Netzteilreparatur DDA Forum Studiomischpult

+A -A
Autor
Beitrag
basati
Neuling
#1 erstellt: 22. Jul 2020, 19:12
Tag liebes Forum

Das Netzteil meines Studiomischpultes von 1995 gibt langsam den Geist auf. Da dort auch noch ein laut werkenlnder Lüfter verbaut ist dachte ich daran bis auf den schönen großen Ringkerntrafo alles rauszuschmeißen und das 19 Zoll Gehäuse weiter zu benutzen. Dh. die 4 Spannungen die benötigt werden neu aufbauen zu lassen. (+/-18V und irgendeine Steuerspannung und 48V Phantomspeisung - die ich nicht brauche) Von Löten hab ich Ahnung - aber nicht von Elektronik (Siebkondensator hab ich schon mal irgendwo gehört... dann hörts aber auch auf.). Schaltplan liegt vor.

Meine Fragen wären:
1) Kennt jemand jemanden im Raum Berlin der soetwas machen kann?
2) Kann man so einer Anzeige aus England vertrauen? Erfahrungen damit?

https://www.ebay.de/...8:g:Z4gAAOSw0vJb~8AO

https://www.facebook.com/BlueDogPowerSupplies


Ich bedanke mich schonmal ganz herzlich wenn mir jemand hilft für ihre Bemühungen.

Sebastian Pilz
Rabia_sorda
Inventar
#2 erstellt: 22. Jul 2020, 20:11
Hallo

Die Frage wäre dazu, was du mit diesen Spannungen betreiben möchtest. Du hast dazu doch irgendeinen Gedanken...
Aber "nur" Spannung (Volt (V)) reicht nicht. Dazu muss auch die Leistungsfähigkeit (Watt (W) oder Ampere (A)) des Netzteiles zu dem Verbraucher passen. Das Netzteil darf dazu auch eine höhere Leistung liefern, als der Verbraucher fordert. Umgekehrt kann es zu Zerstörungen des Netzteiles und / oder des Verbrauchers führen.

Dieses müsste also vorher eruiert oder berechnet werden, um dem "Erbauer" des Netzteiles diese Informationen mitteilen zu können.
basati
Neuling
#3 erstellt: 23. Jul 2020, 13:02
Vielen Dank für die superschnelle Antwort!
So jetzt hab ich mal alles zusammengetragen was ich an Laienwissen bekommen konnte, es geht tatsächlich um mein Mischpult:
Auf dem Netzteil steht vorn dran bei 18V: "10A-F".
Am Netzeingang steht dran: "6,3AT HBC TYPE".
Der Trafo ist ein ordentlicher Knolli und heißt: "ILP Transformer Type XC776".
Reicht das an Infos für den Strombedarf? Ansonsten müsste ich wohl mal bei einem 18V bei Betrieb die Stromstärke messen die fließt, oder?

Vielen Dank!Netzteil DDA Forum
basati
Neuling
#4 erstellt: 23. Jul 2020, 13:06
DDA Forum
20200723_123015
basati
Neuling
#5 erstellt: 23. Jul 2020, 13:09
20200723_124915
Rabia_sorda
Inventar
#6 erstellt: 23. Jul 2020, 20:39
Ja, der +/- 18 V Zweig hat schon ordentlich "Bumms".


. Ansonsten müsste ich wohl mal bei einem 18V bei Betrieb die Stromstärke messen die fließt, oder?


Ne, dass lasse sein!
Die maximale Stromstärke wird ja schon mit der Absicherung vorgegeben.

Das Netzteil beinhaltet 2 Trafos, die auch 2 verschiedene Spannungsversorgungen liefern.
Der RK-Trafo liefert eine symmetrische Spannung und das verbaute Netzteil ist hier evtl stabilisiert, denn genau ist es nicht erkennbar.
Der schwarze Kühlkörper könnte ein Längsregeltransistor verbaut haben, nur ist der KK bei 10 A nur etwas zu klein. Zudem vermisse ich auch einen Zweiten.
Interessant wäre noch, was auf der grauen hochkant-Platine verbaut ist und was sich unter dem rechten Alublech verbirgt.

Der blaue Printtrafo liefert auch eine symmetrische Spannung, nur das hier definitiv ein stabilisiertes Netzteil vorhanden ist.
Durch das hintere Klemmbrett werden vmtl die gelieferten +/- 24 Vdc "Aussen" abgenommen, um dadurch die geforderten 48 Vdc zu erreichen.


[Beitrag von Rabia_sorda am 23. Jul 2020, 22:01 bearbeitet]
basati
Neuling
#7 erstellt: 24. Jul 2020, 18:22
Wow, dankeschön! Jetzt seh ich da langsam durch - jedenfalls in Theorie

Habe mal alles auseinandergeschraubt und begutachtet. Bin gespannt was du meinst was die Hochkant-Platine macht und was das dort unter dem Blech für "Dinger" sind. Das blaue Schaltnetzteil könnte Versorgung für die Lampenanschlüsse sein die das Pult hinten noch hat.... dann ist die vierte Spannung doch keine Art von "Steuerspannung" wie ich mir laienhaft vorstellte...

Bis auf die 4 großen Kondensatoren sieht mir alles "gesund" aus. Aber ich habe Geräusche auf den Boxen und irgendwo muss ich anfangen.......... (Ich hab das Pult seit ca. 1 Jahr, der Vorbesitzer hat da was machen lassen dran...)

Hmmmmmm - alle Kondensatoren mal ausmessen und Dioden - was es so gibt?

unter dem Blech
hochkant-Platine
4 x 10000uF 40VDC
kleines Netzteil
kleines Netzteil unten
20200724_174557
Schaltplan Master DDA Forum
basati
Neuling
#8 erstellt: 24. Jul 2020, 18:25
.... beim Schaltplan ist die Auflösung hier zu klein....
Rabia_sorda
Inventar
#9 erstellt: 24. Jul 2020, 22:30
Wow... und das willst du entkernen und irgendwelche anderen Netzteile anfertigen / einbauen lassen?!
Solche Netzteile sind heutzutage kaum mehr bezahlbar...


Bin gespannt was du meinst was die Hochkant-Platine macht


Das ist die Stabilisierungsschaltung für die ...


und was das dort unter dem Blech für "Dinger" sind.


... Leistungstransistoren.


dann ist die vierte Spannung doch keine Art von "Steuerspannung" wie ich mir laienhaft vorstellte...


Welche "vierte Spannung" ist hier eigentlich gemeint?


Das blaue Schaltnetzteil könnte Versorgung für die Lampenanschlüsse sein die das Pult hinten noch hat...


Das ist kein Schaltnetzteil. Es ist ein "normales" Netzteil mit einem induktiven Transformator.
Sollten das nicht die 48 V der Phantomeinspeisung sein


Bis auf die 4 großen Kondensatoren sieht mir alles "gesund" aus


Für mich auch....und auch die Elkos. Wenn du die "Dellen" meinst, die sind ab Werk schon so.


Aber ich habe Geräusche auf den Boxen und irgendwo muss ich anfangen.


"Irgendwo" ist ja ein großer Bereich...
Was für Geräusche machen denn die Boxen und sind es passive oder aktive?

Vmtl wird es hier nämlich als letztes an dem Netzteil liegen.
basati
Neuling
#10 erstellt: 25. Jul 2020, 18:01
Lieber Rabia sorda

So, herzlichen Dank für deine Mühe!!!!!

Ich hab das Pult jetz mal nach 6 Wochen wieder in Betrieb genommen... RUHE... es läuft jetzt ca. 1h.
Das Ding hängt an 2 Adam Audio P22 Aktivmonitoren.
Die Geräusche zu beschreiben: nach 10/15 min begann es mit sowas wie leisem Gewittergrollen und Rauschen/Knistern im Hintergrund was so ein bischen immer in Lautstärke und Intensität schwankte.

Für mich schlussfolgert das jetzt:
1) Das Netzteil ist hochwertig aufgebaut und lohnt absolut keiner "Modernisierung"
2) Es ist gesund
3) Es liegt nicht am Netzteil
4) Ich hab ne Menge gelernt.

Ich bin heilfroh das es jetzt (mal wieder) läuft :))
Aber ich hatte davor ein modernes Pult was pünklich nach Ablauf der Garantie seine Funktion aufgegeben hat. Als ich da reingesehen hab war mir klar das ist zum Wegschmeissen gebaut und habe mir daraufhin das große DDA besorgt mit dem Versprechen den Opa zu pflegen
......


Wenn mal wieder was ist an dem Ding werd ich hier wohl ein neues Tema aufmachen wieder.

Wenn ich dir irgendwohin einen Kasten Bier oder ein Pizzagutschein zukommen lassen kann lass es mich wissen bitte. Würde ich sehr gerne.
Eintausend DANKE !!!
Sebastian
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nordmende Mambino
ali_558 am 30.09.2010  –  Letzte Antwort am 30.09.2010  –  2 Beiträge
Silber-Bananas oxidiert !
mattx am 08.06.2009  –  Letzte Antwort am 08.06.2009  –  3 Beiträge
Nakamichi cdp-2e
pertiet am 23.09.2009  –  Letzte Antwort am 05.10.2009  –  3 Beiträge
Wer kennt diese Firma?
julpas am 02.02.2010  –  Letzte Antwort am 12.11.2010  –  50 Beiträge
Statische Aufladung bei Densen
kokille am 12.03.2010  –  Letzte Antwort am 15.03.2010  –  2 Beiträge
Logitech Harmony One klebt von unten
noel09 am 19.01.2014  –  Letzte Antwort am 29.01.2018  –  14 Beiträge
Betriebsanleitung PIONEER XC-L7 gesucht!
Homogenic am 06.11.2014  –  Letzte Antwort am 14.08.2016  –  6 Beiträge
HDMI Stecker Defekt brauche Hilfe
pilly84 am 12.01.2017  –  Letzte Antwort am 12.01.2017  –  9 Beiträge
Kleben von Spulentonband Maxell oder TEAC 35-180B
Duarte am 17.03.2019  –  Letzte Antwort am 14.04.2019  –  2 Beiträge
Pioneer DEH-2100UB Kabeladapter
JohnColtrane am 16.08.2009  –  Letzte Antwort am 16.08.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder886.405 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedDaniel___:)
  • Gesamtzahl an Themen1.477.712
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.100.719