quantum ESX QE 900.2 schaltet sich ab

+A -A
Autor
Beitrag
tygathe1
Neuling
#1 erstellt: 10. Okt 2017, 18:35
hallo.ich habe eine quantum ESX QE 900.2 endtufe die einen mac audio STX 212 BP subwoofer betreibt..
mein problem ist folgendes:

wenn ich den bass aufdrehe was ich gerne mal auf treffen mache dann schaltet der verstärker sich ab. habe schon 2 dieser verstärker verraucht.
hat einer ne idee was mein fehler ist/war?
habe die passende sicherung dafür mit 50mm2 kabel ud dazwischen einen 2 farad kondensator.
direzza
Stammgast
#2 erstellt: 10. Okt 2017, 20:50
Eventuell fehlt der Endstufe einfach nur Strom, da der Mac Audio STX 212 BP ja eine 2Ohm Anschlußimpendanz hat.

Im welchem Fahrzeug, welche Motorisierung bzw. Lima ist verbaut u. ist eine Zusatzbatterie vorhanden?
tygathe1
Neuling
#3 erstellt: 10. Okt 2017, 21:31
ich fahre einen bmw e46 compact 316ti.
habe noch einen weiteren verstärker für insgesamt 8 lautsprecher verbaut. zu wenig strom könnte dafür sorgen das der sich abschaltet ?
tygathe1
Neuling
#4 erstellt: 10. Okt 2017, 21:33
eine zweite batterie ist nicht verbaut. habe auch ein summen in den lautsprechern
direzza
Stammgast
#5 erstellt: 11. Okt 2017, 07:33
Ja, zu wenig Strom kann dafür verantwortlich sein das ein Endstufe abschaltet bzw. abraucht.

Da die ESX QE 900.2 an 2 Ohm gebrückt / ~170A zieht, solltest du schon mal über eine kleine Zusatzbatterie nachdenken und eventuell auch die orig. Lima / Batterie durch was größeres ersetzten.
tygathe1
Neuling
#6 erstellt: 11. Okt 2017, 11:15
würde es reichen wenn ich eine größere batterie und lima einbaue ? eine zweite batterie möchte ich ungerne einbauen ... habe zu viel verschiedenes gelesen von wegen "hier ein relais und da ne diode" oder das sich beide entleeren etc. ich höre nie musik wenn der wagen aus ist.
visualXXX
Inventar
#7 erstellt: 11. Okt 2017, 14:28

tygathe1 (Beitrag #1) schrieb:
hallo.ich habe eine quantum ESX QE 900.2 endtufe die einen mac audio STX 212 BP subwoofer betreibt..
mein problem ist folgendes:

wenn ich den bass aufdrehe was ich gerne mal auf treffen mache dann schaltet der verstärker sich ab. habe schon 2 dieser verstärker verraucht.


Wo und wie "drehst" du den Bass auf?
tygathe1
Neuling
#8 erstellt: 11. Okt 2017, 14:33
über einen mitgelieferten bass regler den ich vorne verbaut habe... so ne art fernbedienung
visualXXX
Inventar
#9 erstellt: 11. Okt 2017, 14:39
wie hast du denn die Endstufe eingepegelt?

Lass mich Raten:

Gain ist voll aufgedreht?
Und den Bassregler drehst du auch voll auf?

Und vermutlich auch noch im EQ vom Radio (bzw im Radio) Bass voll aufgedreht?


[Beitrag von visualXXX am 11. Okt 2017, 14:41 bearbeitet]
tygathe1
Neuling
#10 erstellt: 11. Okt 2017, 14:47
nene,dann hört sich das recht bescheiden an. gain steht bei mir auf ca, 50% und "loud" ist auch aus.

wenn ich so musik höre kann ich auch voll aufdrehen und es hört sich noch immer sehr schön an,also top klang

nur will ich auch mal zeigen was die anlage eigentlich kann

habe insgesamt 3800 watt drin... also, ca1700 rms.
tygathe1
Neuling
#11 erstellt: 11. Okt 2017, 14:47
am radio ist der bass auf 2 von 8
visualXXX
Inventar
#12 erstellt: 11. Okt 2017, 15:37
Hast du die Endstufe denn wie es im Handbuch steht eingepegelt?

Wo hast du den Massepunkt der Endstufe?
Fotos von der Verkabelung inkl. Massepunkt wären Hilfreich
tygathe1
Neuling
#13 erstellt: 11. Okt 2017, 16:13
verkabelung ist alles so wie es sollte. den massepunkt habe ich da wo man beim 325 i im kofferraum die batterie befestigt "habe da den lack entfernt" .

ich habe den eigentlich so eingepegelt wie es in der beschreibung stand.
ich geh aber nochmal runter zum auto und guck nochmal nach .

bringt es denn was ne stärkere batterie zu verbauen und die lichtmaschine vom 325er einzubauen?
tygathe1
Neuling
#14 erstellt: 20. Apr 2018, 12:15
so.habe mittlerweile ne zweite batterie eingebaut wo ich den monoblock angeschlossen habe.alle kabel neu verlegt und nen relais zwischen geschaltet.also alles so wie es sollte.die batterie ist ne kleine varta c6 mit 52ah. die verstärker schaltet sich jetzt etwas später ab als zuvor aber ich verstehe nicht wieso das noch immer passiert. gain ist auf 25 prozent und am radio auf 0. den bassregler benutze ich garnicht
visualXXX
Inventar
#15 erstellt: 20. Apr 2018, 13:56

tygathe1 (Beitrag #10) schrieb:
nene,dann hört sich das recht bescheiden an. gain steht bei mir auf ca, 50% und "loud" ist auch aus.

wenn ich so musik höre kann ich auch voll aufdrehen und es hört sich noch immer sehr schön an,also top klang

nur will ich auch mal zeigen was die anlage eigentlich kann

habe insgesamt 3800 watt drin... also, ca1700 rms.


naja deine Endstufe die oben genannt ist, gibt maximal 1220 Watt aus.
mehr ist nicht.

Noch andere Endstufen verbaut?
Mess dochmal wenn du aufdrehst die Spannung direkt an der Endstufe.
tygathe1
Neuling
#16 erstellt: 20. Apr 2018, 23:10
die subs haben zusammen 1000 watt rms und der verstärker gebrückt auf 2 ohm 900 watt rms.
der verstärker hängt alleine an der zusatz batterie.die anderen 2 verstärker für die restlichen lautsprecher sind an der starter batterie.
habe keine möglichkeit es zur zeit zu messen ausser ich kaufe mir so ein mess gerät.laut kondensator geht der bass weg wenn der verstärker weniger als 11 volt bekommt .
ist die batterie nicht stark genug oder passen verstärker und sub nicht zusammen ?
visualXXX
Inventar
#17 erstellt: 21. Apr 2018, 11:15
Die Subs haben gar keine Leistung. Das sind passive Bauteile.

Ich finde deine Verkabelung sehr wirr und da wird zu 95% der Fehler liegen.

Ich Tippe auf Massefehler oder zu hohe übergangswiderstände.

11V sind zu wenig. Aber ich denke nicht, dass es an der Batterie liegt.

Ich würde neu verkabeln!
Einmal mit 50mm2 (oder35) von der Starter zur Zusatzbatt.
(Richtig absichern)
Und dann an alle Endstufen von der Zusatzbatt mit entsprechendem Querschnitt und Absicherung.

Ordentliche Masse herstellen (Blech Blank Schleifen)
Alle Verbindungen richtig crimpen.

Lima Masse und Plus verstärken (Big3 upgrade)

Danach sollten deine Probleme gelöst sein.
tygathe1
Neuling
#18 erstellt: 21. Apr 2018, 21:17
Verkabelung ist nicht verwirrend, habe dazu noch nichts geschrieben
Habe 50 er Kabel von der starter Batterie übers Relais und Sicherung nach hinten zur zusatz Batterie kurz davor ist natürlich noch ne passende Sicherung. Es führt ebenfalls noch ein 50er Kabel von der starter Batterie nach hinten zu einer verteiler Box von da aus gehen 2x 35er Kabel zu den beiden normalen Verstärker für die insgesamt 8 Lautsprecher und weichen. Von der zusatz Batterie geht ein 50er Kabel an den Kondensator, zur Sicherung und in den monoblock. Ebenfalls mit nem 50er Masse Kabel an den Masse Punkt der im kofferraum an der Stelle ist, wo der 325i die starter Batterie hat.. An diesem Masse Punkt habe ich auch die zusatz Batterie angeschlossen. Ich werde es morgen nochmal richtig abschleifen. Die subs sind passiv? Wusste ich garnicht. Habe ein ca 60 Liter Gehäuse dafür angefertigt und es hört sich um einiges besser an als vorher. Sollte ich vielleicht andere subs verbauen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker ESX QE 900.2 offen
SimonAUT am 11.12.2012  –  Letzte Antwort am 11.12.2012  –  3 Beiträge
ESX QUANTUM QE 900.4
dimaV5 am 06.10.2013  –  Letzte Antwort am 07.10.2013  –  17 Beiträge
Esx qe 900.2 geht nicht mehr an
lovehate am 18.04.2016  –  Letzte Antwort am 18.04.2016  –  4 Beiträge
GZUW an ESX 900.2 ?
MadDayman am 05.01.2007  –  Letzte Antwort am 06.01.2007  –  2 Beiträge
ESX 900.2, zu schwache Leistung?
Majo_1 am 03.04.2007  –  Letzte Antwort am 12.10.2007  –  27 Beiträge
! Hilfe ! Anschlussprobleme bei ESX v 900.2
MadDayman am 20.01.2007  –  Letzte Antwort am 14.04.2007  –  6 Beiträge
Endstufe schaltet sich ab
Decite am 26.11.2003  –  Letzte Antwort am 30.11.2003  –  4 Beiträge
endstufe schaltet sich ab
v4mp am 13.12.2003  –  Letzte Antwort am 14.12.2003  –  5 Beiträge
Endstufe schaltet sich ab!!!
Schoppi99 am 26.07.2004  –  Letzte Antwort am 26.07.2004  –  8 Beiträge
Endstufe schaltet sich ab
racing am 24.10.2004  –  Letzte Antwort am 24.10.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder850.000 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedaschenbach
  • Gesamtzahl an Themen1.417.894
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.996.124

Hersteller in diesem Thread Widget schließen