Problem mit Windows und mehreren Monitoren

+A -A
Autor
Beitrag
GuckYy
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Mrz 2019, 09:14
Hallo zusammen,

ich kämpfe gerade mit meinem Windows Rechner und der Anzeige mehrerer Monitore.

Folgende Situation:
- In einem Raum ist ein Beamer (3)
- In einem weiteren Raum ist ein Fernseher (4)
- PC steht in einem Nebenbüro mit zwei Monitoren
-- der erste Monitor auf dem Schreibtisch (1) soll alles organisatorische offen haben
-- der zweite Monitor (2) soll anzeigen was alle anderen auf 3 und 4 zu sehen bekommen

Mein Problem ist, dass ich standardmäßig über Windows keine drei Monitore duplizieren kann.

Ich hab mal was von aktiven Adaptern gelesen, aber ich frage mich ob sich dies nicht auch einfach softwaretechnisch lösen lässt.

Kann mir hier jemand vielleicht helfen?

Besten Dank
Michael
GuckYy
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 13. Mrz 2019, 08:56
Update:
Nach einiger Recherche und dem Stand dass Windows scheinbar zu blöd ist, mir 3 von 4 Bildschirme zu duplizieren und die AMD Software auch entweder alle klont oder keine, habe ich mir jetzt mal einen Adapter/Verteiler bestellt für 19€.
Bin mal gespannt ob das dann gut funktioniert, da es verschiedene Auflösungen auf den Endgeräten sind..
EiGuscheMa
Inventar
#3 erstellt: 13. Mrz 2019, 12:49
Hallo Michal,

leider schreibst Du nicht um welche Grafikkarte es überhaupt geht.
Lediglich das hier:


GuckYy (Beitrag #2) schrieb:
AMD Software


lässt mich vermuten dass es eine von AMD ist.

Git es denn von AMD überhaupt welche die 4 Anzeigen unterstützen?

Ich habe eine NVIDIA Quadro K5000 und das wäre das, was Du haben willst über den Desktop Manager kein Problem.


[Beitrag von EiGuscheMa am 13. Mrz 2019, 14:32 bearbeitet]
GuckYy
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 13. Mrz 2019, 15:02
Hi EiGuscheMa,

Du hast Recht die Info fehlte (wenn auch teilbewusst, weil ich dachte es ist eher ein Windows/Software Thema, da ich ja 4 bildschirme parallel betreibe aktuell, nur eben nicht duplizieren kann)

Es ist eine 2GB Sapphire Radeon RX 550 Pulse Aktiv PCIe 3.0
Aktuell sind 4 Monitore angeschlossen am Rechner und lassen sich problemlos im erweiterten Modus betreiben.

Ist der von dir genannte Desktop Manager ein Nvidia Produkt?

Beste Grüße


[Beitrag von GuckYy am 13. Mrz 2019, 15:03 bearbeitet]
EiGuscheMa
Inventar
#5 erstellt: 13. Mrz 2019, 16:20
Ja, Desktop Manager ist von NVidia.

Irgendwie kriegt man sicher 4 Bildschirme an die 550 angeschlossen.

Aber bist Du Dir sicher dass die auch 4 Anzeigen unterstützt ?

In den technischen Daten finde ich nämlich nur 1xDP und 1xDVI, HDMI optional.

Meine K5000 hat 2xDP und 2xDVI


[Beitrag von EiGuscheMa am 13. Mrz 2019, 16:33 bearbeitet]
langsaam1
Inventar
#6 erstellt: 13. Mrz 2019, 18:34
4 oder 6 Display Unterstützung - bei AMD nennt sich das " Eyefinity "
oder bzw. die FirePro Serie
https://www.amazon.de/FirePro-2450-Multi-Profi-Video-Karte/dp/B00J8DAF0A
Problem: das sind keine "Spieler" Karten


[Beitrag von langsaam1 am 13. Mrz 2019, 18:36 bearbeitet]
EiGuscheMa
Inventar
#7 erstellt: 13. Mrz 2019, 19:33
Ich verstehe nicht was Du uns damit sagen willst, langsaam1.
AlexG1990
Inventar
#8 erstellt: 13. Mrz 2019, 20:05
Verstehe glaube ich das Problem, dass Windows *entweder* alle 4 Monitore mit 4 getrennten Desktops ansprechen kann, oder eben *alle* 1:1 mit dem gleichen Bild (1 Desktop) "cloned"...

Ja, aber bei so einer Installation wäre mir ein Hardware-Verteiler auch die liebere Methode...

- Was hat der Beamer in Raum 1 für eine Auflösung?
- Was hat der Fernseher in Raum 2 für eine Auflösung?
- Was hat der "2. Monitor", der das gleiche wie der Beamer und der Fernseher anzeigen soll für eine Auflösung?

...wenn das alles 1920x1080 ist (gehe ich mal von aus), dann würde ich auch einfach einen 3-fach HDMI-Splitter dafür verwenden.
(Die Bildfrequenz darf sich bei direkt über Windows "geconten" Monitoren glaub ich unterscheiden, aber nicht die Auflösung)

Dann "sieht" der PC nur 2 Monitore - nämlich den primären (ein 1. auf dem Schreibtisch), und den 2. (der Splitter, der alle anderen 3 Displays versorgt).
Dann hast du auch keinen Stress - Windows sieht 2 Bildschirme, die du getrennt konfigurierst - fertig.
Dann kann auf "Monitor 2" ne PowerPoint ablaufen, und an "Monitor 1" kannst du arbeiten...

Auch wenn du die 3 Anzeigegeräte (Beamer/Fernseher/2. Bildschirm) direkt an die Grafikkarte anschließt und CLONEN willst, müssten die alle die gleiche Auflösung haben (oder zumindest mit der gleichen "angesteuert" werden).

Also: ->> HDMI-3-fach-Splitter...


[Beitrag von AlexG1990 am 13. Mrz 2019, 20:12 bearbeitet]
GuckYy
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 14. Mrz 2019, 08:42

AlexG1990 (Beitrag #8) schrieb:
Verstehe glaube ich das Problem, dass Windows *entweder* alle 4 Monitore mit 4 getrennten Desktops ansprechen kann, oder eben *alle* 1:1 mit dem gleichen Bild (1 Desktop) "cloned"...
[...]

genau richtig!

Die Monitore sind zum Teil an der Graka und zum Teil am Mainboard direkt angesteckt. Ich kann alle 4 gleichzeitig betreiben, im erweiterten Modus oder eben jeweils zwei dupliziert.

Monitor 1 am Schreibtisch (HDMI - Full HD, der einzige Monitor, der nicht geklont wird weil von hier verwaltet wird)
Monitor 2 am Schreibtisch (Per VGA angeschlossen - alternativ DVI, soll anzeigen was die Gäste in den Nebenräumen sehen)
Fernseher in Nebenraum 1 (HDMI - 4k, soll anzeigen was Monitor 2 anzeigt)
Beamer in Nebenraum 2 (DVI, soll ebenfalls anzeigen was Monitor 2 anzeigt)

Bin mir gerade nicht sicher welche Auflösung Monitor 2 und Beamer haben...
Falls die Kabel nicht passen für den Splitter könnte ich maximal mit Adaptern arbeiten, da die Kabel fest verlegt sind und eine gewisse Länge haben, die man nicht einfach mal austauscht

Die nächsten Tage kommt der Splitter - hoffe der tuts bereits..
Was ist eigentlich wenn der mit 4k Überträgt und mein monitor nur full hd anzeigen kann?

Den hier habe ich blind bestellt gehabt:
https://www.amazon.d...00_s00?ie=UTF8&psc=1

Wenn der zuvor bestellte nichts ist, wäre der hier besser? hier steht dabei dass er mit verschiedenen Auflösungen klar kommt
https://www.amazon.d...ch+splitter+hdmi+dvi


[Beitrag von GuckYy am 14. Mrz 2019, 08:53 bearbeitet]
AlexG1990
Inventar
#10 erstellt: 14. Mrz 2019, 15:35

Die Monitore sind zum Teil an der Graka und zum Teil am Mainboard direkt angesteckt.

Das ist egal. Windows kann jeden verfügbaren Ausgang getrennt oder gleich "bespielen", egal an welcher GraKa der sich befindet (Onboard oder PCIe).
Nur das *was* angezeigt wird, wird eben auf der zum Ausgang gehörenden GraKa gerendert...


Monitor 1 am Schreibtisch (HDMI - Full HD, der einzige Monitor, der nicht geklont wird weil von hier verwaltet wird)
Monitor 2 am Schreibtisch (Per VGA angeschlossen - alternativ DVI, soll anzeigen was die Gäste in den Nebenräumen sehen)
Fernseher in Nebenraum 1 (HDMI - 4k, soll anzeigen was Monitor 2 anzeigt)
Beamer in Nebenraum 2 (DVI, soll ebenfalls anzeigen was Monitor 2 anzeigt)

Bin mir gerade nicht sicher welche Auflösung Monitor 2 und Beamer haben...

Schließe doch Monitor 1 per VGA an, und den kompletten Rest über den HDMI-Splitter.

Ich denke FullHD sollte für alle anderen 3 Displays der beste "Kompromiss" sein. Ja, ein UHD-Fernseher kann natürlich auch 1920x1080 darstellen - er skaliert halt, aber die Maske ist so fein, das sieht man meist gar nicht wirklich.
Der Beamer - wenn das ein 16:9-Beamer ist, hat er entweder 1280x720 ("HD-Ready"), oder volle 1920x1080 (FullHD). Dann kann der in jedem Fall 1920x1080 (zur Not scaliert) darstellen.
Nur wenn's ein alter 4:3-Office-Beamer ist, hat der meist XGA 1024x768. Der kann meist auch immer bis max. FullHD entgegennehmen und Scalieren, das wird dann allerdings etwas unschärfer - da kommen dann nur noch runterscalierte 1024x576 auf der Leinwand an.
Der 2. Monitor sollte ein FullHD sein...


Falls die Kabel nicht passen für den Splitter könnte ich maximal mit Adaptern arbeiten, da die Kabel fest verlegt sind und eine gewisse Länge haben, die man nicht einfach mal austauscht

HDMI und DVI kannst du (fast) beliebig adaptieren:
https://www.amazon.d...108&s=gateway&sr=8-5


Die nächsten Tage kommt der Splitter - hoffe der tuts bereits..

Der Bestellte ist aber nur ein 2-fach-Splitter.
Du bräuchtest mindestens einen 3-fach.
Der Zweite hat noch mehr - aber der sollte tun...

.
AlexG1990
Inventar
#11 erstellt: 14. Mrz 2019, 16:02
PS.:
Hardware-Splitter hat eben auch nebenbei noch den Vorteil, dass auf den anderen Display im Nebenraum dann gar nichts anderes angezeigt werden KANN als auf dem parallel angeschlossenen Zweit-Monitor neben dem PC - auch nicht "aus Versehen"...
Da kann es bei sowas sonst schonmal unbemerkt "Peinlichkeiten" geben...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Problem mit Windows 7 - Virus?
skorpion03 am 15.03.2012  –  Letzte Antwort am 15.04.2012  –  12 Beiträge
Codec Problem am Laptop Windows 7
wired0815 am 29.08.2010  –  Letzte Antwort am 01.09.2010  –  11 Beiträge
Plötzlich neuer Windows sound ?
xashx am 03.06.2016  –  Letzte Antwort am 05.06.2016  –  5 Beiträge
Windows kann nicht imstalliert werden
kepana am 27.02.2014  –  Letzte Antwort am 27.02.2014  –  15 Beiträge
Windows 7 friert ein.
skenic2003 am 27.08.2011  –  Letzte Antwort am 30.08.2011  –  5 Beiträge
Mischpult für Windows
Mortaris am 28.01.2013  –  Letzte Antwort am 17.03.2013  –  2 Beiträge
Windows 7 Bluescreen
Starkiller90 am 21.07.2014  –  Letzte Antwort am 06.08.2014  –  7 Beiträge
Windows-Treiber auf Android ?
soundrealist am 27.12.2016  –  Letzte Antwort am 28.12.2016  –  7 Beiträge
Blu-Ray unter Windows 10?
keineahnunginblau am 08.02.2017  –  Letzte Antwort am 10.02.2017  –  3 Beiträge
Windows 10 Anzeige Einstellungen zurücksetzen
-Overlord- am 22.10.2017  –  Letzte Antwort am 22.10.2017  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder861.322 ( Heute: 46 )
  • Neuestes MitgliedDr._Zarkow
  • Gesamtzahl an Themen1.436.248
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.330.404