Was ist "natives 4K" / "Mastered in 4K"

+A -A
Autor
Beitrag
tp_two
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Aug 2014, 08:08
Liebe Community,

ich stoße in letzter Zeit immer wieder auf den Begriff "natives 4K" - was hat dieses "nativ" in Zusammenhang mit 4K denn eigentlich zu bedeuten??

Ebenfalls ließt man in diesem Zusammenhang auch immer "Mastered in 4K Blu Ray" - leider konnte ich auch hierfür nichts wirklich aufklärendes googlen...

Kann mir daher evtl. jemand bei diesen beiden Begriffen auf die Sprünge helfen??


BESTEN DANK im Voraus
tp_two
ctu_agent
Inventar
#2 erstellt: 19. Aug 2014, 08:27
Moin,

nativ bedeutet "natürlich"
In Verbindung mit 4K ist gemeint, das sowohl Aufnahme, als auch Speicherung und Wiedergabe in 4 K - ohne weitere Skalierung - erfolgen, also "natürlich" im Originalformat.

Bei Mastered 4K bluRay handelt es sich i.d.R. um einen Film der in 4K aufgenommen witde, aber für die Speicherung auf BR auf das Full HD Format heruntergerechnet wurde.
Der gespeicherte Film ist also kein natives 4K mehr.
Wird z.B. eine DVD oder BR auf 4K durch Player, Tv, oder AVR auf 4K scaliert ist es ebenfalls kein natives 4K mehr.

Native 4K Medien sind aktuell - Fotos von 4K Kameras, Promo Trailer in 4 K
TV Sendungen in 4K sind noch lange nicht in Sicht (nicht mal natives Full HD steht flächendeckend zur Verfügung)
Ein Disc basiertes 4 K Medium (Nachfolger von BluRay) ist als Standard noch nicht verabschiedet.
tp_two
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Aug 2014, 09:28
Spitze - das ging ja schnell :-)
Vielen Dank für die gut verständliche Antwort - jetzt bin ich wieder im Bilde...


Frage geklärt - closed.
The_Outlaw
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 26. Aug 2014, 05:34
Schnellschuss und falsch. Skalierung findet immer statt in der produktion. So wird beim filmen immer versucht höher als die endauflösung zu filmen um im postprocessing noch luft zu haben um die unweigerlichen fehler/mängel der bildsensoren zb. Bei bewegung, aber auch shlechter beleuchtung auszugleichen. Supersampling verbessert das bild enorm.
Was sony da mit den masterd in 4k macht ist zum einen gutes supersampling, zum anderen der versuch einen erweiterten nicht normgerechten farbraum auf den fernsehern zu zeigen. Das kann toll aussehen, sieht aber auf fernsehern die auf norm eingestellt sind schrecklich aus.
freedom321
Inventar
#5 erstellt: 18. Sep 2014, 11:16
@The Outlaw

Der erweiterte Farbraum ist von Sony sehr schwammig kommuniziert worden. Auf den "Mastered in 4K"- Blurays gibt es keinen anderen Farbraum als REC.709, das ist der Standard auf der aktuellen 1080p-Bluray. Die Fernseher von Sony aktivieren bei diesen von Sony "markierten" Blurays eine Option, die den Farbraum etwas erweitern und stellen von sich aus ein bunteres Bild ein, was sogar erstaunlich gut aussieht, aber nunmal nicht normgerecht ist. Diese Option kann abgestellt werden und die Blurays werden normgerecht gezeigt, bei normalen Tvs muss man rein gar nichts tun, denn die meisten TVs haben keinen erweiterten Farbraum.
So gesehen sind die "Mastered in 4K" Blurays ganz normale Blurays, die einen 4K Arbeitprozess hinter sich haben. Da gibt es allerdings viele andere, die das nicht ganz so gut vermarkten wie Sony.
The_Outlaw
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 18. Sep 2014, 18:39
Ich hatte mal irgendwo gelesen, dass die masterd in 4k Filme von Sony sogar Farbärmer gemastert werden und dann erst mit dem erweiterten Farbraum wieder "normal" farbig aussehen.
Die Aussage finde ich aber gerade nicht wieder.
LeDeNi
Stammgast
#7 erstellt: 19. Okt 2014, 23:10
natürlich gib es natives 4k, Aastra hat eine UHD Demo Kanal der frei empfangbar ist

Ich war letzten Freitag im Fachhandel und durfte auf dem Samsung 78" Curved UHD, den neuen 4k Livestream bewundern. OMG was für ein Bild aus 1.5m Entfernung
Dieses Erlebnis lässt sich schwer in Worte fassen, jedoch wirkt jedes 3D lächerlich und macht 3D bei 4K völlig überflüssig..
Slatibartfass
Inventar
#8 erstellt: 20. Okt 2014, 11:34

LeDeNi (Beitrag #7) schrieb:
... jedoch wirkt jedes 3D lächerlich und macht 3D bei 4K völlig überflüssig..

Das kann aber nur für einen Ein-Äugigen gelten. Ansonsten ist 3D etwas ganz anderes als 4K, dass keinerlei Tiefeninformationen liefert, auch wenn Einige offenbar eine plastische Darstellung mit Tiefenwahrnehmung verwechseln. Eine Tiefenwahrnehmung wird sicher nicht durch zunehmende Schärfe (in 1.5m Entfernung) erreicht. Daher wird weiterhin 3D sicher nicht überflüssig, wenn es um Tiefenwahrnehmung geht.

Slati
LeDeNi
Stammgast
#9 erstellt: 20. Okt 2014, 16:40
@Slati:

Konntest du natives 4k schon mal auf einem Curved UHD TV bewundern? Ich spreche hier nicht über theoretisches Wissen, sondern über meine praktischen Erfahrungen damit.. Das klingt blöd, aber glaub mir das Bild sieht besser als die Wirklichkeit aus Du hast das Gefühl, du siehst aus dem Fenster und nicht in einen tv, extrem detailiertes Bild, muss man erlebt haben..
Slatibartfass
Inventar
#10 erstellt: 20. Okt 2014, 17:15
Komisch, unsere Fenster zuhause bieten alle eine Tiefeninformation, die spätestens deutlich wird, wenn man ein Auge schließt.
Bei 4K sieht der Bildeindruck mit einem oder zwei Augen gleich aus. Du vergleichst hier einfach Äpfel mit Birnen, egal wie sehr dich so ein 4K-Bild in Extase versetzt.
Bei deinen Besachreibungen kommen mir Erinnerungen an ähnliche Entzückungen Einiger bei der HD-Einführung. Der subjektive Effekt, dass so ein Bild besser aussieht als die Wirklichkeit, hängt wohl damit zusammen, dass man auf einem TV vergleichbares noch nicht gesehen hat. Das belohnt das Gehirn Die Wirklichkeit ist aber deutlich besser und in 3D, HFR, HDR etc.. Daher tritt auch der Gewöhnungseffekt immer sehr schnell ein, und der sogenannte Wow-Effekt läßt deutlich nach.
Da ich auch nicht daran interssiert bin, zukünftig 1,5m vor dem TV zu sitzen um die Neuentwicklungen der TV-Hersteller sinnvoll zu nutzen, hält sich bei mir die Begeisterung in Grenzen. Die geringe Verfügbarkeit nativen 4K-Materials tut ihr Übriges.

Wenn dann 4K-Material in einigen Jahren genügend verfügbar sein sollte und 4K-TVs kaum noch einen Aufpreis zu HD-TVs haben, könnte ich mir vorstellen, einen der dann technisch hoffentlich ausgereiften UHD-TVs zu holen. Aktuell ist das für mich kein Thema.

Slati
LeDeNi
Stammgast
#11 erstellt: 22. Okt 2014, 17:55

Slatibartfass (Beitrag #10) schrieb:
Komisch, unsere Fenster zuhause bieten alle eine Tiefeninformation, die spätestens deutlich wird, wenn man ein Auge schließt.
Bei 4K sieht der Bildeindruck mit einem oder zwei Augen gleich aus. Du vergleichst hier einfach Äpfel mit Birnen, egal wie sehr dich so ein 4K-Bild in Extase versetzt.
Bei deinen Besachreibungen kommen mir Erinnerungen an ähnliche Entzückungen Einiger bei der HD-Einführung. Der subjektive Effekt, dass so ein Bild besser aussieht als die Wirklichkeit, hängt wohl damit zusammen, dass man auf einem TV vergleichbares noch nicht gesehen hat. Das belohnt das Gehirn Die Wirklichkeit ist aber deutlich besser und in 3D, HFR, HDR etc.. Daher tritt auch der Gewöhnungseffekt immer sehr schnell ein, und der sogenannte Wow-Effekt läßt deutlich nach.
Da ich auch nicht daran interssiert bin, zukünftig 1,5m vor dem TV zu sitzen um die Neuentwicklungen der TV-Hersteller sinnvoll zu nutzen, hält sich bei mir die Begeisterung in Grenzen. Die geringe Verfügbarkeit nativen 4K-Materials tut ihr Übriges.

Wenn dann 4K-Material in einigen Jahren genügend verfügbar sein sollte und 4K-TVs kaum noch einen Aufpreis zu HD-TVs haben, könnte ich mir vorstellen, einen der dann technisch hoffentlich ausgereiften UHD-TVs zu holen. Aktuell ist das für mich kein Thema.

Slati


Du sollst dir keinen neuen TV kaufen, sondern zum nächsten Fachhandel und dort ein natives 4k Bild betrachten Danach sprechen wir nochmal, ob dein Bedürfniss nach 3d immer noch da ist

Und bitte keine teoretischen Antworten mehr, das subjektive Empfinden zählt.. schöne Werte auf dem Papier bringen mir nichts..
Slatibartfass
Inventar
#12 erstellt: 22. Okt 2014, 18:33

LeDeNi (Beitrag #11) schrieb:

Du sollst dir keinen neuen TV kaufen, sondern zum nächsten Fachhandel und dort ein natives 4k Bild betrachten Danach sprechen wir nochmal, ob dein Bedürfniss nach 3d immer noch da ist

Habe ich schon mehrmals gesehen. Das Bild war zwar scharf, aber nicht in 3D.
Nach deiner Theorie dürfte die 3D-Funktion am 4K-TV dann ja überflüssig sein.

Slati
Klausi4
Inventar
#13 erstellt: 22. Okt 2014, 21:08

Slatibartfass (Beitrag #12) schrieb:

Nach deiner Theorie dürfte die 3D-Funktion am 4K-TV dann ja überflüssig sein.


Er hat offensichtlich noch nie Stereo-3D gesehen wg. Augenfehler oder anderer Beeinträchtigung, da hilft halt gar nichts (nicht bös gemeint). Das ist so wie ein Blinder, dem man Farben erklären will...


[Beitrag von Klausi4 am 22. Okt 2014, 21:12 bearbeitet]
LeDeNi
Stammgast
#14 erstellt: 22. Okt 2014, 22:07

Slatibartfass (Beitrag #12) schrieb:

LeDeNi (Beitrag #11) schrieb:

Du sollst dir keinen neuen TV kaufen, sondern zum nächsten Fachhandel und dort ein natives 4k Bild betrachten Danach sprechen wir nochmal, ob dein Bedürfniss nach 3d immer noch da ist

Habe ich schon mehrmals gesehen. Das Bild war zwar scharf, aber nicht in 3D.
Nach deiner Theorie dürfte die 3D-Funktion am 4K-TV dann ja überflüssig sein.

Slati


richtig, ist meine Meinung dazu


Klausi4 (Beitrag #13) schrieb:

Slatibartfass (Beitrag #12) schrieb:

Nach deiner Theorie dürfte die 3D-Funktion am 4K-TV dann ja überflüssig sein.


Er hat offensichtlich noch nie Stereo-3D gesehen wg. Augenfehler oder anderer Beeinträchtigung, da hilft halt gar nichts (nicht bös gemeint). Das ist so wie ein Blinder, dem man Farben erklären will...


Natürlich habe ich schon 3D Filme gesehen, es gibt sogar einige Filme bei denen das 3d gut umgesetzt ist(Hobbit 2 HFR) Jedoch habe ich bei nativem 4K, kein Bedürfnis dieses als 3D zu sehen, das sahen meine Arbeitskollegen genau so(20 Personen)

Aber danke das du mich als Blind bezeichnest, wir können ja in paar Jahren sehen wie sich das ganze Entwickelt. Auch dir empfehle ich, schau dir bitte mal den Testkanal an
HEVC, Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln, 50 Bilder pro Sekunde und Farbtiefe beträgt 10 Bit.
Klausi4
Inventar
#15 erstellt: 22. Okt 2014, 22:54

LeDeNi (Beitrag #14) schrieb:

Aber danke das du mich als Blind bezeichnest, wir können ja in paar Jahren sehen wie sich das ganze Entwickelt. Auch dir empfehle ich, schau dir bitte mal den Testkanal an HEVC, Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln, 50 Bilder pro Sekunde und Farbtiefe beträgt 10 Bit.


Es gibt wirklich Leute, die medizinisch nachgewiesen "3D-blind" sind, deshalb schrieb ich ja "nicht böse gemeint". Die UHD-Testaufnahmen kenne ich und bin begeistert von der Qualität - nur mit "räumlichem 3D-Sehen" hat das NULL zu tun - es ist halt eine "andere Dimension"...
LeDeNi
Stammgast
#16 erstellt: 26. Okt 2014, 20:03

Klausi4 (Beitrag #15) schrieb:

LeDeNi (Beitrag #14) schrieb:

Aber danke das du mich als Blind bezeichnest, wir können ja in paar Jahren sehen wie sich das ganze Entwickelt. Auch dir empfehle ich, schau dir bitte mal den Testkanal an HEVC, Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln, 50 Bilder pro Sekunde und Farbtiefe beträgt 10 Bit.


Es gibt wirklich Leute, die medizinisch nachgewiesen "3D-blind" sind, deshalb schrieb ich ja "nicht böse gemeint". Die UHD-Testaufnahmen kenne ich und bin begeistert von der Qualität - nur mit "räumlichem 3D-Sehen" hat das NULL zu tun - es ist halt eine "andere Dimension"...


hab ich auch nicht böse aufgefasst

Ich glaube Ihr habt mich nicht richtig verstanden, ich habe nie geschrieben UHD = 3D! Das UHD Bild jedoch überzeugt mich mehr als jedes FullHD in 3D, so hoffe jetzt habe ich mich endlich verständlich ausgedrückt
Glurz
Stammgast
#17 erstellt: 28. Okt 2014, 16:59
[quote="Klausi4 (Beitrag #13)"][quote="Slatibartfass (Beitrag #12)"]Er hat offensichtlich noch nie Stereo-3D gesehen wg. Augenfehler oder anderer Beeinträchtigung, da hilft halt gar nichts (nicht bös gemeint). Das ist so wie ein Blinder, dem man Farben erklären will...[/quote]
Deshalb fühlte ich mich auch ziemlich verarscht, als ich ca. 10 Dollar aufpreis für einen 3D-Film zahlen sollte und der für mich aussah wie ein ganz normaler Film.
Nur in den Trailern, wo der Effekt ganz extrem dargestellt wurde hab ich was davon mitbekommen^^
Deshalb darf ich auch nie Busfahrer oder Pilot werden.
"Eingeschränktes Stereosehen" heißt das. Im Alltag merke ich das seltenst, dass da was nicht stimmt. Ist ja auch nur eingeschränkt und nicht gar nicht vorhanden.
Den Mehrpreis für einen 3D-Fernseher konnte ich mir dadurch aber sparen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
4k Tiefenschärfe bei 4K Material
macromaster am 29.09.2015  –  Letzte Antwort am 07.11.2015  –  19 Beiträge
4k, naja
gapigen am 02.05.2017  –  Letzte Antwort am 04.08.2017  –  139 Beiträge
Was kommt nach 4k?
-Petee- am 19.03.2014  –  Letzte Antwort am 10.07.2018  –  330 Beiträge
4k Vergleich
onkel-p am 27.06.2013  –  Letzte Antwort am 14.08.2014  –  510 Beiträge
Sitzabstand 4k
reikog am 28.11.2013  –  Letzte Antwort am 04.11.2015  –  69 Beiträge
4K Medien?
Choco am 14.08.2014  –  Letzte Antwort am 14.08.2014  –  6 Beiträge
Hisense LTDN50XT881 4K TV
klangversuch am 11.02.2014  –  Letzte Antwort am 13.02.2014  –  5 Beiträge
4K Set-Top Box, VU+ Solo 4K, GigaBlue Quad UHD , Xtrend ET-11000 4K etc.
Ralf65 am 15.06.2015  –  Letzte Antwort am 23.06.2018  –  1560 Beiträge
Welcher 4k TV
deckard2k7 am 09.01.2014  –  Letzte Antwort am 21.01.2014  –  20 Beiträge
Wo 4k-Material downloaden
mark93929 am 06.01.2015  –  Letzte Antwort am 08.01.2015  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.178 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitglied*damir*
  • Gesamtzahl an Themen1.442.897
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.457.845

Hersteller in diesem Thread Widget schließen