Philips 42PFL5603D Bild: dunkel, rotstich, brennt sich ein

+A -A
Autor
Beitrag
gad300
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Jun 2015, 22:49
Hallo zusammen.

Ich habe schon einiges an Foren durchforstet, jedoch keine Antwort auf mein Problem gefunden.

Mein Philips 42PFL5603D/12 Q522.2E LA LCD Fernseher hat seit 2 Tagen ein Bildproblem. Es äußert sich indem das Bild ca. 5 min. nach Kaltstart des Fernsehers dunkler und marginal rotstichig wird. Zudem kann man ein flimmern des Bildes wahrnehmen und das Bild brennt sich ein (Geisterbilder entstehen z.B. die von einem Nachrichtenbalken unten im Bild).

Anmerken kann ich, dass die Hintergrundbeleuchtung weder dunkler wird, noch flimmert und vor 2 Tagen noch alles normal war.

Vielleicht hat jemand von Euch ein ähnliches Fehlerbild gehabt, was die Suche eingrenzen und ein unnötiges Teiletauschen vermeiden würde.
gad300
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 10. Jun 2015, 10:03
Kurzes update.

Wenn man im laufenden Betrieb das LVDS Kabel vom T-CON entfernt und nach einer Weile wieder anschließt, ist das Bild für einige Sekunden wieder normal. Somit kann ich das Mainboard und das Netzteil ausschließen. Es scheint als wäre es entweder das T-CON oder das Panel.
Das AUO Panel selbst stammt aus einem Toshiba Regza 42X3030D. Das verbaute T-CON t420hw01 v2 hat den bekannten fehlerverursachenden Chip AS15-F. Der Chip wird selbst aber nicht warm, bzw. heiß, wie es bei anderen der Fall war, als der Chip defekt war. Auch ist das Fehlerbild nicht das Gleiche.

Wie kann ich die Fehlersuche weiter eingrenzen?
jens1986
Inventar
#3 erstellt: 10. Jun 2015, 18:40
Rotstich und dunkler kann durch einen defekten AS15 verursacht werden, allerdings sprechen die von dir genannten Geisterbilder dagegen und eher für ein defektes Panel bzw sich lösende Flachkabel am Panel selbst.

Versuch daher mal (wenn du es kannst) den Chip zu tauschen und / oder mal die entsprechenden Kabel durch Druck leicht zu belasten und beobachte ob das Bild dann schlagartig besser wird.

Und der AS15 muss bei Defekt auch nicht zwingend heiß werden

LG, Jens
gad300
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 15. Jun 2015, 20:31
Danke für die Antwort.
Ich kann zwar löten, aber keine SMD Chips und mein Elektroniker ist gerade für längere Zeit verreist. Ich werde mir ein gebrauchtes T-CON besorgen, in der Hoffnung, dass es nicht auch defekt ist, und schauen in wie fern sich etwas ändert.
jens1986
Inventar
#5 erstellt: 15. Jun 2015, 23:02
Solltest du kein gebrauchtes tcon zu einem akzeptablen Preis finden, meld dich, dann kannst du mir das board schicken und ich Tausch dir den Chip ;-)
gad300
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 13. Jul 2015, 12:55
Nocheinmal hallo zusammen.

Der Fernseher ist wieder in Ordnung. Das Bild ist ohne Rotstich und ohne Geisterbilder. Schuld war der Chip.

Ein dickes Dankeschön, an Alle, die mir bei er Fehlersuche geholfen haben.


Viele Grüße


[Beitrag von gad300 am 13. Jul 2015, 12:56 bearbeitet]
hillerpa
Neuling
#7 erstellt: 30. Jul 2015, 21:55
Hallo zusammen,
habe ein nahezu identisches Problem. Es handelt sich um den 37PFL5603D/10. Allerdings ist der Fehler lediglich darin, dass nach ca. 5 Minuten das Bild sich einbrennt und dadurch quasi übereinander lagert und die genannten "geisterbilder" entstehen von Rotstich etc. ist nichts zu sehen. Könnte dieser Fehler ebenfalls am Chip liegen? Wenn Ja wo muss ich dort genau suchen, ist mein erster Fernseher den ich öffnen werde.

Danke schonmal für eure Hilfe

Grüße
jens1986
Inventar
#8 erstellt: 30. Jul 2015, 22:36
Klingt für mich nach deiner Beschreibung leider eher nicht nach defektem Chip bzw Tcon sondern eher nach defektem Display bzw sich lösenden Flachbandkabeln. Aber um sicher zu gehen wäre ein kurzes Video optimal, vielleicht kkannst du ja bei YouTube etc eins hochladen und hier verlinken? Oder zumindest für den Anfang ein Foto ;-) Aber auch für den Fall, dass es sich bestätigt, dass der Fehler nicht vom Tcon kommt versuche ich dir anschließend gerne zu erklären wie du noch weiter vorgehen kannst (kann evtl nur morgen werden).
LG, Jens
hillerpa
Neuling
#9 erstellt: 30. Jul 2015, 23:12
20150730_23085820150730_230712

habe das gefühl es überlagert sich eines nach dem anderen jedoch verschwinden sie auch wieder jedoch sehr langsam. Ein video kann ich gerne auch noch machen aber falls nötig dann erst morgen.

Gruß und vielen Dank schonmal!!


[Beitrag von hillerpa am 30. Jul 2015, 23:14 bearbeitet]
jens1986
Inventar
#10 erstellt: 30. Jul 2015, 23:27
Mh, anhand der Bilder schwer zu beurteilen... Daher hier auf die Schnelle noch 2 Links:

Zum Thema wo finde ich das Tcon hilft vielleicht dieser link hier:
http://www.hifi-foru...m_id=223&thread=1582

Und zum thema wie stelle ich ein defektes Display bzw sich lösenden Kabel fest und was man dagegen tun kann folgender Link
http://www.hifi-foru...m_id=223&thread=1648

Auf der anderen Seite sollte bei dir ein panel bzw Tcon von AUO verbaut sein, auf welchem der berüchtigte AS15-F sitzt und wenn der Fratze geht gibt es die dollsten Fehlerbilder von völlig übersteuerten Farben und Kontrast, viel zu helles Bild ohne Kontrast oder auch Negativ Bilder, also würde ich einfach mal nen Versuch starten den Chip zu tauschen (kann ich auch gerne für dich tun).
hillerpa
Neuling
#11 erstellt: 31. Jul 2015, 12:38
Habe nun mal noch ein Video gemacht nach ungefähr 7 Minuten nachdem der Fernseher an war. Nach defektem Display sieht es nicht aus - der AS15-f könnte es gut sein, wenn dort wie du sagst die Bildprobleme recht unterschiedlich sind. Sehr deutlich sind im Video die einbrennenden Bilder sowie die vertikalen Streifen am Ende zu sehen und auch das Pulsieren der Helligkeit kann man am ende ganz gut sehen. Noch anzumerken ist, dass das Bild immer schlechter wird auch nach 15-20 min merkt man das es immer schlimmer wird. Danke für dein Angebot werde falls es der AS15-f tatsächlich ist - auch nach deiner Einschätzung - evtl. auf das Angebot zurückkommen das könnten wir ggf. per pn klären. Die Belichtungsänderung kommen von meiner Kamera beim Wechsel des Bildes.

Defekter Fernseher

Gruß


[Beitrag von hillerpa am 31. Jul 2015, 12:41 bearbeitet]
jens1986
Inventar
#12 erstellt: 31. Jul 2015, 12:55
Tjo, auch mit Video muss ich sagen, dass es für mich leider immer noch nicht 100% eindeutig ist... Das Bild ist weder total hell oder zeigt absolut übersteuerte Farben wie bei einem defekten Chip noch zieht das Display Schlieren was wiederum zu 100% für ein defektes Display sprechen würde

Aber nur weil ich es in dieser Form noch nicht hatte, heißt es ja nicht, dass es nicht doch an dem Chip liegt, man lernt ja nie aus ;-)

Wenn das mein Fernseher wäre, würde ich auf jeden Fall zuerst den Chip tauschen, ist schnell gemacht, kostet nicht viel und sollte es danach nicht besser sein, hätte ich zumindest Gewissheit, dass ich woanders weiter suchen müsste. Hast du denn mal versucht den Fernseher zu verwinden wie in dem anderen Thema beschrieben oder hast du den Fernseher eventuell schon einmal auseinander genommen um mal an den Flachbandkabeln zu drücken?

Aber wie auch immer, ab jetzt liegt die Entscheidung voll und ganz bei dir, ich kann dir nicht garantieren, dass ein Chiptausch Besserung verspricht, aber anbieten tu ich es dir trotzdem wenn du Interesse hast. (--> PN)

Aber vielleicht bist du ja selbst fit was Löten von SMD Chip angehst oder hast da jemandem im Bekanntenkreis, will mich da beim besten Willen nicht aufdrängen
hillerpa
Neuling
#13 erstellt: 31. Jul 2015, 14:19
Alles klar dann tausche ich den Chip mal - bin zwar selber fit was löten angeht allerdings habe ich nicht das nötige Werkzeug dazu, habe aber einen Bekannten der das für mich macht. Melde mich dann wieder. Auseinandergenommen habe ich ihn jetzt mal^^, da sich der Fehler ständig ändert kann ich mir auch nicht vorstellen, dass verwinden etwas hilft.

Ein defektes Flachbandkabel sorgt normal für Dauerstörungen denke ich oder irre ich mich?

Bei Elektronik öfters das Problem, dass unterschiedliche Fehler auftreten :D.

Vielen Dank schon mal.

Gruß


[Beitrag von hillerpa am 31. Jul 2015, 14:24 bearbeitet]
jens1986
Inventar
#14 erstellt: 31. Jul 2015, 14:33
Dann drücke ich mal ddie Daumen dass es klappt, sag deinem Bekannten er soll vorsichtig arbeiten, wenn man einmal ein lötpad abreißt wirds unnötig unschön :-p

Und grundsätzlich können schlechte Kontakte der Flachbandkabel auch temporär zu Fehlern führen, die reagieren dann auf Temperatur.

Jut, wie gesagt viel Erfolg und gib mal Rückmeldung wenn ihr soweit seid, würde mich auch interessieren wie es ausgegangen ist ;-)
hillerpa
Neuling
#15 erstellt: 16. Aug 2015, 20:47
Es war tatsächlich der AS15 jetzt funktioniert er wieder einwandfrei.

Danke nochmals.

Gruß
jens1986
Inventar
#16 erstellt: 17. Aug 2015, 07:32
Super, Glückwunsch Und auch danke für die Rückmeldung
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Samsung le32r75b Bild: dunkel, rotstich
waynebek am 13.10.2016  –  Letzte Antwort am 15.10.2016  –  4 Beiträge
Samsung LE40B650 - Bild plötzlich dunkel und mit Rotstich
#Janis# am 10.11.2017  –  Letzte Antwort am 28.06.2021  –  9 Beiträge
LG LD320 - Bild dunkel
Walzing am 28.09.2013  –  Letzte Antwort am 11.10.2013  –  5 Beiträge
Toshiba 37cv500p Bild dunkel?
teste123 am 07.10.2012  –  Letzte Antwort am 09.10.2012  –  6 Beiträge
Samsung Fernseher UE32C6820USXZG mit Rotstich
Emma030514 am 16.07.2018  –  Letzte Antwort am 17.07.2018  –  6 Beiträge
Samsung LE40B650 Bild sehr dunkel
ubo+ am 20.10.2020  –  Letzte Antwort am 21.03.2021  –  5 Beiträge
Samsung LE40B650 Bild plötzlich dunkel
speedygonzales9999 am 04.08.2015  –  Letzte Antwort am 21.02.2022  –  53 Beiträge
Rotstich in schwarzen Bildern
impression83 am 18.06.2010  –  Letzte Antwort am 18.06.2010  –  3 Beiträge
Philips 50PUK6400 Weisses Bild
SetziR am 23.06.2018  –  Letzte Antwort am 08.07.2018  –  8 Beiträge
52PFL9632D defekt. Bild sehr dunkel
DerFranzl am 13.06.2014  –  Letzte Antwort am 13.06.2014  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder915.009 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitgliedwerner466080
  • Gesamtzahl an Themen1.529.164
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.097.280

Hersteller in diesem Thread Widget schließen