Philips 42PF9731D versus Sony KDL46X2000

+A -A
Autor
Beitrag
kofp
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Okt 2006, 04:39
Liebe Experten,

bin seit geraumer Zeit am Suchen und habe schon des Öfteren diese zwei Geräte gegeneinander antreten lassen. PAL, DVD, HD. Sowohl beim Blödlmarkt aber auch im "guten Fachhandel".
Meiner Meinung nach hat der Philips in Summe einfach das bessere Bild. Vor allem das Zeilenflimmern stört beim Sony. Leider gibt es den Philips nur in 42Zoll und der kann auch kein 1080p.
Der Größte Unterschied liegt meiner Meinung nach aber in der Bewegungsdarstellung. Da ist der Philips unschlagbar, da kann der Sonny einfach nicht mit. Da kann eigentlich überhaupt kein anderer LCD oder Plasma mit.
Arokh
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 05. Okt 2006, 10:01
Hi, das Gleiche ist mir eigentlich auch aufgefallen. Ich würde echt gerne auch noch den direkten Vergleich zu den neuen Sharps dann sehen. Eigentlich hatte ich mich schon fast für den Philips entschieden, bis Sharp seine neuen Modelle gebracht hat.
Geonosis
Stammgast
#3 erstellt: 05. Okt 2006, 10:59
Ich hatte leider auch noch keine Gelegenheit, mir beide zugleich anzusehen. Wie weit sitzt ihr denn von dem Fernseher entfernt? 46" ist schon ein ganz schönes Wort, da sollte man nicht zu nah vorsitzen.
Wegen 1080p: Das wäre für mich kein Kaufargument. Wie schon mehrfach hier im Forum angesprochen, wird es auch in mittelfristiger Zukunft so gut wie keine nativen 1080p Quellen geben - weshalb 1080p nur bedingt sinnvoll ist. Wirklich sinnvoll ist es nur, wenn man einen externen, ca. 1000 Euro teuren Scaler besitzt, der exzellent arbeitet und auf 1080p skaliert. Ansonsten ist es sinnlos.
Arokh
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 05. Okt 2006, 11:03
Naja, für mich als Computernutzer ist es eigentlich auch schon wegen der besseren nativen Ansteuerbarkeit lieber ein 1080 progressiv Display zu haben. Das Philips macht ja hier leider die Grätsche.
Geonosis
Stammgast
#5 erstellt: 05. Okt 2006, 11:12
Also, ich weiß nicht, wie es bei nVidia aussieht - aber der ATi Treiber unterstützt nativ auch eine Ausgabe von 1080i. Das tut sich gegenüber 1080p im Endeffekt bei so kleiner Diagonale nicht viel.
Arokh
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 05. Okt 2006, 13:18
Jo, aber versuch doch mal den 9731 über VGA nativ anzusteuern
Geonosis
Stammgast
#7 erstellt: 05. Okt 2006, 13:29
Über VGA kann der 9731 sowieso nur 1024 x768, das ist es weit entfernt von 1080 Volle Auflösung geht nur, wenn eine HDMI Verbindung genutzt wird und der PC ein echtes HDTV Signal ausgibt.
Flori123
Stammgast
#8 erstellt: 05. Okt 2006, 17:48

kofp schrieb:
Der Größte Unterschied liegt meiner Meinung nach aber in der Bewegungsdarstellung. Da ist der Philips unschlagbar, da kann der Sonny einfach nicht mit.

Du meintest im Threadtitel bestimmt den 9831, oder? Den 42PF9731 gibts doch noch gar nicht? Den Sony fand ich im PAL-Betrieb nicht sehr überzeugend und das ist für mich momentan der Maßstab.


Geonosis schrieb:
Wegen 1080p: Das wäre für mich kein Kaufargument. Wie schon mehrfach hier im Forum angesprochen, wird es auch in mittelfristiger Zukunft so gut wie keine nativen 1080p Quellen geben - weshalb 1080p nur bedingt sinnvoll ist.

"Mehr Auflösung" ist für Blödmarkt-Prospekte eben schön zu bewerben und irgendwann glauben wir es alle. Eingängig und leicht vergleichbar. Der Auflösungs-Wahn erinnert mich an die Stereoanlagen für 199,- EUR - aber 500 Watt! Schön finde ich auch die Angaben zu Espressomaschinen: da zählt jetzt jedes Bar Druck. Das glauben inzwischen wirklich fast alle.


Geonosis schrieb:
Wirklich sinnvoll ist es nur, wenn man einen externen, ca. 1000 Euro teuren Scaler besitzt, der exzellent arbeitet und auf 1080p skaliert. Ansonsten ist es sinnlos.

Ja, das wär's. Geht nur leider nicht am Philips, soweit ich weiß. Wahrscheilich werde ich trotzdem einen nehmen.

Gruß
Flori
Geonosis
Stammgast
#9 erstellt: 05. Okt 2006, 22:22
Jupps, den 42PF9731 gibt es inzwischen - zumindest gibt es offizielle Daten auf der Philip-Website

Und nochmal jepps! Genau das versuche ich den Menschen auch hier im Forum beizubringen, aber irgendwie sind ziemlich viele Auflösungsjunkies Die sollten dann lieber kleine Plasmas in der Größe kaufen

Und zum dritten: Jepps, der Philips kann halt nur 1080i. Aber ein teurer externer Scaler ist immer besser als der interne im Fernseher.. Damit sind nicht die in den günstigen DVD-Playern gemeint - die Scaler sind meist ziemlich schlecht und nur Marketinggerede
aquario
Neuling
#10 erstellt: 15. Okt 2006, 07:41

Geonosis schrieb:
Über VGA kann der 9731 sowieso nur 1024 x768, das ist es weit entfernt von 1080 Volle Auflösung geht nur, wenn eine HDMI Verbindung genutzt wird und der PC ein echtes HDTV Signal ausgibt.


Ich bin mir auch am überlegen den 42PF9731 zu kaufen. Für mich war ein Kriterium der VGA Anschluss, aber wenn der tatasächlich nur mit einer Aufjösung von 1024x768 areitet bringt der ja nichts. Zumindest sollte er doch 1280x768 bringen. Hat das jemand ausprobiert? geht das tatsächlich nicht über den VGA Anschluss?

Falls das tatsächlich nicht geht, dann kann ich ja auch den 42PF9641 nehmen und eine PC-Grafikkarte mit HDMI Ausgang nehmen. Sofern ich das richtig verstehe sollte dann 1280x768 progressiv funktionieren..?
aquario
Neuling
#11 erstellt: 15. Okt 2006, 07:52

kofp schrieb:
Liebe Experten,

bin seit geraumer Zeit am Suchen und habe schon des Öfteren diese zwei Geräte gegeneinander antreten lassen. PAL, DVD, HD. Sowohl beim Blödlmarkt aber auch im "guten Fachhandel".
Meiner Meinung nach hat der Philips in Summe einfach das bessere Bild. Vor allem das Zeilenflimmern stört beim Sony. Leider gibt es den Philips nur in 42Zoll und der kann auch kein 1080p.
Der Größte Unterschied liegt meiner Meinung nach aber in der Bewegungsdarstellung. Da ist der Philips unschlagbar, da kann der Sonny einfach nicht mit. Da kann eigentlich überhaupt kein anderer LCD oder Plasma mit.


Im Prospekt vpm 42PF9731 steht bei Auflösung des Displays: 1920x1080p

bei unterstützte Videoformate allerdings 1920x1080i (2Fh)

kann mir jemand sagen was das nun heisst?

Kann ich das so verstehen, dass er zwar keine 1920x1080p Quellen verarbeiten kann, aber 1920x1080i doch irgendwie ohne Zeilengeflimmer darstellen kann? (obwohl LCDs ja eigentlich eh nicht flimmern )


[Beitrag von aquario am 15. Okt 2006, 08:02 bearbeitet]
Geonosis
Stammgast
#12 erstellt: 15. Okt 2006, 11:28

aquario schrieb:
Im Prospekt vpm 42PF9731 steht bei Auflösung des Displays: 1920x1080p

bei unterstützte Videoformate allerdings 1920x1080i (2Fh)

kann mir jemand sagen was das nun heisst?

Kann ich das so verstehen, dass er zwar keine 1920x1080p Quellen verarbeiten kann, aber 1920x1080i doch irgendwie ohne Zeilengeflimmer darstellen kann? (obwohl LCDs ja eigentlich eh nicht flimmern )


Das mach ich mal eben

Also: Das Display hat eine physikalische Auflösung von 1920x1080 Pixeln - das sagt die erste Angabe. Die zweite sagt, dass der Fernseher als Eingangssignal maximal ein 1080i Signal verarbeiten kann.

Was du danach sagst mach jeder LCD: Das nennt sich Deinterlacing. Das heißt der Fernseher macht aus jeem ankommenden Halbbild ein Vollbild, was dargestellt wird. Eine Darstellung in Halbbilder, wie es sie bei Röhrenmonitoren gab, gibt es bei LCDs nicht mehr. Die stellen immer Vollbilder da, egal welches Quellenmaterial.
aquario
Neuling
#13 erstellt: 15. Okt 2006, 13:10
vielen Dank für die Antwort, so habe ich's mir auch gedacht.

weiss hier jemand, ob der 42PF9731 über den VGA-in 1280x768 bei 60Hz darstellen kann.

ich wundere mich sehr, dass bei den Unterstützten Copmuterformaten kein 16:9 Format dabei ist. haben die das einfach vergessen oder kann er wirklich nur 4:3 formate darstellen. von der Horizontalfrequenz sollte ein 1280x768 ja eigentlich kein problem sein


[Beitrag von aquario am 15. Okt 2006, 13:10 bearbeitet]
Geonosis
Stammgast
#14 erstellt: 15. Okt 2006, 13:29
Nope, meines Wissens geht über VGA wirklich nicht mehr als 1024x768. Aber VGA-Ausgänge sind doch sowieso am Aussterben.
Würde stattdessen ein DVI --> HDMI Kabel verwenden und digital übertragen. Dann kann man auch einen 720p/1080i Videomodus auswählen.
aquario
Neuling
#15 erstellt: 16. Okt 2006, 07:17
Da stellt sich mir grad nochmal ne Frage.

Der 42PF9731D hat 2 DVB-Ts drin für PinP. PinP ist für mich eher überflüssig. Allerdings wichtig wär, dass man gleichzeitig einen Sender recorden kann, wenn man einen anderen schaut. Braucht es dazu 2 DVBTs oder reicht da auch einer.

Der 42PF9641D hat so wie ich das aus dem Prospekt lese nur einen DVBT drin, zumindest wird dort nicht extra erwähnt, dass er 2 hat. Kann man mit dem einen Sender gucken und einen andern recorden?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Philips 42PF9731D vs Sony KDL-40X2000
Vincylu am 12.01.2007  –  Letzte Antwort am 22.01.2007  –  16 Beiträge
42PF9731D 1080p oder 1080i
tarektantal am 06.02.2007  –  Letzte Antwort am 05.06.2007  –  6 Beiträge
Philips 42PFL7403 versus Sony KDL 40 W 4500
Andypsilon78 am 27.11.2008  –  Letzte Antwort am 27.11.2008  –  3 Beiträge
Philips 42PF9731D Ambilight ? USB ?
Bodo_Bach am 05.01.2007  –  Letzte Antwort am 07.12.2007  –  3 Beiträge
Philips 7603 versus philips 9603 versus Pana pz80 /85
Geitomat am 19.04.2008  –  Letzte Antwort am 20.04.2008  –  4 Beiträge
42PF9731D Einschaltproblem aus Standby
polarbear11 am 09.01.2008  –  Letzte Antwort am 10.01.2008  –  2 Beiträge
52PFL9632D/10 versus 47PFL9732D/10
mitsubishi2412 am 18.11.2007  –  Letzte Antwort am 09.06.2008  –  20 Beiträge
Philips 42PF9731D => HTPC ohne Overscan (1:1) und 1080p24
MLDE am 05.02.2007  –  Letzte Antwort am 07.02.2007  –  4 Beiträge
Philips 37PF9731D od. 42PF9731D - Was meint ihr dazu?
fye am 16.02.2007  –  Letzte Antwort am 23.02.2007  –  11 Beiträge
Ich brauche Hilfe bei der Kaufentscheidung Philips 42PF9731D oder 42PF9831D
netnearo am 02.07.2007  –  Letzte Antwort am 22.07.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.132 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitgliedrobertingraz
  • Gesamtzahl an Themen1.386.804
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.413.220

Hersteller in diesem Thread Widget schließen