Philips LBB 1103/00

+A -A
Autor
Beitrag
Trommler24
Neuling
#1 erstellt: 29. Apr 2019, 10:17
Hallo zusammen,

ich hatte das Glück einige PA Boxen günstig zu erwerben und konnte auch noch einiges an Elektronik mitnehmen.
Nun weiß ich allerdings nicht ob ich die Elektronik noch nutzen kann/sollte und wie ich diese anschließen müsste.
Ich habe leider bei google nichts gefunden und dachte vielleicht kann mir hier jemand helfen.

Die Technik scheint schon etwas älter zu sein….

Die Boxen habe ich mit einem neueren Verstärker und einfachen Speakon-Stecker getestet.

Kann mir jemand sagen wie ich den LBB 1103/00 verkabeln oder hat zufällig jemand eine Anleitung davon?

Vielen Dank im voraus!LBB1103-1LBB1103-2
P@Freak
Inventar
#2 erstellt: 29. Apr 2019, 18:59
Hallo,

das ist ur altes ELA 100V Zeugs. Da braucht man auch keine Anleitung zu. Wenn du die Brücke hinten raus nimmst kannst du an Klemme 1 und 2 niederohmige Lautsprecher anschließen. Ist die Brücke drinnen ist der 100V Ausgangsübertrager aktiv. 100V Lautsprecher müssen dann auch genau da drann. Eingangsschaltung aufmachen und schauen ... da gibt es mehrere Möglichkeiten >> unsymmetrisch / symmetrisch / Trafo symmetrisch ... wurde halt wohl individuell gemacht wie man es da brauchte wo es stand ...

Was hast du da überhaupt mit vor und was sind für Boxen dabei ??

Nachtrag: Der 230V Netzanschluss ist SO mit dem nicht Isolierten Klemmblock natürlich verboten wegen Stromschlag Gefahr !! Also BITTE da wieder Ordnungsgemäß Schuko Netzkabel nachrüsten wie es im Original war. Du nix Ahnung von Netzspannung >> FINGER WEG und den Fachmann machen lassen ... !!!

:-I P@Freak


[Beitrag von P@Freak am 29. Apr 2019, 19:59 bearbeitet]
Trommler24
Neuling
#3 erstellt: 04. Jun 2019, 18:57
Hallo,

vielen vielen Dank für die schnelle Antwort.

Ich bin leider nicht so schnell...

Ich möchte eigentlich einfache Private Partys damit beschallen.

Leider konnte ich nichts brauchbare an Anleitung oder sonstiges weder zu den Boxen noch zu den Verstärker finden, werde jetzt das Thema nochmal angehen und mir das ganze nochmal genauer anschauen.

Zum Testen der Boxen habe ich mir den t.amp E400 besorgt damit laufen die Boxen schon recht gut :-)

Als Anhang nochmal die Boxen die ich ergattern konnte.

PS-M115
LBB1103/00

PS-2
Boxen
bierman
Inventar
#4 erstellt: 04. Jun 2019, 22:37
Oha, nicht schlecht.

Die Amps gehören aber eher nicht zu der Anlage...
ohne_titel
Inventar
#5 erstellt: 05. Jun 2019, 07:32
Die Amps sind nicht sehr sinnvoll mit den Lautsprechern einzusetzen. Zu wenig Dampf, nicht roadtauglich, Wartungsstau. Ohne die Boxen persönlich kennen: Vermutlich geht da deutlich mehr als aus einer e-400 herauskommt. Über die Amps freut sich ein Bastler mit 100v - Ambitionen gegen einen Kasten Bier...
Trommler24
Neuling
#6 erstellt: 05. Jun 2019, 10:07
Guten Morgen,

vielen Dank!

Ich habe noch weiter Teile gefunden.

Ein Camco DL Serie Model 1500 und ein Yamaha Digital Channel Devider D2040.

Könnte es sein das die großen Boxen an den Camco angeschlossen wurden um ordentlich Bass rauszuholen und die Restlichen an die ELA Verstärker?

Das ganze System wurde in einer Großen Reithalle Halle betrieben, wurde dann einfach alles rausgerissen und auf einen Haufen gelegt.

Das System wurde erneuert, weil es für durchsagen zu undeutlich war. Mir wurde aber berichtet das auch einige Partys in der Halle gefeiert wurden wo die Boxen eingesetzt wurden.


Ich habe nicht wirklich Ahnung von dem Ganzen, geh ich richtig davon aus das ich Beispielsweise von einem Laptop an den Yamaha gehe und von dort aus auf den Camco und von diesen dann weiter an die Boxen?

Was würdet ihr mir raten, kann ich noch irgendwas von der Elektronik nutzen?
Hat einer von euch Erfahrungen oder Ahnung was für Boxen das sind?
(Ich konnte nur herausfinden, dass der Hersteller wohl aus Spanien ist aber den Namen irgendwann abgeben musste.)

Hab insgesamt 8 von den "Kleineren" Boxen und 4 von den Großen wobei eine oder zwei wahrscheinlich defekt sind.
Alle werde ich wohl nicht anschließen müssen/können aber falls ich die vorhandene Elektronik nicht gebrauchen kann welche AMPS würdet ihr mir empfehlen?
Habe ich mit dem E400 schon einen guten Kauf getätigt?

Sonnigen Tag euch! Yamaha D2040Yamaha D2040 - Front
bierman
Inventar
#7 erstellt: 05. Jun 2019, 11:15
Da hast du was geiles abgestaubt, die Boxen sind nicht übel und m.W. mit ordentlichen Treibern bestückt. Von der Bauform her sind es aber Monitore.

Die Yamaha Kiste ist eine digitale Frequenzweiche, also sowas wie ein DCX2496 - natürlich voll alt, kann man aber durchaus noch benutzen.
Der Camco Amp ist ein solides Arbeitstier, sowas hat man vor 25-30 Jahren in Clubs und Discos verbaut und dann "vergessen" - weil sie einfach immer weiter laufen. Man beachte die vierstellige Postleitzahl, die Umstellung auf die heute noch gebrauchten fünfstelligen war m.W. 1993.

Es kann nicht schaden sich mal die Zeit zu nehmen alles gründlich zu reinigen. Bei Reithalle denke ich an Dreck, auch wenn das Equipment wohl kaum mit der Pferdescheisse in Kontakt war sind die Luftkanäle bestimmt einfach voller Staub.

Check mal in Ruhe durch was da noch alles funktioniert und was nicht. "Undeutlich" klingt für mich nach "alle Hochtöner kaputt", oder Fehlbedienung. Oder beides - eins als Folge von zwei, oder so.


Die E400 ist ne Einsteiger-Endstufe für Klein(st)beschallung, passt nicht wirklich zu dem restlichen Stuff aber ist erstmal ok.


Die PS-M-115 sind wohl Beyma-Coaxe im Monitorgehäuse.
Die PS2 sind laut Internet Fullrange-Kisten Coax Mittel-Hochton und Sub direkt eingebaut. Interessant auf jeden Fall.


Wie man damit jetzt weiter verfährt hängt davon ab was damit geplant ist. Das ist nicht gerade eine Plug-and-Play-PA für Kleinbeschallung, das ist schon einigermaßen Profi-Zeug. Aber halt 30 Jahre alt und entsprechend für Profis uninteressant. Für Privatparty, wenn man den Platz hat, warum nicht. Falls das fest installiert werden soll kann man auch die ELA Amps noch verwenden, wie schon beschrieben.
Trommler24
Neuling
#8 erstellt: 05. Jun 2019, 12:46
Das hört sich gut an

Hab jetzt mal ein Paar Kabel bestellt, werde mich am Wochenende mal hinsetzten und alles ausprobieren und Putzen...

Vielen Dank nochmal!

Ich werde berichten.
Böötman
Inventar
#9 erstellt: 09. Jun 2019, 13:27
Evtl kann man die Lautsprechergehäuse ebenfalls öffnen um sich ein Bild von Art und Zustand der Bestückung machen zu können.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
elektronik star Empfehlungen/Alternativen PA
javamaster10000 am 14.07.2016  –  Letzte Antwort am 20.07.2016  –  8 Beiträge
PA Anlage richtig anschließen
speedyy am 11.10.2010  –  Letzte Antwort am 12.10.2010  –  3 Beiträge
Wie kann ich PA-Boxen auf Beschädigungen prüfen.
MusikStudio am 09.01.2016  –  Letzte Antwort am 12.01.2016  –  7 Beiträge
Unbekannte PA Lautsprecher "gefunden"
Werderfan1997 am 19.01.2018  –  Letzte Antwort am 19.01.2018  –  7 Beiträge
Aktiv Boxen an Denon AVR 1910 anschließen
d_m am 05.01.2016  –  Letzte Antwort am 05.01.2016  –  6 Beiträge
Plattenspieler mit Powemixer verbinden
Chriiis_95 am 01.07.2015  –  Letzte Antwort am 02.07.2015  –  5 Beiträge
Equalizer an Mischpult
andy2204 am 18.03.2015  –  Letzte Antwort am 18.03.2015  –  8 Beiträge
Verstärker Paso T2120 was ist das für ein xlr-Stecker?
martinusbaum am 18.01.2014  –  Letzte Antwort am 20.01.2014  –  7 Beiträge
Seltsames Knallen aus den Boxen
MTE am 31.07.2010  –  Letzte Antwort am 17.08.2010  –  12 Beiträge
Endstufe anschließen
etronixx am 24.06.2010  –  Letzte Antwort am 08.07.2010  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Top Produkte in Veranstaltungstechnik Allgemeines Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.613 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedSauerländer57
  • Gesamtzahl an Themen1.443.548
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.471.122

Top Hersteller in Veranstaltungstechnik Allgemeines Widget schließen