DvB - T Schwierigkeiten Samsung UE37D6500

+A -A
Autor
Beitrag
Mickw
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 04. Dez 2011, 00:19
Hallo Zusammen,

Ich besitze seit kurzem einen Samsung TV (UE37D6500) als EU-Ware (Ungarn) und würde gerne über DVB-T fern sehen. Leider funktioniert es nicht.

Nach reichlicher Recherche in der Suchfunktion möchte ich kurz die Situation schildern und die Infos aus den gelesenen Beiträgen mit einbringen:

- DVB-T ist in diesem Fernseher "integriert" (d.h. kein Receiver nötig, jedoch eine DVB-T Antenne)

- In "weiser Voraussicht" habe ich ohne mich zu informieren eine passive Zimmer/Stabantenne gekauft (Goobay DVB - T 06 Mag passiv DVB - T Antenne (3 dB) mit Magnetfuß). Mit dieser ist KEIN Empfang möglich. Mehrmaliges Sendersuchen mit der option terrestrisch + digital/analog oder nur digial ergaben nichts.

- Nach überallfernsehen.de zu urteilen ist in meinem Gebiet (80999 - Stadt München) der DVB-T Empfang mit einer Zimmerantenne möglich

- Einige User berichteten von Empfangsproblemen mit Samsungmodellen und passiven Antennen ohne eigene Stromversorgung --> Es wurde geraten eine passive mit Stromversorgung zu kaufen da wohl keine Stromversorgung durch Samsung TVs gewährleistet wird

- Ich Wohne in einem Dachgeschoss (siehe Bild).
Wohnsituation

Fazit:
Es scheint so als müsste ich eine passive Antenne kaufen mit Stromversorgung, stimmt das ?

Weitere optionale Fragen:
- Was ist der Unterschied von passiven DVB-T Antennen die einen Satellitenanschluss und einen "regulären" Antennenanschluss besitzen?
- Haben die Einstellungen des Landes in den Optionen irgendwelche Auswirkungen auf das Suchergebnis?

Danke für eure Zeit und Hilfe!
Ich hoffe ich habe nichts vergessen!

MFG Mick


[Beitrag von Mickw am 04. Dez 2011, 00:21 bearbeitet]
madmoe76
Inventar
#2 erstellt: 04. Dez 2011, 00:29

Es scheint so als müsste ich eine passive Antenne kaufen mit Stromversorgung, stimmt das ?


Stimmt, da der Fernseher die Antenne nicht mit stom versorgt.
Hatte das gleiche Problem.
Desweiteren sollte die Antenne nicht am Fernseher stehen sondern zum Fenster ausgerichtet, achte auch darauf das das Kabel nicht duch etliche Verlängerungen unterbrochen wird.

Zu den anderen optionalen fragen kann ich dir leider nichts sagen,
denke aber mal das es mit der Ländereinstellung keine Rolle spielt.

Gruß Moe


[Beitrag von madmoe76 am 04. Dez 2011, 00:31 bearbeitet]
raceroad
Inventar
#3 erstellt: 04. Dez 2011, 00:54

Mickw schrieb:
- Einige User berichteten von Empfangsproblemen mit Samsungmodellen und passiven Antennen ohne eigene Stromversorgung --> Es wurde geraten eine passive mit Stromversorgung zu kaufen da wohl keine Stromversorgung durch Samsung TVs gewährleistet wird

Da hast Du was missverstanden. Mit passiver Antenne meint man eine, die keinen Verstärker intus hat. Eine Antenne ohne Verstärker wie diese Goobay braucht keine Stromversorgung!

Eine Reihe von Antennen mit Verstärker können über das Antennenkabel mit Strom versorgt werden. Nur eignet sich Dein Fernseher nicht für diese Variante.

Wenn Du etwas handwerkliches Geschick und Werkzeug hast, kannst Du es mit einer Selbstbauantenne wie dieser versuchen.
KuNiRider
Inventar
#4 erstellt: 04. Dez 2011, 00:57
Eine passive Antenne benötigt kein Strom!

Eine aktive Antenne an einem Samsung benötigt ein extra Netzteil, da der Samsung keine Spannung liefern kann.

Eine sehr empfangsstarke passive Antenne ist die SN 20
http://www.idealo.de...enberg-antennen.html
dedicated2audio
Stammgast
#5 erstellt: 04. Dez 2011, 04:24
Hallo Mickw

du kannst dir diese Antenne in 5 Minuten am Frühstückstisch Selbstbauen:

http://www.qxm.de/digitalewelt/20040517-111208/hardware-hack-fuer-dvb-t-empfang?com=1

Die funktioniert weit besser als jede passive Stabantenne wie du sie momentan hast.
Mickw
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 04. Dez 2011, 11:11
Hallo ihr Nachtaktiven!

Danke für die Zahlreichen antworten.

Das heisst es ist im Grunde nicht nötig eine aktive Antenne mit Stromversorgung zu kaufen sondern eine passive (größere) Antenne wie die vorgeschlagene SN20. Leider ist die jedoch keine Zimmerantenne oder?

D.h. ich müsste sie außen montieren und irgendwie das Kabel ins Zimmer reinlegen?

Könnte ich diesbezüglich auch ne größere Stab- Zimmer - antenne kaufen? Habe im Saturn gestern eine für 10 Euro von H+H (Antenne) gesehen die aussah wie meine nur doppelt so lang (besserer Empfang?). Ich finde dass die dezenter aussehen als andere :).

Danke nochmals für die Links zu den Selbstgebaute. Ich werde die Berichte gleich mal lesen. Habe leider überhaupt kein Material da, aber mal schauen!

MFG Mick
KuNiRider
Inventar
#7 erstellt: 04. Dez 2011, 11:18
Auch eine kompakte AUßenantenne kann man innen montieren, wenn bei dir die Sender horizontal polarisiert sind (dann tut auch eine Stabantenne höchstens wenn man sie quer Richtung Sender legt!), kannst du sie flach an die Decke hängen (Spitze Richtung Sender)
Bei vertikalen Sendern flach an die Wand (Spitze Richtung Sender)
raceroad
Inventar
#8 erstellt: 04. Dez 2011, 11:31
Am ehesten gehen mMn eine höhere Empfangsleistung einer passiven Antenne und Zimmermontage noch mit einer Antenne wie von mir in #3 verlinkt zusammen. Diese H+H DVB-T 101 ist mechanisch auch nicht (bedeutend) größer als die schon vorhandene Stabantenne, während eine SN 20 zwar empfangstechnisch nochmals besser, aber weniger gut zu verstecken ist.

Es eignete sich prinzipiell auch jede aktive Zimmerantenne. Nur braucht die entweder einen separaten Stromanschluss, oder man muss zwischen Fernseher und Antenne ein Gleichspannungs- Einspeiseset zwischenschalten. Außerdem wäre die für einen TV nicht zweckmäßig und bietet eine örignär geringe Empfangsleistung, da wieder mechanisch klein (siehe FAQ.)

Ganz abgesehen von den Antennen: Bist Du sicher, den richtigen Suchlauf (digital, terrestrisch) verwendet zu haben? Das wird immer wieder falsch gemacht .


[Beitrag von raceroad am 04. Dez 2011, 12:38 bearbeitet]
Mickw
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 04. Dez 2011, 11:55
Hallo!

@Kunirider:
Heisst das es gibt unterschiedlichen Empfang je nachdem ob die Antenne liegt oder steht?
Wie finde ich heraus auf welche Art die Sender funktioniert (vertikal/horizontal). Sorry für die Frage aber du meint mit sender "Sendemast" oder ?!

@Raceroad:
Wenn es mit passiven Antennen genauso gut möglich ist etwas zu empfangen würde ich diese präferieren!
Ich werde nachher nochmal deinen Link zum Selberbauen lesen, habe jetzt nur den von qxm.de gelesen.

Zur Sendersuche: Im Grunde habe ich alles durchgemacht schon. Nur nochmal um Sicher zu gehen von Anfang:

Die Antenne (beim einzig möglichen angesteckt):
angesteckte DvB-T Antenne

Ich habe auf "TV-Empfang" Terrestrisch gestellt (Auswahl: Sat/Ter/Kabel).
Menue Eintrag im Bereich

Dann beim Automatischen Sendersuchlauf:
Scanmenue

Ich lass das jetzt nochmal scannen wenn ich Mittagessen gehe. Danach schaue ich nochmal rein und beschäftige mich mal genauer mit dem Selberbauen.

Danke für eure Hilfe!!

p.s.: Ich hoffe ich konfrontiere euch nicht mit "dummen" technischen Fragen. Aber muss sicher gehen dass es nicht irgendwo dazwischen liegt :). Ich kenns nur vom PC -> "95% der Fehler passieren zwischen Tastatur und Sessel ;)"

EDIT: Ich habe gerade noch einen Suchlauf gemacht mit (siehe Bild) Terrestrisch/Digital: Kein Ergebnis


[Beitrag von Mickw am 04. Dez 2011, 11:57 bearbeitet]
raceroad
Inventar
#10 erstellt: 04. Dez 2011, 12:38
Du hast beim Digitalsuchlauf Terrestrisch und nicht Kabel gewählt, also kein Fehler zwischen Sessel und Fernbedienung .
madmoe76
Inventar
#11 erstellt: 04. Dez 2011, 12:57
Hallo mickw

Ich bin's nochmal

Wie erwähnt hatte ich dein Problem auch und habe Samsung daraufhin kontaktiert.

Daraufhin habe ich mir bei den doofen eine billige 0815 dvb- t Antenne geholt mit netzstecker um die 15€. Hab sie angeschlossen, den suchlauf gemacht und alle Sender drin gehabt.
Wie schon gesagt sollte sie am Fenster sein. Ob sie liegt oder steht ist bei dem Ding egal.
Da der Empfang bei einigen Sender nicht soo toll war habe ich mir später das luxus Model mit aufzubahren Antennen und Verstärker geholt. Die Antenne lag so um die 70€. Achja der Verkäufer meinte sie müsse eine hohe Db Leistung haben und dieses Model wäre das z.Z beste.
Voller Vorfreude ging es nach Hause.
Das Ergebniss war nicht ansatzweise besser als die billig Antenne.
Also wieder zurück nach MM und die Antenne umgetauscht.

Fazit
Eine billige dvbt Antenne mit Netzteil funktioniert
und findet definitiv Sender. Manche eher besser mache schlechter
Oder du wohnst hier
http://mhstatic.de/f..._330.jpg.2194793.jpg
Wo kein Empfang möglich ist.

Viel erfolg noch

Ich besitze im übrigen die gleiche Bauweise wie dein Gerät, also warum sollte es bei dir nicht gehen.

Gruß Moe


[Beitrag von madmoe76 am 04. Dez 2011, 13:00 bearbeitet]
KuNiRider
Inventar
#12 erstellt: 04. Dez 2011, 14:22
Habe gerade da
http://www.dvb-t-bayern.de/dvbt_sendertabelle.html
nachgesehen, bei dir wird vertikal gesendet, eine Stabantenne sollte also funktionieren, allerdings sind sie die Empfangsschwächste Antennenart.
Mickw
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 04. Dez 2011, 16:38
Hallo Zusammen,

Ich starte jetzt noch einen letzten Suchlauf mit der Antenne außerhalb des Fensters. Dafür hab ich meinen TV von der Wand abgehängt und aufn Tisch gelegt damit das Kabel rausreicht. -> nicht geklappt

Jetzt werde ich mal der Anleitung (http://www.qxm.de/digitalewelt/20040517-111208/hardware-hack-fuer-dvb-t-empfang?com=1) folgen.

MFG Mick
Duke44
Inventar
#14 erstellt: 04. Dez 2011, 17:17
Poste mal die komplette Modellnummer die auf dem Aufkleber am TV drauf ist.

Also z.B. UE37D6500VSXZG oder so.
Mickw
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 04. Dez 2011, 17:53
ich glaube das ist ne ungarische, moment ;).

UE37D6500VSXXH
Duke44
Inventar
#16 erstellt: 04. Dez 2011, 18:10
Das ist die EU-Modellnummer und der Sammy somit kein DE-Gerät. Die für den deutschen Markt steht in meinem Post.

Ich würde das Gerät zurückgeben und zwar schon allein wegen späterer eventueller Garantieansprüche gegenüber Samsung.

In den EU-Modellen sind softwaremäßig einige Funktionen deaktiviert, z.B. HbbTV und wer weiß was sonst noch. Daher rühren vermutlich auch die aktuellen Probleme bei Dir.

Es ist zwar prinzipiell möglich im Servicemenü das Gerät auf DE einzustellen, allerdings verlierst Du damit Deine Garantieansprüche gegenüber Samsung.

Btw. mal ein anderes Antennenkabel probiert?
Mickw
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 04. Dez 2011, 18:36
Hallo Duke,

Ja richtig das ist die EU Modellnummer. Ich habe mir da im vornherein schon einiges durchgelesen und am Ende doch für das Gerät entschieden. Wie man das Umstellt weiss ich auch schon, jedoch wollte ich nur wegen HbbTV nicht an den internen Einstellungen des Geräts rumbasteln (eben wegen der Garantie).

Zu den Garantieansprüchen habe ich ebenfalls gelesen dass es Schwierigkeiten geben könne. Jedoch wollte ich das nicht glauben da es trotzallem ein Samsung ist.

Habe gerade nochmal die Rechnung gecheckt ( war vom 25.11 ). Ich hätte also noch diese Woche Zeit zum zurücksenden...

Ist das überhaupt möglich dass das Gerät nur wegen der Landeseinstellung kein "locales" DVB-T empfängt? Nur wegen HbbTV würd ichs nicht zurückschicken (nicht zwingend notwendig).

Zu Antennenkabel: Ich hab bis jetzt eben nur die kleine DVB-T Antenne ausprobiert. Jetzt hab ich noch zusätzlich ein Koaxial Antennenkabel auseinandergenommen und umgebaut. Es hängt gerade aus dem Fenster und scannt nach Kanälen.

MFG Mick
Duke44
Inventar
#18 erstellt: 04. Dez 2011, 18:45

Mickw schrieb:
Ist das überhaupt möglich dass das Gerät nur wegen der Landeseinstellung kein "locales" DVB-T empfängt?

Das kann wenn überhaupt nur Samsung beantworten.

Und einen Grund zur Rückgabe hättest Du ja --> kein DVB-T Empfang möglich.

Du wärst der Erste der in München kein TV per DVB-T empfangen kann. Da reicht normalerweise auch ne aufgebogene Büroklammer aus.

Edit: Was ist denn aktuell unter LAND im Sammy hinterlegt?


[Beitrag von Duke44 am 04. Dez 2011, 18:49 bearbeitet]
Mickw
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 04. Dez 2011, 19:23
hahaha "aufgebogene Büroklammer"

Bei digitaler Sender "andere" (weil ich nix anderes wählen kann) und bei Analogsender "Deutschland".

Ich hab jetzt einen erneuten terrestrisch analogen+digitalen Scan mit meiner selbstgebauten Antenne gemacht, geht nichts

Selbstgebaute Antenne die ich aus einem 5m langem Antennenkabel gebaut hab (sie ist nicht schön aber ich dachte mir dass sie vielleicht irgendetwas findet):
Selbstgebaute Antenna

Leider wieder nichts.

Lösung:
Ich glaub ich werde morgen zum Saturn gehen und mir eine bessere passive oder aktive DVB-T Antenne holen. Was sagt ihr ? Die gebe ich dann zurück wenn es nicht geht. Habt ihr dazu vielleicht einen Rat, bevor ich mir irgendwas aufschwatzen lasse.
Duke44
Inventar
#20 erstellt: 04. Dez 2011, 19:28

Mickw schrieb:
hahaha "aufgebogene Büroklammer" :P

Das war kein Witz, das ist Tatsache.

Ne neue Antenne brauchst Du nicht, eher nen anderen TV.
Mickw
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 04. Dez 2011, 21:11
Okay gut.

Dann mach ichs jetzt so: Stärkere Antenne. Sollte das nicht klappen wechsel ich ihn aus.
Mickw
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 04. Dez 2011, 23:00
Ne Moment neue Idee

Hab mir einen Kleinen Entscheidungsbaum gemacht.

Ich werd morgen gleich mal bei Samsung anrufen und fragen wie es um Garantieleistungen von Samsung Geräten steht die nicht für den Deutschen Markt gedacht sind. Ist die Garantie gewährleistet, schau ich mich weiter nach Antennen um, sonst werd ich das Gerät direkt zurückschicken und eine "deutsche" Version bestellen.
Mickw
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 05. Dez 2011, 09:45
So Anruf getätigt. Wahrscheinlich wissens die meisten schon, ich möchte trotzdem meine neuen Erkenntnisse teilen:

Garantieanspruch von EU-Ware laut Samsung Mitarbeiter:
Das Gerät besitzt die reguläre Garantie, solange es von einem deutschen Anbieter verkauft worden ist. Da ich mein Gerät bei notebooksbilliger.de gekauft habe, hat es Anspruch auf Garantieleistung von Samsung Deutschland trotz dass es EU-Ware ist.
Im Gegensatz dazu hat es keine Garantie in Deutschland, wenn ich das Produkt im Ausland gekauft habe. Dann müsste man sich an den dortigen Samsung-Service richten.

Umstellung von HbbTV:
Bei Änderungen innerhalb der Systemeinstellungen verfällt die Garantie.

DVB-T:
Der Tipp war, eine stärkere Antennt zu kaufen.

Ich werde also wie im vorherigen Post vorgehen.
madmoe76
Inventar
#24 erstellt: 05. Dez 2011, 10:56
Ist mal interessant zu wissen das mit der Garantie bei ausländischen Geräten.

Zur stärkeren dvbt Antenne
Nimm doch 2 aufgebogene Büroklammern

Mit stärker meint er bestimmt eine höhere dB Leistung
Ich meine glauben zu wissen das die guten so bei 46db liegen


[Beitrag von madmoe76 am 05. Dez 2011, 10:57 bearbeitet]
Mickw
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 05. Dez 2011, 12:06
Okay danke sehr, dann schaue ich mich mal um.

Ich bin leider nicht so technisch versiert um mein DVB-T mit 2 Büroklammern zu betreiben :P.

Ich hab ja schon diese tolle Antenne (siehe Bild) gebaut die nichts gefunden hat. Hab ich sie vielleicht zu schlecht gemacht? Hab beim entfernen der äußeren Hülle ein bisschen die erste schicht angekratzt und beim entfernen des Plastiks auch den Kupferdraht hier und da mal erwischt.


[Beitrag von Mickw am 05. Dez 2011, 12:07 bearbeitet]
Mickw
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 05. Dez 2011, 23:47
Okay... jetzt bin ich echt am verzweifeln.

Ich war heute im Saturn und hab mir eine größere HAMA Stabantenne gekauft (hier) und eine aktive von Philips (hier).

Die von Philips habe ich so aufgestellt:
Philips Antenne Scan

Beide Scans wiedermal ohne Ergebnis...

Könnte es echt daran liegen dass der TV nicht für den dt. Markt gedacht ist...?

Wenn ihr mir dazu ein Statement abgeben könntet würde ich ihn gleich morgen zurück schicken und die Antennen zurückgeben.

Danke! Mick
dedicated2audio
Stammgast
#27 erstellt: 06. Dez 2011, 01:03
Hallo,

Hast du überhaupt eine Deutschsprachige Bedienungsanleitung?

Wie auch immer.


Könnte es echt daran liegen dass der TV nicht für den dt. Markt gedacht ist...?


Ich vermute mittlerweile das dein DVB-T versagt könnte daran liegen das Ungarn ausschließlich MPEG4 verwendet.

Ist nur geraten aber vielleicht fehlt, da Ungarnware der MPEG2 Decoder.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/DVB-T


Ungarn 12. Oktober 2004 [...] ?, seit 1. Dezember 2008 nur noch MPEG4


Vielleicht sagt deine "Ungarische" Anleitung/Datenblatt etwas dazu.

Grüße,
Mickw
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 06. Dez 2011, 10:06
Anleitung: Es sind verschiedene osteurop. Sprachen dabei und english.

In der Anleitung zum TV steht aber nichts. Diese behandelt eher den äußeren Hardwarebereich sowie die Samsung Software. Ich habe mir eh die deutsche von Samsung runtergeladen, finde die aber ziemlich unbrauchbar, da nicht genauer auf Probleme eingegangen wird.

Danke für deine Hinweise dedicated2audio. Wenn das stimmen sollte, bleibt mir eigentlich nichts anders übrig als das Gerät zurückzuschicken.
Duke44
Inventar
#29 erstellt: 06. Dez 2011, 18:04

Duke44 schrieb:
Ne neue Antenne brauchst Du nicht, eher nen anderen TV.



Mickw
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 06. Dez 2011, 19:00
hehe, mission accomplished oder wie ?

Wenn es daran liegen sollte werd ich mich (wenn ichs nicht vergesse) gleich melden und bescheid geben.

Habe schon mit notebooksbilliger.de telefoniert. Der TV wird abgeholt wenn ich von meinem Widerrufsrecht gebrauch mache!
Mickw
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 19. Jan 2012, 13:14
Ich bezweifle dass es irgendjemand noch liest, aber ich möchte meine Erfahrunge nochmal teilen damit hoffentlich jemand daraus lernt :).

Es lag am Modell.

Wie schon von einigen Vorredner vermutet, lag es am ungarischen Modell. Mein neuer Fernseher (gleiches Modell nur für den dt. Markt) funktioniert. Ich habe meine selbstgebaute Antenne genutzt um nach Sendern zu scannen. Es ging viel schneller und er hat 24 Kanäle gefunden die auch 1A funktionieren. Außerdem habe ich das gefühl dass die interne Menüführung auch schneller geht.
Sofern die Antenne richtig liegt, funktioniert sogar diese kleine Ministabantenne mit Magnetfuß!

Danke nochmal an alle für die Unterstützung.

MFG Michael
Duke44
Inventar
#32 erstellt: 19. Jan 2012, 18:02
Viel Spaß beim DVB-T schauen.

Lang hats ja gedauert, aber Ende gut Alles gut.
dedicated2audio
Stammgast
#33 erstellt: 21. Jan 2012, 22:28

Mickw schrieb:
Ich bezweifle dass es irgendjemand noch liest, aber ich möchte meine Erfahrunge nochmal teilen damit hoffentlich jemand daraus lernt :).


Deine Nachricht ist wichtig für andere Konsumenten.

OST-Europa wurde halt nicht von der EU zu DVB-T gezwungen.
Das Ungarn Modell hat mit MPEG4 den DVB-T Standard der bei uns bald als DVB-T2 vermarktet wird, für HDTV mit Antenne.




Ich habe meine selbstgebaute Antenne genutzt um nach Sendern zu scannen. Es ging viel schneller und er hat 24 Kanäle gefunden die auch 1A funktionieren.


Habe Heute auch meine Selbstbau Antenne wegen Schnee-Satschüssel rausgeholt.

Auch von mir noch viel Spass beim TV glotzen.

Grüße,
bihi
Neuling
#34 erstellt: 12. Feb 2012, 23:12
hallo alle
hab vor 10tagen mein samsung ue37d6500 bekommen. bestellt bei hoh.de . es war leider keine deutsche anleitung dabei, ich vermute das es sich um eu ware handelt. bei suchlauf ist unter "land" deutschland gar nicht aufgelistet.
ich habe meine externe antene von technisat angeschlossen, bei "testerischen" suchlauf hab ich ca. 12 programme. die qualität ist sehr schlecht, es gibt nur eine position der antenne, wo es ok ist. das habe ich auch erwartet , weil das alte fernsehen hat die antenne mit 5V versorgt, das macht aber der samsung nicht.muss mir noch eine separate stromquele besorgen.

meine frage - hab ich irgenwelche nachteile, weil beim suchlauf nicht deutschland aufgelistet ist?
schließlich hat das fernsehen 12 programme gefunden, (deutsche) . und wenn die antenne noch "separaten strom" bekommt, glaube ich , es wird noch besser.

zu der selbstbauantenne - es wird doch koaxialkabel für satelitenschüssel verwendet , oder? ich kenne aber nur den stecker mit dem gewinde. für normales tv anschluss gibt es aber nur der stecker zum draufstecken. muss mir also den stecker zum draufstecken besorgen. der zum draufschrauben (schüssel) geht nicht, richtig?
danke und gruß
rené
KuNiRider
Inventar
#35 erstellt: 13. Feb 2012, 09:48
Ohne Stromversorgung wird eine aktive Antenne zum Dämpfer

Die Stecker gibt es gerade und gewinkelt wie den KOSWI 3 von Hirschmann
http://www.youtube.com/watch?v=OWfv6wMUn58
bihi
Neuling
#36 erstellt: 13. Feb 2012, 21:33
danke für den tip , funktioniert wunderbar.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Samsung LE40B650 DVB-T
frikz am 09.02.2010  –  Letzte Antwort am 13.02.2010  –  6 Beiträge
Samsung LE-37M86BD DVB-T ?
LCDhhSamsung am 10.08.2007  –  Letzte Antwort am 12.08.2010  –  15 Beiträge
DVB-T mit Samsung LE32R86BD
dbethge am 09.06.2008  –  Letzte Antwort am 10.06.2008  –  5 Beiträge
DVB-T bei Samsung PS43D490
Klipsch-Maniac am 02.12.2011  –  Letzte Antwort am 02.12.2011  –  7 Beiträge
Kabel oder DVB-T
OJ71 am 13.06.2006  –  Letzte Antwort am 16.06.2006  –  7 Beiträge
DVB-T Durchgangsdose anschließen
cYbton am 12.07.2010  –  Letzte Antwort am 18.07.2010  –  7 Beiträge
Anynet+ DVB-T Receiver
Lupus243 am 19.07.2010  –  Letzte Antwort am 23.07.2010  –  8 Beiträge
DVB oder DVB-T ?!
JaY00 am 27.11.2005  –  Letzte Antwort am 27.11.2005  –  3 Beiträge
DVB-T
dave123 am 18.10.2004  –  Letzte Antwort am 18.10.2004  –  3 Beiträge
DVB-T
artseg am 30.01.2005  –  Letzte Antwort am 31.01.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2011
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.051 ( Heute: 30 )
  • Neuestes MitgliedFruitDude
  • Gesamtzahl an Themen1.496.651
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.454.811

Hersteller in diesem Thread Widget schließen