TIDAL über Chromecast nur HiFi Qualität

+A -A
Autor
Beitrag
Timmmm
Stammgast
#1 erstellt: 13. Dez 2020, 10:37
Hallo werte Gemeinde,

ich habe hier einen Sony Android TV auf dem die TIDAL App installiert ist. Gleichzeitig unterstützt der TV Chromecast (Build)

Auf meinem Android Handy kann, ich dank meines Abo's, Musikstücke in Master Qualität per App hören. Streame ich Master Titel per Chromecast zum TV kommen, kann ich den Titel dort nur in HiFi hören.

Starte ich den gleichen Titel in der TIDAL App auf dem TV, kann ich wieder Master Qualität geniesen.

Scheinbar nutzt Chromecast nicht die App auf dem TV. Kann ich Chromecast irgendwie dazu überreden die App anzusteuern?

Mit Youtube funktioniert das Ganze.

Gruß Timmmm


[Beitrag von Timmmm am 13. Dez 2020, 10:40 bearbeitet]
lanturlu
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 16. Dez 2020, 04:49
"Master"-Qualität geht nicht bei Chromecast, da die Chromecast Technik keinen MQA-Decoder enthält.

Es gibt einen relativ aufwendigen Weg, wie man das trotzdem bewerkstelligen kann. Das Programm Audirvana für Windows 10 und MacOS enthält einen MQA-Softwaredecoder und kann die decodierten Signale per DLNA an Netzwerkplayer weiterleiten. Wenn dein Sony TV die Wiedergabe per DLNA unterstützt (das war bisher Standard bei TVs), dann erscheint er in der Liste der Wiedergabegeräte bei Audirvana und es funktioniert direkt. Chromecast ist nicht direkt DLNA-fähig, aber es gibt die kostenlose Software BubbleUPnP Server, die ermöglicht, ein Chromecast-Gerät als DLNA-Renderer anzusprechen.
Für Audirvana gibt es eine Remote-App für iOS und Android, so dass Audirvana zwar auf einem Rechner laufen muss, die Bedienung aber per Smartphone erfolgen kann.
Wie gesagt, ist das alles etwas umständlich und ich habe auch schon unschöne Aussetzer erlebt, bei denen nur lautes Rauschen zu hören war. Ob das behoben wurde weiß ich nicht, da Audirvana mit 99€ ziemlich teuer ist. Man kann es aber 30 Tage kostenlos testen.
(Roon ginge auch, aber frage nicht, was das kostet...)

Einen guten MQA-Decoder enthält auch die Android App "USB Audio Player Pro". Eine kostenlose Testversion mit eingeschränkter Funktion gibt es hier. Für MQA braucht man die Vollversion samt MQA-Plugin.
Hat der Sony Android TV den Google Play Store? Falls UAPP dort nicht angeboten wird, kann man die App auch auf einem Android Smartphone kaufen und dann die APK der Vollversion auf dem TV installieren. Zur Lizenzprüfung muss der Play Store aber auf dem TV sein.
UAPP kann die Android-Soundverarbeitung umgehen und Musik bit-genau wiedergeben. Man muss dazu unter Einstellungen -> Interner Audiotreiber den "HiRes Direct Driver" auswählen. Und unter Einstellungen -> HiRes-Audio -> Bit-Perfekt -> "Wenn möglich".

In UAPP kann man direkt seine Tidal-Zugangsdaten eingeben. Da die App aber für Smartphones und nicht für Android TV ausgelegt ist, ist die Bedienung sehr unkomfortabel. Man kann unter Einstellungen -> UPnP Renderer einstellen, dass die UPnP-Renderer Funktion automatisch mit der App gestartet wird.
Dann lässt sich die Wiedergabe vom Smartphone aus mit der App mconnect Player (lite) steuern. Diese hat Zugang zu den Master-Titel bei Tidal, kann sie aber nicht selbst decodieren, sondern nur weiterleiten. UAPP nimmt sie entgegen und das per InAPP-Kauf erworbene MQA-Plugin übernimmt dann die Decodierung.

Und all das was ich hier beschrieben habe, ist nur die MQA-Softwaredecodierung inkl. "First Unfold", wie die MQA-Propheten das ausdrücken.
Auch die Tidal App kann das nicht besser, höchstens schlechter, weil danach die Android Soundbearbeitung noch reinpfuschen kann.

Für "echtes MQA" braucht man einen MQA-DAC. Ein Beispiel ist der Zorloo Ztella, den man per USB-C Stecker direkt an Android Smartphones anschließen kann und dann in Zusammenarbeit mit UAPP, das den "First Unfold" ausführt, eine "echte MQA"-Wiedergabe am Klinkenausgang ermöglicht.


Klingt alles kompliziert, geht das auch viel einfacher ganz ohne MQA?
Ja. Man kann auch von Tidal auf Qobuz umsteigen und die hochauflösende Musik einfach mit den Apps BubbleUPnP oder mconnect an DLNA-Geräte und auch direkt an Chromecast schicken.
Timmmm
Stammgast
#3 erstellt: 16. Dez 2020, 07:02
WOW! Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Klingt alles sehr aufwendig. Mir ist wichtig zu Wissen, dass Chromecast das Ganze eigentlich nicht kann.

Ich werde dann einfach den einfachen Weg wählen und die TIDAl App des Sony TVs nutzen. Dann läuft Master und sogar Atmos.

Vielen Dank nochmals für die ausführlichen Infos.

Gruß Timmmm
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tidal Hifi mit AirPlay
Leeraner am 10.01.2016  –  Letzte Antwort am 22.01.2016  –  3 Beiträge
Tidal Hifi und BubbleUpnp
frale am 29.11.2017  –  Letzte Antwort am 08.12.2017  –  9 Beiträge
Spotify Premium vs. Tidal HiFi
wernerwerner am 18.04.2018  –  Letzte Antwort am 16.03.2020  –  151 Beiträge
Tidal Masters
nidiry am 21.02.2017  –  Letzte Antwort am 23.08.2017  –  17 Beiträge
Wie Tidal Hifi richtig nutzen?
DerKevin91 am 10.08.2019  –  Letzte Antwort am 11.08.2019  –  6 Beiträge
Google Chromecast Audio
LouisCyphre123 am 06.11.2020  –  Letzte Antwort am 25.11.2020  –  4 Beiträge
Tidal HIFI für 6 Monate nur 3? (Neukunden)
MrMekkes am 28.10.2020  –  Letzte Antwort am 03.12.2020  –  2 Beiträge
Primare i15 Prisma streamt nicht in Master Qualität (TIDAL)
maRRRco am 19.01.2020  –  Letzte Antwort am 20.01.2020  –  2 Beiträge
Wiedergabequalität von Tidal
dasmo83 am 16.06.2020  –  Letzte Antwort am 11.08.2020  –  14 Beiträge
Chromecast audio und Chromecast "Normal": Unterschiede beim Audiostreamen?
johannes866 am 26.01.2021  –  Letzte Antwort am 08.03.2021  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder900.169 ( Heute: 12 )
  • Neuestes Mitgliedhelmo1965
  • Gesamtzahl an Themen1.500.605
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.535.966

Top Hersteller in Music / Video on Demand Widget schließen