Beratung Yamaha YAS 207

+A -A
Autor
Beitrag
hysterix79
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 30. Dez 2018, 20:37
Hallo. Ich habe bisher die Sony HT RT 3 besessen bzw besitze sie noch. Leider fehlt mir bei der Soundbar der Bass und generell finde ich sie einfach vom Sound her zu Mager. Ich habe daher nach langem suchen und etlichen Berichten mich für die Yamaha YAS 207 entschieden. Nun habe ich aber auch die JBL SB 450 gesehen die mich auch reizt. Ich wollte aber nicht mehr wie 300 Euro max ausgeben daher würde die JBL SB 450 eh nur gebraucht in Frage kommen. Hat wer die YAS 207 und kann dazu was sagen wie der Bass ist auch bei Musik?


[Beitrag von hysterix79 am 30. Dez 2018, 20:40 bearbeitet]
MaxPower
Stammgast
#2 erstellt: 31. Dez 2018, 01:08
Hol dir lieber die YAS107 und kauf dir einen kabelgebundenen SW dazu., die Trennfrequenz des SW bei der 207 ist viel zu hoch. Dazu gibt es im avs-forum.com mindestens 1 Thread mit entsprechenden SW-Empfehlungen.
frankundjan
Stammgast
#3 erstellt: 31. Dez 2018, 11:52
dto, dem kann ich nur zustimmen, die YAS 207 hat einen Fehler in der Konstruktion bzw. Fimware der nicht zu beheben ist.

Ich hatte die YAS107 und mir gefiel sie nach einiger Zeit nicht mehr, da die Stimmen Zischlaute produziert haben und die Bühne doch sehr schmal war.
Der Bass war hervorragend mit seperaten vorhandenen Subwoofer.

Ich würde Dir empfehlen mindestens 2 verschiedene SB zu bestellen und zuhause probehören.

Die JBL SB 450 gibt es bei ebay als B-Ware für 279 € mit Rückgabemöglichkeit.
hysterix79
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 31. Dez 2018, 11:57
Hi und danke erstmal für das Feedback. Das mit dem Sub das es da Probleme gibt habe ich auch gelesen, aber nicht jeder empfindet das so daher will ich es erstmal testen. Zur Not kann ich ja immer noch ein Kabelgebunden Sub mir dazu kaufen. Ich satnd auch schon davor mir die Teufel 52 THX zu kaufen aber die ist recht teuer auch noch gebraucht und sie soll zwar vom Bass Top sein aber ebend nicht so vom Klang her wie die YAS 207. In anderen Foren wurden Berichtet das es wohl drauf ankommt wo man den SUB von der YAS 207 hin stellt und das man sie so aufstellt das der SUB das Bluetooth Signal nicht verlieren kann. ICh hoffe ja das sie zumindest besser ist wie meine jetzige Sony HT RT3 die in meinen Augen schlechter ist wie meine Sony HT XT1 die ich im Schlafzimmer habe. Guten Rutsch an alle


[Beitrag von hysterix79 am 31. Dez 2018, 11:58 bearbeitet]
MaxPower
Stammgast
#5 erstellt: 31. Dez 2018, 17:03
Dir ist anscheinend nicht klar, dass die 207 keinen Subwoofer-Out besitzt. Du kannst da also keinen anderen SW anschließen. Ebenfalls einen guten Rutsch!
hysterix79
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 31. Dez 2018, 17:35
Doch das ist mir schon klar ich habe sie aber schon bestellt. Ich kann sie ja testen und wenn nicht gefällt geht sie wieder zurück. Mich wundert es nur, das sie so viele gute Teste bekommen hat. Davon ab wieso behebt Yamaha den Fehler nicht bei den neuen Soundbars die sie Produzieren ?
MaxPower
Stammgast
#7 erstellt: 31. Dez 2018, 18:25
Auf Testberichte kannst du einen Sch.... geben, es sei denn die Geräte wurden anonym selbst gekauft.
Die Adressen von den Testzeitschriften, Profitestern im Internet, etc sind den Herstellern doch bekannt (Impressum). Normalerweise erhalten diese die Geräte auch als Leihgabe, was sich bei einem schlechten Testergebnis, wohl schnell erledigen wird. Aber selbst bei Kauf und Versand an deren Adresse, geht bei den Herstellern eine Warnmeldung hoch. Deswegen gibt es auch bei den meisten Zeitschriften oder Internettestseiten (areadvd) keine schlechten Ergebnisse und man muss zwischen den Zeilen lesen.
Der Knaller sind die Zeizschriften mit der Notenverteilung 1+ bis 1,6. Letztere bedeutet so viel wie Kernschrott. Alle Geräte schlechter als 1,2 kann man vernachlässigen oder direkt in die Tonne kloppen.
Wenn alle Geräte so gut wie ihre Testergebnisse wären, wieso gibt es dann so viele Unzufriedene?
Die YAS 207 kostet unter 300€. Da muss man mal die Kirche im Dorf lassen, Der Hersteller will Geld verdienen, der Händler auch. Wer erwartet denn bei dem Kurs ein Spitzengerät? Die hohe Trennfrequenz gibt es auch in höheren Preisklassen,die Yamaha YSP 2500 hatte diese auch, habe ich selbst mal besessen.
hysterix79
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 31. Dez 2018, 18:54
Das stimmt wohl aber 80 % der Käufer mal aus allen Bewertungen genommen scheinen ja dennoch super zufrieden zu sein.Ob die Leute die diese Geräte bkommen zu gunsten des Herstellers testen wage ich zu bezweifeln. Gutes Beispiel ist zb Technik Faultier bei Youtube der ehrlich testest und kein Blatt vorm Mund nimmt. Das ist ja auch der Sinn der Sache das es ehrlich getestet wird. Und das Stiftung Warentest sich von Ymaha und allen anderen Herstellern einkaufen lässt hmm..denn sie testen ja nicht nur Positiv. Ich hatte bisher nur die Sony HT XT3 die leider kaputt gegangen ist daher hatte ich mir die Sony HT RT 3 gekauft die aber eine Entäuschung ist auf längere Zeit, da hat meine Creative 2.1 PC Anlage besseren Sound und besseren Bass und das für 34 Euro Ansonsten werkelt ebend noch die Sony HT XT1 im Schlafzimmer und die ist Top muss ich sagen. Aber 800 Euro und aufwärst für eine Soundbar naja denn kann ich mir auch eine richtige Anlage hin stellen. Ich werde die YAS testen und schauen ob ich damit glücklich werde denn ich habe sie neu für 250 Euro bekommen und wenn ich unglücklich bin geht sie halt zurück und dann werde ich wohl richtung Teufel oder JBL gucken.


[Beitrag von hysterix79 am 31. Dez 2018, 19:24 bearbeitet]
hysterix79
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 31. Dez 2018, 20:20
Und wäre denn der JBL SB450 eine bessere Alternative?
MaxPower
Stammgast
#10 erstellt: 31. Dez 2018, 20:45
Laut JBL-Homepage wird kein DTS unterstützt, ein No-Go..
hysterix79
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 31. Dez 2018, 21:16
Ok na denn teste ich einfacch mal die YAS 207 und vieileicht reicht sie mir ja und bin zufrieden damit. Laut einem User scheint man das Problem ja relativ gut in den Griff zu bekommen.

Zitat:
Zu beginn hatte ich gemischte gefühle. Der ton bei filmen war überwältigend. Allerdings war der subwoofer bei musik sehr unpräzise und dröhnte. Ich war überhaupt nicht zufrieden und wollte die soundbar zurücksenden. Auch das thema mit den stimmen/subwooferproblem kann ich bestätigen. Die probleme konnte ich aber relativ einfach umgehen, indem ich bei musik auf extended bass und stereo modus umgestellt habe und der bass auf der höchsten stufe lief. Bei filmen muss man den sourround modus einstellen (achtung die blaue led muss leuchten- wenn diese nicht leuchtet —>firmware update) und dann bass auf neutral. Was auch hilft ist den dubwoofer direkt unter die soundbar zu stellen. Dann sind die stimmen auch kein problem mehr.
Zitat ENDE


Update: Habe nun diese gefuden von Yamaha was ist davon zu halten? Yamaha YSP-3300


[Beitrag von hysterix79 am 31. Dez 2018, 22:13 bearbeitet]
MaxPower
Stammgast
#12 erstellt: 31. Dez 2018, 23:21
Bei meiner YSP 2500 habe ich das auch so gemacht, SW direkt neben der Bar, kann man mit leben.
Die 3300 ist uralt aus 2014,kein HDR,keine echte 4K-Tauglichkeit, da kein HDCP2.2 , kann man umgehen mit einem entsprechendem HDMI-Switch (http://www.hifi-forum.de/viewthread-266-4147.html), außerdem ein Soundprojektor, der mittels Reflexion arbeitet. Dein Raum muss dafür geeignet sein (Bedienungsanleitung). Für 300€ ist die YAS 207 schon ok, da wirst du nicht viel finden, was taugt.
hysterix79
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 07. Jan 2019, 16:45
Hallo ich habe heute die YAS 207 bekommen und das Problem wurde von Yamaha behoben das der Sub sich auschaltet wenn man leise hört,zumindst bei den neuen Produktionen. Also bei mir funktioniert das einwandfrei egal wie leise ich höre der Sub bleibt an. Habe auch in einem anderen Forum gelesen das dort auch gesagt wurde das die neuen Produktionen diesen Fehler nicht mehr besitzen. Also ich bin mega zufrieden mit der Soundbar im Vergleich zur Sony HT RT3 , Sony HT XT1, Sony HT XT3 ist diese Soundbar Bombe.
ptpt
Neuling
#14 erstellt: 26. Nov 2021, 17:11
Hallo zusammen,

ich habe es auch jetzt im Jahr 2021 noch gewagt eine Yamaha YAS-207 zu kaufen. Da es aus Platzgründen leider kein anderes System werden konnte, musste es eine Soundbar sein.

Eine Frage an alle, die die Soundbar haben. Ich habe zum Test mal den Subwoofer ausgeschaltet um den Sound der Soundbar zu hören. Über Bluetooth ist die Qualität sowas von schlecht, da klingt selbst mein Smartphone voller. Über HDMI ist es ein wenig besser, aber dennoch sehr schwach. Ist das bei euch auch so oder sind da irgendwie die Mitteltöner defekt?

Mir war klar dass aus einer Soundbar keine vernünftigen Mitten kommen können, aber so wenig? Mit Subwoofer geht das ganze, ist in einer Mietwohnung aber auch nicht so ideal^^ Es stört schon etwas, dass bei Dialogen und tieferen Stimmen der Subwoofer übernehmen muss.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha YAS 207
Samba70 am 31.07.2017  –  Letzte Antwort am 24.07.2020  –  53 Beiträge
Yamaha YAS 207 Ton Frage
MadBaer am 03.01.2019  –  Letzte Antwort am 06.03.2019  –  19 Beiträge
Yamaha YAS-207 Bass Extension
mikkenb am 05.05.2019  –  Letzte Antwort am 08.05.2019  –  4 Beiträge
soundbar yas 207
Trabant601 am 16.09.2017  –  Letzte Antwort am 17.09.2017  –  10 Beiträge
YAS 207 zusatzlautsprecher bluetooth
tilmanausberlin am 16.11.2018  –  Letzte Antwort am 17.11.2018  –  10 Beiträge
Teufel Cinebar One+ vs Yamaha YAS-207.
Tarles am 26.05.2018  –  Letzte Antwort am 29.05.2018  –  2 Beiträge
Yamaha Soundbar YAS 207 schaltet sich mittendrin ein
sil3ntstorm am 27.11.2017  –  Letzte Antwort am 27.11.2017  –  3 Beiträge
Echo an Yamaha YAS-207 - Eingang automatisch wechseln
raimuell am 19.10.2018  –  Letzte Antwort am 23.12.2021  –  4 Beiträge
Telefunken TV mit Yamaha YAS 207 verbinden nicht möglich!
ThorOdinson266 am 02.07.2019  –  Letzte Antwort am 16.10.2019  –  16 Beiträge
Soundbar Yamaha YAS-207 oder ATS-2070 zu empfehlen?
luidefunes am 10.07.2019  –  Letzte Antwort am 10.07.2019  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder913.886 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedCoVaC
  • Gesamtzahl an Themen1.526.976
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.054.192

Hersteller in diesem Thread Widget schließen