Welche Anlage für PS4?

+A -A
Autor
Beitrag
ZDR
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Jan 2014, 01:53
Hi
Ich bin PS1/2/3/4 Besitzer aber bisher habe ich immer nur mit TV Sound gezockt. Das soll sich so langsam ändern nur bin ich leider völliger Neuling auf dem Gebiet

Habe mir vor kurzem schon einen 55" Samsung LCD besorgt und denke dass es nun wirklich Zeit wird, sich auch Gedanken über eine passende Anlage zu machen ...meine erste Frage hierzu wäre: Stereo oder Surround?

Der Fernseher wird überwiegend zum Zocken benutzt daher könnte ich mir vorstellen dass Surround hier Vorteile bietet (z. B. bei Battlefield Schritte und Schüsse aus verschiedenen Richtungen hören) aber ist das auch wirklich so? Kann eine gute 2.1 Anlage mit einer 5.1 Anlage mithalten?

Wie sieht es mit den Audio Formaten der PS4 aus, welches ist das qualitativ beste und welche Anlagen unterstützen diese? (hab leider keine Ahnung von PCM, DTS, etc.)

Habe noch mehr Fragen aber fürs erste sollte das reichen ...ich hoffe ihr könnt mich ein wenig in diesem Gebiet bilden

Vielen Dank im Voraus und ein Frohes neues Jahr!
poneil
Inventar
#2 erstellt: 02. Jan 2014, 03:26
Hallo und Willkommen!

Bezüglich der Audio-Formate, bzw. Mehrkanal-Tonsysteme musst du dir wenig Gedanken machen. Jeder halbwegs aktuelle AV-Receiver kann die Signale der PS4 dekodieren. Eine Übertragung erfolgt idealerweise per HDMI-Verbindung.

Ob du nun an den AV-Receiver ein Stereo-Set oder ein Surround-Set anschließt, ist davon abhängig, was du dir vorstellst und versprichst. Wie du schon sagst, kann ein Surroundlautsprechersystem ein besonderes mittendrin-Gefühl erzeugen und Klänge aus verschiedenen Richtungen darstellen. Wobei allerdings das betreffende Spiel vorgibt, wie stark von den Surround-Möglichkeiten Gebrauch gemacht wird.

Grüße
snowman4
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 02. Jan 2014, 11:00
Wobei die Spiele meistens einen DD oder DTS Sound haben und das ist nun ein 5.1 Signal und da kann ein 2.1 Ton nicht mithalten.
ZDR
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 02. Jan 2014, 11:19
Guten Morgen und Danke für die Antworten, damit läufts wohl auf 5.1 hinaus

Ich habe noch ein altes 5.1 System von Logitech zuhause
http://www.amazon.de/gp/aw/d/B000FKP2VW
allerdings keinen Receiver, würde es Sinn machen dieses zu nehmen und nur einen Receiver zu kaufen oder sollte ich mich auch nach neuen Lautsprechern umschauen?


[Beitrag von ZDR am 02. Jan 2014, 11:23 bearbeitet]
snowman4
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 02. Jan 2014, 11:24
Gehe doch mal auf die Seite von teufel.de
ZDR
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 02. Jan 2014, 11:38
War schon auf mehreren Herstellerseiten aber da ich keine Ahnung hab worauf ich achten soll ist dabei nix rumgekommen
Hab mich natürlich hier im Forum bisschen umgeschaut und hier wird z. B. von Teufel abgeraten
http://www.hifi-foru...m_id=35&thread=49489

Und natürlich würde ich gern die Logitech Lautsprecher nehmen wenn sie denn gut genug sind.
dharkkum
Inventar
#7 erstellt: 02. Jan 2014, 11:53

ZDR (Beitrag #6) schrieb:

Und natürlich würde ich gern die Logitech Lautsprecher nehmen wenn sie denn gut genug sind.


Ob sie gut genug sind hängt von deinen Ansprüchen ab. Mir würden sie nicht genügen.

Einen AVR brauchst du auf jeden Fall, an den schliesst du dann die Boxen direkt an und nicht mehr an den Sub. Dazu müssen allerdings die Cinch-Stecker von den Boxenkabeln abgeschnitten werden oder du musst dir Adapter basteln (Cinch-Buchse an offene Lautsprecherkabel). Der Sub wird über einen Cinch-Klinke-Adapter mit dem AVR verbunden.

Wenn du das so angeschlossen hast kannst du ja feststellen ob dir das Logitech-System reicht oder ob du noch in neue Boxen investieren musst.
snowman4
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 02. Jan 2014, 12:03

ZDR (Beitrag #6) schrieb:
War schon auf mehreren Herstellerseiten aber da ich keine Ahnung hab worauf ich achten soll ist dabei nix rumgekommen
Hab mich natürlich hier im Forum bisschen umgeschaut und hier wird z. B. von Teufel abgeraten
http://www.hifi-foru...m_id=35&thread=49489

Und natürlich würde ich gern die Logitech Lautsprecher nehmen wenn sie denn gut genug sind.


Ich kann in diesem Thread nicht lesen, dass von Teufel abgeraten wird, sondern nur von zu billigen Anlagen.

Mit den Geräten die dort aufgeführt werden kann man sowieso nichts mehr anfangen, der Artikel ist ja von 2011.

Deine Logitech Lautsprecher nennt man Brüllwürfel.
mr.niceguy1979
Inventar
#9 erstellt: 02. Jan 2014, 13:03
Wenn es lediglich darum geht, dass du beim Zocken einen 5.x Sound haben möchtest, viel Geballer wiedergegeben werden soll und du glfs hören möchtest, aus welcher Richtung ein Geräusch kommt, dann reichen die oder ähnliche Boxen wahrscheinlich schon.

Mir persönlich würde das zwar auch nicht reichen, jedoch schaue ich auch zusätzlich viele Filme und höre Musik über meine Anlage .

Alleine für einen brauchbaren AVR kannst du schon 150-300 EUR rechnen.
Für einigermaßen "gute" Boxen kannst du dann auch so 60-100 EUR pro Box ausgeben.
Die Frage ist halt, ist es dir das wert?
Wenn ich nur zum Zocken eine Anlage hätte, wäre es mir das nicht wert.

MfG
ZDR
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 02. Jan 2014, 13:19
Natürlich höre ich auch viel Musik und schaue gelegentlich BluRays, würde dann auch gern meinen PC an den Receiver anschließen falls möglich ...das Verhältnis ist in etwa:
60% PS4
15% BluRay
25% Musik & PC

Dann schaue ich mich nun erstmal nach einem passenden Receiver um (denke mittelklasse sollte für meine Zwecke ausreichen) und entscheide im Nachinein welche Boxen es werden... worauf sollte ich beim Receiver hauptsächlich achten?

@Snowman4: Ja hast Recht da hab ich wohl nicht genau genug gelesen
Apalone
Inventar
#11 erstellt: 02. Jan 2014, 13:31

ZDR (Beitrag #10) schrieb:
....... worauf sollte ich beim Receiver hauptsächlich achten?....


genügend Eingänge f deine Quellen.

Denon X-1000 hat ein gutes PLV.
mr.niceguy1979
Inventar
#12 erstellt: 02. Jan 2014, 13:48
Jupp, würde dir auch den Denon x1000 empfehlen !

MfG
snowman4
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 02. Jan 2014, 13:51
Denongeräte kann man immer empfehlen.
ZDR
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 02. Jan 2014, 14:02
Das hört sich doch schonmal gut an, auch die Amazon Bewertungen sind sehr positiv ...dort hat der zwar Lieferzeit aber ich werd mich die Tage mal im Saturn umschauen und auch mal probehören. Vielen Dank für eure Antworten, das ist ja alles doch nicht so kompliziert wie es immer klingt
dharkkum
Inventar
#15 erstellt: 02. Jan 2014, 14:11

snowman4 (Beitrag #13) schrieb:
Denongeräte kann man immer empfehlen.




Solche Pauschalaussagen sind nichts wert.

Habe zur Zeit einen Denon 1912 im Wohnzimmer mit dem ich zufrieden bin, vor ein paar Jahren hatte ich einen Denon 2106, der war grottenschlecht was den Klang angeht. Zwar ein paar Generationen auseinander, aber widerlegt eben solche Pauschalaussagen.

Und bei den aktuellen Denon-Geräten mindestens den 1000er nehmen, der 500er hat z.B. gar kein Einmesssystem, der 1000er dann schon MultEQ-XT, die gehobene Klasse von Audyssey.

Bei seinen Brüllwürfeln dürfte das zwar wenig bringen, aber wenn er feststellt, dass die ihm nicht reichen lohnt es sich bei besseren Boxen dann schon.


[Beitrag von dharkkum am 02. Jan 2014, 14:13 bearbeitet]
snowman4
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 02. Jan 2014, 14:23
Ich hatte mit Denongeräten nie Probleme. Gut, ich hatte auch immer die teureren Geräte.
VaiLoR
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 22. Jan 2014, 17:09
Hi,

ich möchte dir generell einen Tipp geben.
Wenn du hauptsächlich Shooter spielst, dann würde ich an deiner Stelle überlegen nicht lieber zu einem guten Headset zu greifen.
Ich habe selbst den Vergleich von einer 5.1 Anlage zu einem 5.1 Headset und ich fühle mich mit dem Headset einfach besser beschallt! Filme und Musik würde ich damit zwar niemals schauen/hören, aber zum zocken ist das Headset einfach Mein non-plus-ultra!

Das mag vielleicht nicht ganz subjektiv sein, aber du solltest dir das mal gut überlegen. Evtl. macht ja auch beides zu haben Sinn

Grüße!
ZDR
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 23. Jan 2014, 13:44
Hi, ich spiele zum Glück NICHT nur Shooter
Sogar eher im Gegenteil aber kann mir halt vorstellen dass es bei vielen Spielen von Vorteil ist 5.1 zu haben.
Ein Headset hab ich natürlich (Pulse Elite) welches von der PS4 noch nicht unterstützt wird -.-

Habe nun zwei AV Receiver rausgesucht und bräuchte Hilfe bei der Entscheidung

Sony STR DN840
http://www.amazon.de/gp/aw/d/B00BSB0JYW

oder Denon AVR X1000
http://www.amazon.de/gp/aw/d/B00C7T94IQ

Könnte ein Experte mal bitte kurz vergleichen und mir sagen was die wesentlichen Unterschiede der beiden sind bzw. welcher wofür besser geeignet wäre? Tendiere zum Sony und würde den auch sofort bestellen wenn jetzt kein überraschender Einwand kommt


[Beitrag von ZDR am 23. Jan 2014, 13:44 bearbeitet]
mr.niceguy1979
Inventar
#19 erstellt: 23. Jan 2014, 13:52
Ich kann dir zum Sony nicht viel zum Einmeßsystem sagen, da müsstest du mal Google fragen, aber der Denon hat in seiner Preisklasse das NICHT übliche Audyssey MultEQ-XT Einmeßsystem, welches bei mir verzügliche Arbeit geleistet hat .

Aus diesem Grund würde ich den Denon nochmal näher mit dem Sony vergleichen!
4K ist in meinen Augen noch überflüssig, gibt noch nicht mal 4K Filme zu kaufen.
4K mag in 3-4 Jahren ein Thema werden, aber dann kann und sollte man vllt auch 300 EUR für einen
neuen AVR investieren.
Brauchst du denn 7.2?
Dafür zahlst du natürlich auch.

Bei mir lagen zwischen dem Onkyo TX SR 705 (Audyssey) und dem Denon x1000 (Audyssey MultEQ-XT) ein paar Jährchen und klanglich Welten .
Dabei war der Onkyo seiner Zeit teurer...

MfG


[Beitrag von mr.niceguy1979 am 23. Jan 2014, 13:58 bearbeitet]
ZDR
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 23. Jan 2014, 14:05
Ich würde halt beide zum selben Preis kriegen. Für mich als Laien klingt 7.2 halt besser als 5.1 und 4k besser als Full HD
Außerdem kann ich mir vorstellen dass die PS4 besser mit dem Sony zurechtkommt als mir dem Denon wobei das wohl nix heißt. Daher müsste ich nur wissen ob ich irgendwas offensichtliches übersehen habe...zum Einmesssystem konnte ich (übers Handy gegoogled) nichts finden, wäre das wichtig?
mr.niceguy1979
Inventar
#21 erstellt: 23. Jan 2014, 14:41
Also ich habe meine PS3 (und Xbox 360) erst am Onkyo und nun am Denon, läuft alles reibungslos .

Ich persönlich stand vor der selben Wahl (Pioneer, Denon, Sony Yamaha etc.)
und habe mich für den Denon entschieden.
5.1 reicht mir und Leistung hat der mehr als genug.

Das Einmeßsystem ist schon elementar, da hier der Klang an deine räumlichen Verhältnisse angepasst wird.
Da kaum einer in seinem Zimmer optimale Voraussetzungen hat, ist hier ein Eingriff ins Soundmanagment wichtig.
Bei mir, wie geschrieben, liefert der Denon bzw Audyssey MultEQ-XT ein deutlich besseres Ergebnis als
Audyssey MultEQ!

Deswegen habe ich mich, nachdem ich in den passenden Threads (hier bist du eigneltich nicht richtig) erkundigt habe, für den Denon entschieden.

MfG
ZDR
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 23. Jan 2014, 14:51
Ok hab nun in einem Test gelesen dass das Einmeßsystem des Denon tatsächlich besser ist als das des Sony.
Allerdings kann ich damit leben, werds wohl eh lieber selbst einstellen als mich auf so ein System zu verlassen
Wenn das alles war überwiegen die Vorteile des Sony für mich bei weitem und ich werd ihn heut nachmittag bestellen
Apalone
Inventar
#23 erstellt: 23. Jan 2014, 15:03

ZDR (Beitrag #22) schrieb:
...Wenn das alles war überwiegen die Vorteile des Sony für mich bei weitem und ich werd ihn heut nachmittag bestellen :)


Wobei ich nicht einen einzigen Vorteil beim Sony erkennen kann...

4K? Wurde schon gesagt, dass das derzeit völlig entbehrlich ist. Du kannst es sowieso nicht nutzen.

7.2? Hast du den entsprechenden Raum? Für ein halbwegs normales EInsteiger 5.1 benötigt man 1.000,- € und du willst diirekt auf 7.2???

Deutlich schlechteres Einmesssystem hat der Sony auch "serienmäßig". Also du wählst einen AVR, der deutlich mieser ist, zu deinem Favoriten??

Na dann...
mr.niceguy1979
Inventar
#24 erstellt: 23. Jan 2014, 15:04
Welche Vorteile?

MfG

Edit:

@Apalone


[Beitrag von mr.niceguy1979 am 23. Jan 2014, 15:05 bearbeitet]
ZDR
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 23. Jan 2014, 15:12
Ich kann das Ding ja auch in 10 Jahren benutzen wenn das alles Standard wird oder nicht? Ist ja nicht so dass man die regelmäßig austauschen muss oder sich die Technik groß weiterentwickelt. Ihr seid doch die Experten dann erklärt mir doch warum er "deutlich mieser" sein soll (und bitte ohne das Einmesssystem zu erwähnen).
Fuchs#14
Inventar
#26 erstellt: 23. Jan 2014, 15:17

ZDR (Beitrag #22) schrieb:
... werds wohl eh lieber selbst einstellen als mich auf so ein System zu verlassen :D


Das ist bei vielen AVR nicht möglich
Apalone
Inventar
#27 erstellt: 23. Jan 2014, 15:18

ZDR (Beitrag #25) schrieb:
Ich kann das Ding ja auch in 10 Jahren benutzen wenn das alles Standard wird oder nicht?.


mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht, da ein heutiger AVR den sigitalen Kopierschutz f 4K nicht beherrscht.
Zudem wird es in 10 Jahren andere Soundformate geben, die das Ding dann nicht beherrschen wird.
mr.niceguy1979
Inventar
#28 erstellt: 23. Jan 2014, 15:25
1.
Wenn du denkst, dass du heute einen AVR kaufst und der in 10 Jahren noch up to date ist, dann täuscht du dich.
Ich hatte mir den relativ teuren Onkyo gekauft, 1 Jahr später kam 3D.
Nun kommt 4k, wenn 4K fächendeckend da ist, kommt 8K, dann statt 24 hz (1080p@24hz) kommen 48 hz usw.
Da lässt sich die Industrie immer etwas einfallen .
In gute Boxen kannst du gerne investieren. Wenn die heute gut klingen, dann klingen die in 10 Jahre nauch noch gut.
Die Physik lässt sich nicht umgehen.

2.
Glaubst du denn, dass die "Bauteile" im Sony besser sind?
Da sind die führenden Marken alle ähnlich in ähnlichen Preisklassen.
Was ist dann für den "Klang" verantwortlich?
Zum Großteil das Einmeßsystem .

Selbst einstellen bekommst du niemals so hin, außer du hast sehr viel Know How und das entsprechene (teure) Equipment dafür .

3.
Da die Technik sich sehr schnell entwickelt, auch die Einmeßsysteme, dank immer stärkerer "Rechenleistung", stets besser werden, lohnt sich ein Wechsel alle 3-5 Jahre definitiv.

Ich habe die Erfahrung ja gerade mit dem Onkyo TX SR 705 im Vergleich zum Denon x1000 selbst gemacht .

4.
Warum fragst du denn, wenn du eh das kaufst, was du dir in den Kopf gesetzt hast?
Das ist dein gutes Recht, aber dann hättest du dir und uns das auch ersparen können .

So denn...

MfG


[Beitrag von mr.niceguy1979 am 23. Jan 2014, 15:28 bearbeitet]
ZDR
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 23. Jan 2014, 15:58

Apalone (Beitrag #27) schrieb:

ZDR (Beitrag #25) schrieb:
Ich kann das Ding ja auch in 10 Jahren benutzen wenn das alles Standard wird oder nicht?.


mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht, da ein heutiger AVR den sigitalen Kopierschutz f 4K nicht beherrscht.
Zudem wird es in 10 Jahren andere Soundformate geben, die das Ding dann nicht beherrschen wird.


Wie soll er dann funktionieren wenn er den Kopierschutz nicht beherrscht? 4k Filme gibt es doch schon nur die Fernseher sind nahezu unbezahlbar …wenn sich das so langsam ändert kann ich doch wohl problemlos 4k schauen was mit dem Denon nicht gehen würde.


mr.niceguy1979 (Beitrag #28) schrieb:

4.
Warum fragst du denn, wenn du eh das kaufst, was du dir in den Kopf gesetzt hast?
Das ist dein gutes Recht, aber dann hättest du dir und uns das auch ersparen können .


Hatte doch von Anfang an nach wesentlichen Unterschieden gefragt und hier wird trotz massig technischen Spezifikationen & Features der beiden Geräte nur das Einmesssystem genannt. Wenn das alles ist, ist mir das zukunftssichere 4k & 7.2. einfach wichtiger als etwas, was ich als Laie vermutlich nichtmal bemerken würde. Ich glaub euch schon dass die Soundqualität beim Denon einen Tick besser sein könnte und danke auch für die Mühe doch ist das allein ja wohl kein Argument um beim selben Preis auf den Sony zu verzichten, der für mich wie die langfristig wesentlich intelligentere Entscheidung erscheint.
Fuchs#14
Inventar
#30 erstellt: 23. Jan 2014, 16:10
für 4 K Übertragung wird HDMI 2.0 benötigt, das hat momentan kein einziger AVR/TV.
mr.niceguy1979
Inventar
#31 erstellt: 23. Jan 2014, 16:11
Mach was du möchtest.
7.2 wirst du niemals nutzen (können), weil es die Räumlichkeiten nicht hergeben.
Hatte bei mir mal 7.1 mit dem Onkyo getestet, war nix.
5.1 reicht aus, wenn du kein Heimkino im Keller bauen möchtest.

Und welche 4k Filme kennst du denn???

Ich klincke mich hier aus, es wurde alles gesagt.
So oder so wünsche ich dir viel Spaß mit deinem neuen AVR .

MfG


[Beitrag von mr.niceguy1979 am 23. Jan 2014, 16:14 bearbeitet]
ZDR
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 23. Jan 2014, 16:13

Fuchs#14 (Beitrag #30) schrieb:
für 4 K Übertragung wird HDMI 2.0 benötigt, das hat momentan kein einziger AVR/TV.


Ok aber wird er dann damit beworben?
"4k Signaldurchschleifung" klingt für mich so als würde er das Videosignal einfach nur an den TV weitergeben, das ist doch völlig ausreichend oder nicht?
Fuchs#14
Inventar
#33 erstellt: 23. Jan 2014, 16:17
ob das ausreicht wirst du sehen wenn du deinen 4k Bluray mit HDMI 2.0 an den AVR klemmst


[Beitrag von Fuchs#14 am 23. Jan 2014, 16:17 bearbeitet]
mr.niceguy1979
Inventar
#34 erstellt: 23. Jan 2014, 16:29
Ich würde nicht so weit gehen, denke schon das Sony da weiß was sie schreiben.
Die PS3 wurde auch per Update 24p und 3D fähig.
Allerdings 3D mit soundtechnischen Einschränkungen.

Aber worum geht es hier?
Ein AVR soll doch in erster Linie einen tollen Sound machen .
Der Denon wird den besseren Klang haben .
Ob dir persönlich das nun wichtig ist, oder aber die Tatsache, dass in x Jahren vielleicht 4K bei dir möglich sein wird, das musst DU selber entscheiden .

Bedenke aber:
- es gibt noch keine 4K Filme zu kaufen. Das wäre mir neu.
Bestenfalls Demomaterial.

- Du benötigst einen 4K TV, der auch in 2-4 Jahren nicht günstig sein wird und dann kannst du auch Nägel mit Köpfen machen und einen passenden AVR, der dann auch wahrscheinlich wieder besser klingen wird, dazu kaufen.

- Da Thema Gaming und 4k ist eh im Konsolenbereich auf Jahre gegessen.

Ich persönlich würde mir nun keinen AVR kaufen, der (wahrscheinlich) den schlechteren klang hat,
nur damit ich irgendwann, mit vielen Fragezeichen, eventuell in ein paar Jahren 4K schauen kann.

So nun aber genug von mir .

Viel Erfolg .

MfG

Edit:
So etwas hier ist übrigens Verarschung. Es handelt sich NICHT um 4k Material.
Lies dich per Google ein bissl in das Thema ein...z.B. hier


[Beitrag von mr.niceguy1979 am 23. Jan 2014, 16:33 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#35 erstellt: 23. Jan 2014, 16:33

mr.niceguy1979 (Beitrag #34) schrieb:
Die PS3 wurde auch per Update 24p und 3D fähig


Es wird keine 4K Updates geben, da die Hardware gar nicht verbaut ist.
mr.niceguy1979
Inventar
#36 erstellt: 23. Jan 2014, 16:43
Nein nicht bei der PS3, das war nur ein analoges Beispiel .
Aber die PS4 wird 4k Filme können und wenn Sony beim AVR schreibt, dass 4K geht, dann geht auch 4K.

Damals wurde halt auch angezweifelt, dass die PS3 jemals 3D können wird...

Aber wir schweifen ab .

MfG
Fuchs#14
Inventar
#37 erstellt: 23. Jan 2014, 16:49

mr.niceguy1979 (Beitrag #36) schrieb:
Aber die PS4 wird 4k Filme können


sicher ?? Schön wenn man noch an das gute glauben kann

Aber du hast recht, wir schweifen ab....
DJD187
Stammgast
#38 erstellt: 20. Feb 2014, 03:29
Grundsätzlich ist es wohl durchaus möglich die in der PS4 verbauten HDMI 1.4 Anschlüsse, rein softwareseitig - also per Patch wie damals 3D bei der PS3 - auf HDMI 2.0 Kompatibilität upzudaten.
Das soll durch das Reduzieren der Farbabtastung möglich gemacht werden, wodurch dann die Bandbreite der verbauten HDMI 1.4 Anschlüsse auch für 2160p60 ausreicht. Hier mal ein Link zu dem Thema (geht zwar um Fernseher aber das ist ja vom Prinzip her das Gleiche).

Naja, momentan wäre ich ja schon zufrieden wenn meine PS4 Audio CDs und 3D-Blu-rays lesen könnte .
Bluejanis
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 20. Feb 2014, 11:50
Das wäre a schonmal ein Schritt in die richtige Richtung. Gut Sony wird ja auch wollen, dass die PS4 zukunftssicher ist.
Bei den Fernsehern der aktuellen Generation gehe ich aber nicht davon aus, dass solche Updates kommen werden. Für die 2014er Generation wurde es ja hingegen ja schon angekündigt.

Ich bezweifle aber dass es auch für ältere Modelle ohne 4k gemacht wird, dort würde es nur für FullHD 3D bei 60fps Sinn machen. Schade eigentlich!
Apalone
Inventar
#40 erstellt: 20. Feb 2014, 12:03

Bluejanis (Beitrag #39) schrieb:
....Gut Sony wird ja auch wollen, dass die PS4 zukunftssicher ist...


Wieso das denn?
Gerade das Gegenteil ist der Fall. Jedes Gerät, das bestimmte Features nicht kann, kann ggf. einen Neukauf auslösen...
Bluejanis
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 20. Feb 2014, 12:28
Weil Sony nicht jedes Jahr ne neue Konsole rausbringt, sondern vielleicht erst in 5 Jahren, wohingegen es jedes Jahr neue Fernseher gibt, die irgendwelche Neuerungen benötigen um verkauft zu werden.
snowman4
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 20. Feb 2014, 13:27

Bluejanis (Beitrag #39) schrieb:
Das wäre a schonmal ein Schritt in die richtige Richtung. Gut Sony wird ja auch wollen, dass die PS4 zukunftssicher ist.
Bei den Fernsehern der aktuellen Generation gehe ich aber nicht davon aus, dass solche Updates kommen werden. Für die 2014er Generation wurde es ja hingegen ja schon angekündigt.

Ich bezweifle aber dass es auch für ältere Modelle ohne 4k gemacht wird, dort würde es nur für FullHD 3D bei 60fps Sinn machen. Schade eigentlich!


Die 4K Sony TV haben aber das Update auf HDMI 2.0 bekommen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ps4 !
Yah am 14.03.2010  –  Letzte Antwort am 15.03.2010  –  10 Beiträge
PS4 vs. PS4 Pro
Szchris35 am 29.11.2017  –  Letzte Antwort am 01.12.2017  –  4 Beiträge
PS4 oder PS4 Pro
werlechr am 07.05.2018  –  Letzte Antwort am 22.05.2018  –  4 Beiträge
Ps4 sourround Anlage : Kein sourround
Marco0852 am 25.12.2014  –  Letzte Antwort am 29.12.2014  –  2 Beiträge
Suche Lautsprecher für PS4
easytiger1976 am 25.09.2018  –  Letzte Antwort am 25.09.2018  –  3 Beiträge
PS4 bestmöglicher Sound für Kopfhörer
DRAK0N am 27.04.2016  –  Letzte Antwort am 24.05.2016  –  4 Beiträge
PS4 aufhängen
Bass88 am 28.07.2015  –  Letzte Antwort am 29.07.2015  –  4 Beiträge
Mono-Headset für PS4
dharkkum am 04.12.2013  –  Letzte Antwort am 29.10.2014  –  22 Beiträge
Fernbedienungen für PS4
Olli86 am 12.06.2014  –  Letzte Antwort am 12.06.2014  –  3 Beiträge
Welches Headset für Ps4 !
teletim am 09.07.2014  –  Letzte Antwort am 10.07.2014  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.389 ( Heute: 45 )
  • Neuestes MitgliedZurlinden68
  • Gesamtzahl an Themen1.420.256
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.041.694

Hersteller in diesem Thread Widget schließen