Bitte helft mir.Hausantenne und Kabeldose?

+A -A
Autor
Beitrag
sa5cha
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Mai 2009, 18:48
Hallo Leute,

ich brauche dringend Hilfe.

Ich befinde mich gerade im Umzug und mein Vermieter sagte mir, dass wir TV via Satellit haben. Nun bei den Renovierungsarbeiten habe ich festgestellt das wir 2 "Dosen" haben und zwar für Kabelanschluss also diese Dosen mit 2 Anschlüssen, also TV und Radio. Dort kann ich also nicht das "normale" Satellitenkabel mit F Stecker nutzen.

Auf Nachfrage hin sagte mir der Vermieter nun, dass es eine Hausantenne sei und es keinen Kabelanschluss gibt...

Sorry für die warscheinlich dumme Frage, aber kann ich die Dose einfach gegen eine "Sat Dose" mit "3 Ein-/Ausgängen" tauschen, muss ich mir neue Receiver kaufen und ein anderes Kabel nutzen?

Ich wollte am Wochenende alles Hifi mäßig aufbauen und hatte bisher nur SAT oder Kabel, aber das verwirrt mich doch sehr.

Vielen Dank für eure Hilfe.

Gruß

sa5cha
bui
Inventar
#2 erstellt: 06. Mai 2009, 08:38
Hi sa5cha,
zunächt mußt Du klären, was den nun tatsächlich vorhanden ist.
Eimal schreibst Du "mein Vermieter sagte mir, dass wir TV via Satellit haben" und dann "dass es eine Hausantenne sei".

Es gab in der Vergangenheit auch Antennendosen mit den "normalen" IEC-Buchsen, die trotzdem für Sat-Empfang geeignet waren.

Gibt es noch andere Mieter in dem Haus? Was haben die denn?
sa5cha
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Mai 2009, 17:46
also

habe eine Dachantenne ! die anderen mieter nutzen wohl eigene satellitenschüsseln. Da ich aber net kabel verlegen will in 2 räume, weils 1umständlich ist und 2. hässlich =) woll ich fragen ob ich über die dachantenne dvbt empfangen kann! weil laut info im netz soll das im ort soweit möglich sein !

oder gibts andere möglichkeiten?
rura
Inventar
#4 erstellt: 06. Mai 2009, 19:16
DVB-T mit Dachantenne sehr zu empfehlen
sa5cha
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 06. Mai 2009, 22:02
ist das ernst gemeint oder nen joke, wegen dem smiley?

also kann ich auch die "dosen" für kabel dann nutzen?
rura
Inventar
#6 erstellt: 07. Mai 2009, 07:33
War ernst gemeint. Wenn die Dachantenne noch funktionstüchtig ist und du sie an deiner Kabeldose nutzen kannst, ist doch alles super. Probiere es doch einfach einmal aus.
bui
Inventar
#7 erstellt: 07. Mai 2009, 07:37
Hi sa5cha,da wird schon wieder etwas durcheinander geworfen:
habe eine Dachantenne !
Das ist DVB-T (Digital Video Breadcast - Terristisch (= Erdgebunden).

also kann ich auch die "dosen" für kabel dann nutzen?
Mit "Kabel ist im herschenden Sprachgebrauch DVB-C (Digital Video Breadcast - Cable) gemeint = Kabelfernsehen.

Darum nochmal die Frage: Was ist den nun vorhanden, was willst Du?

Denn je nach verwendetem System brauchst Du andere Empfänger im TV (neudeutsch = Tuner) bzw. Set-Top-Boxen.


[Beitrag von bui am 07. Mai 2009, 07:39 bearbeitet]
rura
Inventar
#8 erstellt: 07. Mai 2009, 07:53

bui schrieb:
Hi sa5cha,da wird schon wieder etwas durcheinander geworfen:
habe eine Dachantenne !
Das ist DVB-T (Digital Video Breadcast - Terristisch (= Erdgebunden).

also kann ich auch die "dosen" für kabel dann nutzen?
Mit "Kabel ist im herschenden Sprachgebrauch DVB-C (Digital Video Breadcast - Cable) gemeint = Kabelfernsehen.

Darum nochmal die Frage: Was ist den nun vorhanden, was willst Du?

Denn je nach verwendetem System brauchst Du andere Empfänger im TV (neudeutsch = Tuner) bzw. Set-Top-Boxen.


Gelesen?
sa5cha schrieb:

woll ich fragen ob ich über die dachantenne dvbt empfangen kann!

Und wenn die angeschlossen ist, dann kann er das
bui
Inventar
#9 erstellt: 07. Mai 2009, 07:57
@rura,
gelesen?:
also kann ich auch die "dosen" für kabel dann nutzen?
rura
Inventar
#10 erstellt: 07. Mai 2009, 08:26
Das war im ersten Statement, aber der Mensch entwickelt sich weiter
sa5cha
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 07. Mai 2009, 10:36
also kurz und bündig

dachantenne = dvbt geeiegnet
anschluss im wohnzimmer sieht aus wie eine dose für kabel.
also auch ok ? oder muss es eine spezielle anschluss dose sein ?
bui
Inventar
#12 erstellt: 07. Mai 2009, 10:39
Hi sa5cha,

oder muss es eine spezielle anschluss dose sein ?
Nein, das ist so OK. Du mußt nur ein TV-Gerät mit DVB-T-Empfänger anschaffen oder einen ext. DVB-T-Receiver.


[Beitrag von bui am 07. Mai 2009, 10:42 bearbeitet]
sa5cha
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 07. Mai 2009, 11:28
vielen dank !

ein tv gerät hat dvbt integriert, dann werd ichs mal testen !

vielen dank !
dom79
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 26. Jun 2009, 10:34
Hallo zusammen, bin neu hier und hoffe ihr könnt mir helfen

Mein Problem:

1)Ich habe in meiner Wohnung auch eine Dose mit 2 Anschlüssen, also TV und Radio. TV Anschluß sieht aus wie ne ganz normaler Kabelfernsehenanschluß. Es handelt sich um nen 7 Mietparteienhaus. Es soll sich aber um eine analoge Hausantenne(hat Vermieter mitgeteilt) handeln. Mein Tv ist mit normalen Kabel ohne Receiver direkt mit den TV-Anschluß verbunden und alle Programme laufen einwandfrei. Wie kann es sein, dass ich ohne Receiver in meiner Wohnung die Programme empfangen kann, obwohl es keine Satanschlußdose ist?

2) Des weiteren möchte ich mir gerne Premiere zulegen. Müsste jawohl nen Sat-Receiver bestellen. Aber der Receiver-Anschluß dürfte dann ja auch nicht mit meinen Dosen-Anschluß passen. Des weiteren funktioniert Premiere doch auch nicht mit ner analog Hausantenne?! Was muss ich also in unseren großen Haus machen

3) Macht es eigentlich Sinn sich den Sony-Bravia KDL 52ex1 zu kaufen, falls ich nur über ne Analog Hausantenne verfügen sollte???

Liebe Grüße und vielen Dank im voraus für eure Hilfe

Dom

PS: Sorry, wenn ich evtl. etwas unverständlich geschrieben habe, dann bitte einfach nachfragen


[Beitrag von dom79 am 26. Jun 2009, 12:01 bearbeitet]
bui
Inventar
#15 erstellt: 26. Jun 2009, 13:59
Hi dom79,
wenn sichergestellt ist, dass Du nur DVB-T empfangen kannst, gibt es keine Möglichkeit Sat-TV (DVB-S) zu empfangen. Es sei denn Du würdest eine eigene Sat-Antenne installieren (dürfen).

Premiere gibt es nicht über DVB-T.

Und analoges TV ist abgeschaltet. Aber über die vorhandene Hausantenne kann problemlos DVB-T empfangen werden.
Ob ein 52"-Bildschirm bei DVB-T lohnt kansst Du nur selber beurteieln. Guck Dir solche TVs mit DVB-T Empfang im Laden an.
dom79
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 26. Jun 2009, 15:36
@bui: Hallo Bui, vielen Dank für deine Antwort,

also DVB-T kann es nicht sein, weil ich empfange ja DSF.

Evtl. ist es ja eine analoge Satschüssel? Das Lustige ist nur, dass ich nichts von außen auf dem Hausdach sehe!

Gruß

Dom
rura
Inventar
#17 erstellt: 26. Jun 2009, 19:52
Wenn du aus der Dose DSF hast, dein TV mit einem ganz normalen Antennenanschlusskabel am TV angeschlossen ist, dann hast du ganz normalen, analogen Kabelanschluss.


[Beitrag von rura am 26. Jun 2009, 19:53 bearbeitet]
Kakuta
Inventar
#18 erstellt: 27. Jun 2009, 13:32

dom79 schrieb:
@bui: Hallo Bui, vielen Dank für deine Antwort,

also DVB-T kann es nicht sein, weil ich empfange ja DSF.

Evtl. ist es ja eine analoge Satschüssel? Das Lustige ist nur, dass ich nichts von außen auf dem Hausdach sehe!

Gruß

Dom



Wenn Du in Berlin/Brandenburg wohnst wird der Sender DSF über DVB-T eingespeist.
http://www.dvb-t-portal.de/Programme/?senderID=24&senderegion=0.

Kakuta
dom79
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 02. Jul 2009, 07:25
Morgen zusammen,

konnte mich bisher nicht melden, weil erst jetzt wieder Internetzugang.

Habe mein Premiere-Decoder (Kabel) angeschlossen und es wurde nichts gefunden. Kein Signal.

Also kann es doch wohl doch kein Kabel sein oder?

Liebe Grüße und Danke

Dom
bui
Inventar
#20 erstellt: 02. Jul 2009, 07:31
Hi dom79,
kläre erstmal bei Deinem Vermieter bzw. bei den Nachbarn, was Du wiklich empfängst.

Einen "Premiere-Decoder" gibt es nicht, wahrscheinlich meinst Du einen DVB-C-Receiver mit Kartenleser. Um welchen Typ handelt es sich?
Wo war der vorher angeschlossen? Digital-Kabel-TV?
dom79
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 02. Jul 2009, 08:08
@bui: Der Vermieter meinte wir hätten eine Hausantenne (analog). Mit dem Receiver hast du Recht, er war an Digital-Kabel-TV angeschlossen.

Also was kann ich tun? Muss ich mir ne eigene Schüssel anschaffen?
bui
Inventar
#22 erstellt: 02. Jul 2009, 08:17
Hi dom79,

Der Vermieter meinte wir hätten eine Hausantenne (analog).

Das kann nicht sein, analoges terristisches TV ist abgeschaltet!

Guck bei Deinen Nachbarn nach, wie die TV empfangen.

Im schlechtesten Fall mußt Du einen Fachmann um Aufklärung bitten. Das kostet nicht die Welt und Du hast eine sichere Antwort.
dom79
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 02. Jul 2009, 08:22
Das ist ja das Problem. Ich hatte schon nen Elektriker da, der meinte auch dass es sich um Kabel handeln müsste. Aber dann hätte er ja Premiere erkennen müssen.

Er meinte auch, dass es sein kann, dass evtl Premiere nicht eingespeist wurde. Dann hätte man wohl nen Problem.

Glaube Vermieter sprach von ner analogen Satschüssel. Habe auf dem Dach aber absolut nichts gesehen. Auf dem Nachbarhaus, welches mit unseren verbunden ist, steht glaube ich ne Antenne. Sieht aus wie ein "Kreisgestell aus Draht", aber definitiv keine Schüssel. Das Haus ist sicherlich über 40 Jahre alt.

Half das weiter?
bui
Inventar
#24 erstellt: 02. Jul 2009, 08:50
Hi dom79,

Half das weiter?
Nein.

Mit "Fachmann" meinte ich einen Radio- und Fernsehtechniker/Antennenbauer. Elektriker sind da wohl überfordert.

Was ist bei den Nachbarn zu sehen?

Und laß mal Premiere aussen vor. Wichtig ist erstmal, heraus zu bekommen, welche Empfangsart vorliegt. Dann weißt Du welchen Empfänger Du brauchst und dann erst kannst Du Dich mit Pay-TV beschäftigen.
dom79
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 02. Jul 2009, 09:07
Hoffe die Nachbarn können mir helfen. Sind alle schon sehr sehr alt. Melde mich dann wieder, wenn ich etwas rausgekriegt habe. Gibt es den Analog-Sat-Hausanlagen?
bui
Inventar
#26 erstellt: 02. Jul 2009, 09:28
Hi dom79,
wie ich schon schrieb: Was ist bei den Nachbarn zu sehen?


Gibt es den Analog-Sat-Hausanlagen?

Technisch gibt es keine digitalen Sat-Anlagen. Das ist ein Begriffswirrwar! Alle Sat-Antennenanlagen übertragen die HF analog.

Der Begiff "digital" kommt daher, das bis vor kurzem die digital gesendeten Programme nur im sogn. High-Band (11,75 bis 12,75 GHz) untergebracht waren. Das ist aber nun nicht mehr so (ARTE HD wird z. B. im Low-Band übertragen).
Daher wurden (fälschlicherweise) Empfangsanlagen, die das High-Band empfangen konnten "digital" genannt.

Es richtet sich also nur danach, ob die bei Dir vorliegende Anlage das High-Band empfangen kann oder nur das Low-Band (10,95 bis 11,75 GHz).

Vorausgesetzt es ist überhaupt Sat-Empfang, was ja noch nicht klar ist.


[Beitrag von bui am 02. Jul 2009, 09:29 bearbeitet]
dom79
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 02. Jul 2009, 09:53
Meine Herren ganz schön schwierig :-)

Gehe also mal davon aus, dass man nen anderes LNB braucht, falls es sich um nen LOW-Band handeln sollte.

Und mit LOW-Band wäre wieder rum kein Premiere möglich, richtig?

Wirklich vielen Dank, dass du dir so viel Mühe mit mir gibst :-)
bui
Inventar
#28 erstellt: 02. Jul 2009, 09:58
Hi dom79,

Und mit LOW-Band wäre wieder rum kein Premiere möglich, richtig?

richtig , siehe hier: http://www.ses-astra...ee_hdtv_192_name.pdf
dom79
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 02. Jul 2009, 10:14
Nen Kölsch wäre jetzt wirklich ne feine Sache :-)

Stellt das denn ein Problem dar, wenn man das LNB tauscht? Wie teuer ist so ein Spaß und müssen die anderen Mieter dem Austausch zustimmen?
bui
Inventar
#30 erstellt: 02. Jul 2009, 10:23
Hi dom79,
na denn nochmal

Ein LNB auszuwechseln ist nicht schwer, es muß allerdings möglichst genau ausgerichtet werden. Das macht man mit der Qualitätsanzeige (Balken mit Ziffern) des Sat-Receivers. Je höher der Wert, desto besser.

LNBs kosten zwischen 20,- und 50,- €.

Je nach dem, wie viele TV-Anschlüsse versorgt werden müssen, ist aber noch ein sogn. Multischalter vorhanden, der evt. auch ausgewechselt werden muß.

Da Du nur Mieter bist, muß das alles sowieso von Vermierter durchgefürt oder zumindest genehmigt werden. Eine Fachfirma ist dann zu beauftragen.

Übrigens können die vorhandenen Sat-Empfänger bei den Nachbarn alle so bleiben.

Aber nochmal: Vorausgesetzt es ist überhaupt Sat-Empfang, was ja noch nicht klar ist.
dom79
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 02. Jul 2009, 10:26
Was meinst du denn mit vorhandenen Sat-Empfängern bei den anderen Nachbarn? Meinst du damit Receiver?
bui
Inventar
#32 erstellt: 02. Jul 2009, 12:32
Hi dom79,
Deutsch = Empfänger --> Englisch = Receiver / Tuner

Sat-Receiver = Empfänger für Satelliten-Fernsehen

Deutsch = Fernsehgerät --> Englisch = Television /TV
dom79
Schaut ab und zu mal vorbei
#33 erstellt: 02. Jul 2009, 13:03
Ok, genau das wollte ich hören. Das heißt, wenn keiner nen Empfänger hat, dann müsste es ja eigentlich doch Kabel TV sein. Du sagtest ja, dass es analoges TV nicht mehr gibt. Da ich DSF empfange kann es auch kein DVB-T sein.

Wenn dies alles zutreffen würde, dann würde nur noch die Frage bleiben, warum ich kein Premiere mit dem Kabel TV tauglichen Receiver empfangen kann.
bui
Inventar
#34 erstellt: 02. Jul 2009, 13:34
Hi dom79,

Du sagtest ja, dass es analoges TV nicht mehr gibt.

Richtig ist, das es kein analoges terristisches TV mehr gibt! Also UHF-Antenne auf dem Dach und jeder TV kann angeschlossen werden, das gibt es nicht mehr.

Bei Kabel-TV gibt es zwei Varianten:
- Analoges Kabel-TV = Kann mit TV-Geräten, die einen DVB-C-Tuner haben ohne Zusatzgeräte empfangen werden.

- Digitales Kabel-TV = Kann nur mit digt. DVB-C-Receivern empfangen werden, es ist eine Smartcard vom Kabelnetzbetreiber erforderlich. Manche schreiben sogar den Receiver vor.

Welche Programme zu empfangen sind, entscheidet der Kabelnetzbetreiber und nicht Du. Es gibt auch Kabelnetze, in denen DSF empfangenwerden kann, das ist kein Kriterium.
Das, und die zusätzlichen Gebühren sind der große Nachteil von Kabel-TV.

Premiere(Sky)-Programme gibt es nur im digt. Kabel-TV.


[Beitrag von bui am 02. Jul 2009, 13:38 bearbeitet]
dom79
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 02. Jul 2009, 14:01
Ich will auch garnichts entscheiden.

Fakt ist, dass ich nen alten Röhrenfernseher angeschlossen habe, der kein integrierten DVB-C-Tuner hat.

Verbunden ist der alte Fernseher mit einen einfachen Kabel direkt an den Anschluß. Also kein Receiver dazwischen.

Wie kann es also sein, dass ich die ganzen Programme trotzdem sehen kann?

Für den Fall, dass es doch Kabel TV ist, was mein Vermieter aber verneint hat, warum kriegt mein Premiere tauglicher Receiver kein Signal?
bui
Inventar
#36 erstellt: 02. Jul 2009, 14:57
Hi dom79,

Wie kann es also sein, dass ich die ganzen Programme trotzdem sehen kann?

Weil beim analogen Kabel-TV viele Programme im alt hergebrachten VHF bzw. UHF-Bereich untergebracht sind (in der Liste steht beispielsweise "K6, K7 usw."). Dann gibt es noch die Sonderkanäle (in der Liste steht beispielsweise "S2, S3 usw."). Da sind auch etliche Programme zu empfangen.
Wenn das so ist, hast analoges Kabel-TV.


warum kriegt mein Premiere tauglicher Receiver kein Signal?

Siehe mein vorheriges Posting: Premiere(Sky)-Programme gibt es nur im digt. Kabel-TV.
Dann mußt Du beim Kabelnetzbetreiber einen digt. Anschluß beantragen (und bezahlen).


[Beitrag von bui am 02. Jul 2009, 14:58 bearbeitet]
dom79
Schaut ab und zu mal vorbei
#37 erstellt: 02. Jul 2009, 15:20
Denke dann wird das sicher der Fall sein. Werde auf alle Fälle mal die anderen Mieter fragen.

Analoges Kabel TV muss man also nicht bezahlen?
bui
Inventar
#38 erstellt: 02. Jul 2009, 15:37
Hi dom79,

Analoges Kabel TV muss man also nicht bezahlen?

Doch, ist aber oft in der Miete enthalten. Sollte im Mietvertrag stehen.
dom79
Schaut ab und zu mal vorbei
#39 erstellt: 02. Jul 2009, 15:44
Oh Mann,

lach mich weg. Dachte mir schon, dass man normalerweise etwas zahlen muss. Ist aber eindeutig nicht in der Miete oder den Nebenkosten enthalten. Wie gesagt, die Vermieter meinen ja eine analoge Hausantenne zu haben.

Naja, nur gut für mich :-)

Soweit schon mal vielen Dank an dich Bui, bist mir eine große Hilfe gewesen.

Für mich steht jetzt nun nur noch die Frage an, wie ich am preisgünstigen wieder Premiere kriege. Weil 16 Euro monatlich für Digital Kabel TV zahlen finde ich mehr als doof.

Weisst du zufällig, ob es ausreicht die Erlaubnis vom Vermieter zu haben, um ne Sat-Schüssel über meine Markise anzubringen, oder müssen die anderen Wohnungseigentümer dem auch zustimmen?

Liebe Grüße

Dom
rura
Inventar
#40 erstellt: 02. Jul 2009, 23:12
Wenn du allerdings in einer großen Wohnanlage wohnst, dann gibt es schon mehrere Möglichkeiten, unterschiedliche Signale über Kabel einzuspeisen. Da du mit deinem Rohrenfernseher TV empfangen kannst, tippe ich darauf, dass du Kabel TV empfängst, da lege ich mich mal aus dem Fenster. Denn der TV hat einen analogen Kabeltuner eingebaut, weder DVB-C, noch DVB-T. Kenne keinen Rohrenfernseher der das hat. Kannst ja auch einmal Marke und Modell nennen. Gebühren für analogen Kabelempfang sind bestimmt versteckt in der Miete mit drin. Bist du in der gleichen Stadt umgezogen, oder in ein anderes Bundesland? Wie ist die Bezeichnung vom Receiver für Premiere. (Marke und Modell) Welche Smartcard hast du für diesen Receiver, was steht auf der Karte drauf? In welchem Bundesland (Stadt) wohnst du denn, dann kann man schon den Kabelanbieter finden. Ohne genaue Angaben kann man schlecht helfen. Gehe einmal in den Keller, oder auf den Dachboden, ob du da einen Verstärker, Verteiler findest, dass nach TV Kabel aussieht. Wenn ja, welche Marke/Bezeichnung haben diese? Eine SAT Schüssel darfst du nur mit Zustimmung des Vermieters anbringen.


[Beitrag von rura am 02. Jul 2009, 23:15 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DVB-T-Tuner und Antennenkabel aus der Kabeldose
klaus55 am 10.03.2009  –  Letzte Antwort am 10.03.2009  –  4 Beiträge
Sony KDL-40W4500 Integrierter DVB-T Empfang
Manni20 am 09.01.2009  –  Letzte Antwort am 09.01.2009  –  2 Beiträge
DVB-T oder DVB-C
Dan007 am 14.08.2012  –  Letzte Antwort am 17.08.2012  –  5 Beiträge
DVB-T Verständnisproblem
newyorkfan am 13.08.2008  –  Letzte Antwort am 15.08.2008  –  4 Beiträge
Wie empfange ich digitale programme DVB-T?
Lacoste1986 am 03.02.2010  –  Letzte Antwort am 14.02.2010  –  11 Beiträge
Digitalreiver funktioniert bei uns im Wohnzimmer aber in meinem Zimmer nicht
Summery am 20.04.2008  –  Letzte Antwort am 24.04.2008  –  3 Beiträge
megaviele Klötzchen, bitte um Hilfe
schnefrau am 06.11.2013  –  Letzte Antwort am 06.11.2013  –  2 Beiträge
HIIIIIILFEEEE ICH KANN NICHT MEHR DVB-T IN GARBSEN PRO 7 KEIN EMPFANG!
bish am 31.03.2009  –  Letzte Antwort am 01.04.2009  –  8 Beiträge
HD Zimmerantenne
hoffi2013 am 10.04.2016  –  Letzte Antwort am 18.04.2016  –  9 Beiträge
DVB-T besser als anloger Kabelempfang ?
Zebra777 am 04.01.2007  –  Letzte Antwort am 05.01.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder900.169 ( Heute: 12 )
  • Neuestes Mitgliedhelmo1965
  • Gesamtzahl an Themen1.500.605
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.535.975

Hersteller in diesem Thread Widget schließen