HF-Modulator und 80er Jahre TV für DVD

+A -A
Autor
Beitrag
blizard
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Mrz 2011, 20:56
Hallo zusammen,

habe einen alten, aber sehr stylischen Fernsehr von Metz aus Ende der 70er/ Anfang 80er Jahre. Das Modell heisst Florida Color. Ich möchte nun gerne einen DVD Player an den Fernsehr anschließen, doch leider habe ich als Eingangsmöglichkeit nur das Antennensignal. Deswegen besorgte ich mir einen sogenannten HF-Modulator von der Firma Hama für den Frequenzbereich von Kanal 21 bis 69. An einem anderen, neueren Fernsehgerät funktioniert diese Art der Zuspielung auch problemlos, aber leider nicht am Metz. Ich bekomme lediglich sehr sehr schwache Fragmente des Bildes (wohingegen der Ton etwas besser ist sogar) und kann dies leider nicht besser einstellen. Der TV hat noch keinen elektronischen Suchlauf, ich kann nur mit Rädchen die Frequenz einstellen. Könnt Ihr mir weiterhelfen wie ich das Signal übertragen bekomme? Hilft ein Signalverstärker vielleicht weiter? Immerhin bekomme ich das Signal schwach rein, wie kann das sein? Und wieso funktioniert der Empfang auf dem neueren Fernsehr problemlos? Macht es Sinn einen anderen HF-Modulatot zu verwenden? Bin über jeden Tipp dankbar wie ich dem TV treu bleiben kann.

Danke & Gruß vom Bodensee
Metal-Max
Inventar
#2 erstellt: 29. Mrz 2011, 09:06
Ich bin kein Fernsehtechniker, daher alles ohne Gewähr.

Wenn der Ton fehlerfrei wiedergegeben wird, scheint die Demodulationseinheit problemlos zu funktionieren. Der Fehler muss weiter hinten in der Signalkette liegen, also irgendwo zwischen Demodulator und Bildröhre.

Wann hat das Gerät zuletzt ein korrektes Bild angezeigt? Hast du die Möglichkeit, es an einem herkömmlichen Kabelanschluss zu testen? Wenn auch hier das Bild nicht korrekt dargestellt wird, muss ein Defekt vorliegen. Bei Geräten dieses Alters ist das durchaus nicht ungewöhnlich, immerhin werden hier Anode und Linsensystem mit Spannungen im (zweistelligen) kV-Bereich betrieben. Das beschleunigt die eh vorhandene natürliche Alterung der Bauteile.

Ich glaube nicht, dass es am Hama-Modulator liegt. Ein Signalverstärker macht auch keinen Sinn.
Ingor
Inventar
#3 erstellt: 29. Mrz 2011, 09:07
Funktioniert der Fernseher denn an einer Antenne tadelos?

Hast du den gesamten Frequenzbereich durchsucht? Die Modulatoren erzeugen häufig Oberwellen, die dazu führen, dass man das Signal auch neben der eigentlichen Frequenz empfängt. Ansonsten probiere mal einen Videorekorder mit eingebautem Modulator an diesem Fernseher aus.
blizard
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 29. Mrz 2011, 20:54
Also an einer analogen Antenne funktioniert der TV. Deswegen bin ich sehr irritiert. In einem Fachgeschäft sagte man mir, ich solle es mal auf dem Programmplatz mit Nr. 9 oder 19 versuchen, da es bei alten Geräten manchmal nur auf bestimmen Programmen gehen soll. ??? Hat nicht funktioniertm außerdem hab ich nur 12 Programme und dazu jeweils ein Einstellrad. Ich nehme an, die sind alle gleich aufgebaut.. Ich verstehs einfach nicht, immerhin kriege ich ja ein schwaches Bild, sicher dass ein Signalverstärker nichts bringt? Wie funktioniert denn diese Technik? Freu mich über weitere Antworten! Gruß
Ingor
Inventar
#5 erstellt: 30. Mrz 2011, 13:53
Also noch mal. Du musst den UHF Bereich wählen und diesen komplett durchsuchen. Von Anfang bis Ende, auch wenn du schon ein schlechtes Bild hast drehst du bis zum Ende.
blizard
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Mrz 2011, 15:28
Servus Ingor,

hmm.. eigentlich habe ich das gemacht... wobei Du sagst "den UHF Bereich wählen". Gibt's denn noch andere Bereiche theoretisch bei dem alten Gerät? Mir viel auf, dass die Drehschalter noch einen kleinen Rasterschalter haben wo man auf Stellung I, II und III gehen kann. Sind das nochmal verschiedene Frequenzbereiche? Dachte eigentlich mit dem Rasterschalter habe ich die Möglichkeit die wenigen Programmplätze doppelt/ dreifach zu belegen. Werde das nochmal versuchen, aber ich glaube eigentlich nicht, dass es damit was zu tun hat. Wenn ich mich richtig erinnere hatte ich vor Jahren auch selbes Problem mit dem Anschluss meines Videorekorders und der Spielekonsole, weswegen ich den TV auch Mal zur Seite geschoben habe. Es muss doch möglich sein das Signal irgendwie zu empfangen, wenn die analogen Kabelprogramme auch gehen (?)... Meld mich später nochmal, wenn ich das mit den drei Rasterstufen ausprobiert habe. Vielen Dank schonmals Ingor!
blizard
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 30. Mrz 2011, 17:39
Hey Ingor!

Vielen vielen Dank! Habs hinbekommen! Die Rasterschaltung war tatsächlich für verschiedene Frequenzbereiche und das fragmentartige Bild war ein Oberwellensignal. Also läuft alles prima jetzt. Jetzt kann ich endlich auf meinem old-school tv dvd und sat fernsehen kucken! Hab dazu übrigens ein super All-in-one Kompaktgerät, das zwar aussieht wie selbstgebastelt, aber dadurch irgendwie auch cool aussieht ;). Gruß & Dank vom Bodensee
Ingor
Inventar
#8 erstellt: 30. Mrz 2011, 18:11
Fein, das freut mich. Die Rasterstellungen sind für die verschiedenen Fernsehbänder VHF I und II und UHF meistens mit U abgekürzt. Das kommt aus der Historie wo zunächst nur im VHF Bereich gesendet wurde. Die meisten Modulatoren senden im UHF Bereich, weil dort mehr Kanäle zur Verfügung stehen.
KerstinAnna
Neuling
#9 erstellt: 30. Jul 2011, 10:22
Hallo Spezialisten,
hänge mich mal an das Thema an, weil ich nicht mehr weiter weiss.
Mein Fernseher ist aus den späten achziger Jahren ITT Color oder so ähnlich, hat auch nur einen Antennenstecker.
Mein DVD-Player ist von Philips.
Habe einen HF-Modulator (Goobay HF 3300) gekauft mit Coax-Kabel, Cinch-Kabel für Audio und Video, alles nach meiner Meinung richtig angeschlossen.Das Ergebnis: der Film wird nur in schwarz-weiss wiedergegeben, Ton nicht besonders gut, naja, Bild ist aber gut.
Ich finde auch keinen anderen Sendeplatz als Nr. 37, der Fernseher hat angeblich 40 Plätze.
Wenn ich das Antennenkabel aus dem Modulator ziehe, ändert sich nichts, Film läuft weiter.
Der Fernseher ist an einen Analog Sat-Receiver angeschlossen und funktioniert tadellos.
Muss der Sat-Receiver an sein, muss man da was ändern, weil die DVD läuft mit und ohne, aber eben nur schwarz-weiss.
Bin ziemlich fertig, der ganze Kram soll ein Geburtstagsgeschenk werden.....
Wenn mir Ihr Profis weiterhelfen könntet, wäre ich sehr dankbar.
Grüsse von Kerstin
KerstinAnna
Neuling
#10 erstellt: 30. Jul 2011, 12:19
Hallo, ich melde mich nochmal kurz:
Ich habs hingekriegt!
Es lag am Sendeplatz des Fernsehers, habe jetzt einen anderen gefunden, funktioniert alles bestens.
Danke fürs Zuhören und Grüsse,
Kerstin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
50er Jahre Fernsehempfänger Feinabstimmung
Matz89 am 27.12.2011  –  Letzte Antwort am 11.06.2012  –  12 Beiträge
Samsung TV auf einmal weiss
Andreas_1979 am 20.09.2021  –  Letzte Antwort am 21.09.2021  –  2 Beiträge
4 jahre alter Tv zeigt anstatt schwarz dunkelrote farbe
flexX123 am 21.08.2013  –  Letzte Antwort am 26.08.2013  –  6 Beiträge
TV flackert
Razzlemon am 18.01.2014  –  Letzte Antwort am 02.02.2014  –  2 Beiträge
Philips-TV startet nicht mehr (2 Jahre alt)
elli293 am 25.12.2013  –  Letzte Antwort am 28.12.2013  –  3 Beiträge
Samsung TV GQ65Q85RGTXZG bootloop
ego123 am 22.05.2022  –  Letzte Antwort am 24.05.2022  –  2 Beiträge
Vertikale Streifen Samsung TV
2gee am 09.01.2021  –  Letzte Antwort am 15.01.2021  –  8 Beiträge
Samsung TV LE40B650 Kurzschluss
Dio62 am 06.10.2013  –  Letzte Antwort am 07.10.2013  –  2 Beiträge
Samsung LED TV Kaputt?
Bloodyscorpion am 22.04.2020  –  Letzte Antwort am 24.04.2020  –  3 Beiträge
Anderes Betriebssystem Hisense TV
1609robert am 16.12.2020  –  Letzte Antwort am 18.12.2020  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.403 ( Heute: 23 )
  • Neuestes MitgliedGolf7_TcR
  • Gesamtzahl an Themen1.535.486
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.216.645

Top Hersteller in Fernseher & Projektoren Widget schließen