Fragen zu NUC5PPYH (DVB-C/S , Sky , 4k , 3D , 3,5")

+A -A
Autor
Beitrag
cvp
Stammgast
#1 erstellt: 16. Okt 2015, 13:21
Hallo, ich überlege mir mein Xtreamer Pro sowie Dreambox 7020 HD zu Verkaufen und dafür ein NUC5PPYH anzuschaffen. Ich stell hier einfach mal ein Paar Fragen:

1) Man kann ja eine 2,5" HDD einbauen. Wie schaut es mit einer 3,5" HDD aus? Geben die Sata Anschlüsse genug Strom um diese zu Versorgen? Natürlich passt die 3,5" HDD nicht ins Gehäuse. Ich würde daher den VGA Port abmontieren und mit einer SATA Verlängerung die Kabel durch die VGA Öffnung durch stecken und die 3,5," HDD halt neben dem NUC packen.

2) Möchte ich in OpenELEC/Kodi Fernsehr Programme Empfangen. Sky z.B. mittels eines DVB-C und DVB-S USB Stick (hinten sind ja zwei USB Ports), vorne könnte man dann den Reader Anschließen. Hat jemand schon Erfahrung mit einem NUC DVB-C/S USB Stick/Tuner ? Kann das OpenELEC bzw. Kodi?

3) Ist die Hardware Stark genug um z.b. 4K Isos geschweige 3D Isos mit True-HD/DTS-HD abspielen zu können?

4) Gibt es dann auch eine Möglichkeit via Android Smartphone/Tablet oder iPhone/iPad per Airplay Content auf den NUC zu Übertragen?

5) Bekommt man unter OpenELEC/Kodi es hin, dass die Bluray Isos die richtige Menüführung abspielen kann? Oder ist auch nur hier ein lite Menü möglich?

ich dank schon mal im Voraus für die Antworten
86bibo
Inventar
#2 erstellt: 30. Okt 2015, 14:45
Ich kann dir zwar nicht auf alle Fragen eine Antwort geben, aber immerhin schon mal ein paar Ansätze.

Zu 3 und 4 kann ich dir leider gar nichts sagen, da ich diese Dinge nicht nutze/habe.

zu 1) Das kann je Festplatte kritisch werden, bzw. du brauchst eine externe Stromversorgung. Wieso muss es aber eine 3,5" HDD sein. Ausreichend Speicherkapazität gibt es eigentlich auch bei 2,5" und mit der großen Platte machst du dir eigentlich viele Vorteile des NUCs kaputt:
- klein und kompakt
- Stromsparend
- Leise

Wenn es eine 3,5" Platte sein muss, würde ich auf eine andere Hardware gehen, die die Möglichkeit bietet, das in einem Gehäuse unterzubringen. Oder: externe 3,5" HDD über USB

zu 2) das geht theoretisch, aber mir graußt es, wenn ich mir das optisch vorstellen soll. Du kaufst einen schicken kompakten Mini PC und hängst da provisorisch eine ext. 3,5" Platte ran, 2 DVB-Sticks (mit verlängerung, da sonst der Platz eng ist) und einen Smartcard-Reader. Bist du dir sicher, dass du nicht lieber einen Silent-PC haben willst? Softwaretechnisch ist das alles möglich (zumindest bei Kodi), aber nicht trivial. Also hier ist sehr viel Bastelarbeit nötig.

zu 5) Hier bin ich zwar nicht auf dem allerneusten Stand, aber als ich vor nem halben Jahr mit Kodi gearbeitet hab, war das nicht möglich. Evtl. kann ein andere was dazu sagen.

Ganz allgemein:
Wofür nutzt du den NUC dann primär? Ich hatte dieses Jahr auch mal den Anflug, die Anzahl der Geräte im Schlafzimmer zu reduzieren und das per PC und Kodi zu machen. Die Performance des Rechners war nicht schlecht und Kodi ist ein sehr schönes Programm, ABER: Ich nutze primär die TV-Funktion und sekundär die BD/DVD-Player Funktion. Filme vom NAS streamen kommt zwar auch oft vor, ist aber nicht extrem wichtig. Nach 1,5 Monaten hab ich aufgegeben, da die Steuerungsimplementierung mittels Remote einfach unglaublich zeitfressend war und vor allem weil die Bedienung zu kompliziert/langsam war.
- Der Rechner braucht Zeit zum hochfahren oder verbraucht ansonsten konstant strom
- Die Umschaltzeiten bei DVB sind endlos lang
- Die Bedienung bei DVB ist viel zu umständlich (EPG, Timeshift, PIP, Teletext, etc.)
- Die Blu-ray Implementierung ist Mist und nicht vergleichbar mit einem Standalone-Player

Was nett war, war die Steuerung von Streaming Diensten und Surfen, aber das war mir nicht so wichtig.
Daher:
- Ich bin wieder bei meiner Dreambox gelandet. Für DVB gibt es mMn keine gleichwertige Alternative zum Stand-Alone Receiver
- Die Dreambox ist beim Streaming (wenn es nicht 3D oder HD-Tonformate sein müssen) vollkommen ausreichend
- Für BD/DVD steht bei mir ein kompakter Player, der auch übers Netz ISOs streamen kann.


Wenn es nicht unbedingt alles in einem Gerät sein muss und du eine qualitativ richtig gute Lösung suchst, wäre vielleicht ein Oppo BD-Player als Ergänzung zur Dreambox super. Ich bin mir nur nicht sicher, wie es da mit 4K aussieht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mini PC für 4K?
Nemesis200SX am 25.02.2018  –  Letzte Antwort am 01.03.2018  –  3 Beiträge
xtreamer Sidewinder 2010 Edition einige Fragen
tb_filedealer am 17.04.2011  –  Letzte Antwort am 06.06.2011  –  3 Beiträge
Zbox AD02 3d H-SBS Problem
Reidin am 07.02.2012  –  Letzte Antwort am 09.02.2012  –  2 Beiträge
Zotac ZBox HD-ID41 und 3D Inhalte
v-o-j am 17.12.2012  –  Letzte Antwort am 05.06.2013  –  12 Beiträge
Nettops als Media Player wichtig Real 3D
ice.6reaker am 20.12.2013  –  Letzte Antwort am 30.07.2014  –  13 Beiträge
Fragen bezüglich der zbox id82 plus
-noize- am 05.04.2012  –  Letzte Antwort am 16.12.2012  –  2 Beiträge
Notebook/Netbook für DVB-T für etwa 250?
-killbill- am 12.10.2012  –  Letzte Antwort am 14.10.2012  –  2 Beiträge
Verzweifelt auf der Suche nach Mini Pc
Micha08 am 27.07.2015  –  Letzte Antwort am 10.11.2016  –  12 Beiträge
ion gigabit netzwerkkarte zu langsam ?
Acidney am 11.09.2010  –  Letzte Antwort am 11.09.2010  –  2 Beiträge
ASUS Eee Box EB1012 5.1 S/PDIF Ausgang Hilfe?
adrj am 15.11.2009  –  Letzte Antwort am 25.11.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.504 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedJÜRGEN960
  • Gesamtzahl an Themen1.412.094
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.883.247