Ersatzteilrückstand bei Panasonic?

+A -A
Autor
Beitrag
difotop
Neuling
#1 erstellt: 29. Feb 2016, 22:09
Hallo zusammen!

Ich bin neu in diesem Forum und bestimmt kein großer Kenner der Szene. Ich habe ein kleines Problem mit einem Fernsehkauf der Marke Panasonic und hoffe den einen oder anderen gut gemeinten Tip zu bekommen wie ich mich am besten zu verhalten habe.

Ich habe vor ca. 5 Wochen einen Panasonic TX-55AXW904 bei Media Markt meiner Nachbarschaft gekauft. Eigentlich war ich seit einigen Wochen eher in der "Erkundungsphase" um mich dann zu entscheiden. Die LG Oled Fernseher haben mir besonders gefallen, aber für meine Verhältnisse leider nicht erschwinglich.

Dann stand in der Panasonic-Wand das ob. gen. Model und laut Verkäufer wäre er eins der wenigen LCD/LED Geräten das im Schwarzwert annähernd dem OLED Nahe kommt, was aber besser in den Weisswerten sein soll. Wie gesagt, ich bin da nicht in der Materie drin.
Ich habe mich dann im Laden übers Handy informiert und über das Gerät recherchiert.
Ich habe mehrere Tests durchgelesen, Preise recherchiert, Kundenrezensionen gelesen und stellte auch fest dass das Gerät nirgendwo unter 3300 zu haben war.

Da das Gerät ein Austeller war (seit Dezember 2015 im Laden stand) wurde es für unschalgbare 1999 angeboten. Ich war schon sehr stutzig über den Preis. Na ja, es wäre das letzte Gerät und ein Tagesangebot.

Nachdem ich das Gerät nochmal 200 Euro runter gehandelt hatte wurde ich erst recht stutzig. Ich konnte es eigentlich nicht wahr haben, aber das Fernsehbild sah 1A aus. Ich konnte -für meine Kentnisse_ nichts negatives daran feststellen.

Also 1799 Euro auf den Tisch gelegt und mich langsam gefreut soviel Glück gehabt zu haben.

Zu Hause den Fernseher aufgestellt und mit paar Leute einen coolen 3D-Kino Abend gemacht. Das Bild war schon granatenmäßig.

Nun gut, nach ein paar Tagen meinte meine Freundin das am Fernseher am unteren Rand eine "Wolke" ist die nur bei hellen Bildern auffällt und die bei Senderwechsel auch nicht weg geht. Und siehe da, sie hatte recht. Mir ist es all die Tage davor kaum aufgefallen.

Nun gut, ich beim MM um mich zu erkundingen. Sie empfohlen mir der Panasonic- Service.
Der Techniker kam zum anbemachten Termin und stellte den Schaden auch fest. Er müsste das Panel durch ein neues erstezen. Es wäre so nicht reparierbar. Ausserdem hatte der Fernseher ca.3800 Std und wurde 336 angemacht. Das entspricht, wenn man von ausgeht das so ein Gerät 10- 12 Std am Tag im MM laüft ungefähr einer Dauer von ca. einem Jahr. Dementsprechend stimmte schon mal die Aussage des Verkäufers nicht, das der vom Dezember 2015 wäre. Der Techniker nahm also erstmal den Fernseher mit.

Nach 12-13 Tagen bekam ich einen Brief vom Panasonic Service-Center Düsseldorf das man in meinem Namen einen Austauschantrag beim Hersteller wegen Ersatzteilerückstand gestellt hatte und daraufhin Panasonic mir eine Gutschrift über die 1799,00 Euro beim Vertragshändler MM anbot, mit der Frage ob ich mit der Gutschrift einverstanden wäre.

Verständlicher Weise würde ich auf keinen Fall auf die Gutschrift zurück greifen wollen, sondern das oder ein ebenwürdiges Gerät bekommen.
Beim Telefonat mit dem Panasonic-Service Center hatte ich darauf hingewissen dass ich auch bereit wäre eine Zeit (1-2 Monate) auf ein Ersatzpanel zu warten. Nach Rückmeldung von Panasonic Deutschland würde es bis zu 6 Monate!!!! dauern bis ein enteprechendes Panel da wäre.

Nach dieser Info wandte ich mich an den MM. Die waren laut Aussage des Services daran interessiert mich zufrieden zu stellen und haben nochmal zu Panasonic Kontakt aufgenommen. Das Ergebniss war identisch. Kein Panel, kein ebenwürdiges Austauschgerät angeblich. Im Gegenzug hat mir MM ein "ebenwürdiges" Gerät heute angeboten. Den Samsung JS8090 (55 Zoll). Ich habe das Angebot dankend abgelehnt . Auch für mich als Nicht-Kenner ist es eindeutig das der Samsung nicht mal ansatzweise an den Pana ran kommt.

Und jetzt zum wesentlichen. Ich lese überall das Panasonic einen super Service haben soll und eigentlich sehr daran interessiert ist, seine Gemeinde zufrieden zu stellen.
Es kann doch nicht sein, das in ganz Deutschland kein entsprechendes Panel zu bekommen ist, geschweige denn ein ebenwürdiger Fernseher (Nachfolgemodel vll?).

Ist denen der Austausch des Panels zu teuer? Stört es die das ich den Fernseher für kleines Geld geschossen habe?

Wie gehe ich denn hier am besten vor? Ich würde gerne das Gerät behalten bzw durch ein ebenwürdiges Panasonic Gerät erstezt haben. Ich kann auch eine entsprechende Zeit warte falls sie wirklich im Moment einen Lieferengpass haben sollten.
Kann ich die Gutschrift ablehnen ohne dabei meine Position schlechter zu machen? Können die mich zwingen die Gutschrift anzunehmen? Ich kenne die aktuelle Gesetzeslage nicht.
Ich bin rechtschutzversichert und würde da auch gegen an gehen, wenn ich wüsste das es Sinn macht.

Für adäquate Antworten wäre ich Euch sehr dankbar!!!


[Beitrag von difotop am 29. Feb 2016, 22:16 bearbeitet]
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 01. Mrz 2016, 05:27
Im AXW904 Thread geht es seit Monaten mit Erbrechen um diese Fleckenbehandlung.


[Beitrag von Beipackstrippe am 01. Mrz 2016, 05:48 bearbeitet]
gbannert
Neuling
#3 erstellt: 20. Nov 2016, 20:42
Ich kann keinen gescheiten Rat geben, möchte aber gerne Erfahrungen teilen:

2015 im Sommer kaufte ich einen Panasonic TX-65AXW904. Ich konnte einen sehr guten Preis erzielen, ein super Schnäppchen war es aber nicht. Inzwischen habe ich Vergleiche zu TVs in dieser Liga und Panasonic ist aus meiner Sicht führend, unter anderem auch wegen des Bedienkonzeptes.

Leider ist bei unserem Gerät das Panel gebrochen als wir das Gerät vom Boden auf ein Podest gehoben haben. Wir griffen das Gerät fest am Rahmen, es war aber sicher keine unsachgemäße Behandlung. Weitere Einwirkungen waren nicht vorhanden. Ich habe des Öfteren mit Flat Screens zu tun und kann einschätzen wann ein Displaybruch zu erwarten ist und wann nicht.

Panasonic lehnt Garantie bei Panelbruch kategorisch ab. Obwohl keinerlei Beschädigung von Außen sichtbar ist hält Panasonic einer Untersuchung de Schadens für nicht notwendig.

Das Reparaturangebot des Panasonic Service war in der Tat vergleichbar zu einem Neukauf.

Ich denke das Panel des Gerätes hat ein Qualitätsproblem mit dem Panasonic die Kunden alleine lässt.. Schade, Panasonic hat gute Ideen aber leider schlechte Verarbeitung und arrogantes Verhalten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kein Austauschgerät Panasonic TX 55AXW904
difotop am 12.03.2016  –  Letzte Antwort am 30.03.2016  –  5 Beiträge
Panasonic tx-55cxw404 Input-Lag "Spielemodus" ?
Killuno am 29.10.2015  –  Letzte Antwort am 29.10.2015  –  3 Beiträge
DTS am Panasonic TX-65FXW784
MLichking am 09.01.2019  –  Letzte Antwort am 10.01.2019  –  5 Beiträge
Panasonic TX-65EXW784 schlechtes Bild
tyr777 am 16.12.2018  –  Letzte Antwort am 08.01.2019  –  21 Beiträge
Problem mit Panasonic tx-32lx70f
Damian1234 am 12.03.2015  –  Letzte Antwort am 15.03.2015  –  4 Beiträge
panasonic tx-l42etw5
schnuppe007 am 22.03.2013  –  Letzte Antwort am 22.03.2013  –  3 Beiträge
Einstellungsfrage Panasonic TX-32LX70f
Morton_a3 am 24.11.2007  –  Letzte Antwort am 26.11.2007  –  4 Beiträge
Brummen bei Panasonic TX-L32ETW5
cbmobil am 14.09.2014  –  Letzte Antwort am 17.09.2014  –  9 Beiträge
Einstellungen Panasonic TX-55ASM655
Qlimax88 am 08.10.2014  –  Letzte Antwort am 11.02.2015  –  5 Beiträge
Der Panasonic TX-32LXD71F (baugleich mit LX70F)
@rico106 am 05.12.2007  –  Letzte Antwort am 09.12.2007  –  11 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.987 ( Heute: 18 )
  • Neuestes Mitgliedpollop44
  • Gesamtzahl an Themen1.487.098
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.286.052

Hersteller in diesem Thread Widget schließen