IC gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
EL-EKTRONIKER
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Jul 2016, 13:42
Hallo,

suche einen IC oder einen Vergleichstyp: CKM005ND20J

Wo kann ich den kriegen, oder hat den jemand im Regal?

Danke
Klaus


CKM005
EiGuscheMa
Inventar
#2 erstellt: 22. Jul 2016, 18:35

EL-EKTRONIKER (Beitrag #1) schrieb:
Wo kann ich den kriegen


Einzige Chance: wenn der Gerätehersteller dieses Kochgerätes das IC als Ersatzteil anbietet.

Auf dem freien Markt ist das IC nicht erhältlich weil:

CKM005 ist eine Familie von Mikrocontrollern für Kochgeräte bei denen der Gerätehersteller (OEM) die Software für das Gerät selbst entwickelt und danach der Chiphersteller diesen Chip mit der vom OEM bereitgestellten Software im Masken-ROM kundenspezifisch fertigt.

Die heißen dann zwar alle "CKM005ND20J" aber es ist eine vom OEM für das jeweilige Gerät speziell erstellte Software drin die natürlich zum jeweiligen Kochgerät passen muss.


[Beitrag von EiGuscheMa am 22. Jul 2016, 18:41 bearbeitet]
EL-EKTRONIKER
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 22. Jul 2016, 19:00
....danke und sorry das ich mich wegen einer KG-Rep. hier melde.

Dann ist der Chip ja eine Art Eprom und läßt sich 1x oder öfter? programmieren.

Dann bringt es ja garnichts wenn man scheinbar denselben oder einen "Vergleichstyp" findet.-
EiGuscheMa
Inventar
#4 erstellt: 22. Jul 2016, 19:06
Das ROM ist "OTP" one time programmable.

Die Software muss vor Beginn der Chip-Fertigung komplett fertig vorliegen und wird dann direkt in das Chip-Layout "geätzt" . Das nennt sich Masken-ROM und ist eine zwar unflexible, aber bei solchen Bausteinen sehr kostengünstige Lösung.

Anhand der von Dir gezeigten zusätzlich aufgedruckten OEM- und Chargen- Nr: 1112V und/oder BFS113I7 lässt sich die OEM-Variante ja vielleicht identifizieren.

Ich denke aber nicht dass irgendein Distributor die auf Lager hat.


[Beitrag von EiGuscheMa am 22. Jul 2016, 19:29 bearbeitet]
EiGuscheMa
Inventar
#5 erstellt: 22. Jul 2016, 19:56
Nachtrag:

Allerdings: die gehen eigentlich nicht kaputt. Viel eher dürfte der IGBT hops gegangen sein. Sicher dass es am IC liegt?
EL-EKTRONIKER
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 22. Jul 2016, 19:58
IGBT, was ist das?
EiGuscheMa
Inventar
#7 erstellt: 22. Jul 2016, 20:00
EL-EKTRONIKER
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 22. Jul 2016, 20:11
...hab es angesehen doch bringt es mich nicht weiter da ich nun immer noch nicht weiß welches Bauteil ich ersetzen muß. Meinst Du damit den L7805CV?
EiGuscheMa
Inventar
#9 erstellt: 22. Jul 2016, 20:17
Ach so ist das.

Ich dachte Du wüsstest wo der Fehler ist. Wenn nicht musst Du ihn erst einmal finden. Schaltbild/Messgeräte/Kenntnisse vorhanden?

Und Dir ist bekannt dass das Herummessen in einem Induktionskochfeld fast so gefährlich wie in einer Mikrowelle ist und eine Reparatur sich aus den verschiedensten Gründen nicht rechnet?

BTW. Was ist bitte eine "KG-Rep." ?
EL-EKTRONIKER
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 22. Jul 2016, 20:30
KG-Rep. = Kochgerätereparatur

...ich messe nicht unter Spannung sondern in diesem Fall sowieso nur mit dem Durchgangsprüfer und mit der Lupe an der ausgebauten Platine.
Ich fand dabei einen Produktionsfehler: an einem kleinen TR waren 2 Pins mit nicht richtig abgeflossenem Zinn überbrückt. Dieser TR (S8050) liegt in direkter Nähe zum CKM005.

Das Gerät benahm sich schon seit Monaten seltsam und oft gehorchte es nicht sofort auf Sensorberührungen. Vor ca. 8T. ließ es nur einschalten aber die Temperaturwahlsensoren + - reagierten garnicht mehr. Daraus schloß ich das der in einem Sockel befindliche IC defekt sein könnte.
EiGuscheMa
Inventar
#11 erstellt: 23. Jul 2016, 06:21
Solche "schleichenden" Defekte deuten eher woanders hin als auf ein defektes IC, etwa auf trocken gelaufene Elkos.

Auch ist das Sensorfeld selbst bzw. dessen Anschluss, häufig ein Folienkabel, verdächtig.

Aber diese Raterei wird man nur durch eine gezielte Fehlersuche los, von der ich aus den oben genannten Gründen nur dringend abraten kann wenn man die Gefahren nicht kennt. Im Betrieb entsteht Hochfrequenz die wegen ihrer Rechteckform durch Mark und Pfennig geht.

Man könnte ja mal auf Verdacht alle Elkos der Hilfsspannungsversorgung austauschen. Aber auch davon ist abzuraten da solche Eingriffe nur vom Fachmann durchgeführt werden dürfen der die nach jedem Eingriff vorgeschriebenen Sicherheitsprüfungen nach VDE 701-702 und hier auch EN 50366 durchführen kann und vor Allem darf.


[Beitrag von EiGuscheMa am 23. Jul 2016, 06:26 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
suche IC von TH-42PX8EA
Viper-Bastler am 18.11.2013  –  Letzte Antwort am 20.11.2013  –  3 Beiträge
Wie Chip/IC mit vielen Kontakten auslöten?
Stereo33 am 28.06.2011  –  Letzte Antwort am 30.06.2011  –  7 Beiträge
Led ansteuerung datasheet zu ic bitte
Jai84 am 15.06.2016  –  Letzte Antwort am 16.06.2016  –  2 Beiträge
Samsung LE40C750 Service Manual gesucht
SeMeLi am 09.09.2017  –  Letzte Antwort am 10.09.2017  –  3 Beiträge
OPTOMA EH501 - Farbrad gesucht
EmBee83 am 01.05.2019  –  Letzte Antwort am 01.05.2019  –  3 Beiträge
Lötarbeiten
sergieolympias80 am 26.12.2013  –  Letzte Antwort am 23.01.2014  –  7 Beiträge
Philips 32PFL5322/10 HDMI Platine gesucht
dig1978 am 20.03.2013  –  Letzte Antwort am 27.03.2013  –  4 Beiträge
Ersatzteilhändler Samsung LED-TV gesucht
balz333 am 04.05.2018  –  Letzte Antwort am 15.05.2018  –  6 Beiträge
AOC LC42K0d3d suche Netzteil
Satfreak am 16.07.2015  –  Letzte Antwort am 16.07.2015  –  4 Beiträge
hilfe gesucht
angelic1962 am 29.07.2015  –  Letzte Antwort am 23.08.2015  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder913.886 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedCoVaC
  • Gesamtzahl an Themen1.526.976
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.054.156

Top Hersteller in Fernseher & Projektoren Widget schließen