Laser TV

+A -A
Autor
Beitrag
blutgott01
Stammgast
#1 erstellt: 07. Mrz 2008, 18:49
Hallo zusammen, weiß einer genaueres, wann hier in D mit ersten Laser-TV´s von Mitsubishi oder Samsung zu rechnen ist!?
Wollte eigentlich nen Panasonic 50" pz800 kaufen, habe aber gehört das dieser erst im Sommer rauskommen soll. Wen dem so ist und Laser TV´s dann schon 3-4 Monate später raus kommen, würde ich auf diese warten, da ich mir ein besseres bild verspreche.
service
Inventar
#2 erstellt: 08. Mrz 2008, 10:34
Warum sollen die Hersteller so schnell eine neue Technologie (Laser) auf den Markt bringen, wenn sich die alte (Plasma,LCD) gut verkauft.
blutgott01
Stammgast
#3 erstellt: 08. Mrz 2008, 11:41
weil mitsubishi sich auf dem heimkinomarkt einen namen machen muss, bisher sind sie ja nur mit beamern am start.
-Blockmaster-
Inventar
#4 erstellt: 08. Mrz 2008, 19:49
Angeblich will Mitsubishi in Europa die Laser Geräte (vorerst?) überhaupt nicht verkaufen.
mw83
Inventar
#5 erstellt: 10. Mrz 2008, 13:09

-Blockmaster- schrieb:
Angeblich will Mitsubishi in Europa die Laser Geräte (vorerst?) überhaupt nicht verkaufen.


stimmt, so sind auch meine Infos.

Die Geräte sollen vorerst nur in den USA, eventuell Japan, ab Sommer in den Verkauf gehen
aKeshaKe
Inventar
#6 erstellt: 10. Mrz 2008, 15:59
hinzu kommt, dass es die erste generation von laser tvs wird .... ^^
Kouta
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 10. Mrz 2008, 22:35
Es ist halt immer Dasselbe die Europäer ziehen immer den kürzeren aber andererseits weil es die 1. Generation sein wird werden sie meist mit vielen Fehlern behaftet sein also hat auch wieder seine Vorteile
JustCinema
Inventar
#8 erstellt: 22. Mrz 2008, 17:51
Und ausserdem sind sie verdammt teuer


Gruß PS32008
EmGe
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 14. Apr 2008, 08:51
Um die Diskussion wieder an zu regen hier ein Artikel von ZDNET.de:


Mitsubishi kündigt Laser-Fernseher an

Von Britta Widmann
ZDNet mit Material von pte
14. April 2008, 10:16 Uhr

High-End-Modell "Laser Vue" liefert 3D-Bilder
und weit mehr Farben als LCD-TVs

Die TV-Sparte des japanischen
Konzerns Mitsubishi hat angekündigt,
im Herbst des laufenden Jahres das erste
HDTV-Gerät auf Basis von Lasertechnologie
auf den Markt zu bringen. Das Produkt wird
unter dem Namen Laser Vue vertrieben.
Die neue Gerätekategorie zeichne sich vor allem
durch ihre Stormsparsamkeit sowie durch ihre
hochwertige Farbwiedergabe und Bildqualität aus,
so Vertreter des Unternehmens auf
einer Pressekonferenz in Kalifornien.


Herkömmliche HD-Bildschirme seien auf nur
etwa 40 Prozent des Farbspektrums beschränkt,
das das menschliche Auge erfassen kann, behauptet Mitsubishi. Der Laser-TV stelle doppelt so viele
Farben dar. Außerdem unterstütze der Fernseher
3D-Bilder.

Laser-Fernseher sind aufgebaut wie
Rückprojektionsmodelle. Statt Projektionslampen
wird ein Array aus Laser-Dioden als Lichtquelle
eingesetzt. Diese erzeugen die Farben Rot, Grün
und Blau. Im Vergleich zu LCD-Schirmen benötigen
die neuen Geräte nur die Hälfte der Energie,
gegenüber Plasmaschirmen sinkt der Verbrauch auf
ein Drittel. Neben Mitsubishi arbeiten auch andere Unternehmen an Laser-TV-Geräten.

Zum Preis machte Mitsubishi keine Angaben. Es ist
davon auszugehen, dass die Geräte beim Marktstart
im High-End-Segment positioniert werden.



Da lassen wir uns mal überraschen!!!
JustCinema
Inventar
#10 erstellt: 14. Apr 2008, 11:03
Und vor allem auf die Preise

Gruß PS32008
service
Inventar
#11 erstellt: 15. Apr 2008, 07:52
um die erhöhte Farbwiedergabe auch nutzen zu können, muß auch die Aufnahme-Kamera den größeren Farbraum erfassen.
Zappes
Inventar
#12 erstellt: 15. Apr 2008, 07:57

service schrieb:
um die erhöhte Farbwiedergabe auch nutzen zu können, muß auch die Aufnahme-Kamera den größeren Farbraum erfassen.


Nicht unbedingt. Das Bild wird ja von der Elektronik im Fernseher noch bearbeitet (Kontrastregelung, Weißabgleich, diverse Bildverbesserer...) - wenn diese Algorithmen in einem erweiterten Farbraum rechnen können, werden die Ergebnisse besser.
service
Inventar
#13 erstellt: 15. Apr 2008, 08:13

Zappes schrieb:

service schrieb:
um die erhöhte Farbwiedergabe auch nutzen zu können, muß auch die Aufnahme-Kamera den größeren Farbraum erfassen.


Nicht unbedingt. Das Bild wird ja von der Elektronik im Fernseher noch bearbeitet (Kontrastregelung, Weißabgleich, diverse Bildverbesserer...) - wenn diese Algorithmen in einem erweiterten Farbraum rechnen können, werden die Ergebnisse besser.

Berechnungen in einem anderen Farbraum sind auch bei der jetzigen Technologie möglich. Ich denke es dreht sich hier um die Farb-Darstellung.
Außerdem ist eine 1:1 Übertragung von Aufnahme zur Wiedergabe angestrebt.
Zappes
Inventar
#14 erstellt: 15. Apr 2008, 08:20

service schrieb:
Berechnungen in einem anderen Farbraum sind auch bei der jetzigen Technologie möglich. Ich denke es dreht sich hier um die Farb-Darstellung.
Außerdem ist eine 1:1 Übertragung von Aufnahme zur Wiedergabe angestrebt.


Stimmt, ich habe mich falsch ausgedrückt - "Farbraum" ist hier natürlich Blödsinn. Gemeint war einfach, dass bei einer größeren Anzahl darstellbarer Farben weniger Probleme bei diversen Berechnungen auftreten. Abgesehen davon bringen heutige LCD/Plasma ja keineswegs den kompletten PAL-Farbumfang, so dass jede Verbesserung willkommen ist.
service
Inventar
#16 erstellt: 15. Apr 2008, 08:25

EmGe schrieb:
Um die Diskussion wieder an zu regen hier ein Artikel von ZDNET.de:


Mitsubishi kündigt Laser-Fernseher an

Von Britta Widmann
ZDNet mit Material von pte
14. April 2008, 10:16 Uhr

[b]



Im Vergleich zu LCD-Schirmen benötigen
die neuen Geräte nur die Hälfte der Energie,
gegenüber Plasmaschirmen sinkt der Verbrauch auf
ein Drittel. Neben Mitsubishi arbeiten auch andere Unternehmen an Laser-TV-Geräten.



Da lassen wir uns mal überraschen!!! :P

Das bedeutet aber im Umkerschluß auch, das Plasma 3/2 mehr Energie als LCD verbraucht.
tiger2
Neuling
#17 erstellt: 15. Apr 2008, 15:34
Hi!

Völlig wertungsfrei gebe ich mal wieder, dass ein Verkäufer eines großen (gelben) Elektromarktes vor einigen Tagen zu mir sagte, er gehe von einem Marktstart der Laser-TV im IV. Quartal 2008 aus.
Wieso, weshalb, warum?
Keine Ahnung, da hat er nix rausgelassen. Kann also auch Spekulation sein. Aber warum sollte er einem möglichen LCD-Käufer sowas erzählen?

Gruß,

laetta(o:


[Beitrag von tiger2 am 15. Apr 2008, 15:36 bearbeitet]
service
Inventar
#18 erstellt: 16. Apr 2008, 09:44

tiger2 schrieb:
Hi!

Völlig wertungsfrei gebe ich mal wieder, dass ein Verkäufer eines großen (gelben) Elektromarktes vor einigen Tagen zu mir sagte, er gehe von einem Marktstart der Laser-TV im IV. Quartal 2008 aus.
Wieso, weshalb, warum?
Keine Ahnung, da hat er nix rausgelassen. Kann also auch Spekulation sein. Aber warum sollte er einem möglichen LCD-Käufer sowas erzählen?

Gruß,

laetta(o:

Wahrscheinlich hat der Verkäufer die gleiche Presse-Mitteilung gelesen.
Maik1986
Stammgast
#19 erstellt: 20. Jan 2010, 13:04
Hi Leute!

Ist zufällig jemand auf neue Nachricht bzgl. Laser TV in Deutschland gestoßen????

Wäre ja mal interassnt zu wissen ob das mal irgendwann was wird....
pdc
Inventar
#20 erstellt: 20. Jan 2010, 20:58

Maik1986 schrieb:
Hi Leute!

Ist zufällig jemand auf neue Nachricht bzgl. Laser TV in Deutschland gestoßen????

Wäre ja mal interassnt zu wissen ob das mal irgendwann was wird....


Schau mal hier rein

http://www.sed-fernseher.eu/100-zoll-3d-laser-tv-prototyp-von-hdi
robert87de
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 24. Jan 2010, 19:48
Jetzt bin ich echt heiß auf son Teil und nirgends kann man es kaufen ...
Slatibartfass
Inventar
#22 erstellt: 25. Jan 2010, 10:15
Möglicherweise gibt es neue Hoffnung für Laser-TV, allerdings mit einer anderen Technologie als sie bisher von z.B. Mitsubishi verfolgt wurde.

Klick!

Slati
KeekBBB
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 26. Jan 2010, 17:06

Slatibartfass schrieb:
Möglicherweise gibt es neue Hoffnung für Laser-TV, allerdings mit einer anderen Technologie als sie bisher von z.B. Mitsubishi verfolgt wurde.

Klick!

Slati


Wäre schön aber die Technik ist erstmal nur für große Größen gedacht, da sie sonst wohl noch zu teuer wäre.
Außerdem klingeln mir bie dem Wort "Start-up" immer die Ohren.
Zu deutsch: schöne Idee aber auf halbem Weg geht denen das Geld aus.
Slatibartfass
Inventar
#24 erstellt: 26. Jan 2010, 17:56

KeekBBB schrieb:

Slatibartfass schrieb:
Möglicherweise gibt es neue Hoffnung für Laser-TV, allerdings mit einer anderen Technologie als sie bisher von z.B. Mitsubishi verfolgt wurde.

Klick!

Slati


Wäre schön aber die Technik ist erstmal nur für große Größen gedacht, da sie sonst wohl noch zu teuer wäre.
Außerdem klingeln mir bie dem Wort "Start-up" immer die Ohren.
Zu deutsch: schöne Idee aber auf halbem Weg geht denen das Geld aus.

Naja, vielleicht bekommen sie ihren Ansatz ja soweit bis ihnen das Geld ausgeht, das einer der großen Hersteller die Fortführung der Entwicklung übernehmen kann.

Zudem haben die Ankündigungen neuer Technologien der großen Hersteller bisher auch leider keine brauchbaren Ergebnisse geliefert, die man sich heute ins Wohnzimmer stellen könnte, egal ob SED, OLED oder Laser-TV.

Slati
alien1111
Inventar
#25 erstellt: 22. Feb 2010, 10:02
Hi,

HDTV-​Ver­gleich: Mit­su­bishi La­ser­Vue vs. Pioneer Elite KURO

http://www.tvfacts.d...neer-elite-kuro.html

Gruss
bilderrahmen
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 28. Jun 2010, 09:55

Mitsubishi: 75“ 3D TV in den USA

28.06.10 In den USA hat sich der 3D-Markt äußert positiv entwickelt. Wie wir zuletzt berichteten, werden dort monatlich etwa 70000 3D-TVs verkauft. Die Situation will nun Mitsubishi nutzen und bietet einen 75“ 3D-TV mit Lasertechnik an. Kostenpunkt: 5999 US-Dollar.

amazon.de

Der LaserVue L75-A91(Link zum angebot von Amazon.com) kann ab sofort in den USA auf der offiziellen Mitsubishi-Webseite vorbestellt werden. Zusätzlich muss der Kunde allerdings ein 3D-Start-Paket für $399 dazu kaufen, das 3D-Brillen und Adapter enthält. Das TV-Gerät verfügt über einen integrierten TV-Tuner, vier HDMI-Anschlüsse und eine LAN-Buchse für den Netzwerk-Betrieb. Der neue Mitsubishi soll, trotz seiner Größe, sehr stromsparend sein: Im Stand-By Modus verbraucht er, laut Hersteller, lediglich 0,47 Watt – im normalen Betrieb 128 Watt.

Um einen Flachbildschirm handelt es sich bei dem LaserVue L75-A91 nicht: die Tiefe beträgt ganze 38,10 cm bei einem Gesamtgewicht von knapp 70 Kilogramm.

Mitsubishi gibt an, das Gerät nicht in Europa zu veröffentlichen. Stattdessen wird das Unternehmen demnächst eine neue Serie 3D-Projektoren auf den Markt bringen. Wir halten Sie natürlich auf dem Laufenden.

(dm)


Quelle

Bei amazon.com kann man sich die Geräte ja bestellen, aber man weiß natürlich nie ob die auch heile ankommen wenn die aus Übersee verschifft werden. Link zu Amazon.com


[Beitrag von bilderrahmen am 28. Jun 2010, 09:59 bearbeitet]
aKeshaKe
Inventar
#27 erstellt: 29. Jun 2010, 15:29
naja wenn die weiterhin so dick bleiben, wird die technologie niemals erfolgreich sein.

vor allem in zeiten von oled, wo der betrachtungswinkel egal ist, stromverbrauch sehr niedrig und das bild einfach nur hammer aussieht.


aber es wird sich zeigen... !
piobla
Stammgast
#28 erstellt: 30. Jun 2010, 08:03

aKeshaKe schrieb:
vor allem in zeiten von oled


Zeiten von OLED

Habe ich was verpasst....

Wo ist der bezahlbare 75' mit OLED Technologie ?

So oder so und mal wieder typisch für ein Form voll begeisterter Spinner wie uns , muss man doch erwähnen...

... es bringt nichts einer exotischen Technologie nachzutrauern, die noch am ehesten für die Größenverhältnisse des amerikanischen Marktes konzipiert ist

... das OLED mit wenigen überteuerten Ausnahmen im "Kleinst-TV-Bereich" und unbezahlbaren Ehrlenkönigen im Groß-TV-Bereich bis jetzt nur ein elektronischer Mythos ist.

Grüße

Pio
derheuchler
Inventar
#29 erstellt: 01. Aug 2010, 14:59
Habe gerade gelesen das am 21. August 2010 in Japan die LaserVue auch auf den Markt kommen.

Vielleicht klappt das in Europa doch noch irgendwann in 1-2 Jahren auch?!

http://today24news.c...n-coming-soon-312506
boep
Inventar
#30 erstellt: 01. Aug 2010, 15:32

Das technische Konzept ist relativ simpel: Lichtstrahlen mehrerer ultravioletter Laser werden über eine Ansammlung beweglicher Spiegel auf einen Bildschirm gelenkt, der aus einem Kunststoff-Glas-Hybrid-Material besteht, das mit farbigen Phosphorstreifen beschichtet ist. Der Laser zeichnet ein Bild auf den Schirm, in dem er Zeile für Zeile von oben nach unten abtastet. Die Energie des Laserlichts aktiviert das Phosphormaterial, das dann wiederum Photonen abgibt und damit ein Bild erzeugt.


Klingt für mich nach ner platten Röhre und den damit verbundenen Nachteilen...
djtechno
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 09. Aug 2010, 10:48
Genau. Kann man denn mit Phosphor (Der auch in Röhren tvs genutzt wurde, nur halt mir elektronenstrahlen statt uv lasern) überhaupt so große farbumfänge, wie mit der "normalen" laser-tv-rtechnik darstellen?

Und wie haltbar sind uv laserdioden zur zeit? oder ist da ein gaslaser drin?

Vorteil gegenüber elektronenröhren wäre wohl

1. flacher
2. keine Strahlung
3. Weniger Stromverbrauch,da keine Röhrenheizung (Es sei denn es sind Gaslaser, die muß man ja glaube ich auch beheizen)
Allgemeiner68er
Inventar
#32 erstellt: 09. Aug 2010, 11:11

derheuchler schrieb:
Habe gerade gelesen das am 21. August 2010 in Japan die LaserVue auch auf den Markt kommen.

Vielleicht klappt das in Europa doch noch irgendwann in 1-2 Jahren auch?!

Dann kommen schon die ersten OLED. Da bin ich mir sicher. Wenn auch erst im kleinen. Und dann kräht kein Hahn mehr nach Laser!!!
djtechno
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 09. Aug 2010, 14:28
Wie ist denn die Farbraumgröße von OLED im Vergleich zu Laser?

Aber ich denke auch, daß OLED eher die Massentechnik ist als Laser.

So ein Monstrum in Rückprojektionsgröße taugt eher nur für große Bildschirme. Daß man das mal so klein+Günstig bekommt,daß es überall da, wo lcds genutzt werden, also kleinere TV's, pc-monitore, handies, tragbare videospieler, digitale Bilderrahmen, genutzt werden kann, ist unwahrscheinlich

Bei OLED wird das aber kein Problem darstellen. OLED wird also ikn handies, bilderrahmen u.s.w. LCD ablösen. Laser-tv dagegen wird dann,wie heute plasma, wohl auf große diagonalen und teure Geräte beschränkt bleiben.
boep
Inventar
#34 erstellt: 09. Aug 2010, 14:47

djtechno schrieb:
Bei OLED wird das aber kein Problem darstellen. OLED wird also ikn handies, bilderrahmen u.s.w. LCD ablösen. Laser-tv dagegen wird dann,wie heute plasma, wohl auf große diagonalen und teure Geräte beschränkt bleiben.


Ich jedenfalls sehe keinen Vorteil darin sich schonwieder die Last eines einzigen abtastenden Strahls ans Bein zu ketten. Ich für meinen Teil bin froh, dass ich die Flimmerkisten los bin.
Digitaluser
Stammgast
#35 erstellt: 15. Aug 2010, 15:34
NICKIm.
Inventar
#36 erstellt: 22. Okt 2010, 07:55
Hallo

Laser-TVs sind in der Deutschsprachigen EU vom Hersteller Mitsubishi Electric kaufbar:

http://www.vidimensi...76fa96928aee20a78339

Schade, dass sich dieser Hersteller damals aus der EU zurück gezogen hat.

WE-Gruss

- nicki
Digitaluser
Stammgast
#37 erstellt: 22. Okt 2010, 18:26
Hier mal Brühwarm aus Chip HD


Laser-TVs kann man heure schon kaufen.
I denn Mirsubishi fcrtigt DLP-Ruckproiek-
Etoren mit dieser Art von Lichtcuelle. Offiziell
sind sie nur in USA zu haben. nach Europa
importiert sie Vidimensio (Birmingham/Wien).

Mit Diasonalen bis zu 7 5 Zoll bei einer Bautiefe
r.'on rund 25 cm klingt das nicht nach Zukunftstechnologie,
trotz extrem bunter Bilder. Mitte
201-l soll ein weiterer Laser-Fernseher auf den
Markt kommen, ein 100-Zöller von HDI 3D.
Auch der ist nicht flach, sondern rund 40 cm
tief, hat aber den Vorteil, 3D mir den preisrverten
Polfilterbrillen darstellen zu können.
Sony-Chef Howard Stringer hat zudem eine
,,neue Bildschirmtechnologie" in Aussicht gestellt,
wobei es sich nach Meinung von Beobachtern
gllt u1rl Laser handeln könnte. Einen
bauchigen Rtickprojektor-Fernseher wird Sony
aber sicher nicht bauen.
NICKIm.
Inventar
#38 erstellt: 23. Okt 2010, 03:26
Digitaluser

Ja, kaufbar unter obigem Link via Importeur aus Österreich.

Schade, dass es die 3-D Laser TVs von Mitsubishi Electric nicht im örtlichen Handel gibt um die Bildqualität zu sehen.


[Beitrag von NICKIm. am 23. Okt 2010, 03:30 bearbeitet]
luluthemonkey
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 27. Okt 2010, 17:43
Hallo leute, ich klinke mich nun auch mal hier ein. Lese hier immer viel mit aber fürs schreiben reichte es bisher noch nicht:)

Ich schaue auch immer ob ich News zu laser TVs finde, weil ich Laser TV als quasi Übergangstechnologie zu OLEd oder sogar zur Konkurenztechnologie zu OLED.

Wie es auch bei LCD vs. Plasma ist. Die dicken Plasmas waren anfangs ja auch größer.


Sony hat ja bereits 2007 einen Laser TV auf einer Messe gezeigt. Ich hoffe Sony kriegt die Laser TVs mit Ihrer SXRD Technologie ein wenig flacher.

Aktuell habe ich zwar einen großen LCD, aber man gewöhnt sich schnell an die Größe:)

Hoffe der Thread bleibt up 2 date.
NICKIm.
Inventar
#40 erstellt: 28. Okt 2010, 05:51

luluthemonkey schrieb:
Hallo leute
Ich schaue auch immer ob ich News zu laser TVs finde, weil ich Laser TV als quasi Übergangstechnologie zu OLEd oder sogar zur Konkurenztechnologie zu OLED.


Hallo

So sehe ich dies auch.

Schade, dass man Laser-TV künstlich von unserem Markt in den Geschäften zurückhält um die aktuellen Produkte LCD und Plasma
nicht zu konkurrieren.

Laser-TV soll erstklassig sein.

Chip Welt hat auf Grund einer Aussage des Chefs von Sony EU die eine weitere Technik zeitnah ankündigten, spekuliert, dass es sich auch hier um Laser-TV handeln könnte mit dem Ziel die Tiefe etwas zu verringern. Die Rückpro´s von Sony waren nicht schlecht.

Gruss aus MG

- nicki


[Beitrag von NICKIm. am 28. Okt 2010, 05:52 bearbeitet]
boep
Inventar
#41 erstellt: 28. Okt 2010, 20:44
Ich denke eher, dass der Markt nicht besonders groß ist und daher kaum Hersteller Laser TVs auf den dt. Markt werfen.

Ich jedenfalls will nicht back to the 90s und bin froh diese flimmernden-zeile-für-zeile-schreibenden Elektronenkanonenriesenkisten-Mist los zu sein.

Alle Nachteile der Röhre holt man sich mit dem Laser TV wieder ins Wohnzimmer.
luluthemonkey
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 28. Okt 2010, 22:47
Wirbt Mitsubishi nicht damit, dass das Bild nach 20 Jahren immernoch sein sol wie am ersten Tag?

Klar sollte man die Teile flacher und lecihter bekommen als die damaligen DLP-Rückpros, aber wer braucht Hauchdünne EDGE LED TVs?

Ich meine, dieser Designvorteil wird durch schlechtere Bildqualität erkämpft.

Mein aktueller TV ist absolut kein Gerät was als Hauchdünn zu bezeichnen wäre, aber stören tuts mich überhaupt nicht, da das RGB LED Backlight eben gute Arbeit in Form von super Bildqualität leistet.

Wenn ich einen 63 oder 75 Zoll Laser TV an die Wand stelle und daneben stehen recht und Links schöne Standboxen die auch eine gewisst Tiefe mit sich bringen, dann interessiert mich nicht ob der LCD nun nur 3 cm dick ist.

Kommt immer auf den Anwender an und was alles so drum herum steht.

Wenn man sich das 100 Zoll Gerät von HDI anguckt welches 150 Watt verbraucht, braucht man auch kein schlechtes Gewissen haben, denn es ist ja kein 600 Watt Plasma.

Aber diese Plasma vs. LCD oder eben LED vs. Laser oder wie auch immer wird es eben immer geben. Laser TV hat auf jeden Fall eine Daseinsberechtigung. Genau wie eben heute Plasma für viele noch eine Daseinsberechtigung hat.


[Beitrag von luluthemonkey am 28. Okt 2010, 22:51 bearbeitet]
NICKIm.
Inventar
#43 erstellt: 29. Okt 2010, 04:41

luluthemonkey schrieb:

Mein aktueller TV ist absolut kein Gerät was als Hauchdünn zu bezeichnen wäre, aber stören tuts mich überhaupt nicht, da das RGB LED Backlight eben gute Arbeit in Form von super Bildqualität leistet.


Das ist richtig.

Mitunter ist es möglich dass eine zu geringe Tiefe, bildliche Nachteile offenbart. Laser TVs sollen, wie richtig schreibst, unendlich haltbar sein.

Dass sie bei uns nicht in den Geschäften sind, sondern nur via Importeur beziehbar sind, zeigt auf, dass es sich hier um eine reine Wirtschaftspolitik handelt, damit die heurigen Hersteller und ihre Technologien bei uns in der Deutschspr. EU nicht konkurriert werden, schade.

boep

Der Markt ist nicht gross, weil es bei uns die Wirtschaft so bestimmt

Ein Laser-TV ist nicht mit einem Röhren-TV vergleichbar. Welche Nachteile hatte für Dich die Röhre?

WE-Gruss

- nicki
manolo_TT
Inventar
#44 erstellt: 29. Okt 2010, 08:19
hat jmd den laser tv mal geordert bzw gibt es händler die ihn importieren? von dem was ich gelesen habe, scheint der laser-tv ja sehr sehr interessant zu sein
NICKIm.
Inventar
#45 erstellt: 29. Okt 2010, 11:52

manolo_TT schrieb:
hat jmd den laser tv mal geordert bzw gibt es händler die ihn importieren?


Geordert nicht, Import: ja

http://www.vidimensi...76fa96928aee20a78339

Gruss aus MG

- nicki


[Beitrag von NICKIm. am 29. Okt 2010, 11:54 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Laser TV
kirnober am 31.08.2008  –  Letzte Antwort am 30.10.2008  –  38 Beiträge
Mitsubishi Laser LCD TV
Ralf65 am 07.10.2015  –  Letzte Antwort am 07.10.2015  –  4 Beiträge
Laser-TV
Dirty_Harold am 22.04.2008  –  Letzte Antwort am 06.02.2012  –  63 Beiträge
Mitsubishi Laser Backlight LCD TV
nuke74 am 08.03.2011  –  Letzte Antwort am 29.12.2011  –  3 Beiträge
Mitsubishi mit Laser TV ab 21.08.
bjoernihasi am 03.08.2010  –  Letzte Antwort am 20.09.2010  –  38 Beiträge
Laser-TV löst Plasma ab
T-Rex am 12.10.2006  –  Letzte Antwort am 01.12.2008  –  86 Beiträge
Mitsubishi LaserVue L75-A91 ( 3D- Laser- TV )
ElBandolero am 08.12.2010  –  Letzte Antwort am 31.12.2012  –  95 Beiträge
Kaufst du dir ein Laser-TV?
ElBandolero am 04.12.2009  –  Letzte Antwort am 09.01.2012  –  190 Beiträge
4K Laser TV Hisense und TCL
sunday2 am 21.09.2016  –  Letzte Antwort am 21.09.2016  –  2 Beiträge
LASER-TV kommt 2009!
am 13.12.2008  –  Letzte Antwort am 25.02.2010  –  61 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.092 ( Heute: 55 )
  • Neuestes Mitgliedmikeschäfer201
  • Gesamtzahl an Themen1.425.787
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.137.489

Top Hersteller in Neue Technologien Widget schließen