Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

3D - Vorerst Flop

+A -A
Autor
Beitrag
nick-ed
Stammgast
#1 erstellt: 16. Okt 2010, 13:14
Entgegen der Meinung diverser Fernsehproduzenten und Hollywood-Gurus, sind 3D-Fernseher wie im folgenden Artikel zu entnehmen vorerst ein Megaflop. Eventuell könnte sich diese Technologie jedoch in den nächsten Jahren durchsetzen, um dies zu erreichen müsste sich aber so einiges ändern...

http://derstandard.a...her-sind-Ladenhueter
do_lehmi
Inventar
#2 erstellt: 17. Okt 2010, 12:58
ich finde 3D ist echt super Spitze,wenn man mit dem richtigen 3D Film Materieal versorgt ist.Und das ist halt derzeit noch etwas Mangelware. Da kann man noch nicht von Flop Sprechen und ein Flop sieht anderes aus (Sky 3D/Eurosport 3D Eigene Kanäle)

Und selbst ich kann bestätigen 3D Tv gehen sehr gut, und die Nachfrage und Interesse am Endkunden sind so hoch wie nie zuvor.Was aber auch am Sky 3D Tv Angbot jetzt mit liegt sicher. Da viele noch profietieren möchten vom Kostenlosen Sky 3D Kanal bis Dez.2010 und auch Fußball in 3D sehen möchten ist eben die nachfrage an 3D so hoch.

Sky 3D läuft auch bereits super an und überträgt die ersten Bundesliega Spiele/Dokus/Filme Kostenlos für alle Sky H Abonenten.

zum Sky Demo Video

http://www.youtube.com/watch?v=c71BllF_HFI

Presse die ich gefunden habe.

http://www.sky.de/we...D=5787277477&REFFER=


http://www.pressemit...lle-noch-hinderlich/

http://www.digiklix....3d-tv-erfolg-voraus/


[Beitrag von do_lehmi am 18. Okt 2010, 00:20 bearbeitet]
knallfix
Stammgast
#3 erstellt: 17. Okt 2010, 13:44
Wenn da steht
"... So plant ein Viertel der US-Kunden innerhalb der nächsten zwölf Monate ein 3D-Gerät zu kaufen."
heißt das auch, dass 75% keins kaufen?
Erfolg definiert sich anders

Der letzte Link stammt vom Mai

Samsung setzt auf 3D und sagt globalen 3D TV-Erfolg voraus

Ob das heute auch noch so gilt, kann man sicher anzweifeln.
3D TV in seiner jetzigen Form ist


Knall
Cogan_bc
Inventar
#4 erstellt: 17. Okt 2010, 14:12
also ich finde 3D schon toll, hab mir das letztens auf einem Ausstellungsgerät im MM angschaut.

ABER.....
...ich werde jetzt garantiert nicht meinen schönen, gut ein Jahr alten 52er Sony verramschen um dann 3 mille rauszuschmeissen und 5x am Tag Avatar 3D ansehen. Golf ist für mich in 3D auch nicht der Bringer. Wenn ich in ein paar Jahren mal was neues kaufe würd ich schon drauf achten das die Funktionalität vorhanden ist. Und bis dahin bewegen sich die Preise auch wieder in vernünftigen Bahnen.
*wildcat*
Inventar
#5 erstellt: 17. Okt 2010, 14:17
also ich bin seit 2 wochen stolzer besitzer einbes 3d fernseher
oanasonic tx p 50 vt 20 e
und ich muss sagen es hat mich echt überzeugt
ich war am anfang sehr skeptisch und hatte als hauptkaufgrund eigentlich nicht das 3d sondern das bessere panel und die bessere hardware

nun habe ich die ersten 5 oder 6 streifen in 3d gesehen und muss sagen ist ist athenberaudend
es ist genuial
echt
ich bin total überzeugt davon es ist gestochen scharfes hd
knalle farben und das alles mit der brille
es kommt irre geil rüber also der 3d effekt
besser als im kino
und auch bewegeungen werden klasse angezeigt obwohl ich sagen muissdas es dabei vielleicht noch ein bisschen besser möglich wäre

alles in allem lohnt es sich meiner meinung nach voll und ganz in die 3d welt einzusteigen

ES IST HAMMER GEIL
ViSa69
Inventar
#6 erstellt: 17. Okt 2010, 14:34
Es wird vielleicht irgendwann mal zum Standard werden.

Ein Großteil der Bevölkerung hat sich vor kurzem erst Flat(HD)-TV's zugelegt. Die wenigsten werden ihr equipment wieder verkaufen nur um 3-D sehen zu können.
Das mag auf ne Handvoll Freaks zutreffen aber ganz sicher nicht für die große Masse !

Das es deswegen "floppt" kann man bzw. ich nicht vorhersagen. Ein neuer TV wird bei mir frühestens in 10 Jahren wieder anstehen, wenn se dann alle Serienmäßig 3-D drin haben ist's schön. Wenn nicht ist's mir auch Latte.

Ich werde meinen Kuro ganz sicher nicht wegen 3-D "opfern".

Gruß,
ViSa69


[Beitrag von ViSa69 am 17. Okt 2010, 19:03 bearbeitet]
do_lehmi
Inventar
#7 erstellt: 17. Okt 2010, 14:39
Hier geht es ja nicht um Standard, sondern um eine sehr schöne "zusatz Option" die man noch hat. Ich finde das 3D was man heute mit dem neuen 3D Tvs ereicht zu Hause echt beeindruckend.
*wildcat*
Inventar
#8 erstellt: 17. Okt 2010, 14:43

do_lehmi schrieb:
Hier geht es ja nicht um Standard, sondern um eine sehr schöne "zusatz Option" die man noch hat. Ich finde das 3D was man heute mit dem neuen 3D Tvs ereicht zu Hause echt beeindruckend. :*

ich finde es und da bin ich nicht alleine
besser als im kino
es ist nicht so anstrengend für die augen und es kommt wie ich finde besser rüber
also intensieverer 3d effekt
do_lehmi
Inventar
#9 erstellt: 17. Okt 2010, 14:49
ja der 3D Effekt ist super Hammer echt! Es kommt regelrecht heraus aus dem TV (kommt auch natürlich auf 3D Film drauf an)

Für zu hause ist das super und man hat ja auch noch einen super 2D Tv und das vergessen glaube echt viele Leute.

Und Sky macht echt super Sachen Fanta 4 Live in 3D und die Dokumentation mit den 7 Universen war schonmal echt der Oberknaller.

Ich finfe 3D zu Hause super und man hat seine Ruhe, und kann sich schön hin Cillen was ja im Kino auch nicht gegeben ist.
Andregee
Inventar
#10 erstellt: 17. Okt 2010, 14:56
3d ist nett aber kein muß.
wer einen sehr guten tv hat, rennt nicht gleich wieder los nur um sich wieder einen neuen zu kaufen, gerade für die paar filme in 3d die mich bis auf avatar nicht die bohne jucken und dieser auch nur wegen des bildes aber nicht wegen des inhaltes.
das problem ist doch einfach. solang nicht genug 3d filme im umlauf sind, kaufen sich die menschen nicht unbedingt neue 3d tv, außer die vielleichtm die eh einen neuen wollten oder eben besagte technikjunkees.
und solang nicht gut 3d tv im umlauf sind, wird es auch nicht vermehrt 3d blu ray geben.
ein teufelskreis. wer weiß ob und wann der durchbrochen wird.
Dr.Panassus
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 17. Okt 2010, 15:45
3D ist auf einem Flachbildschirm mit 50 Zoll einfach nur lächerlich, es hat nicht Ansatzweise die Faszinaton, die in einem Kino entstehen kann. Und ja, ich hatte mich auch für einen 50 Zoll Panasonic 3D entschieden - er hat die 14 Tage Rückgabefrist aber nicht überstanden und ging zurück. Ansonsten nervt das Thema 3D einfach nur noch mehr und mehr. Jeder noch so unwichtige Streifen kommt in 3D in die Kinos, ich kann es schon nicht mehr hören, es langweilt nur noch. Da ich aber eh Projektionsfan bin, bekommt 3D noch eine Chance, ich werde mir mal einen der neuen JVC 3D-Beamer anschauen - bei 2,50 Meter Leinwandbreite sollte dann schon eher Kinofeeling aufkommen. 3D auf einem Flachbilschirm ist einfach nur - Aquarium-Look mit Kopfschmerzfaktor!
do_lehmi
Inventar
#12 erstellt: 17. Okt 2010, 16:06
Flachbilschirm ist einfach nur - Aquarium-Look mit Kopfschmerzfaktor!

wieso Kopfschmwerzen sieht doch klasse aus bei mir flackert auch nichts wie bei den Plasmas mit 3D Tv.

ich denke es kommt auch auf den 3D Tv drauf an was man den für einen hat, und natürlich das 3d Materieal was man einspeist.


[Beitrag von do_lehmi am 17. Okt 2010, 16:08 bearbeitet]
duno
Inventar
#13 erstellt: 17. Okt 2010, 16:29
@Dr.Panassus

Wenn du bei 120Hz-Brillen Kopfschmerzen bekommst musst du wohl bei dem Beamer tiefer in die Tasche greifen und dir ein passiv polarisiertes Beamer-System anschaffen ...

Frag mich doch immer wieder wofür es Vorführgeräte gibt ...
duno
Inventar
#14 erstellt: 17. Okt 2010, 16:35
[quote="nick-ed"]Entgegen der Meinung diverser Fernsehproduzenten und Hollywood-Gurus, sind 3D-Fernseher wie im folgenden Artikel zu entnehmen vorerst ein Megaflop. [/quote]

A) das steht nix von Flop (man sollte den Bericht schon richtig lesen)

B) sind das die Prognosen für die USA
(wir haben hier EURO)

C) Wo sind die Prognosen für Europa und Asien?


[Beitrag von duno am 17. Okt 2010, 16:38 bearbeitet]
do_lehmi
Inventar
#15 erstellt: 17. Okt 2010, 16:38
eben und wenn es so were "3D ein MEGA FLOPP " würde sicherlich auch Sky sich zurückhalten, aber dem ist ganz und gaarnicht so, die haben schon die Programm Pläne für 2011 vorliegen und übertragen Zb.Die Budesliega in 3D,Blockbuster;Dokumentation und noch vieles mehr in HD 3D

Grüße


[Beitrag von do_lehmi am 17. Okt 2010, 16:39 bearbeitet]
SethP
Stammgast
#16 erstellt: 17. Okt 2010, 16:55
Das ist genau der richtige Artikel der die Wahrheit sagt. 3D wird mit einer ca. 10 Jahre alten Shutter Technik versucht zu vermarken für einen zu hohen Preis.

3D ist ich hoffe in dieser Art bald Tot.
Lieber hätte man noch 1 Jahr warten sollen und dann die Technik mitbringen die man vom Kino her kennt.
Aber damit kann man ja mit den Brillen keinen 2500% igen Gewinn einfahren.

3D geht mir derzeit total am Poppes vorbei. Jeder kann kaufen was es möchte aber ich finde auch das selbst bei einem 55Zoll TV der 3D Effekt net richtig rüberkommt, bei einem 42er TV ist es einfach nur Witzig bzw. Niedlich den 3D Effekt zu beobachten!

Shuttertechnik will kein Mensch! Man sollte den Schrott einfach Boykotieren!
do_lehmi
Inventar
#17 erstellt: 17. Okt 2010, 16:58
allso ich kann nur sagen totaler quatasch und das es das schonmal in SD gab stimmt es war auch gut nur nicht massentauglich.

Und jetzt wird auch mit Sky schon in 3D gesendet und ich finde es super.

HD und Shutter Technik ist die Optimale Lösung derzeit, den 3D Tv ohne Shutter Technik ereichen nie..., zumindest in naher Zukunft diese Bildqualität.
duno
Inventar
#18 erstellt: 17. Okt 2010, 18:04

SethP schrieb:
Lieber hätte man noch 1 Jahr warten sollen und dann die Technik mitbringen die man vom Kino her kennt.


Na welche Technik wird denn in deinem Kino eingesetzt?
RealD ?
*wildcat*
Inventar
#19 erstellt: 17. Okt 2010, 18:06

Dr.Panassus schrieb:
3D ist auf einem Flachbildschirm mit 50 Zoll einfach nur lächerlich, es hat nicht Ansatzweise die Faszinaton, die in einem Kino entstehen kann. Und ja, ich hatte mich auch für einen 50 Zoll Panasonic 3D entschieden - er hat die 14 Tage Rückgabefrist aber nicht überstanden und ging zurück. Ansonsten nervt das Thema 3D einfach nur noch mehr und mehr. Jeder noch so unwichtige Streifen kommt in 3D in die Kinos, ich kann es schon nicht mehr hören, es langweilt nur noch. Da ich aber eh Projektionsfan bin, bekommt 3D noch eine Chance, ich werde mir mal einen der neuen JVC 3D-Beamer anschauen - bei 2,50 Meter Leinwandbreite sollte dann schon eher Kinofeeling aufkommen. 3D auf einem Flachbilschirm ist einfach nur - Aquarium-Look mit Kopfschmerzfaktor!


ich muss dazusagen das icj keine 2,5 meter vom tv weg sitze und es ist kino feeling ... es ist sogar besser =)
tut mir leid
Xaver-Kun
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 17. Okt 2010, 18:16
Hi,

interessant hier.

War auf der Ifa und habe mir viele Geräte angeguckt. Sieht teilweise sehr gut aus, so lange die Bewegungen enorm langsam sind. Sobald es jedoch hektisch zugeht, verschwimmt alles und zumindest ich bekomme höllsiche Kopfschmerzen nach kurzer Zeit und die Augen ermüden langsam.

Darüber hnaus halten die Batterien nicht lange. Nach ein paar Filmen oder einem langen Filmabend darf man gleich wieder aufladen, ansonsten versagen sie bei der nächsten Vorstellung.

Außerdem darf man sich nicht über 3m weg bewegen, da die Brillen ansonsten nicht mehr mit dem TV synchronisieren können oder es teilweise zu Ausfällen kommt.

Zudem gibt es nur EXTREM wenige 3D Filme. Wenn man aus denen auch noch selektieren muss, welche einem gefallen bleibt quasi nichts übrig udn der Markt wird laut diverser Mitarbeiter von Sony/Panasonic&Co, welche ich an den Ständen gefragt habe, kaum größer.

Ich fand nicht 1 Gerät überzeugend, egal wie teuer es war. Für mich ist das Thema daher wumpitz und wird vielleicht in 10Jahren wieder aufgegriffen. Und dann werden für mich auch nur 3D Beamer in Frage kommen und ein Minibildschirm für die Musikwiedergabe vom HTPC.

Viele Grüße
duno
Inventar
#21 erstellt: 17. Okt 2010, 18:20
@*wildcat*

Es wird immer Neider geben. Guck dir doch einfach mal die Meinungen in dem kurzen thread an.

Der eine ist der Meinung, das er bei einem 3D-Ready-Plasma Kopfschmerzen mit 120Hz-Brillen bekommt und ihm das Bild in seinem 100qm-Wohnzimmer zu klein sein muss, da er einen "Aquarium-Effekt" hat.

Jeder weiß doch heutzutage, der sich ein bisschen mit dem Thema 3D auseinandergesetzt hat, dass es zu "Nebenwirkungen" kommen kann.

Alternativ halt passiv polarisiertes System "ausprobieren".

Ein anderer schreibt was von 3D-Technik im Kino die man in die TVs übertragen sollte ???

Gibt es noch irgend ein 3D-System im Kino welches es noch nicht in einem TV (Display) gibt?

Wenn ja, welches?

PS: Irgendwie erinnert mich das hier alles an etwas, musste eben noch einmal herzlich Schmunzeln

siehe hier:
http://www.hifi-foru...hread=137&postID=6#6


[Beitrag von duno am 17. Okt 2010, 18:35 bearbeitet]
Xaver-Kun
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 17. Okt 2010, 18:33

duno schrieb:

Gibt es noch irgend ein 3D-System im Kino welches es noch nicht in einem TV (Display) gibt?

Wenn ja, welches?


Also,

ich jedenfalls bekomme auch im Kino Kopfschmerzen, da es unsauber aussieht und bei schnellen Bewegungen zu Wischeffekten führt.

Ich bin kein Brillenträger und habe exzellente Augen. Auch das 24P ruckeln sehe ich, Vielen fällt das nicht auf. Wahrscheinlich bin ich einfach nur zu empfindlich, keine Ahnung.

Ich bleibe lieber bei Plasma TV/Beamer, bis es ein System zu bezahlbaren Preisen gibt, das nicht für Wischeffekte und somit für Kopfschmerzen sorgt.

Zur Messe 2002 oder so war es noch schlimmer, das System an sich ist definitiv besser geworden. Kannte das noch aus dem Gamingbereich, dort hielt ich das keine min. aus.

Viele Grüße
duno
Inventar
#23 erstellt: 17. Okt 2010, 18:58

Xaver-Kun schrieb:
ich jedenfalls bekomme auch im Kino Kopfschmerzen, da es unsauber aussieht und bei schnellen Bewegungen zu Wischeffekten führt.


Wäre vielleicht noch hilfreich, wenn du schreiben würdest welches System dein Kino einsetzt (passiv oder aktiv)

Und ob du bei beiden Systemen Probleme hast.

Hast du schon mal ein anderes 3D-Kino ausprobiert?

Ich persönlich favorisiere das passiv polarisierte System, auch wenn die meisten der Meinung sind, das einem die Hälfte der Zeile fehlt und man das sehen würde, kann ich das so nicht bestätigen. Das was ich in 3D mit Polibrillen gesehen hatte war i.O.

Die Brillen sind angenehm zu tragen, bieten genug Licht und fungieren u.A. auch als Sonnenbrille

Im Endeffekt muss aber jeder für sich oder die Familie entscheiden welches "das beste System" ist.

Ist eh ein "Spagat", was machen, wenn das eine Familienmitglied nur mit aktiven, das andere nur mit passiven Brillen klarkommt und das dritte nicht in der Lage ist 3D zu sehen?


[Beitrag von duno am 17. Okt 2010, 18:59 bearbeitet]
Xaver-Kun
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 17. Okt 2010, 19:58
Leider,

kenne ich mich da nicht aus, weiß also nicht was gemeint ist. Aktiv/Passiv.

Ich habe mir wirklich fast jedes TV Gerät auf der IFA näher unter die Lupe genommen, egal bei welchem Hersteller und keines sagte mir zu.

Vom Kino her kenne ich nur Cinemaxx&Cinestar mit 3D (Avatar und leider den unglaublich schlechten Film Kampf der Titanen). Beide waren bei Standbiler/langsamen Bewegenungen i.O. sobald es jedoch hektisch wird verschwimmt alles bzw. wird unscharf. Im Kino war das nicht so stark vertreten wie im TV Sektor, das allerdings nur aus der Erinnerung raus. Muss also nicht stimmen. Also, Heimkino oder richtiges kini, bei Beiden bekam ich Kopfschmerzen und die Augen ermüdeten schnell, so das ich im Kino alle 15min. die Brillen ca. 1min. abnahm und die Augen schloss.

Vielleicht gibt es auch andere Gründe dafür, bin kein Arzt. Kann nur sagen das meine Augen i.O. sind, 100% Sehkraft auf Beiden Augen.

Und selbst wenn ich damit keine Probleme hätte, so wäre mir die Auswahl schlicht zu klein. Die meisten 3D Filme sind alles nur Mainstream, welche überhaupt nicht meinem Filmgeschmack entsprechen.

Daher wird für mich 3D erst dann interessant, wenn sie JEDES Material in 3D aufbereiten können. Bis dahin ist das eine "für mich" unausgereifte technik. Ich habe nichts davon, wenn ich mir pro Jahr vielleicht 1-2Filme in 3D anschauen kann.

Das heisst jedoch nicht, das ich nichts von der Technik halte oder sie gänzlich schlecht reden möchte. Wer sie gut findet, damit zurechtkommt und genügend Filme darüber schauen kann, soll sich das ruhig kaufen

Viele Grüße
Andregee
Inventar
#25 erstellt: 17. Okt 2010, 20:10

Dr.Panassus schrieb:
3D ist auf einem Flachbildschirm mit 50 Zoll einfach nur lächerlich, es hat nicht Ansatzweise die Faszinaton, die in einem Kino entstehen kann. Und ja, ich hatte mich auch für einen 50 Zoll Panasonic 3D entschieden - er hat die 14 Tage Rückgabefrist aber nicht überstanden und ging zurück. Ansonsten nervt das Thema 3D einfach nur noch mehr und mehr. Jeder noch so unwichtige Streifen kommt in 3D in die Kinos, ich kann es schon nicht mehr hören, es langweilt nur noch. Da ich aber eh Projektionsfan bin, bekommt 3D noch eine Chance, ich werde mir mal einen der neuen JVC 3D-Beamer anschauen - bei 2,50 Meter Leinwandbreite sollte dann schon eher Kinofeeling aufkommen. 3D auf einem Flachbilschirm ist einfach nur - Aquarium-Look mit Kopfschmerzfaktor!



das kommt ganz auf den betrachtungsabstand an.
ich habe z.b nur 1,4 distanz.
Xaver-Kun
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 17. Okt 2010, 20:15

Andregee schrieb:
das kommt ganz auf den betrachtungsabstand an.
ich habe z.b nur 1,4 distanz.


Generell sollte man ca. die Diagonale*2 gerechnet als groben Abstand zum TV Gerät nehmen, damit eine gute Übersicht gewährleistet ist. Ansonsten fängt man an den Bildschirm "abzusuchen" und das Auge wandert, was mitunter anstrengend ist.

Viele Grüße


[Beitrag von kptools am 17. Okt 2010, 20:23 bearbeitet]
do_lehmi
Inventar
#27 erstellt: 17. Okt 2010, 20:18
@Xaver-Kun
ich war selbst auf der IFA und da ist echt voll stress und extrem schlechte Bedingungen um es richtig zu Testen das kannste mir glauben, zumal die keine echten 3D Quellen hatten vlt. paar Demos.

Und ich kann mich auch da echt nur wiederholen und nochmal und nochmal...... , 3D ist kein Standard sondern eine schöne "Zusatz Option" die Massentauglich ist Definitiv. Und mindestens genau so gut wie im Kino ist.Man hat ja noch dazu auch einen schönen 2D Tv und das sehen viele nicht...., oder wieso kommt es dazu das so mansch einer sagt, das sich 3D nicht lohnen würde?Das ist dann für mich nur Neid, oder haben der oder die jenigen probleme 3D war zunehmen, das gibts es ja.Wenn das seh vermögen das halt nicht her macht oder sonst was soll man es nicht schlecht reden. Ich bin überrascht das überhaupt so schnell los geht mit 3D Tv "Sky zb" und Eurosport möchte auch einen eigenen 3D Sender Starten was soll man dazu sagen und Bluray 3Ds kommen genug jetzt in den nächten Monaten.

Mann kann eigentlich sagen das was im kino jetzt als 3D läuft kommt auch auf Bluray 3D heraus 2011.


Grüße


[Beitrag von do_lehmi am 17. Okt 2010, 20:43 bearbeitet]
*wildcat*
Inventar
#28 erstellt: 17. Okt 2010, 20:27

do_lehmi schrieb:
@Xaver-Kun
ich war selbst auf der IFA und da ist echt voll stress und extrem schlechte Bedingungen um es richtig zu Testen das kannste mir glauben, zumal die keine echten 3D Quellen hatten vlt. paar Demos.

Und ich kann mich auch da echt nur wiederholen und nochmal und nochmal...... , 3D ist kein Standard sondern eine schöne "Zusatz Option" die Massentauglich ist Definitiv. Und mindestens genau so gut wie im Kino ist.Man hat ja noch dazu auch einen schönen 2D Tv und das sehen viele nicht...., oder wieso kommt es dazu das so einer... sagt das sich 3D nicht lohnen würde?Das ist dann für mich nur Neid oder haben der oder die jenigen probleme 3D war zunehmen das gibts es ja.Wenn das sehn vermögen das halt nicht her macht oder sonst was soll man es nicht schlecht reden. Ich bin überascht das überhaupt so schnell los geht mit 3D Tv "Sky zb" und Eurosport möchte auch einen eigenen 3D Sender Starten was soll man dazu sagen und Bluray 3Ds kommen genug jetzt in den nächten Monaten.

Mann kann eigentlich sagen das was im kino jetzt als 3D läuft kommt auch auf Bluray 3D heraus 2011.


Grüße

perfekt umschrieben =)
thats it
Zweck0r
Moderator
#29 erstellt: 17. Okt 2010, 20:28
3D nehme ich beim nächsten Kauf nur dann mit, wenn der Aufpreis nur noch unerheblich ist.

Und sollten die Hersteller die Zwischenbildberechnung (für mich zwingendes Kaufkriterium) im 3D-Modus deaktivieren, ist 3D für mich so lange nicht existent, bis dieser Mangel abgestellt ist.

Grüße,

Zweck
*wildcat*
Inventar
#30 erstellt: 17. Okt 2010, 20:35
mich würde mal interresieren ob es hier überhaupt irgendeinen NICHT BEFÜRWORTER gibt der schon einen 3d tv zuhause hat
oder ob alle die hier 3d für flop halten bis jetzt nur mal ebend auf ner messe oder im mm reingeschaut haben

ich war nämölich auch erst im heimkino genzlich überzeugt

skeptiker lade ich gern ein =)
wir gucken mal grand canyon
duno
Inventar
#31 erstellt: 17. Okt 2010, 20:49

Xaver-Kun schrieb:
Leider,

kenne ich mich da nicht aus, weiß also nicht was gemeint ist. Aktiv/Passiv.


Ist ganz einfach zu merken:
Aktives System: Brille benötigt Spannungsversorgung
Passives System: Brille benötigt keine Spannungsversorgung





Xaver-Kun schrieb:

Ich habe mir wirklich fast jedes TV Gerät auf der IFA näher unter die Lupe genommen, egal bei welchem Hersteller und keines sagte mir zu.


Wenn du auf der IFA fast jedes TV-Gerät "näher" unter die "Lupe" genommen hattest sollte dir der Unterschied schon bekannt sein!


Xaver-Kun schrieb:

Vom Kino her kenne ich nur Cinemaxx&Cinestar mit 3D (Avatar und leider den unglaublich schlechten Film Kampf der Titanen). Beide waren bei Standbiler/langsamen Bewegenungen i.O. sobald es jedoch hektisch wird verschwimmt alles bzw. wird unscharf. Im Kino war das nicht so stark vertreten wie im TV Sektor, das allerdings nur aus der Erinnerung raus.


Wo hast du denn "Avatar 3D" auf nem TV gesehen???


Xaver-Kun schrieb:

Muss also nicht stimmen. Also, Heimkino oder richtiges kini, bei Beiden bekam ich Kopfschmerzen und die Augen ermüdeten schnell, so das ich im Kino alle 15min. die Brillen ca. 1min. abnahm und die Augen schloss.


Was denn nun, 3D-Kino, 3D-Heimkino (Beamer) oder 3D-Fernseher?
Ich steig da nicht durch ...


Xaver-Kun schrieb:

Vielleicht gibt es auch andere Gründe dafür, bin kein Arzt. Kann nur sagen das meine Augen i.O. sind, 100% Sehkraft auf Beiden Augen.


Hast du auch Probleme bei Monitoren oder Neonröhren?


Xaver-Kun schrieb:

Und selbst wenn ich damit keine Probleme hätte, so wäre mir die Auswahl schlicht zu klein. Die meisten 3D Filme sind alles nur Mainstream, welche überhaupt nicht meinem Filmgeschmack entsprechen.


Naja, da kommt ja noch u.A. einiges von "Discovery 3D" ...



Xaver-Kun schrieb:

Daher wird für mich 3D erst dann interessant, wenn sie JEDES Material in 3D aufbereiten können.


Das wird sich schlecht auf altes Filmmaterial anwenden lassen, siehe HD, da es ja kein Mensch bezahlen will

Das wird dann eher so etwas wie "Krampf" der Titanen.
Einmal durch nen Konverter laufen lassen


Xaver-Kun schrieb:

Bis dahin ist das eine "für mich" unausgereifte technik. Ich habe nichts davon, wenn ich mir pro Jahr vielleicht 1-2Filme in 3D anschauen kann.


Da stimm ich dir 100%ig zu, hätte mir damals auch nie nen HD-Fernseher wegen "HD-Fernsehen" gekauft, zum Glück hatte mein Fernseher damals schon ne angenehme Größe (im Vergeleich zu den damaligen Röhrengeräten) und dann konnte man den "Fernseher" sogar als Monitor nutzen
Die Lautsprecher in dem Gerät hab ich fast nie benutzt, waren halt mit eingebaut ... Sound kommt bei mir über die Anlage ...

Es ist immer ein Kompromiss, wenn die Kisten 3D unterstützen, dann ist das halt so. Sie werden aus diesem Grund nicht drastisch teurer!

Hat ja auch keiner gemeckert als die Fernseher NTSC unterstützen ...

Niemand wird "gezwungen" 3D zu gucken/nutzen.

duno
Inventar
#32 erstellt: 17. Okt 2010, 21:02

Zweck0r schrieb:
Und sollten die Hersteller die Zwischenbildberechnung (für mich zwingendes Kaufkriterium) im 3D-Modus deaktivieren, ist 3D für mich so lange nicht existent, bis dieser Mangel abgestellt ist.


Das ist mir neu, welcher Hersteller macht das denn?

Dachte immer die Bilder werden grundsätzlich intern aufbereitet?

Wie macht man sonst aus u.A. bei Shutter aus 24 Bildern/s 60 Bilder/s pro Auge?

Und bei den passiven Systemen (JVC / Hyundai / LG) ist das doch auch an oder irre ich mich da jetzt?
deepmac
Inventar
#33 erstellt: 17. Okt 2010, 21:02
der war gut, Do lehmi war ja mal ein richtig fanatischer Gegner

OT: ich finde 3D gut.

Unabhängig von meiner Einschätzung haben die TV Hersteller und Studios enorme Vermarktungsfehler gemacht (Bundlebindung, Hochpreisstrategie, teilweise schlechte Verfügbarkeit der Geräte-Sony-aber dicke Werbeetats rausschmeissen zur Fußball WM) dafür kann aber die Technik nichts.

Immerhin wurde die neue Technologie unmittelbar nach der Finanzkrise und dem Aufbrauchen der Rücklagen angegangen, was Mitursache gewesen sein kann.

Die Verluste waren in 2008/2009 bei allen großen Herstellern sehr hoch, der Plasmatechnik sitzen insbesonders die Energievorschriften in den Staaten im Nacken, Sony buttert beim PS3 Geschäft noch ordentlich zu, Pioneer war praktisch pleite.


[Beitrag von deepmac am 17. Okt 2010, 21:06 bearbeitet]
Xaver-Kun
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 17. Okt 2010, 21:13

@Xaver-Kun
ich war selbst auf der IFA und da ist echt voll stress und extrem schlechte Bedingungen um es richtig zu Testen das kannste mir glauben, zumal die keine echten 3D Quellen hatten vlt. paar Demos.

Und ich kann mich auch da echt nur wiederholen und nochmal und nochmal...... , 3D ist kein Standard sondern eine schöne "Zusatz Option" die Massentauglich ist Definitiv. Und mindestens genau so gut wie im Kino ist.Man hat ja noch dazu auch einen schönen 2D Tv und das sehen viele nicht...., oder wieso kommt es dazu das so mansch einer sagt, das sich 3D nicht lohnen würde?Das ist dann für mich nur Neid, oder haben der oder die jenigen probleme 3D war zunehmen, das gibts es ja.Wenn das seh vermögen das halt nicht her macht oder sonst was soll man es nicht schlecht reden. Ich bin überrascht das überhaupt so schnell los geht mit 3D Tv "Sky zb" und Eurosport möchte auch einen eigenen 3D Sender Starten was soll man dazu sagen und Bluray 3Ds kommen genug jetzt in den nächten Monaten.



Mann kann eigentlich sagen das was im kino jetzt als 3D läuft kommt auch auf Bluray 3D heraus 2011


Wenn mich davon fast nichts interessiert, ist das eine schwere Geburt, nicht wahr? Ich mag eher Filme von der Sorte:

- Ghandi
- Schindlers Liste
- Stalker
- Babel
- Amorres Perros usw. usf.


Ist ganz einfach zu merken:
Aktives System: Brille benötigt Spannungsversorgung
Passives System: Brille benötigt keine Spannungsversorgung


Ach so, danke für die Aufklärung, das ist in der tat einfach.


Wenn du auf der IFA fast jedes TV-Gerät "näher" unter die "Lupe" genommen hattest sollte dir der Unterschied schon bekannt sein!


Nein, wenn es nur darum ging zu schauen, jedoch nicht ins Datenblatt zu schauen. Das hätte ich erst dann getan, wenn mir das Bild gefällt und ich keine Kopfschmerzen bekomme. Vorher lohnt es nicht zu vergleichen.


Wo hast du denn "Avatar 3D" auf nem TV gesehen???


Cinemaxx


Was denn nun, 3D-Kino, 3D-Heimkino (Beamer) oder 3D-Fernseher?
Ich steig da nicht durch ...


Ich meien Vorstellung/präsentation in den Läden/Kinos und auch im Heimkinobereich, überall bekam ich Kopfschmerzen. Mal mehr, mal weniger.


Naja, da kommt ja noch u.A. einiges von "Discovery 3D"


Ich schaue nur DVD/BluRay usw.


Das wird sich schlecht auf altes Filmmaterial anwenden lassen, siehe HD, da es ja kein Mensch bezahlen will

Das wird dann eher so etwas wie "Krampf" der Titanen.
Einmal durch nen Konverter laufen lassen


Das wird denke ich schon möglich sein. Natürlich nicht so spektakulär wie "echtes" 3D Material, aber immerhin ein Anfang. Aber hey, bis dahin wird es sicherlich genügend Filmmaterial in 3D geben, das auch mich interessiert.


Da stimm ich dir 100%ig zu, hätte mir damals auch nie nen HD-Fernseher wegen "HD-Fernsehen" gekauft, zum Glück hatte mein Fernseher damals schon ne angenehme Größe (im Vergeleich zu den damaligen Röhrengeräten) und dann konnte man den "Fernseher" sogar als Monitor nutzen
Die Lautsprecher in dem Gerät hab ich fast nie benutzt, waren halt mit eingebaut ... Sound kommt bei mir über die Anlage ...

Es ist immer ein Kompromiss, wenn die Kisten 3D unterstützen, dann ist das halt so. Sie werden aus diesem Grund nicht drastisch teurer!

Hat ja auch keiner gemeckert als die Fernseher NTSC unterstützen ...

Niemand wird "gezwungen" 3D zu gucken/nutzen


Bin auch spät auf den Zug HD umgestiegen, nicht so lange her, daher bin ich auch nicht bereit wieder in 3D zu investieren, zumal ich nur arg selten davon ein Nutzen rausschlagen könnte.

Wie gesagt, ich stehe dem 3D Kino/Homebereich nicht feindlich gegenüber, ich finde es gut das es Einzug hält und eine tolle Sache, nur ist es für "mich", nicht für Andere uninteressant!


Hast du auch Probleme bei Monitoren oder Neonröhren?


Nein, ich kann unter Anstrengung problemlos über 10H am Stück am Monitor arbeiten. Nur 3D sorgt bei mir für Kopfschmerzen.

Viele Grüße
duno
Inventar
#35 erstellt: 17. Okt 2010, 21:33

Xaver-Kun schrieb:
Nur 3D sorgt bei mir für Kopfschmerzen.
Viele Grüße



Hast du den Hyundai S465D oder JVC GD-463D10 auf der IFA gesehen?

Würde mich interesieren ob du bei denen auch Probleme hattest.

Die sind aber "nicht" billig ...
Xaver-Kun
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 17. Okt 2010, 22:17

duno schrieb:

Xaver-Kun schrieb:
Nur 3D sorgt bei mir für Kopfschmerzen.
Viele Grüße



Hast du den Hyundai S465D oder JVC GD-463D10 auf der IFA gesehen?

Würde mich interesieren ob du bei denen auch Probleme hattest.

Die sind aber "nicht" billig ... ;)


Bin mir nicht sicher, könnte möglich sein. Auf Bezeichnung/Preis habe ich nicht geachtet.

Einige Brilen hatten auch schwache/leere Akkus, weshalb oftmals die Brille ausfiel, was sich darin bemerkbar machte, dass das Bild so aussah, als würde man ohne Brille gucken. Das ist jedoch nicht das Problem, welche ich zum Ausdruck bringen möchte. Es sind lediglich die schnellen Bewegungen, die zu wischeffekten/Unschärfe führen. Je nachde, wie man die Brille aufsetzt, wird es verstärkt/abgeschwächt.

Könnte ja auch sein das mir die Brillen einfach nicht passen, schließlich ist es Massenware und nichts angepanntes? Je nach Brillentyp hatte ich mal mehr, mal weniger Probleme.

Ich warte noch, bis es bezahlbare Beamer gibt, welche jedes Material in 3D wiedergeben kann, selbst wenn es Fake 3D ist. Generell finde ich sie etwas hinderlich, da "meist" Akkus/Batterien nötig sind und sich damit "schlechter" kuscheln lässt.

Viele Grüße
Zweck0r
Moderator
#37 erstellt: 17. Okt 2010, 22:41

duno schrieb:

Zweck0r schrieb:
Und sollten die Hersteller die Zwischenbildberechnung (für mich zwingendes Kaufkriterium) im 3D-Modus deaktivieren, ist 3D für mich so lange nicht existent, bis dieser Mangel abgestellt ist.


Das ist mir neu, welcher Hersteller macht das denn?


Ich weiß nicht, ob es jemand macht. Ich würde nur damit rechnen. Bei der ersten HD-Generation von Philips funktionierte Natural Motion auch nur bei SD-Inhalten, weil zu langsame Prozessoren verbaut waren.

Eigentlich hatte ich ja gedacht, meinen Spiele-PC relativ günstig für 3D-Blurays aufmotzen zu können, weil ich (für ruckelfreies Spielen) schon einen 120-Hz-Monitor besitze. Dummerweise ist ausgerechnet mein Monitor (Samsung 2233RZ) bei Nvidia neuerdings als inkompatibel für 3D-Bluray-Wiedergabe aufgeführt Da es dafür keinen vernünftigen Grund gibt (der Monitor ist ja eigentlich zum Spielen mit 120-Hz-Shutterbrille gedacht), kann eigentlich nur so ein blödes Kopierschutzgezicke der Grund sein.

Die Brille habe ich bis jetzt auch noch nicht gekauft, weil ausgerechnet die Spiele, die mich interessieren, in der Kompatibilitätsliste fehlen.

Offensichtlich wollen die mein Geld nicht.

Grüße,

Zweck
duno
Inventar
#38 erstellt: 18. Okt 2010, 00:04

Xaver-Kun schrieb:

Einige Brilen hatten auch schwache/leere Akkus, weshalb oftmals die Brille ausfiel, was sich darin bemerkbar machte, dass das Bild so aussah, als würde man ohne Brille gucken. ...


Die 2 genannten Fernseher sind passiv polarisiert ...
duno
Inventar
#39 erstellt: 18. Okt 2010, 00:14

Zweck0r schrieb:
...
Dummerweise ist ausgerechnet mein Monitor (Samsung 2233RZ) bei Nvidia neuerdings als inkompatibel für 3D-Bluray-Wiedergabe aufgeführt


Und was ist mit alternativer 3D-Bluray-Player-Software wie PowerDVD, WinDVD, etc. ?
Zweck0r
Moderator
#40 erstellt: 18. Okt 2010, 00:27
Ich kenne nur diese Liste:

http://www.nvidia.de...Requirements_de.html

Bluray-Laufwerk, Playersoftware und Brille sind noch nicht gekauft und werden es auch nicht, solange mir von Herstellerseite nicht die Kompatibilität zugesagt wird. Wegen praktisch nicht vorhandener Software würde ich mit dem Kauf sowieso warten.

Vorhanden sind: Samsung 2233RZ, Geforce GTX275, AMD Phenom II Quadcore.

Grüße,

Zweck
Klausi4
Inventar
#41 erstellt: 18. Okt 2010, 13:17

duno schrieb:

Zweck0r schrieb:
...
Dummerweise ist ausgerechnet mein Monitor (Samsung 2233RZ) bei Nvidia neuerdings als inkompatibel für 3D-Bluray-Wiedergabe aufgeführt


Und was ist mit alternativer 3D-Bluray-Player-Software wie PowerDVD, WinDVD, etc. ?


Was soll an PowerDVD "alternativ" sein? Die Software muss genau so wie andere Wettbewerber das HDCP-Protokoll einhalten, und damit hat man beim Samsung 2233RZ keine Chance auf Blu-ray-3D! Laut Samsung-Kundendienst wird der Blu-ray-Kopierschutz beim normalen 60 Hz-Video am Grafikkarten-Ausgang unterstützt, beim 120Hz-3D-Signal aber nicht mehr (beides kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen)
Klausi4
Inventar
#42 erstellt: 18. Okt 2010, 13:20

duno schrieb:

Zweck0r schrieb:
...
Dummerweise ist ausgerechnet mein Monitor (Samsung 2233RZ) bei Nvidia neuerdings als inkompatibel für 3D-Bluray-Wiedergabe aufgeführt


Und was ist mit alternativer 3D-Bluray-Player-Software wie PowerDVD, WinDVD, etc. ?


Was soll an PowerDVD "alternativ" sein? Die Software muss genau so wie andere Wettbewerber das HDCP-Protokoll einhalten, und damit hat man beim Samsung 2233RZ keine Chance auf Blu-ray-3D! Laut Samsung-Kundendienst wird der Blu-ray-Kopierschutz beim normalen 60 Hz-Video am Grafikkarten-Ausgang unterstützt, beim 120Hz-3D-Signal aber nicht mehr (beides kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen)

Die in jedem Fall bessere Lösung ist ein 3D-ready-Beamer wie der Acer H5360 - er macht ein ausreichend helles großes Bild, läuft auch mit Blu-ray-3D und zeigt keinerlei "ghosting"...


[Beitrag von Klausi4 am 18. Okt 2010, 13:21 bearbeitet]
mike.le
Schaut ab und zu mal vorbei
#43 erstellt: 18. Okt 2010, 13:54
Also ich bin gerade dabei mir einen 3D TV zu kaufen.
Ich finde das 3D kein Flop ist und behaupte das in 2-3 Jahren jeder Flat-TV 3D-Ready ist.

Der es dann Nutzen möchte kauft sich ne Brille, wer drauf verzichten kann kauft sich halt keine.

Ich behaupte auch das in 2-3 Jahren die Preise für 3D-Tv´s den ganz normalen Level erreicht haben und keiner mehr sich gedanken machen muss ob er ein paar Euro mehr für 3D ausgeben muss, weil es sowieso schon drin ist.

Die Brillen werden auch im Preis fallen, ist halt nur ne Frage der Masse was Produziert wird. 1-2 Jahren kostet ne Brille 20-40 Euro.

Das die Brillen ganz verschwinden bezweifle ich die nächsten 5 Jahre sehr stark, und wenn dann muss man genau vor dem TV sitzen und darauf kann ich verzichten. Eine Technik wie sich es viele wünschen sprich Sitzfreiheit und ohne Brille 3D schauen wird genau solange auf sich warten lassen wie Laser-TV.. ..!

Das einzige was 3D noch bremst ist das fehlende 3D Material und vernünftige Aufklärung im Fachgeschäft.

3D hat Zukunft --> siehe Kino (Ich geh nur noch in 3D Filme)

.........wer weis, in 20 Jahren reden wir über 2D sowie heute über Schwarz/weis TV ---> nähmlich gar nicht mehr!!!!
HausMaus
Inventar
#44 erstellt: 18. Okt 2010, 14:00

mike.le schrieb:


Das die Brillen ganz verschwinden bezweifle ich die nächsten 5 Jahre sehr stark, und wenn dann muss man genau vor dem TV sitzen und darauf kann ich verzichten. Eine Technik wie sich es viele wünschen sprich Sitzfreiheit und ohne Brille 3D schauen wird genau solange auf sich warten lassen wie Laser-TV.. ..!

:D



schau mal bitte ....

http://www.onlinekos...seher-3D-ohne-Brille

http://www.spiegel.de/netzwelt/games/0,1518,700946,00.html

das kommt zu weihnachten .
Klausi4
Inventar
#45 erstellt: 18. Okt 2010, 14:55

HausMaus schrieb:

das kommt zu weihnachten .


Aber auch nur, wenn man auf das Lesen des ganzen Textes verzichtet - Zitat:
"Wann beziehungsweise ob die 3D-Bildschirme in Europa auf den Markt kommen, konnte Toshiba noch nicht mitteilen. Für eine Vermarktung in Europa und in den USA sei es zudem wichtig, die Modelle in größeren Versionen herauszubringen, zitiert die NYT Masaaki Oosumi, Leiter der entsprechenden Abteilung von Toshiba Japan. Von Toshiba Europe heißt es dazu, dass der Start von Bildschirmen jenseits der 40-Zoll-Marke zu akzeptablen Preisen noch einige Jahre dauern werde."

Quelle: onlinekosten.de Newsmeldung "Neue Toshiba Fernseher: 3D ohne Brille"
HausMaus
Inventar
#46 erstellt: 18. Okt 2010, 17:37
@ Klausi4

das geht schneller als man denkt !
Andregee
Inventar
#47 erstellt: 18. Okt 2010, 18:57

Xaver-Kun schrieb:

Andregee schrieb:
das kommt ganz auf den betrachtungsabstand an.
ich habe z.b nur 1,4 distanz.


Generell sollte man ca. die Diagonale*2 gerechnet als groben Abstand zum TV Gerät nehmen, damit eine gute Übersicht gewährleistet ist. Ansonsten fängt man an den Bildschirm "abzusuchen" und das Auge wandert, was mitunter anstrengend ist.

Viele Grüße



dann düftest du aber nie ins kino gehen, denn selbst im hinteren drittel ist das bild da noch grö0er als wenn ich bei cinemascopematerial 1,5 vor einem 46er sitze.
ich brauche das bild nicht absuchen ich sehe sogar mit einem blick noch die schränke neben dem tv.
Xaver-Kun
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 18. Okt 2010, 19:41

Andregee schrieb:

Xaver-Kun schrieb:

Andregee schrieb:
das kommt ganz auf den betrachtungsabstand an.
ich habe z.b nur 1,4 distanz.


Generell sollte man ca. die Diagonale*2 gerechnet als groben Abstand zum TV Gerät nehmen, damit eine gute Übersicht gewährleistet ist. Ansonsten fängt man an den Bildschirm "abzusuchen" und das Auge wandert, was mitunter anstrengend ist.

Viele Grüße



dann düftest du aber nie ins kino gehen, denn selbst im hinteren drittel ist das bild da noch grö0er als wenn ich bei cinemascopematerial 1,5 vor einem 46er sitze.
ich brauche das bild nicht absuchen ich sehe sogar mit einem blick noch die schränke neben dem tv.


Dies ist ein grobes Maß um eien "gute" Übersicht zu gewährleisten wo das Auge mit entsprechender Konzentraition mit im Spiel ist. Das wir weitaus mehr sehen können, dürfte jedem klar sein.

Generell habe ich auch nichts dagegen, wenn das Bild etwas größer ist. Auf dem Sofa kann ich ja auch meinen Sitznachbar noch erspähen. Im Kino sitze ich auch lieber in den hintersten Rängen, auch wenn dort der Klang drunter leidet, nur Freunde&Beannte sind lieber in der Mitte, weshalb ich oft dazu verdammt bin mich dem unterzuordnen

Viele Grüße
do_lehmi
Inventar
#49 erstellt: 26. Mrz 2011, 13:27
ich fin de 3D klasse jetzt geht los auch
HausMaus
Inventar
#50 erstellt: 26. Mrz 2011, 13:37
ich finde das im tv nicht so dolle aber ich würde das kino besuchen wenn es mit el-brillen wäre und guten ton hätte.

do_lehmi
Inventar
#51 erstellt: 26. Mrz 2011, 17:15

HausMaus schrieb:
ich finde das im tv nicht so dolle aber ich würde das kino besuchen wenn es mit el-brillen wäre und guten ton hätte.

;)



Kino nein danke wenn man einen 55 zoller C 7700 von Samsung hat, macht das auch spaß das Privat Kino

Im Kino ist mir zu Unbequem

und 3D ohne Brille kann man eh erstmal vergessen.


http://www.computerb...a-20GL1-6001338.html

http://www.netzwelt....her-ohne-brille.html


[Beitrag von do_lehmi am 26. Mrz 2011, 17:25 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
3D TV Thread
do_lehmi am 19.03.2010  –  Letzte Antwort am 03.02.2011  –  994 Beiträge
Braucht Ihr 3D?/ Welcher 3D-TV ist für Euch TOP oder FLOP?/Shutter vs.Polarisation vs.3Dohne Brille!
Matthi007 am 28.02.2010  –  Letzte Antwort am 22.08.2016  –  1241 Beiträge
3D
RichardEb am 07.11.2010  –  Letzte Antwort am 10.11.2010  –  9 Beiträge
real 3D oder 3D
Ba3r am 19.12.2011  –  Letzte Antwort am 21.12.2011  –  7 Beiträge
3D-LED, 3D-LCD oder doch kein 3D?
AvataR_KilleR am 21.06.2010  –  Letzte Antwort am 24.06.2010  –  3 Beiträge
3D wiedergeben
Simon_93whf am 31.01.2010  –  Letzte Antwort am 31.01.2010  –  2 Beiträge
Wipeout 3D
mikee74 am 10.06.2010  –  Letzte Antwort am 16.06.2010  –  13 Beiträge
3D Demos?
Mondbasis am 04.07.2010  –  Letzte Antwort am 19.05.2011  –  5 Beiträge
3D Technik
sonnemond am 17.08.2010  –  Letzte Antwort am 26.12.2010  –  30 Beiträge
3D Material
SopranoStyle am 12.09.2010  –  Letzte Antwort am 16.05.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.017 ( Heute: 49 )
  • Neuestes MitgliedTopper_Harley1969
  • Gesamtzahl an Themen1.451.898
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.625.246

Hersteller in diesem Thread Widget schließen