Heco Celan sub 38a Defekt?

+A -A
Autor
Beitrag
freeman2803
Stammgast
#1 erstellt: 25. Sep 2010, 14:52
Hallo liebe Gemeinde

Ich habe folgendes Problem mit meinem Heco.
Die Endstufe geht an aber es kommt kein Ton mehr raus.
Habe schon die einstellungen am AV überprüft und auch schon ein seperates Gerät an dir Cinch eingänge angeschlossen,es kommt kein Mucks mehr raus.
Kann es wirklich sein das dir Endstufe hinüber ist,ist grad mal 2 1/2 Jahre alt.

Über Antworten würde ich mich freuen.
Patrick
cheffe2010
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 26. Sep 2010, 06:21
moin moin,

also der receiver weckt den sub aus dem standbye aber es kommt kein ton?
dann ist er wohl defekt. bei 5 jahren garantie aber wohl kein problem.

gruß
cheffe
benvader0815
Inventar
#3 erstellt: 26. Sep 2010, 10:39
Das stimmt nicht so ganz, wenn ich mich nicht irre...

2 Jahre auf Elektrik und auf den Rest 5 Jahre.

@cheffe:

Hast du evtl schon mal das Bass-Chassi rausgeholt? SChau dochg mal ob sich ein Kabel gelöst hat.

Gruß Ben
freeman2803
Stammgast
#4 erstellt: 26. Sep 2010, 11:47
Da muss ich benvader leider Recht geben.
Kabel hat sich leider auch keins gelöst und Chassi funzt einwandfrei.

Und ja,wenn ich den Sub einschalte und er ein Signal vom Receiver bekommt geht er ganz normal aus dem Standby heraus an aber nix tut sich.

Hatte auch das Cinch Kabel mal vom Receiver abgemacht und mit dem Finger den Pin berührt,normalerweise hört man ja ein leichtes Brummen aus dem Sub aber der bleibt stumm.

Patrick
bacboy
Stammgast
#5 erstellt: 26. Sep 2010, 12:03
Moin,

ich habe genau das Problem gehabt, wie du es hast und ihn zur Reparatur geschickt.
Mit dem Ergebnis, dass eine Leiterbahn durchgeschmort war....

Vielleicht kannst du dies ja mal überprüfen.


Gruß Bacboy
benvader0815
Inventar
#6 erstellt: 26. Sep 2010, 12:43
Was hat dich der ganze Spaß gekostet oder hattest du noch Garantie???

Gruß Ben
freeman2803
Stammgast
#7 erstellt: 26. Sep 2010, 13:17
würde mich auch Interessieren.
Weisst du ungefähr wo die Leiterbahn war?
bacboy
Stammgast
#8 erstellt: 26. Sep 2010, 13:35
Hallöchen,

ich hatte das Glück, das der Sub noch in der Garantiezeit war, somit habe ich keine Umkosten gehabt.
Leider kann ich nicht sagen welche Leiterbahn da durchgebrannt ist, aber eigentlich müsste man das ja sehen, ggf rieche oder???

Gruß Bacboy
freeman2803
Stammgast
#9 erstellt: 26. Sep 2010, 13:39
hab grad nochmal über die Platinen geguckt aber nix verschmortes oder so gefunden.

Ich denke mal ich komm nicht drum rum die Stufe einzuschicken.
Ärgert mich schon nach grad mal 2 1/2 Jahren und nie richtig feuer gegeben.

Patrick
benvader0815
Inventar
#10 erstellt: 26. Sep 2010, 13:45
Vll hast du ja Glück und Heco ist bei 6 Monaten kulant, sodass es nicht so teuer wird.

Drück dir die Daumen


[Beitrag von benvader0815 am 26. Sep 2010, 13:46 bearbeitet]
freeman2803
Stammgast
#11 erstellt: 01. Okt 2010, 18:14
Hi
Also,Endstufe ist auf dem Weg zu Heco.
Der nette Herr am Telefon machte mir gute Aussichten auf Kulanz.
Bin ich mal gespannt was es wird.
Halte euch auf dem laufendem.

Patrick
mf187
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 20. Okt 2010, 16:19
Hallo!

Es würde mich sehr interessieren wie es bei dir ausgeht! Ich habe genau das selbe Problem mit meinem Metas Sub! Er springt an wenn der Receiver an ist, gibt aber keinen Ton von sich. Wenn ich das Kabel anfasse bleibt er ebenfalls ohne Ton. Ich habe schon das Kabel ausgetauscht doch leider ohne Erfolg. Wäre schön zu erfahren woran es bei dir lag. Auf meinem ist zwar noch Garantie, ich möchte ihn aber nur ungern einschicken...
vincentfan
Gesperrt
#13 erstellt: 20. Okt 2010, 16:32
Melde dich wenn sich Heco meldet damit wir wissen was los war. Ich habe seit einem monat den gleichen in piano schwarz. Ich bin einfach begeistert vom sub ,mfg
freeman2803
Stammgast
#14 erstellt: 20. Okt 2010, 19:37
Also
Hab den Thread ganz vergessen .
Mittlerweile hat sich was getan.
Meine ELAN Endstufe war defekt und wurde auf Kulanz von Heco gegen eine CELAN ausgetauscht.
Allerdings war diese auch defekt und ist am nächsten Tag direkt wieder zu Heco gegangen.
Nun warte ich auf meine "neue",soll laut Heco Anfang/Mitte nächste Woche da sein.

Fand es allerdings schon komisch das ich eine Celan anstelle der von mir eingeschickten Elan zurück bekommen habe.
Auf Nachfrage bei Heco wurde mir gesagt das die Elan Serie komplett vom Markt genommen wird wegen dieses Streites um den Namen,sprich alle defekten Elan Teile die eingeschickt werden,werden gegen Celan ausgetauscht.

Alles in allem bin ich mit dem Service mehr als zufrieden,auch wenn ich zuerst eine defekte Stufe zurück bekam,die Mitarbeiter sind sehr freundlich und hilfsbereit.

Wenn noch fragen sind,fragt ruhig.

Grüße
Patrick

@mf187:du musst nur die Endstufe einschicken nicht den ganzen Subwoofer.


[Beitrag von freeman2803 am 20. Okt 2010, 19:39 bearbeitet]
benvader0815
Inventar
#15 erstellt: 21. Okt 2010, 04:30

Fand es allerdings schon komisch das ich eine Celan anstelle der von mir eingeschickten Elan zurück bekommen habe.


Ist aber normal - ich hatte damals meinen Heco Elan 38A nur wg der Namensänderung schon kurz nach dem eigtentlich Release der Serie schon über 40 Prozent günstiger bekommen.
Weiter wurde in verschiedenen Magazinen daraufhin gewiesen, dass wirklich nur eine Namensänderung vorgenommen wurde...

Finde es aber top, dass Heco so kulant ist und dir die Endstufe austauscht :))))

Das ist mal Service

Ben
mf187
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 21. Okt 2010, 05:19
Finde den Service auch gut. Ich habe mich zuerst an meinen Händler gewendet bei dem ich den Sub gekauft habe. Er hat mir zwar eine Paketkarte zuer Retoure zur Verfügung gestellt, doch den ganzen Klotz durch Deutschland zu schicken halte ich für nciht besonders empfehlenswert. Vor allem denke ich, dass der Händler ihn dann weiter nach Heco schickt und prüfen lässt... Ich habe mich jetzt auch mal direkt an Heco gewendet und mal angefragt. Ich bin mal gespannt. Danke schonmal für die Infos!
freeman2803
Stammgast
#17 erstellt: 21. Okt 2010, 14:51

freeman2803 schrieb:

@mf187:du musst nur die Endstufe einschicken nicht den ganzen Subwoofer.


Falls dus überlesen hast
mf187
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 22. Okt 2010, 05:28
Ich habe es nicht überlesen, mein Händler bei dem ich ihn gekauft habe verlangt das der Sub komplett eingeschickt wird...
freeman2803
Stammgast
#19 erstellt: 22. Okt 2010, 18:49
Dann schick ihn doch direkt zu Heco,is doch einfacher.
Ruf mal bei denen an und mach dich schlau,sind wirklich freundlich!!
m4xz
Inventar
#20 erstellt: 24. Okt 2010, 07:32
Der Service von Heco mag zwar gut bzw. kulant sein, aber mal ganz ehrlich, wenn die eine kaputte Endstufe wieder zurück liefern macht das auch kein gutes Bild.
In der Regel sollte man die Ersatzteile schon auf ihre Funktion prüfen in so einem Fall.
Wenn die Stufe aber beim Transport kaputt gegangen ist, ist es natürlich nicht die Schuld von Heco, außer man hat sie vlt. nicht ordnungsgemäß verpackt
Windsinger
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 24. Okt 2010, 11:46

Ich habe es nicht überlesen, mein Händler bei dem ich ihn gekauft habe verlangt das der Sub komplett eingeschickt wird...


LOL, was für ein Tro.........

Dem Händler müsste man den Sub auf den Buckel binden
und dann damit zu Fuß zum Heco-Service peitschen.

Ist bestimmt ein Beamter ohne eigenen Willen.



Windsinger
m4xz
Inventar
#22 erstellt: 24. Okt 2010, 12:04
Ist doch normale Vorgehensweise...
Obwohl man soetwas vlt. mit dem Hersteller absprechen könnte


[Beitrag von m4xz am 24. Okt 2010, 12:05 bearbeitet]
Windsinger
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 24. Okt 2010, 12:11

Ist doch normale Vorgehensweise...


Nein, nur in der Servicewüste Deutschland.

Ich als Händler hätte meinem Kunden die Kommunikation
mit dem Hersteller abgenommen und hätte
das entsprechend geregelt. (Nur Endstufe einsenden.)

Nur Taschen voll machen kann jeder......

Meine kleine Firma gibt es jetzt seit knapp 11 Jahren,
ich weiß, wovon ich rede....

Aber vielleicht gelten in der HiFi-Branche ja andere Gesetze.




Windsinger
m4xz
Inventar
#24 erstellt: 24. Okt 2010, 18:40
@ Windsinger:

Bevor man irgendetwas an einem elektrischen Gerät verändert/ ausbaut, sollte man die Sachlage mit dem Hersteller geklärt haben, je nach Branche / hersteller kann die Gewährleistung flöten gehen...

In der Regel wird das Gerät als Ganzes zum Hersteller gesendet und getauscht/repariert, anders geht es nur nach Absprache.

In welcher Branche arbeitest du denn?
Windsinger
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 25. Okt 2010, 07:16

Bevor man irgendetwas an einem elektrischen Gerät verändert/ ausbaut, sollte man die Sachlage mit dem Hersteller geklärt haben, je nach Branche / hersteller kann die Gewährleistung flöten gehen...


Stimme ich Dir fast zu.

Ersetze Hersteller durch Händler, dann passt es ja.

Vielleicht kann man sich ja einigen:

Innerhalb der Garantiezeit, ab zum Händler,
außerhalb der Garantiezeit Kontakt zum Hersteller aufnehmen.


In welcher Branche arbeitest du denn?


http://www.kwseuda.de/



Windsinger
gonzo012
Stammgast
#26 erstellt: 25. Okt 2010, 15:15
Da hat man mit saturn und mediamarkt ja keine probleme.
In der garantiezeit kann man die klamoten da abgeben,die versenden das dann.Schäden die schon sind,werden dokumentiert.Sollen die sich doch mit nen 38a rumärgern...ich selbst würde es mir nicht trauen mein 38a zu versenden
So bleibt das versandrisiko bei mediamarkt oder saturn...

m.f.g.
m4xz
Inventar
#27 erstellt: 25. Okt 2010, 16:59
@ windsinger:

Der Händler nimmt in der Regel auch nur das komplette Gerät zurück, eine Absprache ist also immer wichtig.
Natürlich kann man auch mit dem Händler Kontakt aufnehmen (sollte man sogar), denn so muss dieser mit dem Hersteller Kontakt aufnehmen
Ich hatte damit jahrelang zu tun, und teilweise immer noch, schließlich war ich selber mal im Elektromarkt tätig

Habe mich oft genug mit großen Herstellern rumquälen müssen, bestes Beispiel war (glaube) HP - Hewlett Packard:
Habe eine österreichische Telefonnummer gewählt (!) und eine Dame laberte mich in irgendeiner asiatischen Sprache voll
Zum Glück gab es da noch den Kollegen...
freeman2803
Stammgast
#28 erstellt: 28. Okt 2010, 14:36
Hallo
Endstufe ist Heute wieder bei mir angekommen .
Läuft bestens und ich bin zufrieden mit dem Service.
Hat mich alles keinen Cent gekostet obwohl ich ca. ein halbes Jahr aus der Garantie raus bin.

Grüße
Patrick
Windsinger
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 28. Okt 2010, 15:05

Hat mich alles keinen Cent gekostet obwohl ich ca. ein halbes Jahr aus der Garantie raus bin.


Sauber, trotzdem wird mein nächster Heco ein SVS.

Isch wüll auch mal 20 Hz hören...............und fühlen.



Windsinger
gonzo012
Stammgast
#30 erstellt: 28. Okt 2010, 15:39

Windsinger schrieb:

Hat mich alles keinen Cent gekostet obwohl ich ca. ein halbes Jahr aus der Garantie raus bin.


Sauber, trotzdem wird mein nächster Heco ein SVS.

Isch wüll auch mal 20 Hz hören...............und fühlen.



Windsinger

20hz sollte man eigendlich nicht hören.....
und laut dem datenblatt von mein celan38a,sollte er bis 18hz runtergehn.


m.f.g.
Windsinger
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 28. Okt 2010, 16:04

20hz sollte man eigendlich nicht hören.....
und laut dem datenblatt von mein celan38a,sollte er bis 18hz runtergehn.


Ne,ne, hier kann man alles nach lesen.

http://www.hometheat...-celan-sub-38-a.html



Windsinger
m4xz
Inventar
#32 erstellt: 28. Okt 2010, 16:44
@ gonzo012:

Wenn der Sub keine 20 Hz wiedergeben kann, wird man es auch nicht hören

Jaja die 18 Hz laut dem Heco Datenblatt, würde ich die selbe DIN Norm für den Frequenzgang meiner Standboxen verwenden, tja, dann wäre ich bei 14 Hz.
Leider sind die 18 Hz des Hecos genauso unrealistisch wie die 14 Hz meiner Standboxen

Entscheidend ist nur der Pegelabfall bei der unteren Grenzfrequenz, ein Abfall von 3 dB liegt noch im linearen Bereich, denn es hilft nichts wenn ein Subwoofer 15 Hz wiedergeben kann, aber mit einem Pegelabfall von 50 dB

Windsinger hat ja die schönen Messungen schon präsentiert
benvader0815
Inventar
#33 erstellt: 28. Okt 2010, 17:53

Windsinger hat ja die schönen Messungen schon präsentiert


Das stimmt. Sehr gute Infos zu verschiedenen Subs.
Ich hatte bis vor kurzem auch noch nen Celan 38A in Rosewood und mich nach einer Alternative umgeschaut - erstmal eigtl nur wg der Farbe, aber nachdem ich diese Seite gefunden hatte musste der Sub auch noch mehr leisten...

Anfangs dachte ich an nen SVS PB12-Ultra bzw Plus/2. Aufgrund der Preislage (neu und gebraucht) habe ich mir mal den BK Monoltith angeschaut (Messungen zu den SVS und den BK sind bei hometheatershack vorhanden). Weitere Infos findet man zu den BK auch hier im HF und hatte auch Kontakt zum nem User der SVS und Monolith gg. einander testen konnte.

Da es jetzt noch den Monolith+ (stärkerer Amp und anderer Bass) gibt, stehen die SVS somit nicht mehr zur Debatte und ich habe nun zwecks besserer Akustik zwecks zwei Monolith+ bestellt. Preislich wesentlich günstiger als zwei gebrauchte SVS bzw so teuer wie ein aktuller neuer SVS PB12-Plus.

Ich bin mal gespannt, wie sich ein Monolith+ gg den Heco schlägt.
Das ist dann aber nur sehr subjektiver Vgl, da der 38A leider schon weg ist

Ben
freeman2803
Stammgast
#34 erstellt: 06. Dez 2010, 14:50
So Leute es gibt Neuigkeiten.
Die Austauschendstufe die ich zurück bekommen habe hat Heute ihren Geist aufgegeben ,gleiches Problem wie beim ersten mal.
Endstufe geht an wenn Signal kommt aber gibt keinen Ton von sich.
Ich weiß echt nicht was das soll,hab schon wieder mit Heco telefoniert und Endstufe geht mal wieder zurück.
Der Sub bekommt bei mir echt keinen Pegel.läuft nur als Unterstützung mit.
Bin mal gespannt was es diesmal war.

Grüße
Patrick
m4xz
Inventar
#35 erstellt: 06. Dez 2010, 18:16
Na dann viel Glück...
killersnake4.0
Stammgast
#36 erstellt: 06. Dez 2010, 18:56
hallo, ich habe leider ein ähnliches problem mit meinem celan 32a...
ich betreibe den sub an einem marantz 6004 und das teil bekommt auch nur geringe pegel ab.
der sub funktiniert, geht allerdings in schöner regelmäßigkeit aus. egal ob ich den kippschalter auf "auto" oder dauer "on" habe geht das teil nach einiger zeit aus und gibt erstmal keinen mucks von sich...

erst nachdem ich ihn dann mehrmals an und auschalte lässt er sich wieder "wecken"...

jemand ne idee woran das liegen kann?

würde ihn ja am liebsten auch einschicken, aber wenn ich das hier so lese krieg ich bauchschmerzen...
freeman2803
Stammgast
#37 erstellt: 04. Feb 2011, 05:22
Sooo
Nach langem melde ich mich mal wieder.
Endstufe ist gestern wieder angekommen,hatte sie auch erst am 24.01 los geschickt
Also diesmal wars eine durchgebrannte/schmorte Leiterbahn.
Habe eine neue Endstufe bekommen.
Läuft wieder prima und ich hab mal wieder keinen Cent gezahlt.
Ist zwar ärgerlich die ganze Sache aber bin trotzdem zufrieden mit dem Service von den Heco Leuten.
Hab dem Sub Heute das erste mal Feuer gegeben,die Szene bei Avatar wo der Baum beschossen wird.
Is schon krank was der macht ohne sich großartig anzustrengen.
Hoffe mal das es die letzte Reparatur war und ich jetzt erstmal Ruhe habe.
Wenns was neues gibt meld ich mich wieder.

Grüße
Patrick
m4xz
Inventar
#38 erstellt: 04. Feb 2011, 10:49
Na dann kann man nur hoffen dass es jetzt keine technischen Macken mehr geben wird
freeman2803
Stammgast
#39 erstellt: 04. Feb 2011, 13:21
Wäre prima
Sven_1983
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 23. Jan 2012, 21:27
Sehr schön - das macht mir Hoffnung.

Vor 12 Monaten, Amp völlig tot.
Eingeschickt, kam zurück.

Vor 4 Wochen, grünes Lämpchen leuchtet, Chassis tot.
Eingeschickt - eine neue bekommen. Statt einer Aleva Sub eine Metas Sub Endstufe. Sah aber auch iwie gebraucht aus.

Lief nun keine 2 Wochen, identisches Problem - grünes Lämpchen leuchtet, Chassis tot.
Endstufe wieder ausgebaut -email an HECO geschrieben - werde das Teil wohl wieder einschicken können.

Boa - bin ich angekotzt ...
Marion79
Stammgast
#41 erstellt: 04. Jun 2012, 11:53
Hab auch gerade meinen Metas Sub zur Reparatur. Hoffe ich bekomme ihn bald wieder, bin jetzt schon seit zwei Wochen subwooferlos.

Aber ich musste ihn auch komplett einschicken, nicht nur die Endstufe.

War auch etwas mehr als zwei Jahre alt. Gekauft Anfang Januar 2010.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Endstufe defekt Heco Celan Sub 38
DR178 am 04.12.2020  –  Letzte Antwort am 06.12.2020  –  5 Beiträge
Heco Celan 500 - Frequenzweiche defekt
Truba am 05.06.2016  –  Letzte Antwort am 11.07.2016  –  27 Beiträge
Heco Celan XT-501 Mitteltöner defekt!
Zlamarak am 17.07.2011  –  Letzte Antwort am 20.07.2011  –  16 Beiträge
Heco Victa Sub 25A defekt
schaki am 09.11.2013  –  Letzte Antwort am 08.01.2014  –  2 Beiträge
Heco-Celan 700 Problem
Hifi-Jammer am 18.06.2011  –  Letzte Antwort am 18.06.2011  –  2 Beiträge
Endstufe für Alpha 38a
michaz1988 am 01.06.2011  –  Letzte Antwort am 10.06.2011  –  2 Beiträge
Heco Celan GT 502 Abdeckungen
Dome588 am 22.11.2013  –  Letzte Antwort am 28.12.2013  –  4 Beiträge
Heco Celan 38 A Sicherungen
MichNix0815 am 02.02.2015  –  Letzte Antwort am 16.02.2015  –  6 Beiträge
Heco Celan XT: Ausgeblichene Papiermembran
bhard304 am 04.02.2016  –  Letzte Antwort am 21.02.2016  –  8 Beiträge
Heco Celan 30a tieftöner austauschen
roidzilla89 am 01.11.2020  –  Letzte Antwort am 02.11.2020  –  2 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder897.838 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedANDI38
  • Gesamtzahl an Themen1.496.188
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.445.508

Hersteller in diesem Thread Widget schließen