Umgebauter aktiver Subwoofer - Kabelquerschnitt und Sicherung?

+A -A
Autor
Beitrag
Candelero
Neuling
#1 erstellt: 03. Jan 2018, 12:03
Hallo,

in meinem Auto befand sich vom Vorgänger ein umgebauter aktiver Subwoofer. Die Basis ist ein Crunch CAB 110 LED. Allerdings wurde der große Lautsprecher durch zwei kleine 150 mm Lautsprecher ersetzt (Bezeichnung unbekannt). Auf dem Subwoofer steht: 150 WATTS. Es ist eine 7,5 A Flachsicherung eingebaut. Der Vorgänger hatte den Subwoofer mit 10mm² direkt an die Batterie angeschlossen. In dieser Konfiguration lief der Subwoofer mehrere Jahre.

Ich hatte ihn erst einmal ausgebaut, möchte ihn jetzt aber wieder nutzen. Die 10mm² Leitung wird jetzt allerdings für die Zweitbatterie verwendet. Also muss ich ein neues Kabel zum Subwoofer legen.
Bei 150 Watt (Maximalleistung?) sollten ja maximal 12,5 A fließen. Da nur eine 7,5A Sicherung verbaut ist, fließen anscheinend weniger (oder der Sub wurde nie ausgereizt).

Reicht es aus, den Subwoofer mit einem 2,5mm² Kabel anzuschließen? Dieses ist ja für die maximalen 12,5 A ausreichend dimensioniert. Oder gibt es irgendwo einen Denkfehler?
woeba93
Stammgast
#2 erstellt: 03. Jan 2018, 13:06
Hallo,

bei 12,5A würde auch en 0,75mm² genügen.

Du vergisst aber den Wirkungsgrad des Verstärkers einzuberechnen.
Nimm in einfach ganz schlecht mit 50% an.

also fließen max. 25A. => Da würde auch ein 1,5mm² reichen.

Wenn die 150W aber RMS sind würd ich eher ein 4-6mm² verbauen, oder gleich ein 10er. Kostet ja nicht die Welt.

LG
Candelero
Neuling
#3 erstellt: 03. Jan 2018, 15:39
Danke für die Antwort.
Da bei der Leistungsangabe nichts von RMS steht, gehe ich davon aus, dass es die Maximalleistung ist.
Idealerweise könnte ich den Subwoofer an eine 12V Normsteckdose anschließen. Dann ist er schnell ein-
und ausgebaut. Die Normsteckdose kann bis 20A belastet werden. Dann würde ich eine 2,5mm² Leitung verwenden und mit 15A absichern. Sollte eigentlich nichts schiefgehen. Oder habe ich etwas vergessen? Mich verwirren etwas die 150 Watt und dazu die 7,5 A Sicherung.


[Beitrag von Candelero am 03. Jan 2018, 15:40 bearbeitet]
Audiklang
Inventar
#4 erstellt: 03. Jan 2018, 20:43
hallo

zieh bitte wieder ein 10 mm² , dass kann ja auch direkt von der zusatzbatterie gelegt werden wodurch das nicht so lang wird

Mfg Kai
Candelero
Neuling
#5 erstellt: 04. Jan 2018, 10:33
Aber mit welcher Begründung, wenn der Subwoofer nur 150 Watt hat und mit 7,5 A abgesichert ist?
Audiklang
Inventar
#6 erstellt: 04. Jan 2018, 14:31
hallo

das kabel deshalb um spannungabfall zu verhinden , du hast sonst im betrieb nicht dauerhaft volle spannung am verstärker

Mfg Kai
Candelero
Neuling
#7 erstellt: 04. Jan 2018, 15:26
Bei laufender Lichtmaschine habe ich etwa 14,5V an der Zweitbatterie anliegen. Im Ruhezustand habe ich an der Zweitbatterie (aufgeladen durch LiMa) etwa 13V.
Wenn ich eine 1,5m lange 2,5mm² Versorgungsleitung zum Sub habe, dann habe ich unter Berücksichtigung von Hin- und Rückleitung (=3m Leitung) bei Annahme eines maximalen Stroms von 7,5A einen maximalen Spannungsabfall von 1,15V. Demnach liegen am Subwoofer 11,7V (bzw. 13,2V bei laufender Lichtmaschine) an. Dabei habe ich auch den Innenwiderstand der Zweitbatterie berücksichtigt.
Die Spannung könnte doch ausreichen, oder?

Edit: Deckt sich auch mit http://www.hifi-forum.de/viewthread-165-3.html
Nehme ich an, der Sub hat einen Wirkungsgrad von 50%, also Leistungsaufnahme von 300W, dann benötige ich laut Tabelle 4mm². Da dort jedoch mit 5-6m Leitungslänge gerechnet wird, sollten 2,5mm² passen.


[Beitrag von Candelero am 04. Jan 2018, 15:28 bearbeitet]
Audiklang
Inventar
#8 erstellt: 04. Jan 2018, 19:04
hallo

spannungsabfall 0,0 volt ist anzustreben !

Mfg Kai
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kabelquerschnitt, Sicherung ?
chris1978 am 10.06.2004  –  Letzte Antwort am 11.06.2004  –  2 Beiträge
Sicherung/ Kabelquerschnitt
Polosub am 17.05.2013  –  Letzte Antwort am 19.05.2013  –  15 Beiträge
Welchen Kabelquerschnitt und Sicherung?
nietzko am 14.05.2008  –  Letzte Antwort am 15.05.2008  –  3 Beiträge
Kabelquerschnitt und Sicherung?
gino_scarface am 02.06.2013  –  Letzte Antwort am 12.06.2013  –  7 Beiträge
welche sicherung? welchen kabelquerschnitt?
eiti_87 am 11.06.2009  –  Letzte Antwort am 12.06.2009  –  9 Beiträge
Tabelle für sicherung und kabelquerschnitt
Kampfferkel am 12.04.2004  –  Letzte Antwort am 12.04.2004  –  2 Beiträge
Frage zum Kabelquerschnitt und Sicherung
Hai-Zung am 20.02.2007  –  Letzte Antwort am 20.02.2007  –  2 Beiträge
Kabelquerschnitt?
dark_fighter am 09.01.2007  –  Letzte Antwort am 10.01.2007  –  12 Beiträge
Kabelquerschnitt Subwoofer
Audi80b420E am 21.10.2008  –  Letzte Antwort am 21.10.2008  –  8 Beiträge
Kabelquerschnitt?
Puntorosso am 20.08.2007  –  Letzte Antwort am 20.08.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.886 ( Heute: 23 )
  • Neuestes MitgliedTrez
  • Gesamtzahl an Themen1.417.736
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.993.246

Hersteller in diesem Thread Widget schließen