Cinch oder optische Verbindung?

+A -A
Autor
Beitrag
null_brain
Stammgast
#1 erstellt: 25. Feb 2008, 13:48
Ich bin neugierig, was ist im Normalfall besser. Den CD Player über opt./coax Verbindung zu verbinden und den D/A Wandler vom Verstärker zu nutzen oder über Cinch und den D/A Wandler des CD Players zu nutzen?

In meinem Fall ist der CD Player ein Marantz 67-mkII SE und der Verstärker ein Harman Kardon aVR 85. Der CD Player hat wohl einen 1Bit D/A Wandler, der Verstärker? Keine Ahnung.

Bin neugierig, da ich mich nicht so auskenne.
null_brain
Stammgast
#2 erstellt: 25. Feb 2008, 14:33
noch was kurioses. Mein CD Player hat laut Angaben nene 1Bit D/A Wandler. Mein DVD Player "Xoro HSD 8430" hat nen 196khz/24 Bit D/A Wandler. Heisst das mein DVD Player kann eine Musik CD nun besser wandeln als mein Marantz CD Player?

Ich komm jetzt total durcheinander.
Maui74
Inventar
#3 erstellt: 25. Feb 2008, 15:36

null_brain schrieb:
Ich bin neugierig, was ist im Normalfall besser. Den CD Player über opt./coax Verbindung zu verbinden und den D/A Wandler vom Verstärker zu nutzen oder über Cinch und den D/A Wandler des CD Players zu nutzen?
Hallo!

Leider gibt es keinen "Normalfall". Die Qualität der eingesetzten Bauteile ist entscheidend. Am besten einfach mal ausprobieren, zumal die Unterschiede (so sie überhaupt vorhanden sind) minimal sein dürften.

Dein DVD-Player ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Deinem CD-Player nicht überlegen.

Gruß,
Maui.
anymouse
Inventar
#4 erstellt: 25. Feb 2008, 15:46

null_brain schrieb:
Ich bin neugierig, was ist im Normalfall besser. Den CD Player über opt./coax Verbindung zu verbinden und den D/A Wandler vom Verstärker zu nutzen oder über Cinch und den D/A Wandler des CD Players zu nutzen?


Das kommt darauf an, welcher Baustein den besseren D/A-Wandler hat. Da würde ich an Deiner Stelle einmal probehören.

Achtung! Eventuell kann ein leichter Lautstärkeunterschied das Ergebnis verfälschen (nimmt man nur als Klang- nicht als Lautstärkerunterschied wahr).

Bzgl. 1Bit vs. 192kHz/24Bit:

Nee, beide haben nur das Wort "Bit" überein. Bei dem 1Bit-Wandler steht das für die technische Variante des Digital-Analogue-Converters (ich würde fast wetten, dass auch im DVD-Player ein 1Bit-DAC drin ist).

Das hat aber nichts mit den angesprochenen 192kHz/24Bit zu tun: Die geben an, für welche Wortauflösung und Bitrate die Wandler ausgelegt sind.

Die hohe Rate ist vor allem für DVD und MP3 interessant; für CDs würde ich es eher als unnötig einschätzen...
null_brain
Stammgast
#5 erstellt: 25. Feb 2008, 15:51
danke und sorry nochmal für die Anfängerfragen, kenn mich nicht so gut aus.
polygonman
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 25. Feb 2008, 17:24
Hi!
Da hau ich das Thema direkt nochmal an
Ich habe einen Marantz SR7001 und nen CD6002.
Nun die frage:
Verbinde ich die beiden Optisch oder lieber über Chinch?
Im handbuch ist die rede von "Audio Ex 1-2" (soll die Klangqualität verbessern).
Bei Audio Ex 1 kann ich noch beide anschlüsse benutzten (optisch & chinch)
Bei Audio Ex 2 geht nur noch der Chinch ausgang.
Welche Variante wäre nun besser?Chinch oder Optisch?



Danke!
Wu
Inventar
#7 erstellt: 25. Feb 2008, 19:18

anymouse schrieb:

Bzgl. 1Bit vs. 192kHz/24Bit:

Nee, beide haben nur das Wort "Bit" überein. Bei dem 1Bit-Wandler steht das für die technische Variante des Digital-Analogue-Converters (ich würde fast wetten, dass auch im DVD-Player ein 1Bit-DAC drin ist).

Das hat aber nichts mit den angesprochenen 192kHz/24Bit zu tun: Die geben an, für welche Wortauflösung und Bitrate die Wandler ausgelegt sind.

Die hohe Rate ist vor allem für DVD und MP3 interessant; für CDs würde ich es eher als unnötig einschätzen...


Bei den D/A-Wandlern unterscheidet man Multibit- und 1Bit-Wandler. Beide Wandlertypen gibt es für unterschiedliche Abtastratraten, von 44,1kHz bis 192kHz, und unterschiedliche Auflösungen, von 16Bit bis 24Bit. Verbreiteter sind heutzutage 1Bit-Wandler.

Mit MP3 hat das alles nichts zu tun, da es sich dabei um ein Kompressionsverfahren handelt, mit dem wiederum unterschiedliche Abtastfrequenzen und Auflösungen codiert werden können. Nach der Decodierung (Dekomprimierung) im Player geht das Signal an die normalen D/A-Wandler, und zwar normalerweise in der Abtastfrequenz und Auflösung wie das Ursprungssignal (also z.B. 44,1kHz/16 Bit bei MP3, die von einer CD erzeugt wurden). MP3 hat wiederum eine Bitrate, die in Kilobit / Sekunde angegeben wird. Je höher diese Bitrate, destso besser die Qualtität, da das Ursprungssignal genauer gespeichert wird.


[Beitrag von Wu am 25. Feb 2008, 19:19 bearbeitet]
RoA
Inventar
#8 erstellt: 26. Feb 2008, 15:13
@polygonman

Wenn ich den Auszug aus der Bedienungsanleitung richtig verstehe, soll das Gerät über den analogen Ausgang am besten klingen, wenn der digitale Ausgang abgeschaltet, also außer Funktion ist.
polygonman
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 26. Feb 2008, 15:42
@RoA

hmhm ja irgendwie schon.nun habe ich bereits ein relativ gutes optisches kabel (hoffe ich) und wollte dies nun benutzten.
gibts es überhaupt einen hörbaren unterschied?das optische kabel ist 1m lang.
ich probier die beiden möglichkeiten mal aus, nur ich denke ohne direkten vergleich werde ich da nix festellen können
hier noch nen link zum kabel:
http://www.media-hal...-highend-p-2464.html


[Beitrag von polygonman am 26. Feb 2008, 15:42 bearbeitet]
RoA
Inventar
#10 erstellt: 26. Feb 2008, 16:15
Grundsätzlich sollte es absolut keinen Unterschied machen, ob man den Player digital mit einem Koax-Kabel oder optisch (Toslink) anschließt. Die optische Variante hat allerdings den Vorteil, daß man nicht Gefahr läuft, sich eine Brummschleife einzufangen.

Ob der Player analog oder digital angeschlossen besser klingt, hängt von der Qualität des verbauten Wandlers/Analogsektion im Player bzw. im AVR ab. Ein guter CD-Player wird an einem Einsteiger-AVR möglicherweise analog besser klingen. Bei einem Mittelklasse-AVR werden die Unterschiede eher gering, möglicherweise sogar nicht hörbar sein. Versuch macht hier kluch.
polygonman
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 26. Feb 2008, 19:46
ich probier das mal die tage aus.
Danke erstmal!
Welches Chinch kabel würdest du denn empfehlen!?
Ich denke in der preisklasse vom optischen kabel gibts bestimmt schon relativ gute oder watt!?
RoA
Inventar
#12 erstellt: 26. Feb 2008, 19:53
Meine Auffassung zu Kabeln kannst Du meiner Signatur entnehmen.... Lichtleiter-Verbindungen funktionieren entweder zu 100% oder eben nicht. Nicht funktionierende optische Kabel sind mir bislang aber nicht untergekommen. Das letzte Lichtleiterkabel (3m) hat 16,95 gekostet, und es klingt himmlisch.
Wu
Inventar
#13 erstellt: 26. Feb 2008, 20:01
Und bei Koaxialkabeln (Cinch) gilt das gleiche. Für kurze Längen geht eine Standard-Cinchstrippe, bei größeren Längen sollte man auf den exakten Widerstand von 75 Ohm achten - aber auch hier merkt man an Aussetzern, wenn es nicht stimmt...
anymouse
Inventar
#14 erstellt: 26. Feb 2008, 20:23

polygonman schrieb:
Chinch kabel


Vielleicht wäre es einmal gut zu wissen, von was für einem Cinch-Kabel Du redest: eines für analoges Stereo (meist Doppelleitung mit rotem und weißem Stecker) oder das digitale Koax-Kabel (meist einfach mit gelbem Stecker)?
polygonman
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 26. Feb 2008, 22:24
ich meine die 2 Kanal für Stereo...halt für den analogen ausgang (Audio Ex 1-2 die geschichte )
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Optisch oder Cinch?
yoon am 21.07.2010  –  Letzte Antwort am 22.07.2010  –  20 Beiträge
Digital optische Eingänge TOSLINK
MipMaster am 01.08.2013  –  Letzte Antwort am 02.08.2013  –  5 Beiträge
SACD per 2-Kanal-Cinch...?
LPJ am 03.02.2003  –  Letzte Antwort am 04.02.2003  –  9 Beiträge
koax- oder cinch an highend cdplayer
bellistique am 21.10.2010  –  Letzte Antwort am 22.10.2010  –  2 Beiträge
Optical Ausgang Verbindung
Kihcsyp am 29.12.2009  –  Letzte Antwort am 30.12.2009  –  4 Beiträge
Verbindung CD-Vollv.-Endst.
hoschna am 15.05.2005  –  Letzte Antwort am 18.05.2005  –  38 Beiträge
Externes Netzteil für optische Laufwerke
RitterRudolf am 24.07.2019  –  Letzte Antwort am 27.07.2019  –  3 Beiträge
Verbindung CDP zu MD-Rekorder ? analog oder digital?
yoss am 07.01.2009  –  Letzte Antwort am 07.01.2009  –  6 Beiträge
Teac UD-H01keine Verbindung
nonnenfeld am 17.12.2013  –  Letzte Antwort am 18.12.2013  –  3 Beiträge
Compu Link Verbindung
WegaP120 am 24.04.2012  –  Letzte Antwort am 24.04.2012  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.198 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedDustinnus
  • Gesamtzahl an Themen1.535.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.208.182

Hersteller in diesem Thread Widget schließen