USB-Festplatte nur bis 120 GB? Wie klappt's mit FAT?

+A -A
Autor
Beitrag
henrik2000
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Jul 2009, 21:24
Hallo, ich habe schon gelesen, dass externe USB-Festplatten am BD-Spieler mit FAT formatiert sein müssen, nicht mit NTFS. Offenbar gibt es bei Heise eine Software, die FAT-Partitionen über 32 GB herstellt. Allerdings lese ich mehrfach, dass am BD-Player maximal 120 GB erlaubt sind (z.B. Pana BD80). Nun haben gängige externe Festplatten oft schon 320 oder mehr GB. Werden die dann am BD-Spieler gar nicht mehr akzeptiert? Soll man nur auf 120 GB formatieren und vielleicht gleich billige 120-GB-Festplatten kaufen (oder 5)?

Danke für alle konkreten Erfahrungen!

PS. Vermutlich werde ich mir den Panasonic DMP-BD80 oder den Philips BDP 7300 zulegen. Vielseitiges Abspielen von Kino-DVD-Daten, JPEG, MP3 (auch JPEG+MP3 zusammen) und AVI via externer Festplatte sind recht wichtig, außerdem gutes Bild und Ton bei Kino-DVDs (nicht nur BDs). Bin noch für weitere Vorschläge offen. Danke!
Marsupilami72
Inventar
#2 erstellt: 07. Jul 2009, 21:35
Ich weiss nicht, wo Du die 32GB her hast - mit FAT hat das jedenfalls nix zu tun!

Die maximale Grösse einer Partition beträgt bei FAT16 2 (mit schummeln 4) Gigabyte, bei FAT32 sind es 8 Terabyte...

Einzig relevante Einschränkung ist die maximale Grösse einer Datei - die dürfen bei FAT32 maximal 4 Gigabyte groß sein.

http://de.wikipedia.org/wiki/File_Allocation_Table

P.S.: es gab bei Windoof mal einen Bug, der FAT32 Partitionen nur bis zu einer Grösse von 128GB erkannt hat, daher kommt evtl. das "120GB Limit" - das ist aber Schnee von gestern.


[Beitrag von Marsupilami72 am 07. Jul 2009, 21:38 bearbeitet]
rotanat
Stammgast
#3 erstellt: 08. Jul 2009, 06:41

Marsupilami72 schrieb:
Ich weiss nicht, wo Du die 32GB her hast - mit FAT hat das jedenfalls nix zu tun!


Das kommt daher, dass sich aktuelle Windows-Versionen weigern Partitionen größer als 32 GByte mit FAT zu formatieren (Auswahl fehlt dann). Ist aber ansich keine Limitierung des Filesystems FAT, da geht wesentlich mehr wie schon geschrieben wurde.
henrik2000
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 08. Jul 2009, 09:19
Hallo, Danke für Eure Infos. Jetzt würde ich aber immer noch gern wissen:

- Kann ich eine Wechselfestplatte mit mehr als 120 GB, FAT-formatiert, an einen BD-Player anschließen oder nicht?
- Welche konkreten Erfahrungen gibt es bei der Verbindung Wechselplatte/BD-Player?
- Ist das FAT-Formatierungstool von Heise erfolgreich, wenn eine Platte von einem BD-Player angesprochen werden soll?

Danke!
maris_
Inventar
#5 erstellt: 08. Jul 2009, 09:48
Natürlich kannst Du eine FAT32 Platte > 120 GB an einen DVD- oder BR-Player per USB anschließen. Ob er jeweilige Player sie korrekt erkennt, hängt aber von gerätespeizifischen Faktoren ab. Beim Philips BDP-7300 oder LG BD370 hast Du da sicherlich gute Chancen, da sie auf einem MTK-Prozessor basieren, der als sehr unproblematisch in Bezug auf USB Support gilt . Aber am besten fragst Du direkt in den jeweiligen Player Threads, welche Erfahrungen mit externen Festplatten bestehen. Das Heise Tool kannst Du jedenfalls ohne Bedenken verwenden.

Mit vielen Grüßen, maris


[Beitrag von maris_ am 08. Jul 2009, 09:50 bearbeitet]
henrik2000
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 08. Jul 2009, 09:50
Maris, Danke!
Jamdoumo
Stammgast
#7 erstellt: 09. Jul 2009, 13:35

Marsupilami72 schrieb:
Ich weiss nicht, wo Du die 32GB her hast - mit FAT hat das jedenfalls nix zu tun!

Die maximale Grösse einer Partition beträgt bei FAT16 2 (mit schummeln 4) Gigabyte, bei FAT32 sind es 8 Terabyte...

Einzig relevante Einschränkung ist die maximale Grösse einer Datei - die dürfen bei FAT32 maximal 4 Gigabyte groß sein.

http://de.wikipedia.org/wiki/File_Allocation_Table

P.S.: es gab bei Windoof mal einen Bug, der FAT32 Partitionen nur bis zu einer Grösse von 128GB erkannt hat, daher kommt evtl. das "120GB Limit" - das ist aber Schnee von gestern.


Hallo zusammen!

Ich habe das HS350von Harman Kardon

Leider habe ich ein kleines Problem das vielleicht ebenfalls mit der Formatierung zu tun haben könnte.

Habe gestern versucht eine 2,5 er Festplatte (FAT32 mit Vista formatiert) anzuschliessen. Die Platte wurde auch sofort erkannt aber die Inhalte leider nicht.

Ich hatte JPG und MP3 Dateien auf der Platte gespeichert.

Wo liegt der Fehler? Bei Harman sagte man mir das Format meiner Dateien müsse verkehrt sein, da die Anlage die Platte schliesslich erkennen würde. Aber MP3 ist doch MP3 und JPG ist JPG oder etwa nicht.

Formatiert Vista anders auf FAT32 oder wo hakt es?

Ich wäre Dankbar für Eure Hilfe!
Marsupilami72
Inventar
#8 erstellt: 09. Jul 2009, 13:49
Hast Du die Platte einfach so angeschlossen, oder mit eigenem Netzteil? Was für eine Platte ist es denn?

Ansonsten würde ich die Platte komplett leer machen und erstmal nur einzelne Dateien drauf schieben, vielleicht werden ja nur bestimmte Dateien nicht erkannt.
Jamdoumo
Stammgast
#9 erstellt: 09. Jul 2009, 14:05

Marsupilami72 schrieb:
Hast Du die Platte einfach so angeschlossen, oder mit eigenem Netzteil? Was für eine Platte ist es denn?

Ansonsten würde ich die Platte komplett leer machen und erstmal nur einzelne Dateien drauf schieben, vielleicht werden ja nur bestimmte Dateien nicht erkannt.



Danke für die Antwort!

Ich hatte die Platte geliehen Hersteller weiss ich nicht. Es könnte sein Trekstor bin aber nicht sicher.

Die Platte war komplett leer ich habe nur 3 MP3 und drei JPG zum Test drauf geladen.

Platte wurde erkannt nur eben der inhalt nicht.

Das Selbe passierte als ich den Ipod Classic (als Festplatte deklariert) angeschlssen habe. "Platte" erkannt Inhalt nicht!

Und nu?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PIO BDP-120 mit 2 GB Stick
nilson.md am 03.01.2010  –  Letzte Antwort am 08.01.2010  –  2 Beiträge
BDP10 Festplatte an USB
brinral am 03.10.2011  –  Letzte Antwort am 03.10.2011  –  2 Beiträge
externe Festplatte für USB Recording gesucht
eistee1983 am 11.12.2012  –  Letzte Antwort am 30.12.2012  –  2 Beiträge
Philips BDP5100 - USB Festplatte Größe
Forhes am 23.06.2010  –  Letzte Antwort am 19.08.2010  –  8 Beiträge
älterer BluRay-Player und 4TB USB-Festplatte
bierman am 20.10.2014  –  Letzte Antwort am 27.10.2014  –  6 Beiträge
Panasonic und USB Festplatte mit AVCHD
balduin_ am 08.10.2011  –  Letzte Antwort am 24.11.2011  –  2 Beiträge
Panasonic UB314 erkennt Festplatte nicht
GraveYardFR am 29.03.2018  –  Letzte Antwort am 02.04.2018  –  2 Beiträge
Samsung BluRay mit Speedport verbinden (USB-Medien)
Spunnes am 05.11.2010  –  Letzte Antwort am 07.11.2010  –  2 Beiträge
Welcher BDP kann von externer NTFS-Festplatte über USB abspielen?
Abra1 am 21.09.2009  –  Letzte Antwort am 22.09.2009  –  3 Beiträge
BD P 2500 USB FESTPLATTE
Spike21m am 13.05.2009  –  Letzte Antwort am 13.05.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder853.240 ( Heute: 59 )
  • Neuestes Mitglieddonny120
  • Gesamtzahl an Themen1.423.510
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.099.606

Hersteller in diesem Thread Widget schließen