Warum wurde die HD-DVD aufgegeben?

+A -A
Autor
Beitrag
Mammu
Inventar
#1 erstellt: 16. Jun 2008, 11:08
Hi,

welche Frage ich mir schon seit dem Ende des "Krieges" stelle:

Warum wurde die HD-DVD, und nicht die Blu-Ray aufgegeben?

Ich finde es zwar gut, dass die Blu-Ray weiter lebt, weil ich eine PS3 habe, aber warum die HD-DVD und nicht die Blu-Ray?

THX
derwanner
Inventar
#2 erstellt: 16. Jun 2008, 11:16

Mammu schrieb:
Hi,

welche Frage ich mir schon seit dem Ende des "Krieges" stelle:

Warum wurde die HD-DVD, und nicht die Blu-Ray aufgegeben?

Ich finde es zwar gut, dass die Blu-Ray weiter lebt, weil ich eine PS3 habe, aber warum die HD-DVD und nicht die Blu-Ray?

THX :prost



wie oft muss das noch durchgekaut werden. Die Filmstudios haben den Ausschalg gegeben
Saber-Rider
Stammgast
#3 erstellt: 16. Jun 2008, 11:17
Dein Avatar wird dir gerecht, lies dir doch einfach mal die 100 doppelten Freds durch.
KarstenS
Inventar
#4 erstellt: 16. Jun 2008, 11:19

Mammu schrieb:

Ich finde es zwar gut, dass die Blu-Ray weiter lebt, weil ich eine PS3 habe, aber warum die HD-DVD und nicht die Blu-Ray?


Weil Dank der PS-3 mehr BluRay als HD DVDs verkauft wurden. Es gab keinen anderen Grund. Alle anderen Argumente waren Nebenschauplätze die vor allem die Filmfirmen nicht interessierten. Man hatte die Hoffnung, das mit dieser ENtscheidung dann auch endlich die zögernde Haltung der Konsumenten aufhört, was sich inzwischen als Fehleinschätzung herausstellte.
Mammu
Inventar
#5 erstellt: 16. Jun 2008, 11:26

KarstenS schrieb:

Mammu schrieb:

Ich finde es zwar gut, dass die Blu-Ray weiter lebt, weil ich eine PS3 habe, aber warum die HD-DVD und nicht die Blu-Ray?


Weil Dank der PS-3 mehr BluRay als HD DVDs verkauft wurden. Es gab keinen anderen Grund. Alle anderen Argumente waren Nebenschauplätze die vor allem die Filmfirmen nicht interessierten. Man hatte die Hoffnung, das mit dieser ENtscheidung dann auch endlich die zögernde Haltung der Konsumenten aufhört, was sich inzwischen als Fehleinschätzung herausstellte.


Das ist doch mal ne Antwort

Danke
ElNuntius
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 16. Jun 2008, 13:14
Ich würde mal sagen die zögerliche Haltung des Konsumenten hat
primär mit dem Preisniveau der HD-Filme zu tun.
Sekundär mit dem Kleinkrieg wischen HD DVD und BluRay, den BluRay gewann.
Tertiär vielleicht noch mit dem Gängelkram der Filmindustrie (DRM, Abschaltung der analogen Ausgabe ab 2010(?), Einblendung von Werbung in Filme mit per Internet und Profil zugeschnittenen Daten, usw.)


Der sekundäre Grund fiel weg. Primär hat sich am Preis fast nichts getan und tertiär wird an neuen Methoden gearbeitet.
Mammu
Inventar
#7 erstellt: 16. Jun 2008, 13:29
Was heißt DRM?
ElNuntius
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 16. Jun 2008, 13:56
Digital Rights Management


so verbindet sich Dein Bluray Laufwerk automatisch übers Netzwerkkabel mit dem Internet und besorgt sich neueste Daten über den Film bzw. gleicht ab, ob es sich um ein Original handelt. so kann zB. ein Film gesperrt werden, wenn er nicht so in der Datenbank auftaucht.
Falls Du einen BluRay Player hast, bemerktest Du schon bestimmt, dass beim ersteinlegen einer neuen BluRay Disc das Gerät etwas mehr Zeit benötigt. Dies liegt an dem gleichen Umstand, nur dass auf der BluRay diese Daten ebenfalls enthalten sind, jedoch per Datum des Gold-Masters für die Pressung, und ausgelesen werden.

Man hat es geschafft eine digitale Kette zu bauen, bis zum Ausgabegerät, welches man vollständig unter Kontrolle hat.
zum Einen Nachvollziehbar (Kopien) zum Anderen aus Abkassierwut (Absatzsteigerung, Product Placement,....)
http://www.igaworldw...er-entertainment.cfm
http://www.heise.de/...cker/meldung/108984/
Maverik
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 16. Jun 2008, 22:53
Hat die BluRay nicht mehr Speicherkapazität?

Zudem: die Hüllen der BD sind viiiiel schöner als die dunkelroten 90er-Jahre-Hüllen der HD-DVD!
KarstenS
Inventar
#10 erstellt: 16. Jun 2008, 23:50

Maverik schrieb:
Hat die BluRay nicht mehr Speicherkapazität?

Hast du mal gesehen welche Speicherkapazität die meisten BluRay nutzen? Das gehört alles zu den erwähnten nubedeutenden Kleinigkeiten, die durch die schlechteren Produktionskapazitäten , die unausgereiften erweiterten Möglichkeiten und unnütze Zusatzaufwehndungen mehr als ausgeglichen wurden. BluRay ist im Moment auf besten Wege ein Nachfolger der LD zu werden (mit Ausnahme von Japan, denn dort hatte die LD den Massenmarkt im Griff).
heuteSchonGEZahlt
Stammgast
#11 erstellt: 17. Jun 2008, 00:48
Jau, Speicherkapazität war immer das Totschlagargument für die Blu-ray Disc, es war eine Zahl grösser als die entsprechende Zahl bei der HD DVD und damit ließ sich hervorragend diskutieren, weil über Zahlen auch nachzudenken schien verboten zu sein. Der Platz war bei der HD DVD ebenso ausreichend und wenn nicht, zweite Disc nehmen - so zumindest auch die Meinung von Paramount.


[Beitrag von heuteSchonGEZahlt am 17. Jun 2008, 00:52 bearbeitet]
Brutus22
Stammgast
#12 erstellt: 17. Jun 2008, 04:58
ist es richtig, daß einer der hauptgründe für die entscheidung der blauen scheibe die pornoindustrie war?
ein kollege erzählte mr das die sich festgelegt hätten, und somit der kampf endgültig entschieden wurde!
heuteSchonGEZahlt
Stammgast
#13 erstellt: 17. Jun 2008, 07:26
Nein
Brutus22
Stammgast
#14 erstellt: 17. Jun 2008, 07:46
das nenn ich kurz und knapp!

woher nehmen die nur so einen müll?
ich habe es auch noch als logisch empfunden
heuteSchonGEZahlt
Stammgast
#15 erstellt: 17. Jun 2008, 11:48
Naja, man könnte kreativ sein und behaupten, die Blu-ray Disc hätte nur das Rennen gemacht weil der allererste Porno für eines der beiden Formate seinerzeit in Japan auf BD erschienen ist ;). Die HD DVD hatte aber auch Unterstützung aus der Erwachsenenfilmindustrie, teilweise/temporär sogar exklusiv. So z.B. Digital Playground, als Sony sich verweigerte die Dinger zu pressen. Man nahm sich da also nicht viel...

Letztendlich kann man den Einfluss als vernachlässigbar bezeichnen und keinesfalls als ausschlaggebend wie bei der VHS damals.

Der letztendliche Todesstoss war die Entscheidung von Warner, nur noch BD unterstützen zu wollen. Das wäre freilich niemals passiert, wenn die HD DVD Promo Group es vor Marktstart noch nicht verpasst hätte, Paramount und Warner als exklusive Contentanbieter zu halten und nicht neutral in den Markt starten zu lassen. Ebenso dämlich, den Kostenvorteil bei der Produktion der Silberlinge nicht an den Kunden weiter zu geben...
derbobs
Stammgast
#16 erstellt: 19. Jun 2008, 16:57

heuteSchonGEZahlt schrieb:
Der Platz war bei der HD DVD ebenso ausreichend und wenn nicht, zweite Disc nehmen - so zumindest auch die Meinung von Paramount.


das ist doch keine argumentation. dann nimmt man halt 5 DVDs und hat wieder den selben platz, und man kann BD und HD-DVD beides wegschmeissen. oder 30 CDs, ist doch kein problem...
letztendlich ist der speicherplatz das einzig wichtige argument, alles andere ist pillepalle. egal, ob der platz im moment ausgenutzt wird oder nicht, die erfahrung zeigt, dass es nie genug platz sein kann, und mit jedem weiteren technischen fortschritt auch mehr platz benötigt wird.
heuteSchonGEZahlt
Stammgast
#17 erstellt: 19. Jun 2008, 18:21

derbobs schrieb:

heuteSchonGEZahlt schrieb:
Der Platz war bei der HD DVD ebenso ausreichend und wenn nicht, zweite Disc nehmen - so zumindest auch die Meinung von Paramount.


das ist doch keine argumentation. dann nimmt man halt 5 DVDs und hat wieder den selben platz, und man kann BD und HD-DVD beides wegschmeissen. oder 30 CDs, ist doch kein problem...

Ich bin vielleicht nicht ganz so nah an der Argumentation wie du an der Polemik, aber die gängige Praxis macht sich ganz gut in (m)einer Argumentation - Bonusmaterial auf eine zweite Disc auslagern, wenn auf der ersten Disc nicht genügend Platz mehr ist. Macht aus verkaufspsychologischen Gründen schon Sinn, mit der zweiten Disc wird uns (erfolgreich) ein Mehrwert suggeriert, für den wir bereit sind, Geld auszugeben. Es ging nie darum, einen Film in Häppchen auf unzählige Discs aufzuteilen, den Unsinn hast du aufgebracht. Die Speicherkapazität der HD DVD ist schon nicht ganz zufällig, da passt schon ein ganzer Film in HD drauf, keine Sorge...



derbobs schrieb:
letztendlich ist der speicherplatz das einzig wichtige argument, alles andere ist pillepalle. egal, ob der platz im moment ausgenutzt wird oder nicht, die erfahrung zeigt, dass es nie genug platz sein kann, und mit jedem weiteren technischen fortschritt auch mehr platz benötigt wird.

Technischer Fortschritt, so so. Du meinst die immer besser werdenden Encoder, die gleiche/bessere Qualität bei geringeren Datenraten produzieren?
Oder noch höher aufgelöste Videoformate? Sicher nicht als Blu-ray Disc, sondern als neues Videoformat mit neuen Playern.
Irgendwie hat's noch nicht wirklich Hand und Fuss, nächster Versuch bitte.
derbobs
Stammgast
#18 erstellt: 19. Jun 2008, 19:11

heuteSchonGEZahlt schrieb:


Bonusmaterial auf eine zweite Disc auslagern, wenn auf der ersten Disc nicht genügend Platz mehr ist. Macht aus verkaufspsychologischen Gründen schon Sinn, mit der zweiten Disc wird uns (erfolgreich) ein Mehrwert suggeriert, für den wir bereit sind, Geld auszugeben.



aber wozu das ganze auf 2 discs aufteilen, wenn es ein geometrisch identisches medium gibt, auf das film PLUS zusatzmaterial passt? ich finde es jedenfalls extrem praktisch, nicht mehr wie früher die discs wechseln zu müssen, nur um noch schnell das 10-minütige making-of zu sehen. und wie du schon sagtest, der "mehrwert" einer zweiten disc wird ja nur suggeriert, und existiert nicht wirklich.


heuteSchonGEZahlt schrieb:


Technischer Fortschritt, so so. Du meinst die immer besser werdenden Encoder, die gleiche/bessere Qualität bei geringeren Datenraten produzieren?
Oder noch höher aufgelöste Videoformate? Sicher nicht als Blu-ray Disc, sondern als neues Videoformat mit neuen Playern.
Irgendwie hat's noch nicht wirklich Hand und Fuss, nächster Versuch bitte.



keiner kann sagen was noch kommt. DVDs wurden auch von ursprünglichen 4,7 GB auf knappe 9 GB aufgebohrt, und dieser platz wird auch verwendet. vielleicht reicht der platz einer HD tatsächlich auch auf lange sicht, aber wissen kann das keiner, und was ist falsch daran, sich auf die sichere seite zu stellen, wo man noch ein bisschen luft nach oben hat?
ElNuntius
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 20. Jun 2008, 08:36
Als Medium ist dei BluRay um Längen besser als die HD DVD.

Beide haben rund 50 GB, aber die HD braucht dafür einen ganzen Layer mehr.
Gerade in Brenntests wurde immer wieder aufgezeigt, dass Dual Layer DVD schon nicht so recht funktionieren. Also im Computereinsatz auch heute noch ein Randdasein besitzen. Demgemäß sind bei HD Medien Layerwechsel noch Problematischer. So fiel die HD in c´t Brenntests mit katastrophalen Fehlerraten auf.
Ich denke es gab mehrere Gründe für BluRay:

die Hersteller/Filmindustrie haben mehr Kontrolle über das Medium und den Player. HD DVD hat keinen ausgesprochenen Kopierschutz und keinen Region Code. Die BluRay sehr wohl.

BluRay hat sich im IT-Bereich als HD Medium etabliert, während HD noch mit den og. Problemen kämpft(e)

Sony ist Filmpublisher und Hersteller von BluRay, dh. bestimmte Filme würden niemals auf HD erscheinen (zB Sony Pictures, Disney, Pixar... Somit hat Sony ein weitaus größeres Interesse das Format (auch mit Geldzahlungen) durchzudrücken. Natürlich hat Sony auch mehr Möglichkeiten dies zu tun, eben wegen Sony Pictures und der Playstation 3. Allein dadurch sind über 10 Mio Player mehr in den Wohnzimmern als HD DVD Player. Was ein weiterer Grund war.

zuletzt spielte Microsoft als HD "Unterstützer" eine nicht zu unterschätzende Rolle. Microsoft wollte nichts anderes als seinen Online Filmdienst etablieren und es zu erreichen, indem der Formatstreit sich lange genug hinzieht. (so hat es Michael Bay auch einmal in einem Forum kudndgetan). Alleine schon die Entscheidung in der teuren xbox Elite kein HD DVD Laufwerk zu verbauen ließ bei vielen die Alarmglocken schallen. Microsoft hat HD gerade so viel unterstützt, dass sich der Formatstreit lange hinzieht. Sie hätten ja auch frühzeitig die xbox mit dem HD Laufwerk ausstatten können, oder bestimmte Versionen damit veröffentlichen können. Auch war das Laufwerk lange sehr teuer, bis es dann verramscht wurde....- Ziel erreicht.
TedStriker
Stammgast
#20 erstellt: 20. Jun 2008, 11:40
Es ist interessant, dass hier vor allem aus Perspektive der Technik-Freak argumentiert wird. Und aus der sich eines Technik-Freaks hat die Blu-ray die Nase vorn. Die Vorteile in den Spezifikationen der Blu-ray sind nicht von der Hand zu weisen.

ABER das sind nicht die Gründe warum HD DVD aufgegeben wurde. Denn diese technischen Eigenschaften gehen den Studios letztlich am Allerwertesten vorbei. Hier regieren Kosten, Kopierschutz und Absatz. Und letzterer hat Warner veranlasst die Seiten zu wechseln. Was wiederum von Toshiba zum Anlass genommen wurde HD DVD aufzugeben.

Die Ursache für den großen Absatzvorsprung der Blu-ray begründet sich dann recht einfach mit Sonys gekonntem Marketing und dem "Kunststück" innerhalb kürzester Zeit ein paar Millionen Playstation 3 - und damit Blu-ray-Player - in die Wohnzimmer der Konsumenten zu zaubern. So konnte Blu-ray eine Nachfrage generieren, für die Toshiba hätte noch lange HD DVD-Player verkaufen können.

Dass Warner so empfindlich auf Verkaufszahlen reagiert, liegt daran, dass das Studio HD (und VOD) zur Priorität erklärt und es damit auch noch eilig hat. Außer Sony pusht kein anderes Studio in den USA aber auch in Deutschland soviel Blu-rays auf den Markt. Bei HD DVD war Warner in Dtl. sogar einsame Spitze.
george
Stammgast
#21 erstellt: 03. Jul 2008, 22:23
Unabhängig von den Hintergründen können wir (die Kunden) uns glücklich über den Ausgang der Formatschlacht schätzen:

- Die Blu-Ray hat mehr Kapazität, inwieweit dies nun genutzt wird, ist langfristig irrelevant, es ist ein Speichermedium und die Kapazität nun einmal sein Hauptkriterium!

- Die Nachteile der Blu-Ray, die höheren produktionstechnischen Anforderungen ließen mich befürchten die HD-DVD würde (wie viele andere Formate) sich aus Kostengründen durchsetzen. Jetzt haben wir den seltenen Fall, dass sich das technisch anspruchsvollere Medium durchgesetzt hat, die Kostennachteile können uns Schnurz sein, diesbezügliche Vorteile der HD-DVD wären nie an den Kunden weitergegeben worden und auch die Produktionskosten der Blu-Ray sind zumindest in der Betrachtung als Filmmedium kaum von Bedeutung (sie liegen im Centbereich).

Alles andere ist keine Frage der zugrundeliegenden Technik!
BluRay_
Stammgast
#22 erstellt: 08. Jul 2008, 04:52

heuteSchonGEZahlt schrieb:
Jau, Speicherkapazität war immer das Totschlagargument für die Blu-ray Disc, es war eine Zahl grösser als die entsprechende Zahl bei der HD DVD und damit ließ sich hervorragend diskutieren, weil über Zahlen auch nachzudenken schien verboten zu sein. Der Platz war bei der HD DVD ebenso ausreichend und wenn nicht, zweite Disc nehmen - so zumindest auch die Meinung von Paramount.


Ich war ja lange nicht mehr hier GEZ Kannst du mir vielleicht sagen wer nun den Formatkrieg für sich entscheiden konnte? Ich erinner mich nur an deine Aussage dass es die HD DVD definitiv jahrelang neben der Blu-ray geben wird, ist das bis dato noch zutreffen oder hat sich derweil was geändert?


[Beitrag von BluRay_ am 08. Jul 2008, 04:53 bearbeitet]
KrisFin
Stammgast
#23 erstellt: 24. Jul 2008, 01:00
Das hier ist Nostalgie pur - ach waren das noch Zeiten.

Aber irgendwie waren die Diskussionen auch spannender - schließlich ging es da noch um "Sein oder Nichtsein".

Da war noch Pfeffer hinter und die Diskussionen um das "bessere" Format - und diese wurden mit sehr viel Herzblut ausgefochten.

Die jetzigen Threads sind dagegen eher "dröge" - welche Blu-ray Disk hat das besten Bild? - gähn!

Aber die gemeinen SW- HW-Hersteller haben uns einen Riegel vorgeschoben.

Eigentlich fast schade, daß Toshiba so schnell die "Flinte ins Korn geworfen hat".

Aber alles hat nun mal Ende.


[Beitrag von KrisFin am 24. Jul 2008, 01:03 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HD - DVD - Blu Ray
Macalberto am 30.03.2010  –  Letzte Antwort am 02.04.2010  –  2 Beiträge
DVD in HD Qualität
Esswurm am 05.07.2010  –  Letzte Antwort am 07.07.2010  –  4 Beiträge
HD-DVD vs Blu-Ray vs DVD, .was bisher geschah
megamotte am 09.07.2009  –  Letzte Antwort am 09.07.2009  –  3 Beiträge
Produktionesende HD DVD Filme ?
blue-sonic am 28.04.2008  –  Letzte Antwort am 01.05.2008  –  5 Beiträge
Cinavia auf Blu-ray - warum nicht?
KrisFin am 18.10.2011  –  Letzte Antwort am 04.04.2013  –  19 Beiträge
Wiederauferstehung: HD DVD verkauft sich in den USA überaus gut
Sebastian_81 am 01.10.2008  –  Letzte Antwort am 11.10.2008  –  70 Beiträge
hd dvd aquarium impressions problem!
subzero2007 am 30.05.2008  –  Letzte Antwort am 05.06.2008  –  5 Beiträge
Bali - HD-DVD läuft nicht
Eizon am 14.05.2008  –  Letzte Antwort am 03.07.2008  –  3 Beiträge
HD-DVD war gestern - jetzt kommt HD VMD
-Aqua- am 29.02.2008  –  Letzte Antwort am 27.08.2009  –  50 Beiträge
DVD oder BD für neuen HD-Ready-TV
Niere am 27.11.2011  –  Letzte Antwort am 04.12.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder862.902 ( Heute: 34 )
  • Neuestes MitgliedBig_Pahnzer
  • Gesamtzahl an Themen1.439.097
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.383.759

Top Hersteller in DVD, Blu-Ray, ... Widget schließen