HILFE Bitte Philips 42PFL8654H/12!

+A -A
Autor
Beitrag
Achim_neu
Neuling
#1 erstellt: 11. Sep 2013, 11:12
Hallo Community,

ich habe eben einen Anruf vom Fernsehtechniker bekommen und wende mich deshalb nun an euch.
Ich habe einen Philips 42PFL8654H/12 der sich vor gut einer Woche mit einem "knack" von uns verabschiedet hat.
Diagnose Netzteilplatine defekt!
Laut Phillips nicht mehr lieferbar…bei einem 4 Jahre alten Gerät!!!

Hat von euch jemand einen Tip wo ich ein Netzteil (Artikelnummer: 272217100752) her bekommen kann?

HHHIIILLLFFFEEE BITTTEEEE!!!
/Jo/
Stammgast
#2 erstellt: 11. Sep 2013, 12:23
Scheinbar gibt es auch Reparaturmöglichkeiten, siehe hier oder Suche im Forum nach "PFL8654".
Viel Erfolg.
Achim_neu
Neuling
#3 erstellt: 11. Sep 2013, 13:25
...laut dieses Berichtes im Forum soll es keine Reparaturmöglichkeiten geben...
trotzdem danke für die schnelle antwort
Achim_neu
Neuling
#4 erstellt: 11. Sep 2013, 13:33
...und unter PFL8654 finde ich auch nix passendes ...
/Jo/
Stammgast
#5 erstellt: 11. Sep 2013, 14:26

Achim_neu (Beitrag #3) schrieb:
...laut dieses Berichtes im Forum soll es keine Reparaturmöglichkeiten geben...
trotzdem danke für die schnelle antwort

Mag sein, dass ich nicht lesen kann...

mattiasekstroem (Beitrag #3) schrieb:
Die Reperatur des Netzteils würde gut 200€ kosten, ...

... oder was erwartest Du?

Die Such nach "PFL8654" liefert ungefähr 343 Ergebnisse ;). Schon alle durchgesehen?
Achim_neu
Neuling
#6 erstellt: 11. Sep 2013, 14:31

mattiasekstroem (Beitrag #3) schrieb:
Hi,

Der TV ist ja schon in der Reperatur, die wissen noch nicht ob es das Mainboard oder nur das Netzteil ist und sie meinten man bekomme keine Ersatzteile mehr dafür.
Sie haben nun eine Anfrage nach Ersatzteilen gestartet, bis die näheres wissen wird aber noch eine Woche vergehen.


...die ersten 100 hab ich durch
aber so ein konkretes klar bestell das teil einfach hier war bis jetzt noch nicht dabei
gruss
/Jo/
Stammgast
#7 erstellt: 11. Sep 2013, 14:40
Wäre es möglich, dass zwischen 'Austausch eines defekten Teils' auch die 'Reparatur eines defekten Teils' möglich wäre? Zumindest für diejenigen Techniker die mit Messgeräten, Lötkolben etc. noch umgehen können?
Deshalb ...

mattiasekstroem (Beitrag #3) schrieb:
Die Reperatur des Netzteils würde gut 200€ kosten, ...

... wobei sicherlich Reparatur gemeint war .

Dennoch viel Erfolg.


PS: Ich füge noch hinzu, dass hier durchaus 'typische Netzteilfehler' beschrieben und die entsprechenden Komponenten genannt wurden. (Ob die unter der Suche nach "PFL8654" zu finden sind, weiß ich im Moment allerding nicht.)


[Beitrag von /Jo/ am 11. Sep 2013, 15:11 bearbeitet]
Plf8654
Neuling
#8 erstellt: 23. Dez 2013, 15:41
Hallo ,

Ich hatte auch die selbe problem, genau nach 4 jahr, ergerlich.
Hab inswischen ein neu 55 zoller gekauft.

Reprature lohn sich nicht.
mattiasekstroem
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 24. Dez 2013, 13:50
Servus,

Ich hätte hier noch einen 42PFL8654H/12 mit defektem Mainboard.
Bei Interesse bitte melden!

Gruß
Guido_2911
Inventar
#10 erstellt: 29. Dez 2013, 00:19
http://www.ebay.de/i...&hash=item3cce59da3b

Vergleiche mal, ob dieses Netzteil das gleiche ist, ansonsten ist Ebay ne gute Quelle füe Netzteile und Netzplatinen
Achim_neu
Neuling
#11 erstellt: 02. Jan 2014, 12:48
hallo liebe community,
also ich hab vor einiger zeit mal diesen bericht hier verfasst und mich trotz der meist hilfreichen antworten nicht damit zufrieden geben wollen meinen Philips 42PFL8654H/12 einfach so zu verramschen…
meinen problembericht sowie die diagnose einer meisterwerkstatt hab ich eich ja schon geschrieben …
bei einem grossen onlinekaufhaus das mit e-b.. anfängt bin ich auf ein kleines Teil gestossen… für 8 € also nach dem Ausbau der Platine(total easy) und dem umlöten dieses einen kleinen teils(2 x SB260(SR260) diode für Netzteil BOARD LCD-TV) , läuft die kiste wieder wie ne eins!
wer es also einigermassen hinbekommt einen Lötkolben in die Steckdose zu stecken sollte das genau so hinbekommen wie ich!!!
evtl hilft das ja einigen von euch hier weiter auch wenn man nix garantieren kann war das für mich ne Hammer Erfahrung nen 1400€ tv nicht einfach so zu entsorgen!
…für 8 euro einen tag König sein hat gut getan
bis denn
Achim
Dadell
Neuling
#12 erstellt: 29. Mrz 2015, 11:38
Habe mich heute hier Angemeldet und' wollte mal schauen,ob ich einen Hinweis bekomme,was bei meinem
PFL 8654 defekt ist ,der sich auch mit einem lauten knacken verabschiedet hat.Mein erster Gedanke war gleich ,wenn gar nichts mehr geht,nicht mal die Leuchtdiode vorne,kann es nur die Netzplatine sein.Vor drei Tagen ausgebaut und natürlich nichts gesehen.Kollegen in die Hand gegeben(Elektroniker)( selber bin ich Elektriker) und Diode wie es hier steht ,als vermeintliche Ursache gefunden.Vorgestern bei Conrad
6 Schottky Dioden SB 260 bestellt. ( 14 Cent das Stück) 13 Stück Gestern für 7,77 € mit Versandkosten bekommen. Haben einfach mehr hineingepackt . Werde sie morgen Einlöten und hier
Berichten, ob es wirklich nur ein 14 Cent Teil war.Dann bis morgen.
Dadell
Neuling
#13 erstellt: 30. Mrz 2015, 16:29
Also heute eingelötet und eingebaut und er Läuft.es lag wirklich an einer 14 Cent Diode.
Ja ,1500 € erst einmal gespart. Wenn jemand genau wissen will,welche Diode auf der Platine, dem schicke ich gerne ein Foto.
Dadell
Neuling
#14 erstellt: 17. Jun 2015, 21:14
jemand wollte ein Bild von der Platine PF 8654 Dioden
es ist eine von denn beiden rechts über der Spule gewesen ,habe vorsichhalber
beide gewechselt.
crucytor
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 14. Apr 2016, 10:20
Guten Morgen, da ich ebenfalls ein Problem mit meiner Netzteilplatine im gleichen Modell Philips 42PFL8654H habe hänge ich mich hier an.

Allerdings ist es bei mir "nur" das berühmt berüchtigte Knistern.

Lokalisiert habe ich es und benötige jetzt nur die Kennungen der beiden eingekreisten Bauteile. Diese würde ich nämlich gerne austauschen. Für eure Hilfe bedanke ich mich schon im Voraus.

Philips 42PFL8654H/12 Netzteilplatine
crucytor
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 25. Apr 2016, 10:13
Kann mir bei Teilebestimmung niemand helfen?
jens1986
Inventar
#17 erstellt: 25. Apr 2016, 10:24
Was steht denn auf den Bauteilen selbst?
crucytor
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 25. Apr 2016, 10:36
Auf dem Großen folgendes:

Kondensator
jens1986
Inventar
#19 erstellt: 25. Apr 2016, 11:16
Dann ist es ein 470nF bzw. 0.47µF Folienkondensator mit 10% Toleranz. Bei der Spannungsfestigkeit (in V) muss ich leider passen, tippe jedoch auf 450V.

Weitere Infos auch hier


Edit: Bist du dir denn sicher, dass es von den Kondensatoren kommt und nicht eher vom Trafo, wie hier?


[Beitrag von jens1986 am 25. Apr 2016, 11:24 bearbeitet]
crucytor
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 25. Apr 2016, 12:53
Vielen Dank schon mal.

Das Geräusch hört sich wie in dem Video an, wenn auch dort wesentlich intensiver. Eine Ortung des Geräuschs per Stethoskop brachte mich aber in den von mir markierten Bereich und fast schon ziemlich sicher zu dem Kondensator an Position C306A.
jens1986
Inventar
#21 erstellt: 25. Apr 2016, 13:20
Okay, dann also doch der Kondensator ;-)

Gab hier auch mindestens 2 ähnliche Fälle, schau mal in folgende Links, bei zumindest einem war das Knistern nach Tausch des Folienkondensators weg:

http://www.hifi-foru...m_id=223&thread=1733

oder auch

http://www.hifi-foru..._id=151&thread=30173
crucytor
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 26. Apr 2016, 15:49
Habe mir jetzt mal die Voltage Code Table angeschaut und eine Regelmäßigkeit für die Spannungsstabilität gefunden.

0J = 6.3VDC
1J = 63VDC
2J = 630VDC

bzw.

1A = 10VDC
2A = 100VDC
3A = 1000VDC

Daraus abgeleitet für 2L (keine Ahnung wofür 6Q steht, denn das wäre arg hoch) beginnend bei 0L:

0L = 5.5VDC
1L = nicht angegeben aber müsste 55VDC sein
2L = ebenfalls nicht angegeben, aber nach gleichem Schema 550VDC
crucytor
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 01. Jun 2016, 11:35
Den Kondensator hatte ich nun ersetzt, allerdings besteht das Knistern weiterhin. Also ist es doch ein anderes Bauteil. Das Knistern ist jedoch an dieser Stelle am stärksten. Wenn es aber ganz schlimm kommt, wird das Geräusch womöglich von woanders dahin transportiert.
achim1612
Neuling
#24 erstellt: 28. Aug 2016, 09:16
Vielen Dank für die Posts. Mein Fernseher ist leider auch kaputt gegangen. Danach habe ich im Internet diesen Post gefunden. Nun habe ich die Dioden ausgemessen und tatsächlich ist eine davon kaputt. Diese habe ich bestellt für 0,20 € und hoffe das dann die Reparatur erfolgreich ist. Werde in Kürze berichten.
Kennylover
Stammgast
#25 erstellt: 28. Aug 2016, 10:08
Du solltest entweder beide Dioden wechseln (sind parallelgeschaltet) oder durch eine Diode ersetzen die doppelten Strom kann (SB560..glaube ich).

Wenn du die neue Diode parallel zur Alten betreibst (anderer Hersteller?/Charge/Alter) ist es wahrscheinlich dass dir wieder Eine durchgeht.


- Gruss -
achim1612
Neuling
#26 erstellt: 01. Sep 2016, 16:24
Hallo Ihr da draussen, Ihr seid meine Helden. Wenn ich bedenke, dass ich beinahe meinen Fernseher weggeworfen hätte bin ich sehr froh das ich euren Blog gefunden habe. Investiert habe ich zweimal 0,18 € und die Dioden heute getauscht. Alles zusammengeschraubt und siehe da es geht... Bin total froh über meinen Fernseher und vielen vielen Dank.
pooh242
Neuling
#27 erstellt: 01. Feb 2017, 00:27
Meine sprache is Niederlandisch, ich hoffe es isst kein problem das ich Englisch spriche?

crucytor, where you ever able to fix the "Knistern" problem? My Philips TV 37pfl9604h has the same problem, the noise also seems to come from C306A. The sound is like a static discharge but no sparks can be seen. A solution would be nice since das Knistern is really annoying!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Philips LCD 42PFL8654H/12
MaxMustermann86 am 12.09.2010  –  Letzte Antwort am 13.09.2010  –  3 Beiträge
Philips 42PFL8654H / 12 (Internet)?
MaxMustermann86 am 27.11.2011  –  Letzte Antwort am 27.11.2011  –  4 Beiträge
Philips 42PFL8654H/12 LCD - LED blinkt permanent
Bielefelder89 am 31.07.2018  –  Letzte Antwort am 03.08.2018  –  2 Beiträge
Fragen zu Philips 42PFL8654H
Gawith333 am 20.07.2009  –  Letzte Antwort am 21.07.2009  –  2 Beiträge
Saturnangebot Philips 42PFL8654H
lion21 am 25.11.2009  –  Letzte Antwort am 27.11.2009  –  16 Beiträge
PHILLIPS 42PFL8654H/12 und CI
sweepy75 am 12.01.2010  –  Letzte Antwort am 12.01.2010  –  3 Beiträge
Mein neuer Freund 42PFL8654H/12
Meicodeluxe am 04.08.2009  –  Letzte Antwort am 08.08.2009  –  2 Beiträge
Erfahrungbericht 42PFL8654H
maroc am 08.06.2009  –  Letzte Antwort am 12.01.2010  –  40 Beiträge
Philips 42PFL8654H/12 problem mit NetTV , was brauche ich dafür ?
BlackRifleHunter am 13.11.2009  –  Letzte Antwort am 14.11.2009  –  5 Beiträge
Philips 42PFL8654H/12 problem mit NetTV , was brauche ich da
BlackRifleHunter am 13.11.2009  –  Letzte Antwort am 15.11.2009  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder915.059 ( Heute: 11 )
  • Neuestes Mitglied*linuxER*
  • Gesamtzahl an Themen1.529.242
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.098.973

Hersteller in diesem Thread Widget schließen