4Paar- 2-Wege Lautsprecher an 2 Kanäle

+A -A
Autor
Beitrag
CHICKENMILK
Inventar
#1 erstellt: 06. Feb 2019, 14:24
Hallo.
Bitte um Rat, welche Schaltung ich für die Lautsprecher verwenden soll, sodass sich Verluste in Grenzen halten.

Sachlage:
Ich habe 4 Paar Sinuslive SL-165W mit ebenfalls 4 Paar Sinuslive NEO 30 Hochtönern und den dazugehörenden Frequenzweichen.

Die Bässe werden im Frequenzgang NICHT von der Weiche geregelt, sondern nur die Hochtöner (ist original so).
Betreiben möchte ich alle 4 Paare an 2 Kanälen. Leistung ist satt vorhanden.

Nun gibt es ja mehrere Möglichkeiten, wie ich das ganze verschalten kann:

Die Tieftöner in Serie und parallel (soweit schon mal klar).

Die Hochtöner müssten ja ebenfalls in Serien-/Parallelschaltung.

Jedoch wie sieht es bei den Weichen aus?
Alle 4 Weichen (pro Seite) ebenfalls in Serie/parallel und die Hochtöner einzeln an die einzelnen Weichen,
oder nur eine Weiche verwenden und die 4 Hochtöner dahinter Serie/parallel verschalten?
Die Impedanz bliebe ja gleich, aber packt die Weiche das ?

Habt ihr Erfahrungen, welche Schaltung die bessere Variante darstellt?

Danke und liebe Grüße,
Flo
zuckerbaecker
Inventar
#2 erstellt: 06. Feb 2019, 17:11
Die Hochtöner kommen ja jeweils parallel zum Tiefmitteltöner.
Das ist dann gesamt 1 System.
Du schliesst dann jeweils 2 solcher Systeme parallel an einen Kanal.

Dazu muss die Endstufe aber mit 2 Ohm belastbar sein.


Wie willst das denn verbauen?
Alles vorne in die Türe?
Dann würde ich pro Seite nur einen Hochtöner verwenden.
CHICKENMILK
Inventar
#3 erstellt: 06. Feb 2019, 19:24
Hallo. Nein, ich hänge 4 Tieftöner und 4 Hochtöner je Seite/ je Kanal.

Geschalten in parallel und Serie. Also komme ich wieder auf eine Impedanz von 4 Ohm.
Riboolt
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 06. Feb 2019, 21:05
wie hast du dir vorgestellt das ganze unterzubringen? Baust du Doorboards oder wie?

Sag mal welche Endstufe du genau hast. Reichlich Leistung kann auch "auna 6000 Watt Endstufe" bedeuten


[Beitrag von Riboolt am 06. Feb 2019, 21:07 bearbeitet]
CHICKENMILK
Inventar
#6 erstellt: 07. Feb 2019, 08:08
Ich sagte doch, dass es keine Rolle spielt, aber bitte sehr:

Aufbau auf einem Boot. Ich habe mir also schon etwas gedacht dabei.
Einen Boot-Bereich gibt es hier im Forum leider (noch) nicht.

Endstufe: Soundstream EGA1000.2X


Ein Coax-System würde man ja klassisch folgendermaßen verschalten:
LINK

Da sitzt aber ja auch nur ein Elko VOR dem HT.
Die Frage, welche ich mir stelle:
Wie sieht es aber bei einem Kombo-System aus, wo noch Widerstände und Spulen von der FW zu berücksichtigen sind?`

Ich habe nicht umsonst ein System gewählt, wo der TT Fullrange spielt.


[Beitrag von CHICKENMILK am 07. Feb 2019, 08:15 bearbeitet]
Car-Hifi
Inventar
#7 erstellt: 07. Feb 2019, 20:50

CHICKENMILK (Beitrag #6) schrieb:
Ein Coax-System würde man ja klassisch folgendermaßen verschalten: Bildpunkt zu Thomann

Nein, Koaxiale Lautsprecher verschaltet man nicht in Reihe. Zitat aus dem Artikel, von dem Du nur ein Bild verlinkt hast: "Werden die Lautsprecher über eine Frequenzweiche geführt, so gelten die Gesetzmäßigkeiten der Weiche."


Die Frage, welche ich mir stelle:
Wie sieht es aber bei einem Kombo-System aus, wo noch Widerstände und Spulen von der FW zu berücksichtigen sind?`

Sowas lässt man sein. Wenn es wirklich unbedingt sein muss, verschaltest Du Deine 4 Hochtöner pro Seite parallel und in Reihe. Das ergibt wieder den Nominalwiderstand eines einzelnen Hochtöners. Zwischen Verstärker und Hochtöner setzt Du pro Seite je eine(!) Weiche und hoffst, dass Weichenbauteile und Hochtöner die Spannung vertragen, die der Verstärker abgeben kann.
Audiklang
Inventar
#8 erstellt: 08. Feb 2019, 04:34
hallo

reihenschaltung ist nicht sinnvoll , die schwingspuleninduktivitäten wirken auch als filter , so ergeben sich innerhalb der schaltung unterschiedliche belastungszustände die auch noch frequenzabhängig variieren

die betrachtung der verschaltung ist so : es sind 4 systeme je seite > Tmt+Ht + weiche sind ein system ( wie aufwändig diese weiche ist oder nicht spielt nicht die rolle ) diese 4 systeme werden paralell angeschlossen > das ergibt einen nennanschluss von 1 ohm

für 1 ohm ist deine endstufe aber nicht freigegeben , ich würde das ganze sowieso eher mit einer kräftigen 4 kanalstufe treiben

Mfg Kai
CHICKENMILK
Inventar
#9 erstellt: 11. Feb 2019, 09:04
Reihen/Parallelschaltung ist keineswegs ein Problem:

je 2 Lautsprecher parallel (=2 Ohm) + je 2weitere LS ebenfalls parallel (=2 Ohm)

Beide Paare dann in Serie = 4 Ohm


reihenschaltung ist nicht sinnvoll , die schwingspuleninduktivitäten wirken auch als filter , so ergeben sich innerhalb der schaltung unterschiedliche belastungszustände die auch noch frequenzabhängig variieren


Dann wären aber auch alle folgenden Systeme eine Fehlkonstruktion:
Line Array


Zwischen Verstärker und Hochtöner setzt Du pro Seite je eine(!) Weiche und hoffst, dass Weichenbauteile und Hochtöner die Spannung vertragen, die der Verstärker abgeben kann.



Danke, das war hilfreich


[Beitrag von CHICKENMILK am 11. Feb 2019, 09:33 bearbeitet]
Reference_100_Mk_II
Inventar
#10 erstellt: 11. Feb 2019, 10:59
Reihenschaltung












macht man nicht.




So einfach ist das.

Und so eine Schallzeile oder gar ein LA ist eh etwas ganz anderes.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Besorg dir eine eine weitere 2-Kanal Endstufe oder verkaufe Soundstream und hol dir dann eine 4-Kanal Endstufe.
Dann pro Kanal je zwei Systeme anschließen (jeweils bestehend aus 1 TMT + 1 HT + 1 FQW).
Macht pro Kanal 2 Ohm, das packt eigentlich jede noch so billige Endstufe locker.

Alles andere ist Murks.





Sind die Lautsprecher Wetter und vielleicht auch Salznebel-beständig?
Wenn nein, dann könnte das ein sehr kurzer Spaß werden.
Ich geben denen eine Saison, dann sind sie hinüber.
CHICKENMILK
Inventar
#11 erstellt: 11. Feb 2019, 13:22
In der Kabine gibt es (noch) kein Wasser

[quote]Und so eine Schallzeile oder gar ein LA ist eh etwas ganz anderes.[/quote]

Kannst du mir das bitte näher erklären?

Auch hier kommt doch Reihenschaltung vor:
[url=https://www.pinterest.at/f_dascanio/line-source-speakers/?lp=true]LINK[/url]


[Beitrag von CHICKENMILK am 11. Feb 2019, 13:24 bearbeitet]
Car-Hifi
Inventar
#12 erstellt: 11. Feb 2019, 15:40
Ich verstehe nicht ganz, wie Du zu der Deduktion kommst, dass nur weil Lautsprecherchassis in einer Reihe angeordnet sind, diese auch zwingen in Reihe verschaltet sein müssen.

Und nur, weil man es machen kann, muss es noch lange nicht bedeuten, dass es zum optimalen Ergebnis führt.

Nur weil man in “Denver” und “Dallas” gesehen hat, wie die Amis sich Eis in den Whiskey tun, ist es noch lange nicht die beste Art ihn zu servieren, wenn man möglichst viele Aromen wahr nehmen möchte ...
CHICKENMILK
Inventar
#13 erstellt: 11. Feb 2019, 18:46
Ist hier nun eine Reihenschaltung vorhanden oder nicht ?

Demnach was ich sehe: JA


ippahc (Beitrag #23) schrieb:
moin,

wenn dann 9 , 16 oder 25 damit die Impedanz bleibt!
also 3er 4er oder 5er Gruppe.

verschaltung_117036

viel Spaß beim Löten

22


[Beitrag von CHICKENMILK am 11. Feb 2019, 18:47 bearbeitet]
Car-Hifi
Inventar
#14 erstellt: 11. Feb 2019, 20:07
Ok, jetzt hast Du eine schematische Abbildung gefunden und ein Bild, wo jemand sowas gebastelt hat. Daraus darauf zu schließen, dass die professionellen Hersteller ebenso arbeiten, ist möglich, aber doch weit hergeholt.

Wie dem auch sei. Aus meiner Sicht drehen wir uns im Kreis. Du hast zwei mögliche Konzepte genannt bekommen. Jetzt darfst Du gerne machen was Du möchtest.
CHICKENMILK
Inventar
#15 erstellt: 13. Feb 2019, 07:38
In Line Array Systemen gibt es IMMER Reihenschaltungen.
Bis jetzt habe ich noch keine Anschlussskizzierung gefunden, wo es nur Parallel gab.


Zwischen Verstärker und Hochtöner setzt Du pro Seite je eine(!) Weiche und hoffst, dass Weichenbauteile und Hochtöner die Spannung vertragen, die der Verstärker abgeben kann.

Genau so ist es. Nötigenfalls die Bauteile der FW für höhere Belastung anpassen.

Danke.

Thema kann geschlossen werden.


[Beitrag von CHICKENMILK am 13. Feb 2019, 07:38 bearbeitet]
Reference_100_Mk_II
Inventar
#16 erstellt: 13. Feb 2019, 08:22
Ein Line Array ist etwas anderes als eine Schallzeile, wie etwa die von dir verlinkten Bilderchen.

Bei einem LA ist es auch möglich, dass jedes Element oder sogar jedes Chassis an sich einen eigenen Verstärker erhält.
Einfach um das LA, dessen Abstrahlung, an die Venue anzupassen.

https://www.google.c...DigB&biw=808&bih=451
Da is nix mit Reihenschaltung.
CHICKENMILK
Inventar
#17 erstellt: 13. Feb 2019, 12:48
Eigenartigerweise sehe ich beim Anschlußplan eines Line Array Systems von VUE Audiotechnik Reihenschaltungen.


Line Array Anschlußplan
LexusIS300
Inventar
#18 erstellt: 13. Feb 2019, 12:57
Na Du bist ja ein Sturrkopf...
Und die Reihenschaltung geht sich dann wie aus wenn eine Kiste 16 Ohm Anschlussimpedanz hat?
Reference_100_Mk_II
Inventar
#19 erstellt: 13. Feb 2019, 13:14
Wo siehst du da eine Reihenschaltung?
Da geht EINE Linie von Element zu Element und dann zum Amp!?!
Joze1
Moderator
#20 erstellt: 13. Feb 2019, 13:16
Ich find's wizig
Die technischen Argumente wurden nun schon ausführlich vorgebracht (Filterwirkung und Phasenverschiebung), die in der Regel bei sowas zu beschissenen Ergebnissen führen.
Aber die anderen machen es ja auch so, dann ist das sicher alles ganz einfach und die Physik lässt sich an der Stelle eben aushebeln. Willkommen im potfaktischen Zeitalter
CHICKENMILK
Inventar
#21 erstellt: 14. Feb 2019, 14:54

LexusIS300 (Beitrag #18) schrieb:
Na Du bist ja ein Sturrkopf...
Und die Reihenschaltung geht sich dann wie aus wenn eine Kiste 16 Ohm Anschlussimpedanz hat?


Wo bitte kommen bei dir bei folgender Schaltung 16 Ohm zustande?

Serie_parallel

LexusIS300
Inventar
#22 erstellt: 14. Feb 2019, 15:08
Wieviel sind das Deiner Meinung nach wenn man mit den von Dir verlinkten al-4 rechnet?
Und wie Reference schon geschrieben hat ist das kein Anschlussplan, sondern eine schematische Darstellung die man maximal als Parallelschaltung deuten kann und aufgrund der Impedanz auch viel mehr Sinn macht als eine Serienschaltung


[Beitrag von LexusIS300 am 14. Feb 2019, 15:10 bearbeitet]
CHICKENMILK
Inventar
#23 erstellt: 14. Feb 2019, 15:38
Die Al-4 ansich sind nicht das Thema.
Es bezog sich rein auf die Assage, dass es bei Line Array KEINE Serienschaltung gibt.
Was ja meines Erachtens technisch schon mal gar nicht möglich ist, da eine reine Parallelschaltung eine zu niedrige Impedanz verursachen würde.

NOCH ein Link dazu

4 Ohm um genau zusagen, kommt beim letzten Bild raus, wenn jedes Chassis auch 4 Ohm hat.


[Beitrag von CHICKENMILK am 14. Feb 2019, 15:46 bearbeitet]
LexusIS300
Inventar
#24 erstellt: 14. Feb 2019, 15:48
Du selbst hast die al-4 gepostet und eine al-4 hat 16 Ohm.
Deswegen ist da eine Serienschaltung nicht sinnvoll und genau so habe ich es geschrieben.

Besser Du lässt es gut sein


Car-Hifi (Beitrag #14) schrieb:
..und ein Bild, wo jemand sowas gebastelt hat. Daraus darauf zu schließen, dass die professionellen Hersteller ebenso arbeiten, ist möglich, aber doch weit hergeholt.

Wie dem auch sei. Aus meiner Sicht drehen wir uns im Kreis. Du hast zwei mögliche Konzepte genannt bekommen. Jetzt darfst Du gerne machen was Du möchtest.


[Beitrag von LexusIS300 am 14. Feb 2019, 17:19 bearbeitet]
Sarah2000
Neuling
#25 erstellt: 15. Feb 2019, 12:35
kauf dir einen 4 Kanal Verstärker und gut ist
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2 Kanäle auf einen Lautsprecher?
Franky8655 am 27.08.2011  –  Letzte Antwort am 27.08.2011  –  2 Beiträge
Weichen für 2 Wege Lautsprecher?
online30 am 10.04.2012  –  Letzte Antwort am 10.04.2012  –  3 Beiträge
2-Wege-System an 3-Wege-Weiche?
eXtr3me am 13.01.2009  –  Letzte Antwort am 13.01.2009  –  5 Beiträge
2-Wege-System anschließen
Jones18 am 07.02.2009  –  Letzte Antwort am 08.02.2009  –  10 Beiträge
Anschluss Lautsprecher 2-Wege Audi 100
-Tito- am 12.08.2015  –  Letzte Antwort am 12.08.2015  –  2 Beiträge
2 wege system an verstärker?
speedhunter am 27.02.2009  –  Letzte Antwort am 28.02.2009  –  5 Beiträge
frequenzweichen notwenig bei 2 wege?
goofs am 20.07.2006  –  Letzte Antwort am 20.07.2006  –  3 Beiträge
2-Wege-System ; Passat 3BG
Sierra_Hotel am 07.09.2018  –  Letzte Antwort am 07.09.2018  –  2 Beiträge
Anschluss 2-Wege System direkt ans Radio
Laggy am 13.10.2008  –  Letzte Antwort am 13.10.2008  –  4 Beiträge
Wie ein 2 Wege FS und 2 Koax Lautsprecher anschliessen ?
shorty. am 05.01.2009  –  Letzte Antwort am 07.01.2009  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder859.914 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedYSN
  • Gesamtzahl an Themen1.433.721
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.280.318

Hersteller in diesem Thread Widget schließen