orgelstück mit tiefem Bass

+A -A
Autor
Beitrag
Wilke
Inventar
#1 erstellt: 11. Jul 2007, 15:14
Könnt Ihr mir ein Orgelwerk mit sehr tiefem Bass nennen?

gruß Wilke
Orpheus1
Neuling
#2 erstellt: 11. Jul 2007, 19:14
guten tag.
Ich bin kein echter Experte, aber spiele selbst Orgel.
Das Pedal eigentlich jeder Orgel ist nur bis zur großen Oktave ausgebaut und dieser begrenzte Umfang wird in den meisten Orgelwerken,die nicht rein manualiter geschrieben sind, auch ausgeschöpft.
Die gehörte Tiefe des Basses hängt von den größten Registern einer Orgel ab.
Der tiefe Bass ist also eher einer Frage der Orgel als des Werkes. Standard sind 16-Fuß-Register (klingen nochmal eine Oktave tiefer),meisten CD-Aufnahmen wohl 32-Fuß(klingt 2 Oktaven tiefer)und wenige verfügen sogar über 64-Fuß (ne handvoll Orgeln auf der Welt, geht nämlich bis in den Infraschallbereich).
Also je größer die Orgel, desto tiefer der Bass, aber wohl keine fulminanten Unterschiede zu erwarten.
Viele Grüße
embe
Stammgast
#3 erstellt: 11. Jul 2007, 21:17
Hi,
leg dir diese CDs zu und staune





Oder die Bach Orgelwerke mit Koopman auf den DGG CDs
aus den frühen 80igern. Hier ein Beispiel:


Gruß
embe
Thomas133
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 12. Jul 2007, 06:09

Also je größer die Orgel, desto tiefer der Bass, aber wohl keine fulminanten Unterschiede zu erwarten.


Hallo,

Nicht zu vergessen das es nicht nur auf die Größe der Orgel sondern auch die Wiedergabefähigkeit der Hi-Fi-Anlage ankommt. Ich nehme mal an das Wilke wohl seinen Subbassbereich testen möchte (hätte ja sonst auch wenig Sinn) aber selbst hier hätte es bei den tiefsten Tönen der größten Orgeln seine Grenzen, die dann aber dann in den tiefsten Lagen eher nur noch "vibrierend" spürbar wären (sofern man diese überhaupt anspielt - die allermeisten Orgelstücke erfordern das ja nicht) und so richtig realitätsgetreu wird ja der Klang einer Orgel (auch von gängigen Mittelgroßen) doch nie über eine Anlage abgebildet werden können. Die meisten Orgeln von mittelgroßen Kirchen bis Kathedralen können sehr schön den Subbassbereich einer Anlage fordern sofern es die Stücke auch vorsehn (Die prinzpiellen Klangunterschiede sind ja hier kein Thema). Viel mehr hängt es vielleicht noch von der Aufnahmetechnik ab denn da scheiden sich oft meiner Erfahrung nach die Geister am Meisten, bei manchen ist zuviel diffuser Hall drauf und von den Mikrofonen zu weit weg platziert was einem straffen, druckvollen Bass weniger entgegenkommt.
gruß
Thomas
Albus
Inventar
#5 erstellt: 12. Jul 2007, 09:24
Tag,

unter 32 Hz findet sich nach der Literatur zur Subwoofer Performance reichlich auf diesen CD:
1. Hindemith, Organ Sonata No. 1, Argo 417159-2 (18 Hz)
2. Saint-Saens, Symphony No. 3, Telarc CD-80051 (24 Hz)
3. Bach, Toccata and Fugue in D Minor, Telarc CD-80088 (19, 25 Hz)

Die geforderten Pegel liegen bei 120 bzw. 110 dB.

Freundlich
Albus
klio
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 19. Nov 2007, 11:53
Der Legende nach sind in einer französischen Kirche die Leute bei der Orgeleinweihung zusammengeklappt, weil Ihnen durch den Infraschall des neuen 64 Fußes schlecht geworden ist. Also Vorsicht :-)
KlausW.
Neuling
#7 erstellt: 11. Jan 2008, 10:39
Generell kann man sagen, daß besonders die Einspielungen vom Label Dorian eine hervorragende Aufnahmequalität liefern, welche eben auch die entsprechenden Bassfrequenzen abbilden (können). Zu erwähnen sind hier vor allem die CD´s mit Jean Guillou, wobei hier z.b. ein beeindruckender "Tiefbass" bei der CD "Pictures at an exhibition" dargestellt wird.
focal_93
Inventar
#8 erstellt: 30. Jan 2008, 22:35

klio schrieb:
Der Legende nach sind in einer französischen Kirche die Leute bei der Orgeleinweihung zusammengeklappt, weil Ihnen durch den Infraschall des neuen 64 Fußes schlecht geworden ist. Also Vorsicht :-)


Kann mir vorstellen, dass bei den damit erreichbaren 8 Hz
die Gleichgewichtsorgane schlapp machen...

Grüsse

Uwe
Maikj
Inventar
#9 erstellt: 12. Apr 2008, 14:48
Hi !

Taugt diese Aufnahmem evtl. etwas

http://cgi.ebay.de/B...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Gruss

Maik
kallix
Stammgast
#10 erstellt: 13. Apr 2008, 16:21
hallo

lies mal bei amazon rezensionen ( lohnend auch http://www.gramophone.co.uk/ ) - der ebay preis scheint mir nicht allzu günstig . die telarc cds sind generell gut aufgenommen und die orgelsinfonie von saint saens ist tatsächlich ein guter tester für tiefe töne !
gruss
kalli
TheGhost31.08
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 06. Aug 2008, 01:10
Mir gefällt diese Aufnahme ganz gut Great Organ Works - Virgil Fox
Allerdings ist zumindest das Hintergrundrauschen etwas hoch, kann aber auch an meinem Sound liegen.


[Beitrag von TheGhost31.08 am 06. Aug 2008, 01:14 bearbeitet]
lydian
Stammgast
#12 erstellt: 06. Aug 2008, 10:30
Aufnahmen aus den 60er Jahren sind selten rauschfrei .....
princisia
Stammgast
#13 erstellt: 29. Jan 2009, 23:37
Zum Threadtitel: Ich kaufte mir die folgende CD aufgrund einer Stereoplay-Rezension von Stereoplay-Oberschwätzer Karl Breh: Sie hatten die CD durchgemessen, im Spektrum geht sie unter 20 Hz:

http://www.amazon.de...id=1233268263&sr=1-1

The Splendor of King's
Essential Organ Favourites
Stephen Cleobury



Allerdings war ich ernüchtert: Die sonst spektakuläre, m. E. hardrockartige (und völlig Bach-untypisch rüberkommende) Toccata und Fuge D-moll von J. S. Bach wird hier langweilig gespielt. Resultat: Diese CD höre ich bis heute NIE! Wenn ich sie doch herauskrame, langweile ich mich sofort!

DARAN ÄNDERN AUCH DIE AUDIOPHIL AUFGEZEICHNETEN 16 HERTZ-TÖNE NICHTS!

ÜBERHAUPT NICHTS!

Am wichtigsten ist nun einmal, trotz aller Audiophilie (hier läuft ein Röhrenverstärker, Röhren-CD, gute Kabel, eine mit viel Trial & Error bewußt zusammengestellte Kette) immernoch die Musik, der besondere Augenblick ihrer Einspielung und die Qualität des Musikers, der sie einspielte.

Wie bei der "Made in Japan" von Deep Purple. Für mich immer noch das beste Livealbum aller Zeiten.

___________

Am meisten Spaß macht mir die Toccata noch immer in dieser Einspielung, die ich mir als hardrocksüchtiger 17-jähriger zulegte (damals zuerst auf LP):

Zyx:
Die Orgel - Königin der Instrumente - Orgelmusik des Barock

Hans-Christoph Becker-Foss spielt Bach, Buxtehude, Couperin

Beckerath-Orgel von St. Nicolai, Hameln
____________

Verstehst du, was ich meine?

Herzliche Grüße

Pit


[Beitrag von princisia am 30. Jan 2009, 00:24 bearbeitet]
Laser12
Stammgast
#14 erstellt: 23. Aug 2009, 08:37
Moin,

princisia schrieb:
Zyx:
Die Orgel - Königin der Instrumente - Orgelmusik des Barock

Hans-Christoph Becker-Foss spielt Bach, Buxtehude, Couperin

Beckerath-Orgel von St. Nicolai, Hameln

ist das diese CD?

Kann jemand etwas zur Qualität dieser Aufnahmen sagen?

http://www.ambiente-audio.de/acd_9805.html


oder hierzu

http://www.amazon.de/Festliches-Barock-W-Basch/dp/B000025JF5

Danke schön.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie heist das Orgelstück ?
rababertörtchen am 08.04.2006  –  Letzte Antwort am 29.01.2009  –  5 Beiträge
Bestimmtes Orgelstück gesucht
mash5 am 16.02.2008  –  Letzte Antwort am 16.02.2008  –  7 Beiträge
Suche ganz bestimmtes Orgelstück
Yidaki2 am 24.10.2007  –  Letzte Antwort am 24.10.2007  –  3 Beiträge
Pachelbel
Wilke am 17.10.2008  –  Letzte Antwort am 04.06.2013  –  25 Beiträge
Buxtehude: Orgelwerk
technicsteufel am 29.03.2005  –  Letzte Antwort am 31.01.2009  –  11 Beiträge
Datenträger mit Orgelleier/Lira organizzata-Musik?
Sumpfkraut am 30.08.2011  –  Letzte Antwort am 21.08.2012  –  3 Beiträge
Tips für Orgelmusik
Martin2 am 10.12.2006  –  Letzte Antwort am 22.02.2008  –  14 Beiträge
orgelradio.nl
fotoralf am 09.11.2013  –  Letzte Antwort am 01.11.2015  –  2 Beiträge
Orgelkonzerte
raphaelelias am 29.06.2008  –  Letzte Antwort am 15.07.2008  –  4 Beiträge
Buxtehude: Orgelwerke HILFE!
Hilda am 08.01.2006  –  Letzte Antwort am 09.01.2006  –  4 Beiträge

Anzeige

Top Produkte in Orgelmusik Widget schließen

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder854.908 ( Heute: 97 )
  • Neuestes MitgliedYvi_
  • Gesamtzahl an Themen1.425.618
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.134.525

Top Hersteller in Orgelmusik Widget schließen