Philips BDP 7500 S2 - Nur Hintergrundbild bei AVCHD, kein Ton bei WMV oder TS

+A -A
Autor
Beitrag
ReaList
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 10. Aug 2010, 22:03
Ich habe meinen Philips BDP 7500 heute bekommen, und könnte nach zwei Stunden Testen nicht enttäuschter und verzweifelter sein.

Ich nehme mit meinem Kathrein UFS 910-SAT Receiver gerne Sendungen auf (das funktioniert auch meistens), die ich bis jetzt mit TSDoctor und TSMuxerGUI zu AVCHD-Disks (auf DVD5 oder DVD9) umgewandelt habe, welche meine PS3 immer perfekt abspielte. Das Problem waren jedoch die Dateien, die nicht auf DVDs passen.

Die PS3 unterstützt keine NTFS-Festplatten und als ich las, dass der Philips diese (inoffiziell) unterstützt und Video-Dateien im MKV-Format abspielen könnte, glaubte ich eine Lösung für mein Problem gefunden zu haben. Die noch nicht auf DVD gebrannten Aufnahmen wandelte ich daher mit TSDoctor in MKVs um und kopierte sie auf eine 1,5 TB Festplatte.

Heute also traf der Philips also ein. Gleich statt der PS3 an den Denon 2808 AVR-Receiver angeschlossen, und eine AVCHD-Disk eingelegt, und kurze Zeit später, die erste Enttäuschung: Der Ton wird zwar abgespielt, am Fernseher ist jedoch nur das Hintergrund-Bild.

Das Gleiche gilt für die TV-Aufnahmen (720p) von ORF HD, ZDF HD, arteHD, die ich in MKV umgewandelt habe, Ton ist da, aber beim Fernseher nur das Hintergrundbild des Blu-Ray-Players.

Beim Abspielen der WMV-Demos (720p und 1080i) von Microsoft zwar Bild, aber die Fehlermeldung, dass das Ton-Format nicht unterstützt wird.

Bei einer TS-Datei (die ich in MPG umbenannt habe) mit einer Aufnahme vom Astra HD Demo-Kanal in 1080i gibt es zwar Bild aber keinen Ton (aber auch keine Fehlermeldung).

Ich habe in den letzten Stunden so ziemlich alles versucht, z.B. Firmware update auf 1.30 über Internet und auf 1.32 über USB, alle möglichen Video-Einstellungen, Blu-Ray Player direkt an Philips 42PFL9603 angesteckt, alles ohne Erfolg.

Hat jemand eine Idee oder muss ich den Philips wieder an Amazon zurückschicken? Wäre schade, denn Blu-Rays spielt er perfekt ab, und das Laufwerk macht überhaupt keinen Lärm.
Über Eure Hilfe wäre ich daher mehr als dankbar.
Nappi16
Stammgast
#2 erstellt: 10. Aug 2010, 23:03
Ich gebe dir den Rat, zurückschicken.
Das Problem kenne ich auch, und war bei mir auch der Grund den Player zurück zu schicken. So gut der Player auch ist, gebrannte BluRay's (Fernsehaufnahmen) und AVCHD Discs werden eingelesen, dann hat man Ton aber kein Bild.
Dito hatte ich beim LG BD-370, Sony BD-S470.

Bin jetzt bei Panasonic (BD-65) gelandet und der ließt die Discs.
ReaList
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 11. Aug 2010, 08:09
Vielen Dank für die Antwort. Den Philips muss ich wohl wieder zurückschicken.

Weiß jemand, ob der Samsung BD-C5500 oder der BD-C6500 diese selbst-erstellten Mini-Blu-Rays-Disks mit TV-Aufzeichnungen abspielen kann, bzw. diese Aufnahmen in MKV-Format konvertiert von NTFS-Festplatte abspielen kann?
HansWursT619
Inventar
#4 erstellt: 11. Aug 2010, 10:17
Also bei mir hat er bisher noch alles tadellos abgespielt.
Hast du mal versucht die Aufnahmen direkt von ner Festplatte abzuspielen ohne muxen und brennen?

Da das problem irgendwie immer das gleiche ist könnte ich mir vorstellen das da was schief läuft?


[Beitrag von HansWursT619 am 11. Aug 2010, 10:18 bearbeitet]
Nappi16
Stammgast
#5 erstellt: 11. Aug 2010, 11:17
@ HansWursT619
Glaub mir, sobald du die Filme (vom Satreceiver) als BluRay oder AVCHD brennst, funktionieren sie NICHT in Philips Receivern. Und direkt von ner Festplatte mag der Philips diese auch nicht. Hab ich alles getestet.
Auch wenn der Philips als "Allesfresser" gilt (deswehen hatte ich ihn ja auch) er frisst nicht alles. Aber er ist da (speziell bei der AVCHD / BluRay) Problematik nicht allein !

@ RealList
Ich kann dir sagen dass der Samsung BD-3600 die Discs abgespielt hat aber der Samsung BD-1500, 1580 und 1600 haben die Discs nicht abgespielt.....
Deswegen würd ich sagen, du musst es beim C5500 einfach mal testen
ReaList
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 11. Aug 2010, 13:27
Vielen Dank für die Antworten. Zur Sicherheit werde ich noch HansWursT619's Vorschlag probieren und die Festplatte vom SAT-Receiver direkt anschließen und schauen, ob's funktioniert. Viel Hoffnung habe ich jedoch nicht.

Ich hätte mir den Philips BDP7500S2 gerne behalten, das Design hat er mir gut gefallen und auch als reiner Blu-Ray-Player ist er super. Aber er kann weniger als die PS3, die ich eigentlich damit ersetzen wollte.

Ich werde das Gefühl nicht los, dass er von der Hardware-Austattung durchaus in der Lage wäre, diese TV-Aufnahmen abzuspielen, aber aus irgendwelchen, vielleicht verkaufspolitischen Gründen ist diese Funktion nicht freigeschaltet. Schade eigentlich.


[Beitrag von ReaList am 11. Aug 2010, 13:28 bearbeitet]
HansWursT619
Inventar
#7 erstellt: 11. Aug 2010, 14:39
was mich wundert das auch die wmv demos etc nicht gehen.
also ich hab mir haufenweise wmv, und avchd videos gezogen als ich den philips neu hatte und da hatte er nie probleme.

keine ahnung was der receiver da aufnimmt^^
ReaList
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 11. Aug 2010, 15:47
Die WMV Demos habe ich nicht mit dem SAT-Receiver aufgenommen, sondern von http://www.microsoft...contentshowcase.aspx runtergeladen, z.B. funktioniert "Journey Into Amazing Caves (IMAX)" nicht.

Wenn nur die WMVs nicht funktionieren würden, wäre mir das egal.
Zero1
Stammgast
#9 erstellt: 11. Aug 2010, 15:52

HansWursT619 schrieb:
keine ahnung was der receiver da aufnimmt^^

So sehe ich das auch. Es liegt wohl eher am Receiver. Ist ja nicht unüblich, dass die alle ihr eigenes Süppchen kochen.
Und naja, Microsoft kennt seine Codecs und DRM-Schrott sicher am besten.
Nappi16
Stammgast
#10 erstellt: 11. Aug 2010, 15:58
Es liegt sicher nicht am Receiver allein . Da der Kathrein einfach nur den TS Stream aufnimmt.

Das Problem an sich ist nicht unbekannt, die meisten Programme zum nachbearbeiten des Streams hauen irgendeinen "Fehler" in den Stream, mit dem einige Player ein Problem haben, .u.a eben deie Philips Player auf der gesammten breite, LG und Sony einige Player.

Da es ja Player gibt die Funktionieren, kann man einerseits sagen, es liegt an Philips, aber auf der anderen Seite liegt es auch am Stream selbst wohl. Von daher hilft einfach nur einen Player zu kaufen, der keine Probleme mit den Discs hat.
ReaList
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 11. Aug 2010, 19:51
Wie versprochen habe ich probiert, eine unbearbeitete, ungeschnittene HDTV-Aufnahme zu testen, und habe diese auf die externe Festplatte kopiert und von .ts in .mpg umbennant, damit der Browser sie auch findet. Den Blu-Ray Player habe ich direkt an den Philips 42PFL9603 angeschlossen und auch noch einen Werks-Reset beim Player durchgeführt.

Ergebnis:

Nach dem Laden des Video-Files wird jetzt "Videoformat wird nicht unterstützt" ausgegeben (beim versuchten Abspielen der AVCHD-DVDs oder der in MKV konvertierten Aufnahme gestern gab's keine Fehlermeldung), und wird es der Ton, aber kein Bild (außer dem Menühintergrund, bewölkter Himmel) ausgegeben. Dieselbe Fehlermeldung, jedoch ebenfalls kein Bild aber Ton gibt es auch, wenn ich die mit TSDoctor geschnittene Aufnahme abspielen will. Es macht also keinen Unterschied, ob die Aufnahme bearbeitet ist oder nicht.

Ich glaube, das Problem liegt am 720p-AVC Format der aufgezeichneten Sendungen, die der Kathrein UFS 910 wie vom Satelliten ausgestrahlt auf seine Festplatte speichert. Dieses Format wird offensichtlich vom Philips BDP 7500 S2 nicht unterstützt.


[Beitrag von ReaList am 11. Aug 2010, 20:12 bearbeitet]
magnumthevoice
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 16. Aug 2011, 13:39
Die Lösung gibt es hier:

http://www.hifi-foru...m_id=166&thread=6845

viele Grüße ... Magnus
*Beta_Tester*
Stammgast
#13 erstellt: 16. Aug 2011, 15:43
Ich habe mit meinem Yamaha 1067 die gleichen Probleme. Tests mit einem Denon 1611 haben das gleiche Ergebnis gehabt.

Es handelt sich um einen Kopierschutz, dem sich offenbar alle großen Hesteller (wohl mit Ausnahme der Koreaner) angeschlossen haben. HD-DVB-files lassen sich auch auf korrekt geauthorten AVCHDs oder BD-Rs nicht abspielen. Es hilft nur neu kodieren, was wohl die Lösung mit tmpgenc auch beinhaltet.

Wenn man das nicht will (wie ich), bleiben einem nur die Multimediaplayer.

ich finde das nicht nur doof, sondern auch unklug von der Industrie, da sich so viele Leute von den "normalen" Konsumerplayern abwenden und ins WD, Dune etc. Lager wechseln.
EiGuscheMa
Inventar
#14 erstellt: 18. Aug 2011, 23:35
Kopierschutz? Nein, Beta-Tester, das fällt für mich unter "Verschwörungstheorie".

Es sind schlicht Firmwarebugs der Player. Denn mein bspw. "alter" Philips BDP-5000/12 spielt diese Streams ja unverändert, etwa im MKV Container, ab.

Und der 7500er zeigt auch kein Bild an wenn er als Client im Netzwerk am DVBViever Service hängt und ARD/ZDF HD angewählt wird.

Weder 720p50 noch Main@4.0, wie ja mehrfach vermutet wure, sind die Gründe dafür. Beides muss ein BluRay Player beherrschen. Die Player mögen irgendetwas an den Streams nicht. Das mag daran liegen dass es in Korea und Taiwan kein ARD/ZDF/ARTE HD gibt.

Umcodieren mit TMPGENC behebt das Problem sicherlich, aber das kann man auch einfacher mit X264 direkt aus der TSMUXER-Umgebung haben.

Nur: Umcodierung? Genau das soll ja möglichst vermieden werden.


[Beitrag von EiGuscheMa am 18. Aug 2011, 23:42 bearbeitet]
*Beta_Tester*
Stammgast
#15 erstellt: 27. Aug 2011, 11:22
Es ist leider keine Verschwörungstheorie.

Allerdings muß ich meine Behauptung präzisieren. Es dürfen nicht mehr laufen (vermutlich per blu-ray Lizenzabkommen) DVB-S2-HD- Aufnahmen in 720p oder 1080i auf BD-R oder BD-RE oder DVDR gebrannt. Dabei spielt es meist keine Rolle, ob als normale BDMV oder AVCHD gebrannt.

Selbst die bisherigen Outsider wie OPPO halten sich nun daran.

Man kann das nur umgehen, indem man den DVB-S2 Datenstrom so umkodiert, dass er nicht mehr als solcher erkennbar ist.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Philips BDP 7500 S2/B2
TobiasS04 am 28.06.2010  –  Letzte Antwort am 28.06.2010  –  2 Beiträge
Philips BDP 7500
sebe am 22.06.2010  –  Letzte Antwort am 23.06.2010  –  10 Beiträge
Philips BDP 7500 Bildaussetzer
buddhabauch am 07.11.2009  –  Letzte Antwort am 12.04.2010  –  41 Beiträge
Philips bdp 7500 setzt aus
konzy am 15.04.2015  –  Letzte Antwort am 15.04.2015  –  3 Beiträge
Philips BDP 7500 S2 friert ein / hängt beim Streamen
na_logo am 01.09.2012  –  Letzte Antwort am 03.09.2012  –  5 Beiträge
Philips BDP 5000 /7300 /7500 [Ton] [Upscaling]
KungFuWolf am 12.11.2009  –  Letzte Antwort am 01.05.2010  –  14 Beiträge
Philips BDP 7500 Kein Auswurf möglich
peter_fischmac am 08.08.2010  –  Letzte Antwort am 23.12.2010  –  5 Beiträge
Philips BDP 7500/B2/12 vs BDP 7500
in222 am 06.08.2010  –  Letzte Antwort am 06.08.2010  –  2 Beiträge
Philips BDP 7500! lan schnittstelle
mrniceguy1102 am 19.12.2009  –  Letzte Antwort am 21.12.2009  –  4 Beiträge
Neuer Philips BDP 7500 hat kein Bild, aber Ton
sin-4711 am 07.09.2010  –  Letzte Antwort am 05.04.2011  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder850.052 ( Heute: 36 )
  • Neuestes Mitgliedmishmushkela
  • Gesamtzahl an Themen1.418.056
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.999.350

Hersteller in diesem Thread Widget schließen