresst und dabei können von Gerät zu Gerät unterschiedlich hässliche Druckstellen (sieht so ähnlich aus wie schlampig geklebt/o. große Luftblässchen bei
Folien) entstehen. Ein Serienfehler halt.


foxmulder1970 schrieb:

Der Standfuß (darf man den wirklich so nennen? ;-) ist wirklich übel. Aber solange man den Fernsehtisch nicht berührt, auch nur halb so schlimm.


Das Problem habe ich mit (!)Bierdeckel(!) erfolgreich beseitigt, danach stand er recht stabil. Manko bei uns in der Wohnung ist der Holzboden, da wackelt alles beim vorbeilaufen; Möbel, TV usw...

Keine Ahnung was sich die Entwickler dabei gedacht haben, wahrscheinlich wird auch in Korea am Arbeitsplatz hin und wieder mal einer gekippt


[Beitrag von wolfgang.meier am 06. Mrz 2006, 15:49 bearbeitet]
torcid
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 07. Mrz 2006, 12:44
naja es ist doch allgemein so das die qualität in den letzten jahren im hifi und computer bereich weit nach unten abgerutscht ist. diese qualitätskontrollen kosten halt viel geld und zeit. damit man halt technik möglichst billig anbieten kann läst man diese faktoren dann halt weg oder verringert sie sehr stark.

denn wenn man mal die flachbildschirme weg nimmt dann sind doch die technischen geräte in den letzten jahren wirklich wesentlich billiger geworden. was natürlich im nicht zu geringen masse am internet handel hängt.
Sebastian81
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 07. Mrz 2006, 14:56

naja es ist doch allgemein so das die qualität in den letzten jahren im hifi und computer bereich weit nach unten abgerutscht ist. diese qualitätskontrollen kosten halt viel geld und zeit. damit man halt technik möglichst billig anbieten kann läst man diese faktoren dann halt weg oder verringert sie sehr stark.

denn wenn man mal die flachbildschirme weg nimmt dann sind doch die technischen geräte in den letzten jahren wirklich wesentlich billiger geworden. was natürlich im nicht zu geringen masse am internet handel hängt.



Hi,

das ist schon klar bzw. verständlich. Habe im letzten Jahr von 7 eletronischen Geräten 6 Stück mit Defekt "erwischt"! Aber ein solcher Service/Support wie in dem "Fall Samsung" ist mir noch NIE unterlaufen! Darum geht es hier ja eigentlich. Nicht um die Defekte an sich.

Und ein *entschuldigung* scheiss Support lässt sich durch nichts rechfertigen oder abtun! Sowas muss einfach funktionieren.

Grüsse,

Sebastian
wolfgang.meier
Stammgast
#48 erstellt: 09. Mrz 2006, 13:34

Sebastian81 schrieb:



Und ein *entschuldigung* scheiss Support lässt sich durch nichts rechfertigen oder abtun! Sowas muss einfach funktionieren.


In Ausgabe 01 oder 02 der c't hat man dem "tollen" Support vom Samsung einen Bericht gewidmet, ich werde mal gucken ob man die Ausgabe nachbestellen kann.

EDIT : Habe den Artikel gefunden:

Vorsicht, Kunde: Reinfall mit dem Garantiefall
http://www.heise.de/kiosk/archiv/ct/2006/2/78


[Beitrag von wolfgang.meier am 09. Mrz 2006, 13:38 bearbeitet]
foxmulder1970
Stammgast
#49 erstellt: 09. Mrz 2006, 21:09
was steht denn drin ?

Mit Micromoney kann ich nicht zahlen und mit Kreditkarte ist mir das zu aufwenig

Gruss

Fox
wolfgang.meier
Stammgast
#50 erstellt: 09. Mrz 2006, 21:36

foxmulder1970 schrieb:
was steht denn drin ?

Mit Micromoney kann ich nicht zahlen und mit Kreditkarte ist mir das zu aufwenig

Gruss

Fox


Hast eine PM.
Ae76
Schaut ab und zu mal vorbei
#51 erstellt: 23. Mrz 2006, 11:41
Hi!
Da hier gerade über Samsung abgeledert wird, will ich mal mein Scherflein dazutragen.

Meine Leidensgeschichte:

In den MM und einen 32" Sharp Aquos gekauft. Irgendwann einen DVD Player von Panasonic, dazu ein recht teures Oehlmann Kabel.
Nach ca. einer Woche dann Streifen beim betrachten von DVD's...
Panasonic umgetauscht, neues Gerät bekommen (Danke Amazon!) und nahc einer Woche wieder das selbe Problem...
Zufälligerweise einen Elektriker im Haus, den ich dann gewagt gefragt habe.
Der tippte dann nach langem Überlegen auf Wärmequellenfehler (Was auch immer das ist :D).
Also den TV umgetauscht gegen einen Samsung LE-32R51B.

Nach einem Tag habe ich mir die Haare gerauft und mich gegeißelt...was hatte ich nur getan???

Über RGB wurden gelbe Farben nach rechts oben vermatscht, er hat gebrummt (Absolut lachhaft) und öfters mal Rollbilder gebracht.
Noch mal zum MM und wieder umgetauscht, diesmal gegen einen Sony Bravia KDL-S32A11E.

Bis jetzt läuft der auch ganz ordentlich...nur eines macht mir momentan Sorgen.
Wenn ich die Xbox (1) oder den Gamecube anschließe und auf 60Hz stelle, dann flackert das Bild stark....

Was das ganze nun mit diesem Thread zu tun hat?
Tja, bevor ich das Samsung Gerät umgetauscht habe, habe ich dieses tolle Forum gefunden und diesen interessanten Thread.
Der hat mich davor bewahrt, zuerst den Samsung Service anzurufen!
Habe erstmal versucht beim MM Rabatz zu machen und das Ding umgetauscht zu bekommen, was ja auch mehr oder weniger Problemlos geklappt hat...
Auch wenn ich weiter oben gelesen habe, dass mein Kundenservice aus Hamburg gekommen wäre (wohne direkt in Lübeck) und der ja eine gute Bewertung erhalten hat
Aber man soll sein Glück nicht herausfordern und nun habe ich ja das Problem mit dem 60Hz Modus. Verfluchte Scheiße...wenn ich mich mal vornehm ausdrücken darf.

PS: den Leidensgenossen meinen Gruß, haltet die Ohren steif, der Kunde ist König...


[Beitrag von Ae76 am 23. Mrz 2006, 11:43 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Samsung Support ein Witz - Erfahrungsbericht
Stefanxxx am 15.01.2009  –  Letzte Antwort am 15.01.2009  –  2 Beiträge
Erfahrungsbericht - SAMSUNG LE37M86B
PlayboYYY am 09.11.2007  –  Letzte Antwort am 11.11.2007  –  8 Beiträge
Erfahrungsbericht neue Samsung Palette!
Tom_Veitsch am 13.03.2008  –  Letzte Antwort am 13.03.2008  –  2 Beiträge
Samsung Support
busfahrer26 am 22.12.2010  –  Letzte Antwort am 22.12.2010  –  2 Beiträge
SAMSUNG Kundenservice (Erfahrungsbericht)
Jens_G. am 13.06.2008  –  Letzte Antwort am 03.08.2009  –  42 Beiträge
Erfahrungsbericht Samsung LE40M71B
ksc011 am 02.10.2006  –  Letzte Antwort am 06.12.2006  –  5 Beiträge
Erfahrungsbericht Samsung UE55C6000
tw3339 am 25.07.2010  –  Letzte Antwort am 07.01.2011  –  37 Beiträge
Erfahrungsbericht UE40B6000
dgi013 am 10.10.2009  –  Letzte Antwort am 26.10.2009  –  3 Beiträge
Samsung Support
kattystern am 14.03.2008  –  Letzte Antwort am 01.10.2012  –  23 Beiträge
Kurzer Erfahrungsbericht Samsung Vor-Ort-Service
daniel290676 am 30.06.2008  –  Letzte Antwort am 20.07.2008  –  9 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.880 ( Heute: 59 )
  • Neuestes MitgliedMaxi2303
  • Gesamtzahl an Themen1.422.873
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.089.544

Hersteller in diesem Thread Widget schließen