Upscaling auch für Dateien von USB oder DVB-T möglich?

+A -A
Autor
Beitrag
Unkas70
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 05. Aug 2010, 12:58
Hallo, ich habe einen schönen Samsung 37" LCD mit 1080 HD geschenkt bekommen, und verfüge nur über einen DVB-T Anschluss und einen DVD-Player, alles nicht HDMI-fähig. Die Bilder sind dementsprechend schlecht.

Also frage ich mich, wie ich die Bilder schärfer kriege, ohne ein Vermögen dafür auszugeben. Die meisten Blueray-Player bieten ja ein Upscaling für DVDs: ich hoffe, dass ich die dann wieder scharf sehen kann Aber kann man den Player auch so einrichten, dass er den DVB-T Empfang upscaled? Und kann er auch Videodaten von USB upscalen?

Oder gibt es noch andere Lösungen?
n5pdimi
Inventar
#2 erstellt: 05. Aug 2010, 13:04

Unkas70 schrieb:
Die meisten Blueray-Player bieten ja ein Upscaling für DVDs: ich hoffe, dass ich die dann wieder scharf sehen kann Aber kann man den Player auch so einrichten, dass er den DVB-T Empfang upscaled? Und kann er auch Videodaten von USB upscalen?

Oder gibt es noch andere Lösungen? :)


DVB-T - nein! Wie soll das gehen? Dein TV hat doch einen integrierten DVB-T Empfänger - besser wirds nicht.
Videodaten von USB und DVD werden upgescaled, aber versprich Dir davon keine Wunder. Aus Mist kann man kein Gold machen...
Unkas70
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 05. Aug 2010, 14:47
Danke. Gibt es noch andere Meinungen oder Vorschläge, insbesondere wie ich einen besseren Empfang hinbekomme? Was anderes als DVB-T ist bei mir wahrscheinlich nicht möglich
dialektik
Inventar
#4 erstellt: 05. Aug 2010, 23:54
Was ist denn am Empfang auszusetzen?
Bei DVB-T gibt es wie bei allen anderen digitalen Empfangsarten nur: Sender kommt oder nicht - mit oder ohne Störungen.
Die Qualität der Bilder ist bei SD-Sendern auf allen Wegen vergleichbar.
Selbstverständlich sollte man die Einstellungen des TV optimieren.

Und wie schon angemerkt ist es eigentlich ziemlich egal, ob andere Quellen SD-Bilder upscalen oder ob das direkt im TV passiert.
Kalifax
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 06. Aug 2010, 00:13

Bei DVB-T gibt es wie bei allen anderen digitalen Empfangsarten nur: Sender kommt oder nicht - mit oder ohne Störungen.
Die Qualität der Bilder ist bei SD-Sendern auf allen Wegen vergleichbar.

Falsch! Du hast noch kein DVB-T ausprobiert! Ansonsten wüßtest du, daß da das schlechteste Bild zu sehen ist. Besser ist dann DVB-C, noch besser SAT. Liegt z.B. daran, daß mit unterschiedlichen Bitraten gesendet wird.
maris_
Inventar
#6 erstellt: 06. Aug 2010, 07:34
Zudem bedeutet Skalieren lediglich, dass das SD-Bild mit 768x576 Bildpunkten auf 1920x1080 Bildpunkte vergrößert wird. Das geschieht bei Deiner Konstellation ebenfalls. Nur macht es halt der TV und nicht der Zuspieler.

Also: wenn Du ein schärferes Bild möchtest, steige auf DVB-C HD und BD um.

Mit vielen Grüßen, maris
dialektik
Inventar
#7 erstellt: 06. Aug 2010, 13:12

Falsch! Du hast noch kein DVB-T ausprobiert!

Sehr wohl hab ich DVB-T ausprobiert.
Und mit ARD/ZDF in SD gab es m.E. keine beachtlichen/deutlichen Unterschiede zu DVB-C.
Einen beachtlichen Unterschied sehe ich natürlich zur DVB-C HD Variante.
86bibo
Inventar
#8 erstellt: 06. Aug 2010, 14:37
Frage: Wie benutzt du DVB-T? Per externem Receiver oder internem Tuner im TV? Bei Extern: Wie schließt du an?

Grundsätzlich ist Samsung nicht gerade für ihre herausragenden Scaler bekannt, aber ein akzeptables Bild sollte schon herauskommen.

Wenn du Videodaten von USB upscalen willst, dann solltest du dir vorher gedanken machen, wie gut die Qualität ist. Wenn du schon recht schlechtes Grundmaterial hast, hat der Scaler keine Chance. Du bekommst auch von einer Videokasette aus den 80er kein vernünftiges Bild auf den TV, egal wie gut der Player oder der Fernseher ist.

Falls das Video in guter Qualität vorliegt, kann ein guter Player das auch entsprechend vernünftig hochrechnen. Allerdings bekommt man sowas nicht in der Preisklasse unter 200€. Weiterhin sind viele Player sehr beschränkt in der Formatvielfalt, sodass der verwendete Codec oftmals nicht unterstützt wird. Wenn das ein wichtiger Punkt ist, dann wäre vielleicht eine PS3 interessant, da diese auch einigermaßen vernünftig hochskaliert und als Mediaplayer fast allen anderen Playern überlegen ist.
Zero1
Stammgast
#9 erstellt: 07. Aug 2010, 08:57
DVB-T ist das schlechteste aller DVB-Varianten. Durch die geringe max. Datenrate je Transponder ist die Qualität je nach Anzahl darauf befindlicher Sender -die sie sich teilen müssen- immer beschränkter.
Gutes Hochskalieren bringt einen Tick mehr Auflösung und Details. Grobe Schwächen und Fehler im Signal werden jedoch durch das Upscaling höchstens noch verstärkt oder mindestens genauso schlimm glattgebügelt.
Umso näher die Quellauflösung, an der Zielauflösung liegt, umso besser auch das Ergebnis.

Schon mal ein briefmarkengroßes Foto oder ne miese jpg am PC auf ein Vielfaches vergrößert? Dann erkennst Du schnell wo die Grenzen beim Skalieren liegen. Zaubern können Computer leider immer noch nicht.
Kurz und knapp mit DVB-T kannst Du keine großen Sprünge machen. Es ist besser als schlechtes analog, das wars auch schon wieder.

Bei DVDs ist das was ganz anderes, weil die schon von Haus aus eine deutlich höhere Datenrate als DVB-T-Sender haben und somit mehr Bildinformationen und Detailauflösung für brauchbares Upscaling mitliefern. Zudem ist das Signal weniger Störungen ausgesetzt auf seinem relativ kurzen Weg von Quell- zu Endgerät. ^^


[Beitrag von Zero1 am 07. Aug 2010, 09:07 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
BD-E5500 USB Dateien verwalten
Madsiggi am 07.04.2012  –  Letzte Antwort am 10.04.2012  –  3 Beiträge
Flac gapless von HDD an USB möglich
WiC am 27.03.2016  –  Letzte Antwort am 31.03.2016  –  7 Beiträge
BDP-Upscaling vs TV-Upscaling
david88188 am 12.03.2017  –  Letzte Antwort am 12.03.2017  –  2 Beiträge
MP3-Dateien über USB-Anschluss abspielen ?
Pyraser am 04.02.2010  –  Letzte Antwort am 08.08.2010  –  9 Beiträge
PS3 upscaling!
sweetwather am 04.03.2010  –  Letzte Antwort am 04.03.2010  –  2 Beiträge
upscaling Bild von DVD
drahthaar am 31.01.2011  –  Letzte Antwort am 31.01.2011  –  8 Beiträge
SC-BTX70 BluRay über USB ?
Bernie47 am 05.03.2010  –  Letzte Antwort am 05.03.2010  –  2 Beiträge
BlueRay-Player / WLAN / USB / ISO
Clumpsy am 31.12.2009  –  Letzte Antwort am 22.08.2011  –  5 Beiträge
Toshiba XE1 Upscaling Problem
rexler08 am 06.02.2008  –  Letzte Antwort am 08.02.2008  –  4 Beiträge
mts dateien abspielen
unclesam1178 am 11.11.2010  –  Letzte Antwort am 02.05.2012  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Top Produkte in Blu-ray Player & Ultra HD Blu-ray Player Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.504 ( Heute: 59 )
  • Neuestes Mitglieda_lost_soul
  • Gesamtzahl an Themen1.412.130
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.883.834

Top Hersteller in Blu-ray Player & Ultra HD Blu-ray Player Widget schließen