Denon AVR 1911 mit NuBox 511 ?

+A -A
Autor
Beitrag
triedis
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 20. Dez 2010, 16:50
hallo eignet sich diese Kombi. zum anfangen stück für stück eine 5.1 Anlage aufzubauen.

Räumlichkeit
4,5x5m, 1/3 seitlich offen richtung Küche
Anforderung sollte Musik hören und filme schauen sein.

hat diese kombi schon jemand gehört oder gibts was zu verbessern ?
triedis
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 20. Dez 2010, 17:09
oder noch besser den Pioneer VSX-918 ?
Meischlix
Inventar
#3 erstellt: 20. Dez 2010, 21:33
Hi,

ich würde den Denon nehmen. Von der Leistung her reicht der gut aus und Denon hat den Ruf sehr gut zu Nubert zu passen.
Außerdem kann man beim Pio meines Wissens kein ATM einschleifen (wenn man es denn möchte), bei 1911 dagegen schon.

Grüße
Meischlix
triedis
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 21. Dez 2010, 14:10
was bitte ist ein ATM ?

(beim KFZ wäre es ein AusTauschMotor)
Meischlix
Inventar
#5 erstellt: 21. Dez 2010, 14:17
Hi,

das ist ein Zusatzmodul für Nubert-Lautsprecher, von denen für jeden Boxentyp eines gibt >>Klick<<.
Damit kann man den Hoch- und Mittentonbereich an die Raumakustik/Hörvorlieben anpassen und den Frequenzgang bei -3 dB bis auf 32 Hz erweitern. Allerdings etwas auf Kosten des Maximalpegels aufgrund der erhöhten Membranauslenkung.

Grüße
Meischlix
triedis
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 21. Dez 2010, 14:44
Danke
bringt dieses Modul so viel ?
ich glaub ich muß das mal anhören

Danke für die Infos
grüßle
mattberlin
Stammgast
#7 erstellt: 21. Dez 2010, 14:46
Bringt so viel das Teil. Hatte es einmal für meine "alten" Lautsprecher. Waren nicht mal Nubert, sondern Chario, aber auch damit hat es hervorragned funktioniert. Für den Preis des Moduls sollte man sich dann aber, wenn man den Platz hat, gleich für größere LS entscheidet.


[Beitrag von mattberlin am 21. Dez 2010, 14:49 bearbeitet]
triedis
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 21. Dez 2010, 14:55
ich glaube da fehlt uns der Platz, musste meine Frau schon überreden eigentlich ist das ziel gewesen, so klein als möglich, ein test brachten aber schnell den unterschied ans tageslicht
Ohrenschmerzen oder Ohrenmassagen !
Meischlix
Inventar
#9 erstellt: 21. Dez 2010, 15:06
Hi,

ja, das bringt relativ viel. Stimme aber meinen Vorredner zu, meistens kommt man mit dem Modul an den Tiefgang der nächst größeren Box heran, was mitunter sehr praktisch sein kann (wenn man keinen Platz für größere hat oder keine größeren möchte). Zudem bleiben nach wie vor noch die Anpassungsmöglichkeiten was je nach Raum wirklich Sinn machen kann.

Grüße
Meischlix
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon AVR-1911
bbegger am 16.06.2010  –  Letzte Antwort am 16.06.2010  –  2 Beiträge
Denon AVR-1911
Merandor am 16.06.2011  –  Letzte Antwort am 22.06.2011  –  16 Beiträge
Einrichtung Denon AVR 1911
Ronny4 am 05.03.2011  –  Letzte Antwort am 08.03.2011  –  4 Beiträge
Denon AVR 1911 - Lautstärkeregelung
***sneaker*** am 02.05.2011  –  Letzte Antwort am 02.05.2011  –  2 Beiträge
Denon AVR 1911 BILDAUSFALL
Wotan18 am 01.02.2011  –  Letzte Antwort am 07.02.2011  –  4 Beiträge
Lautstärkeanpassung Denon AVR 1911
Ronny4 am 05.03.2011  –  Letzte Antwort am 06.03.2011  –  2 Beiträge
Denon AVR 1911 Anschluss
Dreamworks am 28.07.2010  –  Letzte Antwort am 29.07.2010  –  15 Beiträge
Denon AVR 1911 Einstellung
SirFranzelot am 25.07.2010  –  Letzte Antwort am 25.07.2010  –  3 Beiträge
AVR 1911
sigges2001 am 05.08.2011  –  Letzte Antwort am 06.08.2011  –  4 Beiträge
Denon AVR 1911 völlig ausschalten
Ronny4 am 19.03.2011  –  Letzte Antwort am 23.03.2011  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder858.062 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitgliedwellwurst
  • Gesamtzahl an Themen1.430.193
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.214.226

Hersteller in diesem Thread Widget schließen