PC mit i5-2500k und GTX 560 Ti

+A -A
Autor
Beitrag
darkstarrrrr
Neuling
#1 erstellt: 05. Okt 2011, 16:23
Hallo Community!

Ich bin auf der Suche nach einem neuen PC. Da ich mich mit der Materie aber nicht so gut auskennen, fällt mir dies sehr schwer. Den PC nutze ich hauptsächlich zum Programmieren und Arbeiten mit Photoshop. Hab mich die letzten Tage durch viele Foren gelesen, weiß aber letztendlich trotzdem nicht welche Komponenten bzw. Hersteller ich wählen soll. Festlegen konnte ich mich nur darauf dass der PC

Intel i5-2500k
GeForce GTX 560 Ti
SSD
8 GB Ram
USB 3
500 - 1000 GB SATA 3 Festplatte

besitzen sollte.

Ich denke dass der PC mit diesen Komponenten nicht zu krass überdimensioniert, gleichzeitig aber zukunftssicher ist.

Das ganze soll so Preisgünstig wie möglich sein Vielleicht könnt ihr mir ja eine Zusammenstellung empfehlen. Ich wäre sehr dankbar!


[Beitrag von darkstarrrrr am 05. Okt 2011, 16:25 bearbeitet]
Smartyy
Inventar
#2 erstellt: 05. Okt 2011, 18:25
Hi,

eine konkrete Empfehlung schaut dann so aus...

CPU: Intel Core i5-2500K
Board: ASUS P8P67 Rev 3.1, P67 (B3)
Speicher: TeamGroup Elite DIMM Kit 8GB PC3-10667U
Grafik: Gigabyte GeForce GTX 560 Ti OC, 1GB GDDR5
oder
Grafik: MSI N560GTX-Ti Twin Frozr II/OC, GeForce GTX 560 Ti
Festplatte: Samsung Spinpoint F3 1000GB, SATA II (HD103SJ)
Netzteil: be quiet! Straight Power E8 CM 480W
Laufwerk: Sony Optiarc AD-7260S schwarz
Gehäuse: http://geizhals.at/deutschland/461085


Wenn du wert auf eine geringe Lautstärke hast, würde ich den Boxed Lüfter noch austauschen

CPU-Lüfter: Scythe Mugen 2 Rev. B

Gehäuse-Lüfter: Enermax T.B.Silence 120x120x25mm, 900rpm, 71.54m³/h, 11dB

hoffe habe nix vergessen

gruß smartyy
Mictlan-Tecuhtli
Stammgast
#3 erstellt: 06. Okt 2011, 07:13
sollte die zusammenstellung zu teuer sein, kann man den preis noch ein wenig drücken.
LW: LG DVD
Mainboard: ASRock Z68 Pro3
HDD: Samsung EcoGreen F3 500GB

Dazu muss ich aber sagen, dass das DVD-LW etwas träge ist u nd die HDD nicht die schnellste. aber als Datengrab sollte es reichen. Wirklich viel spart man auch nicht aber ich weiss nicht wie dein Geldbeutel aussieht.
darkstarrrrr
Neuling
#4 erstellt: 06. Okt 2011, 14:25
Danke euch Beiden!

Noch kurz ein paar Fragen:

Hat es einen Grund warum ihr SATA 2 Festplatten und keine SATA 3 empfehlt?

Welche SSD könnt ihr mir empfehlen?

Muss ich Wärmeleitpaste und irgendwelche Kabel mit bestellen oder liegt das dem Kühler bzw. Festplatte etc.. bei?

Was ist der Unterschied zwischen "ASRock Z68 Pro3" und "ASRock P67 Pro3"? Bzw. welches ist besser?

Gibts vielleicht eine Netzteilalternative für 50 - 60 €?

Hab grad gesehen dass es auch einen Mugen 3 Kühler gibt und dieser nicht viel mehr kostet als der 2er. Soll ich trotzdem den 2er nehmen?


[Beitrag von darkstarrrrr am 06. Okt 2011, 15:03 bearbeitet]
Smartyy
Inventar
#5 erstellt: 06. Okt 2011, 18:15

darkstarrrrr schrieb:


Hat es einen Grund warum ihr SATA 2 Festplatten und keine SATA 3 empfehlt?


keine normale Festplatte reizt die Bandbreite eines Sata 2 anschlusses aus...
Es handelt sich hierbei um die am meisten empfohlende und genommende Festplatte...


darkstarrrrr schrieb:

Welche SSD könnt ihr mir empfehlen?


http://www4.hardware..._gtf58jhh&ref=105&lb


darkstarrrrr schrieb:

Muss ich Wärmeleitpaste und irgendwelche Kabel mit bestellen oder liegt das dem Kühler bzw. Festplatte etc.. bei?


liegt beim Lüfter bzw Board alles bei




darkstarrrrr schrieb:

Was ist der Unterschied zwischen "ASRock Z68 Pro3" und "ASRock P67 Pro3"? Bzw. welches ist besser?


beide sind empfehlenswert. Der Z68 Chipsatz unterstützt zusätzlich die interne Grafikeinheit und SSD-Caching(bitte googlen). Meiner Meinung nach braucht man beides nicht!


darkstarrrrr schrieb:

Gibts vielleicht eine Netzteilalternative für 50 - 60 €?


nein würde ich nicht machen, gutes Netzteil ist wichtig


darkstarrrrr schrieb:

Hab grad gesehen dass es auch einen Mugen 3 Kühler gibt und dieser nicht viel mehr kostet als der 2er. Soll ich trotzdem den 2er nehmen?


der Mugen 2 wird am häufigsten in dieser Preisklasse empfohlen. Wie der 3 so ist weis ich leider nicht.
Habe selbst ein Mugen 2 auf einen I2500k verbaut und muss sagen absolut top. Unhörbar und sehr gute Kühlleistungen.

gruß smarty


[Beitrag von Smartyy am 06. Okt 2011, 18:17 bearbeitet]
SebNrw
Neuling
#6 erstellt: 07. Okt 2011, 07:18
Moin, moin,

ich hätte da noch eine deutlich bessere Altanative zu bq quiete! Spreche da aus Erfahrung. Schau Dir mal die CoolerMaster Netzteile an. CoolerMaster gibt unter anderem 5j. Garantie auf die Netzteile, sind super leise und haben bis zu 90% Wirkungsgrad. Sind allerdings auch nicht gerade billig. Das Cooler Master Silent Pro M500 bekommst Du ab ca. 72€
Hier mal nen paar Daten:
Farbe schwarz
Leistung Gesamt 500 Watt
Combined Power 3,3V/5V 145 Watt
Effizienz85 %

Eingangsspannung 230V, 50Hz, 4 A
110V, 60Hz, 8 A
90-264 Volt

Standard ATX 2.03, EPS, ATX12V 2.3

Hauptanschluss 1 x ATX (20-polig) oder
1 x ATX 2.x (24-polig) oder
1 x EPS (24-polig)

Laufwerksanschlüsse 5 x 5,25 Zoll, Kabellänge 2x 45 cm, 2x 60 cm, 1x 75 cm
1 x 3,5 Zoll, Kabellänge 1x 75 cm
6 x Serial-ATA, Kabellänge 2x 45 cm, 2x 60 cm, 2x 75 cm

Grafikkartenanschlüsse 2 x 6+2-polig, Kabellänge 2x 45 cm

Stromstärken

+3,3V 20 A
+5Vsb 2,5 A
+5V 20 A
+12V Gesamt 34 A
-12V 0,5 A

Rückseite

Netzschalter 1

Schutzfunktionen
Schutz vor Stromspitzen (OCP), Überspannungsschutz (OVP), Unterspannungsschutz (UVP), Überlastschutz (OLP/OPP), Kurzschlussschutz (SCP), Überhitzungsschutz (OTP)

Eigenschaften Aktiv PFC

Features ATX12V 2.3, EPS12V 2.9x, Kabel-Management, 80 PLUS zertifiziert

Bauform ATX

Netzteillüfter 1 x 135 mm

Zubehör 2x Anti-Vibrations-Gummirahmen, zuziehbare Kabeltasche (schwarz), zwei 5,25"-Anschlusskabel, zwei SATA-Anschlusskabel, zwei 6+2-Pin-Grafikkartenanschlusskabel, Netzkabel, vier schwarze Schrauben

Abmessungen (BxHxT) 150 mm x 86 mm x 150 mm

Weitere Infos RoHS

Für mich kommt zur Zeit nichts anderes in Frage und ich arbeite in dem Bereich

Was die CPU angeht reicht der i2500 es sein den Du willst übertackten.

CPU-Küler: EKL Alpenföhn "Groß Clockner rev.B" leiser und billiger als der Mugen. Der EKL ist sicher einer der besten Kühler schlecht hin.

Billige Alternative wenn Du nicht übertacktest:
Deepcool Iceedge 300U rund 20€ aber deutlich hochwertiger als der Preis vermuten lässt

Hoffe ich konnte Dir helfen.

Wenn Fragen hast, kannst auch gerne eine PM schicken.

Gruß
Seb
Mictlan-Tecuhtli
Stammgast
#7 erstellt: 07. Okt 2011, 07:37

CPU-Küler: EKL Alpenföhn "Groß Clockner rev.B" leiser und billiger als der Mugen. Der EKL ist sicher einer der besten Kühler schlecht hin.

da bin ich aber anderer meinung. lautstärke ist die selbe und die montage ist unter aller sau. nehmen sich also nichts, aber wenn man nicht soviel erfahrung hat sollte man ihn nicht den "groß clockner" einbauen lassen.

beim netzteil sollte man wirklich nicht zu sehr ein sparfuchs sein. letzten endes bleibt es eine glaubensfrage. jedenfalls vorher mal das modell googlen. enermaxx oder seasonic muss es nun nicht wirklich sein. da zahlt man schon für den namen drauf.
SebNrw
Neuling
#8 erstellt: 07. Okt 2011, 08:46

da bin ich aber anderer meinung. lautstärke ist die selbe und die montage ist unter aller sau. nehmen sich also nichts, aber wenn man nicht soviel erfahrung hat sollte man ihn nicht den "groß clockner" einbauen lassen


Naja, laut Datasheet sind das die Lautstärken der Kühler:

Scythe Mugen 2 Rev.B SCMG-2100 26,5 dB(A)
Scythe Mugen 3 09,6 - 32,2 dB(A)
Scythe Mugen 3 PC Games Hardware Edition 21 dB(A)

EKL Alpenföhn "Groß Clockner rev.B" 17 dB(A)

und wer seinen PC selber zusammenbaut sollte auch ohne Probleme in der Lage sein einen "Groß Clockner rev.B" oder Deepcool Iceedge zu verbauen, was ich selber als nicht wirklich problematisch empfinde.

Was die Netzteile angeht, sind wir auf dem gleichen Nenner. Ennermax und seasonic müssen es def. nicht sein zumal CoolerMaster die gleichen Komp. einsetzt
In 5,5j. nicht ein Ausfall von CoolerMaster-Netzteilen gehabt und es sind mehr als nur 10 oder 20 im Umlauf

Be quiete! Hatte ich selber 4 def. Für mich kommt nur noch CoolerMaster in Frage.

Gruß
Seb
Mictlan-Tecuhtli
Stammgast
#9 erstellt: 07. Okt 2011, 09:36
beim mugen hast du den pwm. 32,x db(A) ist der maximal wert.
der clockner dreht immer mit 1200 und hat dabei 17 db(A).

ist aber nur zahlengeschubse. in der praxis, wie gesagt tut sich nichts


edit: woher hast du das mit enermax = coolermaster?
Unbenannt


[Beitrag von Mictlan-Tecuhtli am 07. Okt 2011, 09:42 bearbeitet]
SebNrw
Neuling
#10 erstellt: 07. Okt 2011, 10:51
Das mit der Drehzahl beim GC stimmt nicht ganz, denn durch die manu. Steuerung die zum LU gehört kann selbst das nach unten geregelt werden ;),aber da hat sicher jeder seine eigene Philosophie,ähnlich wie bei ATI und nvidia. Bei dem Zahlengeschubse gebe ich Dir durchaus Recht, billiger und für mich besser bleibt er aber dennoch.

Ich hab nicht geschrieben, dass Enermax = CoolerMaster ist, sondern das sie gleiche bzw. gleichwertige Komp. verbauen.

Woher ich das habe, kann und darf ich nicht sagen,sry
darkstarrrrr
Neuling
#11 erstellt: 13. Okt 2011, 17:28
Danke für eure vielen weiteren Antworten. Mir wird das ganze System doch zu teuer, könnt ihr mir vielleicht eine andere Grafikkarte empfehlen? So um die 100€ (Vielleicht Gtx550?).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Prozessor Upgrade (i5 2500K auf i5 4460)
rZn am 30.11.2014  –  Letzte Antwort am 30.11.2014  –  6 Beiträge
Gaming PC upgrade - i5-2500k muss weg
miGi! am 12.01.2020  –  Letzte Antwort am 02.05.2020  –  21 Beiträge
Ist diese PC-Konfiguration korrekt?
Spekulatius12 am 09.04.2012  –  Letzte Antwort am 09.04.2012  –  13 Beiträge
PC für max 700?
michi788 am 30.12.2011  –  Letzte Antwort am 04.01.2012  –  6 Beiträge
Gaming PC
Nighty117 am 05.11.2011  –  Letzte Antwort am 06.11.2011  –  13 Beiträge
Pc aufrüsten oder neubauen?
rZn am 31.10.2017  –  Letzte Antwort am 08.11.2017  –  9 Beiträge
Neuer pc für blutigen anfänger
oDer_Basti am 02.09.2012  –  Letzte Antwort am 02.09.2012  –  6 Beiträge
PC Zusammenstellung - passt das so?
Saxon85 am 05.12.2012  –  Letzte Antwort am 07.12.2012  –  14 Beiträge
Einzelkomponenten, Basis i5-5675C mit GT3e
Bernd_L am 07.06.2015  –  Letzte Antwort am 14.06.2015  –  22 Beiträge
Welches Netzteil zu diesem Selbstbau-PC?
Shazdroid am 04.04.2012  –  Letzte Antwort am 08.04.2012  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.810 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedErnie_N
  • Gesamtzahl an Themen1.532.428
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.157.658

Hersteller in diesem Thread Widget schließen