suche Informationen zur Kove K4 600/800

+A -A
Autor
Beitrag
draken-
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 11. Jul 2008, 15:48
Hi Leutz,

durch zahlreiche Beiträge und Empfehlungen bin ich sehr neugierig auf diese Endstufe geworden und habe evtl. vor mir eines dieser Modelle (K4 600 / K4 800) zuzulegen. Vorher bräuchte ich allerdings ein paar Informationen, die ich bisher nirgends finden konnte.

- Wie sieht es mit dem Dämpfungsfaktor aus?
- Ist sie geeignet um ein FS + Sub anzutreiben?
- Wieviel Watt stünde für den Sub zur Verfügung (Kanal 3/4 gebrückt)?
- Klangliche Eigenschaften?
- Eventuelle Nachteile / Mängel?
- Ist die Stufe ihr Geld wert?

Ich bedanke mich schonmal im Voraus für jede (hilfreiche) Antwort
Gelscht
Gelöscht
#2 erstellt: 11. Jul 2008, 16:13
Hi !

Such einfach mal nach "Audiobank" Endstufen. F43 und F47.....sind soweit ich weiß genau die gleichen, bzw. die Vorgänger vor der Namensänderung auf Kove....

Gruß
Ralf
draken-
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 11. Jul 2008, 17:50
Danke schonmal, das Problem ist nur, dass bei den Audiobank Endstufen nahezu die selben Angaben stehen, wie bei den Koves, sprich ich bin immernoch nicht wirklich schlauer.
NixDa84
Inventar
#4 erstellt: 11. Jul 2008, 17:58

draken- schrieb:
Hi Leutz,

durch zahlreiche Beiträge und Empfehlungen bin ich sehr neugierig auf diese Endstufe geworden und habe evtl. vor mir eines dieser Modelle (K4 600 / K4 800) zuzulegen. Vorher bräuchte ich allerdings ein paar Informationen, die ich bisher nirgends finden konnte.

- Wie sieht es mit dem Dämpfungsfaktor aus?

Sehr sauber... Die K 1500 bei 1 Ohm z.B. über 600.

- Ist sie geeignet um ein FS + Sub anzutreiben?

Klar. Warum sollte sie es nicht? :)

- Wieviel Watt stünde für den Sub zur Verfügung (Kanal 3/4 gebrückt)?

Bei welcher Impedanz

- Klangliche Eigenschaften?

Der normale Mensch würde sie als warm bezeichnen. ;)

- Eventuelle Nachteile / Mängel?

Mir keine bekannt. Die günstigeren Serien K2/200 sind nicht alzu prickelnd. Kann aber von keiner 120 € Endstufe sagen das sie irgendeinen Überlebenssinn hätte.

- Ist die Stufe ihr Geld wert?

Definitiv.

Ich bedanke mich schonmal im Voraus für jede (hilfreiche) Antwort
draken-
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 12. Jul 2008, 13:43
Danke für die vielen Antworten NixDa84

Nehmen wir mal ganz konkret die Kove K4 600. Kanal 1 und 2 versorgen das FS und Kanal 3+4 einen ganz normalen Subwoofer mit 4Ohm Impendanz. Wieviele Leistung würde diesem Subwoofer zur Verfügung stehen?
gamor
Inventar
#6 erstellt: 12. Jul 2008, 14:21
Kann die Stufe auch sehr empfehlen, läuft bei meiner Freundin im Auto und machte ihre Arbeit super

An 2 Ohm Brücke hast du dann für den Sub 300 Watt an 4 Ohm halt etwas weniger. ich geh ma von etwa 200 aus.

Aber nich so sehr auf die Wattzahlen achten, die K4 macht schon einiges her und es hört sich nach viel mehr an

MfG
Viktor
NixDa84
Inventar
#7 erstellt: 12. Jul 2008, 23:32
Lustigerweise hört sie sich nach mehr an wie z.B. ne EC 500.4
gamor
Inventar
#8 erstellt: 13. Jul 2008, 00:52
Hab ich auch schon gesagt bekommen, aber das kann ich leider nich sagen, weil die Eton nich kenne.

Aber wie gesagt, die Meinung gabs schon öfter.

MfG
Viktor
Gelscht
Gelöscht
#9 erstellt: 13. Jul 2008, 11:07
HI !

Kann man so sicher nicht bestätigen. In anderer Kette hab ichs auch schon anders gehabt. Auch hatte ich schon ne Audio-System die lauter war, ne andere Kombi hier leiser. Wir sprechen da Messtechnisch aber eh von echt nicht viel db.

Preis/Leistung ist ok, Klanglich sind die Eton und Audio-System anders gelagert. Daher kann man die Audiobank...äh Kove auch empfehlen. Anders rum aber auch ne Eton sowie Audio-System. Die auch ihre Vorteile gegen der Kove haben.

Gruß
Ralf
draken-
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 13. Jul 2008, 13:26
Wie ist das genau zu verstehen, wenn ihr sagt, dass sich die Leistung der Kove (welcher für den Sub übrig bleibt) sich nach "mehr anhört" wie die der Eton EC 500.4?

Die Eton hat 440W RMS und die Kove schätzungsweise 200W RMS.

Gesetzt den Fall, ich schließe an beide Endstufen einen Subwoofer mit ca. 400W an. Nun soll der Sub an der Kove mehr Power haben bzw. besser klingen als der an der Eton?

Oder meint ihr, wenn ich an beide Stufen einen Subwoofer mit 150W anschließe, dass sich dann die Kove besser macht?

Im oberen Fall wäre die Kove doch sehr clipping gefährdet und der untere Fall ist nicht all zu relevant, da wohl die wenigsten fast 2/3 des Subwooferpotentials der Eton verschenken würden. Deshalb verstehe ich noch nicht so ganz was ihr mit der Aussage meint.
caveman666
Inventar
#11 erstellt: 13. Jul 2008, 13:33
Da einfach nicht nach ZAHLEN gehen sondern nachm OHR!

Ich hatte einen Atomic Energy 12", einen Rainbow Hammer 12", einen Hertz ES 300.1 und einen DD 1512 an der Kove und an der Eton EC getestet.

Alles "sauber" eingepegelt und in dem mMn passenden Verhältnis von Eingang Endstufe zu Ausgang Radio war die Kove in den Fällen IMMER lauter und druckvoller. (die K4 600)


Darum die Empfehlung einfach beim Fachmann vor ort ein paar Kombis anzuhören.


Gruß,
Andy.
draken-
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 13. Jul 2008, 13:51
@caveman666

ich weiß, dass Zahlen nicht viel über den Klang aussagen. Ich meinte nur, dass eine Endstufe, welche einen Subwoofer mit doppelt so hoher Leistung antreibt, doch arg clipping gefährdet ist.

Beim Händler kann ich zwar entscheiden, was sich für mich persönlich besser anhört, doch ich kann nicht raushören ob die Stufe dieses Niveau auch über einen längeren Zeitraum durchhält.
caveman666
Inventar
#13 erstellt: 13. Jul 2008, 13:54
Wenn DU die Umgebung der Endstufe nicht veränderst, wird sich da nix dran ändern...

Und du solltest dich nicht auf Zahlen verlassen, wenn du meinst, dass eine Stufe am Limit spielen würde und ne andere nicht...
Der Woofer an sich hat KEINE Leistung.


Da liegen deinerseits wohl noch ein paar Missverständnisse vor


Gruß,
Andy.
draken-
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 13. Jul 2008, 14:06
@caveman666

ja der Subwoofer an sich hat keine Leistung, sondern nur eine Nennbelastbarkeit und was du und die anderen mir mittweilen wollen, ist wahrscheinlich, dass die Kove (K4 600) - rein zahlentechnisch gesehen - diese Nennbelastbarkeit zwar nicht komplett ausfüllt, jedoch den Woofer besser unter Kontrolle hat als die Eton und dadurch klanglich besser und druckvoller spielt.
caveman666
Inventar
#15 erstellt: 13. Jul 2008, 14:11
Das mein ich UNTER ANDEREM.
draken-
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 13. Jul 2008, 14:54
Wenn es dir nichts ausmacht kannst du gerne noch erklären was du noch so meintest. Ich erweitere gerne meinen Wissenshorizont
heino1988
Neuling
#17 erstellt: 08. Mrz 2009, 14:49
hi bin neu hier und wollte auch gleich mal gerne wissen wieviel leistung die kove 4/600 im 3/kanal betrieb hergibt?
habe auf manchen seiten 2x90+1x300 watt gelesen
frage da ich mir überlege diesen verstärker zu holen um mein frontsystem besser befeuern zu können und noch einen sub einbauen kann und da hätte ich an diesen bull audio gedacht ba-esw-12.
aber erstmal wollte ich den verstärker kaufen und dann den sub da ich nicht gerade viel verdiene (azubi)

danke schonmal für die antworten

mfg heino

edit: achja habe zur zeit diese sachen drinne Magnat PP 213, Jensen Mercury 4000 und eine MP Tube 30
ich weiss ist nicht gerade "berauschend"
deswegen dachte ich fange ich beim verstärker an da ich ja nen sub habe und tausche den dann aus oder was meint ihr?
achja radio ist ein sony gt 420u


[Beitrag von heino1988 am 08. Mrz 2009, 15:42 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kove K4 - 800 Leistungsdaten
luggi_lustig am 27.04.2015  –  Letzte Antwort am 01.05.2015  –  11 Beiträge
Innenleben Kove K4 600
emi am 13.01.2009  –  Letzte Antwort am 18.01.2009  –  3 Beiträge
Unterschied Kove K4 600 - Audiobank F 43
zipler87 am 28.05.2008  –  Letzte Antwort am 31.05.2008  –  2 Beiträge
fragen zur kove endstufe !
vw_bora am 22.08.2010  –  Letzte Antwort am 23.08.2010  –  4 Beiträge
kove k2 2000
stefan999 am 05.04.2009  –  Letzte Antwort am 05.04.2009  –  3 Beiträge
audiobank/kove f2000 Unterschied?
t.l.100 am 09.07.2009  –  Letzte Antwort am 12.07.2009  –  4 Beiträge
kove k1 1500 linkbar?
Mondy am 24.11.2010  –  Letzte Antwort am 26.01.2015  –  7 Beiträge
Kove K2 2000 an 1Ohm?
Lukas-jf-2928 am 04.01.2010  –  Letzte Antwort am 05.01.2010  –  7 Beiträge
Brauche Hilfe bei MCFun "RedAmp K4" !
Lorak2007 am 19.05.2009  –  Letzte Antwort am 03.06.2009  –  7 Beiträge
frage zur sioux hc 600-2
mr.mr. am 11.06.2010  –  Letzte Antwort am 11.06.2010  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder843.858 ( Heute: 45 )
  • Neuestes MitgliedMiles_Gonzalez
  • Gesamtzahl an Themen1.407.066
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.797.187

Hersteller in diesem Thread Widget schließen