Gaming PC Config um +/- EUR 900

+A -A
Autor
Beitrag
alawill75
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 06. Mai 2019, 15:18
Liebes Forum,

nachdem ich festgestellt habe, dass bei einem älteren PC wohl kein Update mehr lohnt
(vgl. http://www.hifi-foru...m_id=250&thread=1279)
überlege ich nun schon länger, doch gleich etwas tiefer in die Geldbörse zu greifen.

Das aktuelle Spiel "Anno 1800" könnte mir vom Prinzip gut gefallen und jetzt habe ich mal überlegt, einen PC daraufhin auszulegen. Ansonsten würde ich mir "Civilzation 6" zulegen, oder "Railway Empire", oder "Cities Skylines" oder so in diesem Genre.

"Google" schlägt zum Beispiel für "Anno 1800" vor:
https://www.mifcom.d...400f-gtx-1660-id9882

Ich würde an sich noch hinzufügen:
16 GB RAM statt 8 GB (sinnvoll wegen Steckplätzen?)
DVD-Brenner (braucht man nicht oft, aber ich hab noch viele Musik-CDs)
WLAN-Karte
Und eine SSD für das Betriebssystem (250 GB?)
WIN7 habe ich zuhause noch herumliegen

Was meint Ihr dazu? Da bin ich bei knapp unter EUR 1.000... lieber wären mir so um die EUR 800, aber es soll dann auch wieder einige Jahre halten. Ich brauch "ANNO 1800" auch nicht auf der letzten Detailsstufe oder auf größtem "Wuselfaktor".

Mindestanforderungen für Hohe Grafikqualität (1080p, 60 FPS)
Betriebssystem: Microsoft Windows 7, Windows 8 oder Windows 10(nur 64-bit Versionen)
Prozessor: Intel i5 4690k @ 3.5 GHz, AMD Ryzen 5 1500X @ 3.5 GHz
Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 970 (4 GB VRAM) oder AMD Radeon R9 290X (4 GB VRAM) *,**
DirectX: DirectX 11 oder DirectX 12
Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
Festplattenspeicher: 60 GB freier Speicher
Peripheriegeräte: Maus und Tastatur

Was meint ihr dazu?

LG Alawill
Reference_100_Mk_II
Inventar
#2 erstellt: 06. Mai 2019, 15:30
Für 500 Steine hab ich neulich ein gebrauchtes aber in (nahezu) tadellosem Zustand befindliches Schenker XMG A506 Notebook ergattert.

i7 6700HQ
16GB RAM (ursprünglich wohl 8GB)
GTX 960M
250GB NVMe SSD + 1TB HDD
BD Laufwerk
FullHD matt
HDMI, VGA, durchweg USB 3, Line OUT, Line IN und Mic IN, Cardreader



Selbst Sims 4 läuft mit allen Details super flüssig, und das hat schon immer echt viel gesaugt.
... auch wenn er dann leicht das fauchen anfängt



Ich denke, dass so ein Gerät noch ein paar Jahre reichen wird, wenn man nicht unbedingt jeden neuen Titel mit höchster Detailstufe zocken muss...

Einen Tower würde ich mir nicht mehr hinstellen, schon gar nicht für so viel Geld... Außer man ist halt wirklich ein Zocker...
alawill75
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 06. Mai 2019, 17:50
Hallo Reference,

danke für die Antwort. Ich tendiere aus verschiedenen Gründen zu einem Standgerät, aber wenn es eine günstigere Variante gibt, natürlich gerne

LG Alawill
Barnibert
Stammgast
#4 erstellt: 06. Mai 2019, 18:09
Hallo Alawil,

sind die 800 Euro incl. Monitor oder ohne? Für 800 Euro (ohne Monitor), bekommt man schon einen anständigen PC, mit dem man auch spielen kann.

- wenn Du schon einen DVD Brenner kaufen magst, dann nimm gleich einen BlueRay Brenner. Vorteil ist, dass auf eine BlueRay 25 GB passen und zum archivieren ist das deutlich besser, als eine DVD
- mindestens 1 TB SSD, da die 250 GB zu klein ist und Du die Spiele dann auf eine HD legen musst, was die Ladezeiten nicht verkürzt
- Windows 10 ist ein Must have, gibt's schon für 5 Euro, allein schon wegen der besseren Treiber für die Hardware. Windows 7 ist nicht mehr zeitgemäss

Sonst schreib doch mal, was Du rausgesucht hast, damit wir Dir auch konkret weiterhelfen können.

Gruss Bert
Barnibert
Stammgast
#5 erstellt: 06. Mai 2019, 18:21
Bei 800 Euro

- 230 Euro AMD Ryzen 2600x
- 100 Euro Mainboard
- 100 Euro RAM
- 100 Euro 1TB SSD
- 100 Euro Kleinzeug, wie Windows 10, WLAN Karte, Blue Ray Brenner

Jetzt kommt es ein wenig drauf an, was der alte Rechner noch hat. Eventuell kann man das Netzteil noch weiterverwenden (mach doch mal ein Photo) und das Gehäuse. Wenn ja, hättest Du noch 170 Euro für eine Grafikkarte übrig. Ansonsten etwas schieben mit den restlichen Komponenten, damit Du noch bei den 800 Euro bleibst.

Gruss Bert
alawill75
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 07. Mai 2019, 13:58
Danke Bert für die Antworten. Irgendwie ist das PC-Feld mittlerweile ja (für mich) völlig unübersichtlich geworden. Das waren noch Zeiten vor 30 Jahren, wo es fast ausschließlich um MHz ging...

Was ist z. B. mit so einem Gerät um EUR 449,00...?

https://www.csl-comp...ts_id=17515&cPath=27

oder auch

https://www.csl-comp...id=16399&cPath=5_351

Ich würde eine größere SSD nehmen und WLAN dazu, aber das sollte doch für gelegentliches Gaming reichen, oder?

Brauche ich überhaupt eine dezidierte Grafikkarte, oder ist AMD Radeon Vega 11 auch ausreichend?

LG Alawill
Barnibert
Stammgast
#7 erstellt: 07. Mai 2019, 18:18
Hallo Alawil,
die Prozessoren mit integrierter Grafikeinheit sind gut für einen Büro PC und gelegentliches Spielen in nur geringer Auflösung und Anforderung geeignet. Auf Dauer würdest Du damit keine Freude haben, da diese recht schnell an ihre Leistungsgrenze kommen, falls es graphisch etwas anspruchsvoller wird. Aus diesem Grund würde ich eher davon abraten.
Durch nur geringe Abstufungen zwischen den einzelnen Prozessoren und Grafikkarten und den dazugehörigen Preisen gibt es leider eine unzählige Anzahl an Kombinationen und damit auch Preisgestaltungen.
In der Regel geht man dann eher so vor, dass man sich überlegt, was man mit dem PC anfangen will und dann im Anschluss sich aussucht, was hierfür benötigt wird. Frage ist ein wenig, wie Computer affin Du bist und was Du selber machen kannst und was der Händler machen soll. Die Verkäufer wollen auch ihre Marge verdienen, weswegen dieser fertig PC immer etwas teurer ausfällt, als selber zusammengebaut. Der Vorteil ist, dass Du Garantie hast.
Gute Erfahrung habe ich auch mit Gebrauchtteilen gemacht, falls das Budget etwas schmaler ist. Das Neuste ist nicht zwingend nötig und schon für wenig Geld erhält man brauchbare Teile, an denen man die nächsten 2-3 Jahre Freude haben wird. Auch kann z.B. Dein altes Gehäuse weiterverwendet werden, falls es Dir noch gefällt. Bei Deinen neuen Vorschlägen rangiert der Preis nun bei 450 Euro. Wäre Dir das lieber? Dann würden man sich bei den Vorschlägen darauf beschränken.
Gruss Bert
alawill75
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 08. Mai 2019, 12:14
Hallo Bert,

vielen Dank für die ausführliche Antwort. Die Frage, was ich will, ist gar nicht so leicht zu beantworten. Dieses Jahr gibt es einige Veränderungen, vorrangig Jobwechsel und Hochzeit


Der Jobwechsel bringt mit sich, dass ich den Firmen-Laptop zurückgeben muss, und dann keinen eigenen (vernünftigen) PC mehr habe. Daher die Neuanschaffung. Allerdings ist meine Zukünftige etwas aus den Wolken gefallen, wie ich meine Preisvorstellung präsentiert habe

Von daher soll es wohl eher vorerst ein günstigeres System werden (vielleicht voerst ohne extra Grafikkarte?), mit der Option auf Erweiterung zu einem späteren Zeitpunkt.

Ich bin schon ein wenig Technik-Affin und hab früher öfter RAM und Festplatten ein- und ausgebaut, recht viel mehr aber auch nicht. Ich würde mich tendenziell auch darüber trauen, einen PC zusammenzubauen, aber nervensparender ist wahrscheinlich, wenn alles fix fertig ankommt.

Ich hätte mich mit meiner Frau einmal grob auf EUR 600 als Richtwert inklusive Monitor verständigt. Für den Monitor würde ich EUR 150 rechnen, z. B.
https://www.amazon.d...SQZF3YQ2ZA1MWYHB6J8A

Ansonsten sollte der PC vorerst für Office-Arbeiten ausreichen, und für das eine oder andere Spielchen nebenbei (Civilization V und VI, Railroad Empire, etc.). Dann noch zur Foto-Archivierung und leichten Photobearbeitungen und Musik-Archivierung.

Die Frage ist also auch, wieviel mehr kostet das ganze, um hin und wieder die o. a. Spiele spielen zu können...

Ich hoffe, ich konnte alles halbwegs erklären und nochmal Danke für Dein Feedback.

LG Alawill
Barnibert
Stammgast
#9 erstellt: 08. Mai 2019, 19:13
Hallo Alawil,
bei einem Prozessor mit Grafikeinheit geht man immer einen Kompromiss ein. Eine spätere Aufrüstung mit einer Grafikkarte bringt nicht so viel, da dann der Prozessor nicht mehr mithält. So etwas ist nur für einen Büro PC zum empfehlen und nicht für einen Rechner, mit dem auch gespielt wird.
Wenn Du schon RAM und eine Festplatte getauscht hast, dann kannst Du auch einen PC zusammenschrauben. Das ist jetzt nicht so Rocket Sience und im Zweifel kannst Du Dir noch ein Buch besorgen, in dem alles erklärt wird. (oder YouTube Videos). Bei einem Budget von 600 Euro wirst Du leider nicht drum, rum kommen, da die Fertig PCs in dieser Preisklasse weit unter der Leistung liegen, als wenn Du das selber bewerkstelligst. More Bang for the Buck.

Wenn ich 600 Euro für einen PC hätte, dann würde ich folgendes machen - ob Du das dann so umsetzt, sei Dir überlassen und es gibt sicherlich andere Meinungen oder Anpassungen. Die Vorschläge beruhen auf meiner Erfahrung mit dem Bau von Rechnern.

Monitor:
Den, den Du ausgesucht hast, hat leider nur 1,080 Zeilen, was für Office leider zu wenig ist. Besser:
https://www.ebay.de/...9:g:EUoAAOSwAata2q~U
gebraucht kaufen. Habe ich schon zwei selber gekauft und die sind gut

Dann bleiben noch 500 übrig. Die Links sind nur als Beispiel - kannst eigentlich jeden Hardwareversand nehmen:
Prozzi
https://www.mindfact...AM4-WOF_1159709.html
Mainboard (schau, dass die 4 beim Chip davor ist, da neuere Generation)
https://www.mindfact...-Retail_1286839.html
Speicher (hohe - Taktzahl, da Prozessor davon profitiert:
https://www.mindfact...ual-Kit_1306599.html
Platte:
https://www.mindfact...m--SATA_1233627.html
Grafik:
https://www.mindfact...Retail-_1126382.html

Dann hast Du noch etwas Kleingeld für das Laufwerk (kannst ja auch das Alte nehmen) und den Rest übrig. Eventuell kannst Du noch das alte Netzteil nehmen - ansonsten würde ich auf dem Gebrauchtmarkt schauen.

Alternativ kannst Du für die Festplatte auch eine 500 GB SSD nehmen und eine separate 2 TB Platte kaufen (gebraucht reicht). Dann musst Du ein wenig bei den Komponenten schieben.

Gruss Bert
alawill75
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 14. Mai 2019, 13:54
Hallo Bert,

danke für die Infos. Ich hab mir in der Zwischenzeit auch ein paar Videos zum Zusammenbau angeschaut, das sollte also machbar sein. Vielleicht bekomme ich auch noch einen weiteren älteren PC, wo ich das Gehäuse verwenden könnte. Ich werde dann die beiden alten Geräte einmal zerlegen und schauen, was für Netzteile da drin sind und einmal Fotos posten. Das Laufwerk kann ich vermutlich auch aus den beiden älteren PCs verwenden. Festplatten habe ich auch noch ältere und externe, soviele Daten habe ich nicht (mehr).

Bei den Video zum Zusammenbau bin ich auf hardwaredealz gestoßen. Die Seite ist wohl nicht ganz unbekannt. Ich werde mich da noch etwas schalu machen, würde dann aber in diese Richtung denken:
https://www.hardware...mer-pc-bis-500-euro/

Und für Office und ein bißchen Fotosammlung/Photoshop wird der dann ja ohnehin reichen, nehme ich an.

Besten Dank für die Hilfe und schöne Grüße,
Alawill
Barnibert
Stammgast
#11 erstellt: 14. Mai 2019, 17:44
Hallo Alawil,

das sieht doch schon mal ganz gut aus bei Hardwaredealz. Das ist völlig in Ordnung, was die vorschlagen. Einen Punkt hätte ich allerdings auszusetzen. Mit der 120 GB SSD kommst Du nicht weit. Hier hätte ich mindestens 480 GB, wenn nicht gar 1 TB genommen und die vorgeschlagene Festplatte weggelassen. (Du hast ja noch Deine alten Platten, die Du weiter nutzen kannst).

Gruss Bert
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gaming Laptop ~900-1000?
Soduca am 04.06.2015  –  Letzte Antwort am 25.06.2015  –  10 Beiträge
Gaming-PC für 800-900? (08/2012)
Bernd_L am 24.07.2012  –  Letzte Antwort am 13.09.2012  –  201 Beiträge
Gaming-PC bis 900 ? im Eigenbau
Thirodil am 05.09.2012  –  Letzte Antwort am 27.09.2012  –  5 Beiträge
Gaming PC
Nighty117 am 05.11.2011  –  Letzte Antwort am 06.11.2011  –  13 Beiträge
Gaming PC
LaBestiaNegra am 18.08.2014  –  Letzte Antwort am 11.10.2014  –  19 Beiträge
Gaming PC Upgrade
blackdevil1987 am 06.01.2012  –  Letzte Antwort am 06.01.2012  –  8 Beiträge
Neuer Gaming PC (Hilfe)
Erdnuss90 am 26.11.2012  –  Letzte Antwort am 28.11.2012  –  8 Beiträge
Gaming- und Video Rendering PC bis 900 Euro
Jewgenij1990 am 15.09.2013  –  Letzte Antwort am 18.09.2013  –  5 Beiträge
Gaming/Musik-Pc
flo42 am 25.01.2011  –  Letzte Antwort am 03.04.2011  –  31 Beiträge
Maroxx Black Gaming PC
buhmann3 am 03.06.2011  –  Letzte Antwort am 03.06.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.340 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedLasercar
  • Gesamtzahl an Themen1.441.458
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.429.386

Hersteller in diesem Thread Widget schließen