Wellesz, Egon: Die Sinfonien (CPO)

+A -A
Autor
Beitrag
Hüb'
Moderator
#1 erstellt: 05. Sep 2008, 07:27
Hi!

Kürzlich bestellt (und sollte heute oder morgen bei mir eintreffen).





Mir völlig fremdes Repertoire, dass beim hereinhören (Bilder-Links folgen!) vielversprechend und interessant erscheint.

Rezensionen auf Klassik.com:
Sinfonien Nr. 3+5
Sinfonien Nr. 1+8
Sinfonien Nr. 2+9

Wiki-Einträge:
deutscher Eintrag
englischer Eintrag

Eigene Eindrücke folgen, wenn die CDs da sind und ich Zeit zum hören gefunden habe.

Erwähnenswert, dass die Scheiben preislich mit á 7,99 € zwischen Budget- und Mid-Price angesiedelt sind.

Grüße

Frank


[Beitrag von Hüb' am 08. Sep 2008, 04:48 bearbeitet]
Hüb'
Moderator
#2 erstellt: 07. Sep 2008, 17:34
Hi!

Gerade läuft der 3. Satz der 1. Sinfonie.
Ich kann nur sagen, ein großartiges, berührendes, dramatisches, zutiefst trauriges (aber dennoch schönes!) Werk!

Wie soll auch Musik klingen, vollendet 1945, vom einem Komponisten dieses biographischen Backgrounds?

Die erste Sinfonie des Schönberg-Schülers ist tonal komponiert, gleichermaßen in sich gekehrt wie ausdrucksvoll, und hinterlässt bei mir keinerlei Fragezeichen.

Klang, Informationsgehalt des Beihefts, Interpretation, Gestaltung - bis hin zu den Covern mit Gemälden des Expressionisten Egon Schiele: einfach überragend.

IMHO ein schlechter Scherz, dass der diskographische Einsatz der Label für diesen Komponisten so spärlich ausfällt.

Grüße

Frank
arnaoutchot
Moderator
#3 erstellt: 07. Sep 2008, 20:17
Danke für die interessanten Hinweise auf diesen mir ebenfalls völlig unbekannten Komponisten. Gibt es einen tieferen Sinn, warum man Sinfonien 1 & 8 und 2 & 9 kombiniert hat ?

Grüße Michael
Hüb'
Moderator
#4 erstellt: 08. Sep 2008, 04:03

arnaoutchot schrieb:
Gibt es einen tieferen Sinn, warum man Sinfonien 1 & 8 und 2 & 9 kombiniert hat ?

Hallo Michael,

ich denke, es ging den Produzenten um eine möglichst gleichmäßige Auffüllung der 4 CDs der Gesamtaufnahme.

Die Spielzeiten lauten: 75, 63, 71 und 71 Minuten.
Mit den Booklets konnte ich mich leider noch nicht befassen. Vielleicht finden sich dort Hinweise zum Grund der Zusammenstellung.

Grüße

Frank
Hüb'
Moderator
#5 erstellt: 08. Sep 2008, 04:24
Hier ein Link zu einer Homepage mit weiterführenden Informationen zum Komponisten:
http://www.egonwellesz.at/wellesz_frameset.htm

Grüße

Frank
s.bummer
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 08. Sep 2008, 16:41
Schöne Idee Egon Wellesz in Erinnerung zu rufen.
Im gebührt sicherlich mehr Aufmerksamkeit.
Und da habe ich gleich ne Frage.
Denn seit ca. 25 Jahren habe ich die Sinfonie Nr. 4 auf Tonband.
Nur habe ich die Ansage nicht meitgeschnitten. Ergo weiß ich nicht von wem die Aufnahme sein könnte.
Und 198x dürfte es nur sehr wenige verfügbare Aufnahmen der sehr schönen 4 Sinfonie gegeben haben.
Hat jemand ne Idee?

Gruß S.
Hüb'
Moderator
#7 erstellt: 08. Sep 2008, 16:54
Frag' doch mal bei den Enthusiasten an, die hinter der von mir verlinkten Seite stehen.
Würde mich nicht wundern, wenn die eine Antwort wüßten.
Hüb'
Moderator
#8 erstellt: 10. Sep 2008, 07:16
Hallo,

ich konnte jetzt die Sinfonien Nr. 1 und 8 bzw. 2 und 9 hören.

Die Kopplung macht insofern Sinn, als das auf den CDs jeweils sinfonisches Früh- und Spätwerk zusammengefasst ist. Wobei die Bezeichnung „Frühwerk“ sehr relativ ist, hat Wellesz doch seine Erste im Alter von bereits fast 60 Jahren vollendet.

Die Sinfonien Nr. 1 und 2 sind (relativ) leicht zugängliche Werke in der Nachfolge Gustav Mahlers, die mir ausgesprochen gut gefallen, und die den Geschmack einer breiteren Hörerschaft treffen könnten. Trotz des Mahler-Vergleichs klingt die Musik für mich ausgesprochen eigenständig und individuell.

Das sinfonische Spätwerk in Gestalt der Sinfonien Nr. 8 und 9 ist da „schwieriger“, zerklüfteter und geht in der experimentellen Suche nach Ausdrucksmöglichkeiten weiter. Auch hier habe ich den Eindruck, dass Wellesz einen ganz eigenen Weg beschreiten will (und auch findet!). Fraglos Musik, die sich nicht zum nebenbei hören eignet und mit der man sich auseinandersetzen muss, wenn man sie verstehen und verinnerlichen will.
Selbst wenn es sich hierbei um Werke handelt, die ich ganz sicherlich nicht zu jeder Gelegenheit hören möchte, so lohnt auch hier IMHO die Beschäftigung.

Es bleibt aus meiner Sicht bei einer nachdrücklichen Empfehlung für die oben verlinkten CDs und den Kompopnisten Egon Wellesz.

Es wäre schön, wenn CPO sich auch um seine Kammermusik bemühen würde.

Grüße

Frank


[Beitrag von Hüb' am 10. Sep 2008, 07:17 bearbeitet]
Martin2
Inventar
#9 erstellt: 10. Sep 2008, 19:00
Hallo Frank,

ich staune immer über das Hörpensum, das Du vorlegst. Bist Du eigentlich mit dem Simpson inzwischen durch, daß Du Dich inzwischen schon wieder auf neues verlegst? Hätte mich schon interessiert, was Du zu dem Simpson so im allgemeinen zu sagen hättest. Den Elgar hast Du Dir ja auch bestellt ( der kommt bei mir aber auch noch).

Ansonsten muß ich zugeben, daß mir der Name Wellesz rein gar nichts gesagt hat, was wohl eine arge Bildungslücke zu sein scheint. Insofern lese ich diesen Thread mit Interesse.

Gruß Martin
Hüb'
Moderator
#10 erstellt: 11. Sep 2008, 03:56
Hallo Martin,

bei Simpson bin ich bisher nur bis zu seiner 4. gekommen.
Halt das alte Probleme: mehr neue und interessante CDs, als Zeit zum hören.
Aus der Elgar-Box kenne ich hingegen schon Vieles, so dass ich diese eher zur Sammlungsvervollständigung, als zum kennenlernen gekauft habe.

Ohne die Sinfonien Nr. 3-7 bisher gehört zu haben wage ich dennoch schon mal die Aussage: Wellesz lohnt!

Grüße

Frank
s.bummer
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 13. Sep 2008, 14:01
Also hier die Auflösung meiner Frage.
(Am Ende des Bandes kam die Ansage nochmal)
Egon Wellesz Sinfonie Nr. 4
NDR Sinfonieorchester. Hans Schmidt Isserstedt.
Sieh an, sieh an.
Gruß S.
Frank1970
Stammgast
#12 erstellt: 04. Okt 2011, 10:59
Hallo zusammen,

alle vier oben genannten Wellesz-Aufnahmen des Labels CPO sind momentan bei JPC für je 2,99 € erhältlich und somit günstiger, als der Erwerb der Gesamtbox. Selbst habe ich die Chance genutzt um nun seine Sinfonien kennenzulernen.

Viele Grüße
Frank
Hüb'
Moderator
#13 erstellt: 04. Okt 2011, 11:06
Hi,

da kann ich nur raten: zugreifen!

Grüße
Frank
teleton
Inventar
#14 erstellt: 08. Okt 2011, 10:12
Hallo ihr beiden Frank´s,

ich habe die Wellesz-Sinfonien soeben auch, dank euerer Werbung, bestellt und lasse mich nun überraschen.
Die Hörschnipsel versprachen ja schonmal einiges ...

Leider konnte ich die cpo-CD mit den Sinfonien Nr.3 und 5 nicht mehr bekommen. Ich denke auch dafür gibt es eine Lösung !

jpc hat versandfreies Wo-Ende. Da war der Zeitpunkt der bestellung gut gewählt.
Mal sehen was nun interessanter sein wird
- diese 3 Wellesz-CD´s
oder
- die mitbestellte Swetlanow-CD mit Holsts Planeten (habe ich mind.7fach)und R.Korsakov: Mlada-Suite ... ???
Ich tippe auf Swetlanow !
Joachim49
Inventar
#15 erstellt: 08. Okt 2011, 16:54
Ich habe auch nur drei der vier Wellesz Sinfonien-CDs bestellen können. Dazu noch etwas andere Kost: sämtliche Konzertarien Mozarts und sogar ein Buch (obwohl ich schon eins habe)*
Freundliche grüsse
Joachim
* Lea Singer: Konzert für die linke Hand - eine Romanbiographie über den Pianisten Paul Wittgenstein (Alexander Waugh: Das Haus Wittgenstein, ist ebenfalls hauptsächlich eine Paul Wittgenstein Biographie)
Hüb'
Moderator
#16 erstellt: 10. Okt 2011, 06:14
@Wolfgang:
Die Sinfonien 3+5 gebraucht bei Amazon: http://www.amazon.de...id=1318227232&sr=8-1
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rangström, Ture: Sinfonien Nr.1 -4
teleton am 07.11.2005  –  Letzte Antwort am 10.11.2005  –  23 Beiträge
Ries, Ferdinand: Sinfonien Nr. 7 + 8
embe am 03.12.2003  –  Letzte Antwort am 28.09.2006  –  2 Beiträge
Borodin: Sinfonien
Martin2 am 22.05.2007  –  Letzte Antwort am 11.11.2011  –  13 Beiträge
Haydn Sinfonien
Martin2 am 16.02.2008  –  Letzte Antwort am 16.02.2008  –  3 Beiträge
Klassische Sinfonien
JohnD am 23.12.2005  –  Letzte Antwort am 17.04.2007  –  11 Beiträge
Mendelssohn: Sinfonien
eltom am 07.12.2004  –  Letzte Antwort am 11.11.2015  –  42 Beiträge
Mahler: Die Sinfonien
Astrid am 30.05.2004  –  Letzte Antwort am 24.05.2018  –  798 Beiträge
Brahms: Die Sinfonien
enkidu2 am 10.03.2007  –  Letzte Antwort am 31.08.2018  –  116 Beiträge
Beethoven: Die Sinfonien
Alfred_Schmidt am 09.02.2004  –  Letzte Antwort am 11.09.2018  –  533 Beiträge
Haydn, J.: Die Sinfonien
Alfred_Schmidt am 25.02.2004  –  Letzte Antwort am 06.12.2013  –  82 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.462 ( Heute: 30 )
  • Neuestes MitgliedVideolook
  • Gesamtzahl an Themen1.426.096
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.143.589

Hersteller in diesem Thread Widget schließen