Bose Soundbar 700 vs Samsung HW-MS750

+A -A
Autor
Beitrag
dee_99
Stammgast
#1 erstellt: 18. Dez 2018, 11:54
Ich bin auf der suche nach einer All in One Soundbar für meinen Panasonic TX-75FXW785.

Nun hab ich 2 in die engere Wahl genommen.
Zum einem die Bose Soundbar 700 und die Samsung HW-MS750. Ich möchte wenn möglich auf einen Subwoofer verzichten.

Mit welcher dürft ich mehr Freude haben?
Welcher bringt einen brillianteren Klang mit ähnlichen Subwoofer Eigenschaften?
Könnt ihr mir eventuell vor und Nachteile nennen die ich übersehen haben könnte?
ratrax
Inventar
#2 erstellt: 19. Dez 2018, 11:30
Stand vor der gleichen Wahl nur mit der Soundtouch 300.

Nach Tagelangen suchen und vergleichen habe ich die MS750 genommen und bereue es bisher keine Sekunde.

Vorteil der MS 750 sind die 2 HDMI Eingänge zu KEINEM bei der Soundtouch 700, bei der 300 war damals noch das Problem dass der HDMI fehlerhaft war (grüne Linie im Bild), dies sollte inzwischen behoben worden sein laut Forum, ob das wirklich so ist kann ich nicht Nachvollziehen.

Nächster großer Vorteil der Samsung ist der Preis des komplett Sets.

MS 750 bekommt man um die ~500€ aktuell sogar noch mit Cashback (MS650 um die 300€ wenn du auf die Upfiring Speaker verzichten kannst die du bei der Bose auch nicht hättest)
SWA W700 Sub kostet um die 400€
SWA 9000S Rear kosten um die 140€

Das Bose komplett Set bekommt man aktuell nicht unter 1500€ wenn man die 700er nimmt, beim 300er kann man vielleicht hier und da eine Aktion abgreifen, wird aber auch nicht unter 1300€ wegkommen.

Die Bose hat kein Display, die Samsung zumindest ein kleines um diverse Einstellungen anzeigen zu lassen.

Bezüglich Klangvergleich kann ich dir diesen Thread sehr ans Herz legen, hat mir bei meiner Entscheidungsfindung sehr geholfen:

http://www.hifi-foru...m_id=266&thread=4513

Laut AVS Forums ist der Samsung Sub einer der besten Wireless Soundbar Sub´s die man aktuell kaufen kann, bin auch absolut zufrieden damit.

Kopplung der Rear und des Sub ist sehr einfach und dauert keine 30 Sekunden, bis dato keine Verbindungsabbrüche oder sonstige Probleme!


[Beitrag von ratrax am 19. Dez 2018, 12:54 bearbeitet]
dee_99
Stammgast
#3 erstellt: 19. Dez 2018, 12:14
Danke für die ausführliche Antwort 👍🏻
Ich denke du hast recht, und ich werd es mit der
Samsung HW-MS750 versuchen 😊
openyoureyes
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 19. Dez 2018, 19:33
Warum nicht gleich die neue Samsung N850/950?
ratrax
Inventar
#5 erstellt: 20. Dez 2018, 09:44
Die werden im von mir verlinkten Beitrag auch angesprochen (K950 auch), wenn man nicht unbedingt DTS:X und Atmos möchte können die Klanglich nicht mit der MS650/750 - W700 Kombo nicht mithalten.

Außerdem sucht der Threadersteller eine reine Soundbar ohne Sub und Rear soweit ich mitbekommen habe, da können die N850/950 wenn man den Sub nicht verwenden sollte klanglich nicht mithalten außer bei der Immersion vielleicht.
openyoureyes
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 20. Dez 2018, 10:50
Im Endeffekt hatte ich bisher nur die Samsung MS 650 zuhause und war davon mittelmäßig begeistert. Der Klang kam für mich immer deutlich hörbar mittig aus der Bar, keine Spur von Raumklang - das hat sogar mein Sony 2.1 System aus 2009 (DAV F200) deutlich besser gemacht. Der Bass ohne Extra-Subwoofer war für mein Empfinden viel zu schwach. Ich kann mir nicht vorstellen, daß die MS 750 da soviel besser klingt, immerhin dürften die beiden zusätzlichen Lautsprecher die nach oben abstrahlen ja nur bei gewissen Soundmodi mitspielen. Natürlich kann man den SWA-W700 dazukaufen, allerdings kostet dieser mal ca. 400 Euro Extra. Inkl. Bar ist man dann bei ca. 800 Euro (mit der MS 750). Um das Geld bekommt man auch eine neue N850.

Die N850/N950 wird in allen Tests die mir bisher untergekommen sind besser als die K950 aus 2016 eingestuft. Vergleiche zur MS 750 konnte ich keine finden. Probehören geht sowieso nicht, weil die diversen Märkte bei uns keine davon lagernd haben und jedes Modell zu bestellen und dann zurückzuschicken liegt mir nicht. Ich denke als Soundbar alleine ist die N850/950 der MS 750 überlegen. Allerdings ist der Subwoofer SWA-W700 dem Subwoofer der N850/950 sicher überlegen.

Wer allerdings überhaupt keinen Sub möchte für den ist vielleicht auch die neue NW700 interessant:

https://www.avsforum.com/review-samsung-sound-hw-nw700-slim-design-wall-mount-soundbar/
ratrax
Inventar
#7 erstellt: 20. Dez 2018, 18:25
N850/950 mit Sub gegen MS650/750 ohne Sub zu vergleichen ist nicht ganz Aussagekräftig.

Der Hauptunterschied ist dass die N Serie ohne verwendeten Sub um einiges "dünner" klingen wird als die MS Serie ohne Sub (auch weil die N- Serie ja nicht als Soundbar alleine konzipiert wurde)

Man kann das auch bei der MS Serie testen indem man den Wireless Dongle installiert der dem Sub beiliegt, dann wird die Bar ganz anders angesteuert und es werden die tiefen Töne komplett auf den Sub ausgelagert sodass mehr Leistung für Mitten und Höhen bei der Bar direkt bleiben.

Habe gestern wieder etwas Youtube Musik etc. gehört und kann mich nicht über eine schmale Stereobühne beklagen.
Gefühlt spielt die Bar bei anliegenden Stereo Signal ca. 1,5 M nach Links und Rechts neben die Bar und locker 1,5M in die höhe, macht also ein richtig breites Klangbild, wundert mich immer wieder was da rauskommt, vor allem da ich vorher ein 5.1 Setup mit 1M Hohen Standboxen hatte die 4 Meter auseinander Standen.

Verwende Großteils den Smartmodus, bei diesem werden die Upfiring Speaker auch mit angesteuert je nach Eingangssignal (entscheidet die Bar selber) und der Bass spielt noch etwas fetter als beim Musik und Film Modus.

Hatte zu Beginn die MS750 ohne Sub und Rear in Verwendung und da war der Bass schon ordentlich, natürlich nicht spürbar wie mit dem W700 aber trotzdem schon ordentlich.

Und wenn ICH zwischen N850 und MS750 inkl. W700 entscheiden müsste (war ja vor der gleichen Entscheidung), würde ich immer wieder zur MS Kombi greifen da der Sub einfach eine komplett andere Liga ist und der in jeder Situation wie Film, Musik etc. präsent ist im Gegensatz zu Atmos Signalen die es in Deutsch sogut wie noch gar nicht gibt, LEIDER!

Hier noch ein kleiner auszug aus dem Review von AVS Forums der MS750 mit dem W700:

"While the sound profile is the same, the HW-MS750 exceeds the HW-MS650 in terms of soundstage and imaging as well as bass extension. But the addition of the SWA-W700 transforms the HW-MS750 from a soundbar into a truly high-fidelity sound system."

Die NW700 ist auch noch mit W700 und SWA 9000 kompatibel falls einem der Sub zuwenig ist, größter Nachteil für MICH ist leider der Fehlende HDMI Anschluss.


[Beitrag von ratrax am 20. Dez 2018, 18:45 bearbeitet]
MarsianC#
Stammgast
#8 erstellt: 20. Dez 2018, 18:56

ratrax (Beitrag #2) schrieb:

Vorteil der MS 750 sind die 2 HDMI Eingänge zu KEINEM bei der Soundtouch 700, bei der 300 war damals noch das Problem dass der HDMI fehlerhaft war (grüne Linie im Bild), dies sollte inzwischen behoben worden sein laut Forum, ob das wirklich so ist kann ich nicht Nachvollziehen.


Die Soundbar 700 hat sehr wohl einen HDMI Eingang, mit eARC. Alexa/Google Assistent und das Einmesssystem wär noch zu erwähnen.


[Beitrag von MarsianC# am 20. Dez 2018, 18:59 bearbeitet]
Tp-5000
Stammgast
#9 erstellt: 20. Dez 2018, 22:26
Alexa ist ja mittlerweile überall drin. Noch ne Frau im Haushalt geht gar nicht. Kann man die eigentlich SICHER abstellen ?
MarsianC#
Stammgast
#10 erstellt: 20. Dez 2018, 23:43
Soweit man der EU vertraut, Stichwort elektromagnetische Emissionen, kein Problem.
ratrax
Inventar
#11 erstellt: 21. Dez 2018, 01:34

MarsianC# (Beitrag #8) schrieb:

ratrax (Beitrag #2) schrieb:

Vorteil der MS 750 sind die 2 HDMI Eingänge zu KEINEM bei der Soundtouch 700, bei der 300 war damals noch das Problem dass der HDMI fehlerhaft war (grüne Linie im Bild), dies sollte inzwischen behoben worden sein laut Forum, ob das wirklich so ist kann ich nicht Nachvollziehen.


Die Soundbar 700 hat sehr wohl einen HDMI Eingang, mit eARC. Alexa/Google Assistent und das Einmesssystem wär noch zu erwähnen.


Die Soundtouch 700 hat 1 HDMI Anschluss, der wird in der Regel vom Rückkanal des TV bei ARC Einbindung belegt, oder verstehe ich hier etwas falsch?

eARC ohne Atmos oder DTS:X Support ist bei einer reinen DTS oder Dolby Digital Bar ja nicht weiter Erwähnenswert wie es scheint:

https://www.heise.de...al-frei-4205518.html


[Beitrag von ratrax am 21. Dez 2018, 01:41 bearbeitet]
MarsianC#
Stammgast
#12 erstellt: 21. Dez 2018, 10:26
Ne, schon richtig. Aber in den meisten Fällen hängt alles am TV, sonst muss eh ein AVR her. eARC soll immerhin "besser" funktionieren. Ich sehe aber keinen Vorteil wenn alles an der Soundbar hängt? Die Soundtouch 300 hatte den zweiten HDMI Eingang auch nur weil ältere TV kein anständiges Signal weitergeben konnten.
ratrax
Inventar
#13 erstellt: 21. Dez 2018, 13:41
Naja da ist dann halt eher vom persönlichen Einsatzzweck abhängig.

Ich habe 3 HDMI am TV, 1 wird vom ARC zur Soundbar belegt, bleiben 2.

Anschließen muss ich: Sky Pro Receiver, Xbox One, PC, Blu Ray Player

Da wärs jetzt schon vorbei mit den freien HDMI und HDMI Switch will ich 2018 nicht mehr benutzen, ist aber, wie gesagt, persönliche Präferenz.

Finde halt dass man in der „Premium“ Preisklasse wo sich die Bose definitiv befindet, zumindest 1 HDMI durchschleifen können sollte, JBL hat sogar 3 bei der 5.1 Bar z.b und die kostet 5.1 wirklich Wireless (Akku in Rears) nur 699€.
Soll nur Aufzeigen dass es anders auch gehen kann


[Beitrag von ratrax am 21. Dez 2018, 13:43 bearbeitet]
ybo
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 21. Dez 2018, 17:03

ratrax (Beitrag #13) schrieb:

[...] Finde halt dass man in der „Premium“ Preisklasse wo sich die Bose definitiv befindet, zumindest 1 HDMI durchschleifen können sollte, JBL hat sogar 3 bei der 5.1 Bar z.b und die kostet 5.1 wirklich Wireless (Akku in Rears) nur 699€.
Soll nur Aufzeigen dass es anders auch gehen kann [...]


Das hat wohl mit Premiumklasse nicht viel zu tun. Die aktuelle Produktpolitik von Bose läuft wahrnehmbar anders. In der werblichen Kommunikation von Bose wird die neue Trennung besonders deutlich. Da gibt es einerseits die alte SoundTouch Familie und eben die neuen Bose Smart Speakers zu denen auch die Soundbar 700 gehört. Um die geht es doch hier. Da hat Bose offensichtlich nicht mehr vorgesehen, daß die Soundbar als Dispatcher für diverse HDMI-Devices fungiert. Hier spiegelt der Produktname gleichermaßen die Funktion wider: Kabelgebundenes kommt nur noch vom TV-Gerät. Punkt! Alles andere ist Alexa und/oder drahtlos. Wie auch sonst? Diese Multifunktionssysteme hingegen werden das gleiche Schicksal erleiden wie einst Geräte mit integriertem Kassettenrekorder: Ihre Entsorgung wird über die Kinderzimmer erfolgen.

Aber entscheidend ist doch eh' nur der unvergleichliche Sound der Bose Smart Speakers.

ybo
Aragon70
Inventar
#15 erstellt: 29. Dez 2018, 02:27
Ich habe die Samsung MS 750 seit einiger Zeit im Einsatz. Zuerst an einem Samsung JS8590, jetzt am Philips 9002.

Der Grund wieso ich sie anderen Soundbars vorgezogen war das sie 2 HDMI Eingänge hatte die 4K HDR umschalten können, sie zusätzlich noch einen optischen Ausgang hat sowie Bluetooth und Wlan. Wenn man einen Samsung TV hat kann man sie komplett wireless per Wlan ansprechen, auch mit Dolby Digital 5.1, was ja Blue Tooth leider nciht unterstützt. Wäre schön man würde aus dieser Wlan Geschichte einen hersteller übergreifenden Standard machen,

Das HDMI Umschalten funktioniert auch tadellos mit Apple TV 4K und meinem Samsung UHD Blu Ray Player. Ist besonders nützlich wenn man einen Beamer daran anschließt oder einen Fernseher wie den Philips 9002 hat der nur 2 HDR fähige HDMI Eingänge hat.

Mir war auch wichtig das die Soundbar auch ohne Subwoover einen ordentlichen Bass zustande bringt, das ist bei der MS750 der Fall. Einen Subwoover will ich gar nicht solange die Filme Macher der Meinung sind es mit den Dynamik Unterschieden dermaßen zu übertreiben.

Die Rücklautsprecher habe ich noch dazu gekauft um ein 5.1 System daraus zu machen, das lohnt sich auch definitiv.

Für mein Hörempfinden ist der Klang perfekt und raumfüllend, würde keinen Grund sehen eine andere Soundbar wegen besserem Klang zu kaufen, Dolby Atmos hat noch eine gewisse Verlockung, aber solange das so stiefmütterlich unterstützt wird ist das für mich erstmal egal.

Ein Negativpunkt der Soundbar ist das minimalistische Display das gerade mal 8 darstellbaren Zeichen hat und auch das es keine(!) Anzeige gibt ob nun gerade Stereo, Dolby Digital 5.1 oder DTS anliegt. Oder ich habe es bisher noch nicht entdeckt. Ist mir ein Rätsel wieso man das weggelassen hat.

Zudem hat sie die schlechte Angewohnheit wenn entweder HDMI ARC oder der optische Ausgang vom TV verwendet wird beides Mal nur TV ARC anzuzeigen, man weiß dann nicht ob HDMI ARC oder Dolby Digital 5.1 aktiv ist und kann auch nicht speziell auf den optischen Eingang wechseln ohne HDMI ARC zu deaktiveren. Alles ziemlich verwirrend.

Gut, wenn man den TV per optischem Kabel mit der Soundbar verbindet und auf den HDMI ARC verzichtet ist das kein Thema, so habe ich das aktuell gehandhabt.

Ich würde sie jederzeit wieder kaufen.
resa8569
Stammgast
#16 erstellt: 23. Feb 2019, 19:53
Ich habe ebenfalls die Bose Soundbar 700 gekauft. Die Verarbeitung ist Top. Aber der Anschluss an den Samsung TV via ARC funktionierte nicht. Egal wie ich es probierte. Das Einzige was funktionierte war die Verbindung mit einem Opticalkabel.
Nur wegen genau dem HDMI Anschluss habe ich mich für die Bose entschieden. Den Optical Anschlüsse hat jede Soundbar. Nach nur einem Abend haben wir die Bose zurück gebracht.
Wir kauften nun die Denn Heos Soundbar. Die Einrichtung, die Anschlüsse und die Klangqualität einfach der Hammer. Ich werde nun komplett auf Heos umsteigen.
Biggydaklaus
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 09. Mai 2019, 22:08
Sorry für das Ausgraben, aber ich habe gerade das Problem n950 vs ms750, SWA700/SWA9000s. Ich habe gerade meine ms650 verkauft (woofer und rears habe ich noch) und habe mir die ms750 und die n950 geholt.

Die rears der n950 sind relativ leise, wenn man kein Atmos/dts:x hat.. aber soll ich 2019 bei einer SB bleiben, die nur 5.1.2 kann und genausoviel kostet wie die n950 (505-75+330+120 vs 999-150)?

Ich muss wohl nochmal den woofer gegeneinander antreten lassen, meine Frau meint, der vom 950 sei lauter (Lautstärke 30 jeweils mit +6 woofer).

Denkt ihr, die Filmemacher legen immer noch DD+ oder 5.1/7.1 Master auf die Discs als zu objektbasiert zu greifen? Die dts:x Demos und Dolby Atmos hören sich schon cool an..

Danke für eure Erfahrungen
Aragon70
Inventar
#18 erstellt: 09. Mai 2019, 23:30
Bin auch gerade am überlegen für meinen zweiten TV eine eigene Soundbar anzuschaffen.

Dolby Atmos wäre nicht schlecht da es in ITunes doch von einigen Filmen unterstützt wird.

Samsung HW-K950, Sony HT-ZF9 oder Sony HT-ST5000 wären bei mir in der engeren Auswahl.

Die Sony ZF9 versucht Atmos mit den 2 Frontlautsprechern hinzubekommen, klingt irgendwoe so als ob man sich das wahrscheinlich mehr einbilden muß als das man es hört, dafür ist sie deutlich günstiger. Dafür gefällt mir die Bedienung der Sony Soundbars gefühlt besser wenn ich mir deren FErnbedienung so ansehe

Oder einfach die neuen Samsung Soundbars

HW-Q70R die schon erhältlich ist und gar nicht so teuer, dafür nur 7 Lautsprecher oder noch 12 Wochen warten auf die HW-Q90R/HW-Q80R Soundbars mit 13 Lautsprechern.
ratrax
Inventar
#19 erstellt: 10. Mai 2019, 00:52
In jedem Test oder Vergleich schnitt der SWA700 um Welten besser ab als die integrierten Subs der komplettsystem Soundbars.

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen dass der 8“ Sub der N950 mit dem swa700 mithalten, geschweige denn besser klingen kann.

Ich habe meine swa700 auf 0 und ab Lautstärke 20 geht schon die Post ab, bei 30 und Sub +6 kriege ich schon Probleme mit den Nachbarn.

Hatte mal Testhalber auf 50 Musik getestet, da haben ohne Übertreibung die Töpfe in der Küche zum vibrieren angefangen.

Die N950 wollte ich mir vorher holen, konnte ich nur in diversen Märkten probehören da war mir der Sub aber zu dezent was aber nichts heißen muss.
Hab mir dann angesehen wieviel Content es eigentlich in Atmos gibt und dann beschlossen auf eine gut klingende 5.1 Lösung zu setzen mit Ausreichend (fast schon zu lauten für mich) lauten Rears in 5.1 da die trotzdem locker 98% des aktuellen Content (zumindest auf Deutsch) abdeckt.
Biggydaklaus
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 10. Mai 2019, 05:16
Bei 30 und +6 bekomme ich „nur“ Probleme mit der Frau, der Krach hält sich bei der n950 noch in Grenzen. Die ms650 war mit 700er aber auch nicht übertrieben laut. Wenn meine Frau bspw Haare föhnt hatte ich immer 35-40 und den 700er auf 6. war „ok“

50-60 lässt auch bei uns die Gläser wackeln.

Aber auch die rears der 5.1 (ms650) sind sehr oft ruhig in Fipmen, das liegt natürlich an den Sounddesignern.. werden die Sides beim 7.1-Downmix über die Rears ausgegeben oder kommen die über den Center? Der Center ist im Durchschnitt nämlich zu laut bei der n950.


[Beitrag von Biggydaklaus am 10. Mai 2019, 05:18 bearbeitet]
Biggydaklaus
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 10. Mai 2019, 20:58
Bei Musik haut der swa 700 mehr rein, wenn man lauter macht. Bei Filmen (N950 auf 19, Sub 6 und ms750 auf 21, Sub 6) hört man kaum einen Unterschied. So ab 30-40 überholt dann der swa, aber vorher ist der n950 nicht wirklich schlechter.. ich hab jetzt die Dolby unfold, Smaug Einöde wenn smaug redet und schaue jetzt noch paar SW8-Szenen an mit 7.1dd+ und dann noch phantastische tierwesen als Atmos..

Kann mich nicht entscheiden bis jetzt, vor allem keine richtigen Nachteile für die n950, außer dass die rears nicht unter die Couch können (Verschwendung bei atmos)
Biggydaklaus
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 12. Mai 2019, 17:15
Bei der MS750 funktionieren sie Tops nicht im Smart Mode, nur bei surround und ein paar anderen Modi, ich finde den Smart Mode aber sehr gut und habe ihn immer drin.

Auch haben die swa9000s weniger power als die Boxen der N950. Ich hatte bei den ms750 mal einen Fehler beim passthrough einer 4K, dass der Anschluss kein hdcp2.2 könne. Gesehen hatte ich nichts, sah nach 2160p aus.

Das einzige was gegen die n950 spricht, ist der lautere swa700. Da kommt der Sub nicht dran. Bei phantastische tierwesen kommt beim disapparieren so ein schönes Wupp aus dem W700 Sub. Beim n950 nicht. Auch beim laut Musik hören bekommt man bei 40+ ein Herzklopfen im Bauch, beim n950 zwar auch, aber irgendwie sind die Höhen zu schrill bei der Lautstärke.

Ich habe mal beide auf 68db mit allen Boxen ausgemessen und fand beim normalen schauen Sie n950 schöner.

Fazit für mich: unter 30 Lautstärke hat die n950 keine Nachteile. Lauter kann ich meist eh nicht hören mit 28qm. Ich werde den sub aber mal an anderen Stellen testen mit dem Stoffteil zur Wand. Die ms750 geht also wieder zurück.


[Beitrag von Biggydaklaus am 12. Mai 2019, 17:18 bearbeitet]
Aragon70
Inventar
#23 erstellt: 08. Jun 2019, 03:14
Weiß jemand ob es möglich ist im gleichen Raum eine MS-750 Soundbar mit Wireless Rear Speakern sowie die SAMSUNG HW-Q90R mit ebenfalls Rear Speakern zu betreiben?

Also nicht gleichzeitig. Ist ok wenn nur jeweils eine an ist

Verwenden die Rücklautsprecher unterschiedliche Kanäle oder kommen sich die in die Quere?

Und kann ich vielleicht die Wireless Rear Speaker der MS-750 auch gleichzeitig mit z.B: einer Q70R oder einer weiteren MS-750 verwenden? Also z.B. das je nachdem welche ich einschalte diese sich mit den Rear Speakern verbindet?
Biggydaklaus
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 08. Jun 2019, 09:36
Laut Support sind die rears über Bluetooth jeweils verbunden, sollten sich also nicht in die Quere kommen. Die rears müssen aber mit einer Soundbar gekoppelt werden, zwei gehen nicht. Man könnte ggfs mit der multiroom App sie zu einer Gruppe machen, das habe ich aber damals nicht getestet..
Aragon70
Inventar
#25 erstellt: 09. Jun 2019, 02:28
Ok, danke für die Info.

Was mir an den Samsung Soundbars leider gar nicht gefällt ist das Bedienkonzept. Einfach ist ja schön, aber ganz so einfach müßte es auch nicht gleich sein.

Am meisten nervt mich das sie oft automatisch umschaltet wenn ich das nicht will. Ich würde das gerne abschalten und hätte lieber gerne für jeden Eingang eine eigene Taste auf der Fernbedienung.

Ebenso verstehe ich nicht wieso man keine Anzeige hat die mir sagt welches Signal die Soundbar gerade empfängt. Wäre oftmals spannend zu wissen es Stereo 5.1, 7.1, DTS etc. ist. Mit Apple TV 4K sind einige Filme auf Amazon Prime nicht als 5.1 gekennzeichnet obwohl sie 5.1 Sound haben. Klar kann mans hier und da auch mal raushören, aber nicht immer.

Wie sieht das mit anderen Soundbars aus? Machen die von Bose, LG oder Sony das besser?
HIFI_Spetziii
Neuling
#26 erstellt: 15. Jun 2019, 11:18
Hallo!

Ich kann dich da voll verstehen, das du nicht so viel Geld ausgeben möchtest, aber du kannst keine Soundbar ohne Sub/Bass Module betreiben, ohne das es sich mega anhört!
Soundbars haben mehr oder weniger nur Hoch und Mitteltöner, das Bass macht erst das aus, was man haben möchte!

Und ich empfehle dir dir Soundbar 700 mit Bass Module!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Soundbar aufstellen (bose 700)
polska2311 am 29.12.2018  –  Letzte Antwort am 29.12.2018  –  2 Beiträge
Samsung HW-F550 Soundbar?
Nerthus am 11.11.2013  –  Letzte Antwort am 14.11.2013  –  21 Beiträge
Samsung soundbar HW J7501
Benny99* am 26.09.2015  –  Letzte Antwort am 09.12.2015  –  4 Beiträge
Samsung Soundbar HW-J355
kogu am 26.12.2015  –  Letzte Antwort am 28.12.2015  –  4 Beiträge
Samsung HW-F350 Soundbar
Gigablue_Newbie am 23.02.2016  –  Letzte Antwort am 28.02.2016  –  3 Beiträge
Samsung HW-K950 Soundbar
rockopa am 14.09.2016  –  Letzte Antwort am 26.01.2019  –  470 Beiträge
Soundbar Samsung hw-j6500
stephanbde19 am 25.03.2017  –  Letzte Antwort am 28.03.2017  –  3 Beiträge
Bose Soundbar 700 Adaptiq Pflicht?
Vegetaonline am 16.12.2018  –  Letzte Antwort am 17.12.2018  –  3 Beiträge
Samsung HW-C450 Soundbar anschliessen
Nazgul1984 am 01.11.2010  –  Letzte Antwort am 05.07.2011  –  39 Beiträge
Samsung HW-C450 Soundbar Firmware
vsa am 01.07.2011  –  Letzte Antwort am 13.07.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.583 ( Heute: 31 )
  • Neuestes MitgliedTK-745
  • Gesamtzahl an Themen1.443.535
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.470.893

Hersteller in diesem Thread Widget schließen