Philips HTB 4150B Soundstage - die eierlegende Wollmilchsau - ein Test

+A -A
Autor
Beitrag
real_Lucky
Stammgast
#1 erstellt: 28. Mai 2014, 16:00
Hi,

http://www.philips.d...lu-ray-und-bluetooth

hat sich endtlich mal ein Hersteller getraut eine Kombi-Anlage auf den Markt zu bringen die allerhand in sich hat. Kennt jemand die Anlage? Auf kleinsten Raum ziemlich viele Vernetzungsmöglichkeiten - dazu noch Radio, Bluetooth - und zu guter Letzt auch noch ein Scheibenwerk (Blue-Ray). Ausserdem alles sehr kompakt in einer Soundbar. Für Frauen (meine) ist das ideal. Leider gibt's die noch nicht in weiß. Ich finde diese Kombination jedenfalls so gut, dass ich sie mir sofort geholt habe. Z.Zt. gibts Die nämlich manchmal noch für 299€ (nicht bei Amazon). Wir nächste Woche geliefert.... dann geht's los.

Hat die schon jemand in der Mangel?

Gruß
Lucky
real_Lucky
Stammgast
#2 erstellt: 02. Jun 2014, 17:57
Hi,

ja, sie macht's! Die HTB4150B macht genau was sie soll. Nach meinen Ohren und meinem Handling eine deutliche Kaufempfehlung für Räume bis ca.35m².

Über technische Details brauch ich mich nicht auszulassen. Die stehen alle obem im Link zur HP der Herstellers. Nur noch soviel zur Tiefe - das Gerät ist mit 31cm Tiefe angegeben. Tatsächlich benötigt es mit Kabelanschluss ca 35-40cm. Damit hat man aber auch gleich den ~richtigen~ Abstand zur Rückwand.

Die HTB4150B kommt recht schwer daher. Bei der Bauhöhe wirkt sie auf jedenfall leichter. Wenn aber schwere TV's draufstehen sollen muss sie natürlich entsprechend massiv ausgeführt werden. Trotzdem ist sie mit einer Flächen von ~70x35cm, ein ganz schön schwarzer Klotz. Glücklicher Weise sind die Lüftungsschlitze nach unten ausgeführt. So kann man sie nach Herzenslust dekorieren. Da kommt dann auch ein Frauenherz zu Ihrem Recht (ich will den Jungs nicht den guten Geschmack absprechen). Wenn man das erste Mal, so wie ich, so'ne - doch recht große Blackbox, auf dem Regal stehen hat, dann ist das zwar beeindruckend - aber auch irgendwie bedrückend...... trotzdem geil....

KORREKTUR: Es sind auch Lüfter und Lüftungsschlitze nach hinten (bei den Anschlüssen) raus. Die Luftzirkulation darf da natürlich aich nicht behindert werden !

Der SUB strahlt nach unten- und nach hinten ab. Die Abstrahlung nach hinten erfolgt nur einseitig. Das hat den Vorteil, dass Kabelzeug, ggf. Netzanschlüsse vollständig auf der anderen Seite untergebracht werden können. Genügend Platz ist da vorhanden. Der Abstand zur Standfläche (Zwischnraum) ist ziemlich klein. Die HTB4150B macht sich wirklich Dünne. Und trotzdem reicht der Abstand für eine ordentlich Bassreflexion. Sie kann auch, wie ich es zunächst getestet habe, vor einem TV platziert werden. Vom Sichtbild wird garantiert Nichts verdeckt.

Das Anschliessen funktioniert wie im Blindflug. Ist ja auch nicht wirklich viel. Stromnetzkabel, iNetzkabel, HDMI - fertig. Den ARC Habe ich nicht bei meinem TV. Und den geplanten Koaxdigital-Kabel hab' ich gerade nicht da. Es geht auch ein Optical-ToshLink.

Hingestellt - angestellt - am TV ausgewählt... sofort läuft das SETUP los -> Sprache, Netzwerk automatisch installieren = FERTIG

Musik an - per Bluetooth will ich Radio streamen. Die Anlage zeigt vorne im Display an von welcher Quelle ( von Philips als "Source" bezeichnet) der Ton kommt. Mit der FernBedienung stelle ich auf BT. Mein Samsung-Tablet lasse ich einen BT Empfänger finden und.... bob... schon höre ich Internetradio. Einige Sender leiser als andere .... dann Regel ich heit nach... Ohne plärren und ohne Dröhnung kommen die Klänge sauber rüber. Das hört sich wirklich klasse an. Schon die Klangautomatik ist solide eingestellt. Mit der FernBedienung kann ich auch direkt per Tastendruck ins Auswahlmenü für die Soundeinstellung springen. Einige Klang-Charaktere sind vorgegeben - oder man stellt es sich so ein wie man's haben möchte. BASS-MITTEN-HÖHEN lassen sich individuell einstellen.

Selbst als ich alle Lautstärkenregler, am Tablet und an der Anlage, hochregelte - wurde es zwar mächtig laut, aber ohne das sich die HTB4150B überschrie, anfing zu klirren oder im Bass dröhnte. Das war schon schön.

Mein NAS wurde automatisch erkannt und ich konnte sofort Musik und Videos abspielen.

Als Blue-Ray habe ich den Film "Oblivion" gewählt. Das donnert immer so schön wenn Tom Cruise mit seinem DüsenHubschrauber über einen rüberknallt. Da kommt dann Dolby-Surround richtig gut zur Geltung. Aber auch in vielen Filmsequenzen wechselt KnallerSound mit Sprechscenen. Und auch das bewältigt die Anlage. Leise Töne und Donnerhall werden fein getrennt wieder gegeben. Und der "Virtual-Sound" ist auch gut gelungen. Manchmal hat man wirklich das Gefühl dabei zu sein. Die Blue-Ray wird per "Soft-Einzug" ins Laufwerk eingsogen (ich finde das immer stark wenn die so "schmatzig" reingeht)-und genauso geht's auch wieder raus. Der Einschubschlitz befindet sich vorne-mittig am Gerät. Kein ... plong, ratter, schepper,
zisch... ohne Klappe und Einschubschlitten... einfach so pur. Klasse!

Dank der individuellen Soundeinstellung gefällt die Musikwiedergabe genauso wie beim Video. Der Musikgenuss ist evtl. dadurch eingeschränkt, das die Sitzposition nicht beliebig weit aussermittig sein darf. Das liegt aber in der Natur der Sache bei Kompaktgeräten im Soundbarformat (zumindest in dieser Preisklasse). Wobei der Abstrahlwinkel für'n DreierSofa locker reicht.

Die wichtigsten Einstellungen (ON/OFF, Source, Volumen, Disc-out) können auch vorne, direkt am Gerät, mit einem touch-panel bedient werden. Ich finde das ganz praktisch. So kann ich, mal eben im Vorbeigehen, z.B. die Lautstärke korrigieren ohne großartig die FB zu suchen (die liegt ja sowie so immer da wo sie nicht hingehört...).

Ach übrigens ... bis hierher habe ich tatsächlich noch keinen Blick, weder in die Kurz- noch, in die Vollanleitung geworfen. Es harkte auch nirgends. Alles läßt sich flüssig bedienen und, zumindest für mich, waren die Menüs komplett schlüssig. Wie gesagt, die Funktionseinstellung läuft quasi automatisch. Ist Feinabstimmung gewünscht, kann man einsteigen. Aber auch das ist ohne Manual möglich. Wenn wirklich mal eine Einstellung daneben geht, dann kann das Gerät auch ganz schnell resetet werden. Und man beginnt wieder mit dem einfachen EinstiegsSetup. So muss Das sein... kein HickHack sondern ZickZack.

Obwohl die Anlage recht laut ist, so ist sie als Diskoanlage nicht wirklich geeignet. Dazu fehlt einfach der Druck um die nötige Tanzschwingung zu erzeugen. Es reicht zwar um die Nachbarn, im Mehrfamilienhaus, aus dem Bett zu schmeissen. Aber den Lärmpegel einer lustig-lauten Partygemeinde wird die Anlage nicht ausreichend überschallen. Wer also öfter mal Partys mit lauter Kracher machen will, ist hier nicht so gut beraten.

Radio per UKW -Antenne hat das Teil auch. Aber ich hab' ja iNet-Radio. Den Sound bei TV-Sendungen habe ich noch nicht gehört. Aber so viel Abweichung wird da nicht sein, da ich digital TV habe.

Mein Fazit: Es hat wirklich mal geklappt. Mit einem Kombigerät Vieles unter einen Hut zu bringen. Dazu ist die Anlage extrem bedienerfreundlich. Meine Frau hat zu solchen Sachen eine etwas andere Affinität. Deshalb ist die Bedienbarkeit ein besonderes Kriterium. Die Videos laufen klasse, der Ton ist super und die Konnektivität ist prima. Wer also wenig Knöpfe drehen will, Film und Musik aus unterschiedlichsten Quellen nutzt, eine bestehende CD/DVD/Blue-Ray Sammlung nicht einstauben lassen will und, falls noch nicht vorhanden, noch Ausbaureserven für Netzwerkerweiterung (NAS) wünscht, sollte mal ein Blick auf dieses Gerät werfen. Ich hatte Glück und hab' sie für 299€ bekommen. Meist liegt sie so bei ~350€. Etwas gucken kann hier richtig Bares bringen

Und das sie "nur" eine Soundverstärkung für die eingebauten TV-Lautsprecher ist - finde ich maßlos untertrieben.

Gruß
Lucky


[Beitrag von real_Lucky am 03. Jun 2014, 11:08 bearbeitet]
Bobele111
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Jun 2014, 14:30
Vielen Dank real_Lucky für deinen ausführlichen Bericht über die Soundstage von Philips. Ich überlege auch, mir solch eine eierlegende Wolmichsau zuzulegen. Dabei Frage ich mich, ob es noch Alternativen zur Philips-Soundstage in ähnlicher Preisrange gibt. Leider war meine Suche eher erfolglos. Nur ein Modell von LG habe ich gefunden - das sollte aber gleich 700 Euro kosten und hat einen externen Subwoofer.

Das brauche ich:
- Soundplate/Soundbar
- integrierter Subwoofer (wegen der Frau des Hauses ;-))
- 3D-fähiger Blu-ray-Player
- Bluetooth und/oder Airplay wären klasse

Das alles ist für ein Zimmer mit etwa 30 bis 35 Quadratmetern gedacht.

Ich freue mich auf eure Hilfe/Vorschläge. Danke!

Gruß, Bobele
real_Lucky
Stammgast
#4 erstellt: 06. Jun 2014, 17:06
Hi,


Bobele111 (Beitrag #3) schrieb:
,... ob es noch Alternativen zur Philips-Soundstage in ähnlicher Preisrange gibt. Leider war meine Suche eher erfolglos. Nur ein Modell von LG habe ich gefunden - das sollte aber gleich 700 Euro kosten und hat einen externen Subwoofer....


tja, genau das ist es. Aus meiner Sicht gibt es keine Alternative in der Preisklasse. Und alle System mit SUB sind ja nun nicht wirklich vergleichbar...und auch die ohne Laufwerk.... kannst Du doch vergessen. Das ist ja das tolle an dieser Kiste...

Gruß
Lucky
Gidian
Inventar
#5 erstellt: 07. Jul 2014, 12:41
Ich hol den Thread noch mal hoch.

Ich bin ebenfalls auf der Suche nach einem Sounddeck, weil ich den AVR und die 5.1-Boxen abbauen möchte. Die sind zwar ok, Platz ist auch vorhanden, aber ich nutze das ganze einfach viel, viel zu wenig. Außerdem bin ich nicht besonders audiophil und Surround ist mir inzwischen auch egal.
Ich möchte einfach nur weniger Geräte, weniger Stromverbrauch und bei Bedarf mal etwas besseren Sound.

Ich hätte aber noch zwei, drei Fragen dazu:
1. Ich habe irgendwo gelesen, dass die FB träge reagiert. Kannst du das bestätigen?

2. Über ARC wird das Sounddeck mitgestartet, wenn man den TV anschaltet, richtig? Geht das auch in die andere Richtung? Das wäre nämlich schlecht. Wenn mein Sohn eine CD einwirft, soll der TV aus bleiben.

3. Unterstützt das SmartTV von Philips auch Watchever? Dann könnte ich nämlich auch gleich den AppleTV einmotten. Amazons Instant Video geht wohl nicht, oder? Netflix wäre auch noch interessant, wenn es demnächst nach Dt. kommt.

4. Ist die App von Philips zu gebrauchen? Oder sollte man am besten direkt alles über BT streamen? aptX ist wohl nicht an Bord, oder? Zumindest habe ich dazu nichts gefunden.

[EDIT]
5. Was ich noch vergessen habe: Wie ist denn die Dynamikkompression? Taugt der Nachtmodus was? Ich gucke häufig, wenn Frau und Kind schlafen. Da sind laute Explosionen und Musik eher unpassend.


Alles in allem sieht das Sounddeck jedenfalls nach einer guten Möglichkeit aus, um den BD-Player, der ATV und den AVR sowie jede Menge Boxen und Kabel loszuwerden. Nur noch Xbox, Sky-Receiver und das Sounddeck unterm TV – und das ohne Komforteinbußen – das wäre ein Traum.

Jetzt fehlt eigentlich nur noch eine weiße Version.

Gruß
Gidian


[Beitrag von Gidian am 07. Jul 2014, 14:20 bearbeitet]
real_Lucky
Stammgast
#6 erstellt: 07. Jul 2014, 15:47
Hi,
ich kann nicht alle Fragen beantworten, will aber mein Bestes geben. Sonst bleibt Dir noch die Bestellung bei Amazon und selbst probieren...ggf. dann zurück...


Gidian (Beitrag #5) schrieb:
...
1. Ich habe irgendwo gelesen, dass die FB träge reagiert. Kannst du das bestätigen?

Nein


Gidian (Beitrag #5) schrieb:
...
2. Über ARC wird das Sounddeck mitgestartet, wenn man den TV anschaltet, richtig? Geht das auch in die andere Richtung? Das wäre nämlich schlecht. Wenn mein Sohn eine CD einwirft, soll der TV aus bleiben.

Mein TV unterstützt kein ARC und damit entfällt, für mich denn, so ein Problem. Mir persönlich ist allerdings sowie so lieber wenn ich die Geräte einzelnd Schalten kann...


Gidian (Beitrag #5) schrieb:
...
3. Unterstützt das SmartTV von Philips auch Watchever? Dann könnte ich nämlich auch gleich den AppleTV einmotten. Amazons Instant Video geht wohl nicht, oder? Netflix wäre auch noch interessant, wenn es demnächst nach Dt. kommt.

...Sicher ist jedenfalls das die "Smart TV" Version der Soundstage eine "small-Version" eines Smart TV ist. Unter Smart TV stelle ich mir zumindest etwas anderes vor (kompletter Internetzugang usw.). Ob Videotheken unterstützt werden habe ich nicht ausprobiert. Ich habe dafür meinen NAS und eben die gute-alte Scheibe. Sonst guck mal in die Bedienungsanleitung


Gidian (Beitrag #5) schrieb:
...
4. Ist die App von Philips zu gebrauchen? Oder sollte man am besten direkt alles über BT streamen? aptX ist wohl nicht an Bord, oder? Zumindest habe ich dazu nichts gefunden.

Ich streame die Musik (Radio und Eigenes vom NAS) per BT die Soundstage. Hierfür habe ich mir entsprechende Apps für's Tablet runter geladen. aptX ist, soweit ich weiß, tatsächlich nicht mit an Bord.


Gidian (Beitrag #5) schrieb:
...
5. Was ich noch vergessen habe: Wie ist denn die Dynamikkompression? Taugt der Nachtmodus was? Ich gucke häufig, wenn Frau und Kind schlafen. Da sind laute Explosionen und Musik eher unpassend.

Ich habe das bisher nicht ausprobiert. Es gibt jedenfalls alles mögliche zum Einstellen..und auch diverse Voreinstellungen

Gruß
Lucky
Gidian
Inventar
#7 erstellt: 07. Jul 2014, 17:58
Erstmal danke für die Antworten. Wegen Watchever muss ich dann noch mal schauen. Ich habe leider keine komplette Geräteliste bei WE gefunden und Philips schreibt in den technischen Daten auch nichts dazu. Falls du nachher Zeit und Lust hast, vielleicht könntest du mal kurz schauen, ob du mit dem Gerät eine WE-App auf die Soundstage laden kannst?

[EDIT]
In der BA habe ich nichts zu den einzelnen Diensten gefunden. Für die Philips SmartTVs wird Watchever allgemein als kompatibler Dienst aufgelistet. Ich weiß jetzt nur nicht, ob das auch für die Soundstage gilt. Bist du dir sicher, dass die da eine abgespeckte Version der Software drauf haben?

Und wegen der Dynamik: Leider sind viele Inhalte recht dynmisch abgemischt. Stimmen sind kaum zu verstehen, Musik und Effekte sind sehr laut. Gleicht die Soundstage das vernünftig aus?

Gruß
Gidian


[Beitrag von Gidian am 07. Jul 2014, 18:27 bearbeitet]
real_Lucky
Stammgast
#8 erstellt: 09. Jul 2014, 18:18
Hi,

so, ich hab' mich jetzt noch einmal ein wenig mit dem Thema "Smart TV" hingesetzt. Abweichend von dem Oben Gesagten hat die Soundstage doch einen vollwertigen Internetzugang. Diesen allerdings zu bedienen mit einer TV Fernbedienung

36 Apps sind vorinstalliert. Diese Menüauswahl auf zu bauen ist ja Jedem, nach eigenem Geschmack, selbst überlassen. Die App "maxdome" ist beeits installiert. Vielleicht hilf Das, wegen der Frage zu "Watchever", weiter.

Das war's erstmal aus dieser Richtung. Es geht also doch ziemlich viel. Man(n) muss heit nur machen.....

Gruß
Lucky
Gidian
Inventar
#9 erstellt: 10. Jul 2014, 09:50
Danke fürs Ausprobieren. Dann müsste Watchever funktionieren. Zumindest steht´s bei Philips in der App-Übersicht drin.

Gruß
Gidian
i.car
Stammgast
#10 erstellt: 11. Aug 2014, 16:26
Ist die SB zzgl. SUB (generell) ein guter Ersatz für eine mittelgute HIFI-Anlage bzw. Boxen wie die JBL LX.9 etwa?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 14. Aug 2014, 12:57

i.car (Beitrag #10) schrieb:

Ist die SB zzgl. SUB (generell) ein guter Ersatz für eine mittelgute HIFI-Anlage bzw. Boxen wie die JBL LX.9 etwa?


Bei der Philips Soundbar kann man keinen zusätzlichen Sub anschließen...

Generell gibt es nicht, das muss man von Fall zu Fall entscheiden, für Musik sind "Mittelklasse Boxen" mit Verstärker oder Aktiv Monitore
sicher die bessere Wahl, für Film und vor allem wenn man herkömmliche Boxen nicht vernünftig stellen kann, ist eine Soundbar wie die
Philips eventuell die bessere Wahl, zu mal sie fast alles an Bord hat was man braucht, ich würde mir lediglich noch einen Sub Out und die
Möglichkeit Rears anzuschließen bzw. nachzurüsten (Pre-Out) wünschen, 1 bis 2 HDMI Eingänge wären noch wünschenswert aber kein muss.

Mich wundert es trotzdem das man so wenig von der Philips Soundbar liest, eigentlich müsste die sich doch verkaufen wie geschnitten Brot.

Die JBL LX9 kenne ich nicht, daher kann ich dies bzgl. keinen Vergleich anstellen.

Glenn
real_Lucky
Stammgast
#12 erstellt: 12. Nov 2014, 15:18
Hi,


GlennFresh (Beitrag #11) schrieb:
... Mich wundert es trotzdem das man so wenig von der Philips Soundbar liest, eigentlich müsste die sich doch verkaufen wie geschnitten Brot. ...


Das ist für mich auch nicht wirklich nachvollziehbar. Wahrscheinlich verteilt der Hersteller nicht genügend "Demogeräte" an einschlägige Zeitschriften und WepPortale. Dann wird eben so ein gutes Gerät einfach totgeschwiegen.

Und die Werbung ?..... Viele Geräte liegen im Preis einfach deutlich (bis doppelt) darüber. Viele glauben dann wohl das sei zu "billig" um gut zu sein. Und der Leistungsumfang ist ja auch fragwürdig ...."Was die alles können soll für den Preis"......

Schade eigentlich ......

Gruß
Lucky
burgholzhaeuser
Neuling
#13 erstellt: 15. Nov 2014, 21:37
Moin. Bin neu hier und mal neugierig: Die, die das Gerät nutzen: Habt Ihr bei HD-Programmen im TV und beim Abspielen von CDs auch Tonaussetzer. Bei uns dauern die zwischen geschätzten 0,75 sec. bis ca. 2 sec. im ungünstigsten Fall. Vllt. mal was dazu sagen? Grüße ausm Taunus.
verkr
Neuling
#14 erstellt: 08. Dez 2014, 20:48
Hi Leute,

ich habe mich auch für diese Soundbar entschieden, weil sie eigentlich fast alles kann was ich benötige.

Nur eine Sache stört mich immens....entweder ist es einfach so oder ich bin einfach zu duslig die Soundbar richtig einzustellen:

Bei jedem größerem Film ( Avengers, Iron Man 3) fängt der Bass an zu bollern sobald irgendwas in die Luft fliegt oder ein Flugzeug oder ähnliches startet.
Das Gerät ist DTS-fähig aber macht solche Probleme bei DTS-Filmen.

Woran kann das liegen?
real_Lucky
Stammgast
#15 erstellt: 15. Dez 2014, 06:43
Hi,

bist Du mal die Einstellungen durch gegangen? Ich kenne diese Problem nicht. Bei mir funktioniert es einwandfrei. Mal ganz davon abgesehen, das etwas "Bollern" ja zum Surround dazu gehört.

Wichtig ist natürlich auch der Untergrund auf Dem die Anlage steht. Zum einen weil die SUB's ja nach unten abstrahlen - zum anderen wegen der Eigenresonanz des Untergrunds.

Gruß
Lucky
Matia
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 05. Jan 2015, 16:02
Kann man bei diesem Gerät die Verzögerung (LipSync) einstellen? Ich habe nur irgendwas von Auto LipSync gelesen, aber wie dies automatisch passieren soll, ist mir ein Rätsel.
real_Lucky
Stammgast
#17 erstellt: 05. Jan 2015, 18:14
Hi,
Manual ab Seite 26.

Auch Lesen will gelernt sein

Gruß
Lucky
Matia
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 06. Jan 2015, 10:07
Leider steht dort nur, dass es irgendeine Lip Sync Funktionalität gibt.

Laut Seite 37 gibt es aber die Möglichkeit, die Verzögerung manuell einzustellen. Danke!
slawek
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 06. Mai 2016, 14:28
Hallo, kann man die Bässe und Höhen verstellen während eine DVD läuft, ohne diese anhalten zu müssen? Also quasi live während der Film weiterläuft? Danke
chrisclarc
Neuling
#20 erstellt: 01. Feb 2020, 16:28
Hallo zusammen
Der Beitrag ist ja schon älter, trotzdem versuche ich es mal 😁

Meine Soundestage startet nicht mehr, im Display steht nur noch ON
Ein und ausschalten geht aber.
Gibt es eine Art reset ?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Philips Fidelio HTB 9150
Charly4U am 28.11.2014  –  Letzte Antwort am 03.12.2014  –  2 Beiträge
Philips HTB 4150 startet nicht mehr
chrisclarc am 03.02.2020  –  Letzte Antwort am 22.12.2021  –  6 Beiträge
Panasonic HTB 700
Malcam75 am 24.12.2019  –  Letzte Antwort am 09.12.2021  –  10 Beiträge
Erfahrungsbericht - Panasonic HTB 170
Frimo am 15.07.2013  –  Letzte Antwort am 16.08.2013  –  4 Beiträge
Panasonic SC-HTB 570
Larsen_ am 04.04.2013  –  Letzte Antwort am 23.04.2013  –  8 Beiträge
Klipsch Cinema 1200 (ehemals Bar 54) - kommt in Q1 die eierlegende Wollmilchsau?
WieDerVogel am 03.01.2021  –  Letzte Antwort am 03.01.2021  –  3 Beiträge
Kein Ton bei Panasoníc Soundbar HTB 170
Arto2 am 09.05.2013  –  Letzte Antwort am 15.05.2013  –  2 Beiträge
Soundbar Panasonic SCB-HTB 170 geht nicht an
RoadRunner1964 am 16.05.2013  –  Letzte Antwort am 01.04.2014  –  38 Beiträge
Kein Ton über HDMI
mayllo am 15.07.2014  –  Letzte Antwort am 30.12.2014  –  10 Beiträge
Philips Soundbar an Philips Fernseher
Steini3877 am 02.06.2021  –  Letzte Antwort am 03.06.2021  –  4 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder912.896 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedASH242
  • Gesamtzahl an Themen1.525.217
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.017.820

Hersteller in diesem Thread Widget schließen