DT990 & Omni; Kein wumms

+A -A
Autor
Beitrag
90istanbul86
Neuling
#1 erstellt: 04. Mai 2017, 05:38
Hi Leute,

wie der Titel schon sagt, besitze ich ein DT990 Edition mit 600 Ohm und den Omni von Creative.
Ich bin einfach nicht zufrieden.... Lautstärke ist permanent bei >75% und Gain in der Software auch am Anschlag. EQ und sonstige Spielereien sind alle aus.
Nun bin ich seit zwei Tagen am lesen und auf der Suche nach einer Soundkarte oder KHV der einfach mehr Wumms hat. Denn im Moment spüre ich weder Bass noch Volumen.
Könnt ihr mir da was empfehlen?
Budget max. 200€
SotF1971
Stammgast
#2 erstellt: 04. Mai 2017, 07:21
Kauf` dir Standboxen...
90istanbul86
Neuling
#3 erstellt: 04. Mai 2017, 07:49
Das ist DIE Lösung !!!!
Wie konnte ich das nur übersehen...
Danke















SotF1971
Stammgast
#4 erstellt: 04. Mai 2017, 08:04
Was hattest Du denn erwartet angesichts deiner Formulierungen?
90istanbul86
Neuling
#5 erstellt: 04. Mai 2017, 08:07
Wenn dir meine Formulierung nicht gefällt, dann lass es einfach bleiben und Troll nicht rumm.
hacki2560
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 04. Mai 2017, 08:21

90istanbul86 (Beitrag #5) schrieb:
Wenn dir meine Formulierung nicht gefällt, dann lass es einfach bleiben und Troll nicht rumm.


Uih... das nenne ich mal einen gelungenen Start als Neuling in ein Forum

Wenn du spürbaren Bass möchtest, dann liegst du mit einem Kopfhörer aber sowas von daneben. Der Tipp mit den Standlautsprechern war also kein schlechter.
90istanbul86
Neuling
#7 erstellt: 04. Mai 2017, 08:36

hacki2560 (Beitrag #6) schrieb:

Uih... das nenne ich mal einen gelungenen Start als Neuling in ein Forum

Der Start ist schon ne Weile her... Stiller Mitleser, aber in Sachen Audio neuling, ja

hacki2560 (Beitrag #6) schrieb:
Wenn du spürbaren Bass möchtest, dann liegst du mit einem Kopfhörer aber sowas von daneben. Der Tipp mit den Standlautsprechern war also kein schlechter.

Mit "spürbarem Bass" ist nicht immer der Bass am Bauch oder Popo gemeint

Es ist einfach kein Volumen da. Hatte den 880er auch da, aber der war nochmals neutraler und die Räumlichkeit des 990er ist einfach spitze.
Wahrscheinlich werde ich mir den Objective O2 bestellen...
Kennt jemand was besseres in dem Preissegment?


[Beitrag von 90istanbul86 am 04. Mai 2017, 09:15 bearbeitet]
MrJones4470
Stammgast
#8 erstellt: 04. Mai 2017, 08:38

Uih... das nenne ich mal einen gelungenen Start als Neuling in ein Forum


Wieso? Wo er recht hat, hat er recht. Neulinge haben genauso das Recht ihre Meinung zu äußern, wie alte Hasen und solche überflüssigen Kommentare wie von SotF1971 braucht kein Mensch.


Wenn du spürbaren Bass möchtest, dann liegst du mit einem Kopfhörer aber sowas von daneben. Der Tipp mit den Standlautsprechern war also kein schlechter.


Ich glaube nicht, dass er körperlich spürbaren Bass meint. Mir geht es beim Hören mit Kopfhörer (Stax) öfter so, dass ich den Kopfhörer kurz absetze, um zu checken, ob nicht doch die Lautsprecher mitlaufen und ich versehentlich um Mitternacht das ganze Haus mitbeschalle. Ganz einfach weil es realistisch klingt, Volumen und Wumms hat und ich den gebotenen Klangeindruck so nicht von einem Kopfhörer erwarten würde. Ich glaube eher, dass er es in dieser Richtung meint.

Edit: Da war er jetzt selbst schneller und hat schon geantwortet.


[Beitrag von MrJones4470 am 04. Mai 2017, 08:40 bearbeitet]
hacki2560
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 04. Mai 2017, 08:56

MrJones4470 (Beitrag #8) schrieb:

Uih... das nenne ich mal einen gelungenen Start als Neuling in ein Forum


Wieso? Wo er recht hat, hat er recht. Neulinge haben genauso das Recht ihre Meinung zu äußern, wie alte Hasen und solche überflüssigen Kommentare wie von SotF1971 braucht kein Mensch.


Ach so, "rumtrollen" ist also eine Meinung zu einem durchaus ernstgemeinten Kommentar zu einer Frage?
MrJones4470
Stammgast
#10 erstellt: 04. Mai 2017, 09:33
Red doch keinen Unsinn! Der Themenersteller hat eine Frage zu Kopfhörern gestellt. Was soll da der dumme Hinweis, er solle sich doch Standlautsprecher kaufen???
SotF1971
Stammgast
#11 erstellt: 04. Mai 2017, 09:37

MrJones4470 (Beitrag #10) schrieb:
Red doch keinen Unsinn! Der Themenersteller hat eine Frage zu Kopfhörern gestellt. Was soll da der dumme Hinweis, er solle sich doch Standlautsprecher kaufen??? :cut


Dann solltest Du richtig lesen - die Frage zu KH findest Du auch nur Du, oder?
Angesichts des zweifelhaften Inhaltes habe ich mir erlaubt, Standlautsprecher zu empfehlen, weil man da wirklich Bass und "Wumms" fühlen kann...

Freu mich auf deine Empfehlung zu der Soundkarte oder KHV mit dem Ziel zu fühlbarem Bass und Wumms.

quote
--
auf der Suche nach einer Soundkarte oder KHV der einfach mehr Wumms hat. Denn im Moment spüre ich weder Bass noch Volumen.
--
unquote


[Beitrag von SotF1971 am 04. Mai 2017, 09:38 bearbeitet]
Basstian85
Inventar
#12 erstellt: 04. Mai 2017, 09:45
Hier gehts um den DT990 und sonst nix, keine LS. DT990 hat dem TE zu wenig Bass. DT880 gefiel natürlich noch weniger.

@TE
KHVs/Soundkarten/Dacs sind in der Regel nicht gesoundet, das sollten sie in der "Hifi-Theorie" auch nicht sein. Einen großartigen Unterschied im Frequenzgang solltest du nicht erwarten. Der O2 ist aber sicherlich eine gute Anschaffung und wohl besser als dieses Creative Omni-Teil (kenne ich nicht, muss ja nicht "schlecht" sein.)

Mein Tipp:
Wenn du mehr Bass willst, benutze einen EQ oder kauf dir einen Kopfhörer der mehr Bass hat, evtl auch einen Geschlossenen, die können druckvoller im Bass klingen.
Master_J
Moderator
#13 erstellt: 04. Mai 2017, 09:47
Leute, bleibt mal locker.
Hier gibt es einfach nur unterschiedliche Interpretationen von "spüren" bzw. "fühlen".
Gefragt ist ein "satter" Klang auf den KHs.

Gruss
Jochen
MrJones4470
Stammgast
#14 erstellt: 04. Mai 2017, 09:51
@SotF1971

Stellt euch doch nicht dumm! Er schreibt in einem Kopfhörer-Thread, spricht von seinem Kopfhörer und fragt nach einem Kopfhörerverstärker oder einer Soundkarte. Was ist daran nicht zu kapieren??? Und dann schlägst Du ihm vor, er solle sich Boxen kaufen und wunderst Dich dann, als Troll bezeichnet zu werden. Was soll der Mist?

Aber ich glaube, das muss man jetzt nicht ausdiskutieren. Das hilft dem Themenersteller nicht weiter. Mittlerweile düftet ihr kapiert haben, dass Standlautsprecher nicht das sind, was er sucht.


[Beitrag von MrJones4470 am 04. Mai 2017, 09:53 bearbeitet]
SotF1971
Stammgast
#15 erstellt: 04. Mai 2017, 10:42
@Mr. Jones: bitte keine Spam-PMs mehr.. Danke.

ich habe es doch oben erklärt: wenn nicht mal ansatzweise sich die Mühe gemacht wird, zu erklären, was der TE will....

Was ist denn spürbarer Bass? Wie definiert sich "Wumms"? Welche Hardware? - 75% Lautstärke können völlig unterschiedlich sein! Usw. Usf.
Master_J
Moderator
#16 erstellt: 04. Mai 2017, 10:47
Ich kann gerne noch deutlicher werden...

Jetzt bitte zurück zum Thema.

Grüße von der Moderation
MrJones4470
Stammgast
#17 erstellt: 04. Mai 2017, 10:51
Eine preiswerte Lösung (ca. 80 Euro) für einen DAC und Kopfhörerverstärker ist der FiiO E10K. Hat eigentlich schon Power, ob er aber für die 600 Ohm Version des DT990 reicht, kann ich nicht beurteilen. Klanglich absolut einwandfrei und mit zuschaltbarer Bassanhebung.
JackA$$
Stammgast
#18 erstellt: 04. Mai 2017, 11:37
Was ist denn hier los. Wurde Buttshaker schon empfohlen? xD
Ne Spaß bei Seite.
Ich hab die Omni und nen Avinity AHP-967 (modifzierte 250 Ohm DT880/DT990).
Natürlich kann eine 50 Euro Soundkarte keinen 600 Ohm Kopfhörer ausreichend dynamisch befeuern. Die Werbung von Creative verspricht zwar bis 600 Ohm, aber auch nur, dass Klang raus kommt, wie, das sagen sie nicht.
Die Omni ist super bei Kopfhörer wie nem Omnitronic SHP-600, Trakstar Pro80/HI2050, Superlux, etc., aber bei hochauflösenden Kopfhörern fehlt dann die Dynamik.
D.h. ein DAC+KHV würde definitiv Sinn machen. Welcher aber bei 600 Ohm Beyerdynamic Kopfhörern empfehlenswert ist, kann ich nicht sagen. Ich selbst nutze bei den Avinity den SpeaKa 32Bit/384KHz und merke eine deutlich hörbare Verbesserung zur Omni.
Aber: Mehr Bass wird es nicht. Mehr Dynamik aber schon. Vllt. ist es ja das, was du dir von nem DAC+KHV erwartest. Mehr Bass kannst du dir dann ja mit angepasstem EQ rausholen.
NoobDogg
Stammgast
#19 erstellt: 04. Mai 2017, 14:49
Die Omni hatte ich auch mal,mit dem Superlux HD681B konnte ich keinen Unterschied zum onboard Sound ausmachen und sie ging wieder zurück.
Einige Kopfhörer später holte ich mir die SoundBlaster ZxR für meinen AKG K601OE.
An der ZxR es gibt nichts auszusetzen,hat sicherlich auch genug Power für den 600Ohm Beyer,allerdings hatte ich massive Treiber Probleme und somit musste sie auch wieder gehen.
Letztendlich habe ich mir einen O2ODAC zugelegt mit dem ich sehr zufrieden bin,die Gain Taste ist quasi überflüssig und über 50% ist es schon sehr sehr laut. Ich würde sagen mit dem O2 wummst der Hörer sogar noch mehr als mit der ZxR.
90istanbul86
Neuling
#20 erstellt: 04. Mai 2017, 18:38
Danke allen für die Antworten.

NoobDogg (Beitrag #19) schrieb:
Letztendlich habe ich mir einen O2ODAC zugelegt mit dem ich sehr zufrieden bin,die Gain Taste ist quasi überflüssig und über 50% ist es schon sehr sehr laut. Ich würde sagen mit dem O2 wummst der Hörer sogar noch mehr als mit der ZxR.

Hab mir heute das O2 heute bestellt, aber ohne DAC. Sogar als Full KIT Somit kann ich wieder mal löten
Probiere es mit der OnBoard-SoKa, ansonsten wird das ODAC auch bestellt.

Edit: Komisch das zitieren nicht geht....





//edit Jochen: Zitat repariert


[Beitrag von Master_J am 05. Mai 2017, 06:12 bearbeitet]
90istanbul86
Neuling
#21 erstellt: 09. Mai 2017, 05:45
Hi Leute,

hab gestern das O2 zusammengebrutzelt und kann nur sagen "HAMMER!"
Der default Gain (2,5x & 6,5x) reicht allemal um den DT900 mit 600 Ohm ordentlich zu Befeuern.
Bei voller Lautstärke und Gain-Taste ON, könnte man den KH sogar als LS verwenden
Muss aber leider den Omni weiterverwenden, da der Unterschied zwischen OnBoard-Soka und dem Omni zu groß ist.


[Beitrag von 90istanbul86 am 09. Mai 2017, 05:48 bearbeitet]
NoobDogg
Stammgast
#22 erstellt: 09. Mai 2017, 18:52
Bei Verkauf/Rückgabe der Omni + ein paar € würde sich das DiY Kit für den ODAC noch anbieten.


[Beitrag von NoobDogg am 09. Mai 2017, 18:52 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DT990 pro oder DT990 2005
Sonic4k am 08.09.2010  –  Letzte Antwort am 09.09.2010  –  18 Beiträge
Byerdynamic DT990 vs DT880 vs DT990 Pro
Sahit am 09.02.2014  –  Letzte Antwort am 28.03.2014  –  6 Beiträge
KHV für DT990
maciej3 am 20.12.2013  –  Letzte Antwort am 20.12.2013  –  5 Beiträge
Beyerdynamic DT880 oder DT990
R0nald0K am 16.11.2018  –  Letzte Antwort am 18.11.2018  –  6 Beiträge
DT990 oder K601
Mav3ric am 19.10.2009  –  Letzte Antwort am 31.10.2009  –  33 Beiträge
Kopfhoererverstaerker fuer DT990 premium
rasen am 12.02.2010  –  Letzte Antwort am 13.02.2010  –  4 Beiträge
Portable alternative zu DT990?
altesohr am 21.10.2010  –  Letzte Antwort am 30.10.2010  –  7 Beiträge
Beyer DT990 Ersatz
Dake am 29.03.2011  –  Letzte Antwort am 01.04.2011  –  14 Beiträge
Dt990 zu leise ?
kasu34 am 03.02.2012  –  Letzte Antwort am 14.02.2012  –  16 Beiträge
Dt990 bei thomann.de
Waebber am 16.06.2012  –  Letzte Antwort am 16.06.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.519 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedEifelnoob_
  • Gesamtzahl an Themen1.426.240
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.145.941

Hersteller in diesem Thread Widget schließen