Stromzufuhr für the t.amp E-800// Welcher Generator

+A -A
Autor
Beitrag
ThorbenKonny
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Jan 2019, 16:57
Moinsen,

kann mir jemand sagen wie viel Watt an Leistung mein Generator erbringen muss?
Die Endstufe the t.amp E-800 https://www.thomann.de/de/the_tamp_e800.htm soll 2 the box PA 252 ECO MKII https://www.thomann....7f876808eb8ddc3a1c30
versorgen.

1. Die beiden Ausgänge der Endstufe liefern maximal 500Watt an die Boxen. Brauche ich einen Generator der mind 1kw erzeugt um quasi 500w+500w zu bepowern oder brauche ich mehr damit der Generator nicht durchgehend ausgelastet ist ?

2. Kann die Endstufe Schäden bekommen durch zu wenig Watt ?

3.Die Endstufe hat Laut Bedienungsanleitung eine Leistungsaufnahme von 1500 Watt, muss der Generator also mind. 1500Watt liefern?
bierman
Inventar
#2 erstellt: 01. Feb 2019, 14:27
Ahoi, ich melde mich da mal. Habe einige Erfahrung mit Generatorbetrieb von diversen Verstärkern, darunter auch die E800 (allerdings in der alten Version mit etwas geringerer angegebener Leistung und nur einem Lüfter).

Die Stromaufnahme schwankt recht stark mit dem Signal, stärker als bei den meisten Amps mit denen ich bisher zu tun hatte.
An den 4 Ohm Boxen sollte man, wenn Betrieb am Limit geplant ist, mindestens einen 2kW Generator (ganz wichtig: einphasig!) einsetzen. Eine Grundlast (paar Glühbirnen, Deko-Licht, Lichterketten, Lichtschläuche) ist wärmstens zu empfehlen. Je nachdem was sonst noch alles angeschlossen wird ist auch mehr Leistung erforderlich.
Für gelegentlichen Einsatz brauchbare Generatoren gibt es nicht für 200 EUR neu. Bei vielen Baumärkten kann man 2-3kW Geräte mieten, das ist im Zweifel besser als der Kauf eines Billig-Aggregats.

Das Rundum-Sorglos-Paket, was ich auch seit Jahren einsetze, heißt "Honda EU20i". Über die Vorzüge haben ich und andere hier schon einiges geschrieben.


Kann die Endstufe Schäden bekommen durch zu wenig Watt ?


Ein Stromaggregat besteht aus einem Motor und dem eigentlichen Generator. Der Motor wandelt Kraftstoff in Drehbewegung (und Wärme, klar) und der Generator erzeugt aus der Bewegung den Strom. Je mehr Strom gezogen wird umso mehr wird der Motor gebremst, und muss nachregeln. Stell dir das so vor wie beim Pkw, wo du bergauf erheblich mehr Gas geben musst.
Das Problem ist nun dass die Frequenz (regulär 50 Hz) direkt von der Drehzahl (regulär 3000rpm, also 50 Umdrehungen pro Sekunde) abhängt, und jedes Mal wenn eine Bassdrum den vollen Strom zieht der Motor gebremst wird, die drehzahl- oder spannungsabhängige Regelung mehr Gas gibt, dann aber die Bassdrum schon wieder vorbei ist. Daher auch das Flackern der Helligkeit einiger Lampen bei Generatorbetrieb...
Das ist kein so großes Problem solange die Spannung nicht zu weit ansteigt.
Eine Grundlast trägt dazu bei dieses Problem zu entschärfen. Ein Inverter-Generator lässt es gar nicht erst entstehen, da die Spannung bedarfsgerecht erzeugt wird und die Regelung viel schneller greift.
Um auf die zitierte Frage zurückzukommen: Jein. Ein schlechter Generator kann angeschlossene Geräte zerstören, aber nicht nur wegen zu wenig Watt sondern vor allem wegen instabiler Spannungsregelung.


[Beitrag von bierman am 01. Feb 2019, 14:37 bearbeitet]
ThorbenKonny
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Feb 2019, 18:02
Danke für deine schnelle und aufschlussreiche Antwort. In einem Baumarkt bei mir in der nähe gibt es den yamaha ef3000ise inverter Generator. Sollte reichen und hat auch nur eine Phase. Dadurch das es ein Inverter ist bräuchte ich ja auch keine Grundlast oder? Ich werden trotzdem ein wenig Beleuchtung aufpacken D:
bierman
Inventar
#4 erstellt: 04. Feb 2019, 09:56
Der Yami ist gut, zwar etwas überdimensioniert, aber das ist ja kein Nachteil. Das Teil hab ich auch schon mal im Einsatz gesehen, ist vor allem angenehm leise. Was zahlt man da für die Miete?
Grundlast ist da eigentlich nicht nötig. Häng dran was du brauchst an Licht usw., solange es unter den 3kW Gesamt bleibt
ThorbenKonny
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Feb 2019, 16:50
Bei uns gibt es diese Angebote. Klar ist das auch Geld aber für mich geht das klar

Tarifinformationen:


Kurztarif:
4 Std. 28,00 €

Wochenendtarif:
13 - 10 Uhr
Fr-Mo 63,00 €

Tagestarif:
24 Std. 42,00 €

Spartarif:
ab 7 Tagen
24 Std. 17,00 €
bierman
Inventar
#6 erstellt: 06. Feb 2019, 10:46
Geht klar.
Ist auf jeden Fall besser als an 359 Tagen des Jahres 40kg stinkenden unzuverlässigen Schrott zu Hause stehen zu haben der angeschlossene Geräte gefährdet
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Generator / Inverter für Aktivboxen
Intosh1208 am 06.06.2018  –  Letzte Antwort am 15.06.2018  –  4 Beiträge
Generator Problem
Glucagon am 05.09.2013  –  Letzte Antwort am 09.02.2014  –  7 Beiträge
Stromversorgungsalternativen zum Generator
Timsawyer am 03.02.2019  –  Letzte Antwort am 04.02.2019  –  5 Beiträge
Generator auf öffentlichen Wiesen?
Xer0 am 02.06.2014  –  Letzte Antwort am 17.07.2014  –  3 Beiträge
Meine PA an einem Generator > Richtig so?
rise&fail am 11.06.2014  –  Letzte Antwort am 17.07.2014  –  8 Beiträge
Stromerzeuger ausreichend ?
bandulu23 am 07.04.2018  –  Letzte Antwort am 30.06.2018  –  12 Beiträge
M.A.R.L.I.S. Sub vs The Box CL115
PAxFreak am 24.12.2012  –  Letzte Antwort am 28.12.2012  –  9 Beiträge
PA Boxen durschleifen - Auf was ist zu achten?
masterl1983 am 30.11.2011  –  Letzte Antwort am 01.12.2011  –  5 Beiträge
Welcher Strahler für Traversenbeleuchtung
Friedl-La am 24.10.2012  –  Letzte Antwort am 25.10.2012  –  2 Beiträge
The Box PA108 an Autoradio
kai123b am 25.03.2014  –  Letzte Antwort am 27.03.2014  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder859.914 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedYSN
  • Gesamtzahl an Themen1.433.720
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.280.293

Hersteller in diesem Thread Widget schließen