Tips für Orgelmusik

+A -A
Autor
Beitrag
Martin2
Inventar
#1 erstellt: 10. Dez 2006, 19:32
Heute ist mal wieder Sonntag und ich habe mir vor einiger Zeit vorgenommen, an diesem geheiligten Tag immer ein bißchen Orgelmusik zu hören. Außerdem habe ich mir zu Weihnachten den Orgelmusikführer von Reklam gewünscht.

Nun bin ich mit Orgelmusik eigentlich gar nicht gut bestückt. Ich habe allerdings den gesamten Bach mit Stockmeyer. Ansonsten aber nur eine CD mit gewissen Evergreens und Hits von Decca. Und dann noch drei Orgelstücke von Saint Saens von einer Zyxscheibe.

Der Saint Saens gefällt mir sehr gut. Ich erinnere mich auch, mir mal die Anschaffung der gesammelten Werke von Saint Saens gekauft haben zu wollen, aber da hörte ich dann herein und es gefiel mir nicht. Cesar Franck ist natürlich auch ein Name und ich erinnere mich auch schon wunderbare Stücke von Messiaen gehört zu haben. Bei Reger habe ich noch nie Feuer gefangen.

Welche Tips, welche Hinweise hättet ihr für mich? Denn ich liebe die Orgel als Instrument doch sehr und hätte gerne mehr.

Gruß Martin
Fressbacke
Stammgast
#2 erstellt: 10. Dez 2006, 20:30
Hallo Martin!

Sehr schön finde ich die Orgelsymphonien von Charles-Marie Widor - leider ist die Gesamteinspielung von Günther Kaunzinger / Novalis wohl vergriffen - Einzel-CDs sind aber noch erhältlich.

amazon.de
(Bild der GA)

Wenn's etwas "älter" sein soll, versuch dich mal an Buxtehude - für moderneres doch vielleicht an Max Reger, da gibt's ne ganze Menge.

Ralf


[Beitrag von Fressbacke am 10. Dez 2006, 20:33 bearbeitet]
WolfgangZ
Inventar
#3 erstellt: 10. Dez 2006, 20:40
Hallo, Martin!

Jetzt zu Weihnachten vielleicht Messiaens Zyklus "La nativité du Seigneur". Ich habe aber nur eine vergriffene LP und keinen speziellen CD-Tipp.

Gruß, Wolfgang
AladdinWunderlampe
Stammgast
#4 erstellt: 10. Dez 2006, 20:57
Hallo Musikfreunde,

vielleicht sollte man diesen Thread aus Gründen der Übersichtlichkeit mit dem folgenden verknüpfen?

Orgelkonzerte / Berühmte Aufnahmen

Bei nächster Gelegenheit werde ich dazu gerne noch Einiges beitragen.


Bis dahin herzliche Grüße
Aladdin
Martin2
Inventar
#5 erstellt: 16. Dez 2006, 23:33
Vielen Dank für Eure Hinweise. Den Parallelthread "Orgelkonzerte" habe ich mir auch mal angesehen. Dort erfährt man allerdings auch einiges über Orgelmusik, also Orgel solo, komischerweise aber nichts über Orgelkonzerte. Also die beiden Sachen sollte man doch wohl trennen. Orgelkonzerte sind Stücke für Orgel und Orchester. Die kenne ich auch, besonders die von Händel!

Hat keiner von Euch einen Hinweis zur Orgelmusik von Saint-Saens?

Gruß Martin
Reiner_Klang
Stammgast
#6 erstellt: 17. Dez 2006, 14:48

Martin2 schrieb:
Den Parallelthread "Orgelkonzerte" habe ich mir auch mal angesehen. Dort erfährt man allerdings auch einiges über Orgelmusik, also Orgel solo, komischerweise aber nichts über Orgelkonzerte. Also die beiden Sachen sollte man doch wohl trennen. Orgelkonzerte sind Stücke für Orgel und Orchester.


Hallo Martin,
zur Begrifflichkeit: mit Orgelkonzert wird im allgemeinen Sprachgebrauch nicht nur ein Stück für Orgel und Orchester bezeichnet, sondern jede konzertante Darbietung mit einer Orgel im Mittelpunkt:
- ein Solokonzert eines oder zweier Organisten
- eines mit einem anderen Soloinstrument (Trompete, Oboe, Gitarre, Violine, Saxophon etc.) plus Orgel
- eines mit Solostimme(n) und / oder Chor plus Orgel
- eines mit Orgel als Soloinstrument plus Orchester
In einem allgemeinen Zusammenhang wie dem o.g. Thread ist in der Regel nicht die Verengung nur auf Orgel+Orchester gemeint.
Grüße
Martin2
Inventar
#7 erstellt: 18. Dez 2006, 22:08

zur Begrifflichkeit: mit Orgelkonzert wird im allgemeinen Sprachgebrauch nicht nur ein Stück für Orgel und Orchester bezeichnet, sondern jede konzertante Darbietung mit einer Orgel im Mittelpunkt:


Lieber Reiner,

ich habs nicht geglaubt, aber der Duden sagt mir: Du hast recht. Aber irgendwie rebelliere ich hier gegen den Duden

Gruß Martin
Reiner_Klang
Stammgast
#8 erstellt: 18. Dez 2006, 22:22

Martin2 schrieb:
Aber irgendwie rebelliere ich hier gegen den Duden


Nicht rebellieren, genießen! Es gibt in der Orgelmusik solch eine Vielfalt zu entdecken. Sieh Dir die nur die Tips in den einschlägigen Threads an oder veranstalte mal eine private "Reinhör-Session" in einem guten CD-Geschäft. Oder greife Dir einen guten Organisten in Deinem Umfeld. Die sind meistens offen für neugierige Fragen (ich spreche aus eigener Erfahrung als Vielfrager), haben meistens eine umfangreiche CD-Sammlung und viele individuelle Hinweise.

Grüße
Moritz_H.
Stammgast
#9 erstellt: 04. Dez 2007, 21:34

Martin2 schrieb:
Welche Tips, welche Hinweise hättet ihr für mich? Denn ich liebe die Orgel als Instrument doch sehr und hätte gerne mehr.


Mein Tip: Felix Nowowiejski!



Nowowiejski war stark mit der deutschen Orgeltradition bekannt, von der er sich inspirieren ließ. Auch wagnerianische Elemente finden sich in den Orgelwerken. Er war Professor für Orgel und Kirchenmusik am Konservatorium von Posen und Mitglied der Londoner Organ Music Society.
Vorbild für seine "Orgelsinfonien" waren anscheinend Werke der großen französischen Meister - z.B. Widor und Vierne.
Bombastische Klanggebilde, die es lohnen, diesen nahezu vergessenen Komponisten wieder zu entdecken.

Meine Aufnahmen sind von cpo - Orgelsinfonien op 45 No 4,6 +7.
Gefallen mir sehr gut. Die MDG-Aufnahmen hätte ich auch gerne ...
pt_concours
Stammgast
#10 erstellt: 15. Feb 2008, 23:05
Es ist lange her, dass ich mir Orgelmusik zu Hause angehört habe. Allerdings habe ich in letzter Zeit mal wieder das Bedürfniss verspürt- und es dann auch sehr genossen, sicher auch, wegen der Rarität.
Was ich dann höre sind Werke von Bach oder Messiaen (den zwei ganz Großen!), aber auch von Franck, Mendelssohn, Reger, Widor oder Duruflé.



Auf meiner Liste stehen noch eine Reihe Komponisten, deren Orgelwerke ich kennelernen möchte: z.B. Liszt, Brahms, Alain, Vierne

Schade, dass hier so weinige Anregungen von Anderen kommen!
Da ich mich bisher hier im Orgelforum eher zurückgehalten habe, kommen ja vielleicht noch ein paar Artikel...
Ueli
Inventar
#11 erstellt: 21. Feb 2008, 21:36
@ pt concours

Orgelmusik ist eher etwas für Spezialisten und zudem daheim schwierig wiederzugeben.

Um den Raum mit abbilden zu können, bedarf es schon einer guten Mehrkanal-SACD. Glücklicherweise ist gerade hier die Auswahl an diesen Tonträgern relativ groß.

Im Gegensatz zu Dir höre ich nur Orgelwerke des Barock und kann Dir folglich auch keine Tipps geben.

Ueli
pt_concours
Stammgast
#12 erstellt: 21. Feb 2008, 22:06

Ueli schrieb:
@ pt concours
Im Gegensatz zu Dir höre ich nur Orgelwerke des Barock und kann Dir folglich auch keine Tipps geben.

Ueli


Da liegt wohl ein Missverständniss vor: Ich möchte mich keineswegs nur auf Orgelmusik der Romantik oder Moderne beschränken, sondern freue mich auch über Tipps zu Buxtehude, Frescobaldi, Froberger, Böhm, Walter, Bruhns, Weckmann, Couperin, Muffat, Scheidt, Mozart, Händel, etc.
(Und Bach gehört doch irgendwie auch zum Barock, oder?)

Gruß pt_concours
AladdinWunderlampe
Stammgast
#13 erstellt: 22. Feb 2008, 00:37
Hallo pt_concours,

schön, dass Du Dich für die Orgelmusik in ihrer ganzen Breite interessierst. Hier für den Anfang ein paar Links zu einigen Besprechungen von Orgel-Werken und -Komponisten hier im Forum, die mir besonders am Herzen liegen:

Girolamo Frescobaldi

L'Eredità Frescobaldina

Franz Liszt

Julius Reubke

Max Reger

Zu César Franck werde ich demnächst vielleicht etwas ausführlicher schreiben, da ich gerade die Möglichkeit habe, die Einspielungen von Daniel Roth, Joris Verdin und Hans-Eberhard Roß zu vergleichen. Gerne steuere ich auch in Zukunft vielleicht auch noch etwas zur Orgelmusik des Barock - beispielsweise zu Muffat und Buxtehude - oder derjenigen des 20. Jahrhunderts (Messiaen, Alain, Schönberg, Krenek, Ligeti, Zacher u. s. w.) bei.

Übrigens ist der Thread mit dem zugegebenermaßen nicht ganz glüclichen Titel Orgelkonzerte / Berühmte Aufnahmen dem vorliegenden Thread "Tips für Orgelmusik" recht verwandt, was die Sache auf die Dauer ein bißchen unübersichtlich macht.


Herzliche Grüße
Aladdin


[Beitrag von AladdinWunderlampe am 22. Feb 2008, 00:42 bearbeitet]
AladdinWunderlampe
Stammgast
#14 erstellt: 22. Feb 2008, 19:41
Hallo pt_concours und alle anderen Orgelfreunde,

bei den Links habe ich gestern offenbar im Halbschlaf denjenigen zu dem von mir heißgeliebten Nicolas de Grigny verschludert. Hier ist er also:

Nicolas de Grigny


Herzliche Grüße
Aladdin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Saint-Saens: Die Orgelmusik
Martin2 am 16.02.2008  –  Letzte Antwort am 30.01.2009  –  12 Beiträge
Bach-CD: Orgelmusik - gesucht
Stripe am 09.10.2005  –  Letzte Antwort am 30.11.2005  –  11 Beiträge
Messiaen: Orgelmusik
Martin2 am 16.06.2007  –  Letzte Antwort am 01.11.2010  –  40 Beiträge
Suche Orgelmusik
MasterLoki am 05.03.2007  –  Letzte Antwort am 12.03.2007  –  15 Beiträge
Orgelmusik für Lautsprechertests gesucht.
kempi am 18.09.2009  –  Letzte Antwort am 03.09.2014  –  17 Beiträge
Suche basslastige, tiefe satte Orgelmusik
Couch_Potato am 01.08.2008  –  Letzte Antwort am 20.12.2009  –  5 Beiträge
Zeitgenössische weltliche Orgelmusik gesucht
kempi am 18.09.2009  –  Letzte Antwort am 02.01.2015  –  9 Beiträge
Ruhige Orgelmusik der Romantik im Stile Cesar Francks gesucht
Sunlion am 16.12.2014  –  Letzte Antwort am 16.12.2014  –  4 Beiträge
Gibt es Orgelaufnahmen, die die Kirchenatmosphäre gut einfangen?
Martin2 am 10.06.2009  –  Letzte Antwort am 13.07.2011  –  10 Beiträge
Orgelkonzerte
raphaelelias am 29.06.2008  –  Letzte Antwort am 15.07.2008  –  4 Beiträge

Anzeige

Top Produkte in Orgelmusik Widget schließen

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.012 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedMichaelnab
  • Gesamtzahl an Themen1.425.633
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.134.843

Top Hersteller in Orgelmusik Widget schließen