Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 Letzte |nächste|

Was kommt nach 4k?

+A -A
Autor
Beitrag
-Petee-
Neuling
#1 erstellt: 19. Mrz 2014, 17:01
4k ist ja aktuell so die beste Auflösung oder?

Was wird danach kommen? Gibts da schon Berichte oder Artikel drüber?
elchupacabre
Inventar
#2 erstellt: 19. Mrz 2014, 17:01
Nein
CHICKENMILK
Inventar
#3 erstellt: 19. Mrz 2014, 18:17
evtl 5K
Slatibartfass
Inventar
#4 erstellt: 19. Mrz 2014, 18:23
Nach 4K wird sich erst die Augenchirugie ein großes Stück weiter entwickeln müssen um das menschliche Auge für eine weitere Steigerung der Auflösung ausrüsten zu können. 4K reicht bereits für die maximal auflösbare Schärfe bei einer Gesichtsfeld füllenden Darstellung. Bei durchschnittlichen Sehabständen ist die größere Schärfe von 4K gegenüber FullHD sogar bereits unsichtbar.

Sinnvoll ist die Ermöglichung größerer Kontraste und die Darstellung größerer Farbräume um sich der realen Welt weiter anzunähern. Hier wird es durch OLED noch einen sinnvollen Entwicklungschritt geben, wenn sie dann mal bezahlbar sind.
Hierzu gibt es auch viel Berichte und Artikel.
Alles danach steht in den Sternen.

Slati
V._Sch.
Inventar
#5 erstellt: 19. Mrz 2014, 18:40
8k und danach 16k. Auf der CES waren Prototypen in 8k zu sehen.
chrisbvb72
Stammgast
#6 erstellt: 19. Mrz 2014, 19:01
Genau wie mit Spiegelreflexkameras......
20 millionen megapixel...
Ab 6 megapixel ist Schicht im Schacht.... aber leute kaufen,umso mehr,umso besser..
Unglaublich !!
flyingscot
Inventar
#7 erstellt: 19. Mrz 2014, 20:20
Diese 6 Megapixelaussage galt für Kompaktkameras, nicht für Spiegelreflexkameras mit bedeutend größerem Sensor...

Nur so nebenbei: HDTV entspricht etwa 6 Megapixel bei einem Bayer-Sensor, wie ihn Digitalkameras üblicherweise haben. 4K entsprechen etwa 24 Megapixel.


[Beitrag von flyingscot am 19. Mrz 2014, 20:22 bearbeitet]
predator4k
Stammgast
#8 erstellt: 19. Mrz 2014, 22:24
nach 4k UHD kommt 8k UHD .. ist von der ITU schon beschlossene sache.

Ultra HD wird in 3 phasen auf dem Markt gebracht.

Phase 1 : jetzt 2014 jahr

- 2160p
- 10 bit
- chroma (4:2:0 oder 4:2:2)
- Farbraum (Rec. 709)
- 50/60 fps
- 5.1 audio

Phase 2 : ca 2017, 2018 jahr

- 2160p
- 10 oder 12 bit
- chroma (4:2:0 oder 4:2:2)
- Farbraum (Rec. 2020 ... anscheinend in abgespeckter form)
- 100/120 fps
- mehr wie 5.1 oder objekt basiert (Dolby Atmos)

Phase 3 : ca 2020 jahr

- 4320p
- 10 , 12 oder 14 bit
- chroma (?)
- Farbraum (volles Rec. 2020)
- 100/120 fps
- mehr wie 5.1 oder objekt basiert (Dolby Atmos)


[Beitrag von predator4k am 19. Mrz 2014, 22:25 bearbeitet]
Ralf65
Inventar
#9 erstellt: 20. Mrz 2014, 08:55
Die Frage sollte vielleicht besser sein, wann kommt 4K zu uns

zur Zukunft des 8K TV in Japan gibt es laut NHK aktuell bereits eine klare Linie zur Einführung.


[Beitrag von Ralf65 am 20. Mrz 2014, 08:58 bearbeitet]
Slatibartfass
Inventar
#10 erstellt: 20. Mrz 2014, 12:56
Oder wann und in welchem Format kommt 4K-Material zu uns, von 8K, dass gerade noch aus IMAX-Material generiert werden könnte oder neu zu produzieren ist, ganz zu schweigen.

Wer hat eigendlich festgelegt, dass die Steigerung des Filmgenusses in immer weiterer Steigerung des Pixelzahl bestehen muss. Waren das die, die bei Kontrast und Farbtreue mit der Entwicklung nicht weiter kommen, aber mittlerweile bei der bekannten LCD-Technik leicht eine weitere Miniaturisierung der Pixelstruktue hinbekommen?

Slati
Ralf65
Inventar
#11 erstellt: 20. Mrz 2014, 13:05
Ab morgen wirds sowieso schärfer
rroman84
Stammgast
#12 erstellt: 20. Mrz 2014, 13:20
Natürlich wird 4K ein Riesensprung sein. Leute die das bestreiten sind sicher auch der Ansicht, dass ein Ipad kein Retina Display benötigt.

Bei meinem Beamer sehe ich bei 1080p definitiv Luft nach oben.
predator4k
Stammgast
#13 erstellt: 20. Mrz 2014, 13:32

Slatibartfass (Beitrag #10) schrieb:

Wer hat eigendlich festgelegt, dass die Steigerung des Filmgenusses in immer weiterer Steigerung des Pixelzahl bestehen muss.

Slati


Das war die ITU.

seit der einführung des fahrb fernsehns wurde nur die auflösung verändert, der farbraum und farbtiefe sowie chroma und dynamik umfang blieben gleich.
bei:
farbtiefe: 8bit
farbraum: rec709
chroma: 4:2:0
dynamik: SDR

vhs:
576i 4:3 = 720x576 interlaced letterbox

DVD
576i 4:3 = 720x576 interlaced anamorph (durch anamorph, leichte steigerung der gesamt genutzten pixel)

Blu-ray
1080p 16:9 = 1920x1080 progresive

diese 3 haben farbtiefe farbraum chroma und dynamik umfang gemeinsam.

ABER !!!

mit Ultra HD ändert sich alles nicht nur MEHR pixel sonder auch BESSERE pixel.

farbtiefe: 10-12bit
farbraum: rec2020
chroma: 4:2:2
dynamik: HDR


[Beitrag von predator4k am 20. Mrz 2014, 13:33 bearbeitet]
Klausi4
Inventar
#14 erstellt: 20. Mrz 2014, 15:24

predator4k (Beitrag #13) schrieb:

seit der einführung des fahrb fernsehns wurde nur die auflösung verändert, der farbraum und farbtiefe sowie chroma und dynamik umfang blieben gleich.
bei:
farbtiefe: 8bit
farbraum: rec709
chroma: 4:2:0
dynamik: SDR


Zufällig fand ich gestern in einem alten RCA-Papier (als PDF online) die Bemerkung, dass zu Beginn der NTSC-Einführung ein deutlich größerer Farbraum genutzt wurde. Durch die spätere Reduzierung auf rec709 wurde die sichtbare Farb-Brillianz verkleinert, die dann auch bei der PAL-Einführung zu blassen Farben und anfangs schlechter Rot-Wiedergabe führte.

Mit der vollen UHD-Empfehlung rec2020 kehrt man (von der Pixelanzahl abgesehen) eigentlich nur zum Farb-TV-Ursprung zurück...
Bespi
Stammgast
#15 erstellt: 20. Mrz 2014, 23:16

rroman84 (Beitrag #12) schrieb:
Natürlich wird 4K ein Riesensprung sein. Leute die das bestreiten sind sicher auch der Ansicht, dass ein Ipad kein Retina Display benötigt.

Bei meinem Beamer sehe ich bei 1080p definitiv Luft nach oben.


Bei einem FULL HD Fernseher in typischem Sitzabstand entspricht der Seheindruck ja bereits einem Retina Display, 4k bringt da nicht mehr viel. Bei Beamern ist es natürlich wieder etwas anderes.


[Beitrag von Bespi am 20. Mrz 2014, 23:17 bearbeitet]
predator4k
Stammgast
#16 erstellt: 21. Mrz 2014, 13:08
mit steigender auflösung muss sich entweder der sitzastand verkleinern oder die diagonale vergrößern...

den sitzabstand kannst also behalten um 4k zu geniesen brauchst aber einen tv / beamer der ein bild darstellt das min. die doppelte diagonale deines FULLHD tvs hat
seifenchef
Inventar
#17 erstellt: 21. Mrz 2014, 14:40
Hi,


Ralf65 (Beitrag #9) schrieb:
Die Frage sollte vielleicht besser sein, wann kommt 4K zu uns

zur Zukunft des 8K TV in Japan gibt es laut NHK aktuell bereits eine klare Linie zur Einführung.


Richtig. Niemand fragt wer das braucht. Ist es machbar, muss es verkauft werden.

Ich hatte hier schonmal was dazu geschrieben:

http://www.hifi-foru...d=640&postID=343#343

gruß seifenchef
Ralf65
Inventar
#18 erstellt: 26. Mrz 2014, 18:09

seifenchef (Beitrag #17) schrieb:
Hi,


Ralf65 (Beitrag #9) schrieb:
Die Frage sollte vielleicht besser sein, wann kommt 4K zu uns

zur Zukunft des 8K TV in Japan gibt es laut NHK aktuell bereits eine klare Linie zur Einführung.


Richtig. Niemand fragt wer das braucht. Ist es machbar, muss es verkauft werden.

Ich hatte hier schonmal was dazu geschrieben:

http://www.hifi-foru...d=640&postID=343#343

gruß seifenchef


Sicherlich, aber das ist halt wie überall, der eine findet es toll und hat einen Nutzen davon, der andere stellt den Sinn in Frage, oder warum braucht man Autos die 260km/h fahren, dicke SUV's, die nur im Stadtverkehr als Statussymbol dienen

Hier gibts eine Prognose von LG über die marktreife Einführung von Brillenlosen 3D TV im Jahre 2017, welches laut einem anderen Beitrag (den ich gerade nicht mehr finde) auserordentlich gut mit 8K Displays umgesetzt werden kann.
Alles wird eine Interessentengruppe finden

und bis die Kinderkrankheiten dessen dann (vermutlich 2018 ) ausgemerzt sind, ist es auch wieder mal Zeit für einen neuen TV


[Beitrag von Ralf65 am 26. Mrz 2014, 18:17 bearbeitet]
Passat
Moderator
#19 erstellt: 26. Mrz 2014, 19:12

Ralf65 (Beitrag #18) schrieb:
dicke SUV's, die nur im Stadtverkehr als Statussymbol dienen


Das ist oft gar kein Grund für diese Autos.
Ich kenne einige Leute, die einen SUV fahren.
Für fast alle war für den Kauf entscheidend, das man höher sitzt und deswegen einen besseren Überblick hat.

Das gilt übrigens auch meist für diese Hochdach-Limousinen wie z.B. alte Mercedes A-Klasse, Golf Plus etc. etc.
Die zusätzliche Höhe wird zwar als zusätzlicher Stauraum angepriesen, hat in der Praxis aber keine Relevanz, da fast niemand den Kofferraum bis zum Dach voll lädt.

4k mag noch für Beamer interessant sein, 8k macht nur auf Großleinwänden im Kino etc. Sinn.

Grüße
Roman
seifenchef
Inventar
#20 erstellt: 26. Mrz 2014, 19:17
Hi predator4k,


predator4k (Beitrag #13) schrieb:
.... Blu-ray
1080p 16:9 = 1920x1080 progresive

diese 3 haben farbtiefe farbraum chroma und dynamik umfang gemeinsam.

ABER !!! ... mit Ultra HD ändert sich alles nicht nur MEHR pixel sonder auch BESSERE pixel.

farbtiefe: 10-12bit
farbraum: rec2020
chroma: 4:2:2
dynamik: HDR


Im Prinzip alles richtig was Du schreibst.
Fakt ist für den Consumer muss das beste Verhältnis von Preis/Leistung her.

Und da würde ich dann folgendes sagen:

- 12 bit absoluter Unfug, nur im Studio sinnvoll, 10 bit ist ok, wenn man die 25 % mehr Datenrate stemmen kann
(was definitiv nicht der Fall ist, da ja gegeizt werden muss was das Zeug hält)
- chroma 4:2:2 ist auch nur im Studio sinnvoll, es bedeutet eine höhere vertikale als horizontale Farbauflösung? wem soll das nützen
( Erläuterung: 4:2:0 bedeutet ja das in der nächsten Zeile 4:0:2 gesendet wird, d.h. die Farbauflösung ist horizontal und vertikal genau die hälfte der Luminanzauflösung - ideal als Endconsumerformat, ohne sichtbare Qualitätseinbuße)

Mein persönliches Fazit:

Es wird das vermarktet was "so gut wie nichts kostet" die wirkliche Qualität bleibt stehen, bzw. verschlechtert sich:

Beispiel:

in meinem Blödmarkt steht seit kurzem ein OLED, darauf läuft ein Marketingfilm mit kontrastreichen Blumen auf schwarzem Hintergrund

Problem:

Kontrast und Farbe sind phänomenal;
aber: es ruckelt wie SAU, so hat Fernsehen vor 50 Jahren nicht geruckelt - einfach nur noch DOOF das Ganze ....

(vermutlich 24 oder 25 p )

gruß seifenchef
Klassikliebhaber
Stammgast
#21 erstellt: 29. Mrz 2014, 15:10
tja, was kommt nach 4 k?

Logisch: 8k ,16k, 32 k.

Kommt mir igendwie bekannt vor (Computer).

Na ja... 4k ist ja nur sinnvoll, um (höhere)Qualität bei geringerem Sehabstand zu garantieren.

Aber mir reicht Full HD völlig. Man sollte erst Full HD perfektionieren, bevor man an etwas besserem arbeitet oder plant.

Ich werde mir auch kein 4k Gerät anschaffen!

Aber wenn doch noch eines Tages 8k usw. kommen sollte, sollten die Kunden/Leute besser beraten sein und es nicht holen. Man muss ja nicht jeden Quatsch mitmachen.
Muppi
Inventar
#22 erstellt: 29. Mrz 2014, 16:54
4k ist schon grenzwertig bei den derzeit üblichen Diagonalen und Sitzabständen, für noch höhere Auflösungen wie 8k usw. sehe ich den Einsatz nur noch im öffentlichen Bereich.
Klassikliebhaber
Stammgast
#23 erstellt: 29. Mrz 2014, 17:07
Public Viewing WM 2042 mit 64k
Muppi
Inventar
#24 erstellt: 29. Mrz 2014, 18:14
So was in der Art.
Bob_Weir
Stammgast
#25 erstellt: 30. Mrz 2014, 19:33

-Petee- (Beitrag #1) schrieb:
4k ist ja aktuell so die beste Auflösung oder?

Was wird danach kommen? Gibts da schon Berichte oder Artikel drüber?

73,529k
seifenchef
Inventar
#26 erstellt: 30. Mrz 2014, 19:49
Hi,


Klassikliebhaber (Beitrag #23) schrieb:
Public Viewing WM 2042 mit 64k


Bob Weir schrieb:
73,529k


u.a. würde ich sagen.

Definitiv klar ist dagegen nur eines: Das Normenchaos wird potenziert!

Darauf dürfen sich schon mal alle freuen, egal ob 2k; 4k oder 8k Fans.

gruß seifenchef

PS: am meisten aber freut sich die Industrie drauf: Leute die keinen Durchblick haben und alles kaufen müssen, an Adaptern; Umsetzern; neuen Geräten, einfach nur ein schöner Umsatztraum ...
V._Sch.
Inventar
#27 erstellt: 02. Apr 2014, 11:37
8k ab 2016 live im TV in Japan und dann dauert es noch ein bisschen und dann ist es auch irgendwann in Deutschland. http://www.computerb...ung-bereits-ab-2016/
Muppi
Inventar
#28 erstellt: 02. Apr 2014, 11:39
Genau, dann darf man sich 1,5 m vor einem 85er setzen, wer`s braucht.
Macht m.E. fürs Heimkino nicht den geringsten Sinn.
seifenchef
Inventar
#29 erstellt: 02. Apr 2014, 11:49
Hi Muppi,


Muppi (Beitrag #28) schrieb:
Genau, dann darf man sich 1,5 m vor einem 85er setzen, wer`s braucht.
Macht m.E. fürs Heimkino nicht den geringsten Sinn.


Warum so pessimistisch?

Ich denke es könnte so wie in den ersten Tagen werden, als die Bilder laufen lernten.

D.h. wir werden 16 k haben, aber 24 Progressiv, du sitzt dann schön 75 cm vor Deinem 100 " gerät, um auch etwas von den 16 K sehen/erahnen zu können, und die Bilder ruckeln Dir dermassen das Hirn durcheinander, die Kino-Freaks stehen da drauf, bis es Dir schlecht wird und Du sagst:

"Fernsehen? Nein Danke."

1920 x 1080 in 50 P ist bis 84 " dicke ausreichend, und würde perfektes Heimkinoerlebnis bringen.

Aber darum geht es niemandem in der Industrie. Man braucht einfach Konsumvieh. Alles andere ist uninteressant.

Mehr als 2 K in 50P braucht wirklich nur die Beamerfraktion, niemand sonst.



PS: ich glaube die 4K schiene auf dem Datenraten-Geiz-ist-Geil-Modus, also so wie sie zunächst erscheinen wird mit 14 - 16 Mbit/sec, kann nur 24P sein!

Man hat dann die Wahl: TV max 65" - d.h. 4K bleibt Einbildung
oder TV größer 80" und das Ruckeln wird Dir dein vegetatives Nervensystem zerstören.....


gruß seifenchef
V._Sch.
Inventar
#30 erstellt: 02. Apr 2014, 11:49
Je höher die Auflösung, desto realer wird das Bild.
Muppi
Inventar
#31 erstellt: 02. Apr 2014, 11:50
Das ist Unsinn, denn das Auge kann diese Auflösung bei einem "normalen" Sitzabstand überhaupt nicht verarbeiten.

http://www.hartware.de/review_1455_5.html


[Beitrag von Muppi am 02. Apr 2014, 11:53 bearbeitet]
seifenchef
Inventar
#32 erstellt: 02. Apr 2014, 11:52
Hi,


V._Sch. (Beitrag #30) schrieb:
Je höher die Auflösung, desto realer wird das Bild.


Das ist sehr naiv und gefällt natürlich der Industrie.

Glaubst Du wirklich das nur die Auflösung ein Kriterium für die Qualität ist?

Und glaubst Du auch das irgendein Sender 4K Material en Masse hat, wo sie doch heute nichtmal richtiges Full-HD senden?

( wieviel Niedrigdatenraten-Schrott sendet Sky? )

Ich denke mal Du bist die ideale Zielperson für die Industrie-Kapitäne.


gruß seifenchef


[Beitrag von seifenchef am 02. Apr 2014, 11:52 bearbeitet]
V._Sch.
Inventar
#33 erstellt: 02. Apr 2014, 12:00
8k wird kommen und alle werden es lieben. Der Realismus von 4k wird durch 8k noch intensiver. Niemand behauptet, dass man Pixel sehen muss. Es geht um den live Charakter des Bildes und den nimmt das Auge natürlich wahr.


[Beitrag von V._Sch. am 02. Apr 2014, 12:03 bearbeitet]
seifenchef
Inventar
#34 erstellt: 02. Apr 2014, 12:06
Hi,

Du meinst den Realismus des Ruckelns?



Fakt ist, mit mir wird die Industrie da kein Schnäppchen machen.
Ich habe mir erst HD gekauft als genügend freie Sender im Angebot waren,
( habe für 1099,- Euronen ein 60" Plasma-Film-like-Bild und zwei 4TB BSTs als Film-und Musikcenter dazu )
.... und ähnlich werde ich es auch mit 4K halten.

Es gibt ausserdem noch ein Leben in der Natur, und egal ob Du 4K; 8K oder 5 Milliarden Terra-K hast, was die Masse auch gut finden würde wenn man es ihr nur einredet, Dein ruckeln bleibt - Aufgrund weil die Masse eigentlich gar nichts wahrnimmt, nur glaubt was man ihr erzählt, und da bleib ich lieber bei der Natur, die ruckelt nämlich nicht.


gruß seifenchef


[Beitrag von seifenchef am 02. Apr 2014, 12:12 bearbeitet]
Passat
Moderator
#35 erstellt: 02. Apr 2014, 12:16
Wie heißt es doch in der Werbung für die privaten HD-Programme:
"Schärfer als in der Realität".
Und da ist 1920x1080i50 gemeint.

Wie die wohl 4k in der Werbung darstellen werden?

Grüße
Roman
seifenchef
Inventar
#36 erstellt: 02. Apr 2014, 12:25
Hi Passat,

Mhhh. Schwierig, weil sie nicht verraten wieviel mal schärfer als die Realität.

Sonst bräuchten wir es ja nur mal 4 nehmen.

Also, wenn "denen ihr HD" schon schärfer als die Realität ist, 50i sieht einfach Scheisse aus bei Bewegungen auf Flachis, kann aber die Masse nicht analysieren - da sie mit Pixelzählen beschäftigt ist, muss das dann mindestens 5 mal schärfer als die realität sein.

Achtung: bei 4K in 24/25 P auf Monis größer 65" bitte Kotztüte bereithalten!

( ich glaube die Lufthansa braucht ihre im Moment nicht - dort mal nachfragen )


gruß seifenchef
V._Sch.
Inventar
#37 erstellt: 02. Apr 2014, 12:34
Wie real 4k jetzt schon ist, kann man in einem Video sehen. http://www.gizmodo.d...hen-panik-video.html
elchupacabre
Inventar
#38 erstellt: 02. Apr 2014, 12:36
Stimmt, gecastete Schauspieler, Werbung von LG, neuer TV...sehr realistisch
V._Sch.
Inventar
#39 erstellt: 02. Apr 2014, 12:46
Kannst Du link einstellen oder ist das Spekulation?
elchupacabre
Inventar
#40 erstellt: 02. Apr 2014, 12:52
Was denkst du denn, hier eine 2. Werbung

http://www.youtube.com/watch?v=86JW-RWTACc#t=86

1:26, GreensScreen ist unter dem Handgriff zu erkennen
V._Sch.
Inventar
#41 erstellt: 02. Apr 2014, 14:53
Also doch eher Spekulation.
seifenchef
Inventar
#42 erstellt: 02. Apr 2014, 16:10
Hi V_Sch,


V._Sch. (Beitrag #33) schrieb:
8k wird kommen und alle werden es lieben. Der Realismus von 4k wird durch 8k noch intensiver. Niemand behauptet, dass man Pixel sehen muss. Es geht um den live Charakter des Bildes und den nimmt das Auge natürlich wahr.


Der live Charakter des Bildes, und soviel weiss ich aus der Profiwelt, wird deutlich unter gutem 2K liegen.

Alles andere würde bedeuten 1 programm pro Transponder, wird es das geben?

Und, naja, das religiöse Individuum muss Gott auch nicht sehen, ihm genügt der Glaube.

Mehr "Realismus" benötigt es nicht.


gruß seifenchef
Muppi
Inventar
#43 erstellt: 02. Apr 2014, 16:18

V._Sch. (Beitrag #33) schrieb:
8k wird kommen und alle werden es lieben. Der Realismus von 4k wird durch 8k noch intensiver. Niemand behauptet, dass man Pixel sehen muss. Es geht um den live Charakter des Bildes und den nimmt das Auge natürlich wahr.



Es geht um Diagonale und Sitzabstand, der Rest ist Spekulation.
V._Sch.
Inventar
#44 erstellt: 03. Apr 2014, 08:38
Doch bei 8k dürfte noch nicht Schluss sein, denn 16k will auch noch verkauft werden und die Geräte werden wie immer weg gehen wie warme Semmeln. Natürlich wird es die Gestrigen geben, die dann immer noch 1080p haben aber es gibt jetzt immer noch Leute die eine Röhre zu Hause haben.

Die Karawane zieht weiter und das wollen letztendlich alle. Die Hersteller und natürlich auch die Kunden. Die höhere Pixeldichte ist und bleibt ein unschlagbares Verkaufsargument.
elchupacabre
Inventar
#45 erstellt: 03. Apr 2014, 08:48
Und wie ist es so, in deiner Welt?
V._Sch.
Inventar
#46 erstellt: 03. Apr 2014, 09:30
Nun das ist nicht meine Welt, sondern die Welt der Unterhaltungsindustrie. Die immer mehr versucht Verbesserungen zu finden um gute Verkaufsargumente zu haben. So funktioniert der Markt und für viel Träumerei ist da kein Platz.
Passat
Moderator
#47 erstellt: 03. Apr 2014, 10:31
Genauso ist es.

Zu Zeiten der Röhren-TVs mussten sich die Hersteller tatsächlich anstrengen, noch Verbesserungen in der Bildqualität etc. zu erzielen und zu vermarkten.

Heutzutage ist man dankbar, das man da, anstatt tatsächlich an der Qualität zu feilen, eine neue Pixelsau durchs Dorf treiben kann.

Das ist doch bei Digitalkameras genauso gewesen.

Viele Kameras mit 5, 7, 8 Megapixeln sind qualitativ schlechter als gute Kameras mit nur 2 oder 3 Megapixeln.
Das Problem ist nämlich, das das Objektiv auch eine entsprechende Qualität haben muß, damit die Auflösung des Bildchips auch bis zu ihm vordringt.
Bei schlechten Objektiven kommt von der Chipauflösung nichts beim Chip an.
Ein gutes Objektiv kostet richtig Geld, ein Monsterpixelchip ist billig.

Und viele dieser Monsterpixel-Chips haben wegen der kleinen Baugröße auch massive Probleme mit Bildrauschen.

Erst in Profikameras findet man dann auch gute Objektive und große Bildchips.
Da beides teuer ist, kosten diese Kameras auch entsprechend viel mehr als z.B. Kompaktkameras, deren Bildchip viel mehr Pixel hat.

Und bei TVs ists genauso:
Panels mit wirklich guter Qualität sind teuer.
Da treibt man lieber die Pixelsau durchs Dorf und vergrößert das Bild, anstatt das man tatsächlich mal qualitativ hochwertige Panels verbaut.

Ich habe lieber einen 40" mit super Bild als fürs gleiche Geld einen 60" mit durchschnittlichem Bild.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 03. Apr 2014, 10:33 bearbeitet]
Muppi
Inventar
#48 erstellt: 03. Apr 2014, 11:55

V._Sch. (Beitrag #44) schrieb:
Doch bei 8k dürfte noch nicht Schluss sein, denn 16k will auch noch verkauft werden und die Geräte werden wie immer weg gehen wie warme Semmeln. Natürlich wird es die Gestrigen geben, die dann immer noch 1080p haben aber es gibt jetzt immer noch Leute die eine Röhre zu Hause haben.

Die Karawane zieht weiter und das wollen letztendlich alle. Die Hersteller und natürlich auch die Kunden. Die höhere Pixeldichte ist und bleibt ein unschlagbares Verkaufsargument.



Das gehört in die Kategorie Spekulation und wenn du immer noch nicht verstanden hast welche Bedeutung bei solchen Auflösungen Diagonale und Sitzabstand haben, dann macht die Diskussion keinen Sinn.
Die höhere Pixeldichte ist von daher zuerst einmal überhaupt kein Verkaufsargument.
seifenchef
Inventar
#49 erstellt: 03. Apr 2014, 12:44
Almauftrieb ....



Passat (Beitrag #47) schrieb:
Zu Zeiten der Röhren-TVs mussten sich die Hersteller tatsächlich anstrengen, noch Verbesserungen in der Bildqualität etc. zu erzielen und zu vermarkten.

Heutzutage ist man dankbar, das man da, anstatt tatsächlich an der Qualität zu feilen, eine neue Pixelsau durchs Dorf treiben kann.

Das ist doch bei Digitalkameras genauso gewesen.



Köstlich!


...ich will Gigapixel für alle!


Was ihr nämlich noch nicht geschnallt habt, wenn die Leute erst alle 55" Gigapixelfernseher haben, stehen sie Schlange beim Augenchirurg um sich Adleraugen einbauen zu lassen.
Und das ist nicht nur mal wieder was anderes nach Brustvergrösserung und Penisverlängerung, es freut auch die Gesundheitsindustrie
....Mist nur, der Grips bleibt wieder auf der Strecke....

...hast Du dir die Augen schon adlern lassen ....

gruß seifenchef
Passat
Moderator
#50 erstellt: 03. Apr 2014, 13:36
Was dabei auch vergessen wird:
Die Inhalte werden durch 4k nicht besser.

Wie schrieb hier doch ein anderer User:

Mist bleibt Mist, auch, wenn er hochauflösend ist.

Grüße
Roman
Klausi4
Inventar
#51 erstellt: 03. Apr 2014, 13:56

Passat (Beitrag #50) schrieb:
Was dabei auch vergessen wird:
Die Inhalte werden durch 4k nicht besser.
Wie schrieb hier doch ein anderer User:
Mist bleibt Mist, auch, wenn er hochauflösend ist.


Das ist m.E. eine andere Baustelle, für die andere Leute zuständig sind als die Technik-Verantwortlichen - nur denen können wir den "Stand der Technik" immer wieder unter die Nase reiben, und dazu gehört neben 3D-TV auch 4k.
Aktuelles Beispiel:
"Das Vatikanische Fernsehzentrum CTV wird die Heiligsprechung der früheren Päpste Johannes XXIII. und Johannes Paul II., die am 27. April 2014 stattfinden soll, in Stereo-3D und in 4K aufzeichnen."

So wie historisch Interessierte sich heute über hochqualitative Restaurierungen alter Dokumentarfilme aus der Anfangszeit des Films freuen, werden zukünftige 8k-Kinozuschauer diese Aufnahmen dank der vorausschauenden Haltung der Technik-Verantwortlichen des Vatikan ohne Augenkrebs genießen können. Was natürlich auch für gute Spielfilme gelten sollte...
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Was ist "natives 4K" / "Mastered in 4K"
tp_two am 19.08.2014  –  Letzte Antwort am 28.10.2014  –  17 Beiträge
4k Tiefenschärfe bei 4K Material
macromaster am 29.09.2015  –  Letzte Antwort am 07.11.2015  –  19 Beiträge
4k, naja
gapigen am 02.05.2017  –  Letzte Antwort am 04.08.2017  –  139 Beiträge
Kommt blu ray 4k zur Funkausstellung?
V._Sch. am 23.08.2014  –  Letzte Antwort am 23.08.2014  –  2 Beiträge
Oled und 4K vereint
Ichmöchtedochbitten am 17.01.2012  –  Letzte Antwort am 03.02.2012  –  2 Beiträge
4K Sat Receiver
chrisbvb72 am 15.05.2014  –  Letzte Antwort am 11.08.2015  –  29 Beiträge
4k Vergleich
onkel-p am 27.06.2013  –  Letzte Antwort am 14.08.2014  –  510 Beiträge
Sitzabstand 4k
reikog am 28.11.2013  –  Letzte Antwort am 04.11.2015  –  69 Beiträge
4K Medien?
Choco am 14.08.2014  –  Letzte Antwort am 14.08.2014  –  6 Beiträge
Hisense LTDN50XT881 4K TV
klangversuch am 11.02.2014  –  Letzte Antwort am 13.02.2014  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.504 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedJÜRGEN960
  • Gesamtzahl an Themen1.412.093
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.883.200

Hersteller in diesem Thread Widget schließen