Sony UBP-X800M2 Ultra-HD Blu-ray Player

+A -A
Autor
Beitrag
Patient_aus_dem_Fenster
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Jan 2019, 05:10
Ralf65
Inventar
#2 erstellt: 08. Jan 2019, 07:48
quasi der Nachfolger des X800, jedoch mit aktuellen Features wie DolbyVision
incl. SACD und DVD-Audio Support, sowie 4K Streaming via Netflix und YouTube.

UBPX800M2 auf Sony


[Beitrag von Ralf65 am 08. Jan 2019, 07:50 bearbeitet]
Stephan_Ruhrmann
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Jan 2019, 14:20
Wunschtraum: Update des X800 auf den X800M2 via Sony für < € 100,-....ich wär dabei
tomgrundig
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 08. Jan 2019, 19:34
Hallo Kollegen,

wegen Dolby Vison und dem anderen HDR10-Zeug kaufe ich keinen neuen UHD-Player. Alles andere kann auch der UBP-X800 auch. Alles in allem nimmt Sony damit den Kritikern des alten 800 den Wind aus den Segeln, da er nun alle Hyper-HDR-Formate kann. Mir aber reicht das normale HDR.

VG

Tom
Stephan_Ruhrmann
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Jan 2019, 21:37
Da ich mich nicht erinnern kann, wann Sony zuletzt eine MK2-Version eines existierenden Players gebracht hat (Ausnahmen bestätigen die Regel), ist dies für mich ein Beweis, dass der 800er wirklich gut sein muss (auch meine Beobachtung). Und auch eine Bestätigung, dass an der Sony Aussage die Hardware des 800er kann kein DV was dran sein wird!
Ich werd meinen auch behalten und eher noch einen zweiten UHD-Player (dann mit DV für meinen A1) kaufen.

PS: Marketingtechnisch halte ich dies aber für extrem schlecht...lieber als 900er gelabelt...


[Beitrag von Stephan_Ruhrmann am 08. Jan 2019, 21:38 bearbeitet]
Spacey
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 08. Jan 2019, 22:35
Ich würde daraus eher folgern, dass a) der Markt für UHD BD Player so überschaubar ist, dass Sony die Investition in eine echte Neuentwicklung scheut und b) DV auf dem X800 letztlich der Entscheidung Sonys zum Opfer gefallen ist, aufgrund zu schwacher TV-SoCs auf das DV-Profil zu setzen, bei dem ein Teil des Processings auf den Zuspieler verlagert wird ("low latency"). Das holt man jetzt durch das vergleichsweise kleine Hardware-Update des Players nach - die Gruppe der X800 Käufer, die man verärgern könnte ist sicher kleiner als das der entsprechenden Sony-TV-Käufer, die kein DV bekommen hätten, hätte Sony nicht auf "low latency" gesetzt. Ob DV auf dem X800 tatsächlich technisch nicht möglich ist (oder nur low latency-DV nicht) werden wir wohl nie erfahren...


[Beitrag von Spacey am 08. Jan 2019, 22:36 bearbeitet]
bigscreenfan
Inventar
#7 erstellt: 08. Jan 2019, 22:54
Mir gefällt er. Wollte mir diese Woche den X800 holen, jetzt warte ich doch noch etwas und werde zu dem hier greifen.
Spacey
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 08. Jan 2019, 23:23
Ist bestimmt auch ein top Player. Im Prinzip fehlen nur die analogen Audioausgänge - die man aber schon beim 800 dazukaufen musste und wofür Sony sich fürstlich bezahlen ließ (Aufpreis X1000ES). Ich habe den X800 sowieso erst zu einem Zeitpunkt gekauft, als klar was, dass kein DV kommen wird, von daher alles ok für mich. Ggf upgrade ich auch, wenn der Mark II mal im Angebot ist
Scorsese
Stammgast
#9 erstellt: 09. Jan 2019, 01:09
Laut Sony Webseite hat der Player nun UNTERTITELVERSCHIEBUNG. Welche Eingebung, wenn es denn keine Fehlinformation ist, hatte Sony denn jetzt aufeinmal? Kann das irgendwer bestätigen? Bleibt die Frage, ob ein X800 die Funktion nicht ggf. durch ein Softwareupdate bekommt? Dann könnte ich mir das Geld für ein Upgrade sparen.
**Heinz**
Stammgast
#10 erstellt: 09. Jan 2019, 17:21
Sehr schade die Politik von Sony. Willst du die neuesten Formate musst du neu Kaufen. Andere Firmen erledigen das mit einem Update.


[Beitrag von **Heinz** am 09. Jan 2019, 17:21 bearbeitet]
rodriquez
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 14. Jan 2019, 23:14
Bei Amazon gelistet zum Vorbestellen f. 349€. Erscheinungstermin wäre der 8. Mai angegeben
empi
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 21. Jan 2019, 14:39

rodriquez (Beitrag #11) schrieb:
Bei Amazon gelistet zum Vorbestellen f. 349€. Erscheinungstermin wäre der 8. Mai angegeben


... und hier bereits diese Woche ... wird aber dann sicher ein Fehler sein, oder?

https://www.voelkner...utm_campaign=R778911
sumpfhuhn
Inventar
#13 erstellt: 23. Jan 2019, 20:18

Scorsese (Beitrag #9) schrieb:
Laut Sony Webseite hat der Player nun UNTERTITELVERSCHIEBUNG.



Finde auf deren Webseite dazu nix, kann man die Untertitel aber auch abspeichern, oder müssen die bei jeden Film neu eingestellt werden?.
Scorsese
Stammgast
#14 erstellt: 29. Jan 2019, 01:03

sumpfhuhn (Beitrag #13) schrieb:



Finde auf deren Webseite dazu nix, kann man die Untertitel aber auch abspeichern, oder müssen die bei jeden Film neu eingestellt werden?.


Vollständige technische Daten und Funktionen

Weiter nach unten scrollen unter "Praktische Funktionen"

Zitat:
Kindersicherung, Jugendschutz, BRAVIA Sync, Schnellstartmodus, Automatische Ausschaltung (Auto-Stand-by) (20 min), Untertitelverschiebung, Position von Bildschirminfo
Malderon
Neuling
#15 erstellt: 29. Jan 2019, 12:23
Hmm... da ich mir auch einen neuen Player zulegen will, kommt mir das eigentlich ganz gelegen.
Aber entweder bin ich ein Maulwurf, oder fehlt bei den Technischen Daten / Features die Angabe mit DolbyVision?

Grüße

Maldi
meistro.b
Inventar
#16 erstellt: 29. Jan 2019, 14:00
Hoffentlich erkennt der Player Automatisch Dolby Vision, dann wäre der Sony für
mich interessant.
Bei meinen X700 nervt das, weil es nicht immer auf dem UHD Cover steht.
MechWOLLier
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 01. Feb 2019, 16:36
Was ich mal wieder niergendwo finde ist eine Info, ob der Play das low Latency Profil von DV unterstützt. Man liest überall DV hier und da bei dem Player, die Info gibt es aber nicht - oder zumindest finde ich sie nicht. Wäre natürlich schon sehr sinnvoll, da eben alle Sony-TVs das LL-Profil brauchen. Aber das heißt ja bekanntlich nichts...
Ralf65
Inventar
#18 erstellt: 02. Feb 2019, 08:36
es wäre mehr als ungewöhnlich, würde der Sony UBP-X800M2 das DolbyVision Low Latency Profil nicht unterstützen, denn einerseits ist dieses ja Voraussetzung für den Betrieb an einem TV aus eigenen Hause und andererseits, mittlerweile ein Bestandteil der DolbyVision Spezifikation als solches, daher unterstützen selbst die neuen Modelle von Drittanbietern wie Pioneer und Panasonic das Dolby Vision Low Latency Profil.
Spacey
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 16. Feb 2019, 22:10
So wie es aussieht kommen noch ein paar andere Modelle:

UBP-X1100ES, UBP-X850 und UBP-X750.

https://www.avsforum...-2.html#post57489014


[Beitrag von Spacey am 16. Feb 2019, 22:10 bearbeitet]
jeti79
Stammgast
#20 erstellt: 20. Feb 2019, 15:06
Jetzt bin ich grad letzte Woche über eine Dolby Atmos Demo Disc gestolpert, die mir überhaupt erst die Augen geöffnet hat, dass mein Player kein DV unterstützt und dann kommt seltsamerweise direkt ein neues Modell... Das Universum ist schon echt seltsam...

Ich konnte bisher noch keine Nachteile bei Filmen entdecken. Gibt es für mich beim Kauf von Filmen jetzt auch noch die Einschränkung, dass ich beim Disc-Kauf darauf achten muss, dass mein Player die Scheibe unterstützt (DV / kein DV)
ChrisL75
Inventar
#21 erstellt: 21. Feb 2019, 12:56
Wenn deine Wiedergabekette kein DV unterstützt gibt's den autom. Fallback auf HDR10. DV kann besser funktionieren als HDR, muss aber nicht (hängt vom Mastering ab).
jeti79
Stammgast
#22 erstellt: 21. Feb 2019, 13:24
Ok, dann sehe ich darin erstmal keinen Grund, einen von den neuen Playern anzuschaffen.

Einzig, dass ich bei der selben Demo-Disc kein Dolby Atmos aus dem Player bekomme, obwohl andere Videos (mp4) vom USB-Stick dem Verstärker Dolby Atmos entlocken, verstehe ich nicht wirklich...
ChrisL75
Inventar
#23 erstellt: 21. Feb 2019, 16:42
bist du sicher das der jeweilige Clip überhaupt eine Atmos-Spur hat?
jeti79
Stammgast
#24 erstellt: 21. Feb 2019, 17:08
Ja, weil der Ton besagt, dass der "normale" Ton abgespielt wird, anstatt der "Dolby Atmos"- Spiel, die eigentlich abgespielt werden soll. Danach der Hinweis, ich solle meinen Player auf Bitstream-Ausgabe umstellen.

Ich werde mir in den kommenden Tagen mal etwas Dobly Atmos Material zulegen, in der Hoffnung, dass das dann klappt
Ralf65
Inventar
#25 erstellt: 23. Feb 2019, 09:39
hatte dich ja bereits HIER auf ein Paar Dinge hingewiesen...

JA, der Sony UBP-X800 unterstützt "kein" Dolby Vision, aber bei Dolby Vision besteht auch keinerlei Zusammenhang zur Dolby Atmos Wiedergabe, dies erfolgt unabhängig voneinander, denn reguläre Blu-ray Player unterstützen kein HDR (Dolby Vision) geben aber dennoch Dolby Atmos aus.

Bei einer Blu-ray Disc baut die Dolby Atmos Spur auf einem TrueHD Audio auf, das Atmos Audio Signal wird dann im AVR dekodiert, dazu muss am Player "Bitstream" aktiviert sein, das hattest Du ja bereits betätigt.
Am AVR muss zusätzlich der entsprechende Decoder eingeschaltet werden, bei diversen Yamaha AVR Modellen ist dies der
"Objekt Dekoder Modus", ansonsten wird das nichts mit Dolby Atmos, das hattest Du ja ebenfalls bestätigt.

Objekt Decoder

in einer Sony Support Anfrage wurde berichtet, das nach einem früheren FW Update die Dolby Atmos Ausgabe nicht mehr funktionierte,
demnach vielleicht einmal ein Werkreset am UBP-800 vollziehen, im Anschluss dann wieder die Einstellung:
BD-Audio-Mix-Einstellung: auf Aus setzen
Dynamikbegrenzung: Aus
ist denn auf dem UBP-X800 die aktuellste FW installiert ?

An welchen HDMI Eingang des Yamaha 3060 hast Du den UBP-X800 angeschlossen ?


[Beitrag von Ralf65 am 23. Feb 2019, 10:12 bearbeitet]
jeti79
Stammgast
#26 erstellt: 27. Feb 2019, 14:20
Heute komme ich endlich zum Antworten:

Werksreset habe ich ausgeführt, BD-Audio-Mix-Einstellung ist aus und Dynamikbegrenzung auch.

Die Firmware wird mir als aktuell angezeigt.

Der Player hängt am AVR am Eingang HDMI2 (1: PS4 3: Solo4k)

Seltsam finde ich, dass mp4s, die ich auf einem USB-Stick habe, problemlos in Atmos wiedergegeben werden, aber diese Demo-Disc halt nicht.
(es handelt sich um eine offizielle, aber nicht für den Verkauf gedachte Dolby-Disc)
Ralf65
Inventar
#27 erstellt: 27. Feb 2019, 18:33
das ist nicht seltsam, sondern normal, denn einerseits kann Dolby Atmos in Form von Dolby Digital Plus als Basis-Codec übertragen werden, das ist dann komprimiert, oder in Form von Dolby TrueHD als Basis-Codec (Atmos TrueHD), das ist dann unkomprimiert.
In den mp4 Files liegt die Atmos Spur meist im Dolby Digital Plus Codec vor, also komprimiert, diese wird i.d.R. auch ohne Probleme verarbeitet, bei Dir gibt es demnach lediglich Probleme mit Atmos im TrueHD Codec

schaue einmal, ob es möglicherweise an einen anderen HDMI Eingang des 3060 funktioniert, bevorzugt am HDMI 1 mit BD/DVD bezeichnet, berichte einmal später dazu.

man kann natürlich auch nicht ausschließen, das am Player etwas nicht i.O. ist, es gab auch dazu schon Äußerungen,
nach einem Mainboard Tausch am Sony BD Player funktionierte dann auch Dolby Atmos
....


[Beitrag von Ralf65 am 27. Feb 2019, 19:12 bearbeitet]
jeti79
Stammgast
#28 erstellt: 27. Feb 2019, 21:04
Ok, das werde ich nachher mal ausprobieren!

Ich hoffe natürlich nicht, dass ein Defekt vorliegt, aber ausschließen kann man das natürlich nicht. Ich versuche mal, noch weitere Atmos-Discs aufzutreiben, um weiter zu testen. Wer weiß: evtl. hat es ja auch etwas damit zu tun, dass die Disc selbst nicht iO ist
jeti79
Stammgast
#29 erstellt: 27. Feb 2019, 22:45
Ich habe noch eine Dolby Demo BR von 2016 bekommen. Bei der funktioniert alles... Seltsam...


[Beitrag von jeti79 am 27. Feb 2019, 22:46 bearbeitet]
Ralf65
Inventar
#30 erstellt: 28. Feb 2019, 08:08
Hmm,
es ist natürlich nicht auszuschließen, dass die Disc einen Fehler hat, es ist aber auch nicht ausgeschlossen, dass die nun vorliegende Dolby Demo BR aus 2016 auch im DD+ Codec codiert ist und deshalb funktioniert, gibt es dazu einen Hinweis auf der Disc ?

Schau einmal HIER, da gibts diverse Dolby Test Files zum Download, sowohl in Form von Dolby Digital Plus ATMOS (DD+), als auch in Form von Lossless-ATMOS (TrueHD),
die mit Atmos True HD, bzw. Lossless-ATMOS bezeichneten sollten jedenfalls auch laufen....

würde trotzdem einmal die Verbindung über den HDMI Eingang 1 am Yamaha testen und schauen, ob sich in Bezug auf die Atmos Wiedergabe der zuvor benannten Disc etwas ändert....


[Beitrag von Ralf65 am 28. Feb 2019, 08:39 bearbeitet]
Shax
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 21. Mrz 2019, 10:43
Wenn der noch HDR10+ unterstützen würde... Aber so ist er für mich nicht endgültig spannend
revilo16
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 20. Apr 2019, 10:05
Hi,
Ich auch einen DV 4K Zuspieler mit vernünftigem Preis Leistungsverhältnis.
Macht es denn wohl Sinn auf den x800mk2 zu warten?
Finde leider kein Vergleich mit Unterschieden zum x700...
Hat der MK2 wirklich auch keine DV Automatik oder ist das bisher nur eine Vermutung?
Gibt es außer vielleicht bei der Optik dann überhaupt Vorteilev dir für den teureren MK2 sprechen?
Shax
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 20. Apr 2019, 10:11
Das Gehäuse ist viel massiver und nochmal verstärkt, das sorgt für weniger Vibrationen. Der 800er ist insgesamt wertiger, ein echtes Hardware-Upgrade und nicht wie bei anderen Herstellern einfach dieselbe Hardware mit anderer Software.
revilo16
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 20. Apr 2019, 16:44
Ok.
Gibt es beim 800er denn auch die Problematik,
dass er sich gelegentlich aufhängt?
Liest man hier ja vom 700er
jeti79
Stammgast
#35 erstellt: 20. Apr 2019, 17:44
Mein 800er hat sich noch nie aufgehängt
Spacey
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 21. Apr 2019, 21:22
Ja, definitiv. Trotz der (wenigen) Firmware-Updates ist das Gerät nicht 100%ig stabil.
revilo16
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 02. Mai 2019, 13:27
Jetzt kommt der Player in wenigen Tagen auf den Markt und keiner weiss ob er eine DV Automatik hat.
Aber da auch auf Amazon zahlreiche Fragen zu diesem "Feature" von Sony unbeantwortet bleiben,
gehe ich mal davon aus er hat es nicht. Schade.
meistro.b
Inventar
#38 erstellt: 02. Mai 2019, 22:07
Das wäre echt eine Schande von Sony so eine Nummer zu bringen.
Es kann doch nicht so schwer sein eine DV Automatik mit auf den Weg zu geben.
Mittlerweile schwächelt Sony in mehreren Bereichen.
revilo16
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 03. Mai 2019, 08:59

meistro.b (Beitrag #38) schrieb:
Das wäre echt eine Schande von Sony so eine Nummer zu bringen..


Ich sag es ja nur ungern aber inzwischen gibt es die Aussage direkt vom Sony Support, dass es keine Automatik gibt.

"nein, um Dolby Vision zu genießen, stelle [Dolby Vision-Ausgabe] unter [Video-Einstellungen] am Player ein."

Und dann der Verweis auf die Anleitung S. 23 der die Bestätigung bringt.
Hier zu finden.

Somit wird es bei mir vermutlich ein Panasonic werden...
Schade, Sony hätte durchaus auch Vorteile gehabt.
meistro.b
Inventar
#40 erstellt: 05. Mai 2019, 20:32
Ich bin echt gespannt was die ersten Käufer zum Player schreiben und welche Unterschiede es
zu X800 gibt
Spacey
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 05. Mai 2019, 21:15
Dito. Bisher sind nur DV Support (manuell) und die überarbeitete Bedienoberfläche bekannt.
Onbekend
Inventar
#42 erstellt: 09. Mai 2019, 10:15

revilo16 (Beitrag #32) schrieb:
Hi,
Ich auch einen DV 4K Zuspieler mit vernünftigem Preis Leistungsverhältnis.
Macht es denn wohl Sinn auf den x800mk2 zu warten?
Finde leider kein Vergleich mit Unterschieden zum x700...
Hat der MK2 wirklich auch keine DV Automatik oder ist das bisher nur eine Vermutung?
Gibt es außer vielleicht bei der Optik dann überhaupt Vorteilev dir für den teureren MK2 sprechen?

Ich habe ehrlich gesagt auch den Mega-Unterschied noch nicht entdecken können, zumindest beim Abspielen von Bluray Discs. Haben Sie den Prozessor "verbessert"? Haben Sie da irgendetwas geändert? Nur das geänderte Gehäuse ist wäre mir "zu wenig".
Ich kann aus "Live"-Erfahrung bestätigen, dass eine DV-Automatik NICHT dabei ist. Ich bin ehrlich gesagt diesbezüglich ziemlich entsetzt. Wie kann man so etwas "weglassen". Ist mir bis heute nicht erklärlich. Zumal die ganzen Video-EQ-Einstellungen auf dem Player bei eingeschaltetem DV nicht mehr nutzbar sind, sprich: sie sind ausgegraut.
In diesem Punkt ist der Panasonic derzeit die Referenz überhaupt. (Meiner Meinung nach).
Es ist nur ärgerlich, dass das Abspielen von Content über Netzwerkzugriff limitiert ist.
Alles äußerst mager.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony 4K Ultra HD Blu-ray Player UBP-X800 (2017)
3DSE am 05.01.2017  –  Letzte Antwort am 30.04.2019  –  2345 Beiträge
Sony UBP-X1000ES Ultra HD Blu ray Player
harry3005 am 26.09.2017  –  Letzte Antwort am 26.09.2017  –  2 Beiträge
Sony Ultra HD Blu-ray-Player UBP-X500
jw am 07.08.2018  –  Letzte Antwort am 20.03.2019  –  13 Beiträge
SONY UBP-X700 vs. UBP-X800
*Peter81* am 19.07.2018  –  Letzte Antwort am 20.02.2019  –  16 Beiträge
Sony UBP-X500 keine 4 K Wiedergabe
Blackdaniel am 06.11.2018  –  Letzte Antwort am 06.11.2018  –  2 Beiträge
Sony 4K Ultra HD Blu-Ray Player UBP-X700 (2018) mit Dolby Vision
berti86 am 08.01.2018  –  Letzte Antwort am 08.05.2019  –  942 Beiträge
Sony 4K Ultra HD Blu-Ray Player UBP-X1100ES mit Dolby Vision
berti86 am 01.04.2019  –  Letzte Antwort am 16.05.2019  –  8 Beiträge
Sony 2018 UHD-BD UBP-X700 DolbyVision
Ralf65 am 09.01.2018  –  Letzte Antwort am 13.01.2018  –  17 Beiträge
UBP-X800 keine Dolby Vision?
asr89 am 20.10.2018  –  Letzte Antwort am 21.10.2018  –  3 Beiträge
Sony UBP-X800 Schlieren im Bild
Timmmm am 23.07.2018  –  Letzte Antwort am 23.07.2018  –  9 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.084 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedSeewanderer
  • Gesamtzahl an Themen1.441.032
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.421.314

Hersteller in diesem Thread Widget schließen