Ferritring abgefallen - MB Quart 280

+A -A
Autor
Beitrag
hyrocoaster
Stammgast
#1 erstellt: 05. Jun 2014, 09:25
Guten Morgen Freunde,

eben mit Hermes angekommen musste ich sogleich feststellen, dass die die Lautsprecher
anscheinend so ruppig transportiert haben, dass ich es innen beim Auspacken klappern
gehört habe.
Habe beide aufgeschraubt und es ist in beiden Fällen das gleiche Problem.
Wie ich mit Hilfe der Suchmaschine nun festgestellt habe, handelt es sich dabei
wohl nur um den Ferritring, nicht den Magneten selbst. Spinne, etc sehen gut aus
und beim Betreiben und Bewegen der Membranen kratzt auch nichts.


Meine Frage nun: Wie muss ich den Ferritring kleben? Habe gelesen, Pattex soll gut
sein und dass der Ferritring so aufgeklebt werden muss, dass er sich vom Magneten
abstößt. Für Eure Hilfe wäre ich sehr dankbar.

IMG-20140605-00137IMG-20140605-00138IMG-20140605-00140IMG-20140605-00143IMG-20140605-00144


Gruß aus Dortmund


[Beitrag von hyrocoaster am 05. Jun 2014, 09:31 bearbeitet]
bassboss77
Stammgast
#2 erstellt: 05. Jun 2014, 10:34
Hi,

der ist aber vom Hochtöner...

Grüße

Sascha
hyrocoaster
Stammgast
#3 erstellt: 05. Jun 2014, 11:57
Interessante Info. Das würde auch erklären, warum auf dem Magnet des
Tief-Mittelton-Treibers schon ein Aufkleber ist (und ein anderer Widerstand angegeben ist?).

Komischerweise höre ich aber so spontan keinen Unterschied zu meinen
anderen Quarts 280er. Der Hochton klingt ganz normal. Welche Funktion
erfüllt der Ring?


Gruß und Danke


[Beitrag von hyrocoaster am 05. Jun 2014, 11:58 bearbeitet]
bassboss77
Stammgast
#4 erstellt: 05. Jun 2014, 12:50
Hi,

genau deshalb auch das mit dem Aufkleber, exakt .

Grund ist angeblich höhere Belastbarkeit bzw. stärkeres Magnetfeld mit diversen Folgen.

Habe hier auch einen "Einfachmagnet"-Hochtöner einer Quart 980s getauscht und verglichen mit dem anderen Doppelmagneten... Ich habe keinen Unterschied bemerkt. Außer dass der Hochtonbereich allgemein zu aufdringlich und scharf war...

Grüße

Sascha
Mwf
Inventar
#5 erstellt: 05. Jun 2014, 21:59
Hi,
bassboss77 (Beitrag #4) schrieb:
...Außer dass der Hochtonbereich allgemein zu aufdringlich und scharf war...

alle,
oder nur die mit Doppelmagnet ?
Detsi_Bell
Stammgast
#6 erstellt: 06. Jun 2014, 06:54
Hallo!

Da ist aber nicht nur der Magnetring runter, der Stern vorne fehlt ja auch. Der hat auf jeden Fall einen recht starken Einfluß auf den Frequenzgang, in Teilbereichen mehr als der zusätzliche Magnetring.

Best: Detsi
bassboss77
Stammgast
#7 erstellt: 06. Jun 2014, 06:55
Hi,

beide... Ich konnte auch keinen wirklichen klanglichen Unterschied raushören zwischen dem Hochtöner mit einfachem und dem mit doppeltem Magneten...

Im Vergleich mit einer JBL LX55G oder einer Magnat Zero 5 haben mir die Quart 980s überhaupt nicht gefallen. Sehr dünner Klang, der Frauenstimmen auch etwas zu grell erscheinen ließen. Hochtonbereich auch etwas zu "übermotioviert" mit wenig Auflösung.

Aber es kommt halt einfach auch drauf an, was derjenige schon zum Vergleich gehört hat...

Bin jetzt mit meinen B&W Matrix 803 S2 glücklich
bassboss77
Stammgast
#8 erstellt: 06. Jun 2014, 06:56

Detsi_Bell (Beitrag #6) schrieb:
Hallo!

Da ist aber nicht nur der Magnetring runter, der Stern vorne fehlt ja auch. Der hat auf jeden Fall einen recht starken Einfluß auf den Frequenzgang, in Teilbereichen mehr als der zusätzliche Magnetring.

Best: Detsi



Stimmt, ist mir gestern auch noch aufgefallen...
hyrocoaster
Stammgast
#9 erstellt: 09. Jun 2014, 18:03
Guten Abend,

vielen Dank für die Antworten.
Die Sterne vorne sind vorhanden, wurden durch den Transport aber ebenfalls "demontiert".
Echt schlimm mit Hermes... allerdings hatte der Verkäufer auch vergessen, das obligatorische
"Zerbrechlich" drauf zu kleben, bzw. zu schreiben.

Ich kann den Aussagen über den Klang der Quarts, also auf die 280er übertragen, zustimmen.
Allerdings gilt das fürs erste nur für meinen Hörraum (Flatter-Echos noch und nöcher, etc...).
Lustigerweise haben mich die Quarts ausgerechnet als Nahfeldmonitore aufgestellt überrascht.
Dort höre ich sie sehr gerne. Außerdem benutze ich sie Surround im nun bald 6.2. Da höre
ich sie ebenfalls gerne. Nur im Stereomodus aus einiger Entfernung finde ich das Klangfeld sowie
die Klangfarbe... naja. Schwach.

Aber ich bin Student und komme damit die nächsten paar Jahre noch gut klar. Für
den heutigen Preis sind es gute Lautsprecher.

Sobald ich alles repariert habe und keine Fragen mehr aufkommen,
werde ich den Thread als gelöst schließen lassen.

Gruß
Fabian-R
Stammgast
#10 erstellt: 10. Jun 2014, 08:36
Manchmal bietet sich eine gute Verpackung an. Da geht sicherlich auch eine Teilschuld hin.

Doppelmagnet ist eher bei tt interessant. Imho verändert sowas die Güte des LS, was Einfluss auch die Weiche und bei br auf die Gehäuse- Abstimmung hat.

Eventuell ist der machen tauch zu Abschirmung gedacht. Dann müsste man ihn "anziehend" ankleben
hyrocoaster
Stammgast
#11 erstellt: 10. Jun 2014, 16:34
Die Verpackung war beinahe perfekt! Genug Polstermaterial und mit Schaumstoff
umwickelt. Wenn ich davon ausgehe, dass beim Vorbesitzer noch alles in Ordnung war,
dann kann es nur beim Fallen aus größerer Höhe geschehen sein, beim dem die Schäden an
der Oberfläche noch immer ausgeschlossen wären, aber wegen der Trägheit und dem
Gewicht des Magnets sich dieser eben (und das bei beiden) ablöst.

Die Information zur Nutzung des Doppelmagneten bei einem Tieftöner ist interessant,
aber ich bin mir zu 99% sicher, dass er an den HT gehört. Einfach wegen des doppelten
Aufklebers, der anderen Ohm-Angabe, etc...
Zusätzlich ist der Lautsprecher kein BR.

Beim HT werde ich ihn abstoßend ankleben.

Danke


[Beitrag von hyrocoaster am 10. Jun 2014, 16:35 bearbeitet]
Fabian-R
Stammgast
#12 erstellt: 11. Jun 2014, 05:08
Also, vom Transport fällt so ein Ring nicht ab. Da wäre dann eher der Korb vom TT krumm.
Der Klebstoff des Magneten war sicherlich gealtert. Und da hat der Transport sein übriges getan.

Aber tut ja auch wenig zur Sache. Man sollte doch am Ring sehen können, wie rum er angeklebt war.

Besorge die zum kleben einen 2- Komponenten Klebstoff.

Nicht wundern. Auch bei abstoßender Richtung, ziehen sich die Magnete kurz vor dem Kontakt an!


[Beitrag von Fabian-R am 11. Jun 2014, 05:09 bearbeitet]
qawa
Stammgast
#13 erstellt: 11. Jun 2014, 09:38
Mal eine Frage etwas ab vom Thema:
Weiß jemand, wer der Hersteller des Hochtöners ist?
MB wird die doch nicht selbst produziert haben.
Gruß, Norbert.
sealpin
Inventar
#14 erstellt: 11. Jun 2014, 09:41
nur zur Info, manchmal befestigt man einen zweiten Magneten um das Magnetfeld nach außen zu verringern...das nannte man dann "magnetische Abschirmung" ... war wichtig, wenn man LS früher nahe an Röhrenfernseher stellen wollte/musste.

Klanglich hatten (bzw. sollten haben) diese dann natürlich keine Auswirkung.

ciao
sealpin
Fabian-R
Stammgast
#15 erstellt: 11. Jun 2014, 10:02
Habe ich weiter oben erwähnt.

Wobei man, genau genommen schon etwas ändert. Egal welche Richtung.

Nur hören werden das nur Leute, die auch digital Kabel klanglich unterscheiden;)
sealpin
Inventar
#16 erstellt: 11. Jun 2014, 10:03
Ups...sorry...überlesen....
Fabian-R
Stammgast
#17 erstellt: 11. Jun 2014, 15:25
Alles gut
Detsi_Bell
Stammgast
#18 erstellt: 11. Jun 2014, 16:38
Hallo Norbert!

qawa (Beitrag #13) schrieb:
MB wird die doch nicht selbst produziert haben.


Doch, doch, genauso ist es, bzw. war es. MB war schon OEM-Hersteller von Chassis als sie mit der Quart-Serie ins Boxengeschäft einstiegen.

Gruß: Detsi
Fabian-R
Stammgast
#19 erstellt: 11. Jun 2014, 17:34
German Maestro hat den Support übernommen
qawa
Stammgast
#20 erstellt: 12. Jun 2014, 08:26
Ich entdeckte diese Art Aufkleber und Methode, einen Hochtöner zu bezeichnen in einer IQ-Box wieder.
95-6541
Made in Germany
027 8 Ohm
Dann ists wohl ein MB-Chassis.
Gruß, Norbert.
hyrocoaster
Stammgast
#21 erstellt: 31. Jul 2014, 19:01
Hallo Freunde!

Ich wollte mich ja melden, wenn es vollbracht ist.
Gerade trocknen die Ferrit-Ringe an ihrer vorgesehenen Stelle.
Die Sterne habe ich schon vor ein paar Tagen angebracht.
Dann endlich habe ich wieder heile Lautsprecher.

Für alle, die beim gleichen Problem in der Suchmaschine auf meinen Thread stoßen:

- Versucht nicht, die Lautsprecher herauszuklopfen, sondern hebt sie nach dem Herausdrehen
der Schrauben mit einem flachen Gegenstand (z.B. Spachtel) vorsichtig heraus.
- Überlegt Euch beim Herausnehmen, wie herum die Lautsprecher eingebaut waren.
- Überlegt Euch vorm Kleben, auf welcher Unterlage Ihr das machen wollt und wie Ihr
beim Zusammenkleben Druck aufbauen könnt, ohne etwas zu beschädigen.

Das sind so die Dinge, die mir jetzt im Nachhinein spontan einfallen. Es ist aber
alles gut gegangen

Danke an alle, die mir geholfen haben!


Der Thread kann nun geschlossen werden.


[Beitrag von hyrocoaster am 31. Jul 2014, 19:03 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
MB Quart 280 Hochtöner defekt!
firewix86 am 28.04.2014  –  Letzte Antwort am 30.04.2014  –  4 Beiträge
MB Quart 280 und MB Quart 450 gleicher HT?
O.m.i.c.r.o.N am 15.08.2008  –  Letzte Antwort am 27.05.2011  –  3 Beiträge
MB Quart 280 Hochtöner funktioniert nicht mehr
jnnj am 14.12.2016  –  Letzte Antwort am 17.12.2016  –  7 Beiträge
MB Quart 2200 S
nati123 am 21.02.2010  –  Letzte Antwort am 21.02.2010  –  2 Beiträge
Hochtöner MB Quart 800
as7805 am 19.11.2010  –  Letzte Antwort am 21.11.2010  –  3 Beiträge
MB Quart 790 MCS
igh5555 am 01.02.2011  –  Letzte Antwort am 03.02.2011  –  9 Beiträge
MB Quart 560A ( Aktivlautsprecher )
goldwater am 03.01.2014  –  Letzte Antwort am 03.01.2014  –  2 Beiträge
Mb Quart 390
HaJöKo am 30.01.2013  –  Letzte Antwort am 04.02.2013  –  8 Beiträge
MB Quart 560 A
MichaNeff am 18.11.2014  –  Letzte Antwort am 26.02.2015  –  6 Beiträge
MB Quart 600 Hochtöner
kphilipp am 09.11.2015  –  Letzte Antwort am 09.11.2015  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.106 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedKrumelanke
  • Gesamtzahl an Themen1.496.668
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.455.203

Hersteller in diesem Thread Widget schließen