Qobuz vs Tidal

+A -A
Autor
Beitrag
bearti
Neuling
#1 erstellt: 19. Apr 2016, 16:08
Hallo,

Anscheinend sind diese 2 Streamingdienste ja derzeit die Platzhirschen, wenns ums Thema lossless Audio geht.
Ich hab derzeit ein Probeabo bei Tidal, was mir recht gut gefällt.
Qualität der streams is echt gut!

Anscheinend hat Qobuz mehr Angebot im Jazz Bereich.
Das wär für mich ein guter Grund wäre zu Qobuz zu wechseln.

Hatt jemand evtl. in letzer Zeit einen Vergleich Qobuz vs Tidal gemacht?

meine Musikalischen Interessen liegen in:
Jazz
Funk, Afro
World Musik
Elektro (kein BumBum!) eher in Richtung Quadro Nuevo, Gotan Project, de Phazz.....


wäre nett wenn wir hier einen aktuellen Vergleich starten können.

lg
Bearti
bearti
Neuling
#2 erstellt: 21. Apr 2016, 10:03
Also:

Bei Tidal gibt es nichts von:
Keith Jarrett Trio
nichts von Tord Gustavsen Trio
nur einAlbum von Manu Katché
Victor Wooten: 7 Alben

Qobus:
Keith Jarrett Trio: ganz viele :-)
Tord Gustavsen Trio: 4 Alben
Manu Katché: 10 Alben
Victor Wooten: 1 Album

Ich glaub ich werd zu Qobuz wechseln

Ich habe nun beiden Anbietern eine Email mit gesendet, mit der Bitte um Aufnahme der nicht vorhandenen Interpreten.
Mal schaun was sich tut.

ltg
Bearti
engel-freak
Stammgast
#3 erstellt: 21. Apr 2016, 11:10
Bei Qobuz wird sich da nix tun, außer ne Standartantwort.
Die Erfahrung hab ich leider machen müssen .
Grundsätzlich haben beide Anbieter halt Lücken, damit muss man leben.
Tidal bedient eher den Mainstream, Qobuz hat da Lücken und ist in Bereich Jazz, Klassik und Weltmusik besser ausgestattet.

Ich finde jedoch Qobuz beim Klang besser,d.h. seidiger, besserer Hochton.

Ich bin mittlerweile aber wieder bei Spotify, da das Angebot einfach umfassender ist und vor allem die Musikempfehlungen super sind.
Die Empfehlungen waren mir bei Qobuz zu allgemein. Das hat nur selten gepasst.
fcandi
Neuling
#4 erstellt: 06. Mai 2016, 16:47
Hi,

ich hab seit letztes Jahr den Qobuz Subleme Account und nutze das regelmäßig. Bin aber in erster Linie Klassik-Hörer, und ein bisschen Jazz. Das Angebot ist wirklich hervorragend! Ich höre mir alles mögliche an und die Lieblings-Alben kaufe ich mir dann für 10 Euro in 24 Bit.

Einziger Nachteil: Die App ist nicht besonders gut programmiert. Ich finde sie unübersichtlich, beim Sport schwer bedienbar und manchmal hakt sie auch. Aber lieber mache ich da ein paar Abstriche wenn dafür die Auswahl und die Qualität stimmen.

Und komprimierte Musik kommt mir schon seit vielen Jahren nicht mehr auf die Ohren, da bin ich ganz konsequent geworden

Ich will ja jetzt nicht die 100ste Diskussion um 24 Bit anzetteln, aber gerade für Klassik ist das eigentlich auch ein Muss. Die Dynamik nimmt bei den meisten Alben deutlich zu. Und gerade die Dynamik ist ja eine der wichtigsten Möglichkeiten der Musiker, sich auszudrücken und der Musik mehr Leben einzuhauchen. Bei CD-Qualität kommt es mir immer ein bisschen so vor, als hätten die Musiker gerade ihren schlechten Tag

Gruß,

Andreas
fcandi
Neuling
#5 erstellt: 06. Mai 2016, 16:50

engel-freak (Beitrag #3) schrieb:

Ich bin mittlerweile aber wieder bei Spotify, da das Angebot einfach umfassender ist und vor allem die Musikempfehlungen super sind.
Die Empfehlungen waren mir bei Qobuz zu allgemein. Das hat nur selten gepasst.


Das hast du absolut Recht: Die Empfehlungen sind ein schlechter Witz und das fehlt mir auch.

Ich hole mir derzeit die meisten Inspirationen auf Livekonzerten Aber vielleicht gibt es noch irgendeine gute Empfehlungsmaschine für Musik? Hat da jemand eine Idee? Speziell für Klassik?

Andreas
Saginet84
Neuling
#6 erstellt: 07. Jul 2017, 21:12
Moin moin,

..und aufgepasst: Wer hört den Unterschied in den ersten 2 Sekunden zwischen Titan und Qobuz bei dem Titel "yes" von Michel Camilo aus dem Album "Mano A Mano"?
...ich war schockiert und jetzt weiß ich, für welchen Streaming-Dienst ich mich entscheide.

Bin gespannt auf Euere Eindrücke

Seid gegrüßt
Saginet84
Neuling
#7 erstellt: 07. Jul 2017, 21:13
...nicht Titan sondern Tidal! Sorry http://www.hifi-forum.de/images/smilies/hail.gif
Saginet84
Neuling
#8 erstellt: 07. Jul 2017, 21:18
Ähnlich bei dem Titel "You and me". deutlich wahrnehmbares Zittern im Ton des einen Streaming-Dienstes. Was war da los? Ich werd nicht mehr, dass es so eindeutig ist, hätte ich nicht gedacht. Aber vll. liegts ja nur an meinem PC *hust*
engel-freak
Stammgast
#9 erstellt: 09. Jul 2017, 14:50
Also ich habs mal schnell über Kopfhörer getestet und konnte auf die Schnelle keine Unterschiede hören. Klärt mich doch mal auf.
subraumverzerrung
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 21. Feb 2018, 23:32
Ich habe soeben Tidal mit Qobuz ausgiebig verglichen und bin sehr verwundert!!

Zuerst die Auswahl:
Bei Techno liegt Tidal ganz klar vorn. Auch die Suchergebnisse werden imho geordneter angezeigt.

Bei anspruchsvoller Spartenmusik liegt Qobuz vorn.

Aber jetzt das für mich Wichtigste:

Ich habe einige gleiche Stücke immer wieder abwechselnd gehört.
Erst Qobuz, dann Tidal, beides in FLAC 16bit/44,1kHz .Der Unterschied ist gravierend, wie Tag und Nacht!

Qobuz klingt wie FLAC, wie man es von einem guten Player kennt.
Tidal klingt dagegen wie MP3 320. Es ist so deutlich, dass ich mich ernsthaft frage, was hier los ist.
Streamt Tidal gar nicht in FLAC? Ist der Player so schlecht?

Wie sind eure Erfahrungen, weiss jemand Näheres?

Gruß, Thorsten


[Beitrag von subraumverzerrung am 22. Feb 2018, 09:14 bearbeitet]
Rico_Seifert
Stammgast
#11 erstellt: 27. Feb 2018, 03:16

subraumverzerrung (Beitrag #10) schrieb:



Streamt Tidal gar nicht in FLAC? Ist der Player so schlecht?




Du benutzt aber schon die Tidal App und hast dein Häckchen bei Master , deine Soundkarte / DAC ausgewählt und auf Nutze den Exclusiv Modus gesetzt???
Wenn du den Webplayer benutzt klingts wie MP3

Qobuz und Tidal unterscheiden sich vom Klang nur unwesentlich.
Qobuz klingt etwas feiner und seidiger in den Höhen. Tidal kommt mit deutlich mehr Bassdruck.

Ich benutze Tidal. Als Kopfhörer einen Sony MDR-Z7 mit einem Dragonfly red mit MQA Fähigkeiten.
Technocratus
Neuling
#12 erstellt: 24. Mrz 2018, 13:58
Ich hab Tidal und Qobus die CD Abos zuerst mit meiner persönlichen Referenz für Vergleiche Sally Oldfields Water Bearer getestet. Klarer Sieger Qobuz .
Der berühmte Vorhang vor dem Lautsprecher war weg.
Der Abstand im direkten Vergleich zum Musikserver marginal. Jammern auf hohem Niveau.
Das gleiche Spiel mit Amanda McBrooms "Dreaming CD" diversen Titeln von Allan Taylor, Kari Bremnes und Loreena McKennit. Jedesmal klarer Sieger Qobuz. Ob das nun wirklich für alle 40 Mio. Titel gilt konnte ich noch nicht überprüfen .
Qobuz CD Abo geht bei mir jedenfalls in die Verlängerung.
Qobuz rühmt sich nur die originalen, unbearbeiteten Master zu verwenden. Nach meinen Recherchen soll es diverse Versionen von Alben geben, die unterschiedlich bearbeitet wurden. Ganz besondere Verschlimmbesserungen soll es angeblich bei den sogenannten Best Of Versionen geben. Kann ja jeder für sich mal überprüfen.



.
Paesc
Inventar
#13 erstellt: 29. Mrz 2018, 18:48
Da Tidal auf MQA setzt, welches zumindest zum Teil Lossy ist, kann ein Teil des schlechteren Klangs daher rühren. Dürfte im Falle von MQA vor allem die Höhen betreffen. Mehr dazu wurde schon hier geschrieben, lesenswert auch dieser Link.

Ansonsten kann es in der Tat sein, dass verschiedene Quellen resp. Master zum Einsatz kommen, wenn der Klangunterschied gross ist zwischen Tidal und Qobuz.

Hab mal von einem Hörvergleichstest der Zeitschrift Audio gelesen: Qobuz mit ihren Lossless-Dateien (CD-Rips) auf dem Server. Zu allermeist war das Ergebnis identisch. Nicht weiter verwunderlich, da Qobuz ja auch Downloads in CD-Qualität anbietet.


[Beitrag von Paesc am 29. Mrz 2018, 19:24 bearbeitet]
engel-freak
Stammgast
#14 erstellt: 11. Okt 2018, 08:02
Qobuz bietet seit gestern ein neues Abo an.
Nennt sich Qobuz Studio und bietet Hi Res Streaming im Abo für 24,99€ / Monat. Alternativ ist eine Einmalzahlung über 249,99€ / Jahr möglich.
Das bisherige Abo Sublime entfällt, Sublime + wird auf 299€ / Jahr reduziert.
Reinhard
Inventar
#15 erstellt: 11. Okt 2018, 13:44
Die waren m. E. aber auch zu teuer.

Ich kämpfe derzeit noch immer mit einem Klangvergleich. Während qobuz-Hifi bei mir über Kopfhörer mit DAC und WASAPI minimal präziser und aufgelöster klingt, schlägt es an meiner stationären Hifi-Anlage zugunsten von TIDAL Hifi aus, da ist qobuz-Hifi mir minimal zu hart/hell, TIDAL Hifi etwas gerundeter, druckiger, musiklascher. Sind natürlich alles nur Nuancen. Aber TIDAL höre ich irgendwie lieber an meiner Anlage. Ich vermute, dass es auch an der jeweiligen Anlage liegt, so das generelle Aussagen, was "besser" klingt, m. E. nicht möglich sind.

Dafür ist die ganze Präsentation, Menü und Gestaltung der PC App für mich bei qobuz weit vor TIDAL und Spotify. Ich kann bei qobuz viel besser stöbern, erkunden. Und erhalte ausführliche Informationen über Neuerscheinungen, Künstler, Album, kann sogar häufig das Booklet der CD einsehen. Eher so musikliebhaber-orientiert.

Das beste von beiden wär's
subraumverzerrung
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 11. Okt 2018, 14:42
Ich habe mich für Tidal entschieden, weil ich bei Qobuz feststellen musste, dass viele Playlisteinträge schon nach kurzer Zeit "ausgegraut", also nicht mehr verfügbar waren. Im Klartext, die mühsam zusammengesammelten Playlists wurden mit der Zeit immer kleiner.

Außerdem fand ich die Suche deutlich effektiver und effizienter.

Beides könnte sich aber nach einem halben Jahr auch wieder geändert haben.
burki111
Inventar
#17 erstellt: Gestern, 07:28

engel-freak (Beitrag #14) schrieb:
Qobuz bietet seit gestern ein neues Abo an.
Nennt sich Qobuz Studio und bietet Hi Res Streaming im Abo für 24,99€ / Monat. Alternativ ist eine Einmalzahlung über 249,99€ / Jahr möglich.
Das bisherige Abo Sublime entfällt, Sublime + wird auf 299€ / Jahr reduziert.

upps, das bedeutet leider, dass man von Sublime auf Sublime+ wechseln muss, falls man Wert auf (einer meiner Hauptgründe für Qobuz) einen recht preiswerten Kauf von hochauflösenden Quellenmaterial Wert legt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Arcam Musiclife und Qobuz
Papa_San am 28.11.2016  –  Letzte Antwort am 04.12.2016  –  2 Beiträge
Qobuz HiFi vs. WiMP HiFi Meinungsaustausch
housemeister1970 am 22.01.2014  –  Letzte Antwort am 18.05.2017  –  106 Beiträge
Pegel/Übersteuern bei Qobuz
EriqJB am 22.06.2017  –  Letzte Antwort am 22.06.2017  –  2 Beiträge
Tidal Masters
nidiry am 21.02.2017  –  Letzte Antwort am 23.08.2017  –  17 Beiträge
Qobuz Einkäufe auf mehreren Endgeräten
Papa_San am 29.12.2016  –  Letzte Antwort am 31.12.2016  –  2 Beiträge
Spotify Premium vs. Tidal HiFi
wernerwerner am 18.04.2018  –  Letzte Antwort am 15.05.2018  –  68 Beiträge
Tidal vs. Qubuz - ich komm nicht weiter
gapigen am 02.07.2017  –  Letzte Antwort am 14.07.2018  –  202 Beiträge
Wie Tidal vernünftig lossless abspielen?
Mickey_Mouse am 22.05.2015  –  Letzte Antwort am 09.03.2017  –  56 Beiträge
Tidal Hifi mit AirPlay
Leeraner am 10.01.2016  –  Letzte Antwort am 22.01.2016  –  3 Beiträge
Zweifelhafte Download-Angebote bei Qobuz und 7digital
John22 am 11.05.2017  –  Letzte Antwort am 11.08.2017  –  15 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.220 ( Heute: 27 )
  • Neuestes Mitgliedraklama
  • Gesamtzahl an Themen1.419.933
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.036.258

Hersteller in diesem Thread Widget schließen