Suche basslastige, tiefe satte Orgelmusik

+A -A
Autor
Beitrag
Couch_Potato
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Aug 2008, 11:58
Schon seit Ministrantentagen höre ich unwahrscheinlich gerne Orgelmusik, allerdings weniger die verspielte, als vielmehr die pompöse, satte, basstiefe, wenn z.B. die Orgel beim feierlichen "Großer Gott wir loben Dich" richtig richtig tief in die tiefen Fußpedale haut.

Leider hab ich sowas noch nie auf CD gefunden. "Großer Gott wir loben Dich" hab ich überhaupt nur auf einer CD gefunden, dort allerdings nur die spielerischen Variationen bzw. wie nennt man das Einleitung in das Stück.

Diese verspielten Variationen von Stücken mag ich auch, aber in erster Linie hätte ich gerne mal eine Orgel-CD, wo es richtig fett in den Fußpedalen bassig zur Sache geht, aber bitteschön schon noch melodisch, also keine avantgardistische Musik.

Außerdem richtig schöne, feierlich-laut majestätische Weihnachts und Kirchenmusik?

Habts Ihr da Tips für mich? Danke.
Kaddel64
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 02. Aug 2008, 00:29
Zwischen den Zeilen ist herauszulesen, dass du die Orgel weniger aus Konzert oder von CD kennst als vielmehr durch regelmäßigen Besuch der Sonntagsmesse. Dort hört man neben der "verspielten Orgelmusik" (*) hauptsächlich Choräle oder liturgische Begleitung zum Gemeindegesang. Der Grund, warum du diese kaum auf CDs findest, liegt auf der Hand: Für einen studierten Orgelvirtuosen stellt es nunmal keine besondere Herausforderung dar, solcherlei schlichte, rein homophon gehaltene Liedbegleitung auf CD einzuspielen... Da kann der Choral "Großer Gott, wir loben dich" noch so pompös und feierlich registriert sein, wirklich spannend ist das sicher nicht.

(*) "Verspielte Orgelmusik" im Gegensatz zum strengen vierstimmigen Choralsatz meint wohl in diesem speziellen Fall das "Choralpräludium" oder die "Choralfantasie", ganz allgemein jedoch jegliche Form freier, nicht choralgebundener Orgelmusik für Gottesdienst, Konzert oder darüber hinaus, wie Präludien, Fugen, Fantasien, Sonaten, Symphonien, Charakterstücke, Improvisation etc.

Nun, CD-Empfehlungen für gut aufgenommene, bassbetonte Orgelmusik, die jeder Heimanlage ihre Grenzen aufzuzeigen vermag, gibt es zuhauf, auch in diesem Unterforum. Wenn es also nicht zu sehr "verspielt" sein soll sondern annähernd choralartig, käme vielleicht am ehesten das weite Feld der französischen Orgelromantik in Frage. Halte doch mal Ausschau nach den Komponisten Cesar Franck, Alexandre Guilmant oder Camille Saint-Saens. Die sind auch für den Neuling gut anzuhören, keinesfalls "avantgardistisch". CD-Labels wie "Motette", "Musikproduktion Dabringhaus + Grimm" oder "Dorian" sind (neben vielen anderen) für sorgfältige Orgelmusikproduktionen bekannt und haben einen entsprechend umfangreichen Katalog.

Des weiteren hat nahezu jedes größere Orgelmusik-Label die üblichen Kompilationen à la "Organ Spectacular" oder "Greatest Hits" im Programm. Da mag mancher jetzt die Nase rümpfen, aber für eine erste Orientierung bestimmt nicht die schlechteste Wahl!

Wenn dir, wie du schreibst, die Orgelmusik wirklich am Herzen liegt, wirst du dich allmählich herantasten müssen und dir einen eigenen Geschmack bilden wollen. Mit einer Liste von 10 Topempfehlungen wäre dir kaum gedient.

Zum Schluss noch eine konkrete Empfehlung unter dem Aspekt "bassbetont", auch wenn es keine Kirchenmusik ist: Modest Mussorgskis "Bilder einer Ausstellung", für Orgel arrangiert und interpretiert von Jean Guillou, allerdings NICHT in der Einspielung bei Philips/Universal sondern in der genialen Dorian-Fassung! Das ist zwar eher konzertant, hat aber auch seine "feierlich-laut majestätischen" Momente und haut einen förmlich um.

Ansonsten - nichts gegen die Messe! - empfehle ich mal den Konzertbesuch.

Gruß
Kaddel
Couch_Potato
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Aug 2008, 13:39
[quote="Kaddel64"]Zwischen den Zeilen ist herauszulesen, dass du die Orgel weniger aus Konzert oder von CD kennst als vielmehr durch regelmäßigen Besuch der Sonntagsmesse.[/quote]Lassen wir das "regelmäßig jetzt mal weg
[quote]
Der Grund, warum du diese kaum auf CDs findest, liegt auf der Hand: Für einen studierten Orgelvirtuosen stellt es nunmal keine besondere Herausforderung dar, solcherlei schlichte, rein homophon gehaltene Liedbegleitung auf CD einzuspielen... Da kann der Choral "Großer Gott, wir loben dich" noch so pompös und feierlich registriert sein, wirklich spannend ist das sicher nicht.[/quote]Ganz im Gegenteil, ich weiß zwar nicht, was Du mit "homophon" meinst, aber "keine besondere Herausforderung" oder schlicht
ist das doch nun nicht, wenn der Organist, jetzt z.B. bei "Großer Gott wir loben Dich" neben der reinen Melodie immer wieder, davor, dazwischen, danach reichlich improvisiert und mächtig in die Baßpedale haut, oder? Das ist doch dann eher virtuos, vielfältig "orchestriert", oder?


[/quote]Des weiteren hat nahezu jedes größere Orgelmusik-Label die üblichen Kompilationen à la "Organ Spectacular" oder "Greatest Hits" im Programm. [/quote]Dumm nur, daß ich kein einziges Orgelmusik-Label namentlich kenne und schon gar nicht weiß, welches "größere" sind. Ein Tip wäre da vielleicht schön ?

Ansonsten herzlichen Dank für die Antwort.
Kaddel64
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 02. Aug 2008, 22:26
Gerne gebe ich Tipps. Am liebsten, wenn der Fragesteller erkennen lässt, dass er zuvor bemüht war sich in den einschlägigen Quellen zu informieren. Insbesondere wenn es um einen Rat geht, der nicht unter Zeitdruck gesucht wird, und der aus regem Interesse am Thema erbeten wurde. Wenn danach noch Fragen auftauchen, die konkret und zielgerichtet geäußert werden, bin ich der Letzte, der sich verweigert. Doch für solche Rundumschläge wie "Ich weiß nicht, was ich will, bitte um Hilfe!" habe ich eher wenig Verständnis.
Couch_Potato schrieb:
Ich weiß zwar nicht, was Du mit "homophon" meinst, aber "keine besondere Herausforderung" oder schlicht ist das doch nun nicht, wenn der Organist, jetzt z.B. bei "Großer Gott wir loben Dich" neben der reinen Melodie immer wieder, davor, dazwischen, danach reichlich improvisiert und mächtig in die Baßpedale haut, oder? Das ist doch dann eher virtuos, vielfältig "orchestriert", oder?

Ich meine mit "Homophonie" das, was man gemeinhin in der Musik darunter versteht. Sie ist u.a. ein wesentliches Gestaltungsmerkmal in der kirchlichen Choralbegleitung: "Homophonie" in Wikipedia
In deinem ersten Post war von Improvisation oder Virtuosität keine Rede. Dagegen suchtest du ausdrücklich "weniger die verspielte Musik".

Improvisation lebt vom Augenblick. Der Reiz der Improvisation liegt im unmittelbar zeitgleich entstehenden wie gehörten. Das geht auf einer CD verloren. Gewiss gibt es auch Mitschnitte improvisierter Orgelmusik auf CD, aber wenn dies annähernd gleichwertig sein soll mit sorgfältig einstudiertem Literaturspiel, muss es sich schon um einen genialen Improvisator handeln...

Couch_Potato schrieb:
Dumm nur, daß ich kein einziges Orgelmusik-Label namentlich kenne und schon gar nicht weiß, welches "größere" sind. Ein Tip wäre da vielleicht schön ?

Die bekannten CD-Online-Versender verfügen über komfortable Suchfunktionen. Mit den zuvor genannten Suchworten (die Komponisten, die Labels, "Orgelimprovisation", "Organ Spectacular", "Great Organ Hits") wird man dort fündig. Dazu muss man die Majors gar nicht kennen...

Couch_Potato schrieb:
Ansonsten herzlichen Dank für die Antwort.
Wie gnädig. Ich bin dann mal weg.


[Beitrag von Kaddel64 am 02. Aug 2008, 22:29 bearbeitet]
mynameismethos
Neuling
#5 erstellt: 20. Dez 2009, 14:07
Vielen Dank für deine Tips, Kaddel64!

Kapazitäten wie du sind Gold wert
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Orgelmusik
MasterLoki am 05.03.2007  –  Letzte Antwort am 12.03.2007  –  15 Beiträge
Messiaen: Orgelmusik
Martin2 am 16.06.2007  –  Letzte Antwort am 01.11.2010  –  40 Beiträge
Bach-CD: Orgelmusik - gesucht
Stripe am 09.10.2005  –  Letzte Antwort am 30.11.2005  –  11 Beiträge
Tips für Orgelmusik
Martin2 am 10.12.2006  –  Letzte Antwort am 22.02.2008  –  14 Beiträge
Saint-Saens: Die Orgelmusik
Martin2 am 16.02.2008  –  Letzte Antwort am 30.01.2009  –  12 Beiträge
Orgelmusik für Lautsprechertests gesucht.
kempi am 18.09.2009  –  Letzte Antwort am 03.09.2014  –  17 Beiträge
Zeitgenössische weltliche Orgelmusik gesucht
kempi am 18.09.2009  –  Letzte Antwort am 02.01.2015  –  9 Beiträge
Ruhige Orgelmusik der Romantik im Stile Cesar Francks gesucht
Sunlion am 16.12.2014  –  Letzte Antwort am 16.12.2014  –  4 Beiträge
Pachelbel
Wilke am 17.10.2008  –  Letzte Antwort am 04.06.2013  –  25 Beiträge
Orgelkonzerte
raphaelelias am 29.06.2008  –  Letzte Antwort am 15.07.2008  –  4 Beiträge

Anzeige

Top Produkte in Orgelmusik Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.440 ( Heute: 30 )
  • Neuestes MitgliedLB---k
  • Gesamtzahl an Themen1.420.320
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.042.654

Top Hersteller in Orgelmusik Widget schließen