DAC/KHV für PC und HD 58x

+A -A
Autor
Beitrag
a_lost_soul
Neuling
#1 erstellt: 24. Sep 2018, 22:44
Hallo,
ich hab nicht viel Ahnung, aber würde gerne bisschen mehr aus den Kopfhörern rausholen.

Höre hauptsächlich über den PC, also Anschluss über USB.
Wäre gut wenn ich auch mp3-player oder Handy anschließen kann, aber kein muss.

Die Kopfhörer haben 150 Ohm.

Und ich würde ganz gern später noch einen SubPac oder ähnliches dazu benutzen.

Budget: 200-400€

Vielen Dank
eco100375
Stammgast
#2 erstellt: 24. Sep 2018, 22:53

a_lost_soul (Beitrag #1) schrieb:
ich hab nicht viel Ahnung, aber würde gerne bisschen mehr aus den Kopfhörern rausholen.
...
Budget: 200-400€

Du wirst kaum aus einem 150€ KH mehr heraus holen wenn du 200-400€ für einen KHV ausgibst.
Da reicht irgendwas einfaches <100€ völlig aus.
Basstian85
Inventar
#3 erstellt: 24. Sep 2018, 23:21
Sehe ich auch so. Achte wenns geht auf eine geringe Ausgangsimpedanz, unter 20ohm für den Senni...

Dieses Subpac keine Ahnung, wie das läuft, da solltest du mal schauen wie das Verbunden wird.


[Beitrag von Basstian85 am 24. Sep 2018, 23:22 bearbeitet]
arvonaut
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 25. Sep 2018, 00:00
Habe sehr gute Erfahrung mit dem Fostex HP-A3 gemacht.
Für mich sind der Fostex und der HD 58x ein Perfect match.

VG, andreas
entertain_me
Stammgast
#5 erstellt: 25. Sep 2018, 08:59
Der "ifi nano idsd black label" ist gut für ca 200€.
JackA$$
Stammgast
#6 erstellt: 25. Sep 2018, 10:21
Den Klang macht der Kopfhörer.
D.h. für das Budget würde ich mir nen gebrauchten DT 1990 holen und nen kleinen DAC+KHV dazu.
arvonaut
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Sep 2018, 10:37
JackA$$, schau Dir doch mal die Überschrift an.

Mit dem HD58x hat er schon mal den (IMHO) besseren Kopfhörer.
Was er jetzt noch braucht, ist ein qualitativ guter DAC/ KHV.
(Meinen Tipp habe ich ja schon genannt... Übrigens bei eBay manchmal gut gebraucht für ca. 180,- € erhältlich..)

VG
Andreas


[Beitrag von arvonaut am 25. Sep 2018, 14:41 bearbeitet]
Pd-XIII
Inventar
#8 erstellt: 25. Sep 2018, 10:42
Ich stimme meinen Vorrednern zu und würde für den KHV erst mal nicht mehr als 200€(wenn überhaupt) ausgeben. Zu erst solltest du dir selbst die entscheidende Frage stellen, was dir denn überhaupt fehlt und was du dir durch einen KHV erwartest. Nicht selten resultiert diese Anschaffung lediglich in einer höheren Lautstärke. Wie kritisch da der Senni ist, kann ich mangels Erfahrung nicht sagen. Ich für meinen Teil traue mir nicht zu, Unterschiede zwischen KHVs ohne Direktvergleich überhaupt wahrnehmen zu können.

Wenn du allerdings unbedingt einen KHV möchtest, kann ich aus gegebenen Anlass(ist seit letzter Woche bei mir im Einsatz) den xDuoo XD-05 empfehlen. Der tut meines Achtens was er soll. Und das recht ordentlich. Kann über USB am Laptop und/oder am Handy(über OTG-Kabel) verbunden werden. Bluetooth wäre auch möglich, dafür ist aber das Zusatzmodul 05-BL notwendig(+50€).

Aber wie gesagt, schildere/stelle für dich fest was dir fehlt. Und versuche das Defizit vielleicht eher mittels Equalizer auszugleichen(Stichwort: Kopfhörer entzerren). Das geht mithilfe des Softwaretools EQ APO vollkommen kostenlos(am PC) und hat deutlich mehr Einfluss als das Rumexerimentieren mit KHV und DAC.
JackA$$
Stammgast
#9 erstellt: 26. Sep 2018, 08:57

arvonaut (Beitrag #7) schrieb:
JackA$$, schau Dir doch mal die Überschrift an.

Mit dem HD58x hat er schon mal den (IMHO) besseren Kopfhörer.

Habe Ich und trotzdem macht der Kopfhörer den Klang.
Und wenn man das Budget hat, sehe ich es vernünftiger direkt auf Tesla-Kopfhörer zu setzen, als wie nen Kopfhörerverstärker zu nehmen, wo man kaum Unterschiede hört, ob er jetzt ne 100€ Creative G5 nimmt oder nen 400€ Chord Mojo.
arvonaut
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 27. Sep 2018, 13:22
Aha.

Also, wenn ich Dich richtig verstanden habe, rätst Du "a_lost_soul", der zu seinem Sennheiser HD 58x einen DAC/KHV sucht,
sich vernünftigerweise einen "Tesla-Kopfhörer" und einen kleineren DAC/KHV anzuschaffen?

Versteh mich nicht falsch, aber ich frage mich, ob das die Art Tipp ist, den sich unsere verlorene Seele so vorgestellt hat.

Beste Grüße


PS: Da ich nicht recht wußte, was Tesla-Kopfhörer sind habe ich mich mal schlau gemacht. Tesla bedeutet u.a.:
- Einheit für die magnetische Flussdichte (betrifft also wegen der darin verbauten Magnete ca. 95% aller Kopfhörer)
- kalifornischer Hersteller von Elektroautos und Batterien (baut keine KH)
- kalifornische Band (benutzt sicher KH)
- Krater auf der Mondrückseite (?)
- Asteroid des Hauptgürtels (?)
- Marketingsprech des deutschen Herstellers Beyerdynamic (!)

Deidara26
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 27. Sep 2018, 14:21
Bei Massdrop gibt es im Moment noch den O2 + SDAC DAC/Amp. Sicher ein solides Gerät für den Preis.

Messungen zum O2: https://www.audiosci...headphone-amps.3928/

Messungen zum SDAC: https://www.audiosci...ce-design-sdac.2495/

Das vorgeschlagene Gerät vereint beide Komponenten.

Das Gerät kostet dich umgerechnet ca. 165-170€. Nachteil ist natürlich, dass es sich um ein Import handelt und du 1-2 Wochen darauf warten musst.
Wie es mit Rücksendungen bei Massdrop aussieht weiß ich nicht so genau.
arvonaut
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 27. Sep 2018, 15:53
Denke auch, das könnte eine gute Kombination mit dem HD 58x ergeben.
Hier der aktuelle Link: Massdrop O2 + SDAC DAC/Amp

Mit Massdrop - Käufen hat der Themenersteller ja bereits Erfahrungen gemacht.
j!more
Inventar
#13 erstellt: 27. Sep 2018, 19:48
Bitte den "Erfinder" des Wechselstroms nicht vergessen. Mit Nicola Tesla fing das alles an.


[Beitrag von j!more am 27. Sep 2018, 19:53 bearbeitet]
arvonaut
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 27. Sep 2018, 23:02
Natürlich darf man Nicola Tesla nicht vergessen. 👍
Danke für den Hinweis.
Wusste nur nicht, was „Tesla Kopfhörer“ sind...

VG, Andreas
JackA$$
Stammgast
#15 erstellt: 27. Sep 2018, 23:26

PS: Da ich nicht recht wußte, was Tesla-Kopfhörer sind

Aha, du kritisierst mich, hast aber keine Ahnung, was eigentlich nen Tesla-Kopfhörer ausmacht.
Dem muss Ich nichts mehr hinzufügen.
Wenn er keinen neuen Kopfhörer sucht, ist er mit dem Creative G5 bestens bedient. Mehr wie 100€ muss er definitiv für einen HD58X nicht ausgeben. Wie gesagt, hört man keinen Unterschied, außer der KHV verfälscht den Klang absichtlich oder es handelt sich um einen Röhrenverstärker.
Da kann man sich auch mal den Inline AmpUSB-EQ ansehen. Das ist wenigstens was Besonderes für sein Geld.
Ich kann fast schon versprechen, dass man zwischen G5 und O2ODAC keinen Unterschied hört. Die Erfahrung darf aber jeder selbst machen. Ich habe das schon hinter mir.


[Beitrag von JackA$$ am 27. Sep 2018, 23:26 bearbeitet]
Pd-XIII
Inventar
#16 erstellt: 28. Sep 2018, 08:20
Wobei ich jetzt schon ein paar mal gelesen habe, dass der G5 auf Dauer Materialschwächen aufweist. Klar weis man nicht, wie die Leute mit dem Gerät umgegangen sind. Von der Ausstattung her ist der G5 schon fast eine eierlegende Wollmilchsau.

Edit: der InLine ist ja mal krass, vor allem durch den Phono(MC!!) Eingang


[Beitrag von Pd-XIII am 28. Sep 2018, 08:22 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KHV + DAC für HD 660s
Weisz am 12.09.2018  –  Letzte Antwort am 19.09.2018  –  13 Beiträge
KHV/DAC Kette für PC
Mr._Blonde am 28.08.2011  –  Letzte Antwort am 28.08.2011  –  3 Beiträge
Khv/Dac, empfehlenswert für Sennheiser hd 700?
SamvomKlang am 09.09.2016  –  Letzte Antwort am 12.09.2016  –  19 Beiträge
KHV + DAC
roho_22 am 22.06.2013  –  Letzte Antwort am 30.06.2013  –  11 Beiträge
KHV + DAC
ben1568 am 02.10.2012  –  Letzte Antwort am 02.10.2012  –  2 Beiträge
DAC/KHV für iMac
Interessierter4711 am 20.06.2012  –  Letzte Antwort am 23.06.2012  –  15 Beiträge
KHV (+DAC?) für k701
Lamare am 01.09.2011  –  Letzte Antwort am 01.09.2011  –  2 Beiträge
KHV für Hd 598
Telecat am 21.07.2011  –  Letzte Antwort am 22.07.2011  –  8 Beiträge
Suche guten KHV/DAC für HD 545
Skado am 31.12.2009  –  Letzte Antwort am 31.12.2009  –  2 Beiträge
Neue PC Soundkarte vs. DAC/KHV
lumlum am 11.12.2012  –  Letzte Antwort am 17.07.2013  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.338 ( Heute: 46 )
  • Neuestes MitgliedHpdm1
  • Gesamtzahl an Themen1.420.164
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.040.325