Blu ray player als cd player ersatz für stereo verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
LisaLynn1910
Neuling
#1 erstellt: 24. Jul 2014, 23:19
Hallo liebe forumgänger,

ich suche derzeit einen passenden blu ray player, der auch in audiophiler Qualität cds abspielen kann. Wichtig dabei ein hervorragender d/a umwandler, da ich als Verstärker einen nad c 355 benutzen werde zu meinen neuen quadral chromium standlautsprechern.
Ich bin ein sparfuchs und hoffe mit dem kauf eines gebrauchten gerätes nicht mehr als 300€ auszugeben (für eine eigentliche preisklasse von ca. 600€), dabei dachte ich z.b. schon an einen nad blu ray player wie den t557. Der hat allerdings kein wlan und nur stereo klinken. Aber ich höre z.z. auch nur stereo, aber will in zukunft evt. aufrüsten auf surround. Da macht es evt doch sinn 5.1/7.1 ausgänge zu berücksichtigen.klar dann müsste ich schließlich auch den verstärker austauschen.
Ach entschuldigung.. Ich führe schon wieder selbstgespräche..

Ich würde mich einfach über ein paar vorschläge freuen von bluray playern die super in analog umwandeln und um die 600 np liegen.


Grüße, Lisa
avh0
Inventar
#2 erstellt: 25. Jul 2014, 05:36
Oppo.
LisaLynn1910
Neuling
#3 erstellt: 25. Jul 2014, 12:14
Oppo ist auch super stimmt. Bekommt man deshalb wohl auch kaum gebraucht ^^
bothfelder
Inventar
#4 erstellt: 25. Jul 2014, 12:26
Moin, Moin,

Ich tät da(s) trennen wollen.
Film-Spieler. Audio-Spieler.
Schau Dich nach alten Säcken, wie den Pana BD10 um.
Audiomässig ne Kanone. Analog, wie HDMI.
Sonie-Spieler mit Analog-Stereo-Ausgang sind auch sehr gut.
Da muss mer keine 600,-- Euro lassen, kann man, Frau, aber...
Das Limit sind dann doch eher die Speaker.

LG, Andre
LisaLynn1910
Neuling
#5 erstellt: 25. Jul 2014, 12:45
Ich will aber halt echt kein schwaches glied in der kette haben, dass mir dann den sound meiner quadral chhromium versaut. Meinst du echt, dass sich zwischen 200-300€ preisunterschied sich nix tut bei der digital/analog umwandlung vom klang her? Bzw. Sich das nicht lohnt? Ich bin da skeptisch. Den nad 557 hab ich gebraucht in aussicht für 350€ und den pana bd10 gibts gebraucht bei ebay für 80€... Hmm.
bothfelder
Inventar
#6 erstellt: 25. Jul 2014, 13:03

Ich will aber halt echt kein schwaches glied in der kette haben ...

Das hat jeder von uns, egal auf welchem Niveau.
Eine relativere Aussage gibt es quasi nicht.
Das schwächste Glied sind immer die LS.
Dann, mit Abstand der Verstärker, dann erst kommt der Player ...
Das A und O sind (Hör)Raum und Aufstellung.
Das gilt sowohl für analoge, wie auch digitale Ketten. Gemischt ebenso.
Ausprobieren ist eben angesagt.

LG, Andre
xutl
Inventar
#7 erstellt: 25. Jul 2014, 13:07
Was meinst Du mit "Kette"

..und wer sich NAD (auch gebraucht ) kauft, der sollte doch eigentlich genug ungenütztes Kapital für ein für die Aufgabe optimiertes Gerät haben.
Oder willst Du für jede Einstellung den TV anschmeißen
Slatibartfass
Inventar
#8 erstellt: 25. Jul 2014, 13:14
Ich setze heute soweiso nur noch auf meinen externen DAC, der über alle benötigten Anschlusse (USB, Toslink, Koax) verfügt um jedes Gerät mit Digitalausgang in einen High-End-Player zu verwandeln. Somit kann ich mich bei Playern auf andere Werte konzentrieren und muss nicht immer auf die gehobenen Preisklassen zurückgreifen, nur damit auch der integrierte DAC eine entsprechende Qualität liefert.

Slati
bothfelder
Inventar
#9 erstellt: 25. Jul 2014, 13:16
Das hilft Lisa aber nun mal nicht weiter.

LG, Andre
CHX1968
Stammgast
#10 erstellt: 25. Jul 2014, 13:19
Oppo BDP-103 oder 105 oder Cambridge Audio Azur 751BD oder 752BD. Gebraucht sicherlich zu bekommen... ich denke, dass sich der monetäre Mehraufwand lohnen dürfte

Nebenbei könntest du dann noch audiophile DVD-Audio-, Blu-Ray-, SACD- und HDCD-Formate abspielen.
LisaLynn1910
Neuling
#11 erstellt: 25. Jul 2014, 13:28
Na die qualitätskette halt... Ja ich hab den nad geiler weise für 300€ bekommen. Wie gesagt, ich bin auch bereit 300€ für den player zu zahlen damit die qualität des sounds nicht an einer stelle gestört wird. Wollte halt nur n paar tips für entsprechende geräte damit ich da mal nach gebrauchten sachen suchen kann
LisaLynn1910
Neuling
#12 erstellt: 25. Jul 2014, 13:33
Danke genau sowas brauch ich an tips
ingo74
Inventar
#13 erstellt: 25. Jul 2014, 15:40
der vorteil eines "reinen" cd-/sacd-player liegt in der geschwindigkeit beim starten/einlesen, klanglich wird sich da nichts tun, egal ob ich digital oder analog rausgehe, es sei denn, ich bilde es mir ein
LisaLynn1910
Neuling
#14 erstellt: 25. Jul 2014, 15:43
Der punkt ist halt dass mein verstärker keine digitalen eingänge hat und das digitale audio signal hochwertig in analog umgewandelt werden soll. Zweiter punkt ist dass ich nicht tausend geräte stehen haben will. Deshalb gleich n blurayplayer der cdplayer ersetzen kann
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Blu Ray Player als CD-Player Ersatz ?
Letch am 02.11.2009  –  Letzte Antwort am 09.11.2009  –  17 Beiträge
CD-Player i.d.R. besser als ein Blu-Ray Player?
kipfel am 26.09.2010  –  Letzte Antwort am 05.10.2010  –  71 Beiträge
DVD-Player als Ersatz für CD-Player?
Lunaraine am 22.09.2006  –  Letzte Antwort am 16.10.2006  –  44 Beiträge
Lohnt sich ein hochwertiger CD-Player statt Blu-ray -Player
jamonky am 24.02.2013  –  Letzte Antwort am 02.06.2013  –  11 Beiträge
Cd Spieler vs Blu Ray Klang Verluste?
WitheSide am 30.03.2015  –  Letzte Antwort am 17.06.2015  –  13 Beiträge
Blue Ray Player als CD-Spieler
phippel am 27.06.2009  –  Letzte Antwort am 10.07.2009  –  15 Beiträge
DVD-Player als CDP ersatz???
Class_B am 12.05.2006  –  Letzte Antwort am 30.05.2006  –  48 Beiträge
DVD-Player (Analog-Out) als CD-Ersatz?
Mxlptlk am 22.11.2009  –  Letzte Antwort am 25.11.2009  –  3 Beiträge
Stereo, SPDIF und Blu Ray
Avalon151 am 13.12.2008  –  Letzte Antwort am 20.12.2008  –  5 Beiträge
blu ray player mit extertem D/A Wandler
Eugon am 26.08.2011  –  Letzte Antwort am 05.09.2011  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder876.018 ( Heute: 22 )
  • Neuestes Mitgliedfemaleplus
  • Gesamtzahl an Themen1.460.964
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.783.873

Hersteller in diesem Thread Widget schließen